1. AVM FRITZ!Powerline 500E Set für 65€ – Power-LAN Adapter *UPDATE*

    37 mydealz 4. August, 2012

    UPDATE 1

    Heute bei den Alternate Zackzack Deals 5€ günstiger:

    Soll es nur ein weiterer Adapter sein, liegt ihr bei 42,85€ (Idealopreis: 51€).

    Danke firstbebu.

    Ursprünglicher Artikel vom 09.07.2012:

    Ein Angebot aus den Amazon Wochendeals:

    Die Warehousedeals Preise sollten auch noch im Laufe des Morgens fallen (aktuell bei ~77€).

    Wie der Name vermuten lässt handelt es sich um ein 500MBit/s Power-Lan Set, wobei man genau wie bei WLAN die Geschwindigkeitsangaben nur als Richtwert sehen darf, denn unter normalen Bedingungen werden diese Raten nicht mal im nähesten erreicht. Das führt dann letztendlich auch dazu, dass es auch zu zahlreichen 1 Stern Bewertungen kommt. Im Schnitt sind es trotzdem 4 Sterne bei 60 Bewertungen. Leider konnte ich nur einen ausführlicheren Testbericht finden, dort werden aber keine andere Geräte als Vergleich herangezogen. Bei den Erfahrungsberichten gibt es unterschiedliche Erfahrungen (von deutlich besser als devolo 500Mbit Set bis nicht besser als devolo/Netgear 200Mbit/s Set).

    Letztendlich sind die Power-LAN Sets einfach super abhängig von Abstand und der Verkabelung zu Hause, also muss man es am besten einfach selber mal ausprobieren und ich kann somit nicht eindeutig sagen, ob sich der Aufpreis gegenüber zu anderen Sets wirklich lohnt. Glücklicherweise ist Amazon ja dafür so ziemlich der beste Händler.

    Technische Daten:

    Homeplug AV • LAN: 1x 1000Base-T • Sicherheit: 128-bit AES • Besonderheiten: unterstützt IPv6 • Kit bestehend aus 2 Adaptern


  2. 37 Kommentare

  3. Wie ist denn die Latenz bei den Dingern so? Das wär ja auch noch interessant.

  4. Louis Vuitton Handtaschen 009! 25,00 $ http://url8.it/1EY

  5. 0mega:
    Wie ist denn die Latenz bei den Dingern so? Das wär ja auch noch interessant.

    Meiner Erfahrung nach ca. 1 bis 5ms mehr, als wenn man direkt am Router pingt, bzw. über Gigabit Switches.

    Hatte das 500mbit Set von Netgear, ist glaub ich sogar der gleiche Chip. So an sich funktionieren die Teile sehr gut, jedoch war das Manko die Datenrate. Obwohl ich im Keller schon beide Geschosse die angeschlossen waren (Ein Adapter im Keller am Router, einer im Erdgeschoss bei TV und Co.) auf die gleiche Phase gelegt hatte, war es für mich nicht zu gebrauchen. 500Mbit ist die Packungsangabe, 140 bis 180 Mbit haben die Geräte angezeigt, womit sie sich angeblich verbunden haben, und real waren es meist weit unter 70 Mbit, was für HD Streaming nicht immer ganz ausreicht und es oft zu rucklern kommt.

    Nebenbei, der Unterschied bei mir, wo noch beide Geschosse auf getrennten Phasen lagen und nachher wo ich sie auf die selbe Phase gelegt hatte, war nicht feststellbar. 1080p hat immer noch stellenweise geruckelt, und die gemessenen sowie angezeigten Datenraten waren ebenfalls dieselben.

    Denke zum surfen als W-Lan Ersatz sind sie ganz gut zu gebrauchen, als Gigabit Kabelersatz jedoch definitiv nicht. Ich hab mir schlussendlich einen Sonntag lang die Arbeit gemacht und zwei Kabel vom Router quer durch den Keller, nach draussen, hoch zum Erdgeschoss und wieder rein, verlegt. An das Patch Panel im Keller aufgelegt, Aufputz Netzwerkdose im Wohnzimmer, und jetzt läufts, Ruckelfrei auch in Full HD.

    Falls wer Interesse am Netgear Pendant hat, dieser hat an einem Adapter auch bereits einen 4 Port Switch inkl., ruhig anschreiben. Die Geräte liegen Originalverpackt noch hier. Leider für Widerruf zu lange im Einsatz gewesen, jedoch maximal 6 Wochen angeschlossen gehabt.

  6. @ Sebsa:
    Habe eigentlich genau das Gleiche vor, also Router im Keller ohne Aufwand mit dem TV im Erdgeschoss verbinden. 70Mbit sollten doch normalerweise für einen 1080p-Stream locker reichen, oder?!
    Hast du eventuell auch Erfahrung mit den Teilen in Verbindung mit dem Entertain-Anschluss der Telekom gemacht? Ein stabiler 720p-Stream würde mir auch genügen, regelmäßige Ruckler allerdings gingen gar nicht.
    Was für Streaming-Dienste nutzt Du denn? Und welche Hardware als Bildgeber?
    Nur aus Interesse für die eigene Umsetzung.
    Besten Dank

  7. für weniger geld bekommt man von tp-link genauso gute wenn nicht sogar bessere powerline-adapter bzw. als set. die günstigere alternative

  8. @Jabba: Ja das dachte ich mir Anfangs auch, weil ich auch nicht so wirklich Nerv auf die Bohrerei hatte. 40cm Hauswand mit Klinkern und Zwischenisolierung durchbohrt man nicht mal so eben wenn man es ohne größere Schäden machen möchte. Geschweige denn das Kabel da hindurchzubekommen, Das hatte sich auch immer schön in der Isolierung verharkt. Egal, jetzt liegt es.

    Entertain habe ich nicht. 1080p Filme haben auch nicht grundsätzlich geruckelt, sondern nur bei Szenen mit erhöhter Bitrate da erhöhte Bilddetails.
    Ich habe die Daten auf einem NAS liegen. Ganz simpel eben, Bluray in Laufwerk, Image erstellen, fertig. :) Zum Abspielen nutze ich den ACRyan HD Mini 2. An der verwendeten Hardware liegt es auf jeden Fall nicht. Jetzt mit Gigabit LAN ist alles ok und läuft ruckelfrei.

  9. Schade, kein WLAN dran :(

  10. @admin: Test zu den Dingern in aktueller PC Welt glaube ich, Fazit: Überall bei 500 MBit gleicher Chipsatz drin, quasi fast überall gleiche Speed.

    @Doktor: Es gibt meines Wissens nach keine 500 MBit Dinger MIT Wlan, nur die 200er von devolodings

    Betreff Angebot: Schade, ohne Steckerbuchse, auf diese möchte ich nicht verzichten und SteckdosenVerteiler sollen nicht gut sein

    @Sebsa: 70MBit müssen für HD Stream locker langen,
    bei VDSL hat man doch auch nur 50MBit und kann 4 Sendungen aufnehmen.
    Liegt das vlt. doch irgendwie am Ping oder so?
    Mir ist klar dass man GBit Kabel nicht ersetzen kann.

    Bei mir gehts übrigens um “von oben nach unten”

    LTE in den Fitnesskeller ;-)

  11. Sebsa: real waren es meist weit unter 70 Mbit, was für HD Streaming nicht immer ganz ausreicht und es oft zu rucklern kommt.

    Wie hoch ist denn die Datenrate deines Streams? Bei Bluray sollten es doch maximal um die 25 Mbit sein, oder? Dass müsste dann immer noch dicke ausreichen…

  12. @magdieseSeite: Eigentlich sollte das dicke reichen. Solange nicht noch anderer Traffic läuft. Die 70Mbit rühren daher, dass ich mal einfach den Laptop an den Adapter im Erdgeschoss angeschlossen habe, und dann ganz simpel 10GB Datei rübergezogen von einem anderen Rechner und entsprechend die Zeit gestoppt. Das habe ich jedoch nur ein einziges Mal gemacht, da normal im Erdgeschoss nur so Geräte wie TV, Receiver, etc. angeschlossen sind. Also Geräte mit denen man nicht unbedingt mal schnell einen Datentransfer messen kann.
    Hab dann Step by step alle Fehlerquellen ausgeschlossen. Zuerst USB Platte mit 1080p Film an den HD Mini angeschlossen. Kein Ruckeln. Dann 30m Patchkabel vom Router quer durchs halbe Haus an den HD Mini angeschlossen. Kein Ruckeln. Wieder zurück auf Power LAN. Ruckeln. Kurzum hab ich mich gegen Power Lan und für Bohren entschieden. Preislich war das sogar günstiger als die Power Lan Variante.
    Warum wieso weshalb die 70Mbit nicht gereicht haben weiss ich leider auch nicht, aber ist mir mittlerweile auch egal. Die Lösung jetzt ist einfach Störungsunanfälliger, Stromsparender und falls ich doch mal für irgendwas Gigabit LAN im Wohnzimmer brauche, habe ich es jetzt schon. :)

  13. tim teipel: Wie hoch ist denn die Datenrate deines Streams? Bei Bluray sollten es doch maximal um die 25 Mbit sein, oder? Dass müsste dann immer noch dicke ausreichen…

    Weiss ich leider auch nicht. WhereIsIt zeigt zu den Images leider keine Bitrate an. Bin auch physisch nicht am Ort wo die Festplatte lagert, daher kann ich weitere Informationen bezüglich dessen nicht angeben. Aber pie mal daumen sollte das hinkommen.

    Mit 720p oder weniger gab es auch niemals Probleme. Daher würde ich so was wie Ping eigentlich schon ausschließen.

  14. also ich habe die speedport bei mir dran mit 200mbit und betreibe entertain mit vdsl 50 dran an die funzen gut. was nur ruckelt sind halt hd videos vom laptop. sonst alle hd sender laufen super auch bei afnahme von mehreren sendung gleichzeitig.
    ein vollersatz zum kabel ist es nicht

  15. Wie schnell sind die Dinger den nun üblicherweise ?
    Also wieviel % muss ich von den Hersteller Angaben abziehen ?

  16. Sascha:
    Wie schnell sind die Dinger den nun üblicherweise ?
    Also wieviel % muss ich von den Hersteller Angaben abziehen ?

    Das kann man leider vorher nie sagen. Das musst du probieren. Da jedes häusliche Stromnetz unterschiedlich ist. Wie sind die Phasen angeordnet, Wieviele Unterverteilungen gibt es, Wago oder Lüsterklemmen, Welche Netzteile so eingeschaltet sind, Generell Geräte wie Mikrowelle etc.
    Es gibt hundert Faktoren die Power LAN beinflussen können, die man vorher nie alle “ausrechnen” kann. Eine Faustformel dafür gibt es auf jeden Fall nicht.

  17. Sascha:
    Wie schnell sind die Dinger den nun üblicherweise ?
    Also wieviel % muss ich von den Hersteller Angaben abziehen ?

    Das kann man vorher nie sagen. Hierfür existiert keine Faustformel, weil ungefähr hundert Dinge die Performance beeinflussen können.
    Wie sind die Phasen, wie liegen die Leitungen, wieviele Unterverteilungen, Lüster oder Wago Klemmen, welche Verbraucher laufen sonst so, etc. pp.
    Das kann man leider nur probieren.

  18. hansemeierleier Juli 9, 2012 um 10:02 pm

    sonicc: was nur ruckelt sind halt hd videos vom laptop.

    Du streamst die HD-Videos vom Laptop per Wlan zum Router und da gehts per Powerlan zum Fernseher, richtig? ;)
    Dreimal darfste raten an welcher Stelle es da hakt … und es ist nicht die Powerlan ;)

  19. Interressant wäre wann die neuen 546e Dosen kommen, dort kann man Steckdosen fernsteuern, ich würde warten wenn man kann, die sollten eigentlich Mitte des Jahres kommen diese Dosen.

  20. wie kann man denn eigentlich sein Netzwerk testen? also Geschwindigkeit und Ping?

  21. Brot123: 546e

    Neu ist da aber auch nur POWERLINE.
    Den Rest gibts schon.

  22. Halte persönlich nicht viel von der Technik, da ich hier hochfrequente Strahlung in wenig geschirmte Leitungen gebe. Dazu wird diese noch im Stromkreis verteilt.
    Wer empfindlich ist und sein Handy, Radiowecker etc. vom Bett wegsstellt, sollte sich vorher mal informieren.
    Bequem einzurichten ist es aber sicher.

  23. Hat jemand ein gutes Angebot für die 520er? – hab leider nur eine Steckdose an den Plätzen wo sie hinmüssten …

  24. Kauft ich lieber die billigere Alternative von TP-Link. Ein Jahr in Benutzung und alles perfekt bisher. Ich selbst habe aber nur DSL6000 anliegen und kann nichts zu höherem Datendurchsatz sagen.

  25. Jabba:
    @ Sebsa:
    Habe eigentlich genau das Gleiche vor, also Router im Keller ohne Aufwand mit dem TV im Erdgeschoss verbinden. 70Mbit sollten doch normalerweise für einen 1080p-Stream locker reichen, oder?!
    Hast du eventuell auch Erfahrung mit den Teilen in Verbindung mit dem Entertain-Anschluss der Telekom gemacht? Ein stabiler 720p-Stream würde mir auch genügen, regelmäßige Ruckler allerdings gingen gar nicht.
    Was für Streaming-Dienste nutzt Du denn? Und welche Hardware als Bildgeber?
    Nur aus Interesse für die eigene Umsetzung.
    Besten Dank

    In der Regel benötigt n HD Stream 12Mbit… Bandbreite… zumindest benötigt dies mein Kabelanbieter.

    MfG

  26. @morsch ich glaube du weisst gar nicht wovon du redest kann das sein? Neu ist nur das powerline??? Nein neu ist die Smarthome Funktionalität, damit kannst du deine Steckdosen an und ausschalten und Energieverbrauch messen.

  27. Wie genau funktioniert das jetz?
    Muss mein Ein- und Ausgang am selben Netz/Zähler hängen?
    Ich bräuchte sowas für meine Eltern.
    Router im Erdgeschoss und Rechner im 3.Stock…denkt ihr die kleinen Teile packen das, damit wenigstens noch 720p läuft?
    Dazwischen sind noch zwei Untermieter eventuell mit eigenem W-Lan (weiß ich aber nicht genau).

  28. Wenn beide Steckdosen am gleichen Zähler hängen hast du gute Chancen das es läuft, ansonsten wird es unwahrscheinlicher.

  29. Das funktioniert auch über Zähler hinweg – das ist ein Mythos der Hersteller …

  30. Aber wie ist das bei 2 dazwischen liegenden Wohnungen.
    Gibt´s da eine Unterbrechung? Das Haus ist etwa 25m hoch.

  31. Das hat mit den Wohnungen nichts zu tun, da am Zähler sowieso alle Leitungen zusammenlaufen. Aber die PowerLAN Signale von einem Zähler auf den anderen, das wird denke ich mal nix werden. Wenn beide Steckdosen jedoch am gleichen Zähler hängen, sind die Chancen gut.

  32. tribalsunrise:
    Das funktioniert auch über Zähler hinweg – das ist ein Mythos der Hersteller …

    Das funktioniert sogar von einem Haus ins nächste (oder übernächste)… musste ich letztens feststellen, als ich einen Abend ganz normal gesurft habe und dann anschließend festgestellt habe das ich das Modem den Tag zuvor ausgeschaltet hatte. Ein Blick auf wieistmeineip brachte dann die Gewissheit das ich über einen Telekomanschluss surfe, der hier im Haus aber definitiv nicht existiert (haben Kabelmodem und kein DSL)

    Und wenn ich schon bei irgendwelchen Nachbarhäusern mitsurfen kann, können die das sicher auch bei mir… :-/ Seitdem bin ich etwas vorsichertiger was das angeht und habe sofort ein eigenes Kennwort für die Geräte eingerichtet, hoffe das hilft. Will ja nicht das die halbe Nachbarschaft Zugriff auf mein Heimnetz bekommt… und damit meine ich jetzt nicht Internet, sondern die ganzen privaten Daten auf die der Zugriff freiggeben ist.

  33. Aia, kann das jemand bestätigen? Wenn das wirklich so ist, kann ich ja theoretisch bis in den X-ten Stock surfen oder?

  34. jupp das ist so – die Stromzähler sind _keine_ Sperre …

  35. Ein Stromzähler muss keine Sperre sein, jedoch kann es starke Einbrüche in der Performance geben. Bzw.: es ist sogar damit zu rechnen.

  36. Mo10:
    Ein Stromzähler muss keine Sperre sein, jedoch kann es starke Einbrüche in der Performance geben. Bzw.: es ist sogar damit zu rechnen.

    Also mir ist der Unterschied zu meinem normalen Internetzugang nicht aufgefallen, als ich den Abend über die Leitung eines (weiß immer noch nicht von wem) Nachbars gesurft habe. Und das Signal musste ja mindestens durch zwei Zähler durch.

  37. Hast du genau die hier angebotenen von Fritz?

  38. HaX:
    Hast du genau die hier angebotenen von Fritz?

    Habe ich auch, aber die habe ich mir erst später gekauft als ich eine Fritzbox bekommen habe.

    Das mit dem Nachbarschaftssurfen war mit einem von Netgear, die ich seit der Erfahrung nicht wieder benutzt habe.

  39. Wie waren denn deien Erfahrungen im Vergleich? Haben die Fritzis eine größere Reichweite?

  40. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen