02.07.2011 in Bonn Umsonst und Draussen RheinKultur 2011
285°Abgelaufen

02.07.2011 in Bonn Umsonst und Draussen RheinKultur 2011

24
eingestellt am 27. Jun 2011heiß seit 27. Jun 2011
Wer Samstag noch nix vorhat kann nach Bonn zur Rheinkultur kommen.

Das größte kostenlose Festival in Deutschland ist nach dem Regenjahr 2010 in finanziellen Nöten trotzdem wird die RhEINKULTUR 2011 am 2.Juli 2011 in den Bonner Rheinauen steigen.

Dank vieler fleißiger Rheinkultur Retter und vor allem auch der erfolgreichen Tombola im Januar 2011 konnte wieder ein Lineup erste Güte organisiert werden

Blaue Bühne

22:45 Uhr Dick Brave & The Backbeats
21:05 Uhr Razorlight
19:35 Uhr Blumentopf
18:05 Uhr Jupiter Jones
16:40 Uhr Friska Viljor
15:20 Uhr The Twilight Singers
14:10 Uhr SkaGB
13:20 Uhr Murphy's Law
12:30 Uhr Dead Man's Eyes

Rote Bühne

22:45 Uhr The Subways
21:05 Uhr Die Apokalyptischen Reiter
19:25 Uhr Royal Republic
18:05 Uhr Gallows
16:45 Uhr Kraftklub
15:25 Uhr Itchy Poopzkid
14:10 Uhr Bolle & The Very Good Lookin' Boys
13:00 Uhr Nowhere The Answer
12:00 Uhr Sober Truth

Grüne Bühne

22:00 Uhr Monsters Of Liedermaching
20:45 Uhr The Inspector Cluzo
19:15 Uhr Alin Coen Band
18:00 Uhr Nils Koppruch
16:50 Uhr Max Prosa
15:40 Uhr Phrasenmäher
14:50 Uhr Donata
14:00 Uhr The Truth About

Mixery Raw Deluxe Stage

23:00 Uhr Jeru The Damaja
22:35 Uhr OUT4Fame DJ Team | O-Sun
21:25 Uhr Fard
20:30 Uhr Rasco (Cali Agents)
19:40 Uhr Haftbefehl
18:55 Uhr Favorite
18:15 Uhr Chakuza
18:00 Uhr OUT4Fame DJ Team | Tam-R
17:25 Uhr Aphroe
16:45 Uhr Akua Naru
16:05 Uhr Montana Max & Shiml
15:25 Uhr F.R.
14:50 Uhr Komekaté
14:05 Uhr Jamalien, Spas, S.A.i.S, Satán
12:00 Uhr 1on1 Freestyle Battle

Tanzberg

22:30 Uhr Tobox
21:00 Uhr Elektrodrei
19:30 Uhr Hemmi
18:00 Uhr SIS
16:30 Uhr Phil Fidget
15:45 Uhr Tom Hoax
15:00 Uhr Tuettchips
13:30 Uhr Frank Sonic
12:00 Uhr WarmUp (Adriano Rosso & Spannung_Lösung)

Ab 23.00 Uhr | AFTER-SHOW-PARTY im FAHRENHEIT CLUB



A F T E R S H O W (Club Fahrenheit, Königswinter Str. 99, 53227 Bonn)



Ab 23 Uhr
TANZBERG HÖHEPUNKT (aka „Die After-Show-Party“)

Die Tanzberg-Crew und das FAHRENHEIT, der größte Bonner Club, laden euch zum absoluten Ausnahmezustand ein! Damit es dieses Jahr nicht wieder viele traurige Gesichter zu sehen gibt, wenn wir um 24 Uhr die Musik auf dem Tanzberg ausschalten müssen, findet direkt im Anschluss an das OpenAir-Festival die größte (und wahrscheinlich längste) Aftershow-Party in Bonn statt! Ab 23 Uhr bringen wir euch mit einem Bus-Shuttle direkt von den Rheinauen aus zum Fahrenheit Club, wo wir zusammen mit euch bis in die frühen Morgenstunden fröhlich weiter feiern.

Nachdem euch tagsüber bereits Frank Sonic (Butan Resident, Mayday) und SIS (Cocoon) ordentlich eingeheizt haben, erwartet euch auf der Aftershow-Party (neben einem weiteren Set von SIS) auch noch Michel Cleis (vom „Luciano-Label“ Cadenza) und Michael Boenig (vom Kölner Label Trapez), die für euch noch mal ALLES geben werden.

Einlass (+ Bus-Shuttle): ab 23 Uhr
Eintritt: 5 € (+ 5 € Mindestverzehr)
Karten: auf dem Tanzberg / an der Abendkasse
Infos: facebook.com/tan…ergfahrenheit-bonn.de/
Durch Ihre vielfältigkeit ist und bleibt die Rheinkultur ein absoluter Pflichttermin in jedem Festivalkalender.

Eintritt frei, jeder darf auch 1 Liter Tetrapack mit Wasser aufs Gelände nehmen.

Ansonsten kauft Bier und Spendet euren Becher !

Nach dem 2010er Unwetter und der anschließenden Retteroffensive ist die RhEINKULTUR beileibe nicht auf der sicheren Seite. Um ihren Fortbestand zu sichern und eine Dreißigste im kommenden Jahr veranstalten zu können, sind wir weiterhin auf jede Hilfe und das Entegenkommen aller angewiesen! Und darum brauchen wir eure Hilfe:
Spende Deinen Getränkebecher für Dein Festival!

Auf dem Gelände stehen sechs Sammelboxen an folgenden Positionen:

1x RhEINKULTUR Infostand (Blaue Bühne)
3 x RhEINKULTUR Merchstände (jeweils an den Haupteingängen und zwischen Roter und Blauer Bühne)
1x Visions Autogrammzelt (Rote Bühne)
1x Out 4 Fame Stand (MRD Stage)

In die Boxen könnt Ihr eure leeren Becher werfen, wir lösen sie dann für die RhEINKULTUR ein. In den Umbaupausen zwischen den Auftritten der Bands könnt Ihr die Becher auch in den Bühnengräben abgeben und so das Festival ein kleines Stück weiter sichern!

Wir setzen auf eure Hilfe. Seid dabei. Rettet euer Festival.

Beste Kommentare

Hmmm, ey cool! Danke. Eine gute Gelegenheit meinen 1kg Gleitgel mitzunehmen.

Ronny@Home

Das Festival ist leider eine Zumutung seitdem der Kommerz dort diese unmöglichen Zäune und Kontrollen erschaffen hat. Ist mal wieder typisch für unser Land, da werden Milliarden Steuergelder den Zockern hinterher geworfen, aber für gute Kultur werden die Auflagen immer weiter verschärft und fließt kein Geld mehr. Eigentlich kann man nur die gleiche Erfahrung wie bei dem raffgierigen Rhein-in-Flammen wünschen.



Wann bist du denn das letzte mal auf Festivals gegangen? Woodstock? Die Zäune sind bei der RK schon mindestens seit 10Jahren. Zu der zeit war meine erste RK. Bei Veranstaltungen mit mehr als 100.000 finde ich Zäune und Einlasskontrollen gar nicht verkehrt. Zudem wollen die Veranstalter die mitgebrachten Getränke draussen lassen. Irgendwie müssen sie ja ihre Kosten decken wenn es schon keinen Eintritt kostet.
24 Kommentare

HAFTBEFEHL!!!!
pflicht jaaaaaaaaaaaaa

Reiter und Monsters of Liedermaching *_* kann leider an dem We nicht...

Hmmm, ey cool! Danke. Eine gute Gelegenheit meinen 1kg Gleitgel mitzunehmen.

Ich hoffe das es nicht wirklich zum letzten mal stattfinden wird. Habs leider noch nie dort hin geschafft, aber vielleicht nehm ich doch mal die 400km Weg auf mich um die Gallows zu sehen.

wie immer geil.
so blöd das ich dieses jahr nicht kann.
aber die letzten 3 mal wars genial

Das Festival ist leider eine Zumutung seitdem der Kommerz dort diese unmöglichen Zäune und Kontrollen erschaffen hat. Ist mal wieder typisch für unser Land, da werden Milliarden Steuergelder den Zockern hinterher geworfen, aber für gute Kultur werden die Auflagen immer weiter verschärft und fließt kein Geld mehr. Eigentlich kann man nur die gleiche Erfahrung wie bei dem raffgierigen Rhein-in-Flammen wünschen.

schade kann leider auch nicht. Klausuren stehen an.

Schade, dass Endleez MC Bonn hier nicht vertreten wird:

youtube.com/wat…Edk

Hahhahahaa

Ronny@Home

Das Festival ist leider eine Zumutung seitdem der Kommerz dort diese unmöglichen Zäune und Kontrollen erschaffen hat. Ist mal wieder typisch für unser Land, da werden Milliarden Steuergelder den Zockern hinterher geworfen, aber für gute Kultur werden die Auflagen immer weiter verschärft und fließt kein Geld mehr. Eigentlich kann man nur die gleiche Erfahrung wie bei dem raffgierigen Rhein-in-Flammen wünschen.



Wann bist du denn das letzte mal auf Festivals gegangen? Woodstock? Die Zäune sind bei der RK schon mindestens seit 10Jahren. Zu der zeit war meine erste RK. Bei Veranstaltungen mit mehr als 100.000 finde ich Zäune und Einlasskontrollen gar nicht verkehrt. Zudem wollen die Veranstalter die mitgebrachten Getränke draussen lassen. Irgendwie müssen sie ja ihre Kosten decken wenn es schon keinen Eintritt kostet.

Ich find das mit dem Kommerz vollkommen OK. Irgendwie müssen die sich ja, wie schon erwähnt, finanzieren. Da bezahl ich auch gerne mal für das ein oder andere Getränk.

Also die Zäune, Staus und die strickten Getränkekontrollen am Eingang sind noch gar nicht so lange. Seit dem es die gibt, gehe ich auch nicht mehr auf solchen Festivals.
Weder zu Rheinkultur, noch zu Rhein in Flammen. In Köln passiert seit einigen Jahren das gleiche bei kostenlosen Openair-Veranstaltungen im Jugendpark. Schade!
Da gehe ich lieber zu kleineren Festivals, die nicht so Mainstream sind und wo es keine übertriebene Zäune und Getränkekontrollen gibt. Als nächstes steht in Köln z.B. das edelweisspiratenfestival.de an.

Ja, das mit den "Grenzkontrollen" ist echt Mist! Übrigens gehe ich da nie hin, auch wenn es nur 20 Minuten entfernt ist.

Verfasser

Wieso Mist ? wie sollen die das Festival denn sonst finanzieren ? wer was trinken will nimmt sich hallt nen Tetrapack wasser mit ....... oder ihr trinkt wie alle anderen vorm Eingang ^^

zeitgleich findet übrigens das abifestival in lingen statt

abifestival.de/11/


chrisss

Bei Veranstaltungen mit mehr als 100.000 finde ich Zäune und Einlasskontrollen gar nicht verkehrt.


Es findet kommendes Wochende ein Festival mit 60.000 Leuten statt bei der sich die Kontrollen nur auf die Autos beziehen ob man da noch jemanden mit reinschmuggelt. Nachdem man das hinter sich hat sieht man 4 Tage lang keinen einzigen Zaun oder irgendeinen Stiernackenordner und welch ein Wunder... ES FUNKTIONIERT. Und ob die Rechnung 100te von Ordnern engagieren (immense Kosten) dafür mehr Getränke verkaufen aufgeht wage ich zu bezweifeln.

chrisss

Bei Veranstaltungen mit mehr als 100.000 finde ich Zäune und Einlasskontrollen gar nicht verkehrt.



Eurofolk Festival in Ingelheim fast das selbe :P

btw: ist auch noch das Binger Open Air boaf.de/

chrisss

Bei Veranstaltungen mit mehr als 100.000 finde ich Zäune und Einlasskontrollen gar nicht verkehrt.



Ich wär auch gerne dabei. Nächstes Jahr aber.

Razorlight? Da bin ich auf jeden Fall dabei

Nö, Die Subways spielen gleichzeitig. Pflicht!

Sowas von dabei, ist nur 10 Minuten mit der Bahn von mir entfernt

Scheiße, wollte da eigentlich in den Rheinauen grillen

Hansi

Scheiße, wollte da eigentlich in den Rheinauen grillen



kannste ja mal versuchen^^

chrisss

Bei Veranstaltungen mit mehr als 100.000 finde ich Zäune und Einlasskontrollen gar nicht verkehrt.



ich auf jedensten auch, nächstes jahr. von mittwoch bis mittwoch

18:00 Uhr - Bitte keine Anreise mehr zur RhEINKULTUR 2011

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text