Lichtschalter
  • Gutscheinsammler

    Bei uns findest du alle tollen Gutscheine zum kopieren und einlösen für deinen Online-Einkauf. Es stehen über 2.300 Shops zur Auswahl!

  • Urlaubspiraten

    Wir finden für euch die besten Reisen, günstigsten Flüge, und Gutscheine um in Hotels richtig zu sparen. Tipps & Tricks sind inklusive!

  • Abos gratis!

    Durch uns könnt ihr Werbeprämien und Abo-Kosten ganz einfach verrechnen und vergleichen. Dadurch könnt ihr zahlreiche Zeitschriften effektiv sehr günstig oder sogar umsonst lesen.

  • Chillmo

    Bei uns geht’s rund um Videospiele und Filme, günstigste Bezugsmöglichkeiten, Releases und was sonst noch so läuft in der Videospiel- und Filmwelt.

Sharkoon Rapid-Case 1TB und Hitachi 1TB

Da ja bei externen Festplattten schon lange nicht mehr die Festplatten der begrenzende Faktor sind, sondern meistens die USB-Schnittstelle, gewinnen externe Festplatten mit e-SATA Anschluss immer mehr Freunde. Alternate bietet momentan den günstigsten Einstieg im 1TB hierfür an.

Leider ist kein e-SATA Kabel mit im Lieferumfang enthalten, dies kann man günstig für 2-6€ (je nach Qualität und Länge) in der Bucht oder auch bei Amazon nachkaufen.

sharkoon_rapid_case

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist eine Samsung HD103SI verbaut (Idealopreis: 71€). Diese nicht die allerschnellste (~80MB/s) und auch nicht die leisteste (aber auch nicht laut). Zum Gehäuse selber gibt es leider nicht viel zu sagen, außer dass es einen e-SATA-Anschluss, einen USB 2.0 Anschluss und einen An/Aus-Schalter gibt. Einen extra Lüfter gibt es zum Glück nicht. Zur Geschwindigkeit des Gehäuses habe ich leider keine Infos gefunden.

 

Und da wir gerade bei externen Festplatten sind, kann man auch noch kurz die Hitachi bei Plus.de erwähnen.

 

 

Externe 1TB Festplatten hatten wir aber auch schon deutlich günstiger, aktuell scheint der Preis aber leider zu stagnieren :( Im €/GB-Schnitt fährt man aber momentan mit den 1,5TB Festplatten am besten. Bei Amazon bekommt die Kiste bei fast 100 Bewertungen 4,5 Sterne. Laut Erfahrungsberichten bei Amazon werden leider unterschiedliche Festplatten verbaut – alte Hitachi HDE721010SLA330 und neue HDS721010CLA332. Die Performance liegt mit ~25MB/s im guten USB 2.0 Mittelmaß.

deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 4:54 am

Bin auf der Suche nach einer externen Festplatte für mein Macbook. Will dort auch Windows drauf installieren. Was empfiehlt sich da? Hab an eine 2,5″ gedacht wegen der Größe und weil keine externe Stromversorgung. Nur macht mit die Geschwindigkeit ein bisschen Sorgen. Gibt es eine akzeptable Alternative zu USB 2.0 ? Firewire?

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 6:46 am

Mit einem Preis von € 102,90 (und damit € 68,60 pro TB) ist die 1,5TB-Variante der Sharkoon-Platte bei Alternate noch etwas günstiger als die 1TB-Platte. Bei der 1,5TB-Version wird eine Samsung HD154UI verbaut. Einige Nutzer haben allerdings Probleme mit dem Betrieb per eSATA (im AHCI-Modus), auch variieren die Angaben zur Geschwindigkeit zwischen 35 und 102 MB/s.

  Zitieren


Obsi Februar 18, 2010 um 7:06 am

Wie auch schon in den Kommentaren bei Zack Zack erwähnt, ist das Angebot der Sharkoon jetzt auch nicht so wild. Der nächst teurere Anbieter im Netz verlangt inkl. Versand nicht mal 5€ mehr.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 7:17 am

“Einen extra Lüfter gibt es zum Glück nicht.”

Welcher die Lebensdauer der Platte zwar erhöhen würde, aber zum Glück ist keiner eingebaut. ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 7:17 am

Vielen Dak für die Infos, der Gutschein kommt wie gerufen. Macht weiter so!
LG, Michael

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 8:43 am

@Chris

was für eine Frage. Prostitution natürlich!

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 7:59 am

Wie sieht das denn wohl bei der Sharkoon mit der Herstellergarantie auf die verbaute Festplatte aus?

Hat man hier wohl die Chance, bei Störungen nach 2,9 Jahren die Platte zu tauschen?

Oder bezahlt man den Preisvorteil mit einem Verzicht auf zweieinhalb Jahre Garantie?

  Zitieren


masterchris_99 Februar 18, 2010 um 8:08 am

Was sind atm eigentlich die günstigsten Methoden um an USB Festplatten ranzukommen? 3.5″ sowie 2.5″

mfg Chris

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 8:36 am

suche auch noch ne günstige HDD… die bei Plus ist mir etwas zu teuer – so ein Saturn angebot fände ich spitze… :D hat da einer was? brauche die eigentl. nur als sicherung, daher wird die nicht viel in gebrauch sein – von daher ist geräuch und größe egal.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 8:46 am

im saturn göttingen gibts auch grade eine 1TB von cn memory für 55€….

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 9:34 am

Für 100€ nehmt ihr am besten von Amazon.de die WDBAAU0015HBK.

Viele Grüße :)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 9:36 am

Ich habe dieses Sharkoon Case schon seit längerem laufen und bin sehr zufrieden.

Wer dieses Gehäuse als eSATA einsetzen möchte sollte darauf achte, bereits bei der Installation des OS, AHCI im Bios aktiviert zu haben.

Es kommt auch vor, dass die Platte beim Anschalten nicht auf Anhieb erkannt wird. In dem Fall muss man sie einfach einmal aus- und wieder anschalten. Dies passiert aber nur dann, wenn die Platte beim Booten des OS nicht angeschaltet war.

Es gibt aber auch Berichte, dass manche AHCI-Controller nicht so gut mit dem Gehäuse können.

Cya

  Zitieren


Scooby Februar 18, 2010 um 9:48 am

Die Hitachi würde ich nicht nehmen. Die ist laut und der Netzstecker fiept … unerträglich.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 9:49 am

blöd. Bissl weit weg… ;)

Dyrad: im saturn göttingen gibts auch grade eine 1TB von cn memory für 55€….

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 9:50 am

Reinhold Messner: WDBAAU0015HBK

Die ist mangels eSATA aber wesentlich langsamer und damit nur indirekt vergleichbar. Außerdem fehlt ihr ein Netzschalter.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 10:06 am

Erfahrungsberichte gibts z.B. bei alternate.

Das Gehäuse hat mit einigen eSATA-Controllern Probleme.

Wurde daher schon von mehreren Seiten (inkl. Alternate) günstig angeboten. z.B. vor ca. 1-2 Monaten bekam man 1,5TB USB2/eSATA mit dem Gehäuse für 99€.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 10:16 am

Also meine Erfahrung mit eSATA ist eher ernüchternd. Mein letztes Mainboard hat es unterstützt und mein WD MyBook auch, aber über eSATA kam es immer wieder zu schreibfehlern. Über USB war hingegen alles in Ordnung. Fraglich ob sich eSATA überhaupt noch lohnt, jetzt wo sich langsam aber sicher der Siegeszug von USB 3.0 abzeichnet.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 10:33 am

USB 2.0 ist einfach nur Müll. Die Festplatten werden immer riesiger, wie soll man denn per USB 2.0 in absehbarer Zeit eine 1,5 TB-Platte füllen? eSATA wird leider nicht von allen Rechnern unterstützt, aber ein Slotblech für die Hinausführung eines internen SATA-Anschlusses kostet auch nicht die Welt. HOFFENTLICH wird USB 3.0 schnell zum neuen Standard, ich habe wirklich keine Lust mehr auf 2.0.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 10:45 am

Habe die Verbatim 1TB (leider nur USB) und habe die darin enthaltene Samsung 103SI als Systemplatte verwendet. Ich finde sie sehr leise und die wird praktisch nicht mal handwarm. Verglichen mit einer WD 250 GB (1 Platter?) ist sie einen kleinen Tick schneller.

Weiß jemand, wie ein eSATA Gehäuse innen aussieht? Da ist doch nur ein Stück Draht von der eSATA Buchse zur Platte, oder?

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 10:56 am

Hm, eSATA war zwar ganz schön, aber ich denke in Zukunft wird sich USB 3.0 durchsetzen. Es gibt jetzt schon externe Festplatten mit 1TB für 120€, evtl. noch ne PCI Karte fürs Mainboard mit ca. 45€ und schon ist man um einiges schneller. =)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 10:56 am

NurSonTyp: Also meine Erfahrung mit eSATA ist eher ernüchternd. Mein letztes Mainboard hat es unterstützt und mein WD MyBook auch, aber über eSATA kam es immer wieder zu schreibfehlern. Über USB war hingegen alles in Ordnung. Fraglich ob sich eSATA überhaupt noch lohnt, jetzt wo sich langsam aber sicher der Siegeszug von USB 3.0 abzeichnet.

sehe ich anderst.
finde es fraglich ob sich usb 3.0 überhaupt noch lohnt, jetzt wo sich langsam aber sicher der Siegeszug von (e)-sata abzeichnet.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 11:27 am

Gibt es eigentlich schnelle und zahlbare Adapter von eSATA auf Firewire?

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 12:10 pm

USB 3.0 wird sich definitv durchsetzen. In USB 3.0 steckst du auch deine ganzen alten Geräte, Webcams, Drucks, etc… Das Allround-Konzept von USB ist unschlagbar und für die Hersteller mit Abstand am einfachsten handlebar. Deswegen werden Geschichten wie eSATA, Firewire, etc immer ein Nischendasein fristen müssen.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 12:17 pm

Dominik:
Hm, eSATA war zwar ganz schön, aber ich denke in Zukunft wird sich USB 3.0 durchsetzen. Es gibt jetzt schon externe Festplatten mit 1TB für 120€, evtl. noch ne PCI Karte fürs Mainboard mit ca. 45€ und schon ist man um einiges schneller. =)

Von wegen USB 3.0 um einiges schneller. Die Geschwindigkeit gibt immer noch die Festplatte vor!

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 12:53 pm

Wenn ich drann denke, dass mein erster PC satte 1,6 GB Speicher hatte und alle meine Freunde zu mir meinten. “Was willst du denn mit so einer maschine? voll übertrieben” und wenn ich mir jetz die Festplatten angucke mit mehreren TB an Speicher… Da darf man ganicht ausrechnen was ich vor jahren für meine alte Platte bezahlt hab ;-)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 12:55 pm

Diego: Wenn ich drann denke, dass mein erster PC satte 1,6 GB Speicher hatte und alle meine Freunde zu mir meinten. “Was willst du denn mit so einer maschine? voll übertrieben” und wenn ich mir jetz die Festplatten angucke mit mehreren TB an Speicher… Da darf man ganicht ausrechnen was ich vor jahren für meine alte Platte bezahlt hab

Jammerlappen. 20 Megabyte-Festplatte für den Amiga sage ich nur! Über 1000 Mark damals. ;-)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 12:56 pm

mein erster hatte 500 MB :D jaja, das waren noch zeiten. Lang lebe die Floppy ^^

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 1:00 pm

Kennt jemand ein gutes Saturn oder MM ext. Festplatten Angebot für ~50€?
Habe noch einen MM Gutschein und würde dann zu meinem MM oder Saturn fahren und fragen, ob sie den Preis halten.
Wenn möglich wäre ein hochgeladenes Prospekt schön :)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 1:02 pm

dusslchen:
Von wegen USB 3.0 um einiges schneller. Die Geschwindigkeit gibt immer noch die Festplatte vor!

Richtig – wobei USB 3.0 vermutlich an die Geschwindigkeit von eSATA herankommen kann, und damit immerhin USB 2.0 weit hinter sich lassen wird.
Vorteilhaft ist aber, das Festplatten über USB 3.0 auch mit Strom versorgt werden können und man sich so öfter das Netzteil sparen könnte…

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 1:11 pm

Test mit HDtune: ~30 MB/s über USB 2.0
Test kopieren (Dateigröße >3MB): ~20 MB/s über USB 2.0 (wird auch bei großen Dateien kaum besser)
diese Festplatte im System mit HDtune: 50-110 MB/s

Power over eSATA gibts auch noch (irgendwann?) aber USB ist wohl universeller (steckt ja schon im Namen). Allerdings ist eSATA theoretisch billiger weil kein Controller verwendet werden muß. Einfach Netzteil ins Gehäuse und eSATA Kabel vom PC ran. Real sind die Gehäuse noch teuer weil schneller und Nische.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 1:53 pm

also ich betreibe dieses case http://www.amazon.de/easyNova-Geh%C3%A4use-Laufwerk-e-SATA-USB2-0/dp/B00114TPXC/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=ce-de&qid=1266497442&sr=8-1 mit einer 1,5tb von wd und kam vor mehr als nem halben jahr auf 130€ und bin mehr als zufrieden. eSata war unter vista so 75mb/s schnell. leider ist es bei win7 maximal 35mb/s. nutze es an nem laptop via e-sata-pcmia karte. evtl liegts an treibern oder sontwas. aber esata war echt schnell am anfang bei mir.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 2:03 pm

cooles produkt.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 3:36 pm

elch:
sehe ich anderst.
finde es fraglich ob sich usb 3.0 überhaupt noch lohnt, jetzt wo sich langsam aber sicher der Siegeszug von (e)-sata abzeichnet.

Siegeszug von eSATA? Du meinst eher das letzte aufblitzen. Da eSATAp immer noch keine richtige Verbreitung gefunden hat und eSATA meist recht wenig Anschlüsse vorhanden sind wird das wohl eher nichts mehr.
Warum auch, USB brauche ich sowieso und eSATA Ports nehmen da bloß Platz weg der mit USB gefüllt werden könnte. Außerdem ist da auch für den Strom gesorgt, wenn auch nicht wirklich genug aber das klappt dann vielleicht mit nem Y-Kabel.
Warten wir es ab, ich würde sagen wozu noch eSATA…

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 5:20 pm

Also scheinbar ist eSATA schon ein Stückchen schneller als USB 3.0, aber so viel schenken sich die beiden da jetzt auch nicht. Ändert aber nichts daran, dass es kaum verwendet wird. Schon alleine durch den Namen wird sich USB 3 aber wie ich glaube stärker verbreiten als es eSATA jemals getan hat. Und wenn ich dann noch an die Abwärtskompatibilität denke wird für mich nur noch deutlicher, dass ich USB3 gegenüber eSATA den Vorzug gebe.

http://www.tecchannel.de/pc_mobile/komponenten/2025664/test_usb30_superspeed_gegen_usb_20_und_esata/

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 6:05 pm

also ich hab eine 1,5 Me2 Festplatte mit eSata und per DELL 6500 Laptop ist das nicht schneller als USB *schulterzuck* Habe aber auch Win7 laufen – vielleicht liegt es daran. Die Platte ist auch nicht die teuerste gewesen, könnte auch ein Punkt sein. Ich weiß es nicht. Würde dafür aber für den Anschluss nicht mehr Geld ausgeben.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 18, 2010 um 9:37 pm

@ USB vs eSATA
Na dann hoffen wir mal dass USB 4.0 nicht wieder 10 Jahre auf sich warten lässt.
Dann ist ein “Sieg” von USB 3.0 über esata nur zu wünschen, jedoch entwickelt sich sata einfach viel schneller.
SATA 3 gibt es ja dann auch wieder als eSATA, dass mit theoretischen 6 GBit/s dann die theoretischen 5GBit/s von USB schon wieder überflügelt.
Und Sata wurde erst 2000 eingeführt, also doppelt so schnelle Entwicklung gegenüber USB.

Für die nächsten 3 Jahre – jenach SSD Preisen auch 5 – wird man nicht mehr als USB 3.0 brauchen, nur wenn es dann nochmal weitere 7 // 5 Jahre dauert wirds wieder eng

btw ich hab die esata Platte gekauft, und bin dabei zum ersten mal auf die x9.99€ Preise reingefallen, dachte sie kostet 60€, naja mal sagen was die Benchmarks sagen, sonst geht sie halt zurück und ich kauf mir eine schnelle 1TB Platte plus Gehäuse extra

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 19, 2010 um 11:36 am

Ja ich denke auch das 500MB/s Übertragungsrate recht knapp werden könnte.
Vor allem wenn ich alle zwei Minuten meine 5TB Daten kopieren möchte…

Sata wird aber sicher auch noch an seine Grenzen stoßen und eSATA ist weit entfernt von gut nutzbar.

Ein weiterer Nachteil von eSATA ist eben eine zusätzliche Buchse die nicht ‘universell’ eingesetzt werden kann.

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 25, 2010 um 9:37 am

Hat jemand bei Plus bestellt und die Platte schon erhalten? Bei mir steht als Status immer noch “In Bearbeitung”…

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 25, 2010 um 1:48 pm

Stephan: Hat jemand bei Plus bestellt und die Platte schon erhalten? Bei mir steht als Status immer noch “In Bearbeitung”…

…bei mir auch. Ist auch aktuell nicht mehr im Angebot. Hoffentlich kommt sie überhaupt noch.

  Zitieren


Schreibe einen Kommentar

Über MyDealZ.de

Die Community findet, meldet und bewertet Deals, Gutscheine und Angebote. Macht mit und jagt gemeinsam die besten On- und Offline-Schnäppchen. Natürlich vollkommen kostenlos!

Statistik
  • Benutzer 253287
  • Beiträge 290336
  • Kommentare 3460902
  • Gerade online 8352
  • Gäste 7219
  • Benutzer 1133
  • Rekord 18383
  • Gäste 16729
  • Benutzer 1654

Copyright 2010 – Impressum | Kontakt