1. AC Ryan ACR-PV73100+ für 56€ – einfacher Multimedia-Player

    27 mydealz 19. Juni, 2012

    Sucht man nach einem einfachen Media-Player, der günstig ist und das wichtigste kann, hat Eisbaer ein nettes Angebot rausgefischt:

    Bei dem Preis muss man auf neue Features wie – 3D, Full Blu-Ray Support, integriertes WLAN, Gbit/s, zahlreiche Apps – verzichten. Das was man aber wirklich braucht, hat und kann er – DTS/DD Passthrough/Downmix, DTS-HD/True-HD Passthrough/Downmix (nur True HD), BD-Iso Lite, 100Mbit/s Ethernet, 2x USB 2.0, WLAN (optional durch USB-Stick) und die Möglichkeit eine Festplatte einzubauen. Der AC Ryan wurde durch den sehr guten Firmware Support beliebt (obwohl er schon alt ist, kam das letzte Update 02/2012). Leider hat er aber auch einen kleinen Lüfter, der hörbar ist.

    Der AC Ryan war der erste Realtek Player, der einen YAMJ-Style Browser (mit Covern) nutzte. Bei Amazon gibt es 3 mal 1 Stern (dadurch im Schnitt 3,5 Sterne). Einige Kunden erwarten wohl ein NAS, aber dass man bei 5MB/s eigentlich schon zufrieden sein kann, ist nicht jedem bewußt. Das Gerät ist nicht als Netzwerkfestplatte gedacht.

    Wie gesagt gibt es inzwischen Player, die deutlich mehr können, aber der PV73100+ kann das was den meisten wichtig ist und das macht er auch gut und zuverlässig und in diesem Fall auch günstig.

    Technische Daten:

    ohne Festplatte • Chipsatz: Realtek RTD1073DD+ • Video-Formate: MPEG-1, MPEG-2, MPEG-4 SP/ASP/AVC (H.264), XviD, DivX, WMV9 (VC-1), RealVideo 8/9/10 (720p) • Container-Format: AVI, MKV, TS, TP, TRP, M2TS, MPG, MP4, MOV, M4V, VOB, ISO, IFO, DAT, WMV, ASF, RM, RMVB, FLV • Audio-Formate: MP2, MP3, OGG Vorbis, WMA Std, PCM, LPCM, MS-ADPCM, LC-AAC, HE-AAC, COOK, RA-Lossless • Foto-Formate: HD JPEG, BMP, GIF, TIF, PNG • Untertitel: SRT, SMI, SSA, ASS, IDX/SUB, SUB • Playlist: keine Angabe • Video-Anschlüsse: HDMI 1.3, Composite, Komponenten • Audio-Anschlüsse: Digital (Optisch, Koaxial), Analog (Stereo) • zusätzliche Anschlüsse: 2x USB 2.0 (Host), LAN, Card reader • Auflösung: bis zu 1920x1080p • Abmessungen: 227x60x165mm • Festplatte: optional, 3.5″, SATA II • Gewicht: 1000g (ohne Festplatte) • Besonderheiten: inkl. Fernbedienung, HDMI-Kabel, Bittorrent-Client


  2. 27 Kommentare

  3. Also ich würde den Raspberry Pi holen…für 25$ kann das Ding mit XBMC alles in FULLHD abspielen..Man muss nur ein Bastler sein^^

  4. ich auf dem Gebiet null Ahnung und würde gern wissen ob der Ton auch über den HDMI-Anschluss übertragen wird wenn man es am LCD-TV anschließt.

    Danke!

  5. assyriska: Raspberry Pi

    Das klingt recht gut. Habe gerade den wikipedia Artikel gelesen. Gibt es den den schon? Wo kann/sollte man den kaufen?

  6. assyriska:
    Also ich würde den Raspberry Pi holen…für 25$ kann das Ding mit XBMCalles in FULLHD abspielen..Man muss nur ein Bastler sein^^

    + Versand
    Sagen wir du steckst dann noch 3 Stunden Arbeit rein zu je 10€ Opportunitätskosten, dann landest du sicher auch bei 60€ aufwärts.

  7. assyriska:
    Also ich würde den Raspberry Pi holen…für 25$ kann das Ding mit XBMCalles in FULLHD abspielen..Man muss nur ein Bastler sein^^

    Eben, man muss ein Bastler sein. Und dann funktioniert das nicht gleich wie es soll… also wenn man viel Zeit hat, ok, aber wenn es gleich funktionieren soll – würde ich doch eher zum ac ryan tendieren :)

  8. morsch: + Versand
    Sagen wir du steckst dann noch 3 Stunden Arbeit rein zu je 10€ Opportunitätskosten, dann landest du sicher auch bei 60€ aufwärts.

    “Oppurtunitätskosten” beim Hobby … ich schmeiss mich weg. Rechnest du so auch wenn du ins Kino gehst ?

    Ein (Linux)-Rechner mit XBMC und MediaPortal ist einfach um Welten besser als jeder Media-Player, hat quasi einen höheren ROI :>

  9. Ist das nicht das Bild vom HD Mini 73200 ? ;)

  10. Hier steht doch immer, dass mein Kommentar erst gepostet wird, nachdem er von einem Moderator freigeschaltet wurde. Wie kommen dann bei 8 Kommentaren 3 SPAM-Kommentare zustande?

    Übrigens: Seite geht nicht mehr

  11. Kann das Gerät aber nur empfehlen, hatte damals den Fantec MM-FHDL, der soweit ich weiß baugleich zu diesem Gerät hier ist, nur dass der MM-FHDL noch ein Display hatte, aber der Fantec Support war richtig für’n A*sch… und hatte den MM-FHDL deswegen verkauft.

    Hab mir mal 2 bestellt, kann echt viel das Teil, und der AC Ryan-Support ist echt vorbildhaft!

  12. Schmeiß dich ruhig weg.

    Bis so eine Linuxkiste ordentlich läuft, fließt noch viel Wasser den Rhein hinunter. Gerade beim Pi wirste lange basteln müssen und so ganz ohne Gehäuse will man den ja auch nicht stehen haben.

    Nix gegen dein Hobby, aber so ein Gerät ist einfach nichts für den Alltag und außer Nerds will das auch keiner Bedienen. Fehlt ja auch erstmal ne FB etc., aber kannste ja dann mit COM Port zusammenlöten ;-) Nix, was ich nicht gemacht hätte, aber die kommerziellen Lösungen sind dem ganzen einfach frustrierend weit voraus.

  13. Mir kommen da lediglich Mele A2000, eGreat R6s oder aber direkt ne zbox nano ins Haus. Die ersten beiden kosten gleich viel, wenn man die Wartezeit für die Lieferung aus China in Kauf nehmen kann.

    Wichtig für User, die nicht (wie ich im Moment) dann doch ein unpassendes Format oder nicht dekodierbaren Ton haben und dann remuxen müssen…..

    Grüsse,

    Marco

  14. Scheint ausverkauft zu sein. :-(

  15. ich verstehe noch nicht so richtig das Prinzip, denn wie bedient man den raspi denn? mit maus und Tastatur wären ja bereits alle usb posts besetzt und keiner mehr für hdd und wlan frei…

    einen aktiven usb hub finde ich unbefriedigend, der verhaucht ja auch wieder extra Strom plus extra Netzteil in der Steckdose.

    kein html 5 im browser finde ich auch eher schlecht.

    assyriska:
    Also ich würde den Raspberry Pi holen…für 25$ kann das Ding mit XBMCalles in FULLHD abspielen..Man muss nur ein Bastler sein^^

  16. Hallo,

    gerade der Firmware Support ist das schlechte bei der Firma. Sie mögen zwar im Februar eine neue Firmware herausgebracht haben (ich habe sie noch nicht ausprobiert) aber laut derjenigen, die sie installiert haben, geht noch weniger, oder alte Dinge, die gingen, gehen jetzt nicht mehr,

    Ich habe das gleiche Modell, allerdings mit der DVB-T dual tuner option und die Firmware ist scheisse. Voller Bugs und es wird, laut der vielen Kommentare auf der Website des Herstellers, nicht besser: Hier die Threads: http://www.acryan.com/forums/viewforum.php?f=132

    Die Hardware, speziell bei der dual DVB-T Version ist ja geil, aber da Realtek die Hauptanwendung in der Firmware als binären Blob liefert, kann die Community nix machen (alternative Firmware) und die Programmierer bei ACRyan scheinen überfordert oder unterbesetzt zu sein.

  17. Noch ein kurzer Nachtrag: Das nötigste geht zwar, aber unkomfortabel (EPG,etc.).

  18. t0bs7ar: Eben, man muss ein Bastler sein. Und dann funktioniert das nicht gleich wie es soll… also wenn man viel Zeit hat, ok, aber wenn es gleich funktionieren soll – würde ich doch eher zum ac ryan tendieren

    Man muss eben kein Bastler sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Cases kann man jetzt schon überall kaufen. Und die Linux Distro ist i.d.r. vorinstalliert.

    Weitere Pros für den RaspberryPi sind:
    -Passiv gekühlt
    -Stromversorgung über USB
    -große Entwickergemeinde

  19. Das Teil ist nicht schlecht, hatte den auch mal. Für Leute mit wenig Ansprüchen ein gutes P/L-Verhältnis. Ich bin inzwischen auf den Bluetimes bt-3550b umgestiegen.

  20. Ich bin gerade auf der Suche nach einem Media-Player wo ich XBMC installieren kann und wo alles so flüssig läuft wie auf dem Apple TV2. Dort fehlt mir eigentlich nur der USB Anschluss und wäre das Ding perfekt für mich. Gibt es den alternative Kisten die genau so schnell sind und WLAN haben?

  21. Gibt es günstige Alternativen? Brauche nur LAN + HDMI mit FullHD und würde mir sonst eine WD Live holen..

  22. the_biker:
    Ich bin gerade auf der Suche nach einem Media-Player wo ich XBMC installieren kann und wo alles so flüssig läuft wie auf dem Apple TV2. Dort fehlt mir eigentlich nur der USB Anschluss und wäre das Ding perfekt für mich. Gibt es den alternative Kisten die genau so schnell sind und WLAN haben?

    Schau dich doch mal nach einem gebrauchten Acer Aspire Revo 3610 o.ä. um. OpenElec von SDHC-Karte laufen lassen und gut ist’s. Läuft super.

  23. Also das Acer Aspire Revo 3610 ist nicht wirklich eine alternative. Stromverbrauch von über 20watt (Energieverbrauch (Ruhe / Volllast) 28,9 W / 35,8 W)

  24. ich suche einen media renderer, heißt ich will mit meinem android handy dem media renderer sagen welche files er von meiner platte an der fritzbox spielen soll.
    die wd live kann das, ist mir aber zu teuer.

    geht das mit dem ding?

  25. Franky:
    Gibt es günstige Alternativen? Brauche nur LAN + HDMI mit FullHD und würde mir sonst eine WD Live holen..

    Ich kann (gebraucht, aber top in Schuss) für 50€ einen AC Ryan ACR-PV73200 Playon Full HD Mini anbieten. Der hat die selben Funktionen wie der oben beschriebene Player, aber eben ohne Festplatte. Läuft bei mir im LAN super. Hab jetzt aber ein AppleTV und brauch daher nicht zwei Geräte.

  26. dumdum: Man muss eben kein Bastler sein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Die Cases kann man jetzt schon überall kaufen. Und die Linux Distro ist i.d.r. vorinstalliert.

    Weitere Pros für den RaspberryPi sind:
    -Passiv gekühlt
    -Stromversorgung über USB
    -große Entwickergemeinde

    Und was kostet dann ein RP mit Gehäuse, Netzteil, Fernbedienung und sämtlichen Anschlüssen, die das Ding im Deal hat?

  27. Wo bekomme ich diesen Raspberry Pi denn nun für 25$? Auf eBay gibt’s den nur deulich teurer. Bei deutschen Händlern ist er nirgendwo lieferbar und es gibt angeblich lange Wartelisten! Außerdem ist er selbst dort teurer als 25$ (27,X EUR).

  28. dau0: Und was kostet dann ein RP mit Gehäuse, Netzteil, Fernbedienung und sämtlichen Anschlüssen, die das Ding im Deal hat?

    85$ aufwärts.

  29. Meine beiden Player sind heute gekommen :)

  30. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen