1. Die Sparkasse spendet 1€ für 1 Facebook Like

    57 mydealz 14. Juli, 2012

    Mal wieder erkauft sich ein Unternehmen ein paar Facebook Likes. Da das Geld aber immerhin etwas gutes tut und nicht bei irgendwelchen dubiosen Marketingunternehmen.

    Das Prinzip ist einfach:

    Maximal werden 100.000€ von der Sparkasse gespendet. Links oben ist ein Counter und aktuell sind wir bei 27.772€. Danke Search85.

  2. 57 Kommentare

  3. erst liken und dann später wenn die aktion rum ist DISLIKE!

  4. Wahrscheinlich haben sie schon 100k € für die Konzeption dieser Aktion ausgegeben.

  5. “bei der Gelegenheit kann man auch noch myDealZ Fan werden”
    dann spendet auch was, sonst mach ich garnix :D

  6. sorry, aber die beiden behinderten spinner unterstützen – das geht nicht.

    sorry. kids.

  7. Ne, bei denen würde ich nie Fan werden.

    Schließen ohne Not, 6 von 9 Standorten bei deren Tochterfirma und IT-Dienstleister Finanz Informatik. Schreiben in der Presseerklärung rein, das sie in 2014 schließen wollen und schließen dann am 1.1.2014.

  8. genau für solche Spendenfälle habe ich meinen FB Fake Acc :)

  9. Es ist doch jetzt mal egal ob man die Sparkasse oder die zwei mag, es geht um eine gute Sache bei der man aus erinmal klicken nichts machen muss.
    Würdet ihr euch da echt nen Zacken ausbrechen wenn ihr mal etwas gutes tun würdet?.
    Echt ey. Das ist erbärmlich

  10. Also so wie das aussieht, kann man mehrmals liken und der Counter geht hoch – oder täusche ich mich?

  11. sorry, war Blödsinn!

  12. VORSICHT: FaceBook nimmt sich seit neuesten das Recht heraus in DEINEM NAMEN Spam zu versenden für Produkte/Dienstleistungen die du “likest”.
    Mit dem “like” geht ihr konkret das Risiko ein, dass eure Freunde zugespammt werden mit Werbung für die Sparkasse – die aber vorgeblich von euch gesandt worden ist. Für EINEN Euro Spende derart blöd dastehen im Freundeskreis?

    Von mir gibt es jedenfalls keine Like’s mehr …

  13. Immer gern. Mein Facebook Fakeaccount hat sowieso keine Freunde :D

  14. 28152€

  15. @Gabor: bitte keinen Blödsinn verbreiten. Die Sparkasse spämt definitiv niemanden via Facebook voll. schon gar nicht die freunde der freunde. war schon bei der letzten aktion der sparkasse liker bzw. fan. und: nichts von dem was du behauptest stimmt. wäre auch verstoß gegen bundesdeutsche datenschutzgesetze und damit nicht im sinne der sparkasse. denn dann würde der schuss für die sparkassen in sachen positives images gewinnen ganz groß nach hinten los gehen….

  16. Gabor: VORSICHT: FaceBook nimmt sich seit neuesten das Recht heraus in DEINEM NAMEN Spam zu versenden für Produkte/Dienstleistungen die du \”likest\”.
    Mit dem \”like\” geht ihr konkret das Risiko ein, dass eure Freunde zugespammt werden mit Werbung für die Sparkasse – die aber vorgeblich von euch gesandt worden ist. Für EINEN Euro Spende derart blöd dastehen im Freundeskreis?

    Von mir gibt es jedenfalls keine Like\’s mehr …

    Chris90: Es ist doch jetzt mal egal ob man die Sparkasse oder die zwei mag, es geht um eine gute Sache bei der man aus erinmal klicken nichts machen muss.
    Würdet ihr euch da echt nen Zacken ausbrechen wenn ihr mal etwas gutes tun würdet?.
    Echt ey. Das ist erbärmlich

    Chris90: Es ist doch jetzt mal egal ob man die Sparkasse oder die zwei mag, es geht um eine gute Sache bei der man aus erinmal klicken nichts machen muss.
    Würdet ihr euch da echt nen Zacken ausbrechen wenn ihr mal etwas gutes tun würdet?.
    Echt ey. Das ist erbärmlich

    Sehr erbärmlich: Warum spendet die Sparkasse das Geld dann nicht einfach ob ihrer ehrbaren Absicht?

  17. @mongospongo

    natürlich ist das werbung. und sowohll für die sparkasse als auch musik hilft ist das so eine win win situtuation. brauchst ja nicht mitmachen.

    aber: dann spende doch bitte selber nun den euro!!!! sei “ehrbar”

  18. deletedUser106403 Juli 14, 2012 um 10:36 pm

    Wo und wie ich spende ist eine anderes Thema und da nehme ich mich auch weiß Gott nicht aus.

    Mir ging es nur um den arroganten Kommentar, denn ich kann die Beweggründe für einen Nicht-Klick nachvollziehen: Jedem das Seine.

    btw. weiß ich nicht, warum ich hundertmal zitiert habe (Mobile-App bla) :D

  19. strex:
    “bei der Gelegenheit kann man auch noch myDealZ Fan werden”
    dann spendet auch was, sonst mach ich garnix

    Nö, für ein bisschen mehr als bloßer RSSGraffiti-Spam werde ich gerne Fan! (:

  20. Einfach ganze zeit Gefällt mir und dann gefällt mir nciht mehr drücken und es kommen imemr jeweils 1 euro dazu)))

  21. Die Stiftung MUSIK HILFT ist das zentrale, soziale und karitative Engagement der Musik-Industrie.

    Musikindustrie und sozial in einem Satz. Mal was neues.

  22. Und wo sind die Informationen über den Verein? Ich weiß ja gar nicht obs sich lohnt, dafür nen Facebook-Account anzulegen…

  23. Ich finde es gut und werde mit machen. Die Sparkassen spenden auch ohnehin durch ihren Auftrag im öffentlichen Dienst und durch ihre zahlreichen Stiftungen. Ich bin gerne Sparkassenkunden, weil ich glaube, dass sie neben den Volks und Raiffeisenbanken und allgemein den Genossenschaftsbanken noch zu den wenigen ehrbaren Instituten in Deutschland gehören.

  24. Sparkasse ist sowieso voll der Müll

  25. Warum, ham sie deinen Kredit abgelehnt?

  26. Ich beschreibe mal das Verhalten bei diesen Spenden Deals:

    1. Ignorieren
    2. Betroffenheit ausdrücken und Gefühle ausleben (“Die armen Kinden”)
    3. Analysieren und Intellektualisieren (“Man kann nichts für die Armut, warum dann klicken?”)
    4. Über die Gefühle der anderen urteilen und sie abwerten (“Immer diese Pseudo-Trauer”)
    5. Versuchen, das Verhalten und den Ausdruck anderer zu maßregeln (“Was stellt ihr euch so an?”)
    6. Moralische Einordnung vornehmen (“Aber die Kriegsflüchtlinge in… Aber die Menschen in…”)
    7. Das maßregelnde Verhalten der anderen maßregeln (“Lasst doch jeden liken der will”)

  27. SirJazz:
    Ich beschreibe mal das Verhalten bei diesen Spenden Deals:

    1. Ignorieren
    2. Betroffenheit ausdrücken und Gefühle ausleben (“Die armen Kinden”)
    3. Analysieren und Intellektualisieren (“Man kann nichts für die Armut, warum dann klicken?”)
    4. Über die Gefühle der anderen urteilen und sie abwerten (“Immer diese Pseudo-Trauer”)
    5. Versuchen, das Verhalten und den Ausdruck anderer zu maßregeln (“Was stellt ihr euch so an?”)
    6. Moralische Einordnung vornehmen (“Aber die Kriegsflüchtlinge in… Aber die Menschen in…”)
    7. Das maßregelnde Verhalten der anderen maßregeln (“Lasst doch jeden liken der will”)

    Mensch, dir kann man nichts vormachen!

  28. SirJazz:
    Ich beschreibe mal das Verhalten bei diesen Spenden Deals:

    1. Ignorieren
    2. Betroffenheit ausdrücken und Gefühle ausleben (“Die armen Kinden”)
    3. Analysieren und Intellektualisieren (“Man kann nichts für die Armut, warum dann klicken?”)
    4. Über die Gefühle der anderen urteilen und sie abwerten (“Immer diese Pseudo-Trauer”)
    5. Versuchen, das Verhalten und den Ausdruck anderer zu maßregeln (“Was stellt ihr euch so an?”)
    6. Moralische Einordnung vornehmen (“Aber die Kriegsflüchtlinge in… Aber die Menschen in…”)
    7. Das maßregelnde Verhalten der anderen maßregeln (“Lasst doch jeden liken der will”)

    8. Der Schlaumeier kommt und stellt sich über alle anderen, indem er meint, alles analysieren zu müssen und damit besonders schlau dazustehen. blöd nur, dass das mehr als einfach zu durchschauen ist und nur für müdes mitleid sorgt

  29. gustavg:
    Die Stiftung MUSIK HILFT ist das zentrale, soziale und karitative Engagement der Musik-Industrie.

    Musikindustrie und sozial in einem Satz. Mal was neues.

    Nie im Leben werde ich die Musikindustrie unterstützen!

    Um es mal zusammenzufassen: Ich würde mit einem Like das unsinnige Facebook-Marketing der Sparkasse unterstützen. Diese spendet dann evtl. einen Euro für eine Marketing-Aktion der Musikindustrie, die damit soziales Engagement zeigen will.
    Damit hätte ich auf jeden Fall zwei Marketing-Aktionen unterstützt und eventuell, da ja begrenzt, eine sehr kleine Spende ermöglicht.

    Wäre es nicht sinnvoller einfach mal ein paar Euros für eine karitative Organisation EIGENER Wahl zu spenden?

  30. irgendjemand: Zitieren

    Das musst du dann mit deinem Geld machen :D

  31. Man hört auf mit der spendenscheisse, ich will hier Schnäppchen und kostenloses sehen und net so ne Jacke. Ist doch eh nur Werbung für diese beiden schwulen witzfiguren

  32. Lauchsuppe82:
    Man hört auf mit der spendenscheisse, ich will hier Schnäppchen und kostenloses sehen und net so ne Jacke. Ist doch eh nur Werbung für diese beiden schwulen witzfiguren

    Ganz gross. Vielleicht erst einmal das Hirn einschalten vor dem Schreiben.

  33. Das Niveau sinkt mal wieder Richtung Titanic. Schade!

  34. das blöde an solchen Aktion ist, dass die Sparkasse früher sicherlich auch 100k gespendet hätte und nur wenige bekommen es mit. Bei der Aktion macht man sich bei min. 100k Leuten etwas beliebter und spendet den selber Betrag wie in der Zeit vor Facebook.

  35. Die gesamte Aktion hat im letzten Jahr mit TV Werbespots über 7 Mio. Euro gekostet um zu bewerben, dass 100.000€ gespendet werden.
    Eigentlich lächerlich. Man sollte aber nicht vergessen, dass Sparkassen mit die größten Förderer im Land sind und im letzten Jahr über eine halbe Milliarde Euro gespendet haben. Für den Sportverein in der Nachbarschaft oder für die große Kulturausstellung XY…nur interessiert das niemanden mehr…. 100.000€ bei Facebook machen da mehr Wirbel als 500.000.000€ die keiner mehr interessiert.

    Name:
    Wahrscheinlich haben sie schon 100k € für die Konzeption dieser Aktion ausgegeben.

  36. Es geht auch ohne Facebook.

    Wenn man etwas Gutes tun will, kann man auch selber spenden, auch wenn das anscheinend für manche außerhalb ihres Vorstellungsvermögens zu sein scheint. Da wird lieber ein Unternehmen geliked -> aaaaaahhhhhhhhh

  37. markussascha:
    Ich finde es gut und werde mit machen. Die Sparkassen spenden auch ohnehin durch ihren Auftrag im öffentlichen Dienst und durch ihre zahlreichen Stiftungen. Ich bin gerne Sparkassenkunden, weil ich glaube, dass sie neben den Volks und Raiffeisenbanken und allgemein den Genossenschaftsbanken noch zu den wenigen ehrbaren Instituten in Deutschland gehören.

    Bank und ehrbar in einem Begriff ist ein Widerspruch in sich, auch und gerade bei VB und Sparkasse, denn die verwalten die trägsten Kunden in der ganzen Republik. Träge ist nicht treu, sondern in einer Vielzahl der Fälle mehr Unwissen und nicht vohandenes Interesse an der Finanzwirtschaft. Ein Fauxpas sondergleichen in der heutigen Zeit und genau das nutzen diese Verbrecher aus und um nichts anderes handelt es sich bei den Banken, die ihrem eigentlichen Auftrag schon lange nicht mehr nachkommen.

  38. Gefällt mir lieber nicht. Dieses dümmliche “liken” ist wirklich der größte Quatsch, den sich die Werbefuzzis je ausgedacht haben. Dieses gesamte System “Facebook” geht mir sowas von auf den Puffer, dass ich mich standhaft weigere, einen Account dort zu eröffnen. Ob ihr das nun liked oder disliked.

  39. Ich finde es schade, dass sie immer nur Schwarz oder Weiß gesehen wird und nicht auch mal über den Tellerrand hinaus. Ich klinke mich aus dieser unendlichen und überflüssigen Diskussion aus.

  40. markussascha:
    Ich finde es schade, dass sie immer nur Schwarz oder Weiß gesehen wird und nicht auch mal über den Tellerrand hinaus. Ich klinke mich aus dieser unendlichen und überflüssigen Diskussion aus.

    Das ist aber sehr schade.

  41. Scrambler:
    Gefällt mir lieber nicht. Dieses dümmliche “liken” ist wirklich der größte Quatsch, den sich die Werbefuzzis je ausgedacht haben. Dieses gesamte System “Facebook” geht mir sowas von auf den Puffer, dass ich mich standhaft weigere, einen Account dort zu eröffnen. Ob ihr das nun liked oder disliked.

    Dafür bekommst du von mir ein LIKE. :-P

  42. “Sparkasse” – das ist doch die Bank, die in der Werbung stolz auf hunderttausende kostenlose Geldautomaten hinweist.
    Dumm nur, dass es genug Online-Banken gibt, bei denen man an millionen Geldautomaten weltweit kostenlos Geld holen kann!

  43. VÖB: Bank und ehrbar in einem Begriff ist ein Widerspruch in sich, auch und gerade bei VB und Sparkasse, denn die verwalten die trägsten Kunden in der ganzen Republik. Träge ist nicht treu, sondern in einer Vielzahl der Fälle mehr Unwissen und nicht vohandenes Interesse an der Finanzwirtschaft. Ein Fauxpas sondergleichen in der heutigen Zeit und genau das nutzen diese Verbrecher aus und um nichts anderes handelt es sich bei den Banken, die ihrem eigentlichen Auftrag schon lange nicht mehr nachkommen.

    Da scheint sich ja jemand ein enormes Wissen beim letzten Stammtisch angeeignet zu haben. Wie mir dieses Bild-Wissen mitlerweile auf die Eier geht…

  44. Lauchsuppe82:
    Man hört auf mit der spendenscheisse

    Wer hört damit auf?

  45. Busse:
    “Sparkasse” – das ist doch die Bank, die in der Werbung stolz auf hunderttausende kostenlose Geldautomaten hinweist.
    Dumm nur, dass es genug Online-Banken gibt, bei denen man an millionen Geldautomaten weltweit kostenlos Geld holen kann!

    Ist natürlich auch totaler Mist das man in Deutschland nur auf grob geschätzten 200 Millionen Klos seine Sch… von sich geben kann. Aber dein Glück, dass man das im Internet überall machen kann.

  46. Ihr solltet euch mal durchlesen für wenn diese Klicks sind bevor ihr wieder unproduktive Kommentare schreibt.
    http://www.musik-hilft.de/index2.html

  47. Search85:
    Ihr solltet euch mal durchlesen für wenn diese Klicks sind bevor ihr wieder unproduktive Kommentare schreibt.
    http://www.musik-hilft.de/index2.html

    haha du glaubst doch nicht ernsthaft, dass sich die ganzen trolle hier das durchlesen?

  48. Was soll der Mist. Ich wette Mydealz wird für die Werbung bezahlt.

  49. tiMon: Da scheint sich ja jemand ein enormes Wissen beim letzten Stammtisch angeeignet zu haben. Wie mir dieses Bild-Wissen mitlerweile auf die Eier geht…

    Bild-Wissen ist relativ :-), kommt immer auf die Portokasse an, die man zu verwalten hat, da hilft mir kein Stammtisch – das muß ich schon selbst machen, wer sich beraten lässt, hat in den meisten Fällen schon verloren,speziell bei VB und Sparkasse. Sachdienliche Hinweise zur Mehrung meines Wohlstandes erhält die Mehrheit der interessierten Öffentlichkeit sicher nicht in der Bankfiliale.

  50. Scheinheilig diese Aktion. Sollen einfach die 100k spenden ohne sich ins Licht zu stellen. So macht man mal eben günstig Werbung bei FB

  51. VÖB:

    tiMon: Da scheint sich ja jemand ein enormes Wissen beim letzten Stammtisch angeeignet zu haben. Wie mir dieses Bild-Wissen mitlerweile auf die Eier geht…

    Bild-Wissen ist relativ :-), kommt immer auf die Portokasse an, die man zu verwalten hat, da hilft mir kein Stammtisch – das muß ich schon selbst machen, wer sich beraten lässt, hat in den meisten Fällen schon verloren,speziell bei VB und Sparkasse. Sachdienliche Hinweise zur Mehrung meines Wohlstandes erhält die Mehrheit der interessierten Öffentlichkeit sicher nicht in der Bankfiliale.

    Da ich Klug Duke den Gefallen doch nicht tun möchte…
    Dann stelle ich dir die Frage warum die Sparkassen und Volksbanken zu den ältesten deutschen Instituten gehören und immer noch, unter den Banken!, Das höchste Vertrauen in der Bevölkerung genießen? Warum der deutschen Mittelstand, und kleinere Firmen nicht mehr ohne diese Kreditvergabe diese Institute leben könnten? Und jetzt fange mir nicht mit Internetbanken an. Deren Ziel ist es sicher nicht ein Vorstadt-Girokonto zu verwalten, das ist nur der Aufhänger in der Hoffnung auf sonstige Geschäfte. Wenn man aber nicht vor Ort ist, wie bekommt man Kunden? Richtig, man braucht die Geier, die glauben sie können selbst alles am besten und nichts bezahlen wollen.

  52. und sorry für die RS-Fehler, der editier Button ist verschwunden…

  53. markussascha: Bild-Wissen ist relativ , kommt immer auf die Portokasse an, die man zu verwalten hat, da hilft mir kein Stammtisch – das muß ich schon selbst machen, wer sich beraten lässt, hat in den meisten Fällen schon verloren,speziell bei VB und Sparkasse. Sachdienliche Hinweise zur Mehrung meines Wohlstandes erhält die Mehrheit der interessierten Öffentlichkeit sicher nicht in der Bankfiliale.

    Da ich Klug Duke den Gefallen doch nicht tun möchte…
    Dann stelle ich dir die Frage warum die Sparkassen und Volksbanken zu den ältesten deutschen Instituten gehören und immer noch, unter den Banken!, Das höchste Vertrauen in der Bevölkerung genießen? Warum der deutschen Mittelstand, und kleinere Firmen nicht mehr ohne diese Kreditvergabe diese Institute leben könnten? Und jetzt fange mir nicht mit Internetbanken an. Deren Ziel ist es sicher nicht ein Vorstadt-Girokonto zu verwalten, das ist nur der Aufhänger in der Hoffnung auf sonstige Geschäfte. Wenn man aber nicht vor Ort ist, wie bekommt man Kunden? Richtig, man braucht die Geier, die glauben sie können selbst alles am besten und nichts bezahlen wollen.

    Vertrauen in was? Wenn man etwas nicht beurteilen kann, ist es nicht weit her mit dem Vertrauen. Nichts bezahlen ist daraüber hinaus eine sehr gesunde Einstellung – verdienen soll schließlich nicht die Bank :-), da hat der Bankenverband wohl recht, der hier gern die Banken kitzelt.

  54. die kriegen höchtens den Mittelfinger.

  55. Die sollen den Kontoninhabern, die dort Kunde sind 1 Euro spenden, dann haben sie die 100.000 gleich voll. Von mir bekommen keine Musikanten eine Spende. Eher spendiere ich für Kinder oder Menschen in Not, doch keine Musikanten..

  56. Ich besitze keinen Facebook-Account und werde mir auch für diese Sparkassen-Aktion keinen zulegen.

    Außerdem spende ich für nichts und niemanden, meiner monatlichen Entgeltabrechnung kann ich nämlich entnehmen, dass ich bereits fast 50% meines Einkommens für unseren Staat und die diversen Solidargemeinschaften entrichte.

    Von den verbleibenden 50% bezahle ich auf so ziemlich alles, was ich mir davon leiste, weitere Steuern. 19% Märchensteuer sind ohnehin auf fast allem drauf, diverse weitere Steuern, Abgaben und Gebühren kommen sowieso noch dazu.

    Unterm Strich verbleiben von meinem Einkommen ca. 20-25% netto für mich.

    Den Rest kassiert unser Staat und die Solidargemeinschaft. Für mich persönlich ist das Wohltätigkeit genug, von dem spärlichen verbleibenden Rest muss ich nicht auch noch was Spenden.

    Freut mich aber, dass die Sparkassen noch genug zum Spenden übrig haben. Noch schöner wäre es, wenn sie – anstatt das Geld für unnütze Werbeaktionen und pseudowohltätige Spendenaktionen zu verpulvern – ihre Preise (Kontoführungsgebühren, usw.) senken würden. Da hätte ich als Kunde mehr davon.

    Grundsätzlich frage ich mich natürlich auch, wo hier das Schnäppchen zu finden ist?

  57. Das es bis 10:03Uhr gedauert hat, bis jemand offentlich die Meinung vertritt, das es hier nur scheinlich um ein Klick 1€ geht find ich faszienierend.

    KSK uns Musik macht hier super Werbung für 1€ und wenn ich dann noch von KSK lese “Das soziale Engagement” kommt mir fast die Kotze. Mit der Armut anderer Geld verdienen ist pervers aber leider Tagesordnung.

    Spenden sollte jeder und auch ich werde den Punkt finden einfach mal 10€ an hungernd Menschen denen es egal ist ob ihre Kleidung gebraucht ist zu spenden.

    Dieses denken ist schwer umzusetzen, vielleicht kann ich den ein oder anderen zum umdenken animieren. Gerade auf Mydealz, wo man hier eh eine Möglichkeit hat Geld zu sparen.

  58. Grainger:

    Grundsätzlich frage ich mich natürlich auch, wo hier das Schnäppchen zu finden ist?

    Dieses merkwürdige Schnäppchen liegt darin, nur 1 Euro virtuell durch Liken auszugeben aber 100.000 gespendet zu haben. Was der Admin sich wohl hier beim Posten gedacht haben mag?

  59. Da lohnen sich doch mal meine Fakeacc. Hab grad 5 Euro gespendet.

  60. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen