SportsAndMoreShop Angebote

SportsAndMoreShop Angebote & Rabatte

3 heiße Deals

Alle SportsAndMoreShop Schnäppchen & Deals - März 2020

Early Rider Kinderfahrrad Hellion Urban, 1 Gang, 20", Silber 298,55€ mit Vorkasse möglich | 6,3kg
302°
19. Märeingestellt am 19. Mär
Bei SAM´s erhaltet ihr das Early Rider Kinderfahrrad Hellion Urban, 1 Gang, 20", Silber für 304,95€ oder bei Zahlung mit Vorkasse sogar für 298,55€ inkl. Versand. Nutzt den Code "D… Weiterlesen
Classfield

(lol) (y)

Jimbolollo

Freundlich gemeinte Korrektur : Narbe Nabe

azrael12

Same here, nur sind wir vom Puky-Panzer auf Kubike umgestiegen. Ein mega Unterschied, Steigungen sind seitdem kein Thema mehr. Wiegt ja auch nur die Hälfte (lol)

MagiCat

Nein, ich lese nie was ich schreibe. (pirate) XD

Classfield

Liest Du eigentlich was Du schreibst? Ich denke nicht. Aber hauptsache die eigenen Kommentare liken. (confused) :| (lol)

Boogaboo

Praktische Beispiele habe ich genug. Der oben erwähnte Freund, der beim Sturz frontal mit dem Kopf gegen einen Laternenpfahl geknallt ist und nur überlebt hat, weil er einen Helm getragen hat... die Mutter eines Freundes, die mit dem Kopf auf die A-Säule eines Autos geschlagen ist und 2 Monate im Krankenhaus lag, weil sie leider keinen Helm trug...! Und jetzt Du. Wieviele Deiner Bekannten, Freunde oder Verwandten von Dir hatten einen Unfall mit Helm, bei dem sie sich schwer verletzt haben und zu denen man hinterher gesagt hat: "Wären Sie mal lieber ohne Helm gefahren, dann wäre das nicht passiert!" Ganz im Ernst: "Deine Studien in allen Ehren... aber sie sagen leider gar nichts aus. Woher willst Du wissen, daß die Zahl der der Radfahrer nicht auch ohne Helmpflicht zurück gegangen wäre? Oder die Zahl der Kopfverletzungen ohne die Helmpflicht in dem Jahr nicht sogar noch angestiegen wäre? Für jede Studie gibt es Gegenstudien. Für jede Statistik gibt es Gegenstatistiken. Thomas, ich gestehe Dir gerne zu, daß Du für Dich die Entscheidung getroffen hast keinen Helm zu tragen. Aber hör bitte auf anderen erzählen zu wollen, daß dies gesünder oder sicherer ist. Denn auch, wenn es wirklich noch nicht erwiesen ist, daß ein Helm vor schweren Kopfverletzungen schützt, so ist es definitiv auch noch nicht erwiesen, daß er dies nicht tut. Vielleicht schützt ein Helm nur bei ganz, ganz wenigen Unfällen... ich hoffe, daß alle Menschen, die ich kenne einen Helm aufhaben, sofern sie in eine dieser ganz, ganz seltenen Situationen kommen. Mit diesen Worten schließe ich das Thema jetzt ab. Zum Deal: Der Shop liefert schnell. Hab mir jetzt auch den ersten Helm meines Lebens gekauft. Bei mir sieht der Nutcase zwar lange nicht so cool aus, wie bei meinem Sohn und die "Eierschale" ruiniert die Frisur , aber was soll´s... :)

ThomasH

Was dein Versuch mit realen Unfallsituationen zu tun hat, solltest du mal überprüfen. Ansonsten rate ich dir dringend, die reichlich vorhande wissenschaftliche Literatur zum Thema wahrzunehmen, z.B. auch die Tatsache, dass die Einführung einer Helmpflicht in Australien die Zahl der Kopfverletzungen um 25%, die Zahl der Radfahrer um 33% gesenkt hat. Meditiere darüber, was dies über die Wirksamkeit des Helms aussagt.

Boogaboo

Ich empfehle Dir einfach mal einen Selbstversuch. Setz Dir einen Helm auf, und hau dann mal volle Wucht mit dem Kopf gegen eine Betonwand. Richtig, Du würdest es machen, weil der Helm Dich schützt... und dann mach das nochmal ohne Helm. Aber wahrscheinlich findest Du auch irgendwo eine Studie, die das widerlegt. Genauso, wie es früher Studien gab, daß dieGurtpflicht quatsch ist und Rauchen auch nicht schädlich ist, oder... oder... oder.. Ganz im Ernst... die Unterhaltung mit Dir ist sinnfrei. Laß sie uns einfach beenden.

ThomasH

Beweis durch Behauptung? Ich würde dir dringend raten, dich zu informieren.

Boogaboo

Natürlich macht ein Helm das Radfahren selbst nicht sicherer. Ein Helm verringert aber nunmal definitiv das Risiko eine schwere oder tötliche Kopfverletzung zu erleiden, wenn man auf den Kopf stürzt!

odonkorflitzt

Klar, muss jeder selber wissen. Klein und leicht und hübsch ist sie. Für mich im Alltag aber nicht sinnvoll, da 1h Nutzungsdauer einfach schlecht ist. Länger kann man dann nur mit weniger Licht fahren und die Akkulaufzeit wird auch noch nachlassen und die 1h ist sicher überschätzt, wie immer bei Herstellerangaben. Alle 2 Tage ans Notebook hängen ist doch auch Banane. Ja, das Licht ist mit Pava etc. vergleichbar, aber der ausgeleuchtete Bereich ist nicht so gut für´s Radfahren geeignet. Ist eben rund, wie bei einer Taschenlampe und bei der Pava und B&M ist es eben für´s Radfahren optimiert, die Dinger halten lange und sind zugelassen. Na ja, auf jeden Fall viel Spaß mit der Leuchte….

michel

Gut, die Laufzeiten sind nicht gut, das ist richtig. Dafür ist die Lampe kompakt, klein und wiegt fast nichts. Muss letztendlich jeder für sich entscheiden ... P.S: meine ist gerade gekommen, Lichtausbeute mindestens genausogut wie bei Sigma Pava, wenn nicht besser .. hängt aber erstmals am USB zum Aufladen ;)

odonkorflitzt

Angabe des Herstellers: "Akku-Zeiten: High: 1h, Medium: 1,5h, Low: 3h, Flash1: 4h, Flash2: 4,5h" 1h bei maximaler Helligkeit – das ist dann die Folge, wenn man nur einen kleinen Akku hat, und wir alle wissen doch, dass Herstellerangaben bzgl. Akkulaufzeit eher überschätzt sind. Die Lampe ist gut und hübsch, aber es gibt zugelassene, die zwar teurer aber auch besser ausleuchten und einen besseren Lichtkegeln fürs Radfahren bieten. Das ist alles, was ich sagen wollte. Wer hiermit auskommt und die Zulassung egal ist: bitte, kaufen kaufen!

odonkorflitzt

Einem Freund habe ich dennoch die B&M empfohlen, weil dieser ein breiteres Sichtfeld wünscht und eine feste Halterung. So also, jedem das Seine und du kannst auch ohne Zulassung fahren, aber meine Empfehlungen mache ich dann doch nach meinen Maßstäben und nicht nach deinen, danke!

odonkorflitzt

Bevor du mir Unterstellungen machst, solltest du mich vielleicht mal nach meiner Praxis-Erfahrung befragen! ;) Die Pava nutze ich seit ca. 5 Monaten und zwar sehr gern. Sie lässt sich anfangs schwer lösen, wenn man sie sehr fest zugepresst hat – Lösung, auf die man auch selbst hätte kommen können: nicht nach oben bzw. unten ziehen, sondern nach hinten. Dann geht es recht einfach, denn es sind Widerhaken in der Halterung; zieht man diese auseinander, lässt sich die Halterung lösen. Das ist nicht optimal, finde ich auch, aber nach 3-4 malen geht es dann noch einmal einfacher und man hat die Lampe komplett mit Halterung in der Hand, was den Einsatz an mehreren Rädern problemlos möglich macht. Ja, die Lampe ist schwer, aber man kann es sich ja aussuchen: will man eine gewissen Leuchtdauer bei hoher Lichstärke, benötigt man auch einige Akkus. Reicht weniger Leistung, kann man ja eine günstigere Lampe kaufen. Mehr als doppelt so teuer ist auch relativ. Ich habe sie mit Akkus + Ladegerät für 45 Euro bei Amazon gekauft. Also bitte, warum unterstellst du mir, dass ich mich damit nicht auseinander gesetzt habe, wenn du davon überhaupt keine Ahnung hast, was ich gemacht habe und was nicht?

Nutcase Helme Abverkauf für nur 24,90 sicher und stylisch unterwegs!
266° Abgelaufen
8. Jan 2015eingestellt am 8. Jan 2015
Nutcase Helme Abverkauf für nur 24,90 sicher und stylisch unterwegs!
24,90€
Beim Online Shop von Sports and More gibt es gerade Helme von Nutcase in verschiedenen Ausführungen für nur 24,90 €. Das Beste: es sind hauptsächlich die großen Größen, die bei Am… Weiterlesen
Zum DealZum Deal
Classfield

(lol) (y)

Jimbolollo

Freundlich gemeinte Korrektur : Narbe Nabe

azrael12

Same here, nur sind wir vom Puky-Panzer auf Kubike umgestiegen. Ein mega Unterschied, Steigungen sind seitdem kein Thema mehr. Wiegt ja auch nur die Hälfte (lol)

MagiCat

Nein, ich lese nie was ich schreibe. (pirate) XD

Classfield

Liest Du eigentlich was Du schreibst? Ich denke nicht. Aber hauptsache die eigenen Kommentare liken. (confused) :| (lol)

Boogaboo

Praktische Beispiele habe ich genug. Der oben erwähnte Freund, der beim Sturz frontal mit dem Kopf gegen einen Laternenpfahl geknallt ist und nur überlebt hat, weil er einen Helm getragen hat... die Mutter eines Freundes, die mit dem Kopf auf die A-Säule eines Autos geschlagen ist und 2 Monate im Krankenhaus lag, weil sie leider keinen Helm trug...! Und jetzt Du. Wieviele Deiner Bekannten, Freunde oder Verwandten von Dir hatten einen Unfall mit Helm, bei dem sie sich schwer verletzt haben und zu denen man hinterher gesagt hat: "Wären Sie mal lieber ohne Helm gefahren, dann wäre das nicht passiert!" Ganz im Ernst: "Deine Studien in allen Ehren... aber sie sagen leider gar nichts aus. Woher willst Du wissen, daß die Zahl der der Radfahrer nicht auch ohne Helmpflicht zurück gegangen wäre? Oder die Zahl der Kopfverletzungen ohne die Helmpflicht in dem Jahr nicht sogar noch angestiegen wäre? Für jede Studie gibt es Gegenstudien. Für jede Statistik gibt es Gegenstatistiken. Thomas, ich gestehe Dir gerne zu, daß Du für Dich die Entscheidung getroffen hast keinen Helm zu tragen. Aber hör bitte auf anderen erzählen zu wollen, daß dies gesünder oder sicherer ist. Denn auch, wenn es wirklich noch nicht erwiesen ist, daß ein Helm vor schweren Kopfverletzungen schützt, so ist es definitiv auch noch nicht erwiesen, daß er dies nicht tut. Vielleicht schützt ein Helm nur bei ganz, ganz wenigen Unfällen... ich hoffe, daß alle Menschen, die ich kenne einen Helm aufhaben, sofern sie in eine dieser ganz, ganz seltenen Situationen kommen. Mit diesen Worten schließe ich das Thema jetzt ab. Zum Deal: Der Shop liefert schnell. Hab mir jetzt auch den ersten Helm meines Lebens gekauft. Bei mir sieht der Nutcase zwar lange nicht so cool aus, wie bei meinem Sohn und die "Eierschale" ruiniert die Frisur , aber was soll´s... :)

ThomasH

Was dein Versuch mit realen Unfallsituationen zu tun hat, solltest du mal überprüfen. Ansonsten rate ich dir dringend, die reichlich vorhande wissenschaftliche Literatur zum Thema wahrzunehmen, z.B. auch die Tatsache, dass die Einführung einer Helmpflicht in Australien die Zahl der Kopfverletzungen um 25%, die Zahl der Radfahrer um 33% gesenkt hat. Meditiere darüber, was dies über die Wirksamkeit des Helms aussagt.

Boogaboo

Ich empfehle Dir einfach mal einen Selbstversuch. Setz Dir einen Helm auf, und hau dann mal volle Wucht mit dem Kopf gegen eine Betonwand. Richtig, Du würdest es machen, weil der Helm Dich schützt... und dann mach das nochmal ohne Helm. Aber wahrscheinlich findest Du auch irgendwo eine Studie, die das widerlegt. Genauso, wie es früher Studien gab, daß dieGurtpflicht quatsch ist und Rauchen auch nicht schädlich ist, oder... oder... oder.. Ganz im Ernst... die Unterhaltung mit Dir ist sinnfrei. Laß sie uns einfach beenden.

ThomasH

Beweis durch Behauptung? Ich würde dir dringend raten, dich zu informieren.

Boogaboo

Natürlich macht ein Helm das Radfahren selbst nicht sicherer. Ein Helm verringert aber nunmal definitiv das Risiko eine schwere oder tötliche Kopfverletzung zu erleiden, wenn man auf den Kopf stürzt!

odonkorflitzt

Klar, muss jeder selber wissen. Klein und leicht und hübsch ist sie. Für mich im Alltag aber nicht sinnvoll, da 1h Nutzungsdauer einfach schlecht ist. Länger kann man dann nur mit weniger Licht fahren und die Akkulaufzeit wird auch noch nachlassen und die 1h ist sicher überschätzt, wie immer bei Herstellerangaben. Alle 2 Tage ans Notebook hängen ist doch auch Banane. Ja, das Licht ist mit Pava etc. vergleichbar, aber der ausgeleuchtete Bereich ist nicht so gut für´s Radfahren geeignet. Ist eben rund, wie bei einer Taschenlampe und bei der Pava und B&M ist es eben für´s Radfahren optimiert, die Dinger halten lange und sind zugelassen. Na ja, auf jeden Fall viel Spaß mit der Leuchte….

michel

Gut, die Laufzeiten sind nicht gut, das ist richtig. Dafür ist die Lampe kompakt, klein und wiegt fast nichts. Muss letztendlich jeder für sich entscheiden ... P.S: meine ist gerade gekommen, Lichtausbeute mindestens genausogut wie bei Sigma Pava, wenn nicht besser .. hängt aber erstmals am USB zum Aufladen ;)

odonkorflitzt

Angabe des Herstellers: "Akku-Zeiten: High: 1h, Medium: 1,5h, Low: 3h, Flash1: 4h, Flash2: 4,5h" 1h bei maximaler Helligkeit – das ist dann die Folge, wenn man nur einen kleinen Akku hat, und wir alle wissen doch, dass Herstellerangaben bzgl. Akkulaufzeit eher überschätzt sind. Die Lampe ist gut und hübsch, aber es gibt zugelassene, die zwar teurer aber auch besser ausleuchten und einen besseren Lichtkegeln fürs Radfahren bieten. Das ist alles, was ich sagen wollte. Wer hiermit auskommt und die Zulassung egal ist: bitte, kaufen kaufen!

odonkorflitzt

Einem Freund habe ich dennoch die B&M empfohlen, weil dieser ein breiteres Sichtfeld wünscht und eine feste Halterung. So also, jedem das Seine und du kannst auch ohne Zulassung fahren, aber meine Empfehlungen mache ich dann doch nach meinen Maßstäben und nicht nach deinen, danke!

odonkorflitzt

Bevor du mir Unterstellungen machst, solltest du mich vielleicht mal nach meiner Praxis-Erfahrung befragen! ;) Die Pava nutze ich seit ca. 5 Monaten und zwar sehr gern. Sie lässt sich anfangs schwer lösen, wenn man sie sehr fest zugepresst hat – Lösung, auf die man auch selbst hätte kommen können: nicht nach oben bzw. unten ziehen, sondern nach hinten. Dann geht es recht einfach, denn es sind Widerhaken in der Halterung; zieht man diese auseinander, lässt sich die Halterung lösen. Das ist nicht optimal, finde ich auch, aber nach 3-4 malen geht es dann noch einmal einfacher und man hat die Lampe komplett mit Halterung in der Hand, was den Einsatz an mehreren Rädern problemlos möglich macht. Ja, die Lampe ist schwer, aber man kann es sich ja aussuchen: will man eine gewissen Leuchtdauer bei hoher Lichstärke, benötigt man auch einige Akkus. Reicht weniger Leistung, kann man ja eine günstigere Lampe kaufen. Mehr als doppelt so teuer ist auch relativ. Ich habe sie mit Akkus + Ladegerät für 45 Euro bei Amazon gekauft. Also bitte, warum unterstellst du mir, dass ich mich damit nicht auseinander gesetzt habe, wenn du davon überhaupt keine Ahnung hast, was ich gemacht habe und was nicht?

Lezyne LED Mini Drive - hochwertiger Fahrrad Frontscheinwerfer (Modelljahr 2012)
168° Abgelaufen
9. Apr 2013eingestellt am 9. Apr 2013
Lezyne LED Mini Drive - hochwertiger Fahrrad Frontscheinwerfer (Modelljahr 2012)
26,91€
Kompaktes Lichtwunder: die LED Mini Drive Lampe von Lezyne (Modelljahr 2012) Lezynes LED Mini Drive stellt ein kompaktes Fahrradlicht für Nachtfahrten dar, welches mit maximal 150… Weiterlesen
Classfield

(lol) (y)

Jimbolollo

Freundlich gemeinte Korrektur : Narbe Nabe

azrael12

Same here, nur sind wir vom Puky-Panzer auf Kubike umgestiegen. Ein mega Unterschied, Steigungen sind seitdem kein Thema mehr. Wiegt ja auch nur die Hälfte (lol)

MagiCat

Nein, ich lese nie was ich schreibe. (pirate) XD

Classfield

Liest Du eigentlich was Du schreibst? Ich denke nicht. Aber hauptsache die eigenen Kommentare liken. (confused) :| (lol)

Boogaboo

Praktische Beispiele habe ich genug. Der oben erwähnte Freund, der beim Sturz frontal mit dem Kopf gegen einen Laternenpfahl geknallt ist und nur überlebt hat, weil er einen Helm getragen hat... die Mutter eines Freundes, die mit dem Kopf auf die A-Säule eines Autos geschlagen ist und 2 Monate im Krankenhaus lag, weil sie leider keinen Helm trug...! Und jetzt Du. Wieviele Deiner Bekannten, Freunde oder Verwandten von Dir hatten einen Unfall mit Helm, bei dem sie sich schwer verletzt haben und zu denen man hinterher gesagt hat: "Wären Sie mal lieber ohne Helm gefahren, dann wäre das nicht passiert!" Ganz im Ernst: "Deine Studien in allen Ehren... aber sie sagen leider gar nichts aus. Woher willst Du wissen, daß die Zahl der der Radfahrer nicht auch ohne Helmpflicht zurück gegangen wäre? Oder die Zahl der Kopfverletzungen ohne die Helmpflicht in dem Jahr nicht sogar noch angestiegen wäre? Für jede Studie gibt es Gegenstudien. Für jede Statistik gibt es Gegenstatistiken. Thomas, ich gestehe Dir gerne zu, daß Du für Dich die Entscheidung getroffen hast keinen Helm zu tragen. Aber hör bitte auf anderen erzählen zu wollen, daß dies gesünder oder sicherer ist. Denn auch, wenn es wirklich noch nicht erwiesen ist, daß ein Helm vor schweren Kopfverletzungen schützt, so ist es definitiv auch noch nicht erwiesen, daß er dies nicht tut. Vielleicht schützt ein Helm nur bei ganz, ganz wenigen Unfällen... ich hoffe, daß alle Menschen, die ich kenne einen Helm aufhaben, sofern sie in eine dieser ganz, ganz seltenen Situationen kommen. Mit diesen Worten schließe ich das Thema jetzt ab. Zum Deal: Der Shop liefert schnell. Hab mir jetzt auch den ersten Helm meines Lebens gekauft. Bei mir sieht der Nutcase zwar lange nicht so cool aus, wie bei meinem Sohn und die "Eierschale" ruiniert die Frisur , aber was soll´s... :)

ThomasH

Was dein Versuch mit realen Unfallsituationen zu tun hat, solltest du mal überprüfen. Ansonsten rate ich dir dringend, die reichlich vorhande wissenschaftliche Literatur zum Thema wahrzunehmen, z.B. auch die Tatsache, dass die Einführung einer Helmpflicht in Australien die Zahl der Kopfverletzungen um 25%, die Zahl der Radfahrer um 33% gesenkt hat. Meditiere darüber, was dies über die Wirksamkeit des Helms aussagt.

Boogaboo

Ich empfehle Dir einfach mal einen Selbstversuch. Setz Dir einen Helm auf, und hau dann mal volle Wucht mit dem Kopf gegen eine Betonwand. Richtig, Du würdest es machen, weil der Helm Dich schützt... und dann mach das nochmal ohne Helm. Aber wahrscheinlich findest Du auch irgendwo eine Studie, die das widerlegt. Genauso, wie es früher Studien gab, daß dieGurtpflicht quatsch ist und Rauchen auch nicht schädlich ist, oder... oder... oder.. Ganz im Ernst... die Unterhaltung mit Dir ist sinnfrei. Laß sie uns einfach beenden.

ThomasH

Beweis durch Behauptung? Ich würde dir dringend raten, dich zu informieren.

Boogaboo

Natürlich macht ein Helm das Radfahren selbst nicht sicherer. Ein Helm verringert aber nunmal definitiv das Risiko eine schwere oder tötliche Kopfverletzung zu erleiden, wenn man auf den Kopf stürzt!

odonkorflitzt

Klar, muss jeder selber wissen. Klein und leicht und hübsch ist sie. Für mich im Alltag aber nicht sinnvoll, da 1h Nutzungsdauer einfach schlecht ist. Länger kann man dann nur mit weniger Licht fahren und die Akkulaufzeit wird auch noch nachlassen und die 1h ist sicher überschätzt, wie immer bei Herstellerangaben. Alle 2 Tage ans Notebook hängen ist doch auch Banane. Ja, das Licht ist mit Pava etc. vergleichbar, aber der ausgeleuchtete Bereich ist nicht so gut für´s Radfahren geeignet. Ist eben rund, wie bei einer Taschenlampe und bei der Pava und B&M ist es eben für´s Radfahren optimiert, die Dinger halten lange und sind zugelassen. Na ja, auf jeden Fall viel Spaß mit der Leuchte….

michel

Gut, die Laufzeiten sind nicht gut, das ist richtig. Dafür ist die Lampe kompakt, klein und wiegt fast nichts. Muss letztendlich jeder für sich entscheiden ... P.S: meine ist gerade gekommen, Lichtausbeute mindestens genausogut wie bei Sigma Pava, wenn nicht besser .. hängt aber erstmals am USB zum Aufladen ;)

odonkorflitzt

Angabe des Herstellers: "Akku-Zeiten: High: 1h, Medium: 1,5h, Low: 3h, Flash1: 4h, Flash2: 4,5h" 1h bei maximaler Helligkeit – das ist dann die Folge, wenn man nur einen kleinen Akku hat, und wir alle wissen doch, dass Herstellerangaben bzgl. Akkulaufzeit eher überschätzt sind. Die Lampe ist gut und hübsch, aber es gibt zugelassene, die zwar teurer aber auch besser ausleuchten und einen besseren Lichtkegeln fürs Radfahren bieten. Das ist alles, was ich sagen wollte. Wer hiermit auskommt und die Zulassung egal ist: bitte, kaufen kaufen!

odonkorflitzt

Einem Freund habe ich dennoch die B&M empfohlen, weil dieser ein breiteres Sichtfeld wünscht und eine feste Halterung. So also, jedem das Seine und du kannst auch ohne Zulassung fahren, aber meine Empfehlungen mache ich dann doch nach meinen Maßstäben und nicht nach deinen, danke!

odonkorflitzt

Bevor du mir Unterstellungen machst, solltest du mich vielleicht mal nach meiner Praxis-Erfahrung befragen! ;) Die Pava nutze ich seit ca. 5 Monaten und zwar sehr gern. Sie lässt sich anfangs schwer lösen, wenn man sie sehr fest zugepresst hat – Lösung, auf die man auch selbst hätte kommen können: nicht nach oben bzw. unten ziehen, sondern nach hinten. Dann geht es recht einfach, denn es sind Widerhaken in der Halterung; zieht man diese auseinander, lässt sich die Halterung lösen. Das ist nicht optimal, finde ich auch, aber nach 3-4 malen geht es dann noch einmal einfacher und man hat die Lampe komplett mit Halterung in der Hand, was den Einsatz an mehreren Rädern problemlos möglich macht. Ja, die Lampe ist schwer, aber man kann es sich ja aussuchen: will man eine gewissen Leuchtdauer bei hoher Lichstärke, benötigt man auch einige Akkus. Reicht weniger Leistung, kann man ja eine günstigere Lampe kaufen. Mehr als doppelt so teuer ist auch relativ. Ich habe sie mit Akkus + Ladegerät für 45 Euro bei Amazon gekauft. Also bitte, warum unterstellst du mir, dass ich mich damit nicht auseinander gesetzt habe, wenn du davon überhaupt keine Ahnung hast, was ich gemacht habe und was nicht?