Die aktuell attraktivsten Prepaid Kreditkarten - Neteller VS Kalixa *UPDATE*

admin 10.8.13, 10:24 Uhr

UPDATE 4

Das letzte Update war aus dem April und da ich immer wieder von Usern lese, die keine Kreditkarte haben oder aus welchem Grund auch immer keine “echte” Kreditkarte wollen (meine Empfehlung wäre für eine echte die Kombi von DKB + PayVIP). Hier also nochmal der Vergleich der meiner Meinung nach besten Prepaidkreditkarten. Der Übersicht halber habe ich die alten Updates entfernt und ausgelaufene Informationen nicht gestrichen, sondern gelöscht.

Ursprünglicher Artikel vom 09.11.2011:

Die Kreditkarte ist ja mehr oder minder das schweizer Taschenmesser der Schnäppchenjäger, denn kaum ein anderes Zahlungsmittel ist online so weit verbreitet wie die Kreditkarte und im Gegensatz zu der sonst so beliebten – merkwürdigerweise – Vorkasse, erfolgt die Zahlung direkt und somit steht einem schnellen Versand nichts im Wege. Wer sich trotzdem noch gegen eine “klassische” Kreditkarte sträubt, sollte sich mal die Prepaidkarten genauer angucken. Anbieter gibt es jede Menge, aber als Schnäppchenjäger kommen eigentlich nur 3 Karten ernsthaft in Frage, denn bei allen anderen fallen recht happige monatliche oder jährliche Gebühren an.

Einen klaren Gewinner gibt es eigentlich nicht, wobei die Kalixa Karte ist wahrscheinlich offline etwas praktischer danke NFC und für Online-Einkäufe in England und Co. ist natürlich die Fremdwährungsgebühr von 0% cool. Neteller kann vor allem durch die online generierbaren Kreditkarten Nummern überzeugen. Leider hat Kalixa immer noch ihre “Inaktivitätspauschale”, auch Neteller hat diese, allerdings sind es dort 14 Monate und nicht 6 Monate.

Kalixa Card

Sowohl die Kalixa Card, als auch die Neteller Card werden von englischen Banken ausgegeben. In Deutschland wollen die Banken sich offensichtlich noch zu gut bezahlen lassen.

  • einmalige Ausstellungsgebühr: 9,95€ (es gibt aber 7€ Cashback bei Bestellung über qipu, wenn min. 10€ eingezahlt werden)
  • Grundgebühr: 0€
  • Einzahlung: kostenlos möglich, dann aber nicht augenblicklich (Sofortüberweisung = 1%)
  • Nutzung: kostenlos
  • Fremdwährungseinsatz: 0%
  • Abhebungen: 1,75€ – 2,25€ bei Abhebungen an Geldautomat (der normale Kreditkarteneinsatz ist natürlich absolut kostenlos)
  • Inaktivität: Nutzt man seine Kalixa Karte für 6 Monate nicht (man wird 2 Wochen vorher informiert), werden 0,99€ pro Monat fällig. Sobald man sie wieder einmal genutzt hat (der Kauf von einem 1€ Amazon Gutschein reicht), fällt sie wieder 6 Monate lang nicht an. Man kann auch nicht ins negative Rutschen, ist ja eine Prepaidkarte

Bei Kalixa auch ganz ohne Schufa-Check. Das Knallerfeature ist aber sicher der kostenlose Fremdwährungseinsatz.

Pro:

  • keine Auslandseinsatzgebühren
  • einfach zu beantragen
  • sehr sicher
  • keine Schufaprüfung
  • Mit dem NFC Chip kann man dann z.B. an Tankstellen bis 25€ einfach zahlen, indem man die Karte auf das Terminal (MasterCard Paypass) hält.

Contra:

  • Ausländische Bank
  • keine Einlagensicherung
  • ab 18 Jahren
  • keine augenblicklichen, kostenlosen Einzahlungsmöglichkeiten
  • Nichtnutzungsgebühr von monatlich 0,99€, wenn 6 Monate inaktiv
  • Karte ist 3 Jahre gültig, sollte man die Karte 6 Monate vor Ablauf nicht mehr genutzt haben, werden für die neue Karte nochmal 4,95€ Ausstellungsgebühr fällig

Im Prinzip ist die Kalixa Karte genau das was man sich wünscht. Es gibt allerdings 2 recht große Nachteile. 1. Lohnt es sich die Karte eigentlich immer im Guthaben zu führen, denn möchte man Guthaben draufladen, kann man dies zwar kostenlos per Banküberweisung machen, aber dann muss man sich einige Tage gedulden. Bis dahin ist das Schnäppchen dann meistens schon Geschichte. Möchte man dagegen Sofortüberweisung.de nutzen, wird min. 1€, bzw. 1% vom aufgeladenen Umsatz fällig. Das zerstört für mich ein wenig den Sinn der Karte, allerdings nur ein wenig, denn 1% sind immer noch weniger als die 2,95% Auslandsgebühren von der Neteller Karte. Ist die Karte also nur für Auslandseinkäufe gedacht, fährt man mit der Kalixa Karte trotzdem besser. Für absolute Gelegenheitsnutzer aber nur bedingt interessant, da Kalixa bewußt versucht diese Kunden durch Inaktivitätsgebühren draußen zu halten (diese finden sich ärgerlicherweise nicht in der Preisliste, sondern nur in den AGBs, aber man wird immer rechtzeitig drauf hingewiesen (2 Wochen vorher schriftlich)).

Neteller

Ich persönlich nutze neben meiner DKB Kreditkarte noch die Neteller Karte. Ein absolut geniales Feature von Neteller ist, dass es neben der Plastikkarte auch noch eine “virtuelle Version” gibt. Die virtuelle Kreditkarte ist genial für Sicherheitsfreaks und auch super, wenn man Angst vor einer Abofalle hat. Dort kann man nämlich Kreditkartennummern generieren, die nur 1 Monat gültig sind (und immer wieder neue). Diese kann man logischerweise nur online einsetzen, aber dafür ist das einfach genial und ein großer Pluspunkt für die Neteller Karte. Neuerdings gibt es leider nur noch eine virtuelle Kreditkartennummer – möchte man eine neue haben, müsste man 2,50€ zahlen.

Grundgebühr: 0€ – sowohl die Plastikkarte, als auch die “Onlinekarte” ist kostenlos

  • Einrichtungsgebühr: 10€
  • Einzahlung: kostenlos (endlos Möglichkeiten – per Sofortüberweisung.de, EC-Karte, giropay, etc. – Mindestbetrag: ab 15€/22,50)
  • Nutzung: kostenlos
  • Fremdwährungseinsatz: 2,95% vom Umsatz
  • Inaktivitätsgebühr: Wird die Karte 14 Monate nicht genutzt, werden bis zu 30 USD Jahresgebühr fällig (die Karte kann nicht ins Minus rutschen) – man wird 1 Monat vorher per Email informiert
  • Preisliste

Um die Inaktivitätsgebühr zu umgehen reicht es irgendwas mit der Karte zu machen – zahlen (z.B. einen 1€ Amazon Gutschein), Geld einzahlen/auszahlen oder den Restbetrag abheben. Wie gesagt kann die Karte nicht ins Minus rutschen, Neteller möchte nur keine inaktiven Accounts verwalten.

Kosten fallen bei folgenden Dingen an:

  • Abhebungen: 4€ bei Abhebungen an Geldautomat (der normale Kreditkarteneinsatz ist natürlich absolut kostenlos)
  • Einzahlung in Fremdwährung: Erstellt man das Konto z.B. um hautpsächlich in England einzukaufen, könnte es Sinn machen die Karte in Pfund zu erstellen. Die Gebühr pro Ladung beträgt dann 2,5% vom Umsatz. Ob die 0,45% Unterschied sich lohnen, muss jeder selber entscheiden.
  • Verlust oder Einstellung: Verliert man die Kreditkarte und braucht eine neue oder möchte man das Konto schließen, zahlt man 15€ (hier möchte man wohl den Umweg bei Verlust über Schließung und Neueröffnung verhindern)
  • Nachforschungsauftrag oder Unterlagenauskunft: Auch hierfür werden 15€ fällig

Pro:

  • komplett kostenlos
  • inkl. geprägter Plastikkarte (wird somit nicht als Prepaidkarte erkannt und wird auch bei SIXT und Co. akzeptiert)
  • kann komplett online erstellt werden
  • keine Schufaprüfung – die Schufa wird nur zur Verifikation von Name, Adresse und Geburtstag angefragt
  • sehr sicher
  • virtuelle Kreditkarte mit immer wieder erstellbaren, einmal gültigen Kreditkartennummern (wurde eine zeitlang deaktiviert, gibt es jetzt aber wieder)

Contra:

  • Ausländische Bank
  • keine Einlagensicherung
  • ab 18 Jahren
  • rechte hohe Auslandseinsatzgebühren
  • Nichtnutzungsgebühr nach 14 Monaten Inaktivität (bis zu 30$ – Konto kann nichts ins Negative fallen)
  • unübersichtliche Gebührenstruktur

Über Neteller

Neteller ist ein Onlinebezahlsystem und gerade im Pokerbereich sehr bekannt (sozusagen das Paypal für Pokern). Das Unternehmen existiert seit 1999 und bietet seit 2003 eben auch Kreditkarten an. Inzwischen hat das Unternehmen über 400 Angestellte und einen Umsatz von etwa 140 Mio. USD. Wer etwas mehr über das Unternehmen hinter Neteller wissen will, kann sich ja mal die Firmenhomepage oder den Wikipedia Eintrag angucken. Einen Einlagensicherungsfonds gibt es leider nicht.

Wirecard

Eine komplett virtuelle Alternative und damit ein wenig außer Konkurrenz läuft die Wirecard. Diese ist bedingungslos kostenlos und es werden nur pro Aufladung 1€ Gebühren fällig.

  • Grundgebühr: 0€
  • Einzahlung: 1€ pro Aufladung
  • Nutzung: kostenlos
  • Fremdwährungseinsatz: 1,5% vom Umsatz
  • keine sofortigen Auflademöglichkeiten
  • macht nur Sinn als virtuelle Karte, da die Plastikkarte nicht gerade günstig ist

Die Wirecard ist für die absoluten Gelegenheitsnutzer interessant. Wirklich nervig ist die fehlende sofortige Aufladung, wodurch sie bei der “Schnäppchenjagd” natürlich nur bedingt Sinn macht.

    0 admin
    So, ich hoffe mal, dass ich nicht vergessen haben.
    0 basti
    Kalixa wäre ganz nett, wenn man die Karten auch mal kriegen würde. Der Support hat letztens mitgeteilt, dass man wohl eine ganze Lieferung an Kreditkarten an die Kunden vermisst. Deswegen kann ich da bislang noch nichts aus der Praxis berichten - ändert sich vielleicht noch, wenn die Karte endlich ankommt. Qipu wurde übrigens bislang ebenfalls noch nicht gutgeschrieben, kommt aber vielleicht auch noch, wenn die Karte kommt.

    Mit Neteller hatte ich im Gegensatz dazu bislang keine Probleme. Man muss allerdings einmal ein Telefonat mit dem Support in Kauf nehmen - die kein deutsch sprechen.

    Bei Neteller sollte man auch nicht vergessen, dass man per sofortüberweisung gratis einzahlen kann und dann sofort Geld zur Verfügung hat. Bei Kalixa kostet diese Einzahlung Extragebühren, nur normale Banküberweisung ist kostenfrei (und die dauert dafür ein wenig länger, man kann also nicht ohne Probleme bei Ryanair buchen, wenn die Karte grad nicht voll ist, bei Neteller klappt das).
    0 admin
    @basti:
    Steht ja auch oben als Contra Punkt für Kalixa und Pro für Neteller ^^
    0 gamer4all
    Dann doch lieber die Advanzia. ^^
    • 0 Chareth
      Ich hab mir vor ca. einem Monat die Neteller Karte bestellt, um die Buchungsgebühr für mehrere Flüge bei Ryanair zu sparen, und da musste nix eingescannt und gemailt werden, weder Kontoauszug noch Stromrechnung noch sonstwas. Lediglich eine SCHUFA-Abfrage zur Identitätsverifizierung hat stattgefunden, und nach Eintreffen der geprägten MasterCard wollte diese natürlich auch noch aktiviert werden (durch Abfrage der selbst festgelegten Sicherheitsfragen). Wie im Artikel beschrieben ist die Website nicht die übersichtlichste, aber der Beantragungsvorgang war völlig problemlos und einfach!
      0 test0r


      gamer4all: Dann doch lieber die Advanzia. ^^



      ist aber keine Prepaid! Das nächste mal den Titel bitte genauer lesen....
      0 MooseK
      @basti: Neteller Telefonsupport gibt's mittlerweile auch in deutscher Sprache!
      0 Errorote
      Gib es bei Neteller die Virtuelle-Kreditkarte wieder? Mir würde vor Monaten gesagt wegen technischer Schwierigkeiten nicht verfügbar zurzeit.
      0 Josef
      Die virtuelle Karte gibt es, nutze ich fast ausschließlich.

      Einmal wurde mir jedoch, trotz deutschem Händler, der die Karte bzw. Payal als UK-Karte eingestuft hatte, ein Wechselkurs auf den Euro aufgebrummt. Waren zum Glück nur ein paar Cent, daher nutze ich die Karte nicht mehr in Verbindung mit Paypal. Ob es an Paypal oder dem Händler liegt, konnte Neteller nicht sagen.

      Schon jemand das Problem gehabt, dass ein Euro-Umsatz mit Fremdwährungssatz belastet wurde?
      0 Jack999


      Errorote: Gib es bei Neteller die Virtuelle-Kreditkarte wieder? Mir würde vor Monaten gesagt wegen technischer Schwierigkeiten nicht verfügbar zurzeit.



      Richtig. Das hab ich auch gehört und hab eben in mein Neteller Konto geschaut. Dort wird nur die echte Prepaid Karte angeboten. Woher also die Info mit der virtuellen? (:
      0 wizzy
      nachdem ich mich vor kurzem ziemlich aufregen musste dass die sch*** deutsche bahn nur kreditkarte akzeptiert (beim online-buchung, für lastschrift muss man erst ein ausgefülltes formular hinschicken um freigeschaltet zu werden..) und dadurch ein hammer-angebot für ne fahrt zum auswärtsspiel nicht wahrnehmen konnte ist mir dann auch mal klar geworden dass ich mal langsam eine kreditkarte benötige..^^
      (ich bin fast ausgerastet in der vorlesung, als ich festgestellt habe dass ich nicht buchen kann :D)
      nun aber zu meiner eigentlichen frage:
      von der neteller kreditkarte hab ich früher schonmal gelesen als ich hier noch kaum aktiv war. problem war damals aber (weiß auch garnich ob ich da schon 18 war, is locker 3 jahre her ^^), dass ich schon bei neteller angemeldet war (glaub wegen poker etc.) und die kreditkarte bei der anmeldung nicht beantragt hatte.
      ist es auch möglich die kreditkarte zu bekommenw enn man schon länger bei neteller ist oder muss ich mich dafür neu anmelden?

      mfg
      • 0 nvoi

        ist es auch möglich die kreditkarte zu bekommenw enn man schon länger bei neteller ist oder muss ich mich dafür neu anmelden?mfg


        Ja, ist möglich...
        • 0 Nobodymam
          0 Daniel
          Verstehe ich das richtig...?

          Ich lade Geld auf, kann das online nutzen, und falls einer an diese Daten kommt bekommt er nicht mehr Geld als auch drauf ist...

          Bei der normalen Kreditkarte ist das ja mit dem Bankkonto verknüpft (bzw. hat man einen entsprechenden Kreditrahmen), den die Räuber theoretisch ausnutzen können.

          Das heißt die Dinger sind einfach sicherer... oder wie?
          0 truce
          Es geht doch nichts über die gute alte Barclay/netto Kreditkarte!
          Habe sie seit ca. einem halben Jahr im Einsatz und kann sie bedenkenlos empfehlen!
          Kaum Gebühren und ich lass es mittlerweile automatisch vom Konto abbuchen, da man dadurch im Schnitt 1-2 Monate ein "Darlehen" hat,ohne Zinsen zahlen zu müssen.

          Ich weiß allerding nicht, ob man die Karte noch bestellen kann.. bzw wie das genau ging..
          0 scorp
          ich bin unentschlossen. Habe bisher keine KK, würde prepaid präferieren, aber irgendwie ist das System für mich nciht...logisch.

          Wie läuft ein Kreditkartenkauf technisch denn ab? afaik prüft die Shopplattform ja gar nicht ob wirkl geld auf einer Kreditkarte ist, oder gibt es für prepaid karten ein extra flag? Was passiert wenn ich mir nen tv für 1000 kaufe, aber 10 euro auf der Karte habe?
          • 0 Beckum2011
            Hallo,
            bei Kalixa steht ja Fremdwährungseinsatz: 0%. man kann damit aber nicht nach China überweisen ? Das würde nicht funktionieren ? Weil die Überweisungen nach China ja sonst sehr teuer sind.
            • 0 Sepsizz
              Es muss eine Perso und Telefonrechnung oder Kontoauszug eingescannt werden.

              Ich habe meine Kalixa seit Anfang August und musste nichts dergleichen vorlegen.
              0 Marco
              Also ich habe die Neteller Karte und ich stoße immer wieder auf Shops etc. wo ich mit der Karte nicht bezahlen kann obwohl genügend Guthaben vorhanden und "Mastercard" auch als Zahlungsmittel verfügbar ist.

              Meinpaket, als großer und bekannter Anbieter zum Beispiel, lässt mich nicht mit der Neteller Karte zahlen und neulich auch eine Französische Seite ging auch net.
              0 Anonym
              Ikano Bank bietet eine kostenlose President Masterkarte mit momentan 2,71% Guthabensverzinsung. Damit lohnt sich auch das stehen lassen von Guthaben.
              Gehört eigentlich in diesen Artikel mit rein.

              Danke übrigens für die vielen guten Deals.

              Sag was dazu! Gib einfach eine funktionierende Emailadresse an. Keine Sorge, sie wird nicht veröffentlicht.