Lichtschalter
  • Gutscheinsammler

    Bei uns findest du alle tollen Gutscheine zum kopieren und einlösen für deinen Online-Einkauf. Es stehen über 2.300 Shops zur Auswahl!

  • Urlaubspiraten

    Wir finden für euch die besten Reisen, günstigsten Flüge, und Gutscheine um in Hotels richtig zu sparen. Tipps & Tricks sind inklusive!

  • Abos gratis!

    Durch uns könnt ihr Werbeprämien und Abo-Kosten ganz einfach verrechnen und vergleichen. Dadurch könnt ihr zahlreiche Zeitschriften effektiv sehr günstig oder sogar umsonst lesen.

  • Chillmo

    Bei uns geht’s rund um Videospiele und Filme, günstigste Bezugsmöglichkeiten, Releases und was sonst noch so läuft in der Videospiel- und Filmwelt.

Sony Reader PRS-T2 für 94€ *UPDATE*

UPDATE 2

94€ scheinen irgendwie die magische Grenze für den Sony Reader PRS-T2 zu sein. :) Diesmal hat ihn Conrad im Angebot:

Auch hier gilt natürlich wieder, dass man den Gutschein nur 1x pro Account verwenden sollte, weil es sonst eine Storno geben könnte. Habt ihr ihn schon benutzt, bleiben euch aber noch die 5€ Gutscheine “020048-7Y” und “020589-WE”. Danke, ichbinseinanderer!

Ursprünglicher Artikel:

Libri.de wurde ja vor einiger Zeit zu eBook.de und jetzt gibt es auch das erste gute Angebot im neuen Shop:

Danke, zoebme! Der Preis ist natürlich ein Knaller, denn ansonsten wird der PRS-T2 nur knapp unterhalb der UVP verkauft. Außerdem bekommt man auch noch drei bereits vorinstallierte eBooks dazu und kann sich nach dem Kauf nochmal drei aus einer festgelegten Liste aussuchen.

 

Der PRS-T2 ist die leicht überarbeitete Version des PRS-T1. Der PRS-T2 ist minimal leichter, blättert schneller um und kommt länger mit einer Akkuladung aus. Außerdem wurde die Software übererabetitet. So ist es jetzt möglich bei aktiver WLAN-Verbindung markierte Wörter oder Passagen bei Wikipedia oder Google nachzuschlagen. Außerdem kann man seine Freunde über Facebook darüber informieren, was man gerade liest oder Zitate und Rezensionen teilen. Evernote-Notizen lassen sich ebenfalls auf den Reader synchronisieren. Testberichte finden sich z.B. bei Hardwareluxx oder Wired. Gelobt wird das sehr gute Display, der gut zu bedienende Touchscreen, die Unterstützung für’s ePub-Format und die sehr gute Akkulaufzeit (~ 2 Monate). Kritisiert werden das Ökosystem (aber hier ist es natürlich schwer gegen Apple und Google zu bestehen), die fehlende Beleuchtung und der Umstand, dass eInk-Artefakte teilweise auch nach mehrmaligem Umblättern noch zu sehen sind. Am besten schaut ihr euch aber einfach auch nochmal das Video weiter unten an. Die Amazon-Kunden vergeben im Schnitt nur 3,5 Sterne, wobei man sagen muss, dass die meisten, die schlecht bewertet haben, wohl mit einem Tablet-PC einfach besser beraten gewesen wären.

Pro

+ Gutes Display und guter Touchscreen
+ Unterstützung für USB und MicroSD
+ Sehr lange Akkulaufzeit

Contra

- Ökosystem
- Keine Beleuchtung
- eInk-Artefakte

Technische Daten (Herstellerhomepage):

Technologie: E-Ink “Pearl” • Displaygröße: 6″, 16 Graustufen • Auflösung: 600×800 Pixel • interner Speicher: 2GB (ca. 1200 eBooks) • unterstützte Dateiformate: EPUB, PDF, TXT, JPEG, GIF, PNG, BMP • Speicherkarten: microSDHC • Wireless: 802.11b/g/n • Anschlüsse: Micro-USB 2.0 • Stromversorgung: Li-Ion-Akku 3.7V • Abmessungen: 173x110x9.1mm • Gewicht: 164g • Besonderheiten: Multi-Touchscreen, Stylus

Ursprüngliches UPDATE vom 11.12.2012:

Ursprüngliches UPDATE 1 vom 11.12.2012

Bei ebook.de inzwischen wieder teurer, allerdings hat baumkuchen darauf hingewiesen, dass er momentan bei Tchibo zum alten Preis zu haben ist und es auch noch einen 5€ Gutschein gibt:

Ursprünglicher Artikel vom 09.04.2013:

deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 1:40 pm

Ähm entschuldigung, aber was ist ein “Ökosystem” ?

  Zitieren


ottensener Oktober 10, 2012 um 1:42 pm

was an sony leider überhaupt kein “knaller” ist, ist der rma-service…

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 1:46 pm

Akkulaufzeit “~ 2 Monate”? So ein Blödsinn, da müssen ja Vollhonks die Produktbeschreibungen geschrieben haben, die nicht mal verstehen, was sie da verkaufen … Eine Angabe über die Zahl der Umblättervorgänge wäre hier definitiv hilfreich. Die Artefakte nach dem Umblättern bekommt man übrigens weg, wenn man das in den Einstellungen aktiviert (man kann bei guten Readern festlegen, alle wie viele Umblättern das Display resetted werden soll). Ich hab das auf “alle 9 Seiten”, weil das bei meinem Gerät der Maximalwert ist – tut’s auch und geht schneller ;)

Ansonsten: Die Größenangabe 6 ” sollte nicht ganz so gut versteckt werden, das ist eher was für den Titel, immerhin ist das fast die wichtigste Angabe bei solchen Geräten ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:05 pm

Ist der zusätzliche Buchstabe in “Artekfakte” ein Artekfakt?

“Akkulaufzeit 2 Monate” wird bei Amazon auch zum Kindle angegeben – “wenn Sie täglich bis zu einer halben Stunde lesen”. Habe die Begeisterung über DIESE Eigenschaft von e-Ink-Readern nie verstanden – das sind ja gerade mal 30 Stunden, bzw. 1 Tag und 6 Stunden, das ist ja de facto gar nicht so viel mehr als bei einem Smartphone oder Tablet.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:06 pm

diese “vollhonks” sitzen wohl in verschiedenen marketing abteilungen…

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:07 pm

andibasti:
Ähm entschuldigung, aber was ist ein “Ökosystem” ?

Heißt vielleicht man ihn nicht recyclen… :D

  Zitieren


the_hunny Oktober 10, 2012 um 2:12 pm

Gekauft für die Mama..Die haben erst jetzt haufen Bücher mit den Urlaub genommen..und meine auch gelesen zu haben, daß dieser mit PDF’S klarkommt..Ein Vorteil, wenn man mal ein Buch anlesen möchte;)

  Zitieren


casey11 Oktober 10, 2012 um 2:12 pm

Nach der Vorstellung des Kindle Paperwhite war der Sony-Nachfolger schon veraltet als er veröffentlicht wurde …

Nur wann das neue Kindle hier verfügbar seien wird, steht halt noch in den Sternen …

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:15 pm

der kindle für 79€ schafft ungefähr 2000 Seiten mit einer Ladung. das ist denke ich mehr als genug.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:25 pm

Gekauft. Danke für den Hinweis. Man kann es ja 30 Tage testen, wem es nicht gefällt kann es ja zurückschicken. Wenn man aber überzeugt wird, umso besser.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:27 pm

andibasti: EPUB, PDF, TXT, JPEG, GIF, PNG, BMP • Speicherkarten: microSDHC • Wireless

Einmal anmelden, alles geregelt. Gerät, Bücher, Rechnung, Software. Alles aus einer Hand. Halt wie iPad/iPhone + iTunes von Apple oder Kindle von Amazon.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 2:29 pm

Ich will nen kobo glo zu dem Preis!

  Zitieren


firstbebu Oktober 10, 2012 um 2:29 pm

“…knapp unterhalb der OVP verkauft.” ??? :))

Die Originalverpackung (OVP) spielt hier wohl kaum eine Rolle, sollte wohl UVP (unverbindliche Preisempfehlung) heißen ;)

  Zitieren


kujaner Oktober 10, 2012 um 2:39 pm

andibasti:
Ähm entschuldigung, aber was ist ein “Ökosystem” ?

Damit sind in diesem Zusammenhang die Vertriebswege für ebooks der großen Anbieter wie z.B. Amazon (Kindle-App), Apple (iBooks) und Google (Play Books-App) gemeint.

  Zitieren


reraw4 Oktober 10, 2012 um 2:43 pm

[...]
“Akkulaufzeit 2 Monate” wird bei Amazon auch zum Kindle angegeben – “wenn Sie täglich bis zu einer halben Stunde lesen”. Habe die Begeisterung über DIESE Eigenschaft von e-Ink-Readern nie verstanden – das sind ja gerade mal 30 Stunden, bzw. 1 Tag und 6 Stunden, das ist ja de facto gar nicht so viel mehr als bei einem Smartphone oder Tablet.

Zum einen ist ein Smartphone Display deutlich kleiner als 6 Zoll, und zum anderen möchte ich das Smartphone sehen, dessen Display 30 Studen am Stück ohne laden an bleiben kann ;)

  Zitieren


kujaner Oktober 10, 2012 um 2:44 pm

Wikipedia: Mit dem Begriff digitales Ökosystem wird im übertragenen Sinne vor allem im Bereich der Telekommunikation eine Soft- und Hardware-Architektur bezeichnet, welche auf jeweils ganz eigenen Geräten, Systemen und Zugangsvoraussetzungen beruht und damit entsprechendes Zubehör voraussetzt und hervorbringt.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 3:04 pm

Gibt es mittlerweile eigentlich einen vernünftigen e-Book Reader mit 10 Zoll Größe und entsprechender Auflösung? Der olle Kindle DX ist anscheinend immer noch das einzig ernsthafte Gerät, aber der Preis ist viel zu hoch. Auf den Sechszollern liest sich ein eBook noch akzeptabel, aber PDFs und Co. sind eine Zumutung.

Ps. Zum Sony PRS-T2: Gutes Gerät, allerdings kaum besser als sein Vorgänger. In Anbetracht der ganzen Geräte mit Beleuchtung und dem generellen Preiskampf bei eBook Readern, würde ich jetzt nicht unbedingt zuschlagen, sondern noch bis zum Weihnachgeschäft warten. Da kommen garantiert noch verünftige eBook Reader für 50-60 Euro unter den Hammer!

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 3:10 pm

Hallo,
Ich hatte das Vorgängermodell für meine Fau zu Weihnachten gekauft, das läuft bislang ohne Beanstandungen. Mit der kostenlosen Software Calibra kann man das eBook über den PC bestens bedienen und abgleichen.
Jetzt habe ich mir selber für mich die Version 2 gekauft, der Preis ist super!

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 3:30 pm

Die Frage ist, ob das als Weihnachtsgeschenk ein gutes Angebot ist, oder eher lieber warten ob gegen Weihnachten wirklich noch die Hintergrundbeleuchteten im Preis runter gehen und dann auch nur so viel kosten.

Andererseits, wenns dunkel ist mach ich halt Licht an.
Ich muss ja nicht nachts im Dschungel ohne Strom mein Buch lesen… an der Qualität wird sich bis Weihnachten wohl nichts mehr ändern

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 3:38 pm

Kann hier eingentlich jemand einen Vergleich zwischen den drei ziehen?

Habe einen Kindle Touch und muss sagen, mit Calibre klappt das eigentlich soweit (kaufe nur mobi oder epup) aber PDF ist halt echt grauenhaft und die Bibliothek beim Kindle ist auch schrecklich.

Daher sieht der Kobo Glo eigentlich recht verlockend aus. Suche eigentlich nen Reader mit dem man sehr gut Ebooks lesen kann, aber auch in der Uni sehr gut PDF-Skripte lesen und bearbeiten kann (Markierung und Notizen).

Daher wäre mal interessant, ob der Kobo Glo das erfüllen kann?

Vielen Dank im Voraus ;)

  Zitieren


casey11 Oktober 10, 2012 um 3:57 pm

PDF-Skripte lesen und bearbeiten auf einem eBook-Reader – davon sind wir noch weit entfernt.

Da bräuchte es 12″-Farb-eInk Reader mit Wacom-Digitalizer …

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:07 pm

Bastian: Auf den Sechszollern liest sich ein eBook noch akzeptabel, aber PDFs und Co. sind eine Zumutung.

Wobei das beim Vorgänger (den habe ich) ganz gut gelöst finde mit der 2-3 Spaltenfunktion. Das geht besser als erwartet, aber wenn man nur PDF’s liest ist derzeit ein Tablet klar besser. Die Hardwaretasten des Sony möchte ich im Nachhinein nicht mehr missen – im Urlaub mit Sonnencremfingern ist sonst das schöne Display schnell hinüber…

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:16 pm

PDF lesen geht ziemlich gut mit dem Sony. Sony rüstet alle Modelle mit pdf-reflow aus, das super funktioniert.

Der Kobo glo ist reizvoll, gerade weil er beleuchtet ist, aber Kobos haben kein pdf-reflow. Leider

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:34 pm

Wow, heute ist ein Feiertag!
Zuerst dieser super günstige Preis, dann die Veröffentlichung eines Hacks!!

Richtig gelesen, der T2 ist doch noch gerootet worden, Android freigelegt:
http://www.mobileread.com/forums/showpost.php?p=2254291&postcount=45
(Anleitung seit heute, aber erst in russisch verfügbar)

Beides zusammen genommen, muss ich mir den T2 bestellen…

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:39 pm

@ kujaner Danke für die Erklärung, jetzt hab ich es verstanden. Dieser Begriff ist mir bislang noch nie so in dem Zusammenhang geläufig gewesen.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:45 pm

“Akkulaufzeit 2 Monate” wird bei Amazon auch zum Kindle angegeben – “wenn Sie täglich bis zu einer halben Stunde lesen”. Habe die Begeisterung über DIESE Eigenschaft von e-Ink-Readern nie verstanden – das sind ja gerade mal 30 Stunden, bzw. 1 Tag und 6 Stunden, das ist ja de facto gar nicht so viel mehr als bei einem Smartphone oder Tablet.

So ein Quatsch. Zunächst mal sind 30h knapp das 4fache von der Laufzeit eines IPads, wobei ein Ipad das xfache kostet und ich persönlich nicht überall mitnehmen würde (Strand etc.). Aber der Punkt ist doch, dass ein Ebook Reader nur beim Umblättern Strom verbraucht, d.h. du kannst das “Buch” jederzeit einfach auf die Seite legen, und wenn du nach ner Stunde weiterliest, hat der Akku kein bisschen eingebüßt. Und du musst kein Standby Modus oder irgendwas aktivieren.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:50 pm

@ADMIN

Der Link zu den Amazon Bewertungen führt zum Vorgängermodell!

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 4:55 pm

Bastian: Gibt es mittlerweile eigentlich einen vernünftigen e-Book Reader mit 10 Zoll Größe und entsprechender Auflösung?

Onyx M92 bzw. Icarus Excel. Damit sind auch viele PDFs kein Problem, wenn’s jetzt nicht grad grafiklastige Zeitschriften sind.

Chris: noch die Hintergrundbeleuchteten im Preis runter gehen und dann auch nur so viel kosten.

Hintergrundbeleuchtete eBook-Reader… so ein Blödsinn. Dann kann ich gleich ein herkömmliches TFT-Gerät nehmen.

  Zitieren


Ness Oktober 10, 2012 um 5:15 pm

Shit, kann mir mal einer schnell ne Kaufberatung geben? Was soll ich denn jetzt nehmen, den Sony für 99 oder den Kindle für 79 EUR?

Hatte noch nie nen eBook-Reader. Ich werde in erster Linie PDF oder Text-Dateien darauf lesen, also ohne DRM. Die PDF Darstellung wäre wahrscheinlich das wichtigste. Ansonsten ist mir eine möglichst lange Akku-Laufzeit wichtig und WLAN.

Android hat mein Handy, Software läuft auf dem Notebook, deswegen braucht der eBook-Reader nicht viel mehr können.

Kindle ode Sony?

  Zitieren


3Testamboard Oktober 10, 2012 um 5:33 pm

Mit dem Kindle kann keine Bücher aus einer öffentlichen Bibliothek lesen

  Zitieren


Gundark Oktober 10, 2012 um 6:10 pm

Verdammt! Wieder 99€ weg! :-)
MyDealz macht mich arm und Libri.de reich! :-P

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 6:25 pm

Ness:
Shit, kann mir mal einer schnell ne Kaufberatung geben? Was soll ich denn jetzt nehmen, den Sony für 99 oder den Kindle für 79 EUR?

Warten auf irgendwas mit Hintergrundbeleuchtung!
Es ist ein enormer Komfortgewinn, lesen zu können ohne das Licht anzuschalten und das auch noch positionsunabhängig.

  Zitieren


nulldev Oktober 10, 2012 um 6:52 pm

Ness:
Shit, kann mir mal einer schnell ne Kaufberatung geben? Was soll ich denn jetzt nehmen, den Sony für 99 oder den Kindle für 79 EUR?

Wie oben schon gesagt wurde: PDF -> Sony (oder Tablet)
Hatte noch nie nen eBook-Reader. Ich werde in erster Linie PDF oder Text-Dateien darauf lesen, also ohne DRM. Die PDF Darstellung wäre wahrscheinlich das wichtigste. Ansonsten ist mir eine möglichst lange Akku-Laufzeit wichtig und WLAN.

Android hat mein Handy, Software läuft auf dem Notebook, deswegen braucht der eBook-Reader nicht viel mehr können.

Kindle ode Sony?

  Zitieren


nulldev Oktober 10, 2012 um 6:57 pm

(In die Blockquotefall geraten)
@Ness:
Wie oben schon gesagt wurde: PDF -> Sony (oder Tablet)

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 7:11 pm

mark: Warten auf irgendwas mit Hintergrundbeleuchtung!
Es ist ein enormer Komfortgewinn, lesen zu können ohne das Licht anzuschalten und das auch noch positionsunabhängig.

ROFL! Liest du auch Bücher mit Taschenlampe oder Leselicht? Man kann auch warten bis man alt und grau ist :)
Das Angebot hier ist unschlagbar, zuschlagen!

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 7:28 pm

Alex C: ROFL! Liest du auch Bücher mit Taschenlampe oder Leselicht? Man kann auch warten bis man alt und grau ist
Das Angebot hier ist unschlagbar, zuschlagen!

also so lange muss man ja nicht warten… Der Kobo Glo kommt ja diesen Monat raus.

  Zitieren


Ness Oktober 10, 2012 um 10:17 pm

O.K., hab die Amazon Rezensionen mal überflogen. Dort ist beim Kindle auch von einem Skalierungs- und Darstellungsproblem bei PDFs die Rede. Und von dem was ich lese bezweifle ich, dass es großartig elektronische Editionionen in ordentlichen eBook-Formaten gibt, sondern eben nur PDFs.

Wie sehen die Erfahrungen beim Sony mit PDFs aus?

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 10:18 pm

ich finde Kindle deutlich besser. Sony nutzt zwar eink, aber macht den ganzen Effekt zunichte durch das spiegelnde Plastik.

  Zitieren


cjr Oktober 10, 2012 um 10:30 pm

jichonchai:
ich finde Kindle deutlich besser. Sony nutzt zwar eink, aber macht den ganzen Effekt zunichte durch das spiegelnde Plastik.

spiegelndes plastik beim PRS-T2??

warum gibst du hier einen kommentar ab, wenn du das gerät anscheinend noch nie gesehen hast??

  Zitieren


Fuzzy98 Oktober 10, 2012 um 10:40 pm

Wo spiegelt beim T2 das Plastik ? Die ganze Diskussion um SONY vs. KINDLE finde ich echt öde. Hier handelt es sich schließlich um zwei völlig unterschiedliche Ansätze. Amazon versucht durch den Kindle den ganzen Büchermarkt an sich zu reißen und ich persönlich finde das beschissen. Egal ob die Reader da top oder mies sind, unterstützen sollte man solche global agierende Monopole nicht. Jedes offene Gerät, egal ob da “SONY” oder “MADEINSHENZHEN” draufsteht ist mir lieber und beschränkt mein Recht auf digitale & persönliche Freiheit nicht. Meistens erkennt man diese Freiheit an der Grüße des Hauptspeichers und dessen Erweiterungsmöglichkeiten .-)

  Zitieren


Ness Oktober 10, 2012 um 10:45 pm

So, mal bestellt. Bezahlung per PayPal ging nicht. Das Bestellsystem hat sich ungefragt dazu entschlossen ihn mir per Rechnung zu verkaufen. Musste ich gleich noch einen auf Karte bestellen… *rolleyes*

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 11:16 pm

der weisse soll außen spiegeln der schwarze nicht… hat jemand Erfahrung? tendiere zum weissen, aber wenn der Glanz außen nervt wäre ärgerlich

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 10, 2012 um 11:41 pm

Wesentlich sympathischer als Kindle… offene Standards sind immer besser als Monopolistische Lösungen…

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 11, 2012 um 8:46 am

Klar, 99€ sind ein Knaller für diesen eBook-Reader.
Habe schon lange auf ein Angebot dieser Art gewartet.
Bei Conrad gab es ihn mal für 135€.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 11, 2012 um 8:51 am

Habe den Sony in weiß. Ja es ist außen sowas wie Klavierlack – aber mich hat das noch nie gestört seit ich ihn habe. Was soll daran eigentlich so schlimm sein?

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 11, 2012 um 9:36 am

Wo bleibt qipu?

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 11, 2012 um 10:58 am

den einen störts, den andren nicht.
Die meisten, die den Sony bevorzugen, fühlen sich durch sowas nicht gestört.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 11, 2012 um 11:04 am

Habe mir übrigens eben bei digitalo.de noch das Sony Buchcover geholt (mit LED Lampe).

Mit Gutscheincode Herbstzeit dann nochmal 7,77€ billiger (und somit günstiger als amazon).

Summe: 40,57 € (mit 4,90 VSK)

http://www.digitalo.de/products/330101/Sony-Einband-fuer-eBook-Reader-PRS-T1-T2-mit-Leseleuchte-rot.html?WT.mc_id=idealo&ref=19&products_model=C46074&utm_source=idealo&utm_medium=CPC&utm_campaign=C46074&WT.mc_id=idealo

  Zitieren


egghat Oktober 11, 2012 um 10:38 pm

Der Amazon Kindle Paperwhite (der wohl beste eBook-Reader (wenn man Amazon nicht hasst) kommt am 22.11. nach Deutschland und kostet 129 Euro (WLAN).

http://www.amazon.de/gp/product/B007OZO03M/ref=jl_kc_img?pf_rd_m=A3JWKAKR8XB7XF&pf_rd_s=gateway-center-column&pf_rd_r=0344B7FKCC6G1Y2XMWPN&pf_rd_t=101&pf_rd_p=330199287&pf_rd_i=301128

Bin ich froh, dass nicht bei Sony zugegriffen habe …

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 12, 2012 um 12:26 am

Anbindung an Amazon hin oder her, Feedback von Paperwhite Besitzern ist eher durchwachsen. Unabhängig davon hat der Paperwhite im Gegensatz zum Sony nur Touchscreen und nicht Touchscreen + Buttons und das K.O Argument für Vielleser ist sicherlich das Gewicht. Sony PRS-T2 mit 164g vs. Paperwhite mit 213g (222 mit 3g). Klingt zwar nicht so dramatisch, aber wenn man lange lesen möchte und das Gerät dabei in einer Hand halten will, fallen 1/3 mehr Gewicht schnell negativ auf.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 12, 2012 um 9:16 am

Ist da irgendwie ersichtlich, ob das Angebot zeitlich begrenzt ist? Momentan bin ich ncoh am zögern und würde gerne einfach mal selbst die verschiedenen eReader in Händen gehalten haben, bevor ich zuschlage.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 12, 2012 um 10:16 am

Hej, du Namensklauer egghat2 ;-)

Mit dem Gewicht hast du einen Punkt. Ich finde allerdings, dass der ganz einfache Kindle + Leuchthülle nicht zu schwer ist. Der ist schwerer als der Paperwhite (allerdings ohne Hülle). Anders gesagt: Sobald ich beleuchte, ist der Unterschied nicht mehr spürbar. Ob man das braucht, muss natürlich jeder selber wissen. Allerdings finde ich die Amazon Aussage, dass sie die Beleuchtung nicht mehr abschaltbar gemacht haben, weil sie bei den Betatests festgestellt haben, dass die niemand mehr abschaltet, ziemlich überzeugend. Ich glaube die Beleuchtung ist eines der Features, die man (wenn man sie einmal hat) nie mehr missen möchte.

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 12, 2012 um 11:35 am

Klar ist der Sony Reader zu dem Preis interessant, aber Kobo bringt Ende Oktober seine neuen E-Reader heraus. Wer sparen möchte kann sich den Mini (5″) holen der um die 80€ kosten wird und wer das Top Modell möchte, was meiner Meinung gleich gut wie das neue Gerät von Amazon ist, kann sich den Glo (6″ und sehr hohe Auflösung mit 1024×768 ) für 130€ holen. Der unterstütz sogar noch mehr Formate als der Sony und hat außerdem ‘n Backlight das besser als das von Amazon sein soll.

  Zitieren


3Testamboard Oktober 12, 2012 um 2:33 pm

Hier noch ein Testbericht der noch einige Sachen beanstanded.

mfg

  Zitieren


deletedUser259190 Oktober 13, 2012 um 3:09 pm

Hallo
Sony eBook-Reader an Mi, bestellt, heute (Sa.) angekommen.
Ausgepackt, an PC angeschlossen, automatisches Softwareupdete gemacht, fertig.
Jetzt mit Calibre meine epub-Files abgeglichen – Fertig
Jetzt wird noch eine Schutzfolie draufgemacht, Akku geladen, dann hinein ins Lesevergnügen!

  Zitieren


kaziebaisey Dezember 11, 2012 um 2:02 pm

PDF-Frage!
Kann man: Frei ranzoomen und anschließend Blättern UND scrollen?

Bisher konnte man immer nur ranzoomen und entweder auf der Seite rumscrollen ODER die zoom-Ansicht “sperren” und blättern. Zum rumscrollen auf der neuen Seite dann wieder “entsperren” wobei auch die ganzen Zoom-Icons im weg rumstehen.

  Zitieren


andiloha Dezember 11, 2012 um 2:22 pm

Kann man mit dem Teil auch E-Paper-pdfs lesen? Google kann mir die Frage nicht beantworten. Würde sehr gerne meine FAZ auf dem Teil lesen, deren Ausgabe man ja auch als .pdf runterladen könnte.

  Zitieren


Byxe Dezember 11, 2012 um 2:35 pm

Mit den 7% auf Jokerkarten, die man auch bei Tchibo einlösen kann, müsste man doch somit auch auf einen noch niedrigeren Preis kommen, oder?

  Zitieren


the_hunny Dezember 11, 2012 um 2:42 pm

Gesamtsumme Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt.

99,00 €
Der Gutschein wurde aber eingelöst?!?

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 11, 2012 um 2:49 pm

Jiippiii in meinem Postkasten (der echte ;-)) lag heute ein 10€ Gutschein von Tchibo…
Leider wurde der Endbetrag nicht korrigiert bei der Gutscheineingabe… aber ich verlass mich da mal ganz auf den Support von Tchibo.
So nun schnell noch den vor 3 Tagen bestellten 129€ teuren wieder eingepackt und zurück damit ;-) Danke!

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 11, 2012 um 3:07 pm

Hier geht der 10 € Gutschein auf jeden Fall:
78466129

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 11, 2012 um 3:22 pm

mist jetz hab ich den gestern den ganz einfachen kindle für 79 bestellt :-( wobei ich bei dem reader eh nicht verstanden habe ob man das zeug direkt darauf lädt oder erst übern PC gehen muss. Was ich auf jeden Fall gut fand war die Speicherkarten-erweiterung.

  Zitieren


dergago Dezember 11, 2012 um 4:18 pm

Da hier ständig nach guten PDF Lesegeräten und Beleuchtung gefragt wird,
werfe ich mal folgendes Gerät in den Raum:

Bookeen HD Frontlight

Ist zwar teurer als das T2, aber auch eine andere Liga.
Habe es selber nicht, aber nach langem vergleichen zwischen Kindle Paperwhite und Kobo Glo habe ich das Bookeen HD Frontlight entdeckt und ich denke, dass ich mir das zu Weihnachten raus lassen werde ;)

Oder kennt jemand einen Grund, warum das schlechter als die zwei Konkurrenten sein soll…?

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 11, 2012 um 4:45 pm

So, und weg isser leider bei Tchibo

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 11, 2012 um 5:09 pm

nur in weiß und weiß ist eh günstiger ….

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 11, 2012 um 7:01 pm

*Updatezu meiner Bestellung* 10€ Gutschein wurde ordnungsgemäß in der Bestellung berücksichtigt! Artikel wird für den Versand vorbereitet… Puh glück gehabt und 40€ gespart!

  Zitieren


deletedUser259190 Dezember 13, 2012 um 6:38 pm

dergago: Bookeen HD Frontlight

Keine Suchfunktion innerhalb von Büchern ist insbesondere bei häufiger PDF-Nutzung wohl ein absolutes No-Go. Dazu ist auch eine Suche innerhalb oder eine Verschlagwortung der Bibliothek nicht möglich. Ebenfalls deutliche Argumente gegen das Gerät.

  Zitieren


phale April 9, 2013 um 7:07 pm

nimm den Sony in schwarz, dann bist Du komplett frei und hast auch keine Probleme mit Reflektionen wie beim weissen (im Sommer).

Ness:
Shit, kann mir mal einer schnell ne Kaufberatung geben? Was soll ich denn jetzt nehmen, den Sony für 99 oder den Kindle für 79 EUR?

Hatte noch nie nen eBook-Reader. Ich werde in erster Linie PDF oder Text-Dateien darauf lesen, also ohne DRM. Die PDF Darstellung wäre wahrscheinlich das wichtigste. Ansonsten ist mir eine möglichst lange Akku-Laufzeit wichtig und WLAN.

Android hat mein Handy, Software läuft auf dem Notebook, deswegen braucht der eBook-Reader nicht viel mehr können.

Kindle ode Sony?

  Zitieren


phale April 9, 2013 um 7:09 pm

der alte PRS T1 spiegelte in allen farblichen Varianten, beim PRS T2 in schwarz (!) gibts keine Reflektionen, der ist perfekt.

Anonym Gast:
ich finde Kindle deutlich besser. Sony nutzt zwar eink, aber macht den ganzen Effekt zunichte durch das spiegelnde Plastik.

  Zitieren


phale April 9, 2013 um 7:12 pm

der weisse spiegelt ein bisschen aber auch nur in sehr heller Umgebung (in der Sonne und ggf. ohne Sonnenbrille). Ich habe den prs t1 in weiss (spiegelt in oben beschriebener Umgebung) und den prs t2 in schwarz (spiegelt nicht da komplett matter Rand). Nehmt den schwarzen.

cjr: spiegelndes plastik beim PRS-T2??

warum gibst du hier einen kommentar ab, wenn du das gerät anscheinend noch nie gesehen hast??

  Zitieren


Fuzzy98 April 9, 2013 um 7:29 pm

Ich verlinke hir mal den HUK Deal wo alle Vorteile des Readers inkl. Hack beschrieben sind um unnötige Sucherei zu ersparen:

http://hukd.mydealz.de/deals/sony-ebook-reader-prs-t2-123946

Mein Fazit nach 4 Monaten Nutzung: Nachdem der Kindle Store ja auch funktioniert und das Gerät offen für alle erdenklichen Formate ist soll mir mal einer erkären, wieso ich ein Gefängnis von Amazon kaufen soll. Das Display ist absolut spitze. Von mir (mit Hack) eine absolute Kaufempfehlung.

  Zitieren


deletedUser259190 April 9, 2013 um 8:26 pm

Morgen regnet es stornos –> da conrad

  Zitieren


deletedUser259190 April 10, 2013 um 10:47 am

Doch kein storno. :D ist zum versand abgegeben worden.

  Zitieren


phale April 10, 2013 um 11:42 am

Das kann ich schon verstehen, stört man den Partner in der Nacht nicht und spart dazu noch Strom. Habe mir damals passend die Sony Hülle mit dem kleinen LED-Lämpchen geleistet (diese passt auf den T1 und T2), finde sie aber ein büschen teuer… naja, dafür 1a Sony Design und qualitativ ebenso (keine China-Stinkhülle). Leder und hochwertiger Kunststoff. Wer kein Licht in der Hülle braucht ein Tip: Eine Filzhülle (gibts bei ebay 10 Euro plus 1.5 Versand/ Antonia Gilla).

Anonym Gast: ROFL! Liest du auch Bücher mit Taschenlampe oder Leselicht? Man kann auch warten bis man alt und grau ist
Das Angebot hier ist unschlagbar, zuschlagen!

  Zitieren


daschne April 10, 2013 um 1:12 pm

Es gibt einen – in meinen Augen – riesigen Vorteil für den Sony PRS-T2: Er hat einen Touch-Bildschirm und zusätzlich Blättertasten.

Wir besitzen 2 E-Reader und ich dachte (clever!), wir nehmen einen Sony und einen Kindle. Zwar verwalte ich meine Bücher mit Calibre und konvertiere, aber ich finde den Einkauf über Whispernet beim Kindle schon charmant. Nach einem Sony PRS-T1 bin ich zum PRS-T2 gewechselt, weil der den matten Rahmen hat. Zusätzlich ist das Display kontraststärker (deutlich heller in meinen Augen) und er blättert schneller um. Auf die Audio-Funktion konnte ich gut verzichten. 2. Reader war ein Kindle Touch, da ich oft zwischen Büchern wechsle und keine Lust habe, mich über Tasten-Tastaturen zu meinen Büchern zu manövrieren.

Aber: Mit dem Kindle wollte bei uns niemand lesen: zu schwer, Kontrast schlecht und “nur Touch” ist umständlicher, als man meint. Der Kindle wurde sehr fix wieder verkauft und ein zweiter PRS-T2 angeschafft. Die Blättertasten beim Sony sind super angeordnet. Außerdem ist der Sony extrem leicht. Klar, er hat keine Beleuchtung, aber die will ich bewusst nicht. Wenn ich Licht brauche, nehme ich die Lichthülle – finde ich optimal und habe inzwischen oft gelesen, dass das Licht von oben entspannter ist als das von unten, weil das ungleichmäßig ausleuchtet. Der Paperwhite hat m. M. nach weiter “nur Touch”. Das ist besser als “nur Blättertasten” (subjektive Meinung), aber optimal ist für uns die Kombi: Blätter und Touch. Das Angebot ist super, danke dafür (Nein, wir brauchen keinen 3ten, aber jetzt wird noch einer verschenkt.)

  Zitieren


deletedUser259190 April 10, 2013 um 1:26 pm

phale:
Das kann ich schon verstehen, stört man den Partner in der Nacht nicht und spart dazu noch Strom. Habe mir damals passend die Sony Hülle mit dem kleinen LED-Lämpchen geleistet (diese passt auf den T1 und T2), finde sie aber ein büschen teuer… naja, dafür 1a Sony Design und qualitativ ebenso (keine China-Stinkhülle). Leder und hochwertiger Kunststoff. Wer kein Licht in der Hülle braucht ein Tip: Eine Filzhülle(gibts bei ebay 10 Euro plus 1.5 Versand/ Antonia Gilla).

Tatsächlich bin ich abends dazu übergegangen im Bett mit dem Tablet zu lesen… Ist auch recht praktisch wenn einem die Augen zu fallen, nicht mehr die Nachttischlampe abstellen zu müssen. Sehe also mittlerweile auch nen großen Vorteil in eBookReadern mit Hintergrundbeleuchtung.

  Zitieren


deletedUser259190 April 10, 2013 um 5:52 pm

Gibt es irgendwo kostenfreie legale ebooks oder leseproben ohne DRM und ohne sich irgendwo anmelden zu müssen?

Wenn ja, wie bekomme ich ich diese bücher auf den Sony t2?

reicht es einfach, den t2 an den PC anzuschliessen und wie einen wechseldatenträger die Dateien darauf zu kopieren (bzw. auf eine micro Sd Karte). ?

ich überlege mir auch listen in Text oder PDF Format zu erstellen. kann ich das dann auch ohne extra Sony Programm auf den ebook reader kopieren?
Wenn das klappt würde ich mir das Sony t2 zulegen

freue mich über jede antwort

  Zitieren


fredthefreezer April 13, 2013 um 7:49 pm

Wie isn das mit dem Jailbreak!? Also was für Vorteile / Nachteile hab ich da mit dem Ebook Reader? Ich will eigentlich nur normale ePubs lesen und vllt ab und an ma ein Wort in nem Duden o. Wörterbuch nachschlagen können….

Geht das auch ohne JB?

by Fred

  Zitieren


Schreibe einen Kommentar

Über MyDealZ.de

Die Community findet, meldet und bewertet Deals, Gutscheine und Angebote. Macht mit und jagt gemeinsam die besten On- und Offline-Schnäppchen. Natürlich vollkommen kostenlos!

Statistik
  • Benutzer 252650
  • Beiträge 289138
  • Kommentare 3444674
  • Gerade online 7632
  • Gäste 6486
  • Benutzer 1146
  • Rekord 18383
  • Gäste 16729
  • Benutzer 1654

Copyright 2013 – Impressum | Kontakt