Threema CH Angebote

Threema CH Angebote & Rabatte

4 heiße Deals
[WindowsPhone] Threema für kurze Zeit 0,99€ statt 2,99€  (natürlich auch noch iOS 0,99€, Android 1,29€)
655°Abgelaufen
8. Sep 2016eingestellt am 8. Sep 2016
Es gibt die Deals für iOS und Android, jedoch WindowsPhone war bis vorgestern nicht im Angebot. Vorgestern gab es noch keine Vergünstigung im Windows Store. Das hat sich geändert, … Weiterlesen
Zum DealZum Deal

Hat jemand vielleicht noch eine Lizenz übrig?
Habe leider das Angebot verpasst.

Über den Preis kann man sich bestimmt einigen.

edit.: Bräuchte ein Lizenz für Android
Bearbeitet von: "MacrosTheBlack" 4. Okt 2016

lazytiger8. September

Wobei man die Zustimmung auch einfach nicht geben konnte und WA so wie vorher weiternutzen kann. Was natürlich nicht heißt, dass es nicht doch irgendwann noch schlimmer wird.



siehe oben. Das stimmt eben nicht.

lazytigervor 7 h, 48 m

Nachdem du dir unten die Details hast anzeigen lassen und den Haken entfernt hast? Ich musste das nur tun wie unter http://www.stern.de/digital/smartphones/whatsapp-facebook-agb-widersprechen-7026140.html beschrieben.




Ähm....wenn du den Haken entfernst, entfernst du nur die Zusage wegen Werbung. Du stellst dennoch deine kompletten Kontaktdaten deines Telefons Whatsapp/Facebook zur Verfügung - und das ist in Deutschland illegal, solange du nicht das Einverständnis von all deinen Freunden/Geschäftspartner/Arzt/Handwerker/.... hast.
Man kann von all diesen Personen gerichtlich abgemahnt werden, wenn du die neuen Geschäftsbedingungen annimmst ohne Einverständnis.

"Wer die Nummern seiner Kontakte an WhatsApp weitergibt, ohne diese vorher zu fragen, kann folglich auch abgemahnt werden.

Man kann also nicht über die Köpfe seiner Freunde hinweg entscheiden. Wer nicht das Recht auf informationelle Selbstbestimmung seiner Kontakte verletzen will, die nicht WhatsApp nutzen, sollte sich daher eine Einwilligung von diesen einholen und um Erlaubnis fragen, ob die Telefonnummer an WhatsApp weitergegeben werden darf.

Wer die Autorisierung gegenüber WhatsApp bestätigt, ohne dass von allen Kontakten die Einwilligung in die Datenweitergabe vorliegt, verletzt die Rechte der Kontakte, die nicht WhatsApp nutzen.
"
anwalt.de

Franky9. September

Nee, so einfach ist es nicht. Die Zustimmungsanfrage kommt später in immer kürzeren Abschnitten, teils alle paar Minuten - also so lange, bis man mal versehentlich draufklickt.



Nachdem du dir unten die Details hast anzeigen lassen und den Haken entfernt hast? Ich musste das nur tun wie unter stern.de/dig…tml beschrieben.

Verfasser

Vorbei

Newsletter
Autohot!
Die heißesten Deals direkt in Dein Postfach?
Melde dich an und erhalte täglich eine Übersicht der heißesten Deals.
mydealzPromo
mydealzPromo 
Threema 50% billiger - 0,99 bis 1,29 Euro (mit oder ohne googlePlay/Apple/Amazon im Threema-Store z.B. mit Paypal)
3373°Abgelaufen
5. Sep 2016eingestellt am 5. Sep 2016
(*Infos zur Verwendung mit mehreren Geräten, Installation ohne AppStore und Links zu Sicherheitsaspekten: siehe unten*) ########## DEAL ########### Threema hat wieder seinen einma… Weiterlesen
Zum DealZum Deal

Verfasser

Aktuell (Januar2017) zum Thema: "Threema ist closed source - wer kann garantieren, dass es wirklich sicher ist" ein kurzer Artikel der die Sicherheit von Threema bestaetigt oder zumindest nicht widerlegt: golem.de/new…tml

Verfasser

achso, und noch einmal zu den Kosten: klar, man wird durch die ganzen gratisangebote etwas komisch gepolt ... so dass man (im schlimmsten fall) ein 500Euro teures Telefon kauft aber nicht bereit ist, 2Eu fuer ein Anwendung auszugeben.
Die grossen Anbieter decken ihre Kosten ja auch irgendwie und da wird es interessant.
Wuerden Chips und Suessigkeiten von den grossen Konzernen kostenlos angeboten, dann wuerden vlt. auch einige darauf verzichten, Geld fuer gesundes Gemuese auszugebe
Die Kosten sind allerdings leider ein Problem, wenn man kein Paypal hat oder minderaehrig ist und keine Kreditkarte besitzt. Dann kann man nur jemanden bitten, den Freischaltcode auf der Threema Seite zu kaufen und diesen dann zu verschenken/weiterzugeben. (Sowas ist wiederum bei anderen Anbiertern nicht moeglich und nur bei Threema zu finden - kein google account notwendig, weder zum installieren noch zum bezahlen)
(man sollte Threema aber mal vorschlagen die paysafecard zu nutzen, das waere vermutlich noch sicherer und einfacher)

Verfasser

ElliePirelli einerseits eine gute Sache und besonders, dass man einfach etwas Sicherheitssensibilitaet in der bekanntschaft/Verwandtschaft erzeugt. Es ist wie mit dem Anschnallen im Auto - heute ist es normal, aber meine Grosseltern f
- der nachteil an simsme ist die Tatsache, dass es nicht open source ist (bedeutet, dass niemand genau weiss, was wirklich in dem Programm steht). JA, das ist bei Threema auck ein Kritikpunkt ABER die Komponenten die Threema nutzt sind opensource und der rest unterlief ein Audit (sicherheitsbewertung durch unabhaengige Firmen) - naja, es bleibt dabei, dass man etwas "vertrauen" mitbringen muss. Im Falle von Threema muss man "vertrauen" in diese Firmen setzen, die das Audit vollzogen haben.

Cooler Punkt bei Threema: Anfang naechsten Jahres kommt der Webclient (wurde jetzt offiziell bekanntgegeben) zuerst fuer android, dann auch fuer ios

Hallo, viele Kommentare waren für mich hilfreich. Ob ich aber Threema installieren werde, weiß ich noch nocht, ich werde erst einma SIMSme verwenden, das ist kostenlos und schneidet auch sehr gut ab. Insbesondere kann ich so einfacher die Verwandschaft davon überzeugen (die Omas, damit die mit ihren Enkelchen kommunizieren können, damit die Enkelchen ein paar Fotos posten können).
Bisher verweigere ich mich erfolgreich, WhatsApp zu installieren, was teilweise schon echt schwierig ist, insbesondere als Elternteil beim Austausch der Eltern, oder bei den Fußballmanschaft des Sohnes. Es ist schwierig - aber es geht. Vereinzelt wird mit Unverständnis reagiert...
Man bekommt dann die Infos von anderen Eltern....

Und ich werde nun verstärkt in der Bekanntschaft Werbung für den alternativen Anbieter machen.

summsenhans

Doch



nope
Threema. 50% rabatt für Android (1,24€) und Windowsphone (0,99€) - Sicherer Instant Messenger
-14°Abgelaufen
13. Dez 2015eingestellt am 13. Dez 2015
Wer gestern den "unglaublichen" 50% deal verpasst hat kann hier noch mal die app für 1,24€ (Android Amazon) und 0,99€(Windows Phone) kriegen. Hier die deal links: Windowsphone : h… Weiterlesen
Zum DealZum Deal

Danke fürs posten. Hot!

Der große Vorteil ist schon das nicht alles über Fratzebook (=Whatsapp) läuft...

Ja das stimmt, der Betreiber von Threema ist vermutlich besser.

Ist nur schade das die meisten Leute kein Interesse am Konzept haben. Hat man das verstanden hilft es auch bei der Nutzung von https (hilft im Alltag auch nix weil die wenigsten wissen wie das Konzept funktioniert) und E-Mail Verschlüsselung (würde man die endlich nutzen wäre pishing überhaupt kein Problem mehr)

trah: Aber besser die ganzen Daten liegen für den Betreiber nicht einsehbar auf nem Server in der Schweiz, als die Datenkraken in den USA zu unterstützen oder? Seine Daten freiwillig mit wenig Schutz preis zu geben wird immer einfacher sein, als auf Sicherheit zu achten ...

marck1991

Merken oder sichern muss man sich gar nichts. Dies ist erst erforderlich, wenn man sein Smartphone wechselt und den Chatverlauf wieder haben möchte. Ist dies nicht relevant, macht man sich beim nächsten Smartphone einfach ein neues Profil



Jup, genau das ist das Problem ;-) Die Leute machen ständig ein neues Profil weil es ja soooo kopleziert ist das Profil zu sichern (und sich das dazugehörige Passwort zu merken). Und damit sind einige Vorteile des Konzepts (Ende zu Ende Verschlüsselung und kein Telefonnummernzwang) fürn Arsch. Dann (bei der Nutzungsvariante) hat man sicherheitstechnisch keinen Vorteil gegenüber WhatsApp.

Deswegen ist WhatsApp so erfolgreich, da muss man nix machen, das geht einfach so.
Threema 50% günstiger [alle Plattformen]
3042°Abgelaufen
11. Dez 2015eingestellt am 11. Dez 2015
Morgen, Samstag 12. Dezember gibt es die App Threema zum halben Preis (vermutlich 0,99€). Das Ganze gilt für alle Plattformen. Link führt zur Ankündigung von Threema. Links zu d… Weiterlesen



Hast du mehr Infos zu der Gesetzesänderung? Hatte da auch schon was gelesen, finde es jetzt aber nicht mehr. Danke.

Ich weiß ja nicht, ob das konkret so gemeint war, aber auch das könnte ein Argument sein. Letztlich nützt die Verschlüsselung (auch) den "Bösen Buben". Die haben nämlich wirklich einen praktischen Vorteil davon, anders als der normale Nutzer, dem es meist nur "ums Prinzip" geht.


Genau damit geht es doch schon los. Auf welchem Weg wird denn dieser Link dem Beschenkten übermittelt? Per E-Mail wird schon deshalb bei vielen scheitern, weil viele eben Whatsapp o.ä. installiert haben, um eben E-Mails NICHT zu nutzen für die Kommunikation. Über andere Messenger wie z.B. Whatsapp? Wenn Du wirklich konsequent bist und beispielsweise Threema nutzt, wirst Du kein Whatsapp (mehr) haben (wollen), schließlich hattest Du ja Deine Gründe, zu wechseln. Das fällt also im Grunde auch aus. Und selbst wenn die Übermittlung klappt, gibt es eine Vielzahl von Nutzern, die Weblinks einfach nicht anklicken (wollen). Letztlich wirst Du also nicht alle Nutzer mit Deinem Geschenk erreichen, die Du erreichen möchtest.


Ja, natürlich ist es das. Aber der "gemeine Nutzer" ist nun mal so. Und wenn es nicht 100% einfach und selbsterklärend ist, wird es sich nicht durchsetzen - so einfach ist das. Und die Nutzer sind damit auch nicht überfordert, sondern einfach nur bequem. Und das liegt doch ein Stück weit in uns allen, oder?



Und dann läuft das Update vollautomatisch durch? Okay, dann nehme ich alles zurück. Wusste nicht dass das möglich ist.



Zugegeben wäre der Weg über den Playstore ein wenig leichter für die depperten Nutzer, die gar nichts können.

Vom Aufwand her ist es aber nicht wirklich geringer.

Playstore öffnen - Threema suchen - kaufen - installieren - einrichten

Downloadlink anklicken - Datei runterladen - öffnen - installieren - einrichten


Was die Updates betrifft: Es gibt über die apk-Version Benachrichtigungen. Dann kann man einfach updaten. Das heisst, man muss vllt. alle 3 Monate einmal etwas anklicken; ohne funktioniert das Programm aber auch weiter...


Das ist für mich Jammern auf hohem Nivau.

"Wenn ich nicht eine 100% dämlichen-taugliche App bekomme, dann ist alles andere Scheisse. 95% gehen gar nicht."


Wiederholt: wer damit überfordert ist aber ein Telefon für 200€ aufwärts hat, dem gehört das Telefon einfach nur noch über den Kopf gezogen!


Vergiss/Vergesst auch nicht, dass die Version hier 98 Cent kostete (im Ggs. zu 2,49€). Für den Preis kann man doch echt mal 3-5 Klicks im Jahr in Kauf nehmen. Wie viel Schrott tippern denn alle ständig über sämtliche social media Kanäle!!?


Und last but not least: es ist ja auch möglich, das Ganze über den PlayStore zu kaufen und eben all das zu haben, was Du willst. Nur dann halt nicht als Geschenk für andere. Mit Threema hat das ja auch gar nichts zu tun, sondern mit dem Playstore an sich. Für den Windows Store gilt meines Wissens nach Selbiges...



Steht alles bei Ihnen in der FAQ:

telegram.org/faq

Nur die Secret Chats sind Ende-zu-Ende verschlüsselt, die normalen Chats nicht.


Dass die normalen Chats verschlüsselt in der Cloud liegen heißt natürlich nicht viel. Dem Anbieter ist der Schlüssel bekannt und hat vollen Zugriff auf die Daten.

[Android/iOS] Threema "Seriously Secure Mobile Messaging" - vollständig verschlüsselter Messenger (end-to-end) - seit heute für Android verfügbar
358°Abgelaufen
28. Mai 2013eingestellt am 28. Mai 2013
Vorweg: Es handelt sich nicht ganz um einen klassischen Deal, da es bisher keinen Vergleichspreis o.ä. gab. Allerdings ist es hier ja durchaus üblich, dass auch Geräte bei Erstverf… Weiterlesen

Verfasser

Es bedurfte offensichtlich erst Mark Zuckerbergs Mithilfe.

Interessante Kommentare...wäre dieser "Deal" ein paar Tage später gekommen, hätten hier sicherlich einige auf einmal anders argumentiert oder einfach gar nichts gesagt

Verfasser

Stimmt.

Der Erfolg von WhatsApp zeigt allerdings, dass die meisten Menschen einfache Lösungen, ohne viel Konfigurationsaufwand bevorzugen.

Erklär denen mal, wie sich erst einen Jabber Server, dann einen Client suchen und anschließend beides sicher konfigurieren.

Ich habe es mal versucht. Inzwischen nutze ich meine Zeit lieber sinnvoller.

Im Übrigen halte ich OTR bei Mobiltelefonen für nicht optimal.

Jabber ist offen und funkt mit OTR.
Gibt's schon ewig: Pidgin, Xabber, Gilberto, Adium, Miranda Im etc. etc.

Zu Bedenken ist, daß durch Zertifikate die Teilnehmer eindeutig identifizierbar werden - irgendwas "anonym" ist damit nicht mehr gegeben. Eine sehr schöne Vorstellung für diejenigen, die wirklich großskalieges Datamining betreiben. Ein zentraler Server(Farm) ist sicher auch ein lohnendes Ziel, mal auf Lücken im System zu testen (es gab da mal eine temporäre "Schwäche" bei SSL-Zertifikaten durch eine defekte lib).

Ansich eine schöne akademische Idee aber praktisch gibt es den Medienbruch zu anderen Plattformen, d.h. die clients gibt's eben nicht außerhalb der Smartphones. Die Verbreitung von fb und wa resultiert ja auch zum großen Teil aus der Nachlässigekeit der Anwender das Schneeballsystem wer wen kennt, auch wirksam einschränken zu wollen. Entweder es ist seriös und verbreitet sich nicht "von allein", wie eine Seuche oder es funktioniert wie fb.

Eine große Schwierigkeit sehe ich für den support: wenn es technisches Versagen seitens des phones gibt, ist die ID weg. Die wenigsten Anwender werden sich aktiv um backups kümmern und die Verantwortung für den eigenen Schlüssel/Paßwort wahrnehmen.

Naja mal testen mit belanglosem Zeugs...

Die Idee mit payed invites finde ich top.