Lichtschalter
  • Gutscheinsammler

    Bei uns findest du alle tollen Gutscheine zum kopieren und einlösen für deinen Online-Einkauf. Es stehen über 2.300 Shops zur Auswahl!

  • Urlaubspiraten

    Wir finden für euch die besten Reisen, günstigsten Flüge, und Gutscheine um in Hotels richtig zu sparen. Tipps & Tricks sind inklusive!

  • Abos gratis!

    Durch uns könnt ihr Werbeprämien und Abo-Kosten ganz einfach verrechnen und vergleichen. Dadurch könnt ihr zahlreiche Zeitschriften effektiv sehr günstig oder sogar umsonst lesen.

  • Chillmo

    Bei uns geht’s rund um Videospiele und Filme, günstigste Bezugsmöglichkeiten, Releases und was sonst noch so läuft in der Videospiel- und Filmwelt.

SIGMA SD15 18-50mm Kit für 349€ – eine sehr “spezielle” Kamera *UPDATE6*

 

UPDATE 6

IMCARLOS hat darauf hingewiesen, dass es die Kamera heute bei eBay nochmal etwas günstiger als die letzten Male gibt:

 

Ursprünglicher Artikel vom 19.11.2011:

Mal wieder eine Sigma Kamera beim Ebay Powerseller limal im Angebot:

Bei dem Preisvergleich sei gesagt, dass es nicht viele Händler gibt, die die Sigma führen und somit das Preisniveau künstlich hochgehalten wird (Einführungspreis war 1500€). Trotzdem hat man mit 379€ ein recht attraktives Angebot gezaubert.

Auch bei der SD15 hat Sigma mal wieder eine absolute “Individualisten”-Kamera geschaffen, die mit Sicherheit nicht für Leute gedacht ist, die nicht wissen worauf sie sich einlassen. So soll die Bildqualität dank Foveon-Sensor “besonders” sein (viele finden es genial, anderen gefällt es nicht), aber dafür muss man so an ziemlich allen anderen Enden Abstriche machen. So gibt es kein Live-View, die Kamera ist ziemlich langsam, es kann kein HD-Video aufgenommen werden, ab ISO 800 fängt sie stark an zu rauschen. Jeder der an der Kamera interessiert ist, kennt sich aber wahrscheinlich besser in dem Segment aus als ich und somit spare ich mir mal weitere Ausführungen.

Danke Zuglufttier.

Technische Daten:

14.0 Megapixel CMOS (20.7×13.8mm Foveon X3 Direkt-Bildsensor) • max.2640×1760 Pixel x 3 Schichten (JPEG/RAW) • Sigma SA Wechselobjektivfassung • 3.0″ Farb-LCD-TFT (460000 Pixel) • Pentaprisma Sucher mit Dioptrienausgleich • integrierter Blitz/Blitzschuh • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100-3200 • Serienaufnahme: max.3 Bilder/Sek. • SD-Card Slot (SDHC-kompatibel) • Anschlüsse: USB 2.0, Video (Out) • Li-Ionen-Akku (BP-21) • Abmessungen (BxHxT): 144x107x81mm • Gewicht: 680g

UPDATE 5

Nach längerer Pause mal wieder als eBay WOW! zum… ne, zu nem neuen Preis verfügbar:

Danke, dietrichfranke!

Ursprüngliches UPDATE4 vom 26.07.2012:

UPDATE 4

Nach längerer Pause mal wieder als eBay WOW! zum bekannten Preis verfügbar:

Ursprüngliches UPDATE3 vom 20.03.2012:

UPDATE 3

Wieder mal verfügbar:

Ursprüngliches UPDATE2 vom 22.01.2012:

UPDATE 2

Ups, falsches Jahresdatum eingetragen gehabt. Ist wieder verfügbar.

Ursprüngliches UPDATE vom 04.12.2011:

UPDATE 1

450SELschwarz hat darauf hingewiesen, dass sie wieder verfügbar ist. Praktisch, da der ein oder andere ja sicherlich auch einen 10% Paypal Gutschein bekommen hat (gilt leider nur, wenn man ihn auch zugemailed bekommen hat).

nulldev November 19, 2011 um 11:07 pm

Ich finde sie toll, aber leider ist sie nicht als Solo-Kamera, sondern nur als Zweitapparat brauchbar (s. die o.g. Negativpunkte, insbes. die Langsamkeit).

  Zitieren


bingerbub November 19, 2011 um 11:33 pm

Eine absolut tolle Kamera, die nur leider nicht für die breite Masse gemacht ist… Hoffentlich stürzen sich nicht zu viele Schnäppchengeier auf das Teil. Die Enttäuschung danach dürfte groß sein….

  Zitieren


Reuben November 19, 2011 um 11:57 pm

Falls er sie noch auf 300,- runtersetzt, nehm ich sie halt. ;)

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 2:02 am

Weiß jemand, was genau das besondere an der Bildqualität der Kamera ist? Ich fotografiere im moment mit einer Eos 450D und bin irgendwie nicht so richtig zufrieden damit. Davor hatte ich eine Minolta X-700 (analog).
Ist zwar total komfortabel mit ner Digitalen Kamera. Aber ich vermisse bei der Canon die Farbqualität. Ich weiß, dass die meißten Canon total super finden, aber ich finde bei meiner 450D(bei den neueren Modellen ist es glaub ich schon besser geworden) die Farben irgendwie zu matt und oft etwas gräulich. Ich fotografiere viel in der Natur und da ist mir grade die Stimmung des Lischts wichtig. Da frustriert mich die 450D aber immer wieder und gerade bei Blautönen hat sie probleme. Manchmal wird etwas lilanes blau abgebildet.
Kann mir jemand was dazu sagen? Oder kann mir ein Fotoforum empfehlen?

  Zitieren


Freddd November 20, 2011 um 5:01 am

Ich würde im Moment keine Sigma kaufen. Es gibt einfach zu viele Nachteile und ob die Foveon-Technologie eine Zukunft hat, weiß wahrscheinlich nicht mal Sigma selbst. :/

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 9:26 am

@ Freddd

Was für ein Unsinn! Der Foveon Sensor ist seit fast 10 Jahren auf dem Markt und war in einer Vilezahl von Kameras verbaut. Die Sigma SD15 hatte ja auch einige Vorgänger (SD9, SD10 etc) und dazu noch Gerät von Kodak & Co.

Der einzige Nachteil gegenüber der Konkurrenz ist der fehlende Videomodus, aber auch ist dieses Manko erklärbar -> die Lizenzen für die Codecs und die Bauteile hätten die Produktionskosten damals hoch gejagt. Die Kamera ist für reine Fotografen zu empfehlen, besonders Hauttöne kommen sehr gut raus (besser als bei Canon, Nikon) und Vergrösserungen gelingen sehr gut (ohne Nachbearbeitung mit Grain-Remover).

Der Sigma SD15 ist eine reine Foto-DSLR und die wenigen Einschränkungen sind für jemanden der Fotos macht (und sich nicht Technikfeatures verliert – die meisten DSLR besitzer machen eh nix sinnvolles mit ihrem teuren Equipment! In 80% der Fälle würde eine kleine Kompakt-DigiCam ja reichen!) und auch die Fotogrundlagen beherrscht (Autofokus, Auto-AE, Auto-Foto-Mode sind keine Grundlagen) bekommt ein sehr gutes Werkzeug in die Hand.

gruss

alan

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 11:05 am

Freddd: etwas gräuli

Dann solltest du dir die sigma anschauen, der foevon sensor ist aufgrund seiner Sensoreigenheit (fabkanäle richtig getrennt und nicht über bayer matrix) gerade wegen den Farben unter den fans beliebt (wohl eig. auch nur wegen den farben). Nebenbei kann ich die enttäuschung verstehen, meine Pana ist von den Farben mEn zu bläulich ( und das kriegste nichtmal im raw rausgeregelt…)

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 11:13 am

@Jo
Dir ist schon klar das man die Farben wenn man mit RAW arbeitet nachträglich korrigieren kann?
Canon ist halt wie Nikon eine Eigenart was die an Farben Produziert, die beiden Marken kann man mit einem einfachen Blick auf die jpgs auseinander halten.

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 11:39 am

@jo

RAW hilft dir da ungemein, zur not knips einfach in beiden formaten, dann kannste die bilder wo es dir wichtig is, bearbeiten…geht selbst mit Dpp kinderleicht.

und wegen fotoforum: http://www.dslr-forum.de

Sehr viele nette, hilfsbereite leute

  Zitieren


jimmybob November 20, 2011 um 11:45 am

Der große Vorteil der Kamera ist, dass man schnell und einfach den Staub-/IR-Filter ausbauen kann und somit eine tolle Kamera für Infrarotaufnahmen hat.

Alles andere können andere Kameras besser.
Besonders Nachteilig würde ich die Auflösung von effektiv 4.65MP empfinden.
Wenn es mir um Farben gehen würde, dann würde ich mir ‘ne FinePix S5 Pro bei ebay ersteigern.

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 12:19 pm

Wen interessiert, kann sich zum Vergleich mal folgendes durchlesen zum Thema Sensoren:
http://de.wikipedia.org/wiki/Foveon_X3
http://de.wikipedia.org/wiki/Bayer-Sensor

@ Jo: Es gibt keine Kamera, die die Farben immer perfekt wiedergibt. Du solltest dich eher mal etwas in die Nachbearbeitung einarbeiten. ;)

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 1:55 pm

Jo: Weiß jemand, was genau das besondere an der Bildqualität der Kamera ist? Ich fotografiere im moment mit einer Eos 450D und bin irgendwie nicht so richtig zufrieden damit.Davor hatte ich eine Minolta X-700 (analog).
Ist zwar total komfortabel mit ner Digitalen Kamera. Aber ich vermisse bei der Canon die Farbqualität. Ich weiß, dass die meißten Canon total super finden, aber ich finde bei meiner 450D(bei den neueren Modellen ist es glaub ich schon besser geworden) die Farben irgendwie zu matt und oft etwas gräulich. Ich fotografiere viel in der Natur und da ist mir grade die Stimmung des Lischts wichtig. Da frustriert mich die 450D aber immer wieder und gerade bei Blautönen hat sie probleme. Manchmal wird etwas lilanes blau abgebildet.
Kann mir jemand was dazu sagen? Oder kann mir ein Fotoforum empfehlen?

Ein sehr gutes deutschsprachiges Forum ist dslr-forum.de.

Ich kenne die Sigma-DSLR nicht, habe aber die DP1, die auch den Foveon-Sensor nutzt. Die Bildqualität ist hinsichtlich der Auflösung (Schärfe, Detailzeichnung) sensationell, aber die Farben sind gelinde gesagt problematisch. Rot wird sehr häufig als Magenta wiedergegeben und dies kann auch nicht im RAW-Konverter korrigiert werden. Zudem ist die Bearbeitung im Sigma-eigenen Konverter total nervig, dauert alles ewig. In Picasa werden die RAWS nicht dargestellt, wie es in Lightroom aussieht, weiß ich nicht. Ich kann den Foveon daher nur für sw bedingungslos empfehlen. Echt verdammt schade, dass die Farbwiedergabe so gar nicht auf dem Niveau der Auflösung ist, sonst wäre Foveon der Hammer.

Als DSLR habe ich immer noch eine Minolta Dynax 7D. Wenn einem 6 MP reichen und ein schneller Autofokus nicht wichtig ist, ist das eine fantastische Kamera und gebraucht sehr günstig zu bekommen.
Wenn Du von Minolta kommst,

  Zitieren


Freddd November 20, 2011 um 4:37 pm

Fallen:
Dann solltest du dir die sigma anschauen, der foevon sensor ist aufgrund seiner Sensoreigenheit (fabkanäle richtig getrennt und nicht über bayer matrix) gerade wegen den Farben unter den fans beliebt (wohl eig. auch nur wegen den farben). Nebenbei kann ich die enttäuschung verstehen, meine Pana ist von den Farben mEn zu bläulich ( und das kriegste nichtmal im raw rausgeregelt…)

Ähh, das habe nicht ich gesagt, sondern Jo!!!

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 6:50 pm

Danke für den Hinweis zum Deal!
Habe mir die Kamera auch gekauft. Für mich zählt primär die Bildqualität und diese gefällt mir bei der Sigma besonders gut.
Wie schon mehrfach erwähnt wurde, handelt es sich hier um ein Werkzeug – kein Spielzeug. Bin auch mal gespannt, wie viele Motivprogramm-Knipser sich hier verzetteln ;)

Leider scheint, dank Analog Front End, das Modell ein ziemliches Problem mit der Belichtung zu haben. Bei Szenen mit (viel) rot/braun-Anteil, wie z.B. Holz und Hautfarbe, neigt die Kamera die hellen Bereiche förmlich auszureißen. Es fehlt dann komplett die Zeichnung. Firmwareupdates scheinen bisher das Problem nicht in den Griff zu bekommen.

Ein derartiges Problem wäre natürlich ein vernichtendes Argument gegen die DSLR. Da bringen auch der gute Sensor, bzw die (IMHO!) gelungene Farbwiedergabe/Schärfe nichts mehr.

Hoffen wir das Beste *fingerkreuz*

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 7:04 pm

von einem freudigen Sigma Dp1s Nutzer:

Der verwendete Foveonsensor ist ein zweischneidiges Schwert. Man kann verallgemeinern, dass man über 400iso kaum noch rauschfreie Fotos produzieren kann. D.h. fast alle availible light Situationen sind sehr grenzwertig. Außerdem ist das Autofokus-system (bei dpx garantiert – in der sd serie nach testinfos aus) nicht wirklich großartig. Also Party/Sportfotografen Hände weg. Für Situationen mit ausreichend Licht/Lichtanlage etc. ist die Sache wiederum anders. Durch das dreischichtige Farbsystem des Sensors gibt es kaum moiré-Effekte und das Farbverhalten ist “sehr neutral” (es gibt Berichte die Probleme im Rotbereich formulieren s.o.), außerdem keinerlei Farbsäume etc. Die Fotos wirken extrem scharf! (vor allem mit dem passenden Objektiv). Wirklich ausspielen kann die Kamera diese Eigenschaften aber nur im Raw-Modus. Die Jpg-Ausgabe ist wirklich nicht zu empfehlen.
Wer so arbeitet – z.B. in Studiosituationen (Portraits/Produkte), Landschaft/Architektur – der kann mit der Sd15 einen wirklichen Fang machen. Denn dort brilliert sie und liefert wirklich TopErgebnisse. Video und andere “Auswüchse” werden halt konsequenterweise nicht angeboten.

Wer sich also einen Objektivpark mit Sigma-Bajonett zulegen kann/will. Der soll zugreifen. Ich war wirklich hin und weg von der Bildqualität der DP1s, aber habe mich nach langer Überlegung im DSLR-Bereich für eine d7000 entschieden. Aber da kostet der Body ja schon 800…

ein paar Beispielbilder aus urlauben – fast alle mit der DP1s – aus dem Raw-Konverter, ohne PS-Nachbearbeitung…

http://www.flickr.com/photos/55033200@N08/sets/72157625069311887/
http://www.flickr.com/photos/55033200@N08/sets/72157627397610235/

im letzten album sind zwei, drei iphone-fotos, die einfach ausser Acht lassen ;)

grüße

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 8:53 pm

Super geil! Ich nehme das!

  Zitieren


Freddd November 20, 2011 um 9:38 pm

PizzaPooch: Danke für den Hinweis zum Deal!
Habe mir die Kamera auch gekauft. Für mich zählt primär die Bildqualität und diese gefällt mir bei der Sigma besonders gut.
Wie schon mehrfach erwähnt wurde, handelt es sich hier um ein Werkzeug – kein Spielzeug. Bin auch mal gespannt, wie viele Motivprogramm-Knipser sich hier verzetteln
Leider scheint, dank Analog Front End, das Modell ein ziemliches Problem mit der Belichtung zu haben. Bei Szenen mit (viel) rot/braun-Anteil, wie z.B. Holz und Hautfarbe, neigt die Kamera die hellen Bereiche förmlich auszureißen. Es fehlt dann komplett die Zeichnung. Firmwareupdates scheinen bisher das Problem nicht in den Griff zu bekommen.Ein derartiges Problem wäre natürlich ein vernichtendes Argument gegen die DSLR. Da bringen auch der gute Sensor, bzw die (IMHO!) gelungene Farbwiedergabe/Schärfe nichts mehr.Hoffen wir das Beste *fingerkreuz*

Ja ja “Motivprogrammnutzer”… die anderen sind immer dümmer als man selbst, mhh??

Kannst ja mal berichten, wenn du sie zurückgeschickt hast. jede billige canon und nikon ist praktisch in allem besser. außerdem, wer sich nach der kamera auf das sigma-objektivprogramm einstimmen möchte, der bekommt schrott am laufenden band. außer man legt orgendtlich was hin, aber da kann man dann auch gleich zu canon oder nikon.

:P

  Zitieren


deletedUser259190 November 20, 2011 um 11:38 pm

Was hat das mit dümmer zu tun? Er hat doch recht. Du bist derjenige, der den Begriff negativ darstellt. Ich nutze selbst seit Jahren hauptberuflich Nikon, meine Frau schwört auf Canon. Und wer etwas über den Tellerrand schauen kann, wird sehen, dass es nicht nur diese beiden Marken gibt. Die Sigmas sind nicht für Leute gedacht, die sich nicht mit der Materie befassen wollen. Denke das hat PizzaPooch gemeint. Gibt man Ihnen genug Licht, lassen sie so manche ‘Bekannten’ alt aussehen.
In einer Zeit, wo die Kamera am besten noch Kaffee kochen soll, aber wohl für manche schwer vorstellbar. Was hat man nur vor dem digitalen Zeitalter gemacht…

Sigmas sind Diven (daher für mich beruflich leider uninteressant), aber von Schrott weit entfernt. Auch Canon und Nikon kochen nur mit Wasser.

  Zitieren


deletedUser259190 November 21, 2011 um 9:46 am

außerdem, wer sich nach der kamera auf das sigma-objektivprogramm einstimmen möchte, der bekommt schrott am laufenden band. außer man legt orgendtlich was hin, aber da kann man dann auch gleich zu canon oder nikon.

Das kann man ja so nicht stehen lassen: Schau dir mal die Kombi aus 8-16, 17-50, 70-200 (50-150) an: die Linsen sind durch die bank weg gut und kosten, wenns pendants bei dem jeweiligen system gibt, maximal die hälfte. 8-16 gibts von anderen schlicht nicht, das sind echte 12mm am KB, alle anderen sehr guten und korrigierten Linsen fangen für aps-c erst bei 14mm (panasonic), 16mm (canon/nikon) oder 19mm (Pentax) an. Gut, die Linsen sind nicht Sigmabayonett-exklusiv, das ist aber auch gut so, sonst müsste man zu einem Hersteller mehr rüberschielen… Insofern, für den hobby-gebrauch im unteren bis mittleren preissegment gibts hier schon sehr viel linse/kamera zu humanen preisen.

  Zitieren


Prenzlauer_Berg Dezember 4, 2011 um 1:14 pm

Sehr guter Preis für die runde 341€ inkl. Versand.

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 4, 2011 um 3:46 pm

Für den Preis würde ich sie mir auch gerne abschnappen! Aber ich hatte ich noch nie von Paypal einen 10% Gutschein bekommen((( Muss man da ein Mindestvolumen an Transaktionen erreichen um den zu bekommen oder was wäre der Weg zu 10%? :)

Prenzlauer_Berg: Sehr guter Preis für die runde 341€ inkl. Versand.

  Zitieren


Prenzlauer_Berg Dezember 4, 2011 um 4:07 pm

Den Gutschein gab es – wie mir scheint – für brachliegende ebay Accounts.

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 4, 2011 um 9:24 pm

Cool!

Damals die SD14 in der MM-Aktion für 333€ inkl. 18-200 nonOS geholt, jetzt die SD15 für 341€.

Der SD14-Body bringt immer noch knappe 200€ bei eBay, den Aufpreis ist alleine das zusätzliche 18-50 OS schon wert.

@nulldev: nicht als Solo-Kamera? Nur weil man sich mit den Sigmas halt etwas beschäftigen muss? Kann ich nicht bestätigen…

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 5, 2011 um 9:46 am

Hat jemand zufällig noch einen 10% Gutschein zum versuchen( manchmal klappt es :))
Besten dank!

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 22, 2012 um 5:09 pm

…ich sage mal, ich kenne mich ein bissel aus . Habe von Canon aber vor allem Nikon so ziemlich alles durchprobiert. Bei der D90bin ich dann länger hängengeblieben. Toller Body und die BQ hat mir auch gut gefallen. D7000 ist im Peis überzogen! Ich habe seit ca. 2 Monaten die SD15 und keine D90 mehr. Habe direkte Vergleiche der BQ gemacht und der Unterschied bei Low iso ist genial! Die SD15 ist mit nem Diafilm zu vergleichen. Eine Brillianz und eine klare Farbtrennung die man wirklich sehr gut sieht. Bei der D90 sieht man nur grauen Brei und auf keinen Fall irgendeine Brillianz! Schaut Euch , wenn ihr habt mal alte Dias an und dann die Bilder einer Bayersensor SLR im Vergleich zur Sigma. Mir haben 20 Vergleichsbilder bei Iso 100 bzw 200 bei der D90 genügt und die Endscheidung stand für mich fest. Jetzt überlege ich mir ernsthaft eine 2. Set auf die Kante zu legen.
Stimmt AF ist bissel träge. Kinder in Aktion ist schon schwieriger.
Viel Spaß beim kaufen oder eben nicht kaufen

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 22, 2012 um 5:41 pm

Thomas: Eine Brillianz und eine klare Farbtrennung die man wirklich sehr gut

Wie sieht es mit der Farbstichigkeit aus. Mal abgesehen von dem Magenta-Problem, das bei der DP1 echt ein No-go ist (das scheinen die DSLR nicht zu haben? Why?) gefallen mir die Sigma-Farben (nach meinen Erfahrungen mit der DP1 und den Beispielbildern in Foren) einfach nie, irgendwas stimmt da vom subjektiven Eindruck her nicht.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 22, 2012 um 6:53 pm

Durch den Deal hab ich grade mal andere Ebay Angebote gecheckt. Schon bescheuert, dass bei 379 neu, leute über 400 auf exakt das gleiche Produkt bieten – gebraucht.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 22, 2012 um 7:10 pm

fsffsfsf:
Wie sieht es mit der Farbstichigkeit aus. Mal abgesehen von dem Magenta-Problem, das bei der DP1 echt ein No-go ist (das scheinen die DSLR nicht zu haben? Why?) gefallen mir die Sigma-Farben (nach meinen Erfahrungen mit der DP1 und den Beispielbildern in Foren) einfach nie, irgendwas stimmt da vom subjektiven Eindruck her nicht.

ich kann keinerlei farbfehler erkennen. Im gegenteil es ist zum Beispiel fotografiert man eine grüne Wiese so, sieht diese bei der sd15 wirklich so aus wie sie ist mit ausreichender Durchzeichnung. Das bekommt eine Nikon oder Canon geschweige eine Sony nie hin, . Ich binn auch von den Portaits meiner Kinder derart begeistert ….sowas hat immernoch gefehlt. Eine Detailwiedergabe und Bildschärfe man sieht jede Pohre. Bei der D90 ist es zwar auch schon gut aber bei der SD15 noch viel besser. Man merkt wenn man die Bilder der Sd15 anschaut das da keinerlei interner aufbereitung werkelt. Die Bilder der D90 (Hauttöne) kommen sehr gelbstichig rüber .

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 23, 2012 um 5:54 am

Das Metering(Belichtungszeit) und der Weißabgleich funktionieren nicht ganz so zuverlässig auf der cam. Mit letzterem haben aber auch andere DSLRs Probleme – eine Nachbearbeitung ist jedenfalls Pflicht (Geht in der simplen Software Sigma Photo Pro aber gut und schnell).

Als und für Casual-Fotographierer kann ich das Kit sehr empfehlen.
Das Objektiv gehört sicherlich zu den besten Kitobjektiven und mit dem OS hab ich sogar schon scharfe Fotos bei 1/6s hinbekommen.
Die Schärfe von Bildern im 1:1 Crop auf Monitoren oder ausgedruckt sucht seinesgleichen (aufgrund der AA-Filter bei Bayersensoren).
Ausserdem ist der Dynamikumfang besser als bei den bayer APS-C Knipsen.

Gruß

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 23, 2012 um 12:29 pm

Ich überlege schon länger mir ne DSLR zuzulegen. Besonders aus den folgenden Gründen: Mich nervt die langsame Reaktionszeit meiner Kompakt Digicam und das Rauschen und Verwackeln von Bildern bei schlechten Lichtverhältnissen.
Nun meine Frage. Ist die SD15 da das richtige für mich, so als Einstieg? Ich lese hier öfters, dass die bei höherem ISO nicht so gut ist.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 23, 2012 um 1:40 pm

Die Cam ist wirklich sehr langsam für eine aktuelle DSLR. Selbst meine acht Jahre alte Sony ist schneller.
Bei HighISO wird die SD15 schnell rauschig und bekommt (grün-magenta) Farbstreifen. Dem Rauschen kann man beikommen, den störenden Farbstreifen nicht so leicht.

Ich mag die Kamera, weil sie wirklich anders ist als das, was momentan so zu erwerben ist. Sie ist sehr nahe am Film und ist, Licht und Können vorausgesetzt, bei niedrigen ISO-Werten im Stande, selbst höherpreisige Kameras zu schlagen.

Bei deinen genannten Ansprüchen, Vince, würde ich aber lieber bei der Konkurrenz schauen. Die Sigma kann ne ziemliche Zicke sein. Gerade wenn man von einer Kompakten kommt, kann das schnell zur Ernüchterung führen.

  Zitieren


R4G3 Januar 23, 2012 um 3:47 pm

als drittkamera nicht schlecht, wirklich überzeugen kann sie nur bei Portrait arbeiten.
Für liebhaber von Exoten wäre die was…

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 25, 2012 um 9:56 pm

Also für reelle 4,6mp ist die Auflösung schon ne Wucht. Auch die Schärfe der Bilder ist definitiv besser als bei den meissten Knipsen. Soweit so gut. Im Vergleich mit einer sehr guten Cam (in diesem fall EOS 1D mk IV) verliert sie aber in allen bereichen. Was auch noch keiner erwähnt hat: der WB und das Display sind ne Katastrophe! Schärfe beurteilung is nich. Selbst das Menü ist schon nicht wirklich scharf. Was sich Sigma dabei nur gedacht hat… Auch interressant ist die Tatsache, dass man die Bilder über die mitgelieferte SW in doppelter Größe (5280 x 3520 pixel) speichern kann. Die sehen dann immer noch sehr gut aus. Der AF ist auch nicht wirklich zuverlässig. Die UVP von 1199 € ist wohl nur als “Witz” auf zufassen. Für 379€ allerdings echt ein Hammer. Wie schon gesagt wurde:
eine spezielle Diva ^^

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 25, 2012 um 10:00 pm

@jo “Echtes” lila kann keine Cam. Dafür müsste sie UV empfinliche sensoren haben. Bei der Bayermatrix und dem Foveon wirds nur n dunkles Blau. In der EBV kann man noch was retten, aber es gibt auch keinen Monitor der das wirklich realistisch anzeigen könnte. Die Farben von den DSLRs sind i.d.R. etwas flauer als man das von Kompakten gewohnt ist ;)

  Zitieren


deletedUser259190 März 20, 2012 um 2:21 pm

müll

  Zitieren


Ryo März 20, 2012 um 2:42 pm

hiho: müll

Top Kommentar …

  Zitieren


bingerbub März 20, 2012 um 3:44 pm

Wie war das? Wenn man keine Ahnung hat…. ;-)
Die Kamera hat viele Einschränkungen und ist nicht für Jedermann (gerade für Anfänger oder Leute, die nur im Automatikmodus knipsen) geeignet, aber wer sich die Zeit nimmt, um sich in die Arbeit mit der Kamera einzuarbeiten, wird danach durch absolut geile Bilder belohnt.

hiho: müll

  Zitieren


deletedUser259190 März 20, 2012 um 7:43 pm

Ist optischer 3-fach Zoom nicht VIEL zu wenig für so eine Kamera?

  Zitieren


Prenzlauer_Berg März 20, 2012 um 8:58 pm

bingerbub: Wie war das? Wenn man keine Ahnung hat…. … ist nicht für Jedermann (gerade für Anfänger oder Leute, die nur im Automatikmodus knipsen) geeignet …

Hat die Kamera keinen “DSDS-IQ”-P-Modus ? :D

  Zitieren


deletedUser259190 März 20, 2012 um 9:29 pm

homer5: Ist optischer 3-fach Zoom nicht VIEL zu wenig für so eine Kamera?

Viele Fotografen nutzen sogar (fast) nur Festbrennweiten – je nach Anwendungsgebiet.
Im Grunde sieht es so aus: je größer der umfassende Brennweitenbereich ist (“Zoom”), desto schlechter wird die allgemeine Abbildungsqualität.
Ein gutes (teures) APO-Objektiv liefert zwar (pauschal gesehen) eine bessere Bildqualität als ein günstiges Suppenzoom – als kleine “Warnung” gegen zu viel günstige Brennweite kann man es aber denke ich gelten lassen.

Man darf hier nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Auch wenn eine Bridge-Kamera einen 20fachen Brennweitenbereich anbietet, so wird sie niemals gegen eine gute Festbrennweite ankommen. Man muss sich halt überlegen, auf was man eher wert legt.
Aber dafür haben DSLRs schließlich wechselbare Objektive :)

  Zitieren


deletedUser259190 März 20, 2012 um 9:39 pm

Hier übrigens mal ein paar Beispiele, welche ich mit der Kamera fotografiert habe (nur im RAW-Converter angepasst):

http://www.imgimg.de/bild_ipad76972dfdjpg.jpg.html (iPad Retina Display)
http://www.imgimg.de/bild_clowne42b4b22jpg.jpg.html
http://www.imgimg.de/bild_compSDIM25454741f47ejpg.jpg.html
http://www.imgimg.de/bild_compSDIM25567bbc2c18jpg.jpg.html
http://www.imgimg.de/bild_SDIM2392ea8d1c64jpg.jpg.html

Man sollte aber definitiv vorher überlegen, ob man Zeit und Geld investieren möchte. Eine “Knipse” ist es definitiv nicht. Man muss sich damit beschäftigen, da sie, wie im Eingangstext beschrieben, doch ihre Eigenheiten hat.

  Zitieren


deletedUser259190 März 21, 2012 um 1:07 pm

Basty1984: @joRAW hilft dir da ungemein, zur not knips einfach in beiden formaten, dann kannste die bilder wo es dir wichtig is, bearbeiten…geht selbst mit Dpp kinderleicht.und wegen fotoforum: http://www.dslr-forum.deSehr viele nette, hilfsbereite leute

Und sehr viele, abgehobene Idioten! Ich bin dort selber angemeldet und neben den hilfsbereiten gibt es leider auch Profis oder Halbamateure mit Equipment im fünfstelligen Bereich, die Dich mal eben runtermachen.

Einfach selbst ein Bild machen. (im wahrsten Sinn des Wortes)

  Zitieren


deletedUser259190 März 22, 2012 um 12:55 am

Kann ich im übrigen bestätigen, bzw sehe es auch so.
Gerade die Sigma-Community fällt mir häufig recht negativ auf.
Da hat man auch schon keine Lust mehr zu schreiben, weil gleich ein Dämpfer kommt oder sofort aufs eigene “Unwissen” hingewiesen wird.
Besonders, weils da ein, zwei Leute gibt, die den Ton angeben, denen alle nur in den Ar*ch kriechen und jeder, der ne andere Meinung hat, ja eh keine Ahnung hat.

  Zitieren


deletedUser259190 März 22, 2012 um 3:35 pm

Wie gut ist die Kamera für Produktfotografie (von Murmel- bis Fußballgröße) geeignet? Benutzt sie jemand dafür?

  Zitieren


Prenzlauer_Berg Juli 26, 2012 um 2:31 pm

Hardy:
Wie gut ist die Kamera für Produktfotografie (von Murmel- bis Fußballgröße) geeignet? Benutzt sie jemand dafür?

Für Murmelgröße braucht es ein Macro Objektiv, sonst geht auch ein stink normales Kit Objektiv, das du auf Blende 8 abblendest. Sehr viel wichtiger ist die Beleuchtung, das ist das A und O bei Produktfotografie !

  Zitieren


Private1stClass September 6, 2012 um 10:22 am

  Zitieren


deletedUser259190 September 6, 2012 um 1:37 pm

Nachbearbeiten ist bei ner DLSR, wenn man keine gute Ausrüstung hat, eigentlich Pflicht.
Das ist ja auch das tolle daran das man die Möglichkeit dazu hat :-)
Bin Besitzer einer 40D.

  Zitieren


teeman Oktober 11, 2012 um 12:27 pm

Bin absolut begeistert von der Kamera. Die SD15 differenziert die Farben sehr fein und sie bildet das Fotografierte klar und “plastisch” ab. Grundvoraussetzung ist für die Kamera natürlich die “Belichtung” im RAW-Format z.B. mit CameraRaw 7.1 von Photoshop oder ähnlichem. Das einzige womit ich sie vergleichen kann sind JPG-Bilder von der Nikon D60. Unterschied wie Tag und Nacht. Erschrocken war ich am Anfang über die tatsächlich niedrige physikalische Auflösung. Allerdings beim “reinzoomen” in die Fotos merkt die extreme Feinheit, also das absolute Gegenteil von Pixelbrei. Für mich als Laie machen die Fotos einen Eindruck von perfekten Analog-Bildern. Langsam ist sie schon. Aber mich stört es wirklich nicht. Und der Autofokus, naja funktioniert ganz gut. Die Autobelichtung ist auch nicht so prickelnd. Aber nach der RAW-Importierung und -Bearbeitung sind die Bilder für meinen Geschmack nahezu perfekt. Ach so, und leicht, klein und handlich ist sie auch nicht. Aber so etwas hat ja jeder.

  Zitieren


Sajuri Oktober 11, 2012 um 1:04 pm

Weiter so! Bei 298,- wird ein Schuh draus.

  Zitieren


IMCARLOS Oktober 11, 2012 um 2:33 pm

JuHu auf der Hauptseite … wenn auch nur als Update6 :D

  Zitieren


Schreibe einen Kommentar

Über MyDealZ.de

Die Community findet, meldet und bewertet Deals, Gutscheine und Angebote. Macht mit und jagt gemeinsam die besten On- und Offline-Schnäppchen. Natürlich vollkommen kostenlos!

Statistik
  • Benutzer 253287
  • Beiträge 290336
  • Kommentare 3460902
  • Gerade online 8352
  • Gäste 7219
  • Benutzer 1133
  • Rekord 18383
  • Gäste 16729
  • Benutzer 1654

Copyright 2012 – Impressum | Kontakt