DerFahrradmister Angebote

DerFahrradmister Angebote & Rabatte

2 heiße Deals
Haibike Xduro Nduro RX 26" zum Superpreis
Hallo, beim Fahrradmister gibt es z.Zt. ein tolles Fully- Pedelec zum absoluten Schnäppchenpreis. Mit 180mm Federweg vorne ist es für (fast) jedes Gelände gee… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Nietzsche

Warum wird der Deal cold? Naja UVP macht keinen Sinn, aber der Preis mit den Komponenten ist gut. Habe auf die Schnelle nur einen Vergleichspreis mit 3399€ gefunden. Wenn ich ein Pedelec wollte oder bräuchte, wäre es schon interessantes Angebot.


Hier

Nietzsche

Warum wird der Deal cold? Naja UVP macht keinen Sinn, aber der Preis mit den Komponenten ist gut. Habe auf die Schnelle nur einen Vergleichspreis mit 3399€ gefunden. Wenn ich ein Pedelec wollte oder bräuchte, wäre es schon interessantes Angebot.



Wo?

Preislich in einer anderen Galaxie, zumindest was meine Bereitschaft für ein anständiges Bike angeht. Gemessen an den üblichen Preisen aber hot.

Der Preis ist für das gebotene eine Frechheit, auch wenn es sich um so eine Art Sammlerstück handelt.

das 2014er Modell ist lt. idealo nicht unter 4.600 € zu bekommen - daher sehr HOT

Haibike S- Pedelec, Topausstattung für 2249,- (2199 bei Selbstabholung )
Hallo, ihr erhaltet für diesen Knallerpreis ein top ausgestattetes S- Pedelec mit Bosch- Motor aus 2014. Erhältlich zu diesem Preis nur in RH52 was für Leute u… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Verfasser

joergcom

Warum wird das hier so kalt. Guter Preis für ein gutes S-Pedelec mit guter Ausstattung und nur 23,5 kg. Nur weil der erste SPAM schreit?



ist halt My Dealz. Offensichtlich reicht das Niveau hier nur für Pömpel und solche Sachen. Und haltlose Unterstellungen gibts noch dazu.

"pedelec" wundert sich das sein pedelec deal cold gevoted wird.
Dafür ein hot von mir! - Und ein cold für den deal natürlich

Warum wird das hier so kalt. Guter Preis für ein gutes S-Pedelec mit guter Ausstattung und nur 23,5 kg. Nur weil der erste SPAM schreit?

Verfasser

Aus deinem Link

(2) Wer Krafträder oder offene drei- oder mehrrädrige Kraftfahrzeuge mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von über 20 km/h führt sowie auf oder in ihnen mitfährt, muss während der Fahrt einen geeigneten Schutzhelm tragen



und dazu

„Entscheidend ist die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des jeweiligen Fahrzeuges (§ 21a StVO). Derzeit ist die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit anhand der dazu verbindlich von den Mitgliedstaaten anzuwendenden Vorschriften (Richtlinie 2002/24/EG) nur für rein durch Maschinenkraft angetriebene Kraftfahrzeuge eindeutig bestimmbar (vgl. Antwort zu Frage 2)



dann geht das nicht

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, dass bei Pedelecs, die in den Anwendungsbereich der Richtlinie 2002/24/EG fallen, die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit im Sinne des § 21a Abs. 2 StVO als die Geschwindigkeit anzusehen ist, bei deren Erreichen die Unterstützung des elektromotorischen Hilfsantriebes unterbrochen wird. Werden die 45 km/h mit Motorunterstützung erreicht, folgt daraus eine Helmtragepflicht.“



Und als Ergänzung

Helmpflicht


S-Pedelecs und E-Bikes: Kleinkrafträder Alle anderen Elektroräder sind Kleinkrafträder (bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit bis zu 45 km/h) und damit Kraftfahrzeuge. Für Kraftfahrzeuge gibt es eine „bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit“. Für die „bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit“ sind zwei Definitionen möglich: a) Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit ist die rein motorisch zu erreichende Geschwindigkeit. Das ist die bis jetzt allgemein übliche Definition. b) Die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit ist die Geschwindigkeit, bei der die motorische Unterstützung abschaltet. Die Bundesregierung hat in der Antwort auf eine parlamentarische Anfrage (Drucksache 17/6673, 26.7.2011) mitgeteilt, „dass für die genannten Kraftfahrzeuge keine rechtsverbindliche Definition für die „bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit“ besteht.


Möchtest Du über die heißesten Deals per Mail benachrichtigt werden?

Melde dich an und erhalte täglich eine Übersicht der heißesten Deals.

Winora F1 Compact e-Bike Pedelek
Bin gerade daruber gestolpert :-) Preisvergleich ist schwierig - aber was ich so gesehen habe liegt der bei 1200 @ ebay. Es ist ein altes Modell - ansonsten so… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Bei Winora läuft das mit der Garantie so, dass man komplette Garantieleistung nur beim Verkäufer bekommt. Bei anderen Winorahändlern muss man dann die Arbeit zahlen und die Ersatzteile zahlt Winora........
Meine Eltern haben sich letztes Jahr ein F3 geholt und letzten Monat ist ein Motor ausgefallen. Austausch des Motors hat 70 € gekostet.Hatten sich letztes Jahr auch gleich 13 Ah Ersatzakkus gekauft,hatte ich für 580€ gefunden.

Downloader

Trotzdem habe ich auch etwas zu meckern: Ich würde niemals so ein Rad im Internet kaufen, es gibt einfach zu viele Sachen die mangelhaft sein können. Bei mir war es eine Shimano Nabenschaltung die nach einer Woche kaputt war, bei einem Freund stimmte die Einspeichung nicht und musste komplett erneuert werden, bei einem weiteren zeigte das Display nur Leere (eine Leitung hatte einen Wackelkontakt)....... usw. Wir konnten uns alle an den Händler vor Ort wenden weil wir da gekauft haben und die Sache war in ein paar Minuten zumindest so weit geregelt dass wir weiterfahren konnten.


Kann es sein, dass der Händler vor Ort Schrott verkauft? oO
So viele Defekte in kurzer Zeit sind doch nicht normal. Oder er hat bewusst zur "Kundenbindung" etwas an den Rädern geschraubt
'Ich habe letztes Jahr eins online gekauft und noch keinen Defekt.

Kommentar

suurfy

Kann man das ohne Führerschein fahren? Hab wegen Alkohol weg.



Ich weiß nicht ob du Fahrradfahren kannst nüchtern/voll aber man darf und auch ohne Versicherungskennzeichen
Aber auch Fahrradfahren sollte man nicht wenn man zuviel gebechert hat, das ist sogar noch gefährlicher mit pedelec selbst probiert man ist einfach viel zu schnell damit unterwegs

Kann man das ohne Führerschein fahren? Hab wegen Alkohol weg.

Wiegt übrigens 25 kg ->‌ winora.de/pro…ike
Das Rad ist schon seit einigen Jahren auf dem Markt und kriegt ganz gute Kritiken. Der Preis ist durchaus attraktiv, darum ein hot von mir , auch wenn ich keins kaufe. Die Gabel scheint bei dem angebotenen Rad eine andere zu sein als auf den Abbildungen der gleichnamigen Modelle sonst.

Haibike Xduro Trekking S 2014 Pedelec 45km/h RH52
2199,- für das S-Pedelec und 50,- für den Versand. Nächster Preis sind 2600,- inkl. Versand. bei http://www.rockmachine-germany.de/ Die Haibikes sind sonst se… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

simmu

[quote=Datamorgana] ...upppsss...ich nehm alles zurück. Ich kann die letzte Anfrage der SPD Fraktion an das Bundesverkehrsministerium und deren Antworten nicht. Ist schon ziemlich interessant, wie man eine durchaus interessante und umweltfreundlichen Fortbewegungsmethode den Gar ausmachen kann. Es ist im Unterschied zu einem Moped mir nicht möglich, die ganze Zeit 45 km/h zu fahren, dafür reicht die Gesamtsystemleistung schlicht und ergreifend nicht aus. D.h. ich würde morgens zwischen meinem Wohnort und meiner Arbeitsstelle eine riesen Stau hinter mir herziehen, da aufgrund von Steigung und Wind kaum mehr als 35 km/h drin sind und das, obwohl der super ausgebaute Radweg direkt neben mir komplett leer ist. Das ist nicht nur selten dämlich, sondern geht u.U. auch auf die eigene Gesundheit durch amoklaufende Autofahrer. Auch ist die Regelung nicht wirklich eindeutig getroffen, da nach wie vor in meinen Papieren die bbH von 18 km/h steht. Es gibt keinerlei Unterlagen dazu, dass das Rad 45 km/h fährt, lediglich einen Hochglanzprospekt des Herstllers. Auch die Helmpflicht ist quasi kaum umsetzbar. Über dies hinaus, deckt sich das ganze auch nicht mit europäischen Recht und deren Richtlinien. Ich muss an dieser Stelle gestehen, mir ist es glaube Wurst. Ich werd weiter Radwege , ohne jemanden zu gefährden, befahren, da mir meine Gesundheit lieb und teuer ist. Wenn die Rennleitung was dagegen einzuwenden hat, dann zahl ich gern ein paar Kröten und dann ist es auch wieder gut. G simmu



Dass diese Regelung vollkommener Unsinn ist, darüber müssen wir nicht reden, ich würde auch auf Radwegen fahren, weil mir die Straße mit 45 km/h, egal ob inner- oder außerorts, einfach zu gefährlich wäre.

Datamorgana

Warum schreien eigentlich immer die am lautesten, die keine Ahnung haben? Ein S-Pedelec ist wie der Name schon sagt ein Speed-Pedelec mit Vmax bis 45 km/h, ein Pedelec mit bis zu 25 km/h ist ja (auch rechtlich) was ganz anderes, zudem ist es was anderes, ob ich eine Fahrhilfe ohne Muskelkraft bis 18km/h habe und der Motor trotzdem erst bei 45km/h abregelt, dann ist das Fahrzeug nämlich 45 km/h schnell und kein Mofa, sondern ein Leichtkraftrad und auch kein Leichtmofa! Spätestens seit 2013 gilt: Radwege dürfen mit "S-Klasse"-Pedelecs auch außerorts nicht befahren werden, mit "E-Bikes" hingegen doch. Fahrradstraßen dürfen mit "S-Klasse"-Pedelecs nur dann befahren werden, wenn sie für Kraftfahrzeuge allgemein oder für Krafträder freigegeben sind, eine Freigabe für Mofas reicht nicht aus. Für "E-Bikes" (Leichtmofas) hingegen reicht die Freigabe für Mofas. #Facepalm



...upppsss...ich nehm alles zurück. Ich kann die letzte Anfrage der SPD Fraktion an das Bundesverkehrsministerium und deren Antworten nicht.

Ist schon ziemlich interessant, wie man eine durchaus interessante und umweltfreundlichen Fortbewegungsmethode den Gar ausmachen kann. Es ist im Unterschied zu einem Moped mir nicht möglich, die ganze Zeit 45 km/h zu fahren, dafür reicht die Gesamtsystemleistung schlicht und ergreifend nicht aus. D.h. ich würde morgens zwischen meinem Wohnort und meiner Arbeitsstelle eine riesen Stau hinter mir herziehen, da aufgrund von Steigung und Wind kaum mehr als 35 km/h drin sind und das, obwohl der super ausgebaute Radweg direkt neben mir komplett leer ist. Das ist nicht nur selten dämlich, sondern geht u.U. auch auf die eigene Gesundheit durch amoklaufende Autofahrer.

Auch ist die Regelung nicht wirklich eindeutig getroffen, da nach wie vor in meinen Papieren die bbH von 18 km/h steht. Es gibt keinerlei Unterlagen dazu, dass das Rad 45 km/h fährt, lediglich einen Hochglanzprospekt des Herstllers. Auch die Helmpflicht ist quasi kaum umsetzbar. Über dies hinaus, deckt sich das ganze auch nicht mit europäischen Recht und deren Richtlinien.

Ich muss an dieser Stelle gestehen, mir ist es glaube Wurst. Ich werd weiter Radwege , ohne jemanden zu gefährden, befahren, da mir meine Gesundheit lieb und teuer ist. Wenn die Rennleitung was dagegen einzuwenden hat, dann zahl ich gern ein paar Kröten und dann ist es auch wieder gut.

G
simmu


DerAlbert

Aber bloß nicht vergessen, immer die Akkus voll zu laden. Wenn der Saft mal alle ist, muss man sich mit einem >20kg Fahrrad abmühen. Und bei einer max. Geschwindigkeit von 45km/h braucht man ein Versicherungskennzeichen. Auf dem Fahrradweg darf man dann auch nicht fahren.



Warum schreien eigentlich immer die am lautesten, die keine Ahnung haben?
Ein S-Pedelec ist wie der Name schon sagt ein Speed-Pedelec mit Vmax bis 45 km/h, ein Pedelec mit bis zu 25 km/h ist ja (auch rechtlich) was ganz anderes, zudem ist es was anderes, ob ich eine Fahrhilfe ohne Muskelkraft bis 18km/h habe und der Motor trotzdem erst bei 45km/h abregelt, dann ist das Fahrzeug nämlich 45 km/h schnell und kein Mofa, sondern ein Leichtkraftrad und auch kein Leichtmofa!
Spätestens seit 2013 gilt:
Radwege dürfen mit "S-Klasse"-Pedelecs auch außerorts nicht befahren werden, mit "E-Bikes" hingegen doch. Fahrradstraßen dürfen mit "S-Klasse"-Pedelecs nur dann befahren werden, wenn sie für Kraftfahrzeuge allgemein oder für Krafträder freigegeben sind, eine Freigabe für Mofas reicht nicht aus. Für "E-Bikes" (Leichtmofas) hingegen reicht die Freigabe für Mofas.
#Facepalm

Simmu hat Recht. Er bezieht sich auf die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit, nicht auf die maximale Unterstützungsgeschwindigkeit. Solange die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit (maximale Geschwindigkeit ohne Treten) nicht über 25 km/h liegt, gilt das S-Pedelec als Mofa.

Nö! Eben nicht.
Ein S-Pedelec regelt eben genau erst bei 45km/h die Unterstützung ab. Daher ist es ja auch Versicherungs- (und Führerschein-)pflichtig
Wovon du sprichst ist ein "normales" Pedelec ... hier wird die Unterstützung bei 25/26km/h abgeschaltet ... alles weitere ist Muskelkraft.

Pedelec raleigh univega alpina ht e50
habe mir das größere bruder Modell e70 gekauft da dieses auch sehr günstig dort zu haben ist. pvg idealo: 1999,00 ebay 1690,00 UVP 2299,00 !!! Winterangeb… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

ich würde sagen weder noch, denn in % kann man es eh schlecht ausdrücken weil jeder den Lipo anders herunter nudelt, in Volt ist es besser auszudrücken und da sind es 3.85V bei den meisten Ladern auf dem Markt.


Daninho

Du kannst eigentlich glauben was du willst, ich halte mich an die Grundregeln der Akkukunde, ich benutze auch viele Lipo Akkus bei meinem Quadcoptern, da muß man noch mehr darauf achten. Niemals voll aufgeladen einlagern, nicht zuletzt haben die Ladegeräte sogar eine Option "Storage Mode" zum einlagern.

Daninho

Du kannst eigentlich glauben was du willst, ich halte mich an die Grundregeln der Akkukunde, ich benutze auch viele Lipo Akkus bei meinem Quadcoptern, da muß man noch mehr darauf achten. Niemals voll aufgeladen einlagern, nicht zuletzt haben die Ladegeräte sogar eine Option "Storage Mode" zum einlagern.


Dann wüsstest du auch, dass man LiPo-Akkus am besten kühl und mit um die 40% Ladung lagert, nicht 75%.

Du kannst eigentlich glauben was du willst, ich halte mich an die Grundregeln der Akkukunde, ich benutze auch viele Lipo Akkus bei meinem Quadcoptern, da muß man noch mehr darauf achten. Niemals voll aufgeladen einlagern, nicht zuletzt haben die Ladegeräte sogar eine Option "Storage Mode" zum einlagern.

Daninho

falsch, wenn ein Akku neu ausgeliefert wird ist innen eine Chemikalie enthalten, deswegen brauchen neue Akkus auch 3-4 Ladevorgänge bis diese verschwunden ist. Ein neuer Akku kann deswegen länger lagern ! Ansonsten sollte mal Liion oder Lipo Akkus nie mit voller Ladespannung lagern und natürlich nie mit zu wenig, am besten so 75%

Daninho

falsch, wenn ein Akku neu ausgeliefert wird ist innen eine Chemikalie enthalten, deswegen brauchen neue Akkus auch 3-4 Ladevorgänge bis diese verschwunden ist. Ein neuer Akku kann deswegen länger lagern ! Ansonsten sollte mal Liion oder Lipo Akkus nie mit voller Ladespannung lagern und natürlich nie mit zu wenig, am besten so 75%



Dises Ammenmärchen mit der Chemikalie bei neuen Akkus hält sich seit Jahren hartnäckig. Es ist aber nach wie vor völliger Unsinn. Im Übrigen ist eine Ladung bei 75% zum Lagern schlicht unnötiger Verschleiss. Je niedriger die Spannung und je kühler die Lagerung, um so länger hält der Akkku. Frost sollte natürlich genauso wie Tiefentladung vermieden werden.

falsch, wenn ein Akku neu ausgeliefert wird ist innen eine Chemikalie enthalten, deswegen brauchen neue Akkus auch 3-4 Ladevorgänge bis diese verschwunden ist. Ein neuer Akku kann deswegen länger lagern !
Ansonsten sollte mal Liion oder Lipo Akkus nie mit voller Ladespannung lagern und natürlich nie mit zu wenig, am besten so 75%

blackwarrior

70000 km macht das bei 140km Reichweite und 500 Zyklen. Glaube nicht dass man das als Gelegenheitsfahrer schafft.

Winora S2 Cross (2012) RH60/RH55 eBikes für die Großen
Es gibt nicht viele ansehnliche E-Bikes für Leute über 185 cm Körperhöhe die erst mit Rahmenhöhe 60 glücklich werden. Das Winora S2 bildet da eine der wenigen A… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Da bin ich ganz bei Dir. Alle "Exoten" sind hier gerne gesehen. Nimm' meinen Beitrag nicht so ernst, sondern sehe Ihn als Prävention für alle Verkäufer, die hier gerne ihre eigenen Angebote posten. Obwohl ich/wir auch dieses nicht zwangsläufig verurteilen dürften, wenn der Preis es wieder aufwiegt.

derstrandjunge

Das war wohl ein Irrtum, aber die gehören ja bekanntlich dazu. Die Indizien sprachen eigentlich gegen Dich Aber Recht dem dem Recht gebührt!

Verfasser

doppelt

Verfasser

EthanHunt

[quote=uschilala]Für mich sind diese Elektro räder total uninteressant sofern man damit nicht min. 50km mit min 50km/h rein elektrisch rumdüsen kann.^^



Was du meinst ist z.B. das HR-1 oder HR-2 von elmoto.com bzw. S-Pedelecs / Speed Bikes die bis 45 km/h zugelassen sind. Die kosten um die 3500,- Euro und die höhere Geschwindigkeit geht deutlich zu Lasten der Reichweite. Bei den Elmoto HR-2 gibt es keine Pedale, was bedeutet dass du nach spätesten 60 km schieben darfst. In dem Format wäre mir ein Roller oder ein Motorrad wiederum lieber.

Verfasser

derstrandjunge

Das war wohl ein Irrtum, aber die gehören ja bekanntlich dazu. Die Indizien sprachen eigentlich gegen Dich Aber Recht dem dem Recht gebührt!



Ja, ja da unterbricht man die Dauerdealssendung für Amazon, Völkner, Lidl und Co. und jeder vergisst den grundlegen Unterschied zwischen Spam und Deal: Es ist der konkurrenzlose Preis.

Verfasser

Medohh75

Habe seit Montag das 2012er Modell Haibike (auch winora) eq trekking sl und bin seit 4 Tagen Pendler (12 km einfache Strecke) und nur begeistert.



Und, bremst der Bosch-Motor tatsächlich ab 25 km/h so stark, dass man nur mit Mühe in der Ebene höhere Geschwindigkeiten erreicht? Ich meine im Vergleich zu einem Fahrrad ganz ohne Motor.