MEGABikeOnline Angebote

MEGABikeOnline Angebote & Rabatte

8 heiße Deals
248°
ABGELAUFEN
KALKHOFF Endeavour P18 - Pinion Gangschaltung - 700 EUR unter PVG
Wer wie ich auf der Suche nach einem geilen Fahrrad mit noch geilerer Gangschaltung ist, kommt an einem Pinion Getriebe wohl nicht vorbei. Die damit verbundenen hohen Kosten kennt der Interessierte ev… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Einige sind froh, wenn man sich für das Geld ein Auto leisten kann...
Aber solange die Ersparnis passt...:-)

SlMONvor 1 h, 26 m

Auf viel mehr als 10k komme ich auch nicht mit meinem Hauptrad - Manchmal …Auf viel mehr als 10k komme ich auch nicht mit meinem Hauptrad - Manchmal rutscht die Kette schon nach einigen Monaten durch. Wie oft (und was) wechselst Du bei Deinen 10-12k?



Das interessiert mich auch, Hififranke.

Und vor Allem, wenn Du die notwendigen Verschleißteile alle auf Vorrat gekauft hast,
fand Das doch bestimmt im Rahmen einer Sonderaktion statt.
Ansonsten würde man sich benötigte Ersatzteile wie Kette, Ritzel und Zahnkranz doch nur bei Bedarf besorgen.

Magst Du uns nicht inform eines Dealz an den "wahrscheinlichen" Schnappern teilhaben lassen, bzw. zukünftig auch über solche Gelegenheiten informieren? Ich habe jedenfalls Interesse daran.

Und 10.000 bzw 12.000 km pro Jahr, das sind schon gewaltige Hausnummern. Hut ab vor Euch beiden !

Hififrankevor 10 h, 18 m

Stimme ich Dir zu.Mir fällt das wahrscheinlich nicht so auf, weil ich in …Stimme ich Dir zu.Mir fällt das wahrscheinlich nicht so auf, weil ich in Summe gerade mal auf 10-12k km pro Jahr komme.Ich habe alle Verschleißteile auf Vorrat.Für mich ist das ein Hobby. Diese Zeit spare ich am Auto ein. Nabenschaltung hat durchaus ihren Reiz.

Auf viel mehr als 10k komme ich auch nicht mit meinem Hauptrad - alle anderen Fahrten sind in Summe eh kleiner 1k.
Leider steht es täglich ungeschützt draußen und wird tendenziell niedrigtourig gefahren.
Das geht schon ordentlich auf die Lebensdauer. Manchmal rutscht die Kette schon nach einigen Monaten durch.

Wie oft (und was) wechselst Du bei Deinen 10-12k?

Für Berliner ist Rad kaufen leicht. Hauptsache fährt und sieht oll aus. Alles andere wird sofort geklaut

3699€ für nen Fahrrad von Kalkhoff? Die Hobel haben einen Ruf wie die Kaufland-Räder, da sind selbst 1000€ zu viel des guten.

Möchtest Du über die heißesten Deals per Mail benachrichtigt werden?

Melde dich an und erhalte täglich eine Übersicht der heißesten Deals.

468°
ABGELAUFEN
Voll-Carbon Rennrad mit kompletter Ultegra Gruppe (Giant -TCR Advanced LDT 2016)
Bei preisvergleich und Idealo leider nicht gefunden. Verkaufspreis bei Giant sind 1999€. - Kostenloser Versand Beschreibung auf der Seite: Der OverDrive-Gabelschaft und das MegaDrive-Unterrohr so… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

in Ingolstadt brauchst du halt den richtigen Ansprechpartner und nicht die 4 oder 5 großen Radhäuser
Bearbeitet von: "ba_st" 22. Jun

Brunsvor 1 h, 29 m

Nachteil ist, dass du ein Rennrad definitiv Probefahren musst. Wenn du …Nachteil ist, dass du ein Rennrad definitiv Probefahren musst. Wenn du dich mit Rädern und Ergonomie nicht auskennst solltest du ebenfalls lieber vor Ort kaufen, damit man dir helfen kann (1cm Änderung im Vorbau kann z.B. ein völlig anderes Fahrgefühl bringen). Ansonsten sind die Laufräder sehr einfach. Dass der Rahmen und die Teile leicht sind, hilft nicht, wenn du solche Laufräder fährst. Dann lieber ein 8kg Bike mit leichten, guten Laufrädern. Dennoch ok für den Preis.


Grundsätzlich bin ich da bei dir, allerdings war ich hier (Ingolstadt) in allen Fahrradläden und überall war ich echt enttäuscht. Nur einer hat meine Schrittlänge nachgemessen, der hat mir dann aber versucht was schlechtes zu verkaufen.. Die Beratung war allgemein schlecht.. Da informiere ich mich lieber ausgiebig online, messe selber nach und hole mir Rat bei Bekannten...

Frosty321vor 2 h, 40 m

Ziemlich schwer .. mein cyclocrosser mit alu Rahmen und Carbon Gabel wiegt …Ziemlich schwer .. mein cyclocrosser mit alu Rahmen und Carbon Gabel wiegt 7,9kg. Und hat Scheiben statt Felgenbremsen und 33mm reifen mit Profil.




verstehe ich nicht, dein Cyclocross ist je nach Rahmengröße 900 Gramm schwerer

Das ist doch quasi eine normale Differenz. Der Unterschied zwischen normalen AluCyclocrossrahmen und einem günstigen Carbohn-RR-Rahmen (was hier wohl der Fall ist) liegt bei 200 - 400 Gramm. Wenn du dann noch jeweils etwa +200 Gramm für Laufräder und Bremsen dazu rechnest ist dein Crosser fast schon unnötig schwer im Verhältnis zu dem Renner hier. Hängt aber natürlich auch von der Größe ab. Wenn du jetzt nen 60er Rahmen fährst ist das natürlich was anderes. Gerade wirkt deine Bemerkung aber einfach etwas... unvollständig.

Wenn du mit deinem CC Spaß hast ist ja alles super. Wer gerne RR fährt wird mit dem hier wohl auch seinen Spaß haben. Auch super.

evtlvor 1 h, 32 m

Das liest sich ja echt super, bin noch kein Experte bei Rennrädern, sehe …Das liest sich ja echt super, bin noch kein Experte bei Rennrädern, sehe hier aber/daher keinen Haken. Hat irgendjemand bei dem Rad Bedenken? O.o


Nachteil ist, dass du ein Rennrad definitiv Probefahren musst. Wenn du dich mit Rädern und Ergonomie nicht auskennst solltest du ebenfalls lieber vor Ort kaufen, damit man dir helfen kann (1cm Änderung im Vorbau kann z.B. ein völlig anderes Fahrgefühl bringen).

Ansonsten sind die Laufräder sehr einfach. Dass der Rahmen und die Teile leicht sind, hilft nicht, wenn du solche Laufräder fährst. Dann lieber ein 8kg Bike mit leichten, guten Laufrädern.

Dennoch ok für den Preis.
Bearbeitet von: "Bruns" 22. Jun

evtlvor 38 m

Das liest sich ja echt super, bin noch kein Experte bei Rennrädern, sehe …Das liest sich ja echt super, bin noch kein Experte bei Rennrädern, sehe hier aber/daher keinen Haken. Hat irgendjemand bei dem Rad Bedenken? O.o


Nein, Preis und Bike ist gut. Muss aber von der Ergonomie auch zu Dir passen...

Alternativ das hier:

bike-discount.de/de/…111

Die Bikes mit "alten" Shimano-Komponenten werden aber wohl eh alle etwas im Preis rutschen, da Shimano die oberen Gruppen überarbeitet hat:
tour-magazin.de/kom…tml

Große Unterschiede sehe ich aber nicht nach der Überarbeitung.
Bearbeitet von: "Startpilot" 22. Jun
91°
ABGELAUFEN
Kalkhoff Endeavour Pinion P18 (2017) - € 1000 unter UVP
HighEnd Trekking Bike mit Pinion P18 Getriebebox und Gates-Riemen. Verschiedene Rahmenhöhen (50cm, 55cm, 60cm) Gabel: RockShox Paragon Gold RL Licht: B&M Lumotec IQ-X, 100 Lux Bremse: 2 x Sh… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

sdfgsfdgsvor 22 h, 17 m

Dafür hast du dennoch das Mehrgewicht, das das Rad weniger agil macht.

Lass mal ab und an eine Scheibe Wurst weg und du musst nicht mehr hunderte von Euros draufzahlen, um das wieder rein zu holen

Und Probleme, wenn man lowrider verbauen möchte. Ist ja schließlich ein Trekkingrad.

Sven26vor 16 m

Kannst doch sperren oder



Dafür hast du dennoch das Mehrgewicht, das das Rad weniger agil macht.

sdfgsfdgsvor 2 h, 0 m

Bei Kalkhoff erwartet man eher langweiligere Räder, aber das hier ist …Bei Kalkhoff erwartet man eher langweiligere Räder, aber das hier ist optisch sehr dezent und für Kalkhoff echt chic. Ich selbst hätte es sofort gekauft, wenn es eine Starrgabel hätte. Für diejenigen, die eine Federgabel wollen: Die verbaute Gabel ist sehr gut!Alle verbauten Komponenten sind wirklich qualitiativ gut und toll aufeinander abgestimmt. Das Pinion ist zwar Luxus aber ein wirklich traumhaftes Getriebe!


Kannst doch sperren oder

ggf. Versandkosten von 19,99€ beachten.
292°
ABGELAUFEN
GIANT Stance LTD 27,5“ Fully Mountainbike - 500€ sparen, weil Modell 2016!
VERSANDKOSTENFREI. Rahmenhöhen S,M,L und XL verfügbar. Stabile Geometrie, konisches OverDrive-Steuerrohr und PowerCore-Tretlager. MTB Fully mit FlexPoint-Federung mit 120 mm Federweg. Auss… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Verfasser

DawidCichocki4. Jun

Kann mann das Rad mit 120 kg fahren???


Soweit ich weiß ist bei Fullys von GIANT das Höchstgewicht Gesamtzuladung 138kg (Fahrer maximal 136kg).

Kann mann das Rad mit 120 kg fahren???

Zu dem Preis sehr interessant für Personen die sich einbilden ein Fully in der Stadt zu fahren und ab und zu auf Schotter oder Forstwegen.
Für den MTB´ler mit Ambitionen leider etwas unterdimensioniert.

Nightingvor 1 h, 39 m

Ich verstehe deine Frage jetzt nicht - wenn die an mich gerichtet ist.

Sry. War nicht eindeutig.
Was ist der signifikante Unterschied zwischen einem xc hardtail und einem crosser?

Zico1988vor 3 h, 45 m

Gab doch letztens den pepperbikes Deal .. dort habe ich mir mein crossrad …Gab doch letztens den pepperbikes Deal .. dort habe ich mir mein crossrad mit Scheibenbremsen gekauft und bin sehr zufrieden


Genau, da habe ich auch zugeschlagen. Bin sehr zufrieden!
290°
ABGELAUFEN
Giant Talon RC LTD - Hardtail Mountainbike mit guter Federgabel
Verschiedene Rahmenhöhen auswählbar S, M, L, XL kostenloser Versand. PVG (preisvergleich.de): 1399,00€ Schaltung: 22Gg. Shimano Deore XT Dyna-Sys11 Shimano Deore XT M8000 2x11 Schaltung FO… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

noeyedeervor 8 m

Sehr interessant, denn Rock Shox hat aktuell gar keine Reba SL im Angebot. …Sehr interessant, denn Rock Shox hat aktuell gar keine Reba SL im Angebot. SL sind nämlich 26er Gabeln.


Okay. Ist ein Tippfehler es war die Reba RL gemeint. Die Aussage ist allerdings nach die vor die Gleiche

funivia16vor 2 m

Nein. Es ging um die aktuelle Reba SL und die aktuelle Fox-Gabeln.


Sehr interessant, denn Rock Shox hat aktuell gar keine Reba SL im Angebot. SL sind nämlich 26er Gabeln.

noeyedeervor 25 m

Vielleicht sollte man eine ältere 26er Gabel (Reba SL) auch nicht mit …Vielleicht sollte man eine ältere 26er Gabel (Reba SL) auch nicht mit einer aktuellen 27,5er (Fox) Gabel vergleichen...Immer gut wenn Leute mit ihrem "Foren-Wissen" glänzen.


Nein. Es ging um die aktuelle Reba RL und die aktuelle Fox-Gabeln.

Wenn du es mir nicht glauben magst, dann lass es.

Unterschiede bei der Dämpfung sind meistens sowieso subjektiv (vielleicht abseits der Rahmendaten wie Federweg und Gewicht). Preislich ist die Lücke zwischen deiner besagten Gold TK und der Fox jedenfalls groß.

Wenn du meinst das Beste und Preiswerteste Rad für deine Bedürfnisse gefunden haben, dann gratuliere ich dir hiermit: Hast du toll gemacht!

Das Fahrrad gibt es aber zu dem Preis mit den Komponenten nicht mehr, daher ist es müssig darüber zu diskutieren.
Bearbeitet von: "funivia16" 30. Mai

funivia16vor 16 m

Naja die Einsteiger Fox sollte immer noch besser sein als eine Reba SL und …Naja die Einsteiger Fox sollte immer noch besser sein als eine Reba SL und diese ist wiederum deutlich besser als eine Gold TK. Zumindest ist das die Meinung in den entsprechenden Foren.



Vielleicht sollte man eine ältere 26er Gabel (Reba SL) auch nicht mit einer aktuellen 27,5er (Fox) Gabel vergleichen...
Immer gut wenn Leute mit ihrem "Foren-Wissen" glänzen.

noeyedeervor 38 m

Dieses Jahr ist eine Manitou verbaut. Ich rede vom 2016er mit Rock Shox TK …Dieses Jahr ist eine Manitou verbaut. Ich rede vom 2016er mit Rock Shox TK 30 Gold. Alles XT bis auf Kurbel und Bremse. Naben auch XT. Das aktuelle ZR Team 8.0 würde ich auch nicht kaufen, man bekommt dieses Jahr viel weniger fürs das Gleiche bzw. mehr Geld. Bei dem Giant gibt es nicht einmal Infos zu den Naben und die Einsteiger Fox Gabel würde ich jetzt auch nicht so überbewerten. Das Design hat leider auch sehr Kinder/Baumarkt-Fahrrad Style.


Naja die Einsteiger Fox sollte immer noch besser sein als eine Reba SL und diese ist wiederum deutlich besser als eine Gold TK. Zumindest ist das die Meinung in den entsprechenden Foren.

WhatsApp Benachrichtigungen!

Hey!Möchtest Du die neuesten Deals & Gutscheine kostenlos direkt via WhatsApp bekommen?

Ups! Anscheinend konnten wir uns nicht verbinden 😢 Bitte versuch es erneut!

Wichtig!

Um Dich anzumelden: Füge die Nummer zu Deinen Kontakten hinzu und sende uns die Nachricht 'Start' über WhatsApp!

( Megabike ) Winora Jamaica , Magura HS11 , 24 Gang Altus , Rahmenhöhe bis 56cm
Versandkosten 19,99 € für die des es nicht vor Ort haben. In einigen Filialen direkt abholbar, einfach Rahmenhöhe auswählen und dann schauen ob vor Ort vorhanden. Als Herren und Trapez Rad wählbar . … Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Der Preis ist wieder Online diesmal sogar "nur" für 419,30.

Sieht den Ortler Mainau sehr ähnlich.

Verfasser

Bei Megabike als Winora Bermuda mit Scheibenbremse , aber für 499.-€ , ansonsten wie das Jamaica.

thunder1902vor 45 m

Findest du? Im Moment würde mich ein Cube interessieren. Dort gibt's diese …Findest du? Im Moment würde mich ein Cube interessieren. Dort gibt's diese Kombi..:-)


Cube = Mondpreise.

Dr-Bashirvor 25 m

Ungewöhnliche und seltene Kombination.


Findest du? Im Moment würde mich ein Cube interessieren. Dort gibt's diese Kombi..:-)
358°
ABGELAUFEN
Mega Bilke - Giant Explore E + XE für 1399,00
Gutes pedelec statt 2000 Euro für 1399 3 Rahmengrössen wählbar nächster Preis lt. Idealo EUR 1.819,91 Details - GIANT SyncDrive Sport powered by Yamaha Mittelmotor mit 80 Nm Drehmoment. - Energ… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Bunthundvor 5 h, 23 m

Also vorab, ich bin da ja auch kein Experte. Wer sich ein Ebike zulegt ist eher der Funfahrer, nicht der drahtige MTB-Junkie. Vor Jahren war ich mal mit dem Rennrad etwas aktiver... aber das ist lange her.Mit einem 300 EUR Tourenrad "zig", also 10000, 20000, 30000 km zurückzulegen, ohne die Kette zu wechseln...Dann ist die Kette wohl nicht groß beansprucht worden. Flachland? Eher der gemütliche Fahrer?Bei einem Tourenrad wird eine gedehnte Kette eher das vordere (Einzel?)-Kettenblatt zermürben, nicht die hinteren Ritzel. Bei meinem ersten MTB habe ich die Kette nie gewechselt, bis das mittlere (Standard-)Kettenblatt vorne "runde" Zähne hatte. Ich fahre oder fuhr aber auch wie der Henker, gebe immer alles, wir wohnten damals im Schwarzwald. Mein späteres Rennrad habe ich über die Alpen und sonstwohin gejagt, aber, so fällt es mir wieder ein, regelmässig die Kette getauscht, Ritzel bis heute nicht gewechselt. Der Antrieb ist nach 20 Jahren noch wie neu. Was meinst du mit 7er-Ritzel? Ich meine mit 11-Ritzel das kleinste, mit 11 Zähnen. Mit einem Ebike fährt man viel mehr auf den kleineren Ritzeln als mit einem normalen MTB. Weil man ja doppelt so schnell unterwegs ist und die Motor-Unterstützung hat. Dazu noch die dreifache Mannkraft in der schnell gedehnten Kette. So nutzen diese, also das 1. 11er und 2. 13-Ritzel beim Ebike am schnellsten ab!Zu weiteren Infos einfach googeln nach "wie oft kette wechseln mtb".So findet man z.B.Die Kette ist am Fahrrad das meist belastete Teil und sollte regelmäßig ausgetauscht werden, da ansonsten Folgeschäden entstehen. Denn die Kette längt sich mit der Beanspruchung und das das Material hier härter ist, können die Ritzel vorzeitig verschleißen, da die sich der Kettenlängung anpassen. Wechselt man dann zu spät die Kette, sind auch die Ritzel, unter Umständen gar die gesamte Kassette fällig, da die Kette dann springt und keine Kraft mehr übertragen kann. Wenn man bedenkt, dass eine bessere Ritzelkassette 100 und mehr Euro kosten kann, eine Kette aber nur 20, dann lohnt sich die regelmäßige Kontrolle. Um den Kettenverschleiß zu prüfen, muss man sich nicht zwangsläufig eine spezielle Lehre kaufen, es genügt ein einfacher Messschieber mit der ausreichenden Länge. Mit diesem Messschieber wird der Abstand von elf Rollen gemessen. Neue Ketten haben hier das übliche Maß von 119,5 mm. Wenn die Längung ein Millimeter beträgt, also der Messschieber 120,5 mm bei 11 Rollen beträgt, dann ist die Kette fällig. Bei sportlicher Belastung ist mit einer Haltbarkeit von 1.500 bis 2.500 Kilometern zu rechnen. Wie lange eine Kette wirklich hält, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Pflege (Schmierung), Beanspruchung (flache oder bergige Strecken) oder Qualität.


Stimmt ich fahre im Flachland und eher gediegen.
Ich hatte erst geantwortet, weil ich den rezitierten Google Artikel gelesen hatte und erstaunt war über das häufige wechseln.
Mit dem 7er Ritzel meinte ich meine Kassette. Vorne habe ich drei Kränze und hinten glaube ich vom Sofa aus, 7 Kränze. Und eben nie gewechselt.
Werde nächste Woche mal wie in dem Artikel beschrieben denn Kettenabstand messen.



gutermannvor 7 h, 15 m

Ich muss nochmal unwissend wahrscheinlich nachhaken. Mein 13 Jahre altes Tourenrad immer noch rege im Gebrauch hat zig tausende Kilometer auf dem Buckel. Preis war damals 300 Euro. Das Rad bekommt mäßig bis gar keine Pflege. Das 7er Ritzel und die Kette ist noch nie gewechselt wurden und fährt wie beschrieben noch heute gut. Natürlich nicht vergleichbar mit einen neuen Rad. Habe erst im August damit eine Radtour von ca. 400 km gemacht. Was sagst du dazu?




Also vorab, ich bin da ja auch kein Experte. Wer sich ein Ebike zulegt ist eher der Funfahrer, nicht der drahtige MTB-Junkie. Vor Jahren war ich mal mit dem Rennrad etwas aktiver... aber das ist lange her.

Mit einem 300 EUR Tourenrad "zig", also 10000, 20000, 30000 km zurückzulegen, ohne die Kette zu wechseln...Dann ist die Kette wohl nicht groß beansprucht worden. Flachland? Eher der gemütliche Fahrer?

Bei einem Tourenrad wird eine gedehnte Kette eher das vordere (Einzel?)-Kettenblatt zermürben, nicht die hinteren Ritzel. Bei meinem ersten MTB habe ich die Kette nie gewechselt, bis das mittlere (Standard-)Kettenblatt vorne "runde" Zähne hatte. Ich fahre oder fuhr aber auch wie der Henker, gebe immer alles, wir wohnten damals im Schwarzwald. Mein späteres Rennrad habe ich über die Alpen und sonstwohin gejagt, aber, so fällt es mir wieder ein, regelmässig die Kette getauscht, Ritzel bis heute nicht gewechselt. Der Antrieb ist nach 20 Jahren noch wie neu.

Was meinst du mit 7er-Ritzel? Ich meine mit 11-Ritzel das kleinste, mit 11 Zähnen. Mit einem Ebike fährt man viel mehr auf den kleineren Ritzeln als mit einem normalen MTB. Weil man ja doppelt so schnell unterwegs ist und die Motor-Unterstützung hat. Dazu noch die dreifache Mannkraft in der schnell gedehnten Kette. So nutzen diese, also das 1. 11er und 2. 13-Ritzel beim Ebike am schnellsten ab!

Zu weiteren Infos einfach googeln nach "wie oft kette wechseln mtb".

So findet man z.B.
Die Kette ist am Fahrrad das meist belastete Teil und sollte regelmäßig ausgetauscht werden, da ansonsten Folgeschäden entstehen. Denn die Kette längt sich mit der Beanspruchung und das das Material hier härter ist, können die Ritzel vorzeitig verschleißen, da die sich der Kettenlängung anpassen.

Wechselt man dann zu spät die Kette, sind auch die Ritzel, unter Umständen gar die gesamte Kassette fällig, da die Kette dann springt und keine Kraft mehr übertragen kann. Wenn man bedenkt, dass eine bessere Ritzelkassette 100 und mehr Euro kosten kann, eine Kette aber nur 20, dann lohnt sich die regelmäßige Kontrolle.

Um den Kettenverschleiß zu prüfen, muss man sich nicht zwangsläufig eine spezielle Lehre kaufen, es genügt ein einfacher Messschieber mit der ausreichenden Länge.

Mit diesem Messschieber wird der Abstand von elf Rollen gemessen. Neue Ketten haben hier das übliche Maß von 119,5 mm. Wenn die Längung ein Millimeter beträgt, also der Messschieber 120,5 mm bei 11 Rollen beträgt, dann ist die Kette fällig.

Bei sportlicher Belastung ist mit einer Haltbarkeit von 1.500 bis 2.500 Kilometern zu rechnen. Wie lange eine Kette wirklich hält, hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie Pflege (Schmierung), Beanspruchung (flache oder bergige Strecken) oder Qualität.
Bearbeitet von: "Bunthund" 18. Sep 2016

Bunthundvor 17 h, 49 m

Die Kette sollte man noch häufiger wechseln, ca. alle 1000km, da sie sich dehnt und dann die Ritzel, auch Kettenblatt verschleisst. Ich habe das nicht gewusst und erst nach 3000km die Kette gewechselt, viel zu spät. Die neue Kette hatte dann Probleme mit den verschlissenen Ritzeln und rutschte durch. Wenn man selbst wechseln kann, halten sich die Kosten aber in Grenzen. Im Onlinehandel kostet eine neue Kette 14 EUR, und ein Ritzel 3,50 EUR.


Ich muss nochmal unwissend wahrscheinlich nachhaken.
Mein 13 Jahre altes Tourenrad immer noch rege im Gebrauch hat zig tausende Kilometer auf dem Buckel. Preis war damals 300 Euro. Das Rad bekommt mäßig bis gar keine Pflege. Das 7er Ritzel und die Kette ist noch nie gewechselt wurden und fährt wie beschrieben noch heute gut. Natürlich nicht vergleichbar mit einen neuen Rad. Habe erst im August damit eine Radtour von ca. 400 km gemacht.
Was sagst du dazu?

Wie schwer ist das bike?
186°
ABGELAUFEN
Megabike24 - E-Bike Giant Quick-E+ 25 LTD
GIANT SyncDrive Sport powered by Yamaha Mittelmotor mit 80 Nm Drehmoment. Integrierter EnergyPak Akku mit 400 Wh. GIANT AluxX SL Aluminium Starrgabel und integrierter Gepäckträger. Hochwertige Trelock… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

was habt ihr gegen den Yamaha Motor? ;-) 80nm sind echt spritzig.

Bleibe schön bei Haibike mit Bosch Antrieb

KRISCHI_1604

Das ist kein Schutzblechhalter, sondern ein semi-integrierter Träger für Packtaschen. Das gibt GIANT auch genau so an.Giant Deutschland Website



​Mensch zu meiner Zeit hießen die in der Tat noch Gepäckträger und man konnte mit seinem besten Freund hinten drauf die Welt erkunden und viele Abenteuer erleben. Ab Pubertät saß dann die Angebetete hinten drauf und man hat sich alle erdenklichen Pläne ausklabüstert, um einmal ihr Gepäckträger sein zu dürfen heute heißen die "Semipermeable Gedönsbums"...ach Gott die Zeit eben :-(
Bearbeitet von: "Mosis" 6. Sep 2016

Schönes Rad, unschöner Motor.

Entweder Radnabenmotor oder den Bosch. Habe lange gesucht und mich dann für ein Diamant-825+ entschieden. Hatte vorher ein E45 mit Radnabenmotor.
Bosch made in Germany. Okay, muss noch nicht viel heißen. Aber schaut euch mal die Bedienungseinheiten an... (gerade bei dem Giant sind ja schöne Bilder dabei) ... spätestens dann sollte alles klar sein. Außerdem kostet der Bosch auch nicht mehr...

Sehr schönes Rad zu nem guten Preis!

160°
ABGELAUFEN
KALKHOFF IMAGE 30-GANG DEORE LX 719 Euro [plus Versand 19,99 Euro] 110 Euro bzw. 180 Euro unter Idealo, je nach Rahmengröße
Antizyklisch kaufen: Schönes Trekkingbike der Marke Kalkhoff, in atlasgrey matt oder magicblack matt in den Rahmenhöhen 50, 55 und 60 cm. Habe mir gerade eines zugelegt und bin höchst zufrieden. Supe… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

fatfred

So..und dieses Spiel können wir jetzt noch mit zig marken Machen, das kostet mich nur Zeit,



Keep cool, alles easy.
Erst einmal spiele ich hier kein Spiel, sondern wollte nur aus Händlersicht mal eine Meinung über diverse Marken haben, die mich interessieren. Nicht mehr und auch nicht weniger.
Also keine Kaufberatung, Raussuchen von irgendwelchen P/L-Siegern etc.

Aber vielen Dank für Deine Einschätzungen.

fatfred

Winora glänzt generell eher nicht durchs Preis-Leistungsverhältnis: genau in diesem Punkt ist/war Derby wesentlich besser. Die Montagequalität ist bei Winora o.k. Ginge besser, geht aber auch wiel schlechter...



Zu den von Dir angeführten Marken kann ich nicht wirklich viel sagen. Wir haben davon nur Gudereit und die kommen i.d.R. gescheit aus dem Karton. Hier stimmen für mich auch Preis-Leistung...

Den Rest führen wir nicht, oder nicht mehr.
Diamant kenne ich nur von der Messe. Die Vorführer/Prototypen sind natürlich gescheit zusammengebaut. Wie das in der Serie ist, kann ich nicht wirklich sagen. Wenn hier mal ein Fremdrad zur Reparatur auftaucht, sieht das zumindest nicht nach Murks ab Werk aus.

Zu Kettler hab ich seit dem 80/90ern ein sehr gespaltenes Verhältnis, weil das seinerzeit schlicht der allerletzte Dreck war. Aktuelle Räder sehen "aus der Ferne" ganz vernünftig aus. Mehr weiss ich dazu aber schlicht nicht.

Schauff baute früher sehr gute Räder, heutiges Protfolio kenne ich aber überhaupt nicht. Kann ich also auch nix zu sagen. Hmm, sollte ich mir vielleicht auf der nächsten Messe mal ansehen..

VSF war immer gescheit montiert, hält! In meinen Augen aber auch oft lieb- und innovationslos. Ich fahre selbst ein älteres VSF. Zur UVP eigentlich nicht konkurrenzfähig. Ob und wie sich da was geändert hat, seit VSF zu Prophete gehört, kann ich ebenfalls nicht sagen. Wir führen seit ein paar Jahren kein VSF mehr.

So..und dieses Spiel können wir jetzt noch mit zig marken Machen, das kostet mich nur Zeit, bringt Dir aber nicht wirklich was. Ich betrachte Fahrräder nach Gesichtspunkten, welche die wenigsten Käufer interessieren. Und das ist bestimmt auch gut so.

Mein Tip zum Fahrradkauf: Überlege nicht, was Du mit Fahrrad xyz alles anstellen könntest, sondern werde Dir darüber klar, was Du mit Deinem Fahrrad machen willst und was nicht. Dazu gehört auch, ob Du bereit dazu bist, Zeit (oder eben Geld) in Pflege und Wartung zu investieren. Dann gehe mit konkreten Vorstellungen in einen Laden (Fachgeschäft, nicht Kaufhaus, oder Bikem*x-Kistenschieber) und lass Dich gescheit beraten. Achte nicht darauf, möglichst viel Klimbin für Dein Geld zu bekommen, sondern beschränke Dich aufs Nötigste in guter Qualität. Dazu schaust Du Dir die Räder genau an und machst Probefahrten. Der Rest findet sich dann fast immer von selbst.

fatfred

Winora glänzt generell eher nicht durchs Preis-Leistungsverhältnis: genau in diesem Punkt ist/war Derby wesentlich besser. Die Montagequalität ist bei Winora o.k. Ginge besser, geht aber auch wiel schlechter...



Jetzt mal "Butter bei die Fische": Was wird denn lt. Händler mit guter Montagequalität geliefert?

Diamant? Gudereit? Rabeneick? VSF Fahrradmanufaktur? (aus dem gleichen Werk wie Rabeneick)
Schauff? Kettler?

WiNNiep00h

Mein 80€ Schloss ist wahrscheinlich mehr Wert als mein Fahrrad^^



nein da war es ein 40€ Schloss über dass ich mich vorher nicht informiert hatte.

Cl25

Ah, dachte Winora gehört auch zum Derby Moloch. Gut zu wissen, dass das nicht so ist. Du meinst also, die UVP für das Winora Jamaica 3.3. ist mit 799 € eh' viel zu hoch?



Nee, viel zu hoch wäre übertrieben, eher grad so durchschnittlich. Für die von Dir gezahlten 500 EUR aber tatsächlich ein gutes Rad!

Winora glänzt generell eher nicht durchs Preis-Leistungsverhältnis: genau in diesem Punkt ist/war Derby wesentlich besser. Die Montagequalität ist bei Winora o.k. Ginge besser, geht aber auch wiel schlechter...

Aus Händlersicht kann ich zum Fahrradkauf nur sagen, dass der Preisbereich zwischen 500 und 1000 EUR der sensibelste ist.
Unter 500 EUR braucht man nicht wirklich anfangen. Es sei denn, man kauft sich das Teil aus einer Laune heraus, weils halt so geil aussieht, und/oder als Alibi, um es die nächsten 30 Jahre in der Garage verstauben zu lassen. Und ab 500 EUR gibt es für jeden Hunderter mehr auch deutlich mehr Fahrrad. Das zieht sich so bis gut 1000 EUR. Danach muss man für ein merkliches Mehr an Qualität unverhältnismaßig viel mehr Geld anlegen.

Generell lohnt es sich natürlich, nach Vorjahresmodellen, etc. Ausschau zu halten, den wir müssen auch im Januar und Februar irgendwie unsere Ladenmiete bezahlen. Insofern ist dann bei den Preisen naturgemäß mehr Spielraum. Vorsichtig wäre ich nur bei Lockangeboten, die es aber das ganze Jahr über gibt.

Beispiel: ZEG Pegasus Solero blabla. Die werden extra für die ZEG (Zentrale Einkaufsgenossenschaft - ca. jeder 2te Fahrradhändler) hergestellt, und kosten das ganze Jahr reduzierte 500-600 EUR anstatt einer angeblichen UVP von 800 EUR. Man kauft damit wirklich kein schlechtes Fahrrad, aber die UVP ist frei erfunden - das Rad hat im Laden nie mehr gekostet, als jetzt im vermeindlichen Sonderangebot. Aber der Kunde möchte halt auch gepflegt beschissen werden. Das meine ich vollkommen ernst. Wer von uns hat hier nicht auch schon irgendein "Schnäppchen" gesehen, welches er nie gekauft hätte, wenn es nicht ach so doll reduziert gewesen wäre. Insofern müssen wir uns alle an die eigene Nase fassen...8)
55°
ABGELAUFEN
Trekking Rad "Kieler Manufaktur Reynolds 8A" mit Schimano Alfine Nabenschaltung
Reduziert um 20 %. Ohne Versand (34,90 €) vor Ort in den Filialen für 708 €. Es gibt auch ein Modell mit Nexus 8 Gang Schaltung für 596 € http://www.megabike-online.de/Artikel_Onlineshop_Kieler-Manufa… Weiterlesen
Neueste KommentareKommentar schreiben

Vielen Dank für deinen Rat(d):)

Verfasser

Die Nexus hat so gut wie immer den Drehschaltgriff der mit nicht gefällt. Wenn man das umbauen läßt kostet das wieder so das es sich eigentlich nicht lohnt.

Wenn Dir der Drehschaltgriff eh besser gefällt sollte die Nexus ausreichen. Ob die ALfine wirklich deutlich besser verarbeitet ist und länger hält werde ich ja feststellen.

Sorry meinte Nexus und Alfine

Verfasser

Das 8A und das 11A?

Ich kanns nicht beschwören aber nach der Aufzählung der Komponenten sieht es so aus.

Ich bin auch manchmal am überlegen ob die 11er Gangschaltung nicht doch die bessere Wahl gewesen wäre. Die Abstufung der Gänge soll dort wohl noch gleichmäßiger sein und der Bereich für das Bergauffahren weiter gehen. Besonders da hat die 8er Schaltung Defiziete im Vergleich mit meinem uralten MTB mit 21Gang Kettenschaltung. Wobei ich das im flachen Hamburg nur sehr sehr selten vermisse.

Sind halt 208 € Aufpreis die ich damals nicht ausgeben wollte.

Ich nutze das Rad ganzjährig jeden Werktag für 2 x 10 km und bin immer noch sehr zufrieden. Mal sehen wie es den ersten Winter übersteht.

Hallo,

sind die beiden Modelle eigentlich bis auf die Schaltung gleich? (Sorry bin absoluter Laie)

MfG

WhatsApp Benachrichtigungen!

Hey!Möchtest Du die neuesten Deals & Gutscheine kostenlos direkt via WhatsApp bekommen?

Ups! Anscheinend konnten wir uns nicht verbinden 😢 Bitte versuch es erneut!

Wichtig!

Um Dich anzumelden: Füge die Nummer zu Deinen Kontakten hinzu und sende uns die Nachricht 'Start' über WhatsApp!