1. 8x Brita Maxtra Filter-Kartuschen ab 25€

    47 mydealz 27. Januar, 2013

    Ich bin ja immer wieder überrascht wieviele Leute Brita benutzen, bzw. wie beliebt die Deals sind. besho hat auf jeden Fall gerade wieder einen guten Deal für die Maxtra Kartuschen gefunden:

    Damit man den Gutscheincode einsetzen kann, muss man über 30€ kommen und dafür bieten sich z.B. Kabelbinder (oder Tesa-Film oder oder oder) an.

    Zu den Kartuschen brauche ich wohl nichts schreiben. Wer sie braucht, braucht sie, wer nicht, der nicht :)

    Brita Maxtra

  2. 47 Kommentare

  3. Lasst das Flamen beginnen …

    Wo bleiben die Wasserfilter-Dokumentationen? :P

  4. Perfekt um mein Nutella von unreinheiten zu reinigen!!! DANKE!!

  5. Das Kölner Wasser ist hart und mein Wasserkocher verkalkt :) Prima Deal ^^

  6. Guter Deal. Der Wasserfilter macht das Hamburger Leitungswasser erst genießbar.

  7. Danke, mein Vorrat ging schon langsam zu neige :)

  8. Wollte letzte Woche welche bestellen, gut das ich’s verpennt hab’ :)

  9. casiragi:
    Das Kölner Wasser ist hart

    Mag sein, aber das Kölner Bier ist schlimmer…

  10. Wer gerne Silber mittrinkt… Das geben diese Dinger nämlich ab

  11. Tom:
    Wer gerne Silber mittrinkt… Das geben diese Dinger nämlich ab

    Silber-Ionen wirken doch antiseptisch…
    S. http://de.wikipedia.org/wiki/Silber
    In der Regel wird Silber für bakterizide Zwecke daher in Medizinprodukten als Beschichtung oder in kolloidaler Form eingesetzt, zunehmend auch Nanosilber. Silberionen finden als Desinfektionsmittel und als Therapeutikum in der Wundtherapie Verwendung. Sie können silberempfindliche Erreger nach relativ langer Einwirkzeit reversibel inhibieren, können darüber hinaus bakteriostatisch oder sogar bakterizid (also abtötend) wirken.

  12. Tom:
    Wer gerne Silber mittrinkt… Das geben diese Dinger nämlich ab

    Macht man also insgesamt Gewinn?

  13. Tom:
    Wer gerne Silber mittrinkt… Das geben diese Dinger nämlich ab

    Meine Güte. Wenn du danach gehst, kannst du noch nicht mal pflanzliche Produkte und Fleisch verzehren. Schließlich ist da radioaktives C-14 drin…

  14. Die hab ich in der Klobürste installiert – ist echt scheisse !!

  15. Tom:
    Wer gerne Silber mittrinkt… Das geben diese Dinger nämlich ab

    Besser Silber in minimalstem Umfang als irgendwelche Bakterien, oder?

  16. r_nuwieder: Besser Silber in minimalstem Umfang als irgendwelche Bakterien, oder?

    nein

  17. Ist wohl schon vorbei ?!

  18. Ich kauf immer die MAXTRA Filter der Marke Tip bei Real!
    Da kosten 8 Stück 20EUR und einen unterschied zu den von Brita konnte ich, bis auf den höheren Preis des originals, nicht feststellen!

  19. teemer:
    Ist wohl schon vorbei ?!

    Bei Voelkner (ist ja der gleiche Laden) mit rund einer Woche Lieferzeit zum gleichen Preis bestellbar.

    5€-Gutschein dort ist “V5NC8″.

  20. Bringt das wirklich was ? Benutzt das wer ? Und wofür ?

  21. Hier hilfts definitiv gegen zu schnelles verkalken von Wasserkocher, Kaffeemaschine und anderer Dinge…

  22. Shoggy: Bei Voelkner (ist ja der gleiche Laden) mit rund einer Woche Lieferzeit zum gleichen Preis bestellbar.

    5€-Gutschein dort ist “V5NC8″.

    Wo gibts das denn bei Voelkner? Die Suche liefert mir da nur einen Brita-Wasserfilter Elemaris…

  23. http://www.gesundzuhause.de/gesund-trinken/was-halten-oeko-test-stiftung-warentest-sowie-das-bundesinstitut-fuer-risikobewertung-von-wasserfiltern/

    Das Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene am Universitätsklinikum Freiburg untersuchte in Freiburger Haushalten das Wasser aus verschiedenen Haushaltswasserfiltern. Bei mehr als der Hälfte des gefilterten Wassers war die Keimzahl wesentlich höher als im Leitungswasser. Bei BRITA-gefiltertem Wasser war die Keimzahl teilweise sogar 10 000-fach höher als im Leitungswasser. Einige Haushaltswasserfilter-Hersteller, so auch BRITA, setzen nun ihren Wasserfiltern antibakterielles Silber zu, um das Keimwachstum in den Filtern zu verhindern. Natürlich haben verschiedene Bakterien schon längst auch Resistenzen gegen Silber entwickelt. So fand die Environmental Protection Agency in den USA, eine dem deutschen Umweltbundesamt vergleichbare Behörde, silberresistente, so genannte atypische Mykobakterien in BRITA-gefiltertem Wasser, die bei abwehrgeschwächten Patienten zu lebensbedrohlichen Infektionen führen können. Mit Silber versetzte Wasserfilter geben Silber ins Filtrat ab. Silber in Trinkwasser ist aber ungesund.

  24. GrossFuss: Wo gibts das denn bei Voelkner? Die Suche liefert mir da nur einen Brita-Wasserfilter Elemaris…

    Ist dort mittlerweile ebenfalls ausverkauft.

  25. Halte von den Brita Filtern nichts. Mit den Silber in dem Filter werden die Bakterien abgetötet aber nicht alle da die starken überleben. Wenn ich nun das Wasser in meine PET Flasche fülle für Unterwegs so haben die Bakterien zeit sich zu vermehren. So züchte ich mir quasi Superbakterien die mir mehr schaden als ohne filter. Daher nur Kohle Filter oder nur Leitungswasser schlecht schmeckt es ja nicht kommt auf die Region/Stadtteil an.

  26. M.M.n. nur sinnvoll zum Kochen, da der Kalk gefiltert wird. Zum pur trinken ist Leitungswasser (wohl auch je nach Region) am besten geeignet.

  27. Ich halte Brita Wasser optimal für Espressomaschinen, die nur schwer zu entkalten sind (Beispielsweise Maschinen mit Alu-Kessel (Gaggia Classic Coffee) oder Zweikreiser).

    Wenn da jemand eine sinnvolle Alternative (außer Festwasser mit Filter) kennt, immer her damit.

  28. Diese ganzen Tests sind mir doch wurscht, ich sehe doch die Realität:
    Wir haben bei uns so hartes Wasser, dass z.B. Gläser, die ich ohne Spülmittel abwasche, so voll Kalk sind, dass ich nicht durchgucken kann.
    Eine Woche Wasserkocher benutzen und der Wasserkocher ist so verkalkt, dass es schon eklig wird.
    Babymilch mit ungefiltertem Wasser führt dazu, dass die Löcher verstopfen.

    Mit so einem Filter ist alles bestens. Und wer sagt, dass die teuer sind, dem rechne ich gerne vor, was es kostet, ständig alle Geräte zu entkalken. :-)

    Bevor ich umgezogen bin, war das alles kein Problem, da hätte ich nie Bedarf gesehen. Aber ich glaube tatsächlich, dass die meisten Leute das Ding nicht wegen irgendwelcher Bakterien benutzen, sondern wegen der Entkalkung.

    Leitungswasser ist so ziemlich das am stärksten reglementierte “Nahrungsmittel” und in ganz Deutschland absolut bedenkenlos zu trinken. Wegen Baktieren braucht man sich da keine Gedanken zu machen…

  29. Öhm ist bei euch auch hukd weg ?

  30. 4 Stück für 10,32 via Qipu und apotal (nur als neukunde) 5€ neukunde +67 cent cashback.

  31. philippges:
    Diese ganzen Tests sind mir doch wurscht, ich sehe doch die Realität:
    Wir haben bei uns so hartes Wasser, dass z.B. Gläser, die ich ohne Spülmittel abwasche, so voll Kalk sind, dass ich nicht durchgucken kann.
    Eine Woche Wasserkocher benutzen und der Wasserkocher ist so verkalkt, dass es schon eklig wird.
    Babymilch mit ungefiltertem Wasser führt dazu, dass die Löcher verstopfen.

    Mit so einem Filter ist alles bestens. Und wer sagt, dass die teuer sind, dem rechne ich gerne vor, was es kostet, ständig alle Geräte zu entkalken.

    Bevor ich umgezogen bin, war das alles kein Problem, da hätte ich nie Bedarf gesehen. Aber ich glaube tatsächlich, dass die meisten Leute das Ding nicht wegen irgendwelcher Bakterien benutzen, sondern wegen der Entkalkung.

    Leitungswasser ist so ziemlich das am stärksten reglementierte “Nahrungsmittel” und in ganz Deutschland absolut bedenkenlos zu trinken. Wegen Baktieren braucht man sich da keine Gedanken zu machen…

    Du hast NICHTS verstanden…

  32. Mit so einem Filter ist alles bestens. Und wer sagt, dass die teuer sind, dem rechne ich gerne vor, was es kostet, ständig alle Geräte zu entkalken.

    und warum nicht gleich eine Entkalkung direkt nach dem Wasserzähler im Haus?

    Die würde ALLE Geräte/Leitungen etc schonen und ist mit Sicherheit im Unterhalt günstiger als so ein “Durchlauf-Entkalker” für den Kaffee/Sprudler..

  33. Uluuu: Du hast NICHTS verstanden…

    Anscheinend wirklich nicht :-)

    Zusammenfassend:
    -Leitungswasser vor dem Filter ->normale Bakterienanzahl unter dem Grenzwert
    -Leitungswasser nach dem Filter -> stark erhöhte Bakterienanzahl

    Also viel Spaß beim dreckig Filtern… Aber wenn man das Wasser danach wieder abkocht ist alles gut!!!

  34. felixfoertsch:
    Guter Deal. Der Wasserfilter macht das Hamburger Leitungswasser erst genießbar.

    Mal ehrlich: Das ist hier echt übel!!!

  35. Bisschen teuer in der Installation und noch dazu immobil, was also tun bei nem Umzug? Jedes Mal aus- und einbauen? Womöglich sind die baulichen Beschaffenheiten nicht geeignet, etc etc.
    Ich finde das Filtern von Leitungswasser sehr gut, auch hier in Berlin. Sowohl meine Freundin als auch ich erkennen das gefilterte Wasser blind unter ungefilterten Proben zielsicher am “besseren” Geschmack und wie bereits von anderen festgestellt wurde ist das Problem der Verkalkung von Küchengeräten damit ziemlich stark eingedämmt. Allerdings verwende ich nicht die Orignal Brita Maxtra, sondern das analoge Produkt von Aqua Select, 20 Stück für ca. 50€ bei ebay (seit Jahren keine Probleme).

  36. Wer im Altbau wohnt, sollte lieber Mal nachschauen, ob noch Bleirohre in der Wand sind …

    Erst dann ist es Zeit, über Kalk nachzudenken / Wasserverbesserer. Silber ist übrings ein zugelassener Lebensmittelfarbstoff: E174

  37. alles was uns Menschen krank macht ist zugelassen

  38. ich hatte sowas auch nie benutzt, vertraue zudem vollstens unserm leitungswasser… aber was soll/kann man gegen kalk im wasser machen? ich bin seit 8 monaten mieter in meiner aktuellen wohnung, eine installation direkt nach dem zähler kommt nicht in frage und der kalkgehalt ist wirklich so unglaublich hoch dass man es ungefiltert nicht trinken kann…

    hat einer der vielen schlauen menschen hier eine bessere alternative als derartige filter?? (wie gesagt ist ein vollentkalker direkt am wasseranschluss nicht möglich)

  39. @jamdeacon
    Wenn du eine Leitungswasserprobe zum Gesundheitsamt bzw. irgendwo im Labor untersuchen lässt und das Wasser nicht der Norm entspricht, dann ist dein Vermieter in Pflicht.
    Vlt. kannst du dir die Kosten für die Untersuchung mit deinen Nachbarn teilen.
    Oder du sprichst deinen freundlichen Vermieter an, vlt. handelt er ja von sich aus.

  40. Die Filter scheinen nicht mehr im Sortiment zu sein.

  41. Also wer so einen Schrott kuft dem istb wirklich nicht zu helfen. Bei Wasserfiltern gibt es nur eine Wahl und die fällt auf Carbonit!!

  42. Metzlor:
    @jamdeacon
    Wenn du eine Leitungswasserprobe zum Gesundheitsamt bzw. irgendwo im Labor untersuchen lässt und das Wasser nicht der Norm entspricht, dann ist dein Vermieter in Pflicht.
    Vlt. kannst du dir die Kosten für die Untersuchung mit deinen Nachbarn teilen.
    Oder du sprichst deinen freundlichen Vermieter an, vlt. handelt er ja von sich aus.

    Schwachsinn….liegt an alten dreckigen Bleirohren vor dem Haus, da kann der Vermieter gar nix für.

  43. dort gibt es anscheinend ein Gutschein für eine kostenlose Trinkwasseranalyse
    http://www.berafit.de/aktuelles/kostenlose-trinkwasseranalyse/
    kann ja einer ein HUKD raus machen

  44. Passen die Kartuschen auch für die analog gebauten BWT-Filter?
    die BWT-Kartuschen sollen ja mit den Brita Maxtras kompatibel sein, weiss nicht ob es auch umgekehrt gilt..

  45. denirouz111:
    Passen die Kartuschen auch für die analog gebauten BWT-Filter?
    die BWT-Kartuschen sollen ja mit den Brita Maxtras kompatibel sein, weiss nicht ob es auch umgekehrt gilt..

    Da habe ich mich auch schon gefragt, da ich zu Weihnachten aus der Amazon-Aktion einen verschenkt habe. Optisch sehen die Kartuschen halt anders aus.
    Zudem habe ich folgenden Hinweis zu der günstigen Alternative vom dm gefunden, die wohl 100% kompatibel zu Brita sind:

    “Diese Jumbo Wasserfilterpatronen sind von der dm-Eigenmarke Profissimo . Es sind 2 Stück enthalten und sie kosten 6,85 Euro. Leider musste ich feststellen das sie dann doch nicht richtig in den BWT Tischwasserfilter passten,sondern immer hin und her wackelten. Deshalb konnte auch keine ideale Filterung gewährleistet werden.

    Schade, so hätte man eine günstige Variante zu den etwas teureren BWT Filterpatronen gehabt.”

  46. Bis vor ein paar Tagen haben wir im Kaufland eine 5-er Packung Brita Maxtra – bei uns speziell für die Tassimo – gefunden, für 9,22€. Wir waren selber sehr erstaunt – haben tatsächlich aber nur besagten Preis bezahlt. :-)

  47. Mit so einem Filter ist alles bestens. Und wer sagt, dass die teuer sind, dem rechne ich gerne vor, was es kostet, ständig alle Geräte zu entkalken.

    Entkalkst du deine Geräte mit Gold ? Schon mal geschaut was Entkalker kostet und was die Filter kosten ?^^

  48. Sandra Kruse: Schwachsinn….liegt an alten dreckigen Bleirohren vor dem Haus, da kann der Vermieter gar nix für.

    wie schwachsin und wer glaubst du muss dann neue rohre legen in seinem haus? der vermieter richtig ergo wer ist in der pflicht? der vermieter was ist also daran schwachsin

  49. Sag was dazu

    Schon registriert? Einloggen