1. Apple Magic Mouse für 39€ – B-Ware – Bluetooth Maus *UPDATE8*

    133 mydealz 5. Dezember, 2012

    UPDATE 8

    Inzwischen schon fast ein Dauerangebot, aber trotzdem nicht minder interessant:

    Ursprüngliches UPDATE7 vom 29.04.2012:

    UPDATE 7

    Mal wieder verfügbar und sogar wieder 1€ günstiger:

    Und auch wieder inkl. Batterien. Pflichtprogramm für die Maus und alle Mac-Besitzer ist das Better Touch Tool.

    Danke DJJogi.

    Ursprünglicher Artikel vom 06.06.2011:

    Ich war mir nicht ganz sicher, ob ich die Maus mit reinnehmen soll oder nicht, da es aber selten Rabatte auf Apple Produkte gibt und der Preis wirklich gut ist, lass ich euch selber entscheiden, ob ihr zuschlagen wollt oder nicht:

    Wie die Maus bei Amazon auf 4 Sterne kommen konnte, ist mir ein Rätsel, aber jetzt erstmal zu den positiven Punkten. Die Besonderheit der Magic Mouse ist sicherlich, dass es keine ersichtliche Maustaste gibt und die Oberfläche als Multi-Touch Touchpad fungiert. So kann man auch auf der Maus “Gesten” ausführen, die bei MacOS dann Funktionen wie “Bild Ende”, “Desktop anzeigen”, etc. pp auslösen. Lautloses Drücken ist aber nicht möglich (geht wohl doch mit Better Touch Tool). Für die linke Maustaste drückt man einfach links “die ganze Oberfläche” runter und für die rechte Maustaste, das selbe auf der rechten Seite.

    Klingt alles extrem cool und wäre es theoretisch auch, aber da die Maus meiner Meinung nach nicht 100%ig exakt ist und teilweise auch auf einem Mauspad leicht hängt, war ich zwar zufrieden, aber nicht total überzeugt. Was aber absolut lachhaft ist und mich dazu bewegt hat die Maus wieder wegzulegen, war die miese Akkulaufzeit. Okay, ich bin ein absoluter Hardcore Nutzer, aber 2 Wochen ist dann doch einfach zu kurz und tut schon fast im Herzen weh. Das witzigste war aber als die Batterien nach 2 Wochen aus der Magic Mouse (ja, es ging nichts mehr) in die Logitech M555 geworfen habe und noch über 1 Monat die Maus problemlos nutzen konnte.

    Alles in allem sieht sie verdammt schick aus, hat einige coole Features, konnte mich aber nicht überzeugen.

    Ursprüngliches UPDATE6 vom 17.03.2012:

    UPDATE 6

    Das altbekannte Spiel. Der B-Waren Händler aixsellent hat mal wieder den Preis gesenkt:

    Diesmal übrigens wieder inkl. Batterien.

    Danke kxf250.

    Ursprüngliches UPDATE5 vom 22.01.2012:

    UPDATE 5

    Der Händler hatte die Maus jetzt eigentlich durchgehend für 43€ drin. maettithemaster hatte jetzt vorhin darauf hingewiesen, dass der Händler endlich wieder unter die 40€ Grenze gegangen ist:

    In der Beschreibung bezüglich B-Ware heißt es:

    Die Ware kann leichte Lagerspuren aufweisen (z.B. Schlieren/Kratzer auf der weißen Oberfläche)

    Die Funktion ist natürlich einwandfrei

    inkl. Anleitung und Batterien

    12 Monate Gewährleistung

    Pflichtprogramm für die Maus und alle Mac-Besitzer ist das Better Touch Tool.

    Ursprüngliches UPDATE4 vom 08.12.2011:

    UPDATE 4

    Wieder zu haben – danke . Es gibt aber auch weiterhin die Logitech Anywhere Mouse MX.

    Ursprünglicher Artikel vom 21.11.2011:

    UPDATE 3

    aixsellent hat wieder B-Waren Mäuse.

    Danke phil90.

    Ursprüngliches UPDATE2 vom 24.09.2011:

    UPDATE 2

    canonboy1991 hat darauf hingewiesen, dass man bei Ebay gerade ziemlich günstig die Magic Mouse als B-Ware erstehen kann:

    In der Beschreibung bezüglich B-Ware heißt es:

    Die Ware kann leichte Lagerspuren aufweisen (z.B. Schlieren/Kratzer auf der weißen Oberfläche)

    Die Funktion ist natürlich einwandfrei

    inkl. Anleitung und Batterien

    12 Monate Gewährleistung

    Pflichtprogramm für die Maus und alle Mac-Besitzer ist das Better Touch Tool.

    Ursprüngliches UPDATE vom 10.06.2011:

    UPDATE 1

    In den Kommentaren haben sich doch zahlreiche Liebhaber der Maus gefunden. Vielleicht hat sich meine Kritik auch etwas sehr hart gelesen. Die Maus ist keinesfalls schlecht, aber war für mich einfach nicht der richtige Fit. Wer sich für den kleinen weißen Nager entscheiden will, hat noch bis Sonntag 23:59 Zeit, wenn sie nicht vorher ausverkauft sein sollte (glaube ich aber nicht).

  2. 132 Kommentare

  3. Apple Produkte konnten mich noch nie überzeugen …

  4. Bei Apple kauft man auch primär Marke und Design… (bei den Preisen…)

  5. Soll “Lautloses Drücken” Klicken ohne Drücken bedeuten? Das ginge mit BetterTouchTool…

    Waren die zwei Wochen mit “echten” Batterien oder mit Eneloops?

  6. Für den Alltag die beste Maus die mir je unter gekommen ist. Nur für Gaming sollte man etwas anderes nehmen.
    Und vielleicht hast du einfach die falschen Akkus genutzt. Ich habe die Eneloops rein und bei täglicher Nutzung weitaus mehr gehabt. Nie so wenig, dass ich es messen musste aber 4 Wochen++.
    Da ich meinen iMac verkauft habe, und derzeit nur ein Air verwende, nutze ich für den Alltag aber das Trackpad. Zum zocken kommt dann die Razer zum Einsatz. Logitech Mäuse in höheren Preisklassen haben mir nie zugesagt.

  7. Das Preisargument langweilt langsam. Apple macht eben keinen Discount-Ramsch. Aber in der Qualität bekommt man auch mit Windows nichts (viel) günstiger. Von Folgekosten und Support-Aufwand wollen wir gar nicht reden. Aber wieso muss ein Beitrag über eine Maus wieder mit dummen Kommentaren belästigt werden?

  8. svigo: Apple Produkte konnten mich noch nie überzeugen …

    Kommentare die die Welt nicht braucht.

    Zur Maus: Ich war auch nicht überzeigt und habe die Maus (die beim iMac dabei war) verkauft. Wenn die Oberfläche wie ein Trackpad fungieren würde, man also “lautlos Klicken” und ohne die Maus zu bewegen den Mauszeiger mit den Fingern bewegen könnte, wäre die Maus sicher klasse.

    Das mit der Akkulaufzeit kann ich ehrlichgesagt nicht verstehen, denn auch meine Logitech Maus (Performance MX und vorher MX Revolution) schaffen bei weitem keine 2 Wochen. Allerdings ist in der Performance MX auch nur eine Batterie (Eneloop) – und einmal alle 2 Wochen die Batterie wechseln ist glaube ich kein Aspekt den man in eine “Kontra” Liste setzen sollte/dürfte.

  9. War klar, dass sobald ein Apple Produkt hier erscheint die leidenschaftlichen Anti-Apple-Kommentare zu lesen sind…

  10. man zahlt zwar marke und design, dennoch ist diese maus toll! diese maus funktioniert wie ein mousepad am notebook. wenn man noch magic prefs (mac osx) installiert, ist die steuerung der oberhammer, man will nix anderes mehr. mir ist noch keine maus unter windows untergekommen, welche sowas kann. also ich kann sie nur empfehlen!

  11. Admin: “, lass ich euch selber entscheiden, ob ihr zuschlagen wollt oder nicht:”

    Haben wir die Wahl sonst nicht? :-D

    @Helge: Die MX Revolution kannste damit ja nicht vergleichen. Die hat keine Batterien, sondern einen Akku mit Tischladestation. Innerhalb von 2 Wochen wird es einem da ja mal möglich sein, sie abends/zwischendurch mal kurz draufzustellen.

  12. Nerkata: War klar, dass sobald ein Apple Produkt hier erscheint die leidenschaftlichen Anti-Apple-Kommentare zu lesen sind…

    und umgekehrt :D Besser als Kino!

  13. Man sollte die Maus mal in der Hand gehabt haben. Ich habe recht lange Finger und die Maus ist äußerst durch ihre sehr flache Form unergonomisch.

  14. WODKA: Bei Apple kauft man auch primär Marke und Design…(bei den Preisen…)

    Wäre toll, wenn man solche Kommentare immer mit entsprechenden Beweisen untermauert. Such mir doch mal ein 13″ oder 15″ Notebook mit den Eigenschaften eines MacBook Pro (=1A Display, leise, kein Plastik und am besten noch beleuchtete Tastatur), da landet man, falls man was findet, bei gleichen oder auch höheren Preisen. Und ich sage das nicht als Apple-Freak, habe selbst nichts von Apple.

  15. Beim Friseur zahlen Frauen auch mehr wie Männer für dieselbe Arbeit. Bei Computern scheint dies auch der Fall zu sein…

  16. Hm guter Preis, aber mal schauen was Steve heute Abend vorstellt ….
    vielleicht ist darunter ja eine neue Maus ?

  17. Also für meine Patschhände war sie nix…. Aber wer flache Mäuse mag, wird sie lieben.
    Ich mag die ergonomisch geformten wesentlich lieber.

  18. Das die Maus so flach ist ist nur am anfang ungewohnt, ich nutze sie seit einiger zeit und finde mein kompletter arm ist durch die veränderte haltung deutlich entspannter.

    Für mich ists die beste Maus die Apple je gemacht hat.

  19. Ein ergonomischer Albtraum das teil… aber für leute die nicht länger als 1-2 Stunden damit arbeiten und denen nur das design wichtig ist vielleicht interessant.

  20. schließe mich dem tierchen an. das ding sieht gut aus, aber taugt nix.

  21. Franky@Helge: Die MX Revolution kannste damit ja nicht vergleichen. Die hat keine Batterien, sondern einen Akku mit Tischladestation. Innerhalb von 2 Wochen wird es einem da ja mal möglich sein, sie abends/zwischendurch mal kurz draufzustellen.

    Das mit dem Akku bei der MX Revolution weiss ich wohl – aber die neue Performance MX hat eben (eine) Batterie, und auch da stört es mich eben nicht, wenn ich alle 2 Wochen mal die Batterie wechseln muss – auch wenn das schon nach locker einer Woche der Fall sein kann.

  22. Mal nebenbei: Ist neu von Apple: http://www.youtube.com/watch?v=9BnLbv6QYcA
    :D

  23. Eine der schlechtesten Mäuse die ich je hatte. Für längeres arbeiten ist diese Maus absolut ungeeignet, dafür ist die Ergonomie viel zu schlecht.

  24. Kann nicht meckern. Die Maus ist einfach top. Mit Eneloops funktioniert sie min. 1 Monat bei täglich, intensiver Nutzung.

  25. Mehr als wie muss das heißen…

  26. jo: Kann nicht meckern. Die Maus ist einfach top. Mit Eneloops funktioniert sie min. 1 Monat bei täglich, intensiver Nutzung.

    Bei mir ebenso. Und ich arbeite auch den ganzen Tag damit, meiner Hand geht’s trotzdem gut. Und “lautloses Klicken” ist, wie bereits erwähnt, natürlich möglich. Mit BetterTouchTool sogar noch viel mehr, wobei das Trackpad offensichtlich für Gesten besser geeignet ist.

    (Daher überlege ich, meine Magic Mouse zu verkaufen oder in die Ecke zu legen und mir ein Trackpad zu gönnen.)

  27. Hatte die Maus ca. 4 Monate und muss sagen, neee, nicht nochmal. Für das selbe Geld gibt es besseres. Sieht schick aus und die Akkulaufzeit ist ok, aber sie fasst sich irgendwie nicht gut an. Die Hand liegt mir persönlich viel zu flach.

    Bei einer Maus ist es wie mit einer guten Hose, wenn man sich nicht sofort damit wohl fühlt, passt es einfach nicht.

  28. Ich denke das ist einfach – wie so ziemlich bei jeder maus – individuelle Geschmackssache. Ich nutze die Maus auf Arbeit (webdesign, entwicklung) und bin sehr zufrieden damit. Gut ich lege meine Hand aus Gewohnheit (zu Hause nur Touchpad) nie komplett auf die Maus o.ä. und somit hab ich das Problem dass sie “schlecht in der Hand liegen soll” nicht.
    Die Multitouchgesten will ich nicht missen und somit kann ich nur sagen; besorgt euch gute Akkus und – wenn ihr nen Mac habt oder experimentierfreudig seid; Windows Treiber gibts im Netz – schlagt zu ^^

  29. WODKA: Bei Apple kauft man auch primär Marke und Design…(bei den Preisen…)

    Bei Apple kauft man auch primär Marke und Design UND WIEDERVERKAUFSWERT!

    … und somit relativiert sich der hohe Anschaffungspreis.

    Die Maus ist dennoch eine Katastrophe. Aber es geht halt auch nix über meine Logitech Trackman Wheel ;)

  30. danke, dass “du uns entscheiden lässt” ;)

    im ernst: liegt leider auch bei mir nicht gut in der Hand.

  31. ich kann mich da nur anschließen, nach 2 Stunden am iMac meiner Schwester mit der Maus hatte ich Schmerzen im Handgelenk, von denen ich noch 2 Tage was hatte.
    Da lob ich mir die MX518, seid ich die hab, hab ich auch nach 6 Stunden Dauerdaddeln keine Probleme.

  32. P.S. wer eine Ladestation vermisst:
    http://www.artwizz.de/product_info.php?info=p322_Induction-Charger.html

    Ansonsten: Wie einige sagen legt man hier die Hand wohl nicht mit dem vollen Gewicht auf die Maus. Und wie immer ist die Form Geschmacksache. Ich mag wie bereits erwähnt auch schon immer die flachen Razer-Mäuse viel lieber als die “ergonomischen” dicken Logitechs.

  33. Mit MagicPrefs die Empfindlichkeit sehr hoch stellen (das geht mit den normalen Mausoptionen nicht so hoch).
    Als Lasermaus hat die Magic Mouse nämlich genügend Auflösung. So Lege ich meinen Handballen fest auf den Tisch und kann die Maus ohne Anheben der Hand über den gesamten Bildschirm jagen. So ist sie dann auch ergonomisch.

  34. Ich habe die MagicMouse jetzt seit etwa zwei Wochen und finde sie so super toll, dass ich mir jetzt wieder eine Microsoft Arc zugelegt habe.

    Zum Einen ist mir die MagicMouse zu flach und unbequem. Drag’n’Drop ist die Pest; entweder man kommt mit einem Zug ans Ziel oder man verzweifelt beim “Ansetzen” weil sich die Taste extrem schlecht gedrückt halten lässen.

    Zum Anderen ist die Bluetooth-Anbindung der letzte Schrott. Irgendwie geht die Maus an meinem iMac immer wieder verloren … noch volle Batterien tauschen, Rechner neu starten, noch volle Batterien (zurück)tauschen, einschalten, ausschalen, fluchen, iMac neu starten … den ganzen Rotz 2 bis 4 Stunden liegen lassen und plötzlich geht alles wieder.

    Dennoch die Multitouch-Funktion (sofern sie die Maus denn funktioniert) ist richtig cool. Schade nur, dass sich nicht durch Antippen klicken lässt.

    Anyway, in Zukunft klickt bei mir wieder Microsoft.

  35. WODKA: Bei Apple kauft man auch primär Marke und Design…(bei den Preisen…)

    Die Ergonomie leidet durch das Design hier definitiv.
    Ich fand die Maus sehr unergonomisch und hab sie nach wenigen Wochen wieder verkauft…

  36. Definitiv eine bessere Maus als eine teure Logitech (wenn man nicht spielt). Logitech scrollt nach, unpräzise, hängt. Bildbearbeitung und Co. machen dann wirklich keinen Spaß.

  37. Danke, dass Du uns selbst entscheiden lässt, ob wir zuschlagen wollen oder nicht. ;)

  38. blubb: Definitiv eine bessere Maus als eine teure Logitech (wenn man nicht spielt). Logitech scrollt nach, unpräzise, hängt. Bildbearbeitung und Co. machen dann wirklich keinen Spaß.

    Also die teureren Logitech-Mäuse z.b. G5, G500, G700, MX518 sind eigentlich primär für Zocker entwickelt. Da kommt es sehr viel mehr auf präzision an als bei irgendeinem Bildbearbeitungsprogramm. Ich würde bei dir eher ein treiberproblem oder defekte Maus vermuten wenn es “hängt, unpräzise ist und nachscrollt”, denn das sollte selbst bei der allerbilligsten Maus von vor 8 Jahren nicht sein.

  39. Lautloses Klicken geht mit BetterTouchTool ohne Probleme.

  40. tidschi:
    Die Ergonomie leidet durch das Design hier definitiv.
    Ich fand die Maus sehr unergonomisch und hab sie nach wenigen Wochen wieder verkauft…

    Es kommt ja auch immer darauf an wie und was man mit der Maus arbeitet. Für Spieler sicherlich gar nicht geeignet und für normale Bürotätigkeit auch nicht, für Grafiksachen finde ich Sie hervorragend!!!

    Und das Argument das man bei Apple NUR für Design und Marke zahlt ist schon lange ausgelutscht, kommt immer von Leuten die nicht bereit sind für hohe Qualität zu zahlen und sich von den 1.000 Features, die eh kaum jemand braucht, bei den low Budget Notebooks, Computern etc. locken lassen ;)

    Das mit der Batterie kann ich bestätigen, die hält leider echt nicht lange in der Magic Mouse.

  41. Ähm, ist der Preis so toll? Bei mir hier im Mediamarkt und Hoerco kostet die immer 49,99€! Bin nu eun wenig verwundert.

    Finde die Maus top, mir reicht der Akku locker 1,5 Monate. Am Anfang etwas ungewohnt, allerdings sobald man alles Gesten drauf hat, will man das Teil nicht mehr missen ;)

    Hin und wieder sitz ich mit meiner Razer Chopperhead da (zum Zocken am WinRechner), und wundere mich weshalb nichts geht, “ich mache die Geste doch korrekt, ohh, moment mal” ;)

  42. CaptainKirk: Beim Friseur zahlen Frauen auch mehr wie Männer für dieselbe Arbeit. Bei Computern scheint dies auch der Fall zu sein…

    made my day … (und ist so wahr :D )

  43. Den Preis bekommt ihr auch bei Gravis in HH City. Dabei handelt es sich um Mäuse die von iMac rausgenommen wurden (falls der Kunde ein Trackpad möchte). Die sind noch verschlossen und haben die selbe Garantie. Nur die Umverpackung fehlt.

  44. Also ich arbeite mit der Maus seitdem es sie gibt. Ich bin von der Maus überzeugt. Verarbeitung top, gute Akkus sind Pflicht. Ein Kraus ist nur wenn ich Parallels oder VMware starte. Für Windows ist die Maus überhaupt nicht geeignet.

  45. Die Maus ist der ergonische Horror. Für Designverliebte Graphiker und andere neumodische “Berufe” sicherlich gut geeignet.

  46. Sebastian Gebauer Juni 6, 2011 um 3:08 pm

    Hallo admin,

    nur am Rande, um das Batterie problem zu lösen: Es gibt induktive Ladestationen für die Maus. Diese kosten zwar nochmal ~20-30€, aber dafür legt man die Maus einfach drauf wenn man sie gerade nicht braucht, oder mit einem Power-USB-Adapter direkt ans Stromnetz und Abends dann immer drauf legen. Komfortabler gehts kaum, kommt halt drauf an ob einem der Aufpreis das ganze Wert ist.

    BTT: Guter Preis, wer eine Magic Mouse will/brauch, zuschlagen!

    Gruß,
    Sebastian

  47. blubb: Mich

    Bildbearbeitung ohne Grafiktablet? >:>

  48. kostet wieder 61,80€…

  49. lol für den Preis würd ich mir ne vernünftige Maus holen^^

  50. warsaw: kostet wieder 61,80€…

    Preis ist immer noch 50€, im Amazon Warehouse suchen 17 Exemplare für 44,56€ einen neuen Besitzer

  51. Es ist wirkliche in Phänomen, das Apple egal-welchen-Preis für ein Produkt abrufen kann und die Leuten zahlen es. Das ist die eigentliche Leistung von SJ.

  52. Supportaufwand wegen einer Maus??

    Also ich hab meine Razor Diamondback seit 5 Jahren und musste weder den Support anrufen noch irgendwelche anderen Folgekosten hinnehmen.

    Aber man kann sich ja noch die tolle Ladematte für die Maus holen die dann auch noch mal 60 € kostet

    Fabio Trotta: Das Preisargument langweilt langsam. Apple macht eben keinen Discount-Ramsch. Aber in der Qualität bekommt man auch mit Windows nichts (viel) günstiger. Von Folgekosten und Support-Aufwand wollen wir gar nicht reden. Aber wieso muss ein Beitrag über eine Maus wieder mit dummen Kommentaren belästigt werden?

  53. Am Anfang habe ich auch gedacht, was für eine grottige Maus.

    Aber: Magic Prefs installiert, Handballen auf den Tisch und fertig!
    Bei der Magic Maus muss eben die Hand eben NICHT komplett abgelegt werden.
    Das scheinen hier Kommentatoren nicht begriffen zu haben.

    Wie schon richtig bemerkt wurde: Für Windows auf Grund der fehlenden Unterstützung nicht geeignet.

    Für mich ist die Magic Mouse mittlerweile unverzichtbar geworden. Auf der Arbeit trauere ich ihr immer nach.

  54. Diese Apple-Mäuse sind genauso wie deren Betriebssystem oder die anderen Produkte: Es gibt einige, die fahren total drauf ab, aber für den Großteil ist das einfach nur rausgeschmissenes Geld. Genauso wie sich deren OS besch* bedienen lässt, hab ich mit deren Mäusen auch hin und wieder meine Problemchen. Aber ich will nicht meckern, immerhin haben Macs ja USB-Anschlüsse und sind deshalb auch für Fremdmäuse offen (hat mir schon einige Stunden am Mac geholfen), bei denen das Rädchen nicht so schnell den Geist aufgibt und deren Bedienung auch häufig ein bisschen bequemer ist :)

    Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass die Maus nicht ebenso häufig abschmiert wie das Betriebssystem.

    Das witzigste war aber als die Batterien nach 2 Wochen aus der Magic Mouse (ja, es ging nichts mehr) in die Logitech M555 geworfen habe

    Sei froh, dass man da überhaupt rankommt, wechselbare Akkus/Batterien sind für Apple-Jünger ja eigentlich uncool :)

  55. Wilhelm:
    made my day … (und ist so wahr )

    :D

  56. karl; wer keine Ahnung hat, einfach mal kla*** halten.
    OS X auf nem normalen PC installiert hm? Oder gar nur os9 im Sheepshaver laufen lassen? oder oder oder?

    Du magst Macs nicht. OK – deine Sache. Aber das was du von dir gibst ist genauso falsch wie dass Windows 7 oder Linux 2.x genauso oft abschmiert wie windows 95a.

    Oller Troll
    >.<

  57. Wieso meckert ihr an der Maus rum? Sie ist von Apple, dafür würde ich auch 100,- zahlen. Schon, weil ich damit die beste Maus habe, vom edelsten Hersteller, das Design ist das beste, das es gibt, und die Funktion schlägt jede andere Maus. Es gibt keine bessere Maus auf der ganzen Welt und wird auch niemals eine bessere geben, es sei denn, die Apple Maus II. Es ist die einzige Maus, mit der man sich sehen lassen kann, und wer eine andere Maus hat, kann sich diese nur nicht leisten und ist insgeheim neidisch. Mäuse anderer Hersteller haben niemals diese Funktionsvielfalt, diese Verarbeitung und dieses Design. Deswegen sind andere einfach nur billiger Kram für Leute, die mit allem zufrieden sind. Klar, wenn ich jetzt auf Hartz IV wäre, würde ich möglicherweise eine andere Maus nehmen, aber dann würde ich trotzdem die halbe Stütze jeden Monat zur Seite legen, bis ich diese hätte. Notfalls würde ich Mami anpumpen oder ein Aktienpaket verkaufen. Na ja, ich möchte euch nicht langweilen, nur kurz erzählen, dass es nicht besseres als Apple-Sachen gibt und man davon am esten immer das neuste Modell kaufen soll.

    Euer Micha

  58. scops: karl; wer keine Ahnung hat, einfach mal kla*** halten.
    OS X auf nem normalen PC installiert hm? Oder gar nur os9 im Sheepshaver laufen lassen? oder oder oder?

    Nö, regelmäßig damit auf einem handelsüblichen iMac gearbeitet (10.6, damit du’s genau weißt). Von daher traue ich mir durchaus zu, die Usability und Stabilität des Systems zu beurteilen. Aber wenn’s dich beruhigt: Windows 7 mag ich auch nicht ;)

    Und wenn du Macs magst und deinen heiligen Steve verteidigst – ok, deine Sache, ist halt immer nur wieder erheiternd zu sehen.

  59. Ich lehn mich mal aus dem Fenster und vermute besagter iMac hatte nen Hardwareproblem o. jemand meinte im Systemkern rumzuspielen.

    Ich nutze Mac OSX seit der Public Beta 2001, arbeite beruflich an nem iMac mit 10.6 sowie diversen Linuxservern und Windowskisten.

    Ich bin kein fanboy und Steve Jobs ist sicher kein heiliger. Aber man muss die Kirche im Dorf lassen und so nen Mist von genereller Instabilität zu verzapfen ist eben schlicht Unfug.

    karl:
    Nö, regelmäßig damit auf einem handelsüblichen iMac gearbeitet (10.6, damit du’s genau weißt). Von daher traue ich mir durchaus zu, die Usability und Stabilität des Systems zu beurteilen. Aber wenn’s dich beruhigt: Windows 7 mag ich auch nicht
    Und wenn du Macs magst und deinen heiligen Steve verteidigst – ok, deine Sache, ist halt immer nur wieder erheiternd zu sehen.

  60. Micha: . Na ja, ich möchte euch nicht langweilen, nur kurz erzählen, dass es nicht besseres als Apple-Sachen gibt und man davon am esten immer das neuste Modell kaufen soll.Euer Micha

    Wie tief muss man eigentlich gesunken sein, um so etwas absondern zu können? Sobald irgendwo ein Apple-Produkt vorgestellt oder auch nur ansatzweise erwähnt wird, kommen so Leute wie “Micha” aus ihren Löchern und meinen, mit ihrem Geschreibsel auch noch witzig zu sein.
    Gibt es für diese Krankheit einen Namen?

  61. scops: Ich lehn mich mal aus dem Fenster und vermute besagter iMac hatte nen Hardwareproblem o. jemand meinte im Systemkern rumzuspielen. […] Dorf lassen und so nen Mist von genereller Instabilität zu verzapfen ist eben schlicht Unfug.

    War nicht nur ein Mac, also nix mit Hardwareproblem. Auch eine generelle Instabilität ist nicht gegeben – aber wenn ich das mit einem aktuellen Windows vergleiche, zieht der Mac da den kürzeren.

    Aber was sagt der geneigte Nutzer: Vier Sekunden auf den Knopf drücken und neu booten, geht auch beim Mac :) Und gegen Linux ist sowieso alles instabil :)

  62. Apple-Produkte überteuert? Unergonomisch? Mac OS X instabil? Und beschissen zu bedienen?

    Immer wieder herrlich, wie sich die Windows-Fraktion mit Vehemenz um Kopf und Kragen und jedwede Restreputation schwadroniert. Wie man an der stereotyp-ahnungslosen Phrasendrescherei schön sehen kann, haben nicht mal 0,2% aller sich hier versammelnden Apple-Degoutanten jemals ein Apple-Produkt außerhalb eines Media Marktes auch nur gesehen, geschweige denn berührt – vom Bedienen will ich gar nicht erst reden.

    Aber fraglos erscheint einem bei 50 Euro Taschengeld und einem Aldi-PC (mit Windows Vista und ein paar raubkopierten Spielen) eine Apple-Maus unerschwinglich zu sein.

    Unterdes geben wir dummen Apple-Jünger weiter viel zu viel Geld für Design und Marke aus. Und zünden natürlich allabendlich eine Kerze auf unserem Steve-Jobs-Schrein an.

  63. Herrlicher Kommentar FOC. Danke.

  64. FOC: Immer wieder herrlich, wie sich die Windows-Fraktion mit Vehemenz um Kopf und Kragen und jedwede Restreputation schwadroniert.

    Nachdem ich vor allem beruflich mit den Dingern zu tun habe, ich bereits erwähnt habe, dass ich Microsoft nicht mag und eher Linux bevorzuge und du dich hier angegriffen fühlst, bleibt mir nur eine Diagnose: Realitätsfremd.

    Womöglich kommt ihr jetzt auch noch und erzählt, aufm Mac gäb’s keine Viren…

  65. ich hab die R.A.T 9 und bin absolut überzeugt.
    Wobei diese Maus hier auch ganz klar nen Stylebonus hat

    http://www.youtube.com/watch?v=iT3Uno3SLdI

  66. karl: Womöglich kommt ihr jetzt auch noch und erzählt, aufm Mac gäb’s keine Viren…

    np: Aufm Mac gibt’s keine Viren

  67. Fresh Way Electro Juni 9, 2011 um 9:31 pm

    Die Maus nutze ich täglich 8 Stunden bei der Arbeit, bin zufrieden.
    Finde die Maus schon bequemer als meine NOname plastik Stück at home.
    Und wenn man viel klicken muss, wird es nicht laut.
    Privat werde ich mir die nicht kaufen, da zu teuer.

  68. Die Maus ist schon cool..
    Killerargument ist aber, dass sie nicht auf Glas funktioniert.
    Deshalb bleibe ich bei Logitech…

  69. @Armenius:

    Hey, warum bist Du denn so aggressiv?
    Ich freue mich doch mit Dir und würde auch mit meinem Leben jedes Produkt verteidigen, das einen Apfel trägt. Wie ich schon sagte, es ist wirklich das Phantastischste, was es gibt und mit Geld nicht zu bezahlen. Ich habe mich neulich scheiden lassen, weil meine Frau fragte, ob 700 Euro für ein Mobiltelefon nicht etwas viel wäre. Als wenn sie Ahnung davon hätte! Wie Du schon sagst, es sind zu viele Neider hier unterwegs, die ihre eigene angespannte Finanzsituation zum Anlass nehmen,missgünstig auf diejenigen zu schauen, die sich ein Prestigeobjekt leisten können und vor allem wollen. Soll eine Maus doch 50 oder 100 Euro kosten, meine Güte, dann kriegt der Gärtner halt ab morgen 2,- weniger und das Geld ist wieder drin. Dafür nehme ich doch keine Logitech in die Hand!

  70. ich warte seit ewigkeiten mal wieder auf ein angebot zu den apple bluetooth tastaturen. hoffe das bald mal wieder was kommt…

  71. Micha: @Armenius:Hey, warum bist Du denn so aggressiv?
    Ich freue mich doch mit Dir und würde auch mit meinem Leben jedes Produkt verteidigen, das einen Apfel trägt. Wie ich schon sagte, es ist wirklich das Phantastischste, was es gibt und mit Geld nicht zu bezahlen. Ich habe mich neulich scheiden lassen, weil meine Frau fragte, ob 700 Euro für ein Mobiltelefon nicht etwas viel wäre. Als wenn sie Ahnung davon hätte! Wie Du schon sagst, es sind zu viele Neider hier unterwegs, die ihre eigene angespannte Finanzsituation zum Anlass nehmen,missgünstig auf diejenigen zu schauen, die sich ein Prestigeobjekt leisten können und vor allem wollen. Soll eine Maus doch 50 oder 100 Euro kosten, meine Güte, dann kriegt der Gärtner halt ab morgen 2,- weniger und das Geld ist wieder drin. Dafür nehme ich doch keine Logitech in die Hand!

    Buddy, reicht es nicht mal langsam?

  72. FOC, made my day! danke! :)

    einfach nur geil geschrieben!

  73. Sag ich doch, dass wir Buddies sind, Ammoniak. Uns eint der Kampf um die uneingeschränkte Anerkennung der Apple-Produkte ohne wenn und Aber. Wer immer auch etwas gegen Apple sagt, irgendwo im Netz, bekommt es unabhängig vom Grund mit uns zu tun.

  74. Tim: FOC, made my day! danke!
    einfach nur geil geschrieben!

    Sowas zeichnet den typischen Apple-Jünger aus: Irgendjemand wirft haltlose Behauptungen in den Raum, und alle Mit-Gläubigen stimmen fröhlich mit in den Reigen ein! (Das selbe Verhalten kennt man übrigens von Opera-Nutzern, falls ihr noch irgendwelche Verbündeten sucht…)

    Ehrlich: Bis auf den letzten Satz (die Selbstoffenbarung) ist doch von dem Geschwurbel kein einziger Punkt haltbar.

  75. Brauch wer eine alte Magic Mouse?
    Auch BT.
    Würd sie euch für 30€ verscherbeln (mit Versand).

  76. Ich geb dir 40€!

    dasyue: es

  77. FOC:Unterdes geben wir dummen Apple-Jünger weiter viel zu viel Geld für Design und Marke aus. Und zünden natürlich allabendlich eine Kerze auf unserem Steve-Jobs-Schrein an.

    Viel Spaß dabei. Davon wird diese Maus hier aber auch nicht ergonomischer/besser benutzbar.

  78. karl:
    Sowas zeichnet den typischen Apple-Jünger aus: Irgendjemand wirft haltlose Behauptungen in den Raum, und alle Mit-Gläubigen stimmen fröhlich mit in den Reigen ein! (Das selbe Verhalten kennt man übrigens von Opera-Nutzern, falls ihr noch irgendwelche Verbündeten sucht…)Ehrlich: Bis auf den letzten Satz (die Selbstoffenbarung) ist doch von dem Geschwurbel kein einziger Punkt haltbar.

    :D

  79. Hakan: Ich geb dir 40€!

    Haha, deal! :D

  80. Prenzlauer Berg Juni 13, 2011 um 2:38 am

    Die Stromquelle in BT Mäusen gibt im Allgemeinen früher auf, als in konventionellen wireless Mäusen, habe eine BT Maus mit einer AAA Zelle, hält etwa 10-14 Tage.

  81. Prenzlauer Berg: Die Stromquelle in BT Mäusen gibt im Allgemeinen früher auf, als in konventionellen wireless Mäusen, habe eine BT Maus mit einer AAA Zelle, hält etwa 10-14 Tage.

    Wer kabellose Mäuse kauft, sollte eh immer Reserveakkus dabei haben – diese Leute gehen das Risiko bewusst ein und Mitleid hab ich mit denen auch nicht, weil 90 % nicht mal einen vernünftigen Grund dafür nennen können (außer das obligatorische “Ich kann vom Bett aus…”)

  82. so gut manche Appleprodukte sind. Die Mäuse sind es nicht. Zum arbeiten nicht zu gebrauchen, bestenfalls zum surfen. Gegen die Arbeitsgeschwindigkeit einer G700(obwohl Gamermouse) stinkt sie nicht an. Insbesondere das diese auch nach Stunden keine Probleme bereitet im Gegensatz zur Magic

  83. Zuschlagen Freunde

  84. Bluetooth Geräte brauchen allgemein recht viel Energie. Ist es völlig “normal” das Tastaturen und Mäuse nicht lange halten. Weiteres Problem ist wenn der Akku mal leer war ihr die Bluetooth Geräte erneut anmelden muss und wie will man zB ne Zahl eingeben oder den PC Bedienen wenn weder BT Maus noch Tastatur angemeldet sind? Auch ins Bios kommt man zumindest bei Windows nicht mit BT Geräten, da die Tastatur erst später geladen wird.

    Daher sind Dongle Lösungen hier eindeutig besser da auch weitaus flexibler und verbrauchen deutlich weniger Strom.

    Sollte man bedenken vorm Kauf.

  85. “Wer kabellose Mäuse kauft, sollte eh immer Reserveakkus dabei haben ”

    Die Sache ist aber eher die, dass BT Mäuse nicht lange halten. Das mit den 10-14 Tagen oben kommt ganz gut hin. Meine Eltern haben selber ne BT Maus und nach 2 Wochen ist die für gewöhnlich leer. Oder mit anderen Worten immer wenn man sie grad braucht ist sie leer. Bei meiner Dongle Maus/Tastatur Kombi hielt die Maus jetzt vllt halbes Jahr und die Tastatur schon fast nen ganzes Jahr nun mit den ersten Batterien noch

  86. Schott – die schlechteste Maus die ich je hatte

  87. Ich sag’s mal so: Die erste Apple-Maus, die ich nicht sofort gegen ne 5 € Logitech getauscht hab … in Ordnung, wenn sie beim Mac ohnehin dabei war aber Geld würd ich dafür nicht ausgeben.

  88. hab noch eine welche durch ein touchpad ersetzt wurde, falls bedarf ist ;)

  89. Hatte auch noch nie eine schlechtere Maus, nach einer Woche wieder verkauft.

  90. Die Ware kann leichte Lagerspuren aufweisen (z.B. Schlieren/Kratzer auf der weißen Oberfläche)???
    Finger weg, Bei ner Logitech oder so ja zu vernachlässigen, aber doch nicht bei so einer Maus, also bitte.

  91. Meine Magic Maus hatte nach 1-2 Wochen auch Kratzer vom rum und numtragen.

  92. Design Top, Ergonomie Flop. Respekt wer damit keine Probleme mit dem Handgelenk bekommt.

  93. Andre: Design Top, Ergonomie Flop. Respekt wer damit keine Probleme mit dem Handgelenk bekommt.

    Ob die Ergonomie Flop ist kannst Du glaube ich nicht beurteilen.
    Nutze die Maus jetzt seit Frühjahr 2010. Keine Probleme mit Handgelenken etc.
    Zum Spielen ist sie allerdings nicht geeignet.

  94. apple baut seit je her sch*** Mäuse.

    Unser gesamtes Büro läuft auf Macs – niemand arbeitet mit einer apple Maus. Und dabei ist mighty noch klar besser als die magic. Scheint ne Art Hobby von Steve zu sein die Gemeinde damit zu quälen. Soll aber tatsächlich Leute geben die mit den Dingern klarkommen. BTW:Die Funktionen der Magic Maus können andere Hersteller nicht mal denken.

    Trackpad und Tastatur sind übrigens top.

  95. Die Maus ist meiner Meinung nach nicht alzu gut. Sie ist viel zu flach, so dass ein langes Arbeiten damit nach unangenehm werden kann. Für Leute die unter dem Karpaltunnelsyndrom in der Handwurzel leiden, wird die Maus höchstwahrscheinlich auch nichts sein. Cheers

  96. sowohl mighty als auch magic sind für meine Hände viel zu klein.
    Ne Standart Maus ala Intelli Point gehen wunderbar …

  97. Dieses Angebot wurde beendet.

  98. Arminius:
    Ob die Ergonomie Flop ist kannst Du glaube ich nicht beurteilen.
    Nutze die Maus jetzt seit Frühjahr 2010. Keine Probleme mit Handgelenken etc.
    Zum Spielen ist sie allerdings nicht geeignet.

    Kann ich nicht beurteilen? Ich habe mich ein halbes Jahr mit dem Teil versucht. Für ein bisschen geklickt während der Vorlesung ging’s ja noch aber für längere Sitzungen absolut nicht zu gebrauchen. Zumindest nicht für mich. Zum Glück konnte ich das Teil damals noch für 50 Euro wieder verkaufen

  99. R4G3:

    Sollen wir die jetzt nicht kaufen weil sie für deine Hände zu klein ist?

  100. ergonomie Flop ist sowas von übertrieben, die maus ist geil und macht spass zu bedienen, das ist sogar so geil, dass man es nicht missen mochte zumindest zum surfen
    . aber wenn ihr plant sie nicht in unbedingter nähe der empfangseinheit zu benutzen, dann ruckelt sie- zumindest bei mir und vielen anderen- in einem abstand von nicht mal 2m so ätzend, dass man echt sauer wird und die sheisse an die wand klatschen möchte. könnte natürlich an der maus liegen oder wlan Störung (ich habe 20 verschiedene wlans in meiner Wohnung)
    werde noch probieren ob ein bluetoothusbdngle Besserung bringt.

    aber abgesehen von der daraus reslutierenden Ungenauigkeit und der in euch aufkeimenden Wut, dass selbst einfache Handgriffe zur Geduldsprobe werden, ist das eine geniale maus.
    ich bin 2m gross, habe normale Hände und keine ergonomieprobleme also hört auf dumm zu haten

  101. Schonmal erwähnt, gerne nochmal: Die bisher beste Apple Maus und die erste, die man nicht direkt nach dem Mac Kauf gegen eine andere ersetzen muss. Größe der Maus ist vollkommen in Ordnung, bin 1,96 m und hab relativ große Hände. Nichtsdestotrotz kann sie nicht mit einer 5 $ Logitech oder MS Maus mithalten. Und die Akkulaufzeit ist wirklich grottig.

  102. Wenn man die Maus das erste Mal in der Hand hält, ist das Gefühl ziemlich ungewohnt, da sie nicht wie andere Mäuse die Hand ausfüllt. Man muss sie eher zwischen Daumen und Ringfinger halten, dann kann man mit Zeige- und Mittelfinger Gesten darauf ausführen. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit klappt das hervorragend. Auch “lautloses Klicken” und viele andere Gesten sind mit dem kostenlosen BetterTouchTool möglich. Ich nutze die Maus jetzt seit fast zwei Monaten gelegentlich (und schalte sie zwischendurch aus) und die Batterien (Energizer, keine Eneloops) sind bei 85%. Top.
    Fazit: Wenn man einen Mac besitzt, fügt sich die Maus durch die Gestensteuerung perfekt in das System ein. Wenn man einen Windows-Rechner hat, lohnt sich die Maus nicht.

  103. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen

    1 Trackback