1. Teac AG-D 200 für 185€ – 3D-fähiger 7.1 AV-Receiver

    20 mydealz 13. Dezember, 2012

    Ich hatte ja schon einmal über einen von Onkyo gebauten Teac AV-Receiver geschrieben. Jetzt ist es mal wieder soweit und wieder überzeugt schon auf den ersten Blick das Preis-/Leistungsverhältnis:

    Danke, Dionys123! Diesmal ist es allerdings nicht ganz so einfach, den entsprechenden Onkyo-Receiver zu finden. Ich würde ihn jetzt mal als 7.1-Version des Onkyo TX-SR313 bezeichnen(Vergleichspreis: 199€). Die Frontblende ähnelt ebenfalls stark der des 313.

     

    Preislich scheint der Teac also auf jeden Fall ziemlich gut positioniert zu sein. Doch was bekommt man hier für 185€? 7x 120 Watt, Unterstützung für 3D-Inhalte und ARC, einen iPod-Anschluss, 4 HDMI-Eingänge sowie einen Ausgang. 5 Composite-Eingänge sowie 2 Ausgänge, 2 optische sowie 2 koaxiale Digitaleingänge und 6 Analog-Ausgänge und 1 Ausgang. Klingt eigentlich ziemlich komplett und zudem ist der Teac der aktuell günstigste 7.1 AV-Receiver. Viel mehr kann man zu dem Gerät dann auch schon leider nicht mehr sagen. Hat es vielleicht einer von euch zuhause stehen und kann etwas zur Qualität sagen?

    Technische Daten (Herstellerhomepage):

    Anzahl Surroundkanäle 7.1 – Nennleistung je Kanal max. 120 Watt – Frequenzgang 5 – 100000 Hz – 3D Ready: Ja – Radiotuner inkl. RDS: Ja – Einmessmikrofon: Ja – Anzahl Fernbedienungen: 1
    HDMI 1.4 Standard: Ja – Surround-Formate: DTS-HD, Dolby TrueHD, Dolby Prologic IIz – Leistungsaufnahme: max. 530 Watt – Leistungsaufnahme Standby: 0,3 Watt – Höhe: 15 cm – Breite: 43,5 cm – Tiefe: 32,8 cm – Gewicht: 9 kg

  2. 20 Kommentare

  3. schon wieder so’n unnötiger AV-Reciever

    kann mir mal bitte jemand sagen wozu so ein Teil überhaupt gut ist?

  4. derHippeChip:
    schon wieder so’n unnötiger AV-Reciever

    kann mir mal bitte jemand sagen wozu so ein Teil überhaupt gut ist?

    An einen Av-Receiver schließt man passive Lautsprecher an, damit dieser die Lautsprecher “verstärken” kann.
    Und neija in letzter Zeit gibt es halt viele Av-Receiver als Deal/Schnäppchen weswegen diese hier auch aufgelistet werden.
    Und da die Av-Receiver auch mal eben 10 Jahre halten, ist dies eine langfristige Investition, die ziemlich viele Leute gebrauchen können. ;D

  5. 6 Analog-Ausgänge und 1 Ausgang.

    Müsste wohl 6 Analog-Eingänge und 1 Ausgang heißen, oder?

  6. derHippeChip:
    schon wieder so’n unnötiger AV-Reciever
    kann mir mal bitte jemand sagen wozu so ein Teil überhaupt gut ist?

    Die Frage ist doch, wer braucht keinen AV Receiver? Jeder, der mindestens eine DVD im Schrank hat, muss doch auch den passenden Receiver haben. Oder wird heutzutage tatsächlich noch über Schepperboxen im TV gehört?

  7. du wirst es nicht glauben, aber es gibt Menschen, bei denen spielen weder die Medien, noch deren Wiedergabegeräte ne grosse Rolle. Zugegebenermaßen besitze ich nen (Röhren-)Fernseher (~50cm) und nen DVD Player (Yakumo dx4). Allerdings mache ich beide nur sooo selten an. Und selbst wenn ich mal ne dvd gucke, die Boxen vom Fernseher tun\’s doch

  8. Hmm du denkst zwar die Tv-Lautsprecher tun`s auch, was aber wiederrum bedeutet, dass du zu Hause noch nie einen Film mit guten Lautsprechern gehört hast.
    Ein mal und nie wieder ohne. :D

  9. @Hippie:

    du weiß schon das hier am meisten Technikkrams als Deal zu finden ist?
    Du kannst ja gerne mit nem Röhren TV, einem CB Funk Gerät und einer analogen Kamera arbeiten aber 99% der Menschen wollen das nicht ;)

  10. achja: ich hab den großen Bruder AG-D500 und bin sehr zufrieden.

  11. @derHippeChip und was soll ich dann machen mit meinen Beamer? Ohne Ton ist halt auch irgendwie doof ;)

  12. Hatte noch nen Sony DH-520 für ca 164,- von Amazon als WHD und dann einen Yamaha 373 für 188,- Euro auch als WHD in der Bestellung, der aber wegen Problemen mit der Amazon KK noch nicht versand wurde (Amazon belastet die KK bzw. fragt anscheinend Beträge sofort bei der KK an, auch wenn die noch nicht versand sind und die Anfragen bleiben dann in der KK stehen auch wenn man storniert..).. lange Rede Kurzer Sinn. 373 bei Amazon auch storniert und den hier gekauft. TOP!

  13. mir fehlt da noch ein AirPlay. Und ich finde wenn man sich schon so etwas anschafft, dann was ordentliches. Ich glaube kaum, dass der für den Preis richtig was leisten kann und die Qualität auch dementsprechend ist.

  14. Der Preis erscheint mir für einen 3D-fähigen 7.1-Receiver schon fast zu günstig. Glaube nicht, dass man von dem Gerät qualitativ viel erwarten kann.

    In Kombination mit dem Teufel Consono 25 (siehe Deal für 150 Euro) können sich Einsteiger für insgesamt 335 Euro bestimmt ein nettes Ensemble zusammemstellen. :)

  15. Das “Original” (Onkyo TX-SR313, mit dem der Teac baugleich ist) gibt es bei Amazon für 199,- EUR. Den gibt’s dann auch in silbern. Ersparnis ist also nicht allzu groß, dennoch ein brauchbarer Receiver für schmales Budget.

    @derHippeChip:
    Klar, kein Mensch braucht so ein Gerät, da hast Du Recht. Wenn es hier aber nur Produkte geben würde, die man wirklich braucht, dann wäre außer Lebensmitteln wohl so ziemlich alles raus.

  16. Der Onkyo TX-SR313 ist ein 5.1 AVR

    nik222:
    Das “Original” (Onkyo TX-SR313, mit dem der Teac baugleich ist) gibt es bei Amazon für 199,- EUR. Den gibt’s dann auch in silbern. Ersparnis ist also nicht allzu groß, dennoch ein brauchbarer Receiver für schmales Budget.

    @derHippeChip:
    Klar, kein Mensch braucht so ein Gerät, da hast Du Recht. Wenn es hier aber nur Produkte geben würde, die man wirklich braucht, dann wäre außer Lebensmitteln wohl so ziemlich alles raus.

  17. Tja hat ihn denn jetzt schon jemand und kann Erfahrungsberichte geben?

  18. Ich rechne erst nächste Woche mit Lieferung, da ich noch keine Versandbestätigung erhalten habe. Lahme Bande! *duck*
    Grundsätzlich kann man bei der Ausstattung und dem Preis wenig falsch machen. Wenn die Klangqualität denen der kleinen Onkyos entspricht, erst recht nicht. Sobald es da ist, schreibe ich ein paar Zeilen, wenn ich es nicht vergesse. Als Vergleich habe ich allerdings nur einen alten Denon AVR3801 und einen Yamaha AX900. Ich erwarte also nicht, dass der TEAC grandios abschneidet. Grüße

  19. Ich nehm die “lahme Bande” zurück, mein Teac wurde heute versandt und wird wahrscheinlich am Donnerstag geliefert. Hab noch nie bei Allego bestellt, scheint aber ein recht guter Laden zu sein. (was man eigentlich erst sagen sollte, wenn man mal was zurück geschickt hat….).
    Ich könnte also meine bescheidene Meinung bis zum WE kund tun…

  20. Falls es noch jemanden interessiert, ich hab den ersten Nachmittag mit dem Ding verbracht.
    Frau stinksauer, Katze auch und die Finger sind wund vom “Kabeldrehen”. Was solls…
    Grundsätzlich ein gutes Gerät, das alles recht ordentlich macht. Ich würde ihn nochmal kaufen. Ich bin kein Audio-Spezialist, allerdings ein sehr anspruchsvoller Hörer, das bitte ich zu bedenken. Equipment zum Vergleich heute: Denon 3801, IQ 4180AT, Canton Ergo 92, Yamaha YST 300. Der Raum ist knapp 70 (!) qm groß.
    Menüführung, Fernbedienung, Haptik und Verarbeitung: gutes Mittelmaß. Die Einmesserei und Einrichtung funktioniert, solange man keine Katze in der Nähe hat, aber das ist eine andere Geschichte. Bei der Gelegenheit: Nehmt die Boxenabdeckung nicht ab, wenn die Katze in der Nähe ist! *grmpft*
    Klang: Nicht nur Einsteigerklasse, sondern Mittelklasse, wobei der Fokus ganz klar auf “Surround-Gerät liegt”. TV, Stimmen und Effekte meistert er gut. Er ist auch mit 5 4Ohm-Boxen sehr pegelfest und nicht in die Schutzschaltung zu bekommen. (2 Minuten volle Lautstärke.)
    Gegen den Denon sieht er allerdings keinerlei Land, womit wir bei den Einschränkungen wären: Für Viel-Musikhörer ist der TEAC NICHT geeignet: Mittenlastig, es fehlt die feine Auflösung und die Dynamik. Er kann zwar “laut” und ist mit “normaler” Musik anständig dabei, zeigt aber mit zunehmender Lautstärke und je nach Fülle der Musik deutlich seine Grenzen.
    Ich höre viel Klassik, Trailer-Musik von Audiomachine, 2StepsfromHell, Zimmer und Co und hier ist er eindeutig ein Einsteigergerät. Während er bei Klavierstücken von Einaudi noch gut dabei ist, merkt man ihm den Preis mit zunehmender Instrumentenfülle an. Ebenso verhält es sich mit Heavy und Metallermusik, es passt und macht Spaß, aber Anspruchsvolle werden hier nicht zufrieden sein. Wobei ein Vergleich natürlich immer schwer ist. Jeder hört anders, mit unterschiedlichem Equipment und anderen Einstellungen.
    Am Wochenende teste ich ausführlicher, melde mich aber nur auf Wunsch! Wenn also jemand Fragen hat: Melden und Geduld.
    Mein Fazit: Für unter 200 Euro – empfehlenswert. Eher für Mehrkanal-TV als für Musiker. HTH+Grüße

  21. nik222:
    Das “Original” (Onkyo TX-SR313, mit dem der Teac baugleich ist) gibt es bei Amazon für 199,- EUR. Den gibt’s dann auch in silbern. Ersparnis ist also nicht allzu groß, dennoch ein brauchbarer Receiver für schmales Budget.

    @derHippeChip:
    Klar, kein Mensch braucht so ein Gerät, da hast Du Recht. Wenn es hier aber nur Produkte geben würde, die man wirklich braucht, dann wäre außer Lebensmitteln wohl so ziemlich alles raus.

    Dann gibts hier auch kein Nutella mehr.

  22. -Teac AG-D 2oo-
    Hallo!
    Habe den Teac seit 2 Monaten. Täglich von 7-24 uhr in Betrieb. Bis ca. 18uhr Musik danach Fernseher, in 7.0 Kanal. Abgelöst hat er 6 Jahre alten Yamaha RX-V 549 und 3 Jahre alten NAD C 355, C565, C 425. Hatte genug von der umschalterei von NAD auf AV-Receiver. In Stereo hatte ich keinen großen Klanggewinn mit NAD. Wer es nicht glaubt kann es selbst probieren.
    Der Teac kann mit der alten Anlage mithalten in allen Belangen. Würde auch sagen besser als der Yamaha 549. Er hat alles was der normale Hörer braucht. 7.1 Kanal, Audyssey 2 EQ, Dynamic Volume 3 Stufen, Burr Brown DA-Wandler, u. diverse andere Einstellungen. Auf Firlefans wurde Gott sei Dank verzichtet. Der Teac ist wertig verarbeitet u. sieht gut aus. Der Lautstärkeregler verdient großes Lob. Herrvorragend zu regeln. Klangregelung mit Fernbedienung regelbar, das gibt es nur selten. Das alles für 178 Euro bei Allego. Wer will denn da noch meckern. Der Vergleich mit dem Onkyo 313 ist unangemessen, eher mit dem 500 od.600er. Der 7.0 Ton ist sehr gut u. Stereo gut. Bei mir an B&W CM 5 Front u. Wharfedale Surround. Würde den Teac als Mittelklasse einordnen, das hat er verdient. Der AG-D 500 wird außer Internetradio keinen großen Unterschied haben, was den Klang betrifft.
    na dann´´gut Ton´´ -blueswolf-

  23. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen