198°
ABGELAUFEN
1 Jahr Wirtschaftswoche für effektiv 48,80€ @Abosgratis!

1 Jahr Wirtschaftswoche für effektiv 48,80€ @Abosgratis!

Home & LivingAbosgratis Angebote

1 Jahr Wirtschaftswoche für effektiv 48,80€ @Abosgratis!

Moderator

Preis:Preis:Preis:48,80€
Zum DealZum DealZum Deal
Die Bargeld Prämie[Verrechnungsscheck] für die Wirtschaftswoche wurde von 140€ auf 190€ erhöht somit erhaltet ihr 1 Jahr Wirtschaftswoche für 48,80€.
Das Angebot ist gilt für Werber also braucht ihr noch jemanden z.b. Geschwister um das Angebot wahrzunehmen.

Kündigun ganz einfach per Mail an:
kundenservice@wiwo.de
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Die Vorteile für den neuen Abonnenten:

• 1 Jahr WirtschaftsWoche mit 8% Ersparnis gegenüber dem Kauf am Kiosk
• Lieferung nach Hause schon am Samstag
• Dank eMagazin auch auf Reisen immer informiert
• Kostenlos: Wirtschaftswoche eMagazin
• Wöchentlicher Newsletter vom Chefredakteur

10 Kommentare

Genau darauf habe ich gewartet!!

Herzlichen Dank für den Tipp!!

Geht übrigens auch direkt auf der Seite von wiwo.de

mulder_fox

Geht übrigens auch direkt auf der Seite von wiwo.de



Genau, das ist auch auf Abosgratis verlinkt.

Wie ich schon auf der Startseite schrieb:

Eine vermeintliche Zeitung für Wirtschaftsinteressierte. Auf BILD-Niveau mit Tichy als Ober-WiWo.
Ne – nich mal für 190 Euro Prämie würde ich die haben oder gar lesen wollen.

ElNuntius

Ich würde mir lieber so Sachen besorgen.http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/alle-die-sich-auf-die-kommende-wirtschaftsdepression-nicht-vorbereiten-werden-es-bitter-bereuen.html



Hmmm. Sozusagen als vertiefende Literatur für die WiWo-Ergüsse.
Und für "Butter bei die Fische" auch noch ab und zu bei hartgeld.com vorbeischauen. Wegen der wertvollen Ratschläge, Termine usw. Ganz heiß soll nach denen übrigens der September werden...

ElNuntius

Ich würde mir lieber so Sachen besorgen.http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/alle-die-sich-auf-die-kommende-wirtschaftsdepression-nicht-vorbereiten-werden-es-bitter-bereuen.html



Hmmm. Passt als vertiefende Literatur zur WiWo. Und dann vielleicht auch noch die fundierten Analaysen und praktischen Handlungsanleitungen aller Art auf hartgeld.com (der Kopp-Verlag wird da auch ab und zu mal lobend erwähnt). Wirtschaftlich ganz heiß ist dem Gründer der Seite nach übrigens der kommende September...

Die WiWo ist eine der besten Zeitschriften. Vor allem die Editorials von Tichy schätze ich sehr. Man sollte nicht ganz unbeleckt sein, dann kann man über Wirtschaft sehr viel lernen. Mit Bild-Niveau wirds definitiv zu anstrengend!

Naja... jedem das seine.

Solange man innerhalb der wissenschaftlich-ökonomischen Dogma Box denkt ist es sicher ein gutes Magazin.

Essentielle Fragestellungen (FIAT Money, Nachschuldnerzwang etc.) werden hier allerdings nicht behandelt.

Am Ende hilft nur der gesunde Menschenverstand. Da bringen allerdings keinen die MSM weiter.

ElNuntius

Ich würde mir lieber so Sachen besorgen.http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/alle-die-sich-auf-die-kommende-wirtschaftsdepression-nicht-vorbereiten-werden-es-bitter-bereuen.html



Bis zu Butawahl ist sowieso FriedeFreude Eierkuchen. Damit die Lämmer schön ihr Kreuzchen machen, ist eh egal wer aus der 80% Blockpartei CDUSPDFDPGrüneLinke gewinnt. Ändert sich grundlegend eh nichts. Danach kommen die Hiobsbotschaften mit Italien und Frankreich. Und die Wirtschaft ist auch dann auf einmal gar nicht mehr so robust, wie jetzt noch getan wird. Das ganze wird dann orchestriert dazu übergeleitet, dass der Bürger wieder jede Menge Bürgschaften und neu Schulden mitmachen soll. Am Ende stehen PKW-Maut, Mwst Steuererhöhung auch auf Lebensmittel -soll ja gerecht zugehen

ist wieder aktuell!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text