MEDION AKOYA P6634 (i3-2350M, 4GB, GT630M, mattes Display) für 327€ und 3,5% Cashback *UPDATE2*

0,00 €

admin 3.9.12, 1:32 Uhr

UPDATE 3

FuXx hatte mich darauf hingewiesen, dass es wieder verfügbar und jetzt genau zwischen den letzten beiden Preisen liegt:

Ursprüngliches UPDATE2 vom 15.08.2012:

UPDATE 2

Es gibt gerade wieder 60 Stück. Der Preis ist leider etwas hochgegangen, aber immer noch sehr günstig.

Ursprüngliches UPDATE vom 13.08.2012:

UPDATE 1

soLofox hat darauf hingewiesen, dass das Notebook wieder verfügbar ist und diesmal knallt der Preis richtig. Seid aber schnell, denn es sind nur 46 Stück auf Lager:

Bestellt man über qipu gibt es noch 3,5% Cashback (9,08€).

In den Kommentaren finden sich inzwischen auch einige Erfahrungsberichte. So ist der Lüfter nicht flüsterleise, wie man vielleicht von dem ComputerBILD Test erwarten könnte und auch knarzt hier und da mal das Gehäuse, aber für den Preis kann man nicht meckern.

Ursprünglicher Artikel vom 16.07.2012:

Der gute soLofox hat mal wieder auf ein gutes Notebookangebot hingewiesen und wie so oft mal wieder B-Ware bei Medion (bzw. in ihrem B-Waren Shop avalounge).

Bestellt man über qipu gibt es noch 3,5% Cashback (10,26€).

Es handelt sich um B-Ware und somit gibt es nur 12 Monate Garantie. Sollte was an dem Gerät selber sein, würde ich einfach vom Widerrufsrecht Gebrauch machen.

Für den Preis kann sich die Ausstattung wirklich aussehen:

  • 15,6″ matt (1366×768)
  • Core i3-2350M 2x 2.30GHz / 4GB RAM / 500GB HDD / nVidia GT630M / HDMI / USB 3.0

Die Grafikkarte basiert auf dem GT540M und ist somit nicht unbedingt eine Spielemaschine, aber kann man bei dem Preis ja auch nicht erwarten. Bei der ComputerBILD gibt es einen kurzen Testbericht. Dort heißt es, dass die Akkulaufzeit bei 3,5 Stunden unter Arbeitsbedingungen realistisch ist. Die Verarbeitung entspricht der Preisklasse. Definitiv positiv zu vermerken ist, dass der Betrieb sehr leise ist und auch unter Last nicht wirklich laut wird.

Technische Daten:

Core i3-2350M 2x 2.30GHz • 4096MB • 500GB • DVD+/-RW DL • NVIDIA GeForce GT 630M 1024MB • 4x USB (2x USB 2.0, 2x USB 3.0)/Gb LAN/WLAN 802.11bgn/Bluetooth 3.0 • HDMI • 5in1 Card Reader (SD/SDHC/MMC/MS/MS Pro) • Webcam (1.3 Megapixel) • Multi-Touch Trackpad • 15.6″ WXGA non-glare LED TFT (1366×768) • Windows 7 Home Premium (64-bit) • Li-Ionen-Akku (8 Zellen) • 2.65kg • 12 Monate Herstellergarantie • Besonderheiten: Nummernblock, Intel Wireless Display


    0 soLofox
    meine 8,xxEUR cashback für ein anderes modell von avalounge wurden problemlos nach 2 monaten ausbezahlt.

    da avalounge einen ganzen schwung (150 geräte waren es am anfang) von dem modell anbietet, kann man zu 95% davon ausgehen, dass es restbestände sind, die man los werden will -> neuware.

    positiv sind 2x USB 3.0, mattes display, gute akkulaufzeit. ausserdem hat man natürlich für einen aufpreis von 15EUR eine windows 8 upgrade möglichkeit.

    für ~339EUR (inkl. cashback) mit sicherheit ein guter preis. ich hoffe nur, dass das teil leise ist, was aber ja der fall sein soll.
    0 Loui
    Dickes Merci @ soLofox!!
    0 cilius
    Wie ist denn das Gerät im Vergleich mit dem ProBook (von vor ein paar Tagen) zu bewerten?
    0 soLofox
    verarbeitungsmäßig wird das probook mit sicherheit etwas besser sein.

    trotzdem muss ich sagen, ich war lange gegen medion elektronik, aber mein vadder hat ein core 2 duo notebook welches jetzt ca. 4 jahre alt ist. er geht alles andere als zimperlich mit dem ding, es läuft aber total problemlos. abgesehen von der tatsache dass das ding fiept wie bescheuert (was leider sogut wie ALLE notebooks haben, wenn ein USB gerät angeschlossen ist), staune ich wie lange die medion teile laufen ohne zu zicken.

    darum habe ich mir vor 3 monaten auch ein modell gekauft für 299EUR, das ist ja nun wirklich fast geschenkt (i3-2310, 4GB, 750GB, intel HD, mattes display 15,6", USB 3.0, W7 HP). und ich bin absolut zufrieden mit dem notebook.

    trotzdem habe ich mir dieses modell nun auch bestellt, weil man mit der GT630M hin und wieder mal portal 2 zocken kann. das andere medion bekommt meine freundin, die hat ein HP G62 mit i3-350 und ebenfalls intel grafik, aber das ding ist laut ohne ende.
    0 soLofox
    achso, was schon stört : das viele plastik. aber man darf bei dem preis nunmal kein alu erwarten. vor allem der hochglanz look ist schlimm, jedenfalls wenn es schwarz ist, bei grau gehts noch, da sieht man nicht den staub drauf.

    vor kurzem habe ich in den neuen VW UP (kleinwagen) reingeschaut, da bauen die jetzt auch schon ohne ende hochglanz plastik ein!! das sieht ja fürchterlich aus. da sieht man jeden fingerabdruck drauf. ich weiss nicht wer so auf diesen plastik-hochglanz-look steht... und dann auch noch schwarz.
    0 cilius


    soLofox:
    verarbeitungsmäßig wird das probook mit sicherheit etwas besser sein.



    Und wie sieht das von der Leistung her im Vergleich aus?
    0 soLofox
    das modell hat den zweitstärksten i3 prozessor der zweiten generation an bord. der hat schon leistung. ein i5 ist natürlich besser, keine frage, sonst würde es ihn ja nicht geben :) der i5 hat turbo funktion und noch ein paar andere features, müsste ich jetzt nachschauen.

    je nachdem was du damit machen willst, wirst du den unterschied aber eher weniger merken. was hatte das probook, i5-2350?
    • 0 Lutz
      Ein wesentlicher Unterschied, das Medion Laptop hat einen aktuellen Intel (Sandy Bridge) Prozessor. AMD ist leider zur Zeit nicht so leistungsstark im direkten Vergleich mit aktuellen Intel Prozessoren. Ansonsten scheinen die beiden Laptops ausstattungsmäßig recht ähnlich zu sein. Einziges Manko, der Lieferant Medion. Ich habe trotzdem bestellt, da das Teil genau meinen Mindestanforderungen entspricht, mattes Display, USB 3, Bluetooth und aktueller Intel Prozessor. Bin gespannt ob das Teil was taugt, notfalls gibt es ja das Widerrufsrecht. Da ich Freitag bestellt habe, ist das Teil schon bei Medion schon als verschickt deklariert.
      0 axebatter
      Preis ist angestiegen auf 389,- ...
      0 soLofox
      *i5-2450
      0 soLofox
      achja, das probook hatte ja sogar nur den AMD prozessor!

      also da würde für mich die entscheidung fest stehen. hatte irgendwie im hinterkopf, dass das probook eine i5 hatte.
      0 admin


      axebatter:
      Preis ist angestiegen auf 389,- …



      Gutschein vergessen?
      • 0 Lutz
        Ich hoffe das mit dem Update auf Win 8 klappt auch bei B-Ware.

        Hier ist ja echt was los, bei meiner vorherigen Antwort wurde ich doch während des Schreibens von vier anderen"überholt" :=)
        0 axebatter
        ... sorry hatte nur qipu Cashback gesehen, nicht den normalen qipu40 gutschein..
        • 0 Lutz
          Hier gibt es übrigens einen schönen Vergleich der Prozessoren:

          http://www.notebookcheck.com/Test-HP-ProBook-4535s-LG855EA-Notebook.67718.0.html

          In dem Testbericht wird das HP Notebook mit AMD Prozessor getestet und direkt mit Intel Prozessoren verglichen, da es ein nahezu baugleiches HP Laptop auch mit Intel Prozessoren gab.
          0 soLofox
          da ist sogar nur ein i3-2310 schneller, mit 2,1GHz. hier ist ein i3-2350 verbaut, der hat 200MHz mehr (2,3GHz) und die grafik ist im turbo modus 50MHz schneller als beim i3-2310.
          0 Wiedehopf
          Weiß jemand, ob dieses Windows 7 auf 8 upgrade für 15 Euro auch für B-Ware gilt? Das hat mein Vorredner schon gefragt... Vielleicht kennt jemand jedoch einen link zu einem Artikel oder so, der das bestätigt...
          • 0 silentgate
            Also wirklich, ich hab mir mal die letzten Angebote von Medion schicken lassen. P6812 und P6624.

            Wer so ein Ding mit nem ProBook 4535s vergleicht, der hat sie nicht mehr alle.

            Die Verarbeitung, Tastatur ist ja wohl "Dreck" im Vergleich dazu. Den AMD Quad kannst Du mit 2,8GHZ problemlos laufen lassen.

            Nach langem Test ist das Probook um längen besser.
            • 0 Lutz
              Mit HP hatte ich auch schon etwas unangenehme Erfahrungen gemacht. Ich wollte eine andere WLAN Karte in ein Notebook von HP einbauen, die hatten aber das Bios extra so angepasst, dass nur Originalkarten erkannt wurden.
              0 Wiedehopf
              Funktioniert der Gutschein auch ohne qipu-account? (kenne mich damit nicht so aus...)

              Sag was dazu! Gib einfach eine funktionierende Emailadresse an. Keine Sorge, sie wird nicht veröffentlicht.