Netzwerkprodukte bei Cyberport *UPDATE*

admin 24.8.10, 12:00 Uhr

UPDATE 1

Es geht nochmal 4€ günstiger mit einem Cyberport Gutschein.

Ursprünglicher Artikel vom 15.08.2010:

Im Frühjahr hatte Netgear ein paar neue, interessante Netzwerkprodukte vorgestellt. 2 davon gibt es jetzt sehr günstig bei Cyberport:

Zunächst einmal zu der NETGEAR GS605AV. Ein 5-Port Gbit/s Switch für 20€ ist schon wirklich gut und damit auf einer Höhe mit den günstigstens Switches in diesem Bereich. Die Besonderheit des Netgears ist sein ausgereiftes QoS-System (Quality of Service). Hierbei wird der Traffic nach Wichtigkeit priorisiert, wobei die Zuordnung über die Ethernet Buchsen läuft. Somit schließt man z.B. seinen HTPC, Media Player, etc. am höchsten Port an, um auch bei Downloads noch flüssiges Streaming zu garantieren. Die Geschwindigkeit ist mit ~58MB/s gut, wenn auch nicht sehr gut. Bei Tweaktown gibt es im ausführlichen Testbericht 88%.

In den Kommetaren wurde jetzt mehrmals der TP-Link TL-SG1008D empfohlen. Wem QoS nicht so wichtig ist, bekommt hier einen schnelleren 8-Port Switch ab 27,37€, wobei die Kundenzufriedenheit enorm ist (5 Sterne bei 48 Bewertungen).

Das NETGEAR WNCE2001 dagegen ist eine WLAN-Bridge, um Geräte, die nur einen Ethernet-Anschluss haben ins WLAN zu kriegen. Ich habe ja schon öfter über günstige WLAN-Router mit Bridge-Funktion geschrieben. Der Vorteil des WNCE2001 hat natürlich den Vorteil, dass es deutlich kleiner ist und so auch problemlos z.B. hinter der Xbox verschwinden kann.

Bei Testmagazine gibt es eine Note von 1,9, wobei man leider nicht auf Datenraten genauer eingeht. Auch in den Erfahrungsberichten bei Amazon.com (4,5 Sterne) wird leider nicht wirklich auf die Performance eingegangen.

Technische Daten:

LAN: 1x 100Base-TX • WLAN: 802.11n/802.11b/802.11g • Sicherheit: 64/128-Bit WEP, WPA, WPA2

    0 admin
    Danke Paule
    • 0 razerei
      funktioniert die bridge auch als w-lan repeater zur signalverstärkung?? kenn mich da nicht so aus...

      und falls ja, auch mit einer fritzbox?
      0 denis
      weiß einer ob ich mit der bridge -> t-home entertain nutzen/verbinden kann? unser t-home receiver ist in einem anderen zimmer als das dsl-modem???
      die orginal bridge von t-home ist zu teuer (120€).
      0 itshim


      denis: weiß einer ob ich mit der bridge -> t-home entertain nutzen/verbinden kann? unser t-home receiver ist in einem anderen zimmer als das dsl-modem???
      die orginal bridge von t-home ist zu teuer (120€).



      Ich kann dir da ein DLAN-System empfehlen. Klappt hier einwandfrei.
      0 Andy
      geht nur mit der Original bei dem Entertain Paket!
      0 itshim
      Glaube bei WLAN ist es so, dass die WLAN-Geräte dieses IPTV-Passthrough (ka ob es wirklich so heißt) beherrschen müssen. Und gewöhnliche WLAN-Komponenten tun das afaik nicht.
      0 Micha
      Das Problem bei diesen günstigen Geräten ist doch, dass man ständig irgendwo ein Nadelöhr hat.. hier hat man z. B. den N-WLAN-"Standard", dafür aber nur die 100Mbit am Ethernet-Port..
      Wenn man also wirklich Wert auf Performance legt, sollte man von solchen Geräten (leider) absehen.

      Viele Grüße
      Micha
      0 denis


      itshim:
      Ich kann dir da ein DLAN-System empfehlen. Klappt hier einwandfrei.







      Andy: geht nur mit der Original bei dem Entertain Paket!



      wie heißt deine empfehlung?

      würde das nun gehen mit entertain?
      0 Andy


      Micha: Das Problem bei diesen günstigen Geräten ist doch, dass man ständig irgendwo ein Nadelöhr hat.. hier hat man z. B. den N-WLAN-”Standard”, dafür aber nur die 100Mbit am Ethernet-Port..
      Wenn man also wirklich Wert auf Performance legt, sollte man von solchen Geräten (leider) absehen.Viele Grüße
      Micha



      Schön, dass du mal gar keine Ahnung hast ;-)
      Dir ist schon klar, dass dies alles Bruttodatenwerte sind, von denen du im Idealfall 1/3 herausbekommst? Bevor man solch Bullshit ablässt, sollte man sich mit der Materie schon bissl befassen ..
      0 Pazzifal
      20 € incl. Versand, da bleibt ja fast nix mehr für die Geräte selbst übrig.
      0 Micha


      Andy:
      Schön, dass du mal gar keine Ahnung hast
      Dir ist schon klar, dass dies alles Bruttodatenwerte sind, von denen du im Idealfall 1/3 herausbekommst? Bevor man solch Bullshit ablässt, sollte man sich mit der Materie schon bissl befassen ..



      Huch, ich wollte mit meinem ersten Post eigentlich weder eine Diskussion, noch einen Streit anfangen :)
      Korrekt, das sind Brutto-Werte. Die Nettowerte hängen allerdings vom verwendeten Protokoll ab, sodass man hier nicht - z. B. auf "1/3" pauschalisieren kann - insofern: nicht korrekt. Hinzu kommen weitere feine Unterschiede zwischen Ethernet und WLAN, z. B. Kollisionsvermeidung/-auflösung.
      Sollte ja nur ein gut gemeinter Hinweis sein.. wer mehr Ahnung davon hat oder aber auch gerne einfach pauschalisiert oder gar keinen Wert auf solche Haarspaltereien bzgl. der Performance legt, kann gerne zuschlagen.. habe ich sicher kein Problem mit :)
      0 Andy
      Bei LAN bekommt man bei 100MBit auch knapp 10MB/s heraus. Bei WLAN sind die Angaben mit Vorsicht zu geniessen (Bandbreite für Verschlüsselungsverfahren etc. geht da drauf). Zudem kommt es immer drauf an, wie weit die Geräte voneinander entfernt sind. Im schlechtesten Fall kriegst so gt wie gar nichts mehr durch oder die Verbindung bricht dauernd ab ...
      Da aber WLAN N draft 300Mbit Brutto sppezifiziert und in der Praxis nicht mehr als 100Mbit/s realisiert werden können, ist der 100Mbit LAN Anschluss vollkommen ausreichend.
      0 itshim


      denis: wie heißt deine empfehlung?würde das nun gehen mit entertain?



      Ein DLAN-System, also Netzwerk per Kabel durch die Steckdose/Stormleitung. Habe ein System (in meinem Fall von devolo) mit 200Mbit (theoretischer Wert natürlich auch hier). Funktioniert damit einwandfrei, auch über 2 Stockwerke Entfernung.
      z.B. das hier würde ich dir da empfehlen: http://www.amazon.de/Allnet-Powerline-Ethernet-Bridge-Bundle/dp/B000Y32V3W?&camp=2474&linkCode=wsw&creative=9042
      In den einen Adapter steckst du das LAN-Kabel des Entertain-Receivers, in den anderen irgendein Kabel das ins Netzwerk und somit ins Internet geht. Also in nen Switch oder direkt an den Router fürs DSL o.ä.
      • 0 mmm
        Kann ich das Ding auch an meinen nicht-Wlan-Router anschließen um ein Wlan Netzwerk für Laptop und so zu erstellen? Die Kabel gehn mir langsam auf den nerv, und n neuer Router ist nicht drinn.
        0 Adi
        Danke, genau das was ich schon lange als Schnäppchen suche :)
        0 Andy
        Meld dich mal bei mir. Habe hier noch nen DLINK WLAN Router. Sehr gutes Teil!
        raz0r2005 (at) gmx.de



        mmm: Kann ich das Ding auch an meinen nicht-Wlan-Router anschließen um ein Wlan Netzwerk für Laptop und so zu erstellen? Die Kabel gehn mir langsam auf den nerv, und n neuer Router ist nicht drinn.

        • 0 Lamar
          Was wäre denn momentan ein empfehlenswerter (stabil, schnell) N-Wlan-Router?
          0 Ronny@Home
          http://kb.netgear.com/app/answers/detail/a_id/13062
          128KB Packet Buffer sind eher schlecht, da gibts momentan bei Amazon den 8port TP-Link TL-SG1008D für 25,-€ inkl. Versand. Der hat 1MB und braucht auch nur ~4Watt.
          http://www.noah.org/wiki/Netgear_WNCE2001
          Klingt auf den ersten Blick nicht schlecht, aber leider ein Ralink-Chipsatz, der auch schon in der grottenschlechten Belkin Wireless-N150 Serie verwurstet wurde.
          • 0 Peter Schlaumeier
            mal ne frage. wie funktioniert so ein wlan adapter ? bei uns gibt es z.b 10 wlan im haus die alle verschlüsselt sind. wie stellt ich bei solch einem adapter ein, dass er das wlan xy mit passwort xy nutzen soll ?
            0 Sven
            zwar total OT, aber diese D-Lan Sache....devolo etc....

            eeeem, wer keine neue Hausverkabelung hat wird nicht viel Freude damit haben.
            Ich hab die mehrmalige erfahrung gemacht das alte Hausverkabelungen da ganz schön sich querstellen, un die Verbindung mehrmals in der Minute abbricht.

            Aber wie gesagt, meine Erfahrung, soll ja leute geben die diese Technik sogar bei Aluleitungen in Altbauten zum laufen kriegen...


            MfG:amdpc

            Sag was dazu! Gib einfach eine funktionierende Emailadresse an. Keine Sorge, sie wird nicht veröffentlicht.