Lichtschalter
  • Gutscheinsammler

    Bei uns findest du alle tollen Gutscheine zum kopieren und einlösen für deinen Online-Einkauf. Es stehen über 2.300 Shops zur Auswahl!

  • Urlaubspiraten

    Wir finden für euch die besten Reisen, günstigsten Flüge, und Gutscheine um in Hotels richtig zu sparen. Tipps & Tricks sind inklusive!

  • Abos gratis!

    Durch uns könnt ihr Werbeprämien und Abo-Kosten ganz einfach verrechnen und vergleichen. Dadurch könnt ihr zahlreiche Zeitschriften effektiv sehr günstig oder sogar umsonst lesen.

  • Chillmo

    Bei uns geht’s rund um Videospiele und Filme, günstigste Bezugsmöglichkeiten, Releases und was sonst noch so läuft in der Videospiel- und Filmwelt.

Beats by Dr. Dre Studio Kopfhörer für 155€ *UPDATE*

UPDATE 1

Da sind sie wieder. Diesmal in rot und 6€ teurer:

Danke didaz.

Ursprünglicher Artikel vom 16.01.2013:

Auf die Gefahr hin hier eine Diskussion über die Beats by Dr. Dre Reihe loszutreten, preislich gesehen ist das Angebot bei HP aber auf jeden Fall gut:

Natürlich bekommt man für’s gleiche Geld auch äquivalente oder sogar bessere Kopfhörer, aber ob jemand lieber den absoluten Preis-/Leistungsknüller oder lieber solide Kopfhörer, die ihm auch noch optisch gut gefallen, möchte muss ja jeder selber entscheiden. Danke, TripleK!

Und ganz so schlecht können sie dann eigentlich auch wirklich nicht sein, wenn man sich das Abschneiden in den Testberichten (Note 2,1) oder die ausführlichen Testberichte, z.B. bei kopfhoerer.com, player.de, PC-Welt oder CNET ansieht. Gelobt werden der gute Tiefbass, die hochwertige Verarbeitung, der große Lieferumfang (Kabel, Adapter, Reinigstuch, Transportbox), die mögliche Verwendung als iPhone-Headset und das gute Noise-Cancelling. Kritik gibt es für das relativ schmutzempfindliche Äußere und die hohen Pegelabweichungen im Frequenzgang. Die Beats by Dr. Dre bleiben eben einfach etwas für Bassfanatiker und sind nichts für Leute, die einen möglichst neutralen Klang möchten. Da es sich um aktive Kopfhörer handelt braucht man auch zwangsweise Batterien (2x AAA – mitgeliefert). Das ist auch einer der Kritikpunkte bei den Kunden auf Amazon, zumal hier einige das Noise-Cancelling als ziemlich schwach beschreiben und es bei anderen Modellen ja auch möglich ist, sie ohne Batterien zu betreiben, dann eben passiv. Trotzdem reicht es für 4 Amazonsterne.

Technische Daten (Herstellerhomepage):

Bauform: Kopfbügel • Bauweise: geschlossen • Tragevariante: binaural • Anschluss: 3.5mm • Kabellänge: 1.3m • Gewicht: 240g • Besonderheiten: Geräuschunterdrückung, einseitige Kabelführung, Lautstärkeregler, Winkelstecker, 6.35mm-Adapter

deletedUser17848 Januar 16, 2013 um 6:31 pm

Geschenkt ist noch zu teuer. :P

  Zitieren


Phlippo Januar 16, 2013 um 6:34 pm

Preis: Gut.
Preis/Leistung: Mangelhaft.
Klang: Mangelhaft.
Style: Ausreichend.
Materialien: Mangelhaft.

Leider müssen wir Ihnen Mitteilen, dass die Versetzung der Kopfhörer nicht möglich ist.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 6:35 pm

Tja, und das wäre es dann auch schon gewesen. Der Artikel ist auf der verlinkten Seite nicht mehr erhältlich. Man kann zwar bei einer angezeigten Nummer anrufen, aber ich bezweifle, dass die die Dinger dann noch so günstig anbieten. Jemand Lust, dort anzurufen? Ich nämlich nicht, bin schon zu lange wach.

  Zitieren


Fabolous Januar 16, 2013 um 6:38 pm

Sag mal ihr Flamer ist das etwa der Neid der aus euch spricht? Eurer geflame interessiert niemanden, hier geht’s um Schnäppchen und das ist definitiv eines… :(

  Zitieren


resiii Januar 16, 2013 um 6:39 pm

Preis ist gut, macht das Teil aber auch nicht schöner und besser…
Naja für U18 ohne Style sicher interessant.

  Zitieren


wobber Januar 16, 2013 um 6:40 pm

schon allein zum wiederverkauf wär das ein guter deal gewesen. Schade eigentlich aber naja

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 6:41 pm

Das Gebashe ist einfach nur blödsinnig.

Ich habe vor kurzem z.B.einen Test im WDR-TV gesehen wo diese Kopfhörer von Experten im Labor und von verschiedenen “normalen” Nutzern getestet wurden (darunter war z. B. auch ein klassischer Orchestermusiker) und die Beats haben sowohl im Labor als auch bei den Nutzern mit am besten abgeschnitten!

Natürlich sind sie (zu) teuer, aber die Klangqualität ist im Gegensatz zu vielem Geblubber was man so liest tatsächlich gut. Das Design ist zudem reine Geschmacksache.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 6:46 pm

Sorry, hatte die Dinger da (100 EUR bei einem der letzten Aktionen des HP Shops). Ich kann nur sagen: taugt nix. Sind trotz des guten Preises wieder zurückgegangen…

Dumpf, basslastig und ohne ordentliche Auflösung oder Bühne…

  Zitieren


Frederik Januar 16, 2013 um 6:47 pm

Fabolous:
Sag mal ihr Flamer ist das etwa der Neid der aus euch spricht? Eurer geflame interessiert niemanden, hier geht’s um Schnäppchen und das ist definitiv eines…

Neider?

Haha, wer sich mit so einem Müll profilieren muss, kann man net beneiden. Nur bemitleiden.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 6:52 pm

Jo also die sind wirklich nicht so prall.
Für 149€ bekommt man auch die Beyerdynamic DT 990 die produzieren auch ordentlich Bass
sind allerdings natürlich keine geschlossenen also eher für den Heimbetrieb wenn man nicht alle Welt mit seiner Musik beglücken will. Klanglich liegen zwischen den Beats und den Beyer allerdings welten!

  Zitieren


resiii Januar 16, 2013 um 6:52 pm

Frederik: Neider?

Haha, wer sich mit so einem Müll profilieren muss, kann man net beneiden. Nur bemitleiden.

Wahre Worte. Aber lass doch den Schulkindern ihren Spaß, ab 11 ist hier spätestens Ruhe ;-)

  Zitieren


HuNtaYo Januar 16, 2013 um 6:57 pm

Ralf2001:
Das Gebashe ist einfach nur blödsinnig.

Ich habe vor kurzem z.B.einen Test im WDR-TV gesehen wo diese Kopfhörer von Experten im Labor und von verschiedenen “normalen” Nutzern getestet wurden (darunter war z. B. auch ein klassischer Orchestermusiker) und die Beats haben sowohl im Labor als auch bei den Nutzern mit am besten abgeschnitten!

Natürlich sind sie (zu) teuer, aber die Klangqualität ist im Gegensatz zu vielem Geblubber was man so liest tatsächlich gut. Das Design ist zudem reine Geschmacksache.

not sure if serious just trolling

  Zitieren


HuNtaYo Januar 16, 2013 um 6:58 pm

+or

  Zitieren


Phlippo Januar 16, 2013 um 6:59 pm

Ralf2001:
Das Gebashe ist einfach nur blödsinnig.

Ich habe vor kurzem z.B.einen Test im WDR-TV gesehen wo diese Kopfhörer von Experten im Labor und von verschiedenen “normalen” Nutzern getestet wurden (darunter war z. B. auch ein klassischer Orchestermusiker) und die Beats haben sowohl im Labor als auch bei den Nutzern mit am besten abgeschnitten!

Natürlich sind sie (zu) teuer, aber die Klangqualität ist im Gegensatz zu vielem Geblubber was man so liest tatsächlich gut. Das Design ist zudem reine Geschmacksache.

Wir versuchen doch nur der unerfahrenen Jugend das angesparte Taschengeld beisammen zu halten. Die Spacko-Klang-Bongos kann ma sich auch für nen Zehntel als “Kopie” beim Discounter kaufen. 100€ für zwei “b”-Aufkleber ist etwas viel, oder nicht…

Einige hypen die Dummbatz-Tragegriffe und wir versuchen das Gegenteil. Finde ich legitim.

  Zitieren


Const Januar 16, 2013 um 7:01 pm

Das nervt mich jetzt so sehr, dass ich mal was dazu sagen muss!
Wer von euch hatte die je auf? Wer hat sie wirklich ausgiebig ausprobiert und plappert nicht nach?

Klar, sie sind nicht billig und man zahlt die Marke.
Klar ist es kein audophiles Produkt.
Aber kein Kopfhörer, den ich bisher hatte, hat mir das Geboten, was die Beats tun!
Weder Beyerdynamic 860DT, Sennheiser HD215 und viele weitere!
Ein wirklich klanglicher Unterschied ist kaum spürbar.
Dafür macht Lautstärke und Bass aus der Musik ein Erlebniss, da sind die achso detailgetreuen Beyerdynamics langweilig dagegen.
Ich freu mich jedes mal wenn ich Zeit hab, die Beats aufzusetzen und mal ein paar Minuten mit den Beats Vollgas zu geben.

Das Noise Cancelling ist im Bus ebenfalls Klasse und man sieht nicht aus wie ein Idiot!

Und letztens will ich mal euere Musik sehen! Ich wette, die Hälfte die hier den Klang der Beats kritisiert hat sowas von schlechte Ausgangsmusikdateien, dass kein Kopfhörer der Welt sie noch retten kann.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:04 pm

Die Beats © by Dr. Dre sind klanglich ausgewogen, bieten erstaunlich satten Bass und ein mehr als ausgewogenes und natürliches Klangbild.
Der klanglichen Gesamtperformance steht auch die innovative Optik in nichts nach! Das brandneue Designkonzept aus dem Hause Dre sticht durch einen scheinbaren Widerspruch hervor – Innovation und Stil verschmelzen zu einer Melange, die einmal mehr das alte Sprichwort bewahrheiten: Das Auge hört mit!

  Zitieren


freiburger Januar 16, 2013 um 7:10 pm

@Macklemorris Hast du die Dinger schonmal selbst in Händen gehalten?
Gut verarbeitet ist was anderes. Nach einer Woche Benutzung zeigen sich schon erste Verarbeitungsmängel. Und die Dinger verstreuen so viel Plastikcharme wie meine Legosammlung, die ich an ein Kinderheim gespendet habe. Und die Qualität kommt bei Weitem nicht an die meiner Steine ran.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:12 pm

ich hatte die auf …..
und für unterwegs bevorzuge ich selbst die einfachen Phonak die ich als Handy Headset nutze, klingen für mich deutlich besser fakt ist einfach das man den Namen hier mitbezahlt…..
Wenn sie dir gefallen okay, ich geb hier nur meine (persönliche) Erfahrung wieder…..
und wenn es ein geschlossenes Model sein soll wären da die DT 770 von beyer die ich aber persönlich noch nicht testen konnte aber wohl ähnlich den DT 990 sein sollen.
Oder aber mich richtung Shure orientieren die mir auch wieder deutlich besser gefallen als die Beats…..

  Zitieren


cmdragon2 Januar 16, 2013 um 7:13 pm

Autocold da dr. dre

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:14 pm

ketste:
Jo also die sind wirklich nicht so prall.
Für 149€ bekommt man auch die Beyerdynamic DT 990 die produzieren auch ordentlich Bass

So ist es, in der Preisklasse bietet sich noch der AKG K240 MK II an. Sind aber beides keine Kopfhörer für nen billigen MP3-Player weil die Impedanz wesentlich höher ist, mit einem iPod ist ein Studio-Kopfhörer einfach recht leise. Gut, für die Preisdifferenz bekommt man natürlich auch einen aktiven Kopfhörerverstärker…

Aber schaut euch mal den Frequenzverlauf der Dinger an http://www.player.de/wp-content/uploads/2010/03/monster_beats_studio_drdre_max-schalldruck.jpg – bei einem richtigem STUDIO-Kopfhörer ist das möglichst alles auf einer Linie, bei den Dingern ist der Klang total verfälscht mit extremer Überbetonung der Bässe. Also nicht nur nicht linear sondern total verhunzt. Das Peak bei 8Khz ist vermutlich dafür da dass man überhaupt noch Stimmen versteht.

Das Teil als “Studio-Kopfhörer” zu bezeichnen ist auf jeden Fall absolute Verarsche, “Fashion-Spielzeug” trifft’s wohl eher.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:15 pm

kenne sie nicht mich hat der hohe preis abgeschreckt habe dann zu den guenstigeren und aehnlichen noontec zoro gegriffen, mit denen bin ich sehr zufrieden. mein haputkriterium waren austauschbare kabel :)

  Zitieren


HelloFreddy Januar 16, 2013 um 7:16 pm

deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:17 pm

@const
achja und detailgetreu sind die DT 990 (wahrscheinlich auch die DT 770) überhaupt nicht die haben die üble Badewanne mit ordentlich Bass und etwas übertreibenen Höhen, das trifft jedoch den Geschmack von vielen.
Ich bevorzuge Zuhause meien 880er die 860 DT kenne ich nicht selber kann deswegen dazu nix sagen…
und wenn es kleine mobile sein sollen teste mal die T50p ….

und trotzdem wollte ich sagen ich würde für 150 lieber die dt 770 kaufen ohne was gespart zu haben anstatt die BEats nur um ein schnäppchen zu machen aber jeder wie er will ich wollte keinen zwingen nur MEINE Erfahrungen zu den Beats wiedergeben ….

  Zitieren


Maszie Januar 16, 2013 um 7:22 pm

resiii: Naja für U18 ohne Style sicher interessant.

Sagt der, der “Style” schreibt. ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:32 pm

[quote=Mark]

Mark: Sorry, hatte die Dinger da (100 EUR bei einem der letzten Aktionen des HP Shops). Ich kann nur sagen: taugt nix. Sind trotz des guten Preises wieder zurückgegangen…

Dumpf, basslastig und ohne ordentliche Auflösung oder Bühne…

[/quote]

Das waren aber doch die Solo, nicht diese (Studio!)

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:37 pm

Klar, sie sind nicht billig und man zahlt die Marke.

Der Punkt ist in der Preisklasse gibt es andere bessere Kopfhörer. Bei welchen man primär für die Qualität und erst später für den namen bezahlt.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:48 pm

unfassbar diese hater sobald es um die kopfhörer geht…..

1.Bitte erst sicher gehen dass man in originale reingehört hat!
2.Wenn man fragt welche denn besser seien, bitte nicht mit sennheiser müll, B&W scheiss, Bose schrott oder AKG Plastik kommen.
–> die einzigen die in meinen augen gleichwertig sind, sind audio tecnica! Aber auch nur weil die Firma auf aussehen und allen möglichen schnick schnack scheisst und sich nur auf den klang konzentriert (und das erfolgreich).
3. Natürlich sind Beats keine klangwunder im oberen Bereich, da diese Kopfhörer auf elektronische Musik konzepiert sind! Also wenn ihr mal reinhört dann bitte nicht mozarts 4e oder so einlegen!
4. Über das Design brauchen wir nicht reden, denn es gibt wohl keine die besser.

In diesem Sinne schön weiter haten! ;)

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 7:52 pm

Also ich fahre seit jeher Sennheiser Hd25, neuerdings die II dank dieser Seite, preislich durchaus vergleichbar, wenngleich die Sennheiser noch etwas teurer sind.
Ich habe diese Dr.Dre’s auch noch nicht gehört, demnach hat meine Meinung eigtl recht wenig wert.

Aber ich empfehle doch die Kirche mal im Dorf zu lassen.
Basslastige Kopfhörer sind eben solche. Wenn man sie noch problemlos ans Handy anknöpfen kann und die Lautstärke dem geneigten Hörgeschädigten unserer Tage entgegen kommt, ist schon viel gewonnen.

Ich habe mich lange über sehr leise, sehr neutrale Kopfhörer geärgert: Ich brauchte sie (gefühlt), weil ich im Toningenieurbereich gearbeitet habe, wo die Ausgangsleistung der Pulte ausreichend und die Neutralität (sowie auch die prävalenz Gerätschaft im Business, seien wir mal ehrlich) eher entscheident waren.

Aber die guten teuren Kannen in der Freizeit zu benutzen ist halt so ein Ding. Ja, meine Audio Technicas kosten mehr als 150 Euro, nein, wenn du sie jetzt anschließt, klingen sie am mp3 player trotzdem flach und leise und deine Mukke klingt je nach mische selektiv kacke oder nicht. Wer will den sowas, wenn er Musik genießen will?

Also ich nicht!

Wenn dich die Musik begeistert ist das Wiedergabegerät deiner Wahl genau richtig.
ALLES andere ist bullshit. Man kann sich mit dem getue jahrelang beschäftigen und wenn man mit sowas sein Geld verdient hat man eventuell andere Präferenzen – aber jetzt mal unabhängig ob die Dre Teile was taugen – dieses audiophile rumgetue ist reine Zeitverschwendung.

es gibt Leute die hören sich Kabel schön. Lasst doch die Bassfanatiker ihr “Studio” Ding haben. Als wenn das so toll wäre. Echt jetzt.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:00 pm

lol kenny
nur weil ich für das Geld andere deutlich besser klingede Kopfhörer kaufen würde bin ich Hater
von den ach so tollen Beats :D
klar gibt es viele die schlechter sind aber wie 4lxx sagt in der Preisklasse kriegt man bessere…
AKG als Plastikschrott zu bezeichnen disqualifiziert dich mMn sowieso….
das alle so geil auf Alu was weiß ich was sind…
OT: auch bei handys etc… nur zur Info die unzerstärbaren ersten Nokias sind aus plastik und nicht aus alu,chrom gals blingbling……..
das Dre auf Hiphop und elektronik konzipiert mag ja sein aber du kannst doch nicht nur weil die für Elektro meinetwegen für dich geil klingen sie für alle anderen Musikarten empfehlen….
aber ich klinke mich hier aus
OT² :
ich muss sagen die letzen Jahre hat es wirklich zugenommen das man gleich Fanboy oder Hater ist nur wenn man ein Produkt nicht so mag und in der gleichen Preisklasse andere empfehlen würde…. die fürs gleiche Geld Sachen besser machen ..früher war man interessiert in Produktvergleiche und Rezessionen heute ist man nur noch Fan einer Marke und hater aller anderen ……

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:10 pm

Kenny:
unfassbar diese hater sobald es um die kopfhörer geht…..
[...]
2.Wenn man fragt welche denn besser seien, bitte nicht mit sennheiser müll, B&W scheiss, Boseschrott oder AKG Plastik kommen.
[...]

Da bist jetzt aber selber bisserl Hater – B&W / Bose: unterschrieben, da bezahlt man das Marketing. Sennheiser & AKG haben zwar auch günstige Heimprodukte (deren Qualität ich auch bezweifeln würde) aber in der Preisklasse kriegt man sehr passable Produkte aus der Profi-Sparte – eben echte Studiokopfhörer. Ich hatte schon mehrere AKG-Kopfhörer aus dem Profibereich: super Teile, eine geniale Mechanik die sich dem Kopf anpasst, abnehmbares Kabel, perfekte Verarbeitung die JAHRELANG im harten Studioalltag aushält und ein absolut ausgewogener Klang. Meinen alten AKG K240 hab ich schon 11 Jahre, ist immer noch Top, vor ein paar Monaten musste ich halt mal die Lautsprecher austauschen weil Einer durch war – man kriegt dafür wirklich alles an Ersatzteilen noch her!

Schauen aber nicht toll aus, sind wirklich Arbeitsgeräte – Studiokopfhörer.

  Zitieren


resiii Januar 16, 2013 um 8:24 pm

Maszie: Sagt der, der “Style” schreibt.

Ein durchaus angebrachtes Wort in diesem Zusammenhang.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:28 pm

wie nun 149 ? ich seh da 199 ???

  Zitieren


Sayuri Januar 16, 2013 um 8:28 pm

Den Bashern hier kannste auch nen Döner auf die Ohren setzen, die Hören eh keinen Unterschied. Blubbern bissel was von Möchtegerns aus irgendwelchen Foren nach; ist wie immer halt, der Neid der Besitzlosen :D

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:31 pm

Bevor man seinen Ohren dies hier antut, sollte man sich vielleicht das Angebot auf Amazon.fr angucken: Sennheiser HD 25 Originals für 150 Euro, das ist nen gutes Schnäppchen, was auch klanglich top ist.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:42 pm

Hier mal nen Link, für Leute die sich vielleicht mal Details anschauen wollen.
http://farm2.staticflickr.com/1368/987251565_22ea2338dd.jpg

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:44 pm

Jetzt ehrlich, Leute – hatte das Angebot überhaupt existiert?? – in 15 Minuten standen da die 199 €!!1

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 8:46 pm

Geni:
Jetzt ehrlich, Leute – hatte das Angebot überhaupt existiert?? – in 15 Minuten standen da die 199 €!!1

Korrektur: da steht Produkt nicht verfügbar. Schade.. ((

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 9:02 pm

Sayuri: Den Bashern hier kannste auch nen Döner auf die Ohren setzen, die Hören eh keinen Unterschied. Blubbern bissel was von Möchtegerns aus irgendwelchen Foren nach; ist wie immer halt, der Neid der Besitzlosen

sorry ich besitze ein ordentliches auswahl an gut klingenden Kopfhörern….
aber da man hier ja wenn man die ach so tollen Beats kritisiert und fürs gleiche Geld! bessere alternativen aufzeigen möchte sofort als ahnungsloser Hater dargestellt wird lassen wir das einfach…
Die Kopfhörer hier sidn saugeil!!! und spielen selbst 5mal so teure locker in die Tasche dazu sehen sie super aus meine Augen haben noch nie so guten Klang gehört!!!!!
………

  Zitieren


Frederik Januar 16, 2013 um 9:08 pm

Const:
Das nervt mich jetzt so sehr, dass ich mal was dazu sagen muss!
Wer von euch hatte die je auf? Wer hat sie wirklich ausgiebig ausprobiert und plappert nicht nach?

Klar, sie sind nicht billig und man zahlt die Marke.
Klar ist es kein audophiles Produkt.
Aber kein Kopfhörer, den ich bisher hatte, hat mir das Geboten, was die Beats tun!
Weder Beyerdynamic 860DT, Sennheiser HD215 und viele weitere!
Ein wirklich klanglicher Unterschied ist kaum spürbar.
Dafür macht Lautstärke und Bass aus der Musik ein Erlebniss, da sind die achso detailgetreuen Beyerdynamics langweilig dagegen.
Ich freu mich jedes mal wenn ich Zeit hab, die Beats aufzusetzen und mal ein paar Minuten mit den Beats Vollgas zu geben.

Das Noise Cancelling ist im Bus ebenfalls Klasse und man sieht nicht aus wie ein Idiot!

Und letztens will ich mal euere Musik sehen! Ich wette, die Hälfte die hier den Klang der Beats kritisiert hat sowas von schlechte Ausgangsmusikdateien, dass kein Kopfhörer der Welt sie noch retten kann.

Die Beats erfüllen meine hohen HiFi Ansprüche keinesfalls.

Beats Kopfhörer sind so wie Sportauspuffsysteme für n billigen Kleinwagen. Laut, dröhnend aber keine Leiistung ;)

Btw. ich besitze In-Ear Monitore für mehree Hundert Euro und die übertrumpfen die Beats in jeder Disziplin. Nur in der Bassquantität sind diese etwas humaner ;)

Achja, Tragekomfort ist wohl um mehrere Zehnerpotenzen besser als diese billigen Ohrpolster vn den Beatsmodellen. Erst wenn man die Dinger nicht spürt beim tragen, erfüllen die ein unglaubliches Klangerlebnis. Komfortable Bügelhörer oder gute InEars erfüllen dies. Beats-Geräte, egal ob diese billigeren Einstiegsmodelle, die teuren “Studio” (Haha) Modelle oder die InEars, der Tragekomfort ist durchschnittlich bis schlecht.

Zur Musikqualität sei gesagt: Die Beats zeigen keine großen Unterschiede zw. 192, 256 und 320kbit-MP3 oder selbst FLAC Qualität. Gute Aufnahmen gehören auch nicht zur Zielgruppe der Beats.
Zudem – Noise Cancelling ist größter Bullshit und verdirbt hochwertige Aufnahmen, von daher, was für Ansprüche stellst du hier überhaupt??! Erst meinst du, wir, die “Beats Hater”, hätten keine hochwertigen Aufnahmen, dann verteidigst du eine Methode, die diese sowieso zu Nichte machen?
Diese Systeme erhöhen zudem unnötig das Gewicht von Kopfhöreren und verschwenden wichtigen Platz für eigentlich hochwertige (nötige) Treiber.
Von daher laberst du den ganzen Post lang dünnpfiff und enttarnst dich hier als übler Fanboy.

“Ein wirklich klanglicher Unterschied ist kaum spürbar.”

Allein diese Ausnahme bestätigt, das du von HiFi keine Ahnung hast. und auch die Beats nicht richtig einschätzen kannst.

  Zitieren


Airwalker1704 Januar 16, 2013 um 9:11 pm

Ähm also verbessert mich wenn ich mich irre kenne mich mit der Marke nicht aus,
aber ich arbeite bei BASE in Dortmund und wir verkaufen das Teil schon seit 3 Monaten für 111 €.
Wenn das jetzt nicht eine Neuauflage ist dann frage ich mich inwiefern das ein Angebot sein soll, ist auch bei Idealo gelistet ???
Hier nochmal der Link: http://promotion.base.de/affiliates/pcm/beats-by-dr-dre/
MfG

  Zitieren


Airwalker1704 Januar 16, 2013 um 9:14 pm

Ah sorry habs gesehen, sind andere ^^

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 10:16 pm

Airwalker1704:
Ähm also verbessert mich wenn ich mich irre kenne mich mit der Marke nicht aus,
aber ich arbeite bei BASE in Dortmund und wir verkaufen das Teil schon seit 3 Monaten für 111 €.
Wenn das jetzt nicht eine Neuauflage ist dann frage ich mich inwiefern das ein Angebot sein soll, ist auch bei Idealo gelistet ???
Hier nochmal der Link: http://promotion.base.de/affiliates/pcm/beats-by-dr-dre/
MfG

Beats sind nicht gleich Beats. Die in deinem Link sind die Beats Solo, dann gibt es nochmal die Beats Solo HD und die hier gezeigten sind die Beats Studio, die nochmal etwas teurer sind.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 10:28 pm

Frederik: Die Beats erfüllen meine hohen HiFi Ansprüche keinesfalls.

Beats Kopfhörer sind so wie Sportauspuffsysteme für n billigen Kleinwagen. Laut, dröhnend aber keine Leiistung

Btw. ich besitze In-Ear Monitore für mehree Hundert Euro und die übertrumpfen die Beats in jeder Disziplin. Nur in der Bassquantität sind diese etwas humaner

Achja, Tragekomfort ist wohl um mehrere Zehnerpotenzen besser als diese billigen Ohrpolster vn den Beatsmodellen. Erst wenn man die Dinger nicht spürt beim tragen, erfüllen die ein unglaubliches Klangerlebnis. Komfortable Bügelhörer oder gute InEars erfüllen dies. Beats-Geräte, egal ob diese billigeren Einstiegsmodelle, die teuren “Studio” (Haha) Modelle oder die InEars, der Tragekomfort ist durchschnittlich bis schlecht.

Zur Musikqualität sei gesagt: Die Beats zeigen keine großen Unterschiede zw. 192, 256 und 320kbit-MP3 oder selbst FLAC Qualität. Gute Aufnahmen gehören auch nicht zur Zielgruppe der Beats.
Zudem – Noise Cancelling ist größter Bullshit und verdirbt hochwertige Aufnahmen, von daher, was für Ansprüche stellst du hier überhaupt??! Erst meinst du, wir, die “Beats Hater”, hätten keine hochwertigen Aufnahmen, dann verteidigst du eine Methode, die diese sowieso zu Nichte machen?
Diese Systeme erhöhen zudem unnötig das Gewicht von Kopfhöreren und verschwenden wichtigen Platz für eigentlich hochwertige (nötige) Treiber.
Von daher laberst du den ganzen Post lang dünnpfiff und enttarnst dich hier als übler Fanboy.

“Ein wirklich klanglicher Unterschied ist kaum spürbar.”

Allein diese Ausnahme bestätigt, das du von HiFi keine Ahnung hast. und auch die Beats nicht richtig einschätzen kannst.

haha….mehr hab ich dazu nicht zu sagen :D

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 16, 2013 um 10:38 pm

Habe nun die beats Studio seit einigen Tagen und hab den Vergleich zu den denon d400 und muss sagen, dass die Studio echt mal schlecht klingen. Unglaublich. Auch der Bass ist eher enttäuschend. In allen Belangen ist der d400 besser. Zudem die Studio echt billig wirken, wenn man sie in den Händen hält. Richtige Klapper-Plastikbomber. Der Sound ist dumpf, blechern und der Bass zu lieb. Kein Kick da. Ich nutze sie am iPhone und habe die Rockeinstellung noch als die beste empfunden. Leider kann man über spotify keinen Equalizer einstellen, so dass es da wieder richtig schlimm ist. Ich muss dazu sagen, dass ich es gerne basslastig mag, aber die Studios sind einfach nur doof. Die denon sind echt zu empfehlen, sind aber auch etwas dicker.

  Zitieren


Frederik Januar 16, 2013 um 10:54 pm

Kenny: haha….mehr hab ich dazu nicht zu sagen

Stimmt, wenn man keine Ahnung hat, Fresse halten, Kenny.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 12:39 am

ich habe keine ahnung wie die beats studio sind, aber ich habe jetzt seit fast 2 jahren die beats pro und man sieht an denen keine gebrauchsspuren und ich benutze diese wirklich jeden tag. also die verarbeitung, der tragekomfort und der klang sind klasse, egal ob ich nun hip hop oder rock mit denen höre

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 12:48 am

Die Beats Kopfhörer sind definitiv besser als alle anderen Kopfhörer. Hab mir zum Vergleich verschiedene Modelle von Sony und Sennheiser angehört, alle klangen sie schlechter und hatten keinen Bass. Wieso sollte man sich irgendwelchen AKG oder Beyerdynamicscheiss kaufen, wenn man die Beats bekommt? Ist wie bei Smartphones, es gibt nur ein wahres iphone! Alle anderen sind billige Nachbauten für irgendwelche Möchtegernposer.

  Zitieren


Icefrog Januar 17, 2013 um 1:21 am

Hach ja…ich kauf ja grundsätzlich Kopfhörer für 15 bis 20€, weil mir die vollkommen ausreichen. Aber ich bezeichne euch alle ja auch nicht als Idioten, Hater oder sonstwas, nur weil ihr Kopfhörer tragt, die mehr als ein guter Gebrauchtwagen kosten.

Wie wäre es wenn wir alle jeden einfach das Tragen und Hören lassen was er will?

Abgesehen davon ist das hier nicht das Hifi Forum sondern mydealz. Und der Deal ist imho gut, da die Hopfhörer sonst teurer sind.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 4:10 am

interessante Diskussion hier….(oder Hassduell wie mans nimmt :D)

blogger8080:
Die Beats Kopfhörer sind definitiv besser als alle anderen Kopfhörer. Hab mir zum Vergleich verschiedene Modelle von Sony und Sennheiser angehört, alle klangen sie schlechter und hatten keinen Bass. Wieso sollte man sich irgendwelchen AKG oder Beyerdynamicscheiss kaufen, wenn man die Beats bekommt? Ist wie bei Smartphones, es gibt nur ein wahres iphone! Alle anderen sind billige Nachbauten für irgendwelche Möchtegernposer.

tjo beyerdynamic liegt bei mir um die Ecke und ich hab mir Kopfhörer da ab Werk geholt
bevorzuge ich doch gegenüber dem Beats Ami Scheiss….. Für die richtigen styler! yeah
kann ich möchtegernposser nicht mithalten…pfff echt wie im Kindergarten….
Ich frag mich ob du die Beyerdynamic in der Beats Preisklasse gehört hast gerade der schon erwähnte DT 770 macht Bass ohne Ende.
Es kann natürlich sein das die quelle zu schwach ist und der niederohmige Beats mehr pegel schiebt und man für die großen Beyer besser nen kleinen kopfhörerverstärker ala Fiio dazu holen müsste, ändert jedoch nix daran das dies meiner Meinung nach ein besseres Ergebnis liefern würde….ob man das jetzt will oder nicht darf Gott sei dank immernoch jeder selbst entscheiden!
Jedoch hat auch Beyer portable Kopfhörer im Programm wie den T50p oder den DT1350 und da sind meiner Meinung nach welten dazwischen!
(Ja ich habe jetzt hauptsächlich die Beyerdynamic Produkte ausgewählt da ich hier die Produktplatte halt selber gut kenne und ich als Schwabe das schwäbische Produkt bevorzuge :P, (aber auch die Österreicher bei AKG bauen keinen Müll wenn es einen berühmten Namen haben muss wie wärs mit K701 Quincy Edition wobei die aufgrund ihrer Basschwäche den Geschmack von nur wenigen Leuten treffen werden) )
Die, die hier die Beats kritisieren haben anfangs niemand direkt angegriffen nur gesagt das man für das gleiche Geld auch bessere alternativen bekommen könnte man kann dann immernoch frei entscheiden zwingt einen ja keiner die Beats nicht zu kaufen….
Aber trotzdem erscheint es mir dass die Beats verfechter oder eben fanboys whatever die erwähnten Konkurrenz Marken deutlich heftiger kritisieren und schlecht reden als andersrum….

Dazu kommt das MyDealzer teilweise schon grotestke Züge annehmen hauptsache beim Kauf was gespart ob man ein besseres Produkt ohne Rabatt fürs gleiche Geld bekommen würde zählt nicht, ist kein Deal hab ich nichts gespart ist Coooooooold….. -_-
Ich dachte das guter Sound unabhängig von HifiForum oder Mydealz wäre….
aber gut ich werde es in Zukunft unterlassen und denke auch einige andere die heiligen dealz Produkte zu kritisieren oder gleichteure alternativen zu nennen….

Das alles war meine rein subjektive Meinung die natürlich überhaupt nicht stimmt und viel weniger Berechtigung hat als andere subjektive Meinungen…. -.-
Ich weiß genau warum ich normalerweise nichts schreibe aber diese “Diskussion” regt gewissermassen schon auf…

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 7:13 am

Iphone + Beats = Dummkopf
Beats + anderes Handy = Dummkopf
Iphone + andere Kopfhörer = Dummkopf

Was lernen wir daraus? Jeder der sich sowas holt hat keine Ahnung.
PS: Mama und Papa bezahlen ja :)

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 8:13 am

Jeder holt sich den Kopfhörer den er verdient ;). Nur sind 150 Euro für ein schlecht klingendes Plastikmonster kein Schnäppchen. Gibt für 58 Euro bessere in dieser Kategorie die fast genauso aussehen, Noontec Zero und wer wirklich ein stylischen Kopfhörer haben will, mit guten Klang und basslastiger der guckt sich mal V-Moda m80 an. Mal 2 Hörer neben Sennheiser, Beyer und co.

Und wer auf sein Ipod oder Clip zu wenig wums und sound hat, sollte vielleicht diesen mal rockboxen.

Ach ja, bei Amazon.it gibts noch nen Amperior Schnapper ;P

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 8:40 am

blogger8080:
Ist wie bei Smartphones, es gibt nur ein wahres iphone! Alle anderen sind billige Nachbauten für irgendwelche Möchtegernposer.

iPhone ist das neue Ed Hardy.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 8:53 am

deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 9:05 am

Nico: iPhone ist das neue Ed Hardy.

Und du kotzt auf deine T-Shirts?
Absolut dummer Kommentar!

  Zitieren


FAKEHD Januar 17, 2013 um 9:25 am

Nico: iPhone ist das neue Ed Hardy.

und du bist der neue fritzl oder wat…
dummkopf

  Zitieren


Bockel Januar 17, 2013 um 9:59 am

Ich würde dazu sagen: wer meist aktuelle Chart-Musik hört, für den ist es eigentlich egal welche Kopfhörer er sich holt: damit die Musik möglichst laut und dadurch subjektiv “voller” klingt, wird von den Plattenlabels extensiv Gebrauch von Kompession gemacht: hohe Pegel werden abgesenkt, niedrige angebhoben. Was heraus kommt, ist ein “Klangbrei”, der sich wunderbar zum nebenbei berieseln, z.B. Radio hören zuhause, im Auto oder unterwegs eignet. Von daher kann er sich ruhig die Dr.Beats holen, die können auch nicht mehr viel kaputt machen – wenigstens hat man einen tollen Bass.
Wer sich die Musik aber mal bewusst reinzieht, wird feststellen, dass man bei den meisten dynamikkomprimierten Aleben von heute die Instrumente kaum noch orten oder auseinander halten kann, alles verschwimmt zu einem “Brei” und man bekommt nach einer Weile Kopfschmerzen, oft kommt auch noch Übersteuerung dazu.
Genauso ist es auch mit solchen Kopfhörern wie den Beats Audio: hier wird psychoakustisch getrickst, im direkten (kurzen) Verglich klingen die Teile “voller” und werden klanglich deshalb als besser empfunden. Erst wenn man genau hinhört, merkt man, dass das Klangbild nicht homogen ist.
Leider haben sich mittlerweile viele einfach an den schlechten Klang gewöhnt und empfinden es als normal, Stücke mit höherem Dynamikumfang (z.B. Pop-Alben von vor 20 Jahren) werden als “dünn klingend” empfunden. Dass das nicht so ist, sondern die alten Alben luftiger, frischer und einfach besser klingen, merkt man leider erst wenn man bewusst zuhört – und natürlich auch halbwegs gutes und neutrales Equipment hat. Und das ist meist sogar günstiger als der gehypte Kram – man muss sich nur mal informieren.
Es ist wirklich traurig, dass heute kaum noch jemand willens oder in der Lage ist, Musik bewusst zu geniessen – es gibt fast nur noch “berieseln” oder “zudröhnen”.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 10:47 am

Hey admin oder andere user,
welche Kopfhörer sind denn gerade zu diesem Preis besser als die Dr. DRe?
Dann eher http://www.amazon.de/Beyerdynamic-DT-770-Pro-80-Kopfh%C3%B6rer/dp/B0016MNAAI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1358415825&sr=8-1 oder die mit 250 OHM http://www.amazon.de/Beyerdynamic-DT-770-Pro-250-Kopfh%C3%B6rer/dp/B0006NL5SM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1358415825&sr=8-2?
Gibt es nicht noch solche von creative die baugleich mit denon sind?
vielen dank

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 11:14 am

Mieser Klang für viel Geld, die sind echter mist und zwar alle der serie.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 11:20 am

emilio:
Gibt es nicht noch solche von creative die baugleich mit denon sind?

Du wirst sicherlich den Creative Aurvana Live meinen. Ja, der ist quasi baugleich mit dem nicht mehr produzierten Denon 2001.
Hab den selber und finde, der ist preis-leistungsmäßig der Knaller. Jedoch klingt er manchmal schnell dröhnig. Aber trotzdem ein ausgesprochen guter Kopfhörer.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 12:40 pm

Ich meinte natürlich den Denon 1001. ;)

  Zitieren


highwind Januar 17, 2013 um 12:44 pm

Const:
Das Noise Cancelling ist im Bus ebenfalls Klasse und man sieht nicht aus wie ein Idiot!

Mit Beats nicht wie ein Idiot aussehen?
Dafür müsste man die Teile schon voll-verkleiden…

  Zitieren


highwind Januar 17, 2013 um 12:49 pm

emilio:
Hey admin oder andere user,
welche Kopfhörer sind denn gerade zu diesem Preis besser als die Dr. DRe?
Dann eher http://www.amazon.de/Beyerdynamic-DT-770-Pro-80-Kopfh%C3%B6rer/dp/B0016MNAAI/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1358415825&sr=8-1 oder die mit 250 OHM http://www.amazon.de/Beyerdynamic-DT-770-Pro-250-Kopfh%C3%B6rer/dp/B0006NL5SM/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1358415825&sr=8-2?
Gibt es nicht noch solche von creative die baugleich mit denon sind?
vielen dank

Geschlossene Bügelkopfhörer?
Probier mal die Shure SRH840 aus… liegen etwas über dem Angebotspreis hier (aber deutlich unter dem “Normalpreis” der Beats Studio) und sind mMn richtig gut für ihr Geld da sehr ausgewogen.

  Zitieren


Frederik Januar 17, 2013 um 12:50 pm

blogger8080:
Die Beats Kopfhörer sind definitiv besser als alle anderen Kopfhörer. Hab mir zum Vergleich verschiedene Modelle von Sony und Sennheiser angehört, alle klangen sie schlechter und hatten keinen Bass. Wieso sollte man sich irgendwelchen AKG oder Beyerdynamicscheiss kaufen, wenn man die Beats bekommt? Ist wie bei Smartphones, es gibt nur ein wahres iphone! Alle anderen sind billige Nachbauten für irgendwelche Möchtegernposer.

Haha, dann geh mal zum Ohrenarzt und dann direkt zum Psychotherapeuten, wenn du dich als wahreni Poser empfindest.

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 3:03 pm

highwind: Shure SRH840

Hi
Das kommt auf deinen Anwendungsbereich an, für mobilen Betrieb ist es besser die niedrige Impedanz zu nehmen also 80 statt 250 Ohm. Bei 250Ohm wird er viel zu leise sein und wenn man auch gerne etwas lauter hört empfiehlt sich dann die Benutzung eines kleinen Fiios (E6 E10 oder E11) Verstärker, was übrigens auch allen anderen Kopfhöreren nicht schadet ;-)
Der Shure 840 ist auch ein guter Kopfhörer ich persönlich würde ihn als neutraler als den DT 770, der etwas badewanniger (Bass und Höhen betont) abgestimmt ist, beschreiben. Genau die Abstimmung macht aber vielen mehr Spass beim Musik hören ;-)
Den Beats spielen sie beide in die Tasche auch wenn ich für diese Aussage hier wieder verbal gesteinigt werde….

  Zitieren


deletedUser259190 Januar 17, 2013 um 9:08 pm

Fand die weißen hier viel stylischer:
http://youtu.be/8Uee_mcxvrw?t=2m4s

  Zitieren


Aluser Januar 18, 2013 um 8:35 pm

Bockel:
Ich würde dazu sagen: wer meist aktuelle Chart-Musik hört, für den ist es eigentlich egal welche Kopfhörer er sich holt: damit die Musik möglichst laut und dadurch subjektiv “voller” klingt, wird von den Plattenlabels extensiv Gebrauch von Kompession gemacht: hohe Pegel werden abgesenkt, niedrige angebhoben. Was heraus kommt, ist ein “Klangbrei”, dersich wunderbar zum nebenbei berieseln, z.B. Radio hören zuhause, im Auto oder unterwegs eignet. Von daher kann er sich ruhig die Dr.Beats holen, die können auch nicht mehr viel kaputt machen – wenigstens hat man einen tollen Bass.
Wer sich die Musik aber mal bewusst reinzieht, wird feststellen, dass man bei den meisten dynamikkomprimierten Aleben von heute die Instrumente kaum noch orten oder auseinander halten kann, alles verschwimmt zu einem “Brei” und man bekommt nach einer Weile Kopfschmerzen, oft kommt auch noch Übersteuerung dazu.
Genauso ist es auch mit solchen Kopfhörern wie den Beats Audio: hier wird psychoakustisch getrickst, im direkten (kurzen) Verglich klingen die Teile “voller” und werden klanglich deshalb als besser empfunden. Erst wenn man genau hinhört, merkt man, dass das Klangbild nicht homogen ist.
Leider haben sich mittlerweile viele einfach an den schlechten Klang gewöhnt und empfinden es als normal, Stücke mit höherem Dynamikumfang (z.B. Pop-Alben von vor 20 Jahren) werden als “dünn klingend” empfunden. Dass das nicht so ist, sondern die alten Alben luftiger, frischer und einfach besser klingen, merkt man leider erst wenn man bewusst zuhört – und natürlich auch halbwegs gutes und neutrales Equipment hat. Und das ist meist sogar günstiger als der gehypte Kram – man muss sich nur mal informieren.
Es ist wirklich traurig, dass heute kaum noch jemand willens oder in der Lage ist, Musik bewusst zu geniessen – es gibt fast nur noch “berieseln” oder “zudröhnen”.

Du scheinst ja zu wissen, wovon du redest. Ich suche einen klangneutralen halboffenen Kopfhörer mit etwas niedrigerer Impedanz, weil ich ihn unterwegs nutzen will. Kannst du nir was empfehlen, was unter 80€ liegt? Noch besser wäre unter 50€, wäre aber nicht zwingend.

  Zitieren


Malermeisters Juli 11, 2013 um 11:39 am

highwind: Mit Beats nicht wie ein Idiot aussehen?
Dafür müsste man die Teile schon voll-verkleiden…

Irgendwann sind die auch in deinem Dorf in ^^ Immer wieder lustig das Geflame hier von den Möchtegern-Audiophilen ^ :D Soll doch jeder tragen und benutzen was ihm gefällt!

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 11:40 am

Bei Saturn gibt’s 75€ Nachlass auf diese Kopfhörer.

  Zitieren


scooby345 Juli 11, 2013 um 11:41 am

Phlippo:
Preis: Gut.
Preis/Leistung: Mangelhaft.
Klang: Mangelhaft.
Style: Ausreichend.
Materialien: Mangelhaft.

Leider müssen wir Ihnen Mitteilen, dass die Versetzung der Kopfhörer nicht möglich ist.

ABER ES GEHT DOCH UM DEN STYLE, ALTA!!!

;)

  Zitieren


didaz Juli 11, 2013 um 11:52 am

@ admin:

Jetzt schafft man es auf die Hauptseite und wird nicht mal mehr erwähnt??!??!!??

http://hukd.mydealz.de/deals/monster-beats-by-dr-dre-studio-rot-redcoon-226810?page=1

  Zitieren


admin Mod Juli 11, 2013 um 11:59 am

Sorry, ich dachte ich hätte es drin gehabt. Wird ergänzt!

  Zitieren


didaz Juli 11, 2013 um 12:06 pm

admin: Sorry, ich dachte ich hätte es drin gehabt. Wird ergänzt!

Vielen Dank :)

  Zitieren


ulleanniber Juli 11, 2013 um 12:07 pm

solo hd sind besser … diese hier sind viel zu groß

  Zitieren


SanFran Juli 11, 2013 um 12:20 pm

Der Trend ist zu Ende. Mit den Dingern in der Öffentlichkeit herumzulaufen ist einfach uncool

  Zitieren


michael211088 Juli 11, 2013 um 12:21 pm

Fabolous:
Sag mal ihr Flamer ist das etwa der Neid der aus euch spricht? Eurer geflame interessiert niemanden, hier geht’s um Schnäppchen und das ist definitiv eines…

neid ? ^^ also man kann nur sagen das die schlecht sind wenn man bessere hat also wie soll dadrauß neid entstehen ^^ das ist eher mitleid

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 12:22 pm

Furchtbar, wie man plötzlich auf der Straße jeden Zweiten mit diesen riesigen Kopfhörern rumlaufen sieht. Nur weil es gerade Mode ist. Haben die Leute keine Individualität?

  Zitieren


pedeee Juli 11, 2013 um 12:23 pm

blogger8080:
Die Beats Kopfhörer sind definitiv besser als alle anderen Kopfhörer. Hab mir zum Vergleich verschiedene Modelle von Sony und Sennheiser angehört, alle klangen sie schlechter und hatten keinen Bass. Wieso sollte man sich irgendwelchen AKG oder Beyerdynamicscheiss kaufen, wenn man die Beats bekommt? Ist wie bei Smartphones, es gibt nur ein wahres iphone! Alle anderen sind billige Nachbauten für irgendwelche Möchtegernposer.

Made my day!

Send from my new Iphone 5 powered by Active-Dr.-Dre Audiophile Headphones with Big “B” -> NOT :)

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 12:42 pm

Zugegeben die Beats Studio sind sogar erträglich, gut sind sich allerdings nicht wirklich, meine Phonak Audeo sind dennen immernoch in allen Punkten überlegen obwohl es “nur” In-Ears sind. Alllerdings muss ich zugeben das nur etwa 20% meiner Musik die ich rumtrage FLAC sind, das meiste sind 320kbits MP3, wobei ich davon ausgehe das ich den Unterschied gerade unterwegs eh nicht höre.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 12:54 pm

Scheiss Kopfhörer ^^

  Zitieren


Schnapperfuchs Juli 11, 2013 um 1:18 pm

Die meisten Besitzer dieser Dinger würden wahrscheinlich noch nicht mal merken, wenn man das Kabel abschneidet. Schließlich sind die doch lediglich dazu geeignet, sie möglichst lässig und cool um den Hals zu tragen, oder?!

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 1:41 pm

Ich würde die Dinger auch niemals kaufen. Habe mir ebenfalls die Noontec ZoroHD gekauft für um die 75 Euro, ich sag nur HAMMER!! Vor allem für den Preis…

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 1:53 pm

ich habe die Sony MDRZX300B kopfhörer für 20,50 euro.
guter klang, gute optik, für mich der preis-leistungssieger.

  Zitieren


Hantuchova Juli 11, 2013 um 2:06 pm

st:
Zugegeben die Beats Studio sind sogar erträglich, gut sind sich allerdings nicht wirklich, meine Phonak Audeo sind dennen immernoch inallen Punkten überlegen obwohl es “nur” In-Ears sind. Alllerdings muss ich zugeben das nur etwa 20% meiner Musik die ich rumtrage FLAC sind, das meiste sind 320kbits MP3, wobei ich davon ausgehe das ich den Unterschied gerade unterwegs eh nicht höre.

Erträglich? Die Dinger bringen nur Bass, aber von den höheren Tönen bleibt nichts übrig. Alles geht in einem wummernden Matsch unter. Das kann man bei 20 Euro Kopfhörern vielleicht noch verzeihen, aber bei 200 Euro ist das nur noch lächerlich.

Selbst in den Preisregionen bis 80 Euro gibt es auf Anhieb von jedem Markenhersteller bessere Kopfhörer, die auf dem Bassfetischisten genug liefern, aber dabei einen sauberen Ton nicht opfern. Ich empfehle immer noch die Audio-Technica ATH-M50s, denn die sind preislich ein Schnapper und qualitativ top.

  Zitieren


Xala Juli 11, 2013 um 2:21 pm

Was könnt ihr denn für Kopfhörer für 40 Euro empfehlen?

  Zitieren


admin Mod Juli 11, 2013 um 2:28 pm

Snaku Juli 11, 2013 um 2:28 pm

Bass..Bass…immer das Wort Bass..
Wird dadurch die Musik besser? Nein.
Wird dadurch der Kot der durch die Ohren flutscht alias moderne Musik erträglicher? Ja.

  Zitieren


scooby345 Juli 11, 2013 um 2:48 pm

Busse:
Furchtbar, wie man plötzlich auf der Straße jeden Zweiten mit diesen riesigen Kopfhörern rumlaufen sieht.Nur weil es gerade Mode ist. Haben die Leute keine Individualität?

Individualität beginnt im Kopf aber optisch verbiegen wir uns alle in Richtungen, um einer gesellschaftlichen Gruppe zugehörig zu sein. Das müssen wir von Natur aus, um der eigenen Sicherheit willen. Durch Mode zeigt man seine Zugehörigkeit.

Letztens habe ich jemanden gesehen, der wirklich individuell gekleidet ist. Der Typ sah von der Aufmachung aus wie Oliver Twist. Für die heutige Zeit auch maßlos übertrieben.

  Zitieren


scooby345 Juli 11, 2013 um 2:52 pm

Xala:
Was könnt ihr denn für Kopfhörer für 40 Euro empfehlen?

Superlux HD 668B für ca 30€ + Velour ca 47€
oder
Superlux 681B mit Velour Überzug für ca 37€

Optisch nicht so schön, aber für den Preis außergewöhnlich guter Klang.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 3:29 pm

Also ich habe versucht meinen Sohn die Kopfhörer aus zu reden,leider sind die Schrottteile so in das es die dann doch sein mussten.
Ich habe die ja nicht bezahlt.
Aber 155 Euro ist etwas überzogen.

Das gibs auch billiger.

Leider schon ausverkauft.

http://www.ebay.de/itm/251297062735

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 11, 2013 um 4:55 pm

Okay hatte sie bestellt und wieder abgegeben……..

Also mal ehrlich, das sind mit weiten die schlechtesten Kopfhörer die ich hatte.
Kann es sein das ihr noch keine andere Alternative hättet? Oder warum wird der Klang als gut beschrieben?

Ich war mehr als enttäuscht und empfinde die Kopfhörer als eine lachnummer…….
Ich bleib bei meinen 4 Jahre alten denon….

  Zitieren


bingerbub Juli 11, 2013 um 7:02 pm

1. War das ein anderes Modell, das regulär schon weniger als die Beats Studio kostet.
2. Werden Beats sehr oft nachgemacht – würde ich nicht bei eine unbekannten Händler über eBay kaufen.

blechverdreher: Shure SRH840

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 12, 2013 um 2:35 am

sogar die in ear von beats sind ein Witz. sollen schweißresistent sein und beim Sport top; dumm nur, dass bei mehreren Anwendern der Schweiß die Bedienteile am kabel beschädigt hat. hab jetzt von Bose. klanglich absolut top, preislich natürlich kein Schnapper. und bei mir sind überwiegend flac, abundzu 320kbps mp3 im Einsatz.

ich gönne der Jugend das hinterherrennen von Hypes.

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 12, 2013 um 6:18 am

Ich fand den bericht bei pro7 lustig wo die eigentlich die beats loben und vor fälschungen warnen wollten. Dann im labor aber die 5(!) euro teure fälschung besser abgeschnitten hat da weniger verzerrung. Haha mMn sagt das schon ALLES aus..

  Zitieren


deletedUser259190 Juli 12, 2013 um 6:19 am

Ich fand den bericht bei pro7 lustig wo die eigentlich die beats loben und vor fälschungen warnen wollten. Dann im labor aber die 5(!) euro teure fälschung besser abgeschnitten hat als das original, da weniger verzerrung. mMn sagt das schon ALLES über diese kopfhörer aus..

  Zitieren


andrej Juli 12, 2013 um 9:48 am

OK, also zusammenfassend möchte ich jetzt noch mal eine Frage stellen:

Da es von Modeprodukten ja immer Fälschungen gibt, wird beim Beatsschimpfen unwissentlich immer viel über Fälschungen gelabert. Wenn jemand “Verarbeitung: Mangelhaft” sagt, gehe ich davon aus, dass es keine Beats sind. Ich habe keine Beats, überlege mir aber welche zu kaufen (sind aber leider teuer, und der Frequenzgang ist fast ein KO-Kriterium). Die genannten Alternativen konnten mich bisher nicht überzeugen. Ich suche eine Alternative, die, wie die Beats, durch Batterien mehr Kraft aufbringen können. Und dann einen sauberen Frequenzgang haben. Ich würde die hauptsächlich am Handy (und Laptop) nutzen, also sollten die auch dafür ausgelegt sein. Musik höre ich absolut alles was es gibt, also müssten die hier eher neutral sein. Aber Bässe sollten schon sauber sein.

Jemand eine Idee?

  Zitieren


Madin71 Juli 12, 2013 um 10:28 am

da fehlt dann nur noch die snapback wo “swag” drauf steht

  Zitieren


Schreibe einen Kommentar

Über MyDealZ.de

Die Community findet, meldet und bewertet Deals, Gutscheine und Angebote. Macht mit und jagt gemeinsam die besten On- und Offline-Schnäppchen. Natürlich vollkommen kostenlos!

Statistik
  • Benutzer 252359
  • Beiträge 288526
  • Kommentare 3437314
  • Gerade online 9039
  • Gäste 7884
  • Benutzer 1155
  • Rekord 18383
  • Gäste 16729
  • Benutzer 1654

Copyright 2013 – Impressum | Kontakt