1. Logitech G700 für 55€ – schnurgebunden und gleichzeitig kabellose Gamer Maus *UPDATE2*

    40 mydealz 18. April, 2012

    UPDATE 2

    NaiT hat darauf hingewiesen, dass es die Maus mal wieder günstig gibt. Diesmal bei ARLT:

    Ursprüngliches UPDATE vom 03.02.2012:

    UPDATE 1

    Bei der Alternate 20% Rabatt Aktion sehr günstig zu haben, aber bei voelkner mit dem 7,77€ Gutschein sogar minimal günstiger:

    bayernex hat darauf hingewiesen, dass durch einen Marketplace-Anbieter Amazon gerade mal wieder automatisiert die Preise runtergezogen hat (der Preis wird also wahrscheinlich nicht lange halten):

    Sonst wollen die Händler min. 64€ für das aktuelle Logitech Topmodell. Bei bis jetzt 134 Bewertungen vergeben die Kunden im Schnitt 4 Sterne und bei Testeo ist es eine 1,5.

    Die Besonderheit ist sicherlich die Möglichkeit die Maus per Kabel oder wahlweise auch schnurlos zu betreiben. Ist das Kabel angeschlossen, wird sie auch gleichzeitig geladen. Dann gibt es noch unglaubliche 13 Tasten und das inzwischen so liebgewonnene Microgear Mausrad (wahlweise “reibungslos”). Kritik gibt es allerdings an der recht kurzen Akkulaufzeit (1x AA (Mignon) – am besten wechselt man auf Eneloops und damit sollte das Problem behoben sein – laut Berichten 3 Tage Laufzeit mit Eneloops) und dass man mit dem Kabel auf Grund der hohen Steifheit nicht ernsthaft zocken kann. Ein kritischerer Punkt dagegen ist wohl das hohe Gewicht, wodurch sie beim Runterfallen wohl auch recht leicht kaputt gehen kann.

    Hier noch ein recht langes deutsches Videoreview:

    Technische Daten:

    Kabellos • 13-Tasten Laser-Maus mit 4-Wege-Scrollrad • Auflösung 5700dpi, einstellbar per Taste bis 200dpi • verstaubarer Nano-Empfänger • Batteriestatusanzeige • Rechtshänder-Design • Teflon-Mausfüße

  2. 40 Kommentare

  3. Kleiner Tipp, kauft euch gleich 4 Eneloops und ein Ladegerät dazu ;)

    Die Maus frisst Batterien wie nix (bei mir eine pro Tag) weswegen Ladegerät und Batteriebox bei mir auf dem Schreibtisch stehen. Davon mal ab, ist das die beste Maus die ich bisher hatte.

  4. Will eigentlich die Performance MX, die gibt’s grad ebenfalls für 57. Jemand einen Entscheidungstipp?

  5. Schade, wieder so ein Rechtshänderding :-(

  6. Solch einen Energiehunger kenn ich nicht mal von Bluetooth-Funkmäusen der ersten Generation. Ein absolutes NO-GO!
    Meine Logitech Maus aus dem MX 3200 Bundle hält mit schäbigen Akkus bei täglich mehrstündiger Beanspruchung ein paar Wochen!
    Allerdings hat die Logitech-Qualität in den letzten Jahren deutlich nachgelassen, …leider.

  7. Beste Maus die ich je hatte. Ich war immer sehr skeptisch gegen über Wireless Mäusen und war bisher immer Enttäuscht, die letzte die ich vorher probiert habe war die MX Performance. Alle vorherigen Mäuse haben denn “Minesweeper-Test” nicht überstanden sie waren einfach zu ungenau. Dies ist die erste Maus bei der ich keinen unterschied zu einer Kabelmaus bemerke. Die ganze Sache hat leider auch einen Haken, die sehr geringe Akku Laufzeit, wenn ich mal einen freien Tag durch Zocke hält das der Akku nicht aus und die Maus will zurück an den Strom. Wer damit leben kann dem kann die Maus uneingeschränkt empfohlen werden.

  8. habe die maus vor nem halben jahr bei arlt für rund 90 € gekauft.
    meine akku-erfahrung als büromensch und programmierer (kein zocker!) :
    super! ich habe nen akku mit 2500mAh drin und den lade ich ca. 2 mal die woche.
    habe aber die niedrigste abtastrate und alle energiesparmodi drin die es gibt.
    (verzeiht mir wenn ich mit durchgehender kleinschreibung eure regeln verletze, das ist mein erster kommentar hier)

  9. In dem Video- Review sieht es echt so aus, als würde er nen Starkstromkabel an die Maus anschließen!! Offensichtlich ziemlich widerspenstig…

  10. Also ich kann das mit dem “steifen Kabel” echt nicht nachvollziehen. Ganz normales Kabel mit dem man wie mit jeder anderen Maus zocken kann o.O

  11. auipga:
    (verzeiht mir wenn ich mit durchgehender kleinschreibung eure regeln verletze, das ist mein erster kommentar hier)

    Ah, und erste Posts verfasst man traditionellerweise immer in Kleinschreibung, oder wie?

    Was die Maus angeht: Würde gerne irgendwann mal von meiner MX1100 wechseln, da die doch recht ungenau ist. Aber dafür ne Maus zu holen, die man öfter laden muss als ein Smartphone? Nee, danke.

  12. Wer bei einer Laufzeit von 3 Tagen Eneloops empfiehlt, hat gerade nicht verstanden, wofür Eneloops da sind. Kauft euch für diese Maus besser Sanyo 2700. Die geringere Entladung der Eneloops kommt erst ab einigen Wochen oder gar Monaten zum Tragen.

    Hier ein Test, wo selbst nach 3 Monaten Lagerdauer die Sanyo 2700 noch eine höhere Restkapazität hatten: http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?212883-Sanyo-2700-vs-Eneloop-Discharge-test-45-60-75-and-90-days

    Daneben kam Stiftung Warentest zu dem Schluss, dass sich Eneloops erst ab 2-3 Wochen Einsatzdauer lohnen. Also hört bitte auf, total uneingeschränkt diese Batterien zu empfehlen. Eneloops sind z.B. gut für Fernbedienungen, oder sporadisch genutze Fotoapparate, aber eben nicht für stromfressende Mäuse.

  13. Ich würde persönlich von Logitechmäusen abraten bzw. nach alternativen ausschau halten. Hab mit meiner MX Revolution nur Probleme. Bereits das dritte Austauschgerät im Haus, Akkulaufzeit ist lächerlich, das Wheel ist zwar sehr super in der Funktion klappert bei mir aber nur noch nach links und rechts, sendet bei normalen Klicks Doppelklicks etc. könnte noch ewig so weiter machen :-(

    Achja überteuert ;-)

  14. @ auipga

    Mach die keine Gedanken: Wer ständig Rechtschreibung, Zeichensetzung und Gross/Kleinschreibung kritisiert ist laut Psychologen ernsthaft “Analfixiert” (andere Probleme nicht ausgeschlossen!)

    Ich tippe auch frei nach 3,5 Finger System! :-)

    Alan

  15. also ich habe diese Maus als sie raus kam gekauft und der Akku der mit ihr ausgeliefert wurde, war ein original Eneloop.

  16. Ich zumindest habe auch bei hohen Leistungen mit Eneloops extrem gute Erfahrungen gemacht. Hatte mal nen halbes Vermögen für Ansmann Akkus ausgegeben, die letztendlich in der Digicam nicht mal die Hälfte der Fotos gemacht haben, die ich dann mit den Eneloops machen konnte (die Ansmanns hatten glaube ich 2400mAh VS 2000 Eneloop (oder waren es bei den alten noch 1800)).

  17. Und vorbei…

    Wieder bei EUR 64,19!

  18. Hallo!

    ich habe vor kurzem diese Maus gekauft und bin sehr zufrieden.. es wird ein Eni-Time 2000mah mitgeliefert

  19. deineschufa: Will eigentlich die Performance MX, die gibt’s grad ebenfalls für 57. Jemand einen Entscheidungstipp?

    Performance MX: Akkulaufzeit, Dark Field, Unifying

    G700: DPI, Gamer Kram, mehr Knöpfe

  20. Schade verpasst. Hab die Maus schon auf meinem Wunschzettel. Nun lese ich hier was von der Performance MX. Mhm nun bin ich doch wieder unentschlossen. :)

    Packe ich einfach beide auf meinen Wunschzettel bei Amazon und hoffe das sie mir jemand anders schenkt. ^^

  21. Ist ja alles schön und gut – aber meine MX510 mit beschissener Logitech-Qualität hält bei nahezu täglicher Benutzung mittlerweile seit 2004 und damit gute 7 Jahre.
    Warum also etwas neues kaufen =)

    Zum Kabel: Mein Bruder hat sich die g700 gegönnt, er zockt viel und hat daher neben dem “Riesenmauspad” auch ein Bungee. Das Kabel “steht” jetzt zwar in der Luft, das stört aber wenig.

    Den Kritikpunkt kann man also getrost vergessen.

  22. Maultasche: Wer bei einer Laufzeit von 3 Tagen Eneloops empfiehlt, hat gerade nicht verstanden, wofür Eneloops da sind.

    eh nein, damit hast du den sinn des einsatzes von eneloops nicht verstanden: Abgesehen von der geringen selbstentladung halten die auch bist zum schluss die spannung und darauf kommts bei der maus auch an; Ich verwend in der 700 auch nen eneloop seit beginn und lade bei regelm nutzen (fas tjeden tag mehrere stunden Büroeinsatz + abends ein paar runden fps) 2-3 mal die woche. Das kabel ist, zugegebenermaßen, nicht das flexibelste. Ansonsten bisher ne top maus.

  23. Mich hat die Maus nicht überzeugt.

    Zum einen hab ich leider eine defekte von Amazon zugeschickt bekommen, allerdings war sie mir ohnehin einfach zu schwer im Handballenbereich.

    Ich als jemand der seit inzwischen 7 Jahren seine Logitech MX510 besitzt und noch immer problemlos damit zockt, bin ichs einfach gewohnt die Maus ständig hochzuheben und woanders aufm Mousepad zu platzieren. Das Ding ist superleicht, darum geht das sehr gut.
    Bei dieser neuen Maus ging das irgendwie nich. Hebst sie an und die ist aber hinten so mega schwer dass sie runterrutscht. Ka vll Übungssache, aber für mich persönlich keine geeignete Gamermaus :/

    Außerdem kann man das mittlere Mausrad nicht klicken. Dort habe ich seit Äonen mein Push to talk drauf gelegt. Da hab ich auch nicht kapiert was das soll, dieses wichtige Gamingfeature einfach zu entfernen… -.-

  24. ich habe noch eine neuwertige hier… Wechsel von mx518 zu g700 war ein Reinfall…. Ich behalte die MX !!!

  25. Die Antirutschbeschichtung beginnt sich bei mir im Daumenbereich abzulösen und das nach ~2 Monaten Nutzung – finde ich ziemlich schwach!

  26. Also ich habe ne mx Revulution und sehr zufrieden, ist atraktiv aber der hohe Stromverbrauch würde mich stören

  27. plissk3n: Ich würde persönlich von Logitechmäusen abraten bzw. nach alternativen ausschau halten. Hab mit meiner MX Revolution nur Probleme. Bereits das dritte Austauschgerät im Haus, Akkulaufzeit ist lächerlich, das Wheel ist zwar sehr super in der Funktion klappert bei mir aber nur noch nach links und rechts, sendet bei normalen Klicks Doppelklicks etc. könnte noch ewig so weiter machen
    Achja überteuert

    Ich stelle Dir eine sehr günstige kabellose Maus vor. Die kostet nur €7,32 mit dem Gutscheincode ” Tablet123 “.
    Du kannst auf der unteren LInk mehre genauere Infos finden.
    http://de.amazplus.com/24-ghz-wireless-schnurlose-optische-maus-mit-10m-abstand-receving-p-297875.html

  28. amazon scheint mitgezogen zu haben

  29. was heisst scheint? amazon HAT mitgezogen

  30. so, eben bei Amazon bestellt :) Hab zwar noch eine Roccat Kone Max[+] hier, aber die wird demnächst sowieso zurückgeschickt wegen dem miesen Mausrad und nem anderen Zeiger Bug, der stündlich auftritt. 54€ sind echt hot!

  31. ich weiß ja nicht wie der preis vorher bei amazon war :D
    mich schreckt die akkulaufzeit zu sehr ab, dann muss die G5 halt noch ein bisschen durchhalten, hab sie schon zwei mal wieder zusammengelötet, das blöde kabel bricht ständig…

  32. “das hohe Gewicht, wodurch sie beim Runterfallen wohl auch recht leicht kaputt gehen kann.”

    *facepalm* :D

  33. kennt jemand eigentlich eine normal große maus mit der ein oder anderen zusatztaste die man über das bordeigene bluetooth nutzen kann und nicht diesen extra dongle käse, bei 2 usb anschlüssen ist das eher schlecht

  34. den Akku kann man übrigens durch einen länger haltbaren, hochwertigeren austauschen…

  35. Bin auf der Suche nach der Logitech Performance Mouse MX, aber unter 60 Euro ist sie leider nicht zu finden

  36. Maultasche: Wer bei einer Laufzeit von 3 Tagen Eneloops empfiehlt, hat gerade nicht verstanden, wofür Eneloops da sind. Kauft euch für diese Maus besser Sanyo 2700. Die geringere Entladung der Eneloops kommt erst ab einigen Wochen oder gar Monaten zum Tragen.Hier ein Test, wo selbst nach 3 Monaten Lagerdauer die Sanyo 2700 noch eine höhere Restkapazität hatten: http://www.candlepowerforums.com/vb/showthread.php?212883-Sanyo-2700-vs-Eneloop-Discharge-test-45-60-75-and-90-daysDaneben kam Stiftung Warentest zu dem Schluss, dass sich Eneloops erst ab 2-3 Wochen Einsatzdauer lohnen. Also hört bitte auf, total uneingeschränkt diese Batterien zu empfehlen. Eneloops sind z.B. gut für Fernbedienungen, oder sporadisch genutze Fotoapparate, aber eben nicht für stromfressende Mäuse.

    Vollkommen richtig!
    Den “Tipp” bzgl. der Eneloop habe ich auch nicht nachvollziehen können!
    Der Vorteil der Eneloops ist, dass sie quasi “voll geladen” in der Verpackung daher kommen und eine sehr geringe Selbstentladung haben, d.h. besonders für Geräte geeignet, die mehrere Monate mit den Akkus auskommen oder sehr selten benutzt werden.

    Die Kapazität der Eneloops lässt allerdings zu wünschen übrig.
    Für dieses konkreten Einsatzzweck sind Eneloops daher denkbar ungeeignet!

    Wie “Maultasche” schon geschrieben hat: dann doch lieber zu den hochkapzitiven Sanyo oder GP greifen!

  37. Deal übrigens vorbei, ging nur bis 17Uhr. Dafür gibts jetzt günstig die Microsoft 5000er-Tastatur, ne 22€ 210er und das Creative A220 für 25€. Alles fein. :D

  38. … als Mitarbeiter wird man bei solchen Aktionen arm. :-/

  39. Die absolut beste Maus, die ich je hatte.

    Eins vor weg: Auch mit Mac OSX kompatibel (Programmierung der Tasten erfolgt jedoch über Drittanbietersoftware “USB-Overdrive”)

    POSITIV
    - Ergonomie
    - Genauigkeit der Abtastung und Reaktionszeit
    - Große Auswahl an programmierbaren Tasten
    - Auswahl von Profilen bzgl. der Tastenbelegung
    - Betrieb auch mit Stromzufuhr (also USB-Kabel) möglich – jedoch etwas starr das Kabel
    - wie auch bei ihren Vorgänger die Umstellung des Mausrads auf schnelles Scrollen ohne Einrasten

    NEGATIV
    - Akkulaufzeit. Jedoch in Anbetracht der vielen erheblichen Vorteile gegenüber anderen Mäusen ein Kompromiss, den man gerne in Kauf nimmt.

    Fazit: Jeden € wert.

  40. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen