1 Like für 1 Schulessen für Kinder in Äthiopien (Mastercard Facebook)
922°Abgelaufen

1 Like für 1 Schulessen für Kinder in Äthiopien (Mastercard Facebook)

Deal-Jäger 39
Deal-Jäger
eingestellt am 13. Dez 2014
Über diese Facebook Aktion von Mastercard hatte ich schonmal geschrieben. Sie ist wieder zurück in abgewandelter Form, ihr könnt für ein Like einem Kind in Äthiopien ein Schulessen spenden. Das neue an der Aktion ist dass wenn 15.000 Likes/Shares erreicht werden, die Anzahl der Mahlzeiten auf 30.000 verdoppelt wird. Es sind noch ca. 5.000 Likes also sollte es nicht so schwer sein. Es kostet euch nichts, ausser einem Like. Danke fürs lesen

Seit 2012 besteht die globale Partnerschaft von MasterCard mit dem World Food Programme der Vereinten Nationen - die größte humanitäre Organisation der Welt im Kampf gegen den Hunger. In Notsituationen ist WFP schnell vor Ort und leistet Nothilfe. Gleichzeitig arbeitet WFP mit langfristigen Programmen daran, Ernährung nachhaltig zu sichern. Hier setzt MasterCard mit innovativen Lösungen wie zum Beispiel vorausbezahlten Kartenprogrammen an, mit denen es Menschen ermöglicht wird, Nahrungsmittel zu kaufen und gleichzeitig die lokale Wirtschaft zu stärken. All das ist Teil des MasterCard „PricelessCauses“ Programms.

Beste Kommentare

Scheiss Likes kaufen.

Die sollen das Essen spenden und gut.

tobiwae

Ich verkneif mir diesmal meinen Kommentar...


Hätteste auch machen können ohne darauf hinzuweisen

Ich verkneif mir diesmal meinen Kommentar...

Ich lasse mich nicht kaufen und diese Facebook Like Geschichten sind echt widerlich.

39 Kommentare

Habs leider vom letzten mal schon geliked

Ich verkneif mir diesmal meinen Kommentar...

tobiwae

Ich verkneif mir diesmal meinen Kommentar...


Hätteste auch machen können ohne darauf hinzuweisen

Losty

Hätteste auch machen können ohne darauf hinzuweisen



So hätte ich aber meine Message nicht nochmal unterbringen können, ohne nochmal zu argumentieren.

Scheiss Likes kaufen.

Die sollen das Essen spenden und gut.

Losty

Hätteste auch machen können ohne darauf hinzuweisen


Deiner Bemerkung fehlt aber das Argument.

ist das nicht laut Facebook-agb verboten? Zumal in Äthiopien ja sicher primär das Problem sein wird, dass die garnicht zur schule gehen.

Ich lasse mich nicht kaufen und diese Facebook Like Geschichten sind echt widerlich.

Das Wort "Schulessen" hat mich zunächst total verwirrt. haha

Ich hab auch mitgemacht. Meine Vorredner möchte ich nur sagen dass sie auch gerne aus der eigenen Tasche spenden können anstatt hier wegen einem Like so einen aufriss zu machen. Schmarotzen könnt ihr wenn es drauf ankommt aber wenn es um ein Like geht ändert sich alles wieder weil man natürlich nichts abgreifen kann. Facepalm für eure Ignoranz

Avatar

GelöschterUser179597

spam

dealder

spam


Stimmt deswegen gabs auch schon den Unicef Like Deal vom Admin selbst.. lebt damit das diese "gute Zweck" Deals stehen bleiben.

EagleEye

Ich hab auch mitgemacht. Meine Vorredner möchte ich nur sagen dass sie auch gerne aus der eigenen Tasche spenden können anstatt hier wegen einem Like so einen aufriss zu machen. Schmarotzen könnt ihr wenn es drauf ankommt aber wenn es um ein Like geht ändert sich alles wieder weil man natürlich nichts abgreifen kann. Facepalm für eure Ignoranz



Aha aber die Firmen sind besser?
Wenn ich spenden will (kann ich das bei der Steuer angeben) muss ich das nicht rumposaunen und so tun als wäre ich jetzt nen superheld. Nix anderes machen die Firmen und ihr mit eurem gelike sagt auch noch. Boa du bist toll liebe firma. Das ist billigste Werbung nix anderes.
Avatar

GelöschterUser179597

wird zeit, dass mal jemand mit nem bot ne BILLION facebook accounts erstellt, damit die leute dauerhaft was zu essen bekommen und nicht nur für diesen werbedreck herhalten müssen. und die aktien von facebook dürfen dann auch weitersteigen, da es ja ne billion potentieller werbekunden gibt

dealder

spam


tobiwae

Ich verkneif mir diesmal meinen Kommentar...


ich mir auch......sage nur nbb deal......

EagleEye

Ich hab auch mitgemacht. Meine Vorredner möchte ich nur sagen dass sie auch gerne aus der eigenen Tasche spenden können anstatt hier wegen einem Like so einen aufriss zu machen. Schmarotzen könnt ihr wenn es drauf ankommt aber wenn es um ein Like geht ändert sich alles wieder weil man natürlich nichts abgreifen kann. Facepalm für eure Ignoranz



Hier geht es eher um den Verdacht (um es vorsichtig auszudrücken), dass Mastercard eine perfide "Hilfskampagne" fährt, nicht primär um den Menschen zu helfen, sondern zur Förderung der eigenen Bekanntheit. Dazu wird sozusagen "moralischer Like-Druck" aufgebaut, nach dem Motto "Wenn du jetzt nicht unsere Mastercard-Seite likest (und damit Mastercard in den Newsfeed deiner Facebook-Freunde bringst) hast du zu verantworten, dass weniger Essen für afrikanische Kinder zu Verfügung steht". Wenn es Mastercard wirklich ums helfen ginge, könnten sie einfach so spenden. Das Geld dazu haben sie ganz sicher.

Ich wüsste gerne mal, was ein hungernder Mensch zu der Aussage "1 Facebook-Like = 1 Schulessen" sagen würde. Das ist an Absurdität kaum zu überbieten.


kann man facebook nicht endlich mal abschaffen

Mastercard macht Milliarden Gewinne, da sollten mehr als 30.000 Essen drin sein!

Hab mitgemacht. Ich kann leider keine 30.000 Essen spendieren da ich im Gegensatz zu großen Firme keine Kohle habe. Und wenn Mastercard auf diese Weise sein Image aufpoliert haben wenigstens die Kinder was davon. Win-win

Komisch, dass es bei solchen Deals gern mal heißt "mein like kriegen die nicht" aber wenns um ne"Drachenfliegen leicht gemacht" Frisbee geht les ich sowas selten bis nie

lol schulessen wers glaubt

Das Schulessen ist dann wahrscheinlich ne 65g Erdnusspastetüte die 15cent kostet. Wer sagt uns denn das hier auch wirklich was gespendet wird ? Für mich ist das auch nur eine Masche für ganz ganz billiges Marketing wo nur die "Dummheit" der Menschen ausgenutzt wird.

Huii.. dann kann H&M noch weiter die Löhne drücken.. wenn Mastercard einen ausgibt.

Ne, der "100.000 Likes und ein Kind wird von Krebs geheilt" Deal letztens war besser.

how-facebook-likes-help-those-in-need.jp

Endlich kommen die Likes bei den bedürftigen an - HOT!

Peppy2k

Das Schulessen ist dann wahrscheinlich ne 65g Erdnusspastetüte die 15cent kostet. Wer sagt uns denn das hier auch wirklich was gespendet wird ? Für mich ist das auch nur eine Masche für ganz ganz billiges Marketing wo nur die "Dummheit" der Menschen ausgenutzt wird.



Greenwashing nennt man das.

Ich behaupte mal es kommt sogar was an - aber es ist wie du sagst. Am Ende kosten 50.000 Essen keine 5000 € - der Werbeeffekt war aber das X fache Wert. So macht man das heutzutage.

So hat´s ja Krombacher mit dem Regenwald gemacht - wir alle haben uns die Werbung gemerkt .

Charity is questionable. Leider ist die Mehrheit der Bürger zu gutmütig-naiv, und nimmt solche Betrügereien ernst...und öffnet den Geldbeutel, um ihr eigenes Gewissen zu beruhigen.

meanwhile%2Bin%2Bafrica.jpg

Aha. Ok. Wenn ich das also like gibt es für 15.000 Kinder ein Schulessen. Und dann? Am nächsten Tag nix mehr? Offensichtlich ist das dann eher nicht so langfristig. Auch wenn es in Äthiopien warm... ach lassen wir das -> COLD

Selbst, wenn es nur eine Flasche Wasser wäre. Euer Einsatz ist verschwindend gering.

Wo sind jetzt die ganzen Nörgler von der Sparkassen-Spende für die Tafel??? Ist es diesmal genehm, weil's Afrika ist? Mastercard könnte genauso hier einfach spenden, ohne Werbung zu betreiben!

hukd.mydealz.de/fre…453

Ich hab hier und da geliket zur Info.

Die Leute brauchen Unterstützung, um sich selbst ausbilden zu können ... aber der Westen verkauft ja auch noch Kleidersammlungsklamotten, um den Rest ihrer eigenen Kleiderproduktion zum Erliegen zu bringen...der Westen profitiert davon, wenn Afrika arm und instabil gehalten wird.

Ich kann das Rumgemotze hier nicht nachvollziehen. Deal ist hot, auch wenn jetzt kein 3*-Menü aufgetischt wird.

Sodoko

Die Leute brauchen Unterstützung, um sich selbst ausbilden zu können ... aber der Westen verkauft ja auch noch Kleidersammlungsklamotten, um den Rest ihrer eigenen Kleiderproduktion zum Erliegen zu bringen...der Westen profitiert davon, wenn Afrika arm und instabil gehalten wird.



Ja, das ist ein großer Skandal. Kleider sammeln für Bedürftige, eine faustdicke Lüge. Die Kleidersammlungen, auch jene, welche von gemeinnützigen Organisationen/Kirchen organisiert sind, werden an Großhändler verscherbelt, nicht ein einziges Kleidungsstück wird an Bedürftige verteilt. Diese wiederum verschiffen das in 3.Welt-Länder. Dort angekommen geht der Wirtschaftskreislauf weiter ->Zwischenhändler->Händler->einheimischer Kunde (welcher dafür bezahlt).

Natürlich ist der Preis an Endkunden deutlich günstiger als Neuware im jeweiligen Land. Und so wurde z.B. nahezu die gesamte Textilwirtschaft von Tansania ausgelöscht.

Wer Gutes tun will, kann solche Sammlungen sabotieren, indem völlig unbrauchbare Kleidungsstücke eingeworfen werden.

Und bevor jetzt das angebliche Totschlagargument kommt: "ja, aber die Erlöse der gem. Organisationen/Kirchen des Verkaufs kommen doch mildtätigen Zwecken zugute."
Stimmt, aber zu welchem Preis. Mit der gleichen Argumentation könnten die auch ein Meth-Labor eröffnen und die Erlöse des Drogenhandels fließen dann in gemeinnützige Projekte. Sorry, das kotzt mich wirklich an!

Diese Spendenaktionen sind ja alle supernett, aber diese Großzügigkeit an so ein Marketing zu koppeln ist langsam nervig.

LenyKarl

Endlich kommen die Likes bei den bedürftigen an - HOT!


Schon fast South-Park-Humor. Herrlich

Sodoko

Die Leute brauchen Unterstützung,...



Ich glaube man muss unterscheiden, ob man Menschen dabei unterstützen will, überhaupt Kleidungsstücke zu besitzen, oder ob man die Wirtschaft dort unterstützen will. Ich persönlich finde es besser, wenn die Bedürftigen ihre Kleidung (wie du schon erwähnt hast) günstiger kaufen können, durch unsere Unterstützung, als dass sie sich möglicherweise gar keine zulegen können, aufgrund der hohen nationalen Textilpreise, die wahrscheinlich auf das geringe Angebot zurückgehen und nicht auf eine fehlende Nachfrage.

Das wird sich aber erst nach der Unterstützung der Produktionsstätten ändern, z.B. größere Nähmaschinen etc. Und solange sollte man meiner Meinung nach nicht darauf verzichten gebrauchte Kleidung zu spenden, damit Bedürftige überhaupt eine zu besitzen. :-)

Avatar

GelöschterUser322187

HOT, Super Aktion. Kann aber nicht teilnehmen, da kein FB Account

EagleEye

Ich hab auch mitgemacht. Meine Vorredner möchte ich nur sagen dass sie auch gerne aus der eigenen Tasche spenden können anstatt hier wegen einem Like so einen aufriss zu machen. Schmarotzen könnt ihr wenn es drauf ankommt aber wenn es um ein Like geht ändert sich alles wieder weil man natürlich nichts abgreifen kann. Facepalm für eure Ignoranz

Merkst du noch was?
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text