Dezember 2009

  1. Dann wollen wir mal gemeinsam – schon etwas vorzeitig (aber ich will wieder zum Fondue :) ) – auf unser 3. gemeinsames Silvester anstoßen.

    Prost Neujahr! Auf viele neue Schnäppchen in 2010 und feiert alle noch recht schön! Frohes Neues!

    { 97 Kommentare }

  2. Sparhandy hat gerade nochmal gemailed, dass sie eine neuen Big Deal aufgesetzt haben. Diesmal handelt es sich wieder um ein “komplett kostenlos” Angebot, damit es aber auch wirklich kostenlos bleibt, bitte ich euch den Artikel von vorne bis hinten zu lesen (vor allem den Punkt Haken), denn wie immer gibt es einiges zu beachten. Denn auch wenn Sparhandy immer wieder gute Angebote macht, versucht Talkline den Kunden das Leben schwer zu machen. Wenn man sich allerdings etwas Zeit und Nerven mitbringt, ist das Angebot durchaus attraktiv. Offiziell läuft das Angebot wohl bis zum 05.01.2010 (die Verträge werden auch erst am 06.01.2010 aktiviert), solltet ihr aber Interesse haben, sollte man erfahrungsgemäß lieber nicht zu lange warten.

    Sparhandy bietet das Nokia 6700 Classic in matt steel oder matt black (Idealopreis: 187€) in Kombination mit 2 Handyverträgen für effektiv 0,38€ an. Das bedeutet, dass alle Fixkosten, die durch diese Verträge entstehen durch eine einmalige Auszahlung abgedeckt werden und man somit das Handy kostenlos bekommt (wenn man nicht vergisst zu kündigen und alle Haken beachtet). Das Handy hat weder Branding noch Simlock und kann somit mit jeder Karte genutzt werden. Mit 93,5€ pro Vertrag knapp unter meiner Vorgabe von 100€ pro Schubladenvertrag, aber aktuell (und auch in letzter Zeit) deutlich über dem üblichen Niveau von ~60€.

    Es gibt übrigens auch noch das Sony W595 Flower, aber das bekommt man ja auch weiterhin bei OTTO für 111€.

    Fixkosten

    • 2 x 29,95€ Anschlussgebühr (entfällt durch einmalige SMS mit “AP Frei” (ohne Anführungszeichen) an die 8362 – 0,19 pro SMS)
    • 2 x 24 x 0€ monatliche Grundgebühr
    • 2 x 24 x 9,99€ monatlicher Mindestumsatz
    • 0€ Nokia 6700 in schwarz oder silber (Idealopreis: 187€)
    • -479,52€ einmalige Auszahlung (erfolgt nach 4-6 Wochen auf euer Girokonto)
    • ——————————————————————
    • 0,38€ effektive Kosten für ein kostenloses Handy

    Nokia 6700

    nokia_6700_blacknokia_6700_matt_steel

    Das Nokia 6700 ist ein klassisches Barrenhandy mit HSDPA, GPS und einer 5MP Digitalkamera. Die Besonderheit ist aber sicherlich die sehr gute Verarbeitung (Metallgehäuse) und das Design.

    Die Kamera leistet einen guten, aber nicht überragenden Dienst. Leider konnte ich nirgends berichte über das verbaute “Noise Canceling” lesen. Wie auch bei Kopfhörern sind hier 2 Mikrofone verbaut, das eine nimmt das Hintergrundgeräusch auf und die Software versucht so diese rauszufiltern. Es gibt zwar keinen Touchscreen, aber einen “Tippsensor”, möchte man z.B. ein Gespräch abweisen, indem man aufs Gehäuse tippt. Multitasking funktioniert inzwischen, aber leider immer noch nicht perfekt. Der Browser sollte nur als Zusatzfeature gesehen werden, denn surfen auf dem kleinen Screen wird keinen großen Spaß machen.

    Die größten Nachteile sind wohl die inzwischen etwas altbacken wirkende Symbian S40 Oberfläche, der etwas kleine Screen und dass Nokia natürlich mal wieder keinen 3,5mm Kopfhörer-Stecker nutzt. Einige Kunden bemängeln, dass das Nokia 6700 durch das Metallgehäuse natürlich sehr gut und edel aussieht, aber schnell Fingerabdrücke aufnimmt und auch sehr schwer ist. Auch wird das Gerät in der Dauernutzung dadurch teilweise sehr warm. Leute, die die Akkulaufzeit bemängeln, haben wohl länger kein aktuelles Handy mehr gehabt, denn verglichen mit anderen Geräten ist sie durchaus gut.

    Auch wenn es nach vielen Nachteilen klingt, ist das Nokia 6700 ein sehr gutes Telefon für alle, die ein optisch sehr schönes, dünnes und vor allem wertig wirkendes Handy möchten und es hauptsächlich zum Telefonieren nutzen.

    nokia_6700_video

    2. Teil des Videoberichts

    Ausführliche Testberichte (Durchschnittsnote 1,94 Amazon Sterne):

    Technische Daten (Herstellerhomepage):

    Barren – GPRS/EDGE/HSCSD/HSDPA – WAP/MMS – GPS – Quadband – Farbdisplay (16 Mill. Farben, 240×320 Pixel, 2.2″) – Vibracall – polyphone Klingeltöne – Video-/Mp3-Player – FM-Radio – Digitalkamera (5MP (2992 x 1944), Fotolicht, AF, Videos) – Bluetooth 2.1 – USB 2.0 – 170MB Speicher – micro-SD Slot (SDHC-ready) – Standbyzeit: ~300h – Gesprächszeit: ~4h-5h – 109.8x45x11mm bei 116g – Lieferumfang: 1GB Speicherkarte, Nokia Headset (WH-203), Datenkabel, Ladegerät

    Haken

    Damit das Angebot auch wirklich kostenlos bleibt, muss man allerdings einige Stolperfallen beachten und vor allem auch etwas Zeit nach dem Kauf mitbringen.

    1. Auf jeder Karte gibt es monatlich einen Mindestumsatz von 9,99€, wer den nutzen will, sollte aber peinlichst genau darauf, dass dies nur für Gespräche gilt (nicht für SMS) und diese abstrus teuer sind. Also lässt man am besten direkt die Karten in der Schublade verschwinden.
    2. Diesmal werden wieder 3 Testoptionen mitgebucht – Multimedia-Pack (3 Monate kostenlos), Direct Spar (3 Monate kostenlos), T@ke-away Flat (30 Tage kostenlos). Diese müssen am besten direkt nach Erhalt der Sim-Karten gekündigt werden. Am einfachsten per Kontaktformular oder Email (Talkline-Vertragsmanagement@Talkline.de mit Angabe der Kundennummer) und lasst euch auch UNBEDINGT die Kündigung der 3 Optionen bestätigen (telefonisch kündigen kostet extra).
    3. Die Rechnung oben gilt nur in den ersten 24 Monaten. Nach der Mindestvertragslaufzeit würden also wieder die regulären Kosten von monatlich 2 x 14,94€ anfallen. In anderen Worten muss man kündigen. Damit dies nicht vergisst, empfehle ich immer direkt zu kündigen sobald man das Geld im Trockenen hat.
    4. Talkline will am Ende der Vertragslaufzeit die Sim-Karte zurück haben, sonst wird eine Gebühr von 9,97€ fällig. Weiß man aber Bescheid, sollte es ja kein großes Problem sein (vergisst man es, spart man “nur” noch 167€). Allgemein muss man bei Talkline bei Vertragsänderungen (z.B. Adresse oder Kontonummer) und so auf entstehende Kosten achten.

    Sollte von Talkline auf der ersten Rechnung eine Vertragsservicegebühr von 2 x 5€ berechnet werden, schreibt eine kurze Mail an info@sparhandy.de oder wendet euch direkt an Talkline und bittet um eine umgehende Erstattung (die Berechnung dieser Gebühr ist nicht richtig, Talkline probiert es aber trotzdem immer gerne wieder).

    Talkine ist das letzte und größte Problem. Ein Serviceprovider mit sehr schlechtem Ruf und gerade am Anfang muss man Talkline fast immer hinterherrennen und sich die Vertragsservicegebühr (5€) und oft auch die Anschlussgebühr erstatten lassen. Irgendwie gibt es bei denen fast immer einen “technischen Fehler”. Allgemein muss man bei Talkline auch bei Vertragsänderungen (z.B. Adresse oder Kontonummer – siehe Servicepreisliste) auf entstehende Kosten achten. Hier muss man wirklich immer ein Auge drauf haben und wie ein Fuchs aufpassen.

    Die Rechnung gilt wie immer nur für die ersten 24 Monate. Danach würde wieder die reguläre monatliche Grundgebühr von 25€ anfallen. Adresse und Faxnummer findet ihr in der Musterkündigung.

    Musterkündigung

    Denkt dadran, dass jeder Handyvertrag in der Schufa eingetragen wird und das man das Abschließen und anschließend wieder kündigen Spielchen auch nicht beliebig oft machen kann.

    To Do

    • Farbe aussuchen (matt steel oder matt black) und Angebot bestellen
    • Die Aktivierung erfolgt erst im neuen Jahr (06.01.01)
    • Nach Erhalt der Sim-Karten jeweils! eine SMS mit “AP-Frei” (ohne Anführungszeichen) an 8362
    • Am besten direkt als nächstes die 3 Testoptionen (Multimedia-Pack, T@ke-Away Flat und direct Spar) bei Talkline kündigen und sich schriftlich bestätigen lassen
    • Erste Rechnung kontrollieren (ggf. Vertragsservicegebühr und Anschlussgebühr sich rückerstatten lassen)
    • Auf Auszahlung von Sparhandy warten
    • Musterkündigung an Talkline schickenNach Vertragsende Simkarten per Einwurf-Einschreiben an Talkline senden (Termin im Handy/Google Calendar/etc. am besten mehrmals einspeichern). Theoretisch könnte man die Sim-Karten auch direkt mit der Musterkündigung senden.

    { 438 Kommentare }

  3. *UPDATE* Durch die 19% Rabatt bekommt man aktuell wohl auch die PS3 Slim 120GB für 240€. Aber wie gesagt nur noch heute.

    Das Angebot gilt nur heute, denn nur noch heute gibt es bei toom 19% auf Elektronikartikel (laut Hotline sollte die Aktion bundesweit sein, aber ruft am besten vorher nochmal kurz beu eurem Markt an).

    ASUS EEEPC 1001HA für 249€ – 19% = 201,69€ (Vergleichspreis: 249€)

    Das Netbook ist erst letzten Monat erschienen und ist das neue Einsteigergerät von ASUS. Besonders positiv hervorzuheben ist das komplett matte Design, also nicht nur das Display ist matt, sondern auch Handballenablage und Deckel (Carbon-Optik). Das wird alle freuen, die sich über häßliche Fingerabdrücke geärgert haben. Der Displayrahmen bleibt ist aber weiterhin Glossy und hüllt das matte 10″ Display (1024×600) ein. Die Tastatur und das Mousepad (mit Multitouch) sind angenehm groß und gut verarbeitet. Der Druckpunkt der Tastatur kann wohl etwas hart sein für Dauertipper.

    asus_1001_ha

    Das einzige wirkliche Manko ist der 3 Zellen Akku, dadurch verringert sich natürlich der Preis und das Gewicht, aber leider auch die Akkulaufzeit (~3,5 Stunden im Betrieb). Für mobiles Arbeiten sollte aber auch die Laufzeit reichen und notfalls kann man sich natürlich auch noch einen größeren Akku z.B. bei Ebay kaufen.

    Einen ausführlichen Testbericht gibt es bei nDevil. Eine beliebte Alternative mit 6 Zellen Akku wäre sicherlich der HP Mini 110c (aktuell für 214€ bei PC Spezialist mit Gutschein).

    asus_1001_ha_video

    Technische Daten (Herstellerhomepage):

    Intel Atom N270 1.60GHz – 1024MB – 160GB – kein optisches Laufwerk – Intel GMA950 (IGP) shared memory – 3x USB 2.0/LAN/WLAN 802.11bgn/Bluetooth – SD-Card/MMC Slot (SDHC-kompatibel) – Webcam (0.3 Megapixel) – Multi-Touch Trackpad – 10.1″ WSVGA non-glare LED TFT (1024×600) – Windows XP Home – Li-Ionen-Akku (3 Zellen, 2200mAh) – 1.10kg – 24 Monate Herstellergarantie

    { 51 Kommentare }

  4. Post image for Logitech Squeezebox Radio für 141€

    Nachdem die Logitech Squeezebox Boom und Classic weiterhin zu den Aktionspreisen bei Amazon.de verfügbar sind, gibt es das neue Squeezebox Radio heute bis zum 01.01. – 00:59 Uhr im Angebot bei Amazon England.

    Der Voucher muss im Punkt “Pay” unten als “Code” eingetragen werden. Der passende Stromadapter liegt bei und Logitech gibt europaweit Garantie. Die 2 jährige beschränkte Garantie (wie auch in Deutschland) kann auch über den deutschen Logitech Support abgewickelt werden (Information laut Logitech Hotline).

    Das Squeezebox Radio ist noch ziemlich neu und so finden sich noch keine deutschen Testberichte und auch erst recht wenige Erfahrungsberichte (3,5 Amazon Sterne). Im Ausland sieht das zum Glück etwas anders aus (cnet, PCMag, 4,5 Amazon.co.uk Sterne, 4 Amazon.com Sterne).

    logitech_squeezebox_radio_amaz

    Das kleine Internetradio ist mal wieder gespickt mit Features, so gibt Support für unzählige Webradios und Streaming-Dienste (Last.fm, Napster, etc. pp), aber natürlich kann man auch sehr gut die heimische MP3-Sammlung von einem Homeserver oder PC streamen. Das Design kann sicherlich auch dank des LCDs überzeugen. Formattechnisch geht praktisch alles (OGG, FLAC, Apple Lossless, WMA Lossless, etc. pp). Neben einem LAN-Anschluss kann das Logitech Squeezebox Radio aber natürlich auch über WLAN angeschlossen werden.

    Auf der Contra Seite steht der nicht perfekte Klang – er ist keinesfalls schlecht, kann aber gerade bei höheren Pegeln nicht mit anderen Geräten (wie z.B. der Logitech Squeezebox Boom) mithalten. Die Weckerfunktion ist extrem variabel und kann nahezu frei eingestellt werden, was es aber leider auch etwas komplizierter beim ersten Mal einrichten macht (und momentan wohl auch noch wegen Softwarefehlern teilweise Probleme macht). Das eine Fernbedienung nicht mitgeliefert wird und erst zu einem späteren Zeitpunkt zusammen mit einem Akkupack verfügbar sein soll, ist mir aber irgendwie unverständlich. Glücklicherweise kann man es ja aber per PC oder iPhone ebenfalls fernbedienen. Da das Gerät noch ziemlich neu ist, gibt es leider auch noch einige Softwarebugs und so stürzt es aktuell noch öfters ab.

    logitech_squeezebox_radio_video

    Alle weiteren technischen Daten findet man sonst auch auf der Logitech Homepage.

    { 15 Kommentare }

  5. *UPDATE2* Und nochmal bei Zackzack für 155€ diesmal in weiß.

    Ursprünglicher Artikel vom 29.12.09:
    *UPDATE*
    Alternate hat gerade bei Zackzack die PSP Go! für 149,95€ + 4,95€ VSK im Angebot. Aua, das sind 90€ weniger als noch zum Launch vor 4 Monaten.

    Ursprünglicher Artikel vom 11.12.09:
    Ich hatte die PSP Go! ja schon kurz im Konsolen-Roundup erwähnt. Die Preisspirale bei dem PSP Nachfolger will kein Ende finden und so bietet PSPmobile die Konsole für effektiv 171€ an.

    Aktuell gibt es – wie bereits öfters erwähnt – von Sony eines der folgenden Spiele kostenlos dazu: Gran Turismo, MotorStorm Arctic Edge oder LittleBigPlanet.

    psp_go

    Der enorme Preisverfall (die Konsole kam erst im September raus und wurde mit 240€ angesetzt) hängt vor allem mit der hohen Kundenunzufriedenheit zusammen (36 x 1 Stern). Die PSP Go! ist nämlich die erste Konsole, die komplett auf Medien verzichtet, wodurch alle Spiele im PSNetwork heruntergeladen werden müssen. Händler versuchen die Konsole zu boykottieren, da Ihnen so natürlich Kundschaft verloren geht. Spieler haben das Problem, dass sie ihre durchgezockten Spiele nicht mehr weiterverkaufen können und auf einen “Verkäufer” angewiesen sind.

    Ein Vorteil ist natürlich, dass man immer wieder mal PSN Wertkarten deutlich unter Wert erstehen kann (z.B. aktuell mit dem 10€ MediMax Gutschein).

    { 34 Kommentare }

  6. *UPDATE* Sparhandy hat mir gerade gemailed, dass das Angebot nur noch bis heute 14 Uhr läuft.

    Ursprünglicher Artikel vom 30.12.09:

    So leid es mir für die Händler tut, so gut ist es für uns, dass die Händler noch ihre Ziele erreichen müssen. Diesmal handelt es sich mal wieder um einen BASE Tarif, zwar leider bei Talkine, aber jetzt erstmal Schritt für Schritt. Einen BASE2 Vertrag als Schubladenvertrag zu nutzen, ist selbstverständlich übertrieben, aber vom rechnerischen könnte es als einer durchgehen.

    In den Spezial-Bundles von Sparhandy ist jetzt eben auch ein Geräte-Bundle mit dem Talkline BASE2 Tarif. Hierbei sind Gespräche ins Fest- und E-Plus-Netz (simyo/Ay Yildiz/Aldi-Talk) kostenlos. SMS kosten 0,19€ und weitere Gesprächsminuten in andere Netz werden mit 0,29€ berechnet. Wie immer bei Handyangeboten bitte von vorne bis hinten (und vor allem den Punkt Haken) durchlesen.

    Fixkosten

    ——————————————————-

    311,76€ Fixkosten für einen BASE2 Tarif mit Handys im Wert von 418€

    Beide Geräte sind ohne Sim- oder Netlock (können also mit jeder Sim-Karte genutzt werden) und ohne Branding. Wer den Vertrag ernsthaft nutzen will, kann außerdem noch verschiedene Optionen zum Hinzubuchen – BASE SMS Flat für 5€, BASE Allnet 100 (100 SMS in alle Netze) für 10€, T@ke-Away Flat (250MB Datenvolumen, nach Überschreitung Drosselung von UMTS auf 56kbit/s) für 9,95€.

    Gettings funktioniert bei den Talkline BASE Tarifen leider nicht.

    Die Bequemen unter uns wollen das Geld ja immer gerne vorab aufs Kundenkonto überweisen. Bei Talkline geht das Geld an:

    KTO: 5977400 BLZ: 22140028 VWZ: Kundennummer

    Bitte aber mit der Kontonummer auf euer Rechnung unten überprüfen und vorab mit einem kleinen Betrag testen.

    Sony Aino

    sony_aino_big

    Das Sony Aino ist eines der beiden neuen Sony Touchscreen Handys. Neben dem dem Touchscreen gibt es eine 8MP Kamera, HSDPA, WLAN und A-GPS – übrigens mit MicroSD-Slot. Die Kunden vergeben im Schnitt 4 Amazon Sterne und in den Testberichten gibt es eine Durchschnittsnote von 1,9. Die größte Kritik gibt es für verschiedene Softwarebugs und die inkonsequente Nutzung des Touchscreens. So ist die Bedienung in den Menus nicht durchgängig mit dem Touchscreen bedienbar. Der Touchscreen funktioniert hauptsächlich nur in den Multimediaapplikationen (vielleicht bessert hier Sony nochmal per Firmware-Update nach), wer ihn beim Surfen nutzen will, sollte den Opera Mini installieren. Wie schon beim Satio ist auch hier natürlich schade, dass man nicht auf Android oder Windows Mobile setzt. Besonders attraktiv ist der sehr gute 3″ kapazitive Touchscreen (16,7Mio. Farben, 240×432) und die gute Verarbeitung. Sony-typisch kann das Gerät sowohl in der Sprachqualität als auch bei MP3s überzeugen. Auch noch positiv ist, dass das Gerät mit Features wirklich vollgestopft ist und auch ein gutes Headset mitgeliefert wird, man den Kopfhörerteil aber auch mit seinen eigenen Kopfhörern ersetzen kann, aber weiterhin ein Mikrofon hat (vorbildlich). Dass man mit dem Aino die PS3 fernsteuern kann, ist ein nettes Feature, aber dank der ebenfalls nicht sehr guten Umsetzung sicherlich kein Kaufgrund.

    Ausführlichere Testberichte finden sich bei mobile Reviews, Chip, Airgamer, cNet, Techradar.

    sony_aino_trailer

    Haken

    1. Es gibt natürlich auch wieder verschiedene Stolperfallen, so wird z.B. eine Testoptionen (T@ke-Away Flat) mitgebucht, diese ist nur im ersten Monat kostenlos und muss also gekündigt werden, damit keine weiteren Kosten anfallen. Am besten macht ihr direkt nach Erhalt per Email (Talkline-Vertragsmanagement@Talkline.de) oder noch besser per Einwurfeinschreiben und lasst euch auch die Kündigung beider Optionen bestätigen (telefonisch kostet extra).
    2. Die Rechnung oben gilt nur in den ersten 24 Monaten. Nach der Mindestvertragslaufzeit würden also wieder die regulären Kosten von monatlich 25€ anfallen. In anderen Worten muss man eigentlich kündigen. Damit das nicht vergisst, empfehle ich immer direkt zu kündigen sobald man das Geld im Trockenen hat.
    3. Talkline will am Ende der Vertragslaufzeit die Sim-Karte zurück haben, sonst wird eine Gebühr von 9,97€ fällig. Weiß man aber Bescheid, sollte es ja kein großes Problem sein, da man die Karte ja eh nutzt, muss man sich auch keine Sorgen machen sie zu verlegen.
    4. Talkine ist das letzte Problem. Ein Serviceprovider mit sehr schlechtem Ruf. Gerade am Anfang muss man Talkline fast immer hinterherrennen und sich die Vertragsservicegebühr (5€) und oft auch die Anschlussgebühr erstatten lassen. Irgendwie gibt es bei denen fast immer einen “technischen Fehler”. Allgemein muss man bei Talkline auch bei Vertragsänderungen (z.B. Adresse oder Kontonummer – siehe Servicepreisliste) auf entstehende Kosten achten.

    Sollte von Talkline auf der ersten Rechnung eine Vertragsservicegebühr von 5€ berechnet werden, schreibt eine kurze Mail an info@sparhandy.de oder wendet euch direkt an Talkline und bittet um eine umgehende Erstattung (die Berechnung dieser Gebühr ist nicht richtig, Talkline probiert es aber trotzdem immer gerne wieder). Selbiges gilt natürlich auch für die Anschlussgebühr. Man sollte also auf jeden Fall nach dem Abschluss noch ein paar Stunden Nerven mitbringen.

    Die Rechnung gilt wie immer nur für die ersten 24 Monate. Danach würde wieder die reguläre monatliche Grundgebühr von 25€ anfallen. Adresse und Faxnummer findet ihr in der Musterkündigung.

    Musterkündigung

    To Do

    • Farbe aussuchen (weiß oder schwarz) und Angebot bestellen
    • Die Aktivierung, bzw. Ablehnung erfolgt direkt in der Bestellabwicklung und das Paket wird per PostIdent verschickt
    • Nach Erhalt der Sim-Karte eine SMS mit “AP-Frei” (ohne Anführungszeichen) an 8362
    • Am besten direkt als nächstes die Testoption (T@ke-Away Flat) bei Talkline kündigen und sich schriftlich bestätigen lassen (Hiermit kündige ich die kostenlosen Testoptionen T@ke-Away Flat zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Ich bitte sie mir den Kündigungstermin umgehend schriftlich zu bestätigen.)
    • Erste Rechnung kontrollieren (ggf. Vertragsservicegebühr sich rückerstatten lassen)
    • Musterkündigung an Talkline schicken
    • Nach Vertragsende Simkarte per Einwurf-Einschreiben an Talkline senden (Termin im Handy/Google Calendar/etc. am besten mehrmals einspeichern).

    { 192 Kommentare }

  7. Auch wenn es mit Defraggler ein sehr gutes Freeware Defragmentierungsprogramm gibt, interessiert es wahrscheinlich einige, dass es O&O Defrag momentan kostenlos bekommen kann.

    Und so kann man sich O&O Defrag 10 (aktuell ist Version 12) kostenlos sichern:

    O&O Defrag funktioniert auch auf 64bit Systemen und sollte auch unter Windows 7, wobei es natürlich eigentlich nur unter XP so richtig Sinn macht.

    { 38 Kommentare }

  8. Redcoon hatte schon seit längerem den TH-58PY800 im Angebot, doch jetzt haben sie den Preis noch einmal gesenkt und machen den Panasonic TH-58PY800 für 1499€ + 39,99€ VSK zum mit Abstand günstigsten 58 Zoll Gerät (vergleichbare Gerät ab ~ 1659€).

    panasonic_py800

    Der TH-58PY800 ist baugleich zum TH-58PZ800. Die PZ800er Serie von Panasonic ist bekannt für ihre sehr gute Bildqualität, die je nach Quelle sogar mit den Kuros von Pioneer konkurrieren kann. Doch nicht nur die Bildqualität kann überzeugen. Neben guten Lautsprechern bietet der TH-58PY800 vier HDMI 1.3 Eingänge, einen digitalen Audioausgang sowie einen SD-Karten-Slot, um Bilder und Videos  im AVCHD Format abspielen zu können.

    Die Meinungen zu Panasonics PZ800er Reihe sind ziemlich einstimmig und fast ausschließlich ausgesprochen positiv. Bei Amazon gibt es bei insgesamt 25 Rezensionen 4,5 Amazonsterne, wobei es ganze 20x die volle Punktzahl gibt. Neben der nahezu perfekten Bildqualität mit starkem Kontrast, sattem Schwarz und leuchtenden Farben werden erstaunlicherweise auch immer wieder die Lautsprecher gelobt, die mit rund 30 Watt Sinusleistung aufwarten. Für die meisten dürfte das bei einem 58 Zoll Fernseher jedoch eher unwichtig sein, da sowieso andere Lautsprecher für die Beschallung genutzt werden. Im ausführlichen Test von TrustedReviews wird neben dem bereits genannten vorallem auch die sehr hohe Schärfe bei praktisch nicht vorhandenem Bildrauschen gelobt. Ein Umstand, der besonders bei einem Gerät dieser Größe wirklich erstaunlich ist. Sehr positiv fällt auch die maximale Helligkeit des Panasonics auf, die es mit der gleich großer LCDs aufnehmen kann. Wer sich noch weiter über den Fernseher informieren möchte und etwas Zeit mitbringt, dem empfehle ich die Lektüre des 52-seitigen Threads im Hifi-Forum. Bleibt zu guter Letzt wie immer bei großen Plasmas das Thema Stromverbrauch. Der maximale liegt bei 635 Watt. Im normalen Betrieb bei nicht rein-weißen Bildern und normalen Kontrast- und Helligkeitseinstellungen wird er sich wohl irgendwo zwischen 400 und 450 Watt einpendeln. Angesichts der schieren Größe ist dies mit Sicherheit zu verschmerzen, sollte vor dem Kauf allerdings bedacht werden.

    Achtung: So… und für alle, die sich fragen, warum das Gerät bei Redcoon 58PY800 und nicht 58PZ800 heißt: es handelt sich um Geräte, die meiner Meinung nach für den asiatischen Markt produziert wurden. Panasonics europaweite Garantie greift somit höchst wahrscheinlich nicht (man könnte jedoch noch auf Kulanz hoffen). Unberührt davon hat man natürlich die gesetzliche Gewährleistung seitens Redcoon, die man jedoch nur die ersten sechs Monate so wirklich genießen kann, da man danach aufgrund der Beweislastumkehr ja selber in der Pflicht steht nachzuweisen, dass der Mangel bereits bei der Auslieferung bestand. Wer sich für den Plasma interessiert und kaufen möchte, sollte sich also unbedingt bewusst sein, dass er wahrscheinlich auf jegliche Garantie seitens Panasonic verzichten wird.

    Technische Daten:

    Bildschirmdiagonale: 147 cm, 58″ – Full-HD – 100 Hz – Kontrast 30.000:1 – DVB-T – Bild-im-Bild Funktion (PiP) – Bild-und-Text-Funktion (PAT) – 24p-Funktion – 3D digitaler Kammfilter – Rauschunterdrückung – Progressive Scan – 99 Programmspeicherplätze – Automatischer Sendersuchlauf – Automatische Formaterkennung – Elektronischer Programmguide (EPG) – Videotext – 2.000 Seiten Seitenspeicher – Sleeptimer – Kindersicherung – Bildschirm-Menü – Bildschirmschoner – Wiedergabeformate Video: H.264 (MPEG4 AVC), MPEG-2 – Anschlüsse: 15 Pin D-SUB Eingang, Audio-Ausgang (3,5 mm), Audio-Eingang (3,5 mm), Digital-Ausgang opt., HDMI-Eingang, Kopfhörer, Scart-Eingang, S-Video-Eingang – Maße: 144 cm x 89,80 cm x 10,90 cm bei 59kg

    { 83 Kommentare }

  9. Nur noch wenige Tage bis Neujahr und jetzt geht es nochmal Schlag auf Schlag mit den Handyangeboten. Diesmal mit einem original T-Mobile Tarif für Vieltelefonierer, also für alle, die sich nicht mit dem o2 o Angebot eingedeckt haben oder einfach im D-Netz sein wollen.

    Max Flat L:

    • Telefon Flat in alle dt. Netze
    • inkl. Festnetz Nummer

    Combi Flat L:

    • Telefon Flat in alle dt. Netze
    • 3000 SMS in alle dt. Netze
    • 100 MMS in alle dt. Netze
    • inkl. Festnetz Nummer
    • unbegrenzte Internetnutzung inkl. T-Mobile HotSpot Flatrate

    Tethering (also die Nutzung der Sim-Karte zum Surfen mit PC oder Note/Netbook) und VOiP ist offiziell nicht gestattet und sollte extra kosten. Eine Instant-Messaging Flat ist dabei.

    Insgesamt handelt es sich um 4 Angebote, wobei es diese beiden Tarife gibt und jeweils einmal die Option für “Friends” – Für alle 18- bis 25-Jährigen und für Studenten, Schüler, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende sogar bis 29 Jahre.

    T-Mobile Combi Flat L / T-Mobile Combi Flat L Friends:

    • 24,95€ Anschlussgebühr (entfällt durch SMS mit “agfrei” an die 89000)
    • 24 x 119,95€ monatliche Grundgebühr / 24 x 109,95€ monatliche Grundgebühr
    • -50€ Startguthaben
    • -1032€ einmalige Auszahlung (erfolgt durch Sparhandy nach etwa 6 Wochen direkt auf euer Girokonto)
    • ——————————————————–
    • effektive monatliche Grundgebühr von 74,87€, bzw. 64,87€

    T-Mobile Max Flat L / T-Mobile Max Flat L Friends:

    • 24,95€ Anschlussgebühr (entfällt durch SMS mit “agfrei” an die 89000)
    • 24 x 89,95€ monatliche Grundgebühr / 24 x 79,95€ monatliche Grundgebühr
    • -50€ Startguthaben
    • -840€ einmalige Auszahlung (erfolgt durch Sparhandy nach etwa 6 Wochen direkt auf euer Girokonto)
    • ——————————————————–
    • effektive monatliche Grundgebühr von 52,87€, bzw. 42,87€

    Um zu den Angeboten zu kommen, klickt einfach oben den Tarif an.

    Preislich natürlich nur für absolute Vieltelefonierer interessant, da es aber wirklich nur selten Auszahlungen und eigentlich nie so hohe gibt, für D1-Spezis ein sehr, sehr gutes Angebot.

    Weitere Tarifdetails findet ihr sonst auch in der großen T-Mobile Preisliste.

    { 44 Kommentare }

  10. Ich habe gerade ein wenig bei Medion rumgestöbert und gerade gesehen, dass Medion das PS3 Bundle von Aldi auf der Medion Homepage immer noch beworben wird.

    Laut einigen Erfahrungsberichten vor Weihnachten handelt es sich aber nur noch um lokale Restbestände, also müsst ihr bei Interesse am besten bei euren Filialen mal nachfragen (bzw. in einer Filiale fragen, ob sie die anderen mal kurz durchklingeln können). Die Playstations liegen im Regelfall nicht in den Vitrinen aus, also am besten direkt fragen. Auf der Homepage steht Aldi-Nord, aber vielleicht auch noch bei Süd verfügbar.

    sony_ps3_aldi

    Der Dualshock Controller kostet weiterhin günstigensfalls ~33€ (mit Zoombits Gutschein (ZBDE20) – ggf. anfallende Zollgebühren werden erstattet) und Wipeout HD Fury (als Download 17,99€ + 9,99€). Der Konsolenpreis liegt also effektiv bei 238€ (Idealopreis: 283€) und bei Aldi gibt es zusätzlich noch 24 Monate Garantie (normalerweise gibt es nur 12 Monate).

    Amazon UK schwächelt leider weiterhin (verglichen mit damaligen Bundles) und so zahlt man in England aktuell:

    Hinzu kommt noch ein UK->DE Stromadapter (~3€).

    Inzwischen wird die Playstation 3 aus England auch wieder offiziell in Deutschland repariert. Die Garantie beträgt aber – wie auch normalerweise bei Sony Deutschland – nur 1 Jahr.

    { 52 Kommentare }

  11. DVDs:

    Blurays:

    Playstation 3:

    Xbox 360:

    Importe:

    DVDs:

    Blurays:

    Playstation 3:

    Xbox 360:

    { 22 Kommentare }

  12. *UPDATE2* Die Aktion wurde bis zum 03.01.2010 verlängert.

    Ursprüngliches Update vom 21.12.2009:

    *UPDATE* Alle Jahre wieder und diesmal bis zum 27.12.2009. Vergesst auch nicht die beiden gratis Artikel von der Startseite, sowie das kostenlose 1,8m USB-Kabel bei der Bestellung mitzunehmen.

    Ursprünglicher Artikel vom 23.12.08:
    Ab heute bis zum 28.12.2008 gibt es bei druckerzubehoer.de 19% Rabatt auf alles.

    Bei druckerzubehoer sind die Preise eigentlich eh immer sehr günstig und auch die Versandkosten sind sogar eher günstig und fair gestaffelt.

    Ich selber bin von Billigpatronen in der Regel nicht überzeugt, allerdings sehen das anscheind viele Kunden anders. Bei Ciao und Dooyoo gibt es zumindest Bestnoten (Erklärung). Die Lieferzeiten sind aber wohl ab und zu etwas länger.

    Ihr könnt ja einfach mal gucken und selber entscheiden. Wenn man einen älteren Drucker hat, kann ja auch nicht allzuviel schief gehen. Wenn man einen Drucker mit integrierten Druckköpfen hat, kann Billigtinte allerdings zu Verstopfungen führen (sollte der Hersteller seine Garantie verweigern, springt Druckerzubehör in die Bresche).

    { 122 Kommentare }

  13. APPLECAREJustin hatte mich heute darauf hingewiesen, dass man bei Ebay.com relativ günstig den AppleCare Protection Plan kaufen kann (Verlängerung der Garantie von 1 Jahr auf 2, bzw. 3 Jahre) und kostenlos per Email den Freischaltcode zugeschickt bekommt. Ich habe mich dann mal ein wenig in das Thema eingelesen und es gibt doch ein paar Dinge die man unbedingt beachten sollte.

    iPhone:

    • Garantie kann weiterhin nur in dem Land eingelöst werden, wo es gekauft wurde

    Dies wurde auch schon oftmals im Apfeltalk Forum diskutiert. Man kann so also nicht Apple austricksen und günstig ein iPhone ohne Vertrag und ohne Garantiespielchen aus dem Ausland erstehen :)

    Allgemein:

    • Apple prüft laut einigen Forenberichten teilweise nach, ob die ProtectionPlan rechtmässig erstanden wurde. Hierfür benötigt man einen Kaufnachweis oder den Karton

    Idealerweise lässt man sich also den Karton zuschicken oder den Original Kaufnachweis.

    Eigenschaften des AppleCare Protection Plans:

    • Verlängerung der Garantie von 1 Jahr auf 2 oder 3 Jahre
    • Kann während der gesamten 1-jährigen Garantielaufzeit verlängert werden (ggf. auch am letzten Tag)

    Die Bestandteile sind wiederum unterschiedlich. So gibt es beim iPhone dann ebenfalls 2 Jahre Garantie auf den Akku, aber keinen weltweiten Service. Beim Macbook Air gibt es 3 Jahre weltweite Garantie, aber dafür keine Garantieerweiterung auf den Akku.

    Wer seine Garantie erweitern will und bei Ebay.com (alternative Suche über Ebay.de) kauft, spart im Schnitt etwa 60%. Auf was ihr alles genau achten müsst, hat Kassian im Apfeltalk Forum wirklich extrem gut zusammengefasst (Pflichtlektüre vor dem Kauf).

    Alternativ kommt man übrigens auch bei Ebay Deutschland teilweise deutlich günstiger weg.

    Preise (nur Emailversand):

    3 Jahre Garantie:

    • iMac - D: 179€ – USA: ~60€
    • Mac mini - D: 169€ – USA: ~40€
    • Mac Pro - D: 299€ – USA: ~55€
    • MacBook/MacBook Air/MacBook Pro (13″) – D: 249€ – USA: ~80€
    • MacBook Pro (15″+17″) - D: 349€ – USA: ~105€
    • Monitore – D: 99€ – USA: ~45€

    2 Jahre Garantie:

    • iPhone – D: 69€ – USA: ~30€
    • iPod nano / iPod shuffle – D: 39€ – USA: ~15€
    • iPod touch / iPod classic – D: 59€ – USA: ~30€
    • Apple TV – D: 49€ – USA: ~30€

    { 72 Kommentare }