1. ESPRIT bei KIK kaufen und bei ESPRIT zurückgeben -> Kleiderspende und 10€ ESPRIT Gutschein

    41 mydealz 18. Mai, 2012

    Ich wollte bereits gestern darüber geschrieben haben, aber irgendwie habe ich es vergessen. Es ist zwar nicht unbedingt ein “Deal”, aber ich finde durchaus interessant. Auf HUKD wurde vor 3 Tagen ja gepostet, dass man jetzt ESPRIT Kleidung bei KIK kaufen kann. Anscheinend hat KIK einen großen Restposten im Ausland finden können und verramscht diesen jetzt in Deutschland. ESPRIT möchte das natürlich nicht und hat jetzt auf Facebook verkündet, dass man mit der gekauften Ware zu einem echten ESPRIT Shop gehen kann und a) das Geld zurück bekommt + einen 10€ ESPRIT Gutschein und b) die zurückgekaufte Ware gespendet wird (hockeyplayer hatte dann gestern morgen die ESPRIT Konteraktion gepostet).

    Es ist kein Deal, da a) wahrscheinlich relativ vernachlässigen, da man mit 10€ bei ESPRIT wohl nur Kleinigkeiten bekommt und die Gutscheine auch nicht kombinierbar sind oder ähnliches. b) finde ich dagegen durchaus cool und macht die Aktion diskussionswürdig.

    Hier nochmal die genauen Bedingungen:

    Die jüngste Aktion von KiK hat bei euch vielleicht schon für Irritation gesorgt. Hinter den Esprit Produkten, die bei dem Textil-Diskont ab sofort angeboten werden, können wir nicht zu 100% mit unserem Namen stehen.

    Wenn ihr Esprit Kleidung “wirklich” clever kaufen möchtet, dann bringt eure bei KiK erstandenen Esprit Styles umgehend in einen Esprit Store und ihr erhaltet bis Samstag, den 19.05.2012 euer Geld zurück und zusätzlich einen 10,- Euro Esprit Shopping-Gutschein. Gleichzeitig unterstützt Ihr auch noch einen guten Zweck!

    Wie’s funktioniert:
    1. gebt die bei KiK gekauften Esprit Styles einfach in einem Esprit Store ab*,
    2. wir erstatten euch gegen Vorlage des KiK Kassenbons den vollen KiK Verkaufspreis,
    3. belohnen euch mit einem persönlichen Dankeschön-Gutschein in Höhe von 10,- Euro** und
    4. spenden den Artikel an eine soziale Einrichtung.

    Wer ist da nicht dabei? :)

    *Gilt nur für bei KiK erstandene Kleidungsstücke der Marke Esprit.
    **Nur ein Shopping-Gutschein pro Person. Nur ein Shopping-Gutschein pro Transaktion. Einlösbar bis zum 30.06.2012. Der Shopping-Gutschein gilt für den Einkauf in einem teilnehmenden Esprit Store, in Deutschland und Österreich (nicht im Esprit Online Shop). Auch eine Rückgabe der Ware über den Esprit Online Shop ist nicht möglich.

  2. 41 Kommentare

  3. genial. als ob bei epsrit die indischen kinder mehr geld bekommen würden.

    aber versuchen kann man es ja.

  4. http://www.youtube.com/watch?v=e2L8N6uNxW4

    Lasst den Deal einfach. KIK soll da jetzt nicht noch dran verdienen.

  5. Was hat denn ESPRIT davon? Mal vom Imagegewinn durch Spendenaktion abgesehen.
    Das ist mir nicht ganz klar. Den Umsatz macht KiK ja sowieso. In diesem Fall kämpft man nicht gegen den Abverkauf des Restpostens, sondern pusht diesen eher.

  6. Das ist das eine. Das andere ist, dass KiK neben den ethischen Kritiken auch für billigen Schrott steht. Wenn du jetzt also irgendetwas “teuer” im Esprit-Store kaufst, könnte es dir ja passieren, dass du angesprochen wirst und gefragt wirst: “Hast du das bei KiK gekauft?” Oder gleich vermutmaßt wird: “Das ist doch bestimmt von KiK!”. Daher ist es natürlich verständlich, dass Esprit so handelt. Diese haben schließlich einen Ruf zu verlieren.

  7. Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

  8. morsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=e2L8N6uNxW4

    Lasst den Deal einfach. KIK soll da jetzt nicht noch dran verdienen.

    Verdienen tun sie so oder so. So kommt die Kleidung wenigstens Bedürftigen zu Gute (meine Meinung)

  9. admin: Verdienen tun sie so oder so. So kommt die Kleidung wenigstens Bedürftigen zu Gute (meine Meinung)

    Sehe ich auch so. Und mit Glück finden sich ein paar Heruntergesetzte Teile im Laden und damit doch ein schnapper.

    Wenn jemand dazu sagt: Assozial, Sry aber allein dieser Ausdruck ist schon der Beweis für die eigene Armut. Wenn nicht zum “Schnappen”, wozu lesen die Herren denn den Blog?

  10. Was für Spinner, Esprit ist doch inzwischen auch ne Quasi-Prollmarke, damit machen die nur Werbung für die KIK-Märkte…

  11. jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    Wieso sollte Esprit da zustimmen müssen? Nehmen wir mal an, irgendein outlet im EU Raum hat dicht gemacht und sein gesamtes Esprit Zeug an Kik verkauft. Dann hat kik das legal erworben und darf es auch weiterverkaufen. Ist weder gefälscht noch geklaut. Das Esprit das aus oben bereits genannten Marken Gründen nicht gefällt ist noch kein Grund es zu verbieten.

  12. Geile Königin Mai 18, 2012 um 6:18 pm

    Ich Kauf richtig oft bei KIK. Da ist es shon billig und
    So auf meine Klamotten achte ich eh nicht!

  13. Geile Königin:
    Ich Kauf richtig oft bei KIK. Da ist es shon billig und
    So auf meine Klamotten achte ich eh nicht!

    Text plus Nick – Comedy Gold!

  14. jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    Wenn ich ein Kleidungsstück von Esprit kaufe, darf ich es dann nicht weiter verkaufen bei Ebay? Davon habe ich noch niemals gehört, sonst würden Privatverkäufer bei Ebay nur noch self-made Sachen verkaufen. KiK hat Esprit Sachen genauso gekauft, warum darf Kik es nicht weiter verkaufen, wo liegt der Unterschied?

  15. yeah, KIK bei mydealz, das fehlte ja noch… gratulation! alleine dass der name hier erwähnt wird ist peinlich.

  16. finde ich eine gute Aktion von Esprit, das die Kleidung bei KIK verkauft wird, geht ja wohl mal garnicht…zurecht wird da versucht das Image zu retten.
    KIK steht für billigen “Mist” und nicht für gute Markenkleidung.

  17. Beides ein nogo.

  18. @ jupp: Leider nicht richtig. Esprit kann Ansprüche – in Betracht kommen hier nur markenrechtliche – nicht durchsetzen, wenn die Ware mit Ihrem Wissen in der EU in Verkehr gebracht wurde. -> Erschöpfung, vgl. § 24 II MarkenG.

    @ agahan: Völlig andere Situation. Bei einem Privatverkauf kommt das Markenrecht überhaupt nicht zu tragen. Bei einem Verkauf der eine geschäftliche Handlung darstellt sieht das ganz anders aus. Jedoch s

  19. @ jupp: Leider nicht richtig. Esprit kann Ansprüche – in Betracht kommen hier nur markenrechtliche – nicht durchsetzen, wenn die Ware mit Ihrem Wissen in der EU in Verkehr gebracht wurde. -> Erschöpfung, vgl. § 24 II MarkenG.

    @ agahan: Völlig andere Situation. Bei einem Privatverkauf kommt das Markenrecht überhaupt nicht zu tragen. Bei einem Verkauf der eine geschäftliche Handlung darstellt sieht das ganz anders aus.

  20. Würde ESPRIT das aus juristischen Gründen unterbinden können, würden sie das sicher tun. Da sie nun aber eine so umständliche und für sie sicher teure Rückgabe-Aktion machen, beweist ja im Umkehrschluss, dass es via rechtlicher Ansprüche nicht durchsetzbar zu sein scheint.

  21. Ging ohne Probleme. Arme Menschen unterstützt uns selber 10 Euro bekommen. Wunderbar -> hab ein neues T-Shirt von Esprit für umsonst!

  22. jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    Frei von Rechten Dritter heisst z.B. dass sie nicht gestohlen sein darf. Welche Rechte Dritter sollten denn bestehen? Das Markenrecht greift in diesem Fall nicht, falls es keine Fälschung ist.

  23. Die Aktion von Esprit ist doch peinlich. Man distanziert sich quasi von seinen eigenen Produkten und das NUR, weil sie nun ein bekannter Billig-Markt billiger verkauft, als die eigenen Läden :D

    Ich finde im übrigen nichts dabei, bei KIK einzukaufen. Wer höhere Ansprüche an die Qualität der Kleidung hat oder sich durch Markenkleidung einfach “besser” fühlen will, kann ja woanders einkaufen. Die Produktionsbedingungen sind woanders leider größtenteils auch nicht oder nur marginal besser.

  24. Nachtrag: Bin mal gespannt, wie viele Leute jetzt ihre Esprit-Kleidung entsorgen, weil ihnen das “Image” der Marke nicht mehr gefällt. Finde sowas extrem oberflächlich.

    Und warum werde ich hier eigentlich moderiert? Nervt.

  25. In der Schule hab ich mal eine Arbeit zum Thema Unternehmensethik schreiben müssen.Da ging es u.a.um Firmen wie KiK und die Kinder der Dritten Welt.Wenn man genauer wüsste,wie die ganzen Billigtextilien produziert werden,dann verliert man schnell die Lust daran.Jedenfalls ging es mir so.

  26. Das schlimmste ist ja, das die Frauen von ihren eigenen Ehemännern gezwungen werden dort zu Arbeiten. Das Geld wird dann für Huren und Drogen ausgegeben. Man stelle sich mal vor, man trägt den Pullover, die eine Frau zusammengenäht hat ,die 7 Tage die Woche, 16 Stunden am Tag in einer solchen Fabrik arbeitet und zuhause ein todkrankes Kind hat. Tja die Welt ist ein wenig ungerecht. Aber egal wann kommt nochmal das Samsung Galaxy 3 raus ? Ich brauche unbedingt Quadcore.

  27. man weiß ja inzwischen, was für Geschäfte mit Kleiderspenden gemacht werden. Die verdrängen in Afrika die lokale Kleidungsproduktion, weil sie so billig sind. (Ja, die Spenden werden in Afrika verkauft).

  28. das hat mir Helfen von Bedürftigen eher nichts zu tun

    http://www.youtube.com/watch?v=djXkFedpTrE

  29. jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    jupp:
    Euch ist schon klar das man Ware in Deutschland nur verkaufen darf, wenn Sie frei von Rechten dritter ist.
    Heißt esprit muss dem verkauf zustimmen – anderfalls könnte es eine Unterlassungsklage geben.
    Also eher falsches Spiel von esprit bei Ihrer “Gegenaktion”

    Sorry, aber du verstehst das Gesetz offenbar total falsch. Frei von Rechten Dritter heißt, dass der Gegenstand dem Verkäufer gehört und nicht etwa Eigentum eines Dritten ist, an ihn vermietet wurde, verpfändet wurde o.ä.

    Nur weil Esprit irgendwelche Kleidung herstellt mit fettem Logo drauf, haben sie natürlich keinerlei Rechte mehr an diesem Kleidungsstück, sobald es auf dem Markt landet.

  30. Nicht bei KIK kaufen!

  31. macht eigentlich überhaupt kein sinn , da kik die nicht produziert hat sonder nur aufgekauft isses doch latte ob man die jetz bei irgend nem anderen shop oder eben kik kauft

  32. In Meinung Augen ist KIK einer der größten Sch****ekonzerne.
    Die verdienen am Leider der Menschen Geld, da ist deren Geschäftskonzept.
    In unserer konsumgestörten und von Lobbyisten manipulierten Gegenwart ist es wichtiger denje darauf zu achten WAS man kauft. Erst kommt die ethische Vertretbarkeit und wenn dann noch der Preis stimmt kann man zuschlagen.
    Mit solchen Produkten bürdet man sich nur schlechtes Karma auf, das tu ich mir sicher nicht an!

    Jetzt brauchen nur noch warten bis Kik die erste Greenwashing Kampagne startet.

    http://www.youtube.com/watch?v=2JomPtm00yU

    Es gibt doch soviele Alternativen, ich persönlich nutze z.B. gerne BioDeals.
    Fairtraide und Bio, was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus.

  33. @Thomas: Sorry, aber …. *kopf schüttel*

  34. Hans:
    Was für Spinner, Esprit ist doch inzwischen auch ne Quasi-Prollmarke, damit machen die nur Werbung für die KIK-Märkte…

    Das wissen die meisten Kunden aber nicht^^
    Ne Freundin von mir kauft das Zeug auch gerne.
    In Anbetracht dessen daß sie sich mal ne Uhr wünschte, 40€ mit Esprit-Logo im Laden, 5€ ohne Logo incl. Versand… Hab ich damals schon gefragt ob sie Geld dafür bekommt für Esprit Werbung zu laufen^^

  35. Sorry Admin, aber das ist echt der mega flopp was du hier gepostet hast!!!

    Mit der Aktion wird keinem geholfen außer Esprit die damit versuchen ihren Markenwert zu schützen und ich werde denen für die poplige Gegenleistung eines 10 Euro Gutscheines dabei bestimmt nicht helfen!!! Soll Esprit doch 100 Mitarbeiter losschicken um die Ware aufzukaufen, das kostet die locker das 10fache.

  36. Ab Montag gibt es ESPRIT Kleidung bei real.
    Mal sehen, ob ich die auch wieder im Esprit Shop tauschen kann…

  37. Es ist unfassbar was sich hier für Abgründe auftun. Hier sind also auch Esoteriker unter den Kommentatoren.

    Bio: http://esowatch.com/ge/index.php?title=Bambi-Syndrom
    Karma: http://esowatch.com/ge/index.php?title=Karma

    Selbstverständlich ist es nicht falsch auf schlechte Arbeitsverhältnisse hinzuweisen. Aber bitte etwas deutlicher über dem “er hat Jevova gesagt” Niveau. Schlimmer als die Beschäftigungsverhältnisse in den Verkaufsfilialen sind jedoch die Berichte über die Umstände in den Fabriken, von denen es auch genügend gibt. Ich erinnere mich z.B. an einen über H&M, aber man könnte bestimmt auch jeden anderen Markennamen einsetzen. Der Unterschied für die Beschäftigten wäre marginal.

    Thomas:
    Erst kommt die ethische Vertretbarkeit und wenn dann noch der Preis stimmt kann man zuschlagen.

    Es gibt doch soviele Alternativen, ich persönlich nutze z.B. gerne BioDeals.
    Fairtraide und Bio, was anderes kommt mir nicht mehr ins Haus.

    Dafür dass wir hier einigermaßen unseren Wohlstand genießen dürfen, müssen irgendwo anders auf der Welt Menschen Arbeit zu schlechtesten Bedingungen verrichten. Eine Abwägung von Ethik und Preis wird immer zu Ungunsten der Ethik ausfallen. Allein schon der Versuch Ethik und Preis abzuwägen sagt viel über das eigene ethische Grundverständnis aus. Karma eben (siehe Link). Fairtrade und die verschiedenen Bio Auszeichnungen sind besten Falls Schadensbegrenzungsmaßnahmen aber keine Lösung für Probleme wie Überbevölkerung und Hungernot. Es sind Luxusgüter.

    Bio und Karma, ich glaub es hackt.

  38. QTime:
    genial. als ob bei epsrit die indischen kinder mehr geld bekommen würden.

    aber versuchen kann man es ja.

    Eben! Sowas von lächerlich diese Aktion. Esprit lässt die Kleidung
    wie jeder andere Konzern ebenso in Indien oder Bangladesch nähen, sahnt aber deutlich mehr ab als KiK, die nicht 1000de Prozent Gewinn scheffeln und sich als Lifestyle aufspielen… H&M, Nike und Co. – alles keine Helden, Suchmaschine hilft!

  39. 5vor12:
    Die Aktion von Esprit ist doch peinlich. Man distanziert sich quasi von seinen eigenen Produkten und das NUR, weil sie nun ein bekannter Billig-Markt billiger verkauft, als die eigenen Läden

    Ich finde im übrigen nichts dabei, bei KIK einzukaufen. Wer höhere Ansprüche an die Qualität der Kleidung hat oder sich durch Markenkleidung einfach “besser” fühlen will, kann ja woanders einkaufen. Die Produktionsbedingungen sind woanders leider größtenteils auch nicht oder nur marginal besser.

    Serku:

    Ihr habt so Recht! Es ist doch egal, wo du heute einkaufen gehst… (außer wirklich Biozeugs) alle lassen dort ihre Sachen herstellen. Nur komischerweise wird um die nicht so ein Wirbel gemacht, wie um KIK (was ich nicht verstehe), obwohl die eben nicht so viel Eigengewinn damit machen, wie die anderen bekannten Namen-Läden. Esprit will mit der Aktion doch wirklich nur sein Image aufpolieren und so gesehen KIK eins reinwürgen, was aber nicht klappen wird, denn verkauft ist erstmal verkauft! ;-)

    admin: Verdienen tun sie so oder so. So kommt die Kleidung wenigstens Bedürftigen zu Gute (meine Meinung)

    Den Scheiß kann auch keiner mehr sehen… der Reporter ist furchtbar… tut einen auf Mitleid… soll er doch selber spenden! Und wie gesagt, finde ich es furchtbar EINEN Konzern für alle anderen die auch da produzieren lassen (Esprit, H&M, C&A, Peek&Cloppenburg, OTTO-Sachen, Nike etc. und zu den gleichen Bedingungen) so an den Pranger zu stellen… Es ist einfach mal wieder Geier-Presse…
    Bei KIK bekommt eine Aushilfe ja mittlerweile mehr Stundenlohn als bei Penny oder Netto.

    Um auf´s Thema zurück zu kommen finde ich das es egal ist WO ich meine Sachen kaufe (und ich hab ehrlich gesagt kein Geld um immer BIO zu kaufen)… wenn ich was Gutes für die Menschen dort tuen will, dann spende ich so mal etwas. Und wenn KIK Esprit-Sachen günstig verkauft, sollen sie doch… gibt genug Menschen die sich darüber freuen. Und wenn Esprit es umtauscht+Gutschein… bitte schön, sollen sie auch. Mir als Kunde wäre das alles VIEL zu umständlich, wobei wie oben geschrieben… was krieg ich da für 10€…

  40. morsch:
    http://www.youtube.com/watch?v=e2L8N6uNxW4

    Lasst den Deal einfach. KIK soll da jetzt nicht noch dran verdienen.

    Ach das wurde nicht mit zitiert… das gehörte noch zum ADMIN-Zitat!

  41. Lieber Livewire,

    leider kann ich die Logik hinter deinem Kommentar nicht verstehen.

    Die Aussagen auf Esowatch übertreffen hinsichtlich Willkür die von so manchem Esotheriker; das stellt sich ja dar als würde dort die Wahrheit geschrieben und jeder der anders denkt oder glaubt ist lächerlich. Intolleranz lässt grüßen!

    Weshalb du Karma jetzt direkt mit Esotherik verbindest, erschließt sich mir leider auch nicht, als Assoziation hätte ich dann eher Buddhismus erwartet.

    Natürlich sind Bio und Fairtrade nur Schadensbegrenzungsmaßnahmen, steht doch ausser Frage. Aber ist es nicht besser wenn auf dem Baumwollfeld die Arbeiter nicht an den Pestiziden erkranken und ihre Familien halbwegs über Wasser halten können? Ich denke darüber braucht man nicht diskutieren. Ich denke es ist die, leider vernachlässigte, Pflicht eines jeden Einzelnen sich für seinen Nächsten einzusetzen und nicht nur auf seinen Konsumvorteil zu achten. Geiz ist absolut nicht geil – Schnäppchen ok aber wirklich um JEDEN Preis?

    Verantwortung fängt bei sich selber an, man kann sich doch nicht einfach darauf hinausreden das wir doch sowieso andere Länder ausbeuten. Das ist doch nur umso mehr ein Grund das endlich zu unterlassen, oder nicht? Wenn die ganze Weltpolitik von der Brücke springt, muss ich noch lange nicht hinter her springen!

    Es ist nicht in Ordnung das wir andere Länder ausbeuten, die Welt ist auch kein Ort des Mangels wie es so gerne dargestellt wird, sie wir künstlich dazu gemacht! Wir leben in einer hochtechnisierten Zeit. Future was yesterday! Es ist problemlos Möglich allen Menschen auf der Erde frisches Wasser, gute Lebensmittel und ein Dach überm Kopf zu ermöglichen! In Wirklichkeit gibt es mehr als genug für Alle, lasst euch nicht von der Propaganda aus den Medien verwirren! Der Mangel entsteht weil diese Leute von Großkonzernen abhängig gemacht und danach regelrecht bestohlen werden. Für was? Um uns noch einen billigen, überflüssigen Crap zu kaufen der dann eh in der Tonne landet? Ich denke da gehts doch schon noch um was anderes! Es ist doch immer das gleiche! Das dient nur den Banken die das Geld drucken und uns mit ihrem verzinstem Geld (ohne wirkliche Wertdeckung) in Abhängigkeit hält und uns gegenseitig ausspielt. Mathematischer Kinderkram eigentlich. Die Welt soll Geld zahlen das nie existiert hat, wie soll das gehen zum Geier? Es geht nur um Macht und Abhängigkeit in diesem zionistischem Spiel.

    Warum wird eine Abwägung von Ethik und Preis immer zu Ungunsten der Ethik ausfallen? Das erschließt sich mir in keinster Weise, das ist ein Fehler den die Menscheit lange genug gemacht hat und irgendwann überwunden wird, genauso wie wir das Mittelalter überwunden haben! Es ist nur eine Frage des Bewusstseins.

    Man kann nicht mit Menschen umspringen wie man will und dann sagen, ja wir hier in unserem Land beuten eben andere Ländern aus, darum mach ich es auch weil es nunmal ebenso ist. Hauptsache ich habe meinen billigen Konsum. Ich bin raus aus der Nummer weil wenn sich kein anderer schert, schert es mich auch nicht. Was zur Hecke?

    Zum Thema Biolebensmittel will ich mich nur kurz äußern: Ganz ehrlich ich bin am Land aufgewachsen und habe den direkten Vergleich. Das konventionelle Zeug ist die Pest pur! Die Bauern geben das ihren eigenen Kindern nicht mehr weil sie genau wissen was das für ein Dreck ist. Die machen das einzig und alleine nur noch weil Ihnen sonst die “Förderungen” gestrichen werden.Das Saatgut treibt einem in die Abhängigkeit von Dreckskonzernen wie BASF, Monsanto und Co, die Pestizide sind defakto gesundheitschädlich und der nuklearverseuchte Mineraldünger und die Monokultur ist ein Vergewaltigung an der Natur, der uns allen noch zum Verhängnis werden wird und bei genauerer Betrachtung bereits geworden ist! Es ist überfällig auf sinnvolle und ökologische Anbaumethoden wie die Permakultur umzustellen. Man kann dadurch sogar mehr Menschen versorgen, da diese Lebensmittel um ein vielfaches mehr Nährwert haben und sich die Natur von alleine wieder regeneriert. Bezweifelt dies wirklich jemand ernsthaft? Bio

    Oder verstehe ich dich da irgendwie falsch in deinen Aussagen? Nichts für ungut, aber ich kapiere wirklich nicht wie du das meinst und das was ich befürchte will ich nicht glauben.

  42. Hallo zusammen,

    ich hoffe niemand ist so naiv und denkt ESPRIT würde unter besseren Bedingunen produzieren :D

    Die Läden sehen hier in DE besser aus, die Klamotten stinken nicht nach Chemie und deutsche (!!) Mitarbeier werden eventuell besser bezahlt, aber im Grunde steckt auch nur dahinter der Wunsch nach hohen Gewinn!

    Ich trage selber gerne Markenklamotten, aber man darf nicht glauben, nur weil man statt 3 € für ein Tshirt 15 € – 20 € zahlt, dass direkt alles toll und schön ist.
    Die Menschen, die die Tshirts, Hosen usw. produzieren, haben genauso viel von den 2 € für ein KIK Tshirt wie für das 20 € ESPRIT Tshirt. Nämlich nichts!

  43. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen