Lichtschalter
  • Gutscheinsammler

    Bei uns findest du alle tollen Gutscheine zum kopieren und einlösen für deinen Online-Einkauf. Es stehen über 2.300 Shops zur Auswahl!

  • Urlaubspiraten

    Wir finden für euch die besten Reisen, günstigsten Flüge, und Gutscheine um in Hotels richtig zu sparen. Tipps & Tricks sind inklusive!

  • Abos gratis!

    Durch uns könnt ihr Werbeprämien und Abo-Kosten ganz einfach verrechnen und vergleichen. Dadurch könnt ihr zahlreiche Zeitschriften effektiv sehr günstig oder sogar umsonst lesen.

  • Chillmo

    Bei uns geht’s rund um Videospiele und Filme, günstigste Bezugsmöglichkeiten, Releases und was sonst noch so läuft in der Videospiel- und Filmwelt.

Günstige mobile Ladegeräte – z.B. New Trent iCruiser IMP120D (12.000 mAh) für ~51€ *UPDATE*

UPDATE 1

Nachdem das TeckNet ja relativ schnell ausverkauft war, ist es jetzt wieder verfügbar (danke tonymaxwell).

Ursprünglicher Artikel vom 11.06.2012:

Motiviert durch das Mipow Angebot von heute bin ich mal wieder stöbern gegangen, aber auch fraugeschichte und HeadCrasher sind bereits mit besseren Alterantiven fündig geworden.

Am besten finde ich den New Trent mit 12.000 mAh.

Für alle denen ein kleineres Modell reicht, bzw. wenn man keine Kreditkarte hat, kommt man auch mit diesem hier sehr gut weg:

Mit dem kleineren TeckNet kann man beispielsweise ein iPhone 4 ~3-4 mal voll aufladen. Bei dem großen New Trent sind es wohl ~5-6 Aufladungen. Während das New Trent sogar etwas kleiner ist von den Abmessungen, macht sich die höhere Kapazität aber im Gewicht bemerkbar (~160g vs. ~300g). Die hohe Kundenzufriedenheit spricht sonst aber für die Geräte. Kritik gibt es meistens, wenn das Gerät kaputt ankam, bzw. kaputt gegangen ist.

 

deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:17 pm

Is anyone aware of a battery pack & charger that works for the iPad 3? My iPad 3 does not even charge when connected through USB to any of my computers, so there is some doubt whether the above battery pack & charger items will work. Does anyone have experience in that regard? Cheers :)

  Zitieren


admin Mod Juli 11, 2012 um 3:21 pm

Supossedly the New Trent works with it. i quote an Amazon review:
“I bought this battery to charge my iphone and ipad 3 while traveling. I have used it on 3 trips so far when I landed both iphone and Ipad where at 100%.”

Maybe also the Tecknet works “NOTE: there is a little printed label on the USB port that says that its a 1 amp output – DON’T PANIC – IT IS NOT – IT IS 2.1 amp and happily powers demanding products like the iPad 3 and HP touchpad”

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:21 pm

Hi, your computer will only charge with 0.5 Ampere while those packs chrage with 1 Ampere. So its quite possible that it will work with the ipad 3.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:25 pm

Zweifelsohne gute Angebote, aber als iPhone-Nutzer (weiß nicht ob es das auch für andere Geräte gibt) sollte man vllt auch über solche AA-Batterie-basierten Geräte nachdenken, wie ich mir neulich eines bestellt habe:

http://www.amazon.de/gp/product/B003PIFHHU/ref=oh_details_o04_s00_i00

Kostet nur 14€, man kann z.B. (schon vorhandene) eneloops einsetzen und die Kapazität ist dann letztendlich nur dadurch begrenzt, wie viele eneloops man mit sich herumtragen will ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:26 pm

Huh …
does anyone else find a mobile charging station for your mobile device a little awkward?

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:27 pm

Awesome, thanks so much.

  Zitieren


Sascha Juli 11, 2012 um 3:30 pm

Spezi:
Zweifelsohne gute Angebote, aber als iPhone-Nutzer (weiß nicht ob es das auch für andere Geräte gibt) sollte man vllt auch über solche AA-Batterie-basierten Geräte nachdenken, wie ich mir neulich eines bestellt habe:

http://www.amazon.de/gp/product/B003PIFHHU/ref=oh_details_o04_s00_i00

Kostet nur 14€, man kann z.B. (schon vorhandene) eneloops einsetzen und die Kapazität ist dann letztendlich nur dadurch begrenzt, wie viele eneloops man mit sich herumtragen will

14€ für nen leere Hülle ? Nein Danke.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:31 pm

Gibt es so etwas nicht auch bei Amazon.de? Bei 50€ und Verkauf durch Amazon könnte ich nochmal schwach werden und meinen Gum Pro ausmustern…

  Zitieren


admin Mod Juli 11, 2012 um 3:37 pm

Der 2. ist bei Amazon.de

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:37 pm

Interessant fände ich auch welche mit zusätzlichem Solarpanel – für Africa-Trips und Aufladevergessliche ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:38 pm

Beim großen Akku könnt ihr euch noch gratis den Anti Glare Protector dazu packen. VSK erhöhen sich nur um 0,08 GBP.

http://www.amazon.co.uk/Fimir-Guaranteed-Anti-Glare-Protector-Generation/dp/B006FYW6MU

Siehe auch unter Special Offers!

  Zitieren


Sascha Juli 11, 2012 um 3:38 pm

Lippasti Juli 11, 2012 um 3:43 pm

Das Trecknet finde ich doch die deutlich bessere Wahl (habe es seit März und oft im Einsatz, super Teil) zumal es sich per Micro-USB laden lässt und man so ggf. (wenn man z.B. ein Galaxy Nexus o.ä. besitzt) nur ein Kabel, nämlich USB->Micro USB mitnehmen muss. Und natürlich ein Ladegerät mit USB Port, welches man für das Handy ja ohnehin braucht.
Mich persönlich würde es stören beim größeren Akku-pack immer noch das spezielle Ladegerät mitzunehmen zu müsssen (meiner Info nach lässt es sich nur so laden, oder liege ich da falsch).

  Zitieren


Sascha Juli 11, 2012 um 3:49 pm

deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:51 pm

Yo dawg I herd you like batteries, so let me sell you a battery for your battery. So you can recharge your battery while you recharge your battery.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 3:53 pm

Apple verlangt von zertifizierten Ladegeräten 2100 mA Ladestrom. Dieser Wert ist praxistauglich und auch für Tablets anderer Hersteller angemessen. Bei iphone und Smartphone gilt 1000 mA als Minimum, da der Stromverbrauch im Betrieb immer zwischen 300 und 800 mA liegt und man ja auch noch ein wenig zum Laden benötigt. Die 2100 mA Modelle sind also auch beim Smartphone zu empfehlen, da man dann kurze Ladezeiten erreicht. Ich habe verschiedene getestet und kann diese theoretischen Werte nur bestätigen.

Solltet ihr einen Autoadapter kaufen gilt das gleiche. Es gibt für ein paar Euro einen Stecker mit 2 USB (1000 mA + 2100 mA) in ebay.

Den Kauf von solarunterstützten Akkupacks könnt ihr vergessen. Ein Solarpanel muss schon so 30 * 30 cm groß sein, damit es ein iPad betreiben und aufladen kann. Die winzigen Panels der Akkupacks schaffen gerade einmal ein uraltes Mobilphone zu laden. Das ist mehr ein Gag als ein Gadget.

Achtet auch noch auf die Angabe der mAh. Da wird oft gemogelt. Angegeben wird von vielen Anbietern die mAh bezogen auf den Akkuspannung von 3,7 V und nicht auf die Abgabespannung von 5,8-6 Volt. Das führt zu einer teils 50 prozentigen Reduktion der tatsächlichen Kapazität. Zum Vergleich möglichst die Wh des Akkus verwenden, da in diesem Wert die Spannung enthalten ist.

  Zitieren


Flashget Juli 11, 2012 um 4:00 pm

Was mich an dem Grossen stört, scheint relativ schwer zu sein, vermutlich über 500 Gramm (leider stehen bei Amazon keine genauen Gewichtsangaben)
Das sagt einer der Reviewer:

For a portable device, it’s bit on the heavy side, 29 Jun 2012
It does what it say it does, it charges my new iPad up to 70% of its battery. My problem with it is, it’s quite heavy so it will add up to your luggage weight.

  Zitieren


brathuhn Juli 11, 2012 um 4:12 pm

Das “TeckNet iEP387″ in schwarz ist über Amazon.de
schon ausverkauft bzw. zur Zeit nicht verfügbar.
Wollt das nämlich auch grad bestellen :-)
Denke 3-4 aufladen für das iphone ist völlig ausreichend :-D

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 4:16 pm

Das Modell bei Amazon ist irgendwie falsch. Es ist das kleinere mit einem USB Ausgang abgebildet. Das hat 11000 mAh und ist nicht so optimal. Sucht euch lieber das echte 12000 mAh Modell mit über 3 A Ausgangsstrom (2,1+1 A) und einem Gewicht von nur 289 gramm.

http://www.newtrent.com/store/ipad-external-battery/icarrier.html

Falls jemand ein günstiges Angebot dazu hat: bitte ergänzen.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 4:22 pm

Ich habe das Teil.
Es lädt bei mir iPad 1; iPhone 4; Amazon Kindle usw. ohne Probleme.
Das iPhone lässt sich ca. 4x komplett laden.

Ich bin sehr zufrieden.

  Zitieren


brathuhn Juli 11, 2012 um 4:25 pm

Hab das TeckNet iEP387 in weiß bzw. silber bestellt.
Es waren noch zwei Stück verfügbar :-)

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 4:29 pm

Spezi:
Zweifelsohne gute Angebote, aber als iPhone-Nutzer (weiß nicht ob es das auch für andere Geräte gibt) sollte man vllt auch über solche AA-Batterie-basierten Geräte nachdenken, wie ich mir neulich eines bestellt habe:

http://www.amazon.de/gp/product/B003PIFHHU/ref=oh_details_o04_s00_i00

Kostet nur 14€, man kann z.B. (schon vorhandene) eneloops einsetzen und die Kapazität ist dann letztendlich nur dadurch begrenzt, wie viele eneloops man mit sich herumtragen will

Alter Schwede, du hast dafür wirklich 14 EUR gelatzt? Ich hab ja auch eins, aber mehr als 2 EUR wars mir nicht wert:
http://www.ebay.de/itm/Emergency-USB-Battery-Charger-2AA-with-Flashlight-for-iPhone-4G-3G-3GS-4S-iPod-/180836124278?pt=PDA_Accessories&hash=item2a1aac4676

Erfahrungsgemäss ist sowas dann aus D mit 50%-100% Aufschlag zu bekommen.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 5:15 pm

Items: GBP 36.98
Postage & Packing: GBP 5.53
Total before VAT: GBP 42.51
VAT: GBP 0.00
Order Total: GBP 42.51

(Payment Total: EUR 55,91**)

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 6:00 pm

Es lassen sich beide Schutzfolien (die weiße und die schwze) kostenlos mitbestellen.

https://www.amazon.co.uk/gp/buy/shipaddressselect/handlers/continue.html/ref=ox_shipaddress_ship_to_this_1#d=1

Zudem gibt es auch eine EU VErsion 11000mAh

  Zitieren


Nordmann Juli 11, 2012 um 6:26 pm

Ich glaube der Sinn von solarunterstüzten Packs liegt eher darin dass du sie einfach bei nichtbenutzung irgendwo im Licht liegen lassen kannst und dann direkt immer einen vollen Pack bereit hast. Fände ich persönlich wirklich gut, solange der Akku durch den ständigen Ladestrom nicht leidet wenn keine gescheite Schutzschaltung vorhanden…

Auf den Bildern wird das natürlich oft anders dargestellt aber direkt ein Gerät mit Solar betreiben ist doch wieder ein anderes Thema…

crazy-inside: Den Kauf von solarunterstützten Akkupacks könnt ihr vergessen. Ein Solarpanel muss schon so 30 * 30 cm groß sein, damit es ein iPad betreiben und aufladen kann. Die winzigen Panels der Akkupacks schaffen gerade einmal ein uraltes Mobilphone zu laden. Das ist mehr ein Gag als ein Gadget.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 6:56 pm

XMetal: Alter Schwede, du hast dafür wirklich 14 EUR gelatzt? Ich hab ja auch eins, aber mehr als 2 EUR wars mir nicht wert:
http://www.ebay.de/itm/Emergency-USB-Battery-Charger-2AA-with-Flashlight-for-iPhone-4G-3G-3GS-4S-iPod-/180836124278?pt=PDA_Accessories&hash=item2a1aac4676

Erfahrungsgemäss ist sowas dann aus D mit 50%-100% Aufschlag zu bekommen.

XMetal: Alter Schwede, du hast dafür wirklich 14 EUR gelatzt? Ich hab ja auch eins, aber mehr als 2 EUR wars mir nicht wert:
http://www.ebay.de/itm/Emergency-USB-Battery-Charger-2AA-with-Flashlight-for-iPhone-4G-3G-3GS-4S-iPod-/180836124278?pt=PDA_Accessories&hash=item2a1aac4676

Erfahrungsgemäss ist sowas dann aus D mit 50%-100% Aufschlag zu bekommen.

Ich hab wenigstens noch 4 Euro 60 springen lassen :-)

http://www.amazon.de/reVolt-revolt-USB-Ladegerät-Powerbank-Charger/dp/B005PUUDUC/ref=sr_1_15?ie=UTF8&qid=1342025614&sr=8-15

  Zitieren


brathuhn Juli 11, 2012 um 7:55 pm

@ crazy-inside

welches USB Ladegerät für die Steckdose mit 2100mAh sowie Kfz Ladegerät wären denn da zu empfehlen bzw. kannst du empfehlen?

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 8:53 pm

Bei den meisten Android Smartphones reichen übrigens 1000mA Ladestrom, manche Handyhersteller lassen sogar teilweise noch weniger zu (SGSII z.B. lädt nur mit 700 mA)

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2012 um 9:28 pm

Habe mir vor 1 Woche die Dual Power Bank 8000mAh von CM3 für 29,99€ geholt.. Link: http://www.amazon.de/universal-externer-smartphones-Tablets-Ladeger%C3%A4t/dp/B008DH5EJO
Die 11000mAh Version gibts für 7€ mehr, also 36,99€ was ich leider erst zu spät gesehen habe.
Die Verpackung ist leider mit Chinesischen Zeichen übersäht, also Chinazeug, aber den Kauf habe ich bisher nicht bereut. Bisher habe ich den Akku noch nicht komplett ausgenutzt, d.h. ich hab mein Handy damit bisher höchstens 3x aufgeladen (geht übrigens schneller als über die Steckdose, oder es kommt mir nur so vor..) aber die LED hatte trotzdem noch 2 von 5 Leuchten aktiv.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 12, 2012 um 9:14 am

1. Ein geeigneter Autoladeadapter / car charger gibt es für 3,40 bei http://www.ebay.de/itm/Dual-2A-Car-AUTO-KFZ-Charger-Ladegerate-fur-iPad-1-2-iPhone4-4th-iPod-Nano-EA439-/260968402473?pt=DE_Handy_PDA_Ladeger%C3%A4te_Dockingstationen&hash=item3cc2edce29

Ich habe drei davon gekauft und funktionieren prima

2. Den ZNEX habe ich getestet und der funktioniert sehr gut. Kann man empfehlen.

3. Solarpanele zum Laden von Akkus gibt es schon lange und Power Packs mit Solar sind wirklicher Blödsinn. Wenn ihr wirklich euere Akkus mit Solar laden wollt, dann kauft faltbare Solarpanele mit ca. 0,1-0,3 qm Fläche und ein separates Power Pack. Dann funktioniert das auch.

4. Natürlich haben die mitgelieferten Ladegeräte bei vielen Smartphones oft nur die Mindestleistung. So kann es schon vorkommen, dass ein Ladegerät nur 700-800 mA hat. Mit reichlich Zeit oder beim Laden mit ausgeschaltetem Gerät funktioniert das auch passabel.

Ein Smartphone mit eingeschaltetem Bildschirm, GPS & UMTS an und aktivierter Navigation schluckt immer über 600 mA. Da bleibt dann nicht mehr viel zum Laden übrig. Verwendet man dagegen einen 2000 mA Charger, dann ist der Akku oft schon in 1-2 Stunden voll geladen.

Ich will z.B. das Power Pack nicht ständig mit dem Smartphone verbunden haben, sondern lieber innerhalb einer Stunde das Phone voll laden und das Powerpack wieder wegpacken.

Bei einem Tablet liegt der Stromverbrauch eigentlich immer über 1000 mA bei Navigation oder anderen leistungshungrigen Apps.

  Zitieren


tonymaxwell Juli 12, 2012 um 9:57 am

Kommt so rein erfahrungsgemäß das TeckNet iEP387 bei Amazon noch mal rein für den Preis oder war es das?

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 12, 2012 um 12:56 pm

Dieser thread ist wieder so typisch:
Den Tecknet hatte ich schon ne Weile auf dem Radar und kostet regulär soviel. Ich finde das als Tipp ja nicht schlecht von Fabian, aber dass sich alle darauf stürzen, als gäbe es die morgen nicht mehr, ist grosses Kino ;)

Wer den bei Amazon.de nicht bekommt und ihn partout haben muss, bestellt ihn halt zu Dollarkonditionen beim Mutterunternehmen.

  Zitieren


tonymaxwell Juli 12, 2012 um 2:02 pm

NUT:

Wer den bei Amazon.de nicht bekommt und ihn partout haben muss, bestellt ihn halt zu Dollarkonditionen beim Mutterunternehmen.

Oder so:
Wer den bei Amazon.de nicht bekommt und ihn partout haben muss, bestellt ihn halt zu schlechteren Konditionen beim Mutterunternehmen.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 12, 2012 um 9:39 pm

Ich habe drei davon gekauft und funktionieren prima

4. Natürlich haben die mitgelieferten Ladegeräte bei vielen Smartphones oft nur die Mindestleistung. So kann es schon vorkommen, dass ein Ladegerät nur 700-800 mA hat. Mit reichlich Zeit oder beim Laden mit ausgeschaltetem Gerät funktioniert das auch passabel.

Ein Smartphone mit eingeschaltetem Bildschirm, GPS & UMTS an und aktivierter Navigation schluckt immer über 600 mA. Da bleibt dann nicht mehr viel zum Laden übrig. Verwendet man dagegen einen 2000 mA Charger, dann ist der Akku oft schon in 1-2 Stunden voll geladen.

Ich will z.B. das Power Pack nicht ständig mit dem Smartphone verbunden haben, sondern lieber innerhalb einer Stunde das Phone voll laden und das Powerpack wieder wegpacken.

Bei einem Tablet liegt der Stromverbrauch eigentlich immer über 1000 mA bei Navigation oder anderen leistungshungrigen Apps.

Deine Ladestrom bringt auch sonst nicht so viel kaum ein Android Smartphone (zumind. alle die ich bis jetzt hatte) zieht mehr als 1A Ladestrom, das SGSII z.B. nur 700mA (oder 750mA weiß ich jetzt nicht mehr genau).

Übrigens zieht mein SGSII etwas weniger als 500mA im Durchschnitt bei aktiver Navigation – wenn man davon ausgeht das die Angabe meines “Autousbnetzteils” stimmt.

Es hat übrigens durchaus einen Sinn Akkus nicht mit maximalen Ladestrom zu Laden, darum funktioniert das meist auch nicht.

  Zitieren


tonymaxwell Juli 13, 2012 um 5:48 pm

Und da is das TeckNet wieder für 30 Euro…

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 13, 2012 um 6:08 pm

kann man damit auch Galaxy S3 aufladen? In der Beschreibung steht nur S2

  Zitieren


Nicao Juli 13, 2012 um 6:10 pm

Ich Finde das TeckNet iEP392 mit 12.000mAH für ~57 Euro ehrlich gesagt interessanter :)

  Zitieren


bbbars Juli 13, 2012 um 6:15 pm

Danke!!! Habe TeckNet iEP387 gekauft!

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 13, 2012 um 6:34 pm

Es macht Sinn mit maximalem Strom zu laden und die meisten Geräte nehmen gerne mehr als 500-700 mA auf. Es muss auch niemanden kümmern was das Gerät am Ende wirklich aufnimmt, da der Hersteller den Ladestrom auf das erlaubte Maximum begrenzt. Wichtig für schnelles Laden ist, dass man genug Stromstärke anbieten kann. HTC zieht z.B. 1000 mA und die Tablets 2000 mA.

Damit man Tablet und Smartphone am Powerpack laden oder betreiben kann ergibt das optimalerweise 2+1 A an zwei Ports. Wer nur ein Smartphone hat der kann ja die kleineren Modelle mit einem USB-Port und 1A Ausgangsstrom nehmen.

Alles was drunter ist führt zu langsamem Laden. Schonendes Laden könnt ihr bei den verwendeten Laden vergessen. Ist unnötig. Die Info, dass ein S3 nur 500 mA bei aktiver Navigation zieht, zeigt ja schon, dass man dann mit 700 mA Ladestrom (700mA-500mA für Navibetrieb=200mA Ladestrom) nicht mehr viel lädt. Ich habe mit USB oder Autoadaptern, die auf 500 mA begrenzt sind, es bei mehreren Smartphones geschafft unter Volllast (Navigation bei schneller Fahrt, Radarwarner, volle Helligkeit des Displays, UMTS, Bluetooth) sogar eine Entladung des Akkus zu haben. Erst mit 800 mA beginnt ein sicherer Betrieb mit gleichzeitiger Ladung.

Man kann alle Telefone von S2-iphone/ipad mit den Powerpacks laden. Da muss man nicht nachsehen, ob es als kompatibel aufgeführt ist. Lediglich ein paar alte Telefone (ein paar von Nokia) kommen mit der Ladespannung nicht hin und benötigen 1-2 Volt mehr als das Powerpack schafft. Ich hab dafür ein Ladekabel mit Spannungskonverter im Einsatz und dann geht das auch.

  Zitieren


jul1ian Juli 13, 2012 um 6:41 pm

Nicao:
Ich Finde das TeckNet iEP392 mit 12.000mAH für ~57 Euro ehrlich gesagt interessanter

Ich finde 9.000 mAH für 35 EUR interessant :P
http://www.amazon.de/gp/product/B008AISB5A

  Zitieren


jul1ian Juli 13, 2012 um 6:45 pm

Ist auch der günstigste 1Ah-Preis.

iEP387: Ah kostet 4,28 EUR
iEP389: Ah kostet 3,89 EUR
iEP392 : Ah kostet 4,75 EUR

  Zitieren


Ermittler Juli 13, 2012 um 7:41 pm

admin:
Supossedly the New Trent works with it. i quote an Amazon review:
“I bought this battery to charge my iphone and ipad 3 while traveling. I have used it on 3 trips so far when I landed both iphone and Ipad where at 100%.”
Maybe also the Tecknet works “NOTE: there is a little printed label on the USB port that says that its a 1 amp output – DON’T PANIC – IT IS NOT – IT IS 2.1 amp and happily powers demanding products like the iPad 3 and HP touchpad”

Ich habe verschiedene USB Ladegeräte, fürs Auto, für die Steckdose und USB-Akku-Speicher. Alle geben max. 1000 mA output. An allen lädt das iPad 3. Ich vermute eher, dass das iPad also mit 1A lädt, nur halt langsamer, als mit 2,1A. Genauso lädt es auch am PC – allerdings normalerweise nur sehr sehr langsam, auch wenn oben dann “lädt nicht” angezeigt wird. Es gibt aber einen USB-Adapter, womit das iPad dann auch am PC lädt :) – klappt einwandrei.

  Zitieren


steffen1 Juli 13, 2012 um 8:32 pm

ich habe mir vor ca. einem Jahr mal dieses Teil gekauft:
http://www.amazon.de/RAIKKO-AccuPack-mobiler-Ersatzakku-Blackberry/dp/B004BTWMEI/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=L0C70D9CP69S&coliid=I1SYDAWPG7IHXT
Ich habe damit aber das “Problem”, dass ich meine Handys (Omnia7, Galaxy Ace, Nokia E52) nur mit dem beigelegten Ladekabel mit dem entsprechenden Adapter laden kann. Mit einem “normalen” USB->Micro-USB Kabel (ich habe mehrere ausprobiert) funktioniert das Laden nicht.
Hat jemand diesbezüglich Erfahrung mit den hier genannten Geräten?

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 13, 2012 um 11:12 pm

man könnt meinen smarphones befinden sich noch in der steinzeit

  Zitieren


sebi1392 Juli 14, 2012 um 2:31 pm

steffen1:
ich habe mir vor ca. einem Jahr mal dieses Teil gekauft:
http://www.amazon.de/RAIKKO-AccuPack-mobiler-Ersatzakku-Blackberry/dp/B004BTWMEI/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=L0C70D9CP69S&coliid=I1SYDAWPG7IHXT
Ich habe damit aber das “Problem”, dass ich meine Handys (Omnia7, Galaxy Ace, Nokia E52) nur mit dem beigelegten Ladekabel mit dem entsprechenden Adapter laden kann. Mit einem “normalen” USB->Micro-USB Kabel (ich habe mehrere ausprobiert) funktioniert das Laden nicht.
Hat jemand diesbezüglich Erfahrung mit den hier genannten Geräten?

Manchmal müssen die Kabel anders gepolt sein, um damit zu laden. Ist wahrsch. bei den von dem Akkupack die Polung korrekt.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 14, 2012 um 10:27 pm

Danke! Das Teil fiel mir grad auch auf.
Ich hab einen kleinen Nachlader, aber etwas größer wär nicht schlecht.

jul1ian: Ich finde 9.000 mAH für 35 EUR interessant http://www.amazon.de/gp/product/B008AISB5A

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 16, 2012 um 10:12 am

Hat wer nen Hinweis auf ein passendes Netzteil für das TekNet parat?

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 17, 2012 um 6:09 pm

boozntits:
Hat wer nen Hinweis auf ein passendes Netzteil für das TekNet parat?

wie wäre es mit einem uk->eu adapter? gibts bei amazon für 2€ inkl versand… ist dann zwar noch etwas größer aber man lädt ja idr zuhause

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 19, 2012 um 5:30 pm

Ich habe mir nun schon einige Akkupacks besorgt.Bei den meisten verweigert mein IPhone 3GS jedoch die Kompatibilität.(Dieses Gerät wird nicht unterstützt).Und dies obwohl es angeblich für das iPhone gedacht ist.Hat jemand einen Ratschlag für mich?
Ich habe gehört es liegt an der Belegung der Stecker,aber wenn der Akku ausdrücklich für Iphones gedacht ist, kann das doch wohl nicht sein.Und wenn doch, wo bekomme ich das richtige Kabel her bzw. Worauf muss ich achten?
Du meine Güte,so ein Haufen Fragen ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Februar 8, 2013 um 3:35 am

My name is Ben. benwalton z http://tes3t.com

  Zitieren


Schreibe einen Kommentar

Über MyDealZ.de

Die Community findet, meldet und bewertet Deals, Gutscheine und Angebote. Macht mit und jagt gemeinsam die besten On- und Offline-Schnäppchen. Natürlich vollkommen kostenlos!

Statistik
  • Benutzer 252804
  • Beiträge 289418
  • Kommentare 3448805
  • Gerade online 5896
  • Gäste 5063
  • Benutzer 833
  • Rekord 18383
  • Gäste 16729
  • Benutzer 1654

Copyright 2012 – Impressum | Kontakt