AllwetterZooMünster Angebote

AllwetterZooMünster Angebote & Rabatte

8 heiße Deals
581°
ABGELAUFEN
[Münster] Allwetterzoo - Pay what you want ab dem 02.12.
Ab dem 2. Dezember können Zoobesucher wieder gut einen Monat lang selbst bestimmen, welchen Eintrittspreis sie zahlen wollen. Der Zoo ist ab 9 und bis 17 Uhr geöffnet. Am Nikolaustag (6. Dezember)… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Eine 70er Jahre Bausünde
Sehr Hässlicher Zoo. Aber meinem Kind zur liebe gehe ich mit ihm mal rein. 5 Euro geb ich da wohl aus. Einen Freebie zu machen ist mir dann doch zu blöd.

Der Zoo ist echt prima, allerdings waren die Original-Eintrittspreise zuletzt sehr gestiegen und dadurch fast unerschwinglich.
Den Tieren zuliebe zahlt man faire Preise.

Mehr als normal zahlen geht übrigens auch...

Möchtest Du über die heißesten Deals per Mail benachrichtigt werden?

Melde dich an und erhalte täglich eine Übersicht der heißesten Deals.

247°
ABGELAUFEN
[Münster] Allwetterzoo: 23.+24.4. / 25.+26.6. / 27.+28.8 Eintritt um 40% reduziert
Allwetterzoo-Spartipp: An den Zootagen am 23. + 24. April / (--> Kinder zahlen nur 4,90 Euro und Erwachsene nur 9,90 Euro) 25. + 26. Juni / 27. + 28. August 2016 haben wir den Eintritt um 40% r… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Hot. Aber wird richtig voll

Der Zoo ist super... Aber das macht an den Tagen bestimmt keinen Spaß, so voll wie das sein wird. Aber Hot!

der normale Preis ist Wucher für diesen Zoo, da gibt es andere wo das preis- /Leistungsverhältnis passt

Was hat ansomat denn im zoo verloren

Finde ich gut. Bei der bisherigen Entwicklung der Eintrittspreise musste man ja schon einen Kleinkredit aufnehmen, wenn man als Familie am WE mal was unternehmen wollte. Insofern begrüße ich persönlich solche Angebote/Aktionen!

544°
ABGELAUFEN
[Lokal Münster] 40 Jahre Allwetterzoo Münster - Preise wie damals! Für 3 € am 02.05.2014 in den Zoo!
Der Allwetterzoo in Münster wird 40 Jahre alt und senkt aus diesem Grund für alle Besucher am 02.05.2014 den Eintrittspreis auf 3 €! Normalerweise werden für Erwachsene in den 'Sommermonaten' 16,90 €,… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Ironnic

Jupp, wenn die Aliens kommen, stecken die dich auch in den Zoo

Damit muss man und insbesondere ich sowieso rechnen. Schließlich ist bislang nicht erwiesen, daß auch die Aliens schon oder noch über Berufszweige wie Sozialpädagogen verfügen. <-;<

Turaluraluralu

Daß die Existenz vieler Tierarten durch Zoos aufrechterhalten werden interessiert die Zoogegner wahrscheinlich auch nicht. Und ihr Mitgefühl für Tierchen hört auch sofort auf, sobald diese nicht große, runde Augen haben und sich auf anderen Kontinenten aufhalten, sondern klein, lästig, laut, schmuddelig, achtbeinig oder pieksend ist. Aber selber Hund, Katze oder sonstwas an sich binden. Aber gegen Zirkustiere oder Fleischverzehr sein. Euch hab ich gefressen...



Jupp, wenn die Aliens kommen, stecken die dich auch in den Zoo

KingKuni8

1. Mittlerweile sind die meisten Tiere in den Zoos geboren und kennen die freie Wildbahn gar nicht.

Wenn du bezüglich des Wildfangs von Zootieren und der Eigenaufzucht von Zootieren weder Ahnung hast, noch den Einwand von anderen akzeptierst und dich auch nicht selbst informieren möchtest, dann hättest du dir nicht nur das, sondern ebenso den ganzen anderen Krempel auch sparen können. Er oder sonstwer muss dir garnichts belegen. Geh einfach nicht in den Zoo, vermittle deinen armen Kindern das auch, lass uns in Ruhe und kümmere dich außer um diese "stolzen" Tiere doch auch und erstmal um die nicht ganz so großen, aber nicht minder stolzen Tiere deines unmittelbaren Lebensumfeldes, auch wenn sie nicht annähernd so viel hermachen wie die Großtiere es Zoos, die auch du nicht aus ihrer natürlichen Umgebung kennen wirst. Zu dumm aber auch, daß eigene Zoonichtbesuch überhaupt keinen Unterschied macht, sodaß man unbedingt andere auf Linie zwingen möchte.

So, ich habe mir jetzt ein paar Kommentare von euch herausgepickt und versuche mal darauf einzugehen. Here we go!

Turaluraluralu

Daß die Existenz vieler Tierarten durch Zoos aufrechterhalten werden interessiert die Zoogegner wahrscheinlich auch nicht. Und ihr Mitgefühl für Tierchen hört auch sofort auf, sobald diese nicht große, runde Augen haben und sich auf anderen Kontinenten aufhalten, sondern klein, lästig, laut, schmuddelig, achtbeinig oder pieksend ist. Aber selber Hund, Katze oder sonstwas an sich binden. Aber gegen Zirkustiere oder Fleischverzehr sein. Euch hab ich gefressen...


Super, nachdem wir ihren Lebensraum durch Rodungen, Landnahme, industrielle Verschmutzungen, menschengemachte Umweltkatastrophen etc. nachhaltig zerstört haben, sollen wir uns alle noch auf die Schulter klopfen und von den Tieren Dankbarkeit erwarten, dass wir sie vor ihrer völligen Ausrottung durch uns bewahrt haben. Wtf? Bei dieser Logik muss ich dich ersthaft fragen, was da eigentlich in deinem Kopf vorgeht? Unfassbar!
Der Rest ist pure Relativierung, Generalisierung und Polemik. Unterstes Niveau.



KingKuni8

Ach Gottchen nun kommen die Moralaposteln wieder. 1. Mittlerweile sind die meisten Tiere in den Zoos geboren und kennen die freie Wildbahn gar nicht.


Selbst wenn das stimmen sollte, was ich stark bezweifle und was du erst einmal belegen müsstest, löst man damit doch nicht das Bedürfnisproblem der Tiere. Nur weil sie die freie Wildnis nicht kennen, haben ihre Instinkte und ihre natürlichen Verhaltensweisen und Bedürfnisse nicht aufgehört zu existieren. So muss z.B. ein Elefant jeden Tag ordentlich Strecke machen, was er in einem räumlich begrenzten Zoo nicht tun kann. Dann gibt es solche Tiere wie Einsbären, die ein riesiges Gebiet, ständige Jagdbeschäftigung und den (Überlebens-)Kampf mit der Natur benötigen. Das alles kannst du nicht einfach in einem Zoo simulieren. Oder nehmen wir die Orcas. Diese stolzen und intelligenten Tiere haben in der Vergangenheit schon oft genug gezeigt, dass sie in der Gefangenschaft psychische Störungen entwickeln und auch physische Leiden haben. Nicht zuletzt das hat offenbar dazu geführt, dass sie ihre Pfleger und Trainer urplötzlich attackiert und getötet haben, obwohl es keine Hinweise darauf gibt, dass diese Tieren (wie auch Delphinen) in der freien Wildnis aggressives Verhalten gegenüber dem Menschen hätten. Schließlich gibt es noch Untersuchungen, die belegen, dass die Lebenserwartung zahlreicher Tiere in der Gefangenschaft gegenüber der freien Wildbahn zum Teil sehr viel geringer ausfällt. Tiere werden untereinander aggressiv, weil sie sich ihre Herde nicht freiwillig aussuchen und sich mangels ausreichend zur Verfügung stehendem Platz auch nicht räumlich trennen können. Die Folgen dieses ganzen Schmierentheaters sind nachweislich Stress sowie psychische, psycho-somatische und physische Belastungen für diese Lebewesen.

KingKuni8

2. Den Tieren geht es in den deutschen Zoos sehr gut, keine Feinde, genug Futter und die Areale sind meist auch ausreichend groß.


Das bezweifle ich sehr und die Bewertung „ausreichend“ ist entlarvend und zeigt, dass wie immer nur versucht wird, eigens definierte und häufig Sachzwängen (Geldmangel, Platzmangel etc.) unterworfene Mindeststandards einzuhalten. Der Zoo ist und bleibt eine höchst artifizielle Angelegenheit, die – und das muss man einfach mal betonen – eine tiergerechte Haltung nicht ermöglicht, ansonsten gäbe es nicht diese wahrnehmbar verbalisierte Haltung aus den Reihen der Wissenschaft, den Interessenverbänden, der Gesellschaft sowie der Politik und der Legislative, die dazu führt, dass die Zoos bis heute einem immer stärker werdenden Reformdruck ausgesetzt sind und sich häufig in einer Rechtfertigungssrolle wiederfinden.
Vor allem dem Lobbyismus der Tierschutzbewegung und der wissenschaftlichen Forschung ist es maßgeblich zu verdanken, dass sich in den letzten Jahrzehnten die Lebensbedingungen in vielen Zoos etwas verbessert haben. Aber allein das zeigt doch schon, dass wir hier höchstens von Verbesserungen sprechen können, den Tieren aber niemals und schon gar nicht überall auf der Welt ideale Lebensbedigungen bieten können.

Ein Tier lebt wie der Mensch außerdem nicht von Brot allein. Zudem gibt es noch so etwas wie das Klima, das auf die vielen verschiedenen Tierarten abgestimmt werden muss, und evolutionäre Anpassungen bei den Tieren, denen man Rechnung zu tragen hat. Auch eine freie und wechselnde Partnerwahl und die Ermöglichung eines Sozialverhalten sind nur weitere von den vielen vitalen Bedürfnissen, die das Tier befriedigen muss. Es ist aber unmöglich alle diese Faktoren in einem Zoo bei der Vielzahl an Tiere, die solche Einrichtungen beherbergen, zu berücksichtigen.

Abgesehen davon finde ich es amoralisch, dass der primäre Zweck eines Zoos darin besteht, Tiere zur Schau zur stellen. Ich kann bei aller Anstrengung fast überhaupt nichts Gutes daran erkennen.

KingKuni8

3. Vor allem Jungtiere die von ihren Eltern verstoßen werden und in der Natur sterben würden, können in Zoos gerettet werden.

Dann ist das eben so, aber eine nicht artgerechte Tierhaltung ist eine lebenslange Qual für das Lebewesen und kann diesen abwegigen menschlichen Voyeurismus nicht rechtfertigen. Die Zivilisation ist ein Zustand und ein Ergebnis eines Erziehungsprozesses des Menschen durch den Menschen, der immer weitergeht. Es ist gar nicht so lange her, dass in Deutschland bspw. das sog. elterliche Züchtigungsrecht bestand, das den Eltern körperliche Gewaltausübung gegenüber ihren Kindern gestattete. Heutzutage mag man sich das gar nicht mehr vorstellen und bewertet das als etwas arg Rückständiges und Barbarisches. Ich hoffe, dass wir eines Tages soweit sind und es endlich einsehen, dass wir auch der Tierwelt mehr Respekt und Wertschätzung entgegenbringen müssen.

Versetze dich mal in die Lage der Tiere und stelle dir vor, eine andere Spezies würde mit der gleichen Argumentation deine Gefangenschaft und Zurschaustellung rechtfertigen. Du könntest deine Sorgen und Wünsche gegenüber dieser gedachten Spezies (wie die Tiere gegenüber dem Menschen) nur in Form deines Verhaltens artikulieren und auf der Deutungsebene würde dein Herrchen zig Fehlinterpretationen vornehmen, weil er z.B. wie auch der Mensch tierische Verhaltensweisen mit menschlichen vergleicht, sie zum Teil gleichsetzt und daraus fehlerhafte und fatale Rückschlüsse auf das Wohl der Tiere zieht.

KingKuni8

Aber Hauptsache erstmal irgendwelche veralteten Hippie/Greenpeace Klischees raushauen.


Ach, kommt mir nicht mit diesem Schwachfug.

Schneiper

Da hoffe ich doch mal, dass du dich vegan ernährst.


Und wenn nicht, was dann? Ist man in dieser Sache etwa nur dann glaubwürdig und moralisch standfest, wenn man sich vegan ernährt? *kopfschüttel*
Abgesehen davon geht es hier um die Tiere und die Einrichtung Zoo, aber nicht um mich und meine Person. Und dein ad hominem Einwand zeigt mir einfach, dass du offenbar nichts Gescheites zu diesem Thema beizutragen hast.

leider muss ich heute arbeiten

Ich würde auch nicht alle Zoo´s über einen Kamm scheren.

293°
ABGELAUFEN
[Lokal Münster] Wieder mal den Eintrittspreis selbst bestimmen im Allwetterzoo
Die Aktion gab es ja schon ein paar Mal. Viel zu erklären gibt's auch nicht: Statt festen Eintrittspreisen bestimmt jeder selbst, ob bzw. was er/sie zahlt. Zeitraum: 14.12.2013 - 07.01.2014 Der Dea… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Es gehen viele Leute in den Zoo die snst nicht gehen würde. Der Zoo würde die Aktion nicht wiederholen wenn es sich nciht lohnen würde.

Es gibt also nur Gewinner.

Ich finde die Aktion super. ...aber da hsich ein Zoo so nicht über Wasser halten halten kann, sollte m

Natürlich ist es fies solche Aktionen schamlos auszunutzen, aber für die die nicht aus Münster kommen kann ich auf jeden Fall sagen, dass der Zoo bei der letzten Aktion noch nie soviel Geld eingenommen hat wie in dem Monat.

Die Aktion ist natürlich klasse. Aber ausnutzen sollte man diese schon nicht...

Tja so is das eben auf diesem Planeten. Danke Kapitalismus. Schade das man die Welt mit so Menschen teilen muss. Lasst die Tiere frei und setzt Euch in den Käfig, wäre weit aus angenehmer ;-)

347°
ABGELAUFEN
[Münster] Allwetterzoo - Pay what you want Wiederholung - ab 13.02.
Hab überlegt ob ich es nicht als Freebie einstelle, da aber wohl nahezu alle Besucher wenigstens ein bischen was geben werden, hier als Deal. Die Aktion gab es bei hukd auch im Dezember schon. Einer d… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Aber der Zoo ist echt schlecht, die Armen Tiere.. Hatte gedacht der Zoo sei von den Gehegen usw. Viel groesser, da es ein bekannter Zoo ist.
Ich war nach dem Besuch schon sehr erschreckt und traurig, da ist unser Zoo (Osnabrück) echt ein Luxus

coole idee, find ich super!

Schöne Aktion.
Im Bronx Zoo in New York gibt es diese Aktion jeden Mittwoch, falls mal jemand dort ist.

tFabLegend

wo finde ich denn den Erfassungsbogen? O.o


Beim letzten Mal wurden die bei den Warteschlangen (vor der Kasse, nicht im Reptilienhaus) verteilt.

wo finde ich denn den Erfassungsbogen? O.o

WhatsApp Benachrichtigungen!

Hey!Möchtest Du die neuesten Deals & Gutscheine kostenlos direkt via WhatsApp bekommen?

Ups! Anscheinend konnten wir uns nicht verbinden 😢 Bitte versuch es erneut!

Wichtig!

Um Dich anzumelden: Füge die Nummer zu Deinen Kontakten hinzu und sende uns die Nachricht 'Start' über WhatsApp!

207°
ABGELAUFEN
Allwetterzoo Münster - pay-what-you-want - verlängert bis zum 06.01.2013
Hallo zusammen, ich will den Deal/das Freebie gar nicht "klauen", aber euch gern informieren, dass der Allwetterzoo Münster auf Grund von "Rekordbesucherzahlen" die Aktion bis zum 06.01.2013 verlänge… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Verfasser

Also nur mal eine Anmerkung zu der Aktion... Meine Schwester war am vergangenen Sonntag mit ihren Freundinnen im Zoo.

Sie wollten alle ca. 8€ bezahlen. Sie waren um 15.00h da. Bis 17.00h wäre der Zoo quasi (bis zur Dunkelheit...) offen gewesen.

Die Kassiererin hat ihnen gesagt, sie sollten nicht mehr soviel zahlen, weil es ja "schon so spät sei", sondern jeder 1€ geben... Sie haben dann jeder 3€ gegeben, weil Ihnen der eine Euro doch zu unangenehm war.

Also die Zooangestellten wirken wohl sogar auf die Gäste ein.

also wenn ihr sagt, bei pay-what-you-want muss man trotzdem viel bezahlen, dann nuetzt das doch nichts. dann ist es ja auch egal, wenn das "in Deutschland nicht wirklcih flächendeckend verbreitet" ist. dann ist es ja nicht guenstiger als normales bezahlen, sorgt nur fuer mehr unsicherheit und streit.
ich finde, wenn man schon sowas veranstaltet, muss man auch tolerant mit wenigzahlern umgehen, weil das ganze ja schon so wirkt, als ob man diese damit anlocken will.

an klo und muell hatte ich in der tat nicht gedacht, kann mir aber nicht vorstellen, dass das einen grossen anteil an den kosten eines zoos hat.

wer hat heutzutage schon mitgefuehl? wird immer schlimmer und jeder ist sich selbst der naechste...

petm

es spielt auch eine rolle, dass zu einem niedrigeren preis sicher mehr leute kommen, waehrend dem zoo ja nicht mehr kosten entstehen. statt einer fuer 14 euro kommen vielleicht 100 fuer 1 euro oder so.


klar macht das einen Unterschied.
Die Leute die weniger zahlen werden wohl kaum seltener auf's Klo gehen. Bei einem Eintrittspreis von einem Cent wird nichtmal der Preis für das verbrauchte Klopapier durch den Zoo eingenommen, geschweige denn das Wasser. Vom produzierten Müll und den damit verbundenen Kosten für's Aufräumen mal abgesehen.

Die machen die Aktion, weil der Dezember statistisch gesehen der Monat mit den geringsten Besucherzahlen ist und sie sich dadurch erhoffen neue Begeisterte zu gewinnen.

Das hat nichts mit nicht trauen zu tun.
Wenn wir uns im Freundeskreis zum Vorglühen treffen, besorgt auch immer derjenige die Getränke, bei dem es stattfindet. Gang und Gäbe ist es dann, dass ein Pott auf den Tisch gestellt wird und jeder dort soviel Geld reinschmeisst, wie er für angemessen hält. Was im Prinzip nichts anderes ist, als das was der Zoo gerade macht.
Bist du dabei auch so ein, in meinen Augen, **** und betrinkst dich hemmungslos und zahlst nichts?
Und da wundere sich mal jemand, dass solche pay-what-you-wand Varianten in Deutschland nicht wirklcih flächendeckend verbreitet sind...

naja, das ist ja nicht so einfach mit den paar cent. es muss ja nicht pro besucher "fair" sein, sondern insgesamt. solche sachen sind immer mischkalkulationen. einer zahlt mehr, einer weniger, das ist eingeplant und nicht irgendwie verwerflich oder so. es spielt auch eine rolle, dass zu einem niedrigeren preis sicher mehr leute kommen, waehrend dem zoo ja nicht mehr kosten entstehen. statt einer fuer 14 euro kommen vielleicht 100 fuer 1 euro oder so.
der preis, den der zoo dabei realisiert, liegt ausschliesslich in der verantwortung des zoos, jeder kann mit gutem gewissen zahlen, was er lust hat.
in der kalkulation kommt natuerlich vermutlich auch vor, dass viele leute so eingestellt sind wie du, und sich nicht trauen, "wenig" zu zahlen, d.h. das angebot auch wahrzunehmen, mit dem sie hingelockt worden sind. ;-)
ich bin gespannt, ob da dann mal eine auswertung veroeffentlicht wird.

449°
ABGELAUFEN
[Münster] Allwetterzoo - pay-what-you-want
Erstmalig in einem deutschen Zoo: Zahlen Sie, was Sie wollen! Dieses Motto gilt vom 1. bis zum 31. Dezember 2012 für alle Besucher unseres Zoos. Ab 1. 12. heißt es nämlich an der Zoo-Kasse: Zahlen S… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Gerade in der WN gelesen, dass die Aktion bis zum 06.01.2013 verlängert wird.

Artikel hier...

farhadik

Bildung=autohot!


Münster = Autohot!

Bildung=autohot!

bobbobsen

..."Einzelpreise Erwachsene 14,00 € Kinder und Jugendliche von 3 bis einschl. 17 Jahren 7,00 €"...{


msdealzer

Und Achtung: Parkplatz kostet auch gleich mal 3€!!!



Reichlich teuer - vor allem wen man von außerhalb kommt und noch die Anreise einrechnet. Die Jahreskarte z.B. in Duisburg kostet um die 40 EUR und man kommt noch ermäßigt in
Aachen Aachener Tierpark
Bochum Tierpark Fossilium Bochum
Dortmund Zoo Dortmund
Düsseldorf AquaZoo Löbbecke Museum Düsseldorf
Gelsenkirchen Ruhr Zoo, Zoom Erlebniswelt Gelsenkirchen
Köln Zoo Köln
Krefeld Zoo Krefeld
Münster Allwetterzoo Münster
Rheine Naturzoo Rheine
Wuppertal Zoo Wuppertal
rein, umgekehrt geht es natürlich auch.

Viele Arten sterben durch den Klimawandel aus bzw. weil ihre natürliche Umgebung zerstört wird (z.B. Brandrodung des Regenwaldes, Abschmelzen der Pole (schon jetzt ertrinken viele Eisbären und Pinguine) Da ist das wohl doch die bessere Alternative?!

331°
ABGELAUFEN
Im Dezember "gratis" in den Allwetterzoo Münster
Sehr geile Aktion im Allwetterzoo Münster! Im Dezember bestimmt jeder Besucher selbst wieviel er zahlt. http://www.muensterschezeitung.de/lokales/muenster/Besucher-bestimmen-den-Eintrittspreis-selb… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Ein toller Ausflug!

itshim

Wie viel wäre denn dann angemessen für nen kurzen Gang durch den Zoo? 5€? Oder eher 10€?



Deswegen wird die Aktion auch von der RWTH Aachen begleitet, um genau diese Frage zu klären. Jeder wird für sich entscheiden, was er bereit ist zu zahlen.

Übrigens, wer sich wieder über die asozialen Schmarotzer aufregt: Bei dieser Aktion kann man auch mehr als den regulären Preis zahlen ;-)

.

Wenigstens schließt endlich bald das Delphinarium, wird auch allerhöchste Zeit nach 9 Todesfällen. Ansonsten ist der Zoo gar nicht schlecht, einige Ausnahmen gibts natürlich. So find ichs gut, zahlen was man möchte. Nur ein Schlag ins Gesicht für Jahreskartenbesitzer und ZooVereinsmitglieder finde ich, aber naja gut. Für Finanzschschwache sehr fair, gerade für große Familien, da war es ja schlichtweg unmöglich rein zu gehen wg. dem hohem Preis.
BITTE boykotiert das Delphinarium, bitte bitte geht NICHT hinein so lange es noch auf ist. Danke sehr!

Ullah

Für sowas zahle selbst ich freiwillig. Alles andere ist moralisch sehr verwerflich.



Ist aber auch kein Tierhotel. Können wir uns auf Tier-KZ einigen?

WhatsApp Benachrichtigungen!

Hey!Möchtest Du die neuesten Deals & Gutscheine kostenlos direkt via WhatsApp bekommen?

Ups! Anscheinend konnten wir uns nicht verbinden 😢 Bitte versuch es erneut!

Wichtig!

Um Dich anzumelden: Füge die Nummer zu Deinen Kontakten hinzu und sende uns die Nachricht 'Start' über WhatsApp!