196°
ABGELAUFEN
10% Payback für Gigabyte Mainboards! (Online/Offline) - Alle Händler!

10% Payback für Gigabyte Mainboards! (Online/Offline) - Alle Händler!

ElektronikGigabyte Angebote

10% Payback für Gigabyte Mainboards! (Online/Offline) - Alle Händler!

Wer zwischen dem 28.3. und dem 1.4. ein Gigabyte Mainboard bei einem beliebigen Online/Offline-Händler gekauft hat, bekommt nach Vorlage der Rechnung 10% von Gigabyte erstattet!

Regeln:
- Bestell-Bestätigung an socialcom@gigabyte.de schicken.
- Jeder nur 1 Board.
- Österreich und Deutschland
- Evtl EAN Code nachweisen (Auf der Packung)
- Anschrift / Name in der Mail
- Einsendeschluss der 7.4 und Bearbeitungszeit bis 6 Wochen.

Die Aktion gilt für folgende Mainboards (Siehe erster Kommentar!)
GIGABYTE GA-Z77X-UP7, GIGABYTE G1.Sniper 3, GIGABYTE GA-Z77X-UD5H, GIGABYTE GA-Z77X-UP4 TH, GIGABYTE GA-Z77X-UD4H, GIGABYTE G1.Sniper M3, GIGABYTE GA-Z77X-UD3H, GIGABYTE GA-Z77MX-D3H TH, GIGABYTE GA-Z77X-D3H, GIGABYTE GA-Z77N-Wifi, GIGABYTE GA-Z77-D3H, GIGABYTE GA-Z77MX-D3H, GIGABYTE GA-Z77-DS3H, GIGABYTE GA-Z77P-D3, GIGABYTE GA-Z77M-D3H

24 Kommentare

Welches ist denn da schön stromsparend für Officebetrieb und Bildbearbeitung?

Bei den Hochpreisigen kann man davon ausgehen, dass man den ausgeschnittenen EAN Code Aufkleber der Originalverpackung an Gigabyte schicken muss.

kaufinfo

Welches ist denn da schön stromsparend für Officebetrieb und Bildbearbeitung?



Das Z77-D3H zum Beispiel :>‌

Edit: Wie Xorz1st sagte, tun es auch günstigere Boards für einen reinen Office-PC.
Photoshop mit Plugins und bei großen Bildern, könnte sich aber schon bemerkbar machen, je nachdem, wie viel Bildbearbeitung man möchte.


Muss dann jeder selbst entscheiden. Würde darauf achten, dass mindestens RAM günstig nachrüstbar ist (4 Slots) und auch sonst Flexibel (z.B. Platz für Grafikkarte ohne PCI abzudecken).
Vielleicht will man unerwartet noch Videoschnitt oder irgendeine 3D-Anwendung (gibt ja nicht nur Spiele) und schon müsste ein neues Mainboard her.


Deal Hot, aber Boards sind mir allesamt zu teuer. Würde dem obigen User für seinen Office PC lieber ein billigeres Board von Gigabyte, Asus, MSI oder meinetwegen AsRock empfehlen.

Die sollen so etwas mal bei den richtig preiswerten Boards machen.

Für einige von denen (z.B. GIGABYTE GA-Z77X-UD3H hab ich gekauft) gab es bei der Cebit Aktion vor kurzem (ging eine Woche) 25% Cashback,
Musste auch die Seriennummer am Karton ausschneiden und einschicken. Hab aber bisher nichts überwiesen bekommen (ist aber erst 10 Tage her).

Es gibt keine wirklich stromsparenden Boards. Wenn, dann sind es Notebook-Boards, aber die verbaut man nicht mal eben im Desktop. Einfach das günstigste Board kaufen, was die Mindestbedingungen erfüllt. Habe ein H61-Mainboard für 20€ gekauft - nur zwei Steckplätze für RAM und sonst keine Features wie SATAIII oder USB3.0. Da ich jedoch nichts davon brauche, wäre ein besseres Board nur Verschwendung. Die Leistung in Spielen ist die Gleiche wie auf einem 300€ Board. Ähnlich ist es im Office-Bereich.

Wenn du Strom sparen willst: Intel CPU und richtig dimensioniertes Netzteil (ggf. gute Effizienzklasse / ersteres ist wichtiger).

Ich musste mir erstmal die Augen reiben als ich die Preise gesehen habe. Für mich nicht gerechtfertig.

welches wäre denn für einen Gaming PC zu empfehlen? Müsste wahrscheinlich von meinem LGA775 weg, oder?

kommt doch darauf an, was für einen pc du zusammenstellen willst. würde aber kein gigabyte kaufen.

würde aber kein gigabyte kaufen.



Gigabyte und MSI zählen zu den besten Gamerboards! FYI

würde aber kein gigabyte kaufen.



giibt deutlich bessere z77 boards. (sowohl Preis als auch Leistung)

man muss halt wissen,was man braucht und was man nicht braucht.

trotzdem sind 10% rabatt ein guter deal! HOT

Wer sich wirklich sicher ist, nie mehr zu wollen, kommt natürlich auch perfekt mit dem Billigsten aus. Habe zusätzlich auch so einen PC.

Aber sobald man sich "Gamer" nennt oder andere aufwändige Programme benötigt sollte man an "Wer billig kauft, kauft zwei mal" denken.

Gigabyte vertraue ich einfach deshalb, weil ich insgesamt 4 Gigabyte-Boards gekauft habe, da sie zu der Zeit jeweils günstig und genau passend waren. Und Probleme hatte ich nie.


Pinke 90er Fiat gibt es auch ganz günstig, trotzdem fahren die meisten hier wohl ein anderes Auto und kennen auch die Gründe - genau so ist es eben auch bei Mainboards.



Als Gamer zählen die FPS. Egal ob Krüppel-Mainboard oder 350€ Kinder-Fatality-Mainboard - die FPS sind gleich.

Beinah jedes Mainboard ist für Dual-Slot Grafikkarten ausgelegt. Mein 20€ Asrock Teil (H61) hat genügend Platz für HD6970, Soundkarte und noch einen SATA-Controller. RAM Bänke hat man "nur" zwei, aber kein Gamer brauch mehr als 8GB.
Nachrüsten konnte man damals beim 775 - heute heißt es: Neue CPU, neues Mainboard. Solche Sprünge wie Sandy->Ivy macht niemand. Warum sollte es bei einem günstigen Board sonst schwerer sein nachzurüsten?
Die teuren Boards haben unfassbar viele unnötige Features. Hauptsache Zusatzchips in Form von USB, SATA oder (minderwertige) Soundkarte draufklatschen. Kühler, die gar nicht benötigt werden, auch einfach drauf klatschen - Marketing suggeriert einem natürlich, dass es total nötig ist. Ganz wichtig ist auch ein tolles Design, was man mitbezahlt.

Einzig alleine das Übertakten können die günstigen Boards nicht, da der Chipsatz es halt nicht kann.

Rational überlegen, was man braucht und daran entscheidend das Board kaufen. Man merkt am Ende einfach nicht, ob man ein günstiges oder teures Mainboard drin hat.

kaufinfo

Welches ist denn da schön stromsparend für Officebetrieb und Bildbearbeitung?

Dann nimm ein Asrock B75 Pro3-M. Ist günstiger und reicht dafür allemal.

DealBen

* Volltreffer *



So sieht's aus
Die meisten Features der teuren Boards sind absolut unnoetig und erhoehen den Preis. Ich habe ohnehin den Eindruck, als ob MBs unverhaeltnismaessig teuer geworden sind.

Ich warte zur Zeit auf das Board

Super, wollte mir tatsächlich ein Board von Gigabyte kaufen!

Man bedankt sich.

DealBen

* Volltreffer *


Oder sagen wir so, die günstigeren Boards werden immer mehr kastriert. Natürlich nicht bedingt durch die Boardhersteller, sondern weil die Chipsatzhersteller Unfug betreiben. Dabei dürfte mittlerweile jedem Gamer bekannt sein, für Performance ist zu 99% die Grafikkarte verantwortlich. Und seit Adobe kann man diese Leistung sogar anderweitig nutzen...

Habe zuerst nicht gesehen, dass es nur für Z77 Boards gilt.
Schade! Der günstigere H77 reicht nämlich für den Ottonormalverbraucher, Z77 brauchen nur Übertakter.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text