Harman Kardon AVR 270 für 350€ - 7.1 Receiver *UPDATE*

El_Lorenzo 19.8.14, 18:45 Uhr

UPDATE 4

Bei notebooksbilliger ist gerade der blanke Receiver im Angebot:

Danke, lumnius29!

Ursprünglicher Artikel vom 03.04.2014:

Was nützt der beste Fernseher zusammen mit dem spielfreudigsten Bluray-Player, wenn man keine ordentliche Soundanlage am Start hat? Nichts! Wer sich also aktuell noch auf der Suche befindet, den könnte dieses Angebot aus seiner misslichen Lage befreien. Die Zielgruppe liegt hier ganz klar im fortgeschrittenen Heimkino-Anwender-Bereich.

Ohne Begriffe wie “hochwertiger Hörgenuss”, “Qualität” und “Traditionsmarke” (Hifitest.de) wird man in der Regel keine Testberichte über die Firma Harman Kardon finden. Das 1953 in New York gegründete  Unternehmen (übrigens auch Heimat der Marken AKG und JBL), ist neben der erwähnten Qualität auch für ihren optischen Minimalismus gepaart mit funktionaler Vielfalt bekannt. Da man mit dem 7.1 AV-Receiver AVR 260 aktuell in verhältnismässig attraktivere Preisgefilde vorstösst, kann man aber auch als weniger perfektionistisch Veranlagter über einen Kauf nachdenken. Direkt vorweg: Sucht man allerdings in einem ähnlichen Preisniveau bei Onkyo und Yamaha, wird man Geräte mit besserer Ausstattung bekommen. Man zahlt letztendlich eben neben dem guten Klang, sicherlich auch gewissermaßen für den Namen.

Die “objektive” Fachpresse ist sich jedenfalls einig: “Ausgezeichnet”, “Überragend” und “Oberklasse” (Testberichte.de) sind die Kategorisierungen in denen sich die Tester mit ihrem Fazit wieder finden. Andere Tonlagen sind leider nicht zu finden. Nach Meinung der erwähnten Tester liegt das gute Abschneiden, neben der hochwertigen Verarbeitung, vor allem an dem “sehr gutem Klang” den der leistungsstarke Receiver abliefert (Stereobetrieb: 2x 65 Watt; Surroundbetrieb: 7x 50 Watt; Impulsleistung Surroundbetrieb: 7x 120 Watt). Eingemessen wird das Gerät mit der EzSet/EQ-Funktion, die für eine Kalibrierung sorgt und bei den Rezensenten durchweg auf sehr positives Feedback stößt. Im Betrieb verarbeitet das Gerät alle gängigen Dolby Formate (siehe technische Details).  Zudem kommt mit High Definition Multimedia (HDMITM)-1.3 und der DTS Master AudioTM-Dekodierung – speziell für hochauflösende Blu-Ray und HD-DVD Tonformate – zwei weitere Klangveredeler hinzu. Die Anschlussmöglichkeiten sind wie nicht anders zu erwarten vielfältig. Komisch finde ich es allerdings, dass sich weder ein USB- noch ein iPod-Anschluss finden lassen. Das es diese Formate bei der Veröffentlichung der Baureihe noch nicht gab, wage ich mal zu bezweifeln. Aber gut, vielleicht muss man für den schicken, minimalistischen Style eben auch auf solche banalen Dinge verzichten können. Was wiederum vielen Geräten – somit auch diesem – innewohnt, ist die Zone 2 Funktion mit der es möglich ist, neben einem 5.1 Betrieb, den Stereo-Betrieb eines weiteren Raumes zu gewährleisten. Ein kleines Manko aus meiner Sicht: 3x HDMI In und 1x HDMI Out sind sicherlich Standard, ich finde es aber für diese Preisklasse ein wenig zu schmächtig. Apropos schmächtig: Sollte das Bild so ausfallen, ist Upscaling in die Formate 720p/1080p natürlich per Autofunktion möglich. Ebenso das Durchschleifen der Signale. Überdies ist mit dem HDMI-Repeater die Verwendung längerer Kabel zum Bildschirm oder Video-Beamer ohne Qualitätsverlust handlebar.

Harman Kardon AVR 260

 

Aus meiner Sicht das größte Manko ist die Inkompatibilität mit 3D Geräten. Zukunftsfähig ist das sicherlich nicht, was man allerdings für den Preis erwarten könnte. Ich denke, dass wird auch der Grund sein, warum sich der AVR 260 gerade diesem extrem Preissturz von über 600 € auf besagte 379,99€ ausgesetzt sieht. Dem Rezensententrio auf Amazon (allesamt von Juni-November 2011 veröffentlicht) scheint das nicht zu stören. “Für meine Bedürfnisse perfekt!”; “Top” und “Spaß pur” zeugen von zufriedenen Kunden. Folglich: Volle Punktzahl (5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen). Wie schon so oft bei Receiver über die ich geschrieben habe, fehlt auch hier ein wirklich repräsentativer Vergleichswert. Allerdings habe ich keine schlechten Tests gefunden. Im Hifi-Forum gab es zuweilen Probleme, allerdings waren die zumeist der Unerfahrenheit einiger User geschuldet und weniger des Modells an sich. :) Als 2D Only Fan kann man sich ruhigen Gewissens auf das Gerät verständigen. Und sollte einem doch noch etwas bitter aufstossen oder wider Erwarten plötzlich der große 3D-Wahn packen (der Nachfolger AVR 265 kostet aktuell ~600€), dann hat man ja immer noch Amazons 30 Tage Rückgabe-Service.

Pro
+ toller Klang
+ umfangreiches Funktionspaket
+ HDMI Repeater verhindert Signalverlust bei langen Kabelverbindungen
+ gutes Einmessgerät

Contra
– kein USB/iPhone Anschluss
– nur 3 HDMI Eingänge
– keine 3D Kompatibilität
– sehr hoher Stromverbrauch im Idle

Persönlich würde ich lieber zu einem Onkyo oder Yamaha greifen, aber sowas ist letztendlich ja auch immer wieder etwas Geschmackssache.

Testberichte

Technische Daten  (Herstellerangaben):

Lautsprecherkonfiguration: 7.1 / Ausgangsleistung: 7 x 120 Watt / Leistung pro Kanal: 120 Watt / Dolby Formate: Dolby Digital, Dolby Digital EX, Dolby ProLogic, Dolby ProLogic II, Dolby ProLogic IIx, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD, Dolby Virtual Speaker / DTS Formate: DTS, DTS-ES, DTS 96/24, DTS Neo:6, DTS HD High Resolution, DTS-HD Master Audio / Empfangsbereiche: UKW, MW / Anzahl Senderspeicher: 30 / Audioeingänge analog: 2 / Anzahl optischer Eingänge: 3 / Anzahl coaxialer Eingänge: 3 / Anzahl HDMI Eingänge: 3 / weitere Anschlüsse: 7.1 Multi Channel Eingang, 7.1 Pre Out, Subwoofer, Line in, Component Video Eingang x2 / Video Upscaling: 1080p / Abmessungen: 165 x 440 x 382 mm / Gewicht: 10,5 kg / Ausstattung: RDS , mit Fernbedienung

Ursprüngliches UPDATE 3 vom 24.6.2014

Wer bei Zackzack bestellt hat, ist ja noch in der Widerrufsfrist. Heute bei Cyberport ganze 66€ günstiger:

Ursprüngliches UPDATE 2 vom 12.6.2014

Das Set, bestehend aus Receiver und 5.1 Soundsystem ist wieder im Angebot, diesmal bei ZackZack:

Danke nwb!

Ursprüngliches UPDATE 1 vom 3.4.2014

Ab 9 Uhr gibt es den Receiver zusammen mit einem 5.1 Boxenset ebenfalls von Harman Kardon bei Cyberport für 666€:

Die Boxen bekommen bei Amazon 4 Sterne. Bei Testberichte.de sind 6 Tests mit einer Gesamtnote von 1,6 gelistet. Die Lautsprecher sind ideal geeignet für kleinere Räume, in denen man die Boxen nicht verstecken kann. Das Design ist edel, die Verarbeitung sehr gut und der Klang in Zusammenarbeit mit dem Subwoofer ebenfalls sehr gut.

    0 qipuEXPERT
    schöner Artikel
    0 Flo
    bah, wer hat denn den artikel geschrieben?
    klingt ja ekelhaft nach der werbung. sonst waren die artikel immer informativ, aber nie mit lobpreisungen für bestimmte firmen gespickt. liest sich iwie eigenartig
    0 Flowskilled
    Iphone Dock gibts eigentlich zu kaufen, nennt sich The Bridge. Dürfte Version 2 für das Gerät sein wenn ich mich nicht irre. Kostet allerdings auch 50-70 Euro.
    • 0 Pillar
      Nur nebenbei mal so erwähnt...jbl, AKG und harman kardon gehören alle zur großen harman Group...und auch noch paar andere Marken, welche aber eher in der pa branche einzuordnen sind...

      Würde und werde mir lieber den denon Avr 1912 für aktuell 399€ besorgen. Hat man mehr davon
      • 0 Shakazulu
        Der Mehrpreis ggü. Denon/Onkyo ist nicht gerechtfertigt. Hatte einige Jahre das Vorvormodell von Harman/Kardon und einiges an Ärger damit (3x kalte Lötstelle -> Stromversorgung gekappt. Subwoofer schaltet nicht mehr automatisch ab -> seitdem an Master/Slave angeschlossen). Den vielgepriesenen tollen Klang kann ich im Vergleich mit einem Onkyo nicht erkennen - klingt bei den gleichen Boxen (HKTS x) irgendwie gleich.

        Für den damaligen Preis eher enttäuschend. Aber immerhin einer der wenigen AV-Receiver, der gut aussieht.
        0 Flowskilled
        Okay hab mich wohl getäuscht, für so gut wie jede AVR Version gibt es das teil, aber für den 260 anscheinend nicht.
        0 El_Lorenzo
        @flo
        Gleich im ersten Absatz steht:

        "Direkt vorweg: Sucht man allerdings in einem ähnlichen Preisniveau bei Onkyo und Yamaha, wird man Geräte mit besserer Ausstattung bekommen. Man zahlt letztendlich eben neben dem guten Klang, sicherlich auch gewissermaßen für den Namen."

        Komische Definition von Werbung die du da herausliest. :)
        0 jan
        Das mit der "Werbung" habe ich ähnlich empfunden. Klang alles sehr mydealz-untypisch. Mein Bauchgefühl sagt das da einiges gepastet wurde...
        ...aber nicht weiter schlimm^^
        0 flow
        hm, HK ist doch irgendwie nicht mehr wirklich Oberklasse. Dann doch lieber das Geld bei Denon / Pioneer etc sinnvoll in Technik anlegen und nicht nur in Namen.
        • 0 enemenebene
          der avr 260 hat "nur" 7*50 W, nicht 7*120.
          http://de.harmankardon.com/harman-kardon-produkt-detail-de/avr-260.html

          da es das einstiegsmodell für 7.1 von h/k ist, zahlt man wirklich eher für den namen.
          0 daniel
          Leute kauft den AV Receiver der für euch die sinnvollsten Optionen hat und das beste Preisleistungsverhältnis bietet. Vom Sound her gibt es nur noch minimale Unterschiede von den Markenhersteller wie Denon, Onkyo, Pioneer,Harman Kardon, Samsung, Sony. Deshalb verstehe ich auch MyDealz nicht ?
          Gerade im Hifibereich kann man eine menge Geld versenken.
          Denn Merke ! mehr Geld bedeutet nicht automatisch besserer Klang.
          • 0 dremel123
            Hmm.. ich kenne Harman/Kardon nur von Mercedes, was da manchmal mit eingebaut ist, und ich muss sagen, das die da echt n Spitzen Job gemacht haben !

            Sonst ist es einfach nicht meine Preisklasse =D
            • 0 super
              habe den 360 und ist ein schönes gerät, das menu muss man aber erst mal auswendig kennen, da die bedienung nicht gerade intuitiv ist... kann teilweise schon mal nervig sein mit dem kleinen display zu lesen was gerade für ein modus gewählt wird. allerdings kann der receiver sein menu auch über hdmi anzeigen lassen, je nachdem ob am fernseher der AVR als quelle für bild gewählt wurde. Sound ist absoluter wahnsinn, gute bässe und höhen. die automatische soundausrichtung mit mikrofon gefiel mir aber absolut nicht, da musste nachgeholfen werden. manchmal zeigt der avr quellen durch den hdmi anschluss obwohl nur weitergeleitet im falschen verhältnis am fernsehgerät an. das kann aber auch an Problemen mit dem Philip TV liegen.
              • 0 Puk
                Ich denke, solche Geräte kauft man eher für Design und Features. Für den guten Klang würde ich mich auf die Boxen konzentrieren.
                0 El_Lorenzo
                @jan

                Kann dich beruhigen :) dein Bauchgefühl täuscht. Nix c&p. ;)
                0 Arminius
                @Puk:

                Täusch Dich da mal nicht. Habe letztens meinen Stereoverstärker Cambridge Audio 640A (und CD-Player 640C) durch die Harman/Kardon HK980/HD980-Kombi getauscht. Das klingt an den gleichen Boxen schon deutlich anders.
                Aber Du hast recht: Erst mal an den Boxen orientieren.
                0 jj
                Ich warte auf den RX-V773... Wenn der denn endlich im Juni oder so mal rauskommt..
                Yamaha bietet meiner Meinung nach für das Geld die beste Leistung.
                Aber das ist sicherlich Ansichtssache...
                0 Jawashammadenndaa
                Man erkennt schon am Stil und der Schreibweise, dass der Admin diesen Text nicht geschrieben hat :)
                0 crazylex4S
                Habe den 260er leihweise an Canton 420er (Rear), Canton 700.2 (Center), in Verbindung mit großen MB Quart Standlautsprechern als Front. Der klangliche Gesamteindruck ist gut - sehr gut. Optisch macht der Verstärker was her - dies gilt ebenso für die Menüführung.

                Einschränkungen gibt es tatsächlich in der Leistungsfähigkeit. Während ein alter Denon Stereo Verstärker, der mit 70-80W Sinus angegeben war, die großen MB Quart so befeuert hat, daß ein Subwoofer im Stereobetrieb nicht notwendig war, kommt hier der AVR260 ÜBERHAUPT NICHT mit (wohl auch wegen den bereits genannten 7x50 Watt). Da war ich sehr enttäuscht. Deshalb wurde ein Canton AS 85.2 Subwoofer angeschafft. Die Kombination erweist sich als harmonisch, da untenrum nun genug Bass vorhanden ist, ohne zu brummen. Im Heimkino-Betrieb bei 5.1 merkt man die fehlende Leistung kaum, wobei ich der Meinung bin, dass die MB Quarts mal "voller" klangen... (die MB Quarts sind einfach überdimensioniert bei diesem Verstärker)

                Für eine Heimkino-Anlage mit klassischen Satelliten, oder kleinen Lautsprechern , die mit etwa 70 Watt Nennleistung angegeben sind (Canton GLE 420 etc.), halte ich den AVR260 für eine durchaus GUTE Lösung. Wer etwas mehr erwatet, und größere/stärkere Lautsprecher verwendet, sollte auf einen Verstärker achten, der mindestens 90 Watt Sinus pro Kanal (an 8OHM) leistet.

                Würde gerne mal z.Bsp. einen Denon 2312 als Vergleich hören...
                0 1_moment
                Viellicht sollte der Dealtext angepasst werden. Es wird der Harman Kardon AVR 270 im Cyberdeal angeboten!
                Der 270 ist 3D kompatibel, hat einen USB Anschluss und hat 8 HDMI Eingänge mit 4K video pass-through and upscaling.

                Sag was dazu! Gib einfach eine funktionierende Emailadresse an. Keine Sorge, sie wird nicht veröffentlicht.