100 % Biologischer Coffe to Go Becher ohne Schadstoffe wie Silikon oder Melanin für 9,99 € statt 14,95 € [prime versand + marketplace]
90°Abgelaufen

100 % Biologischer Coffe to Go Becher ohne Schadstoffe wie Silikon oder Melanin für 9,99 € statt 14,95 € [prime versand + marketplace]

29
lokaleingestellt am 12. Sep 2017
Mein Amazon Price Tracker hat mir gestern eine Mail geschickt, dass der Kaffeebecher von 14,95 € auf 9,99 € reduziert worden ist. Ich finde den Becher interessant weil er 100 % umweltschonend und ökologisch abbaubar ist.

Hier einige Vergleichspreise:


1044987-dCgTL.jpg
1044987-Y8BQN.jpg1044987-zHywU.jpg

  • ✔ Umweltfreundlich & Nachhaltig: Jedes Jahr produziert der Mensch knapp 250 Mio. Tonnen Plastikabfälle - Tendenz steigend. Die wiederverwendbaren Coffee-to-go-Becher von GWP sind deshalb besonders umweltschonend, da sie aus dem Nebenprodukt der Reisproduktion hergestellt werden, die sonst oftmals ungenutzt bleiben. Durch die Verwendung von Reishülsen als Nebenprodukt der Reisherstellung werden unsere natürlichen Ressourcen geschont.
  • • ✔ Reinigung: Der komplette Kaffee to Go Becher inkl. des Rührstäbchen ist aus Reishülsen hergestellt und ist somit für die Spülmaschine geeignet. Dadurch lässt sich dieser sehr leicht reinigen!
  • ✔ Sicherheit: Der Deckel lässt sich fest und auslaufsicher durch einen hörbaren Klick verschließen. Dadurch wird das Auslaufen von heißer Flüssigkeit durch einen schlecht schließenden Deckel beim Trinken oder Transport vermieden und ein Verbrennen verhindert. Ein Henkel bietet zudem eine sichere Handhabung beim Trinken sowie mehr Komfort und Sicherheit für unterwegs.
  • ✔ Höchste Ansprüche: Unsere Reisebecher sind lebensmittelecht, LFGB-zertifiziert, BPA-frei und ohne Silikon oder Weichmacher. Außerdem sind sie völlig geruchs – und geschmacksneutral. Ein Trinkbecher hat ein Fassungsvermögen von 450 ml.
  • ✔ Wiederverwenden & Sparen: Der Coffee-to-go-Becher von GWP ist langlebig, wiederverwendbar, recyclebar und 100% biologisch abbaubar. Und ist damit eine optimale und ressourcenschonende Alternative zu den Einweg- und Plastikbechern. Mit den Mehrweg-Kaffeebechern von GWP tragen Sie einen aktiven Teil zur Müllvermeidung bei, schonen die Umweltressourcen. Sie erhalten oft einen Rabatt wenn Sie Ihren eigenen Kaffee to Go Becher mitbringen (z.B. zum Bäcker, Tankstellen, Fast Food Kette).
Zusätzliche Info
Amazon AngeboteAmazon Gutscheine

Gruppen

29 Kommentare
Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein Coffe-to-go mehr, daher wird sich das sehr wahrscheinlich nie durchsetzen.
Wem er den ökologischen Seelenfrieden bringt... Preis ist gut.
Verfasser Gebannt
oneil12. Sep 2017

Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein …Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein Coffe-to-go mehr, daher wird sich das sehr wahrscheinlich nie durchsetzen.


Ich glaube, dass sich der Kaffee generell auch nicht durchsetzen wird ..... man muss die Bohnen ja importieren! das wird auf dauer zu teuer....
Zitatmeisterei12. Sep 2017

Ich glaube, dass sich der Kaffee generell auch nicht durchsetzen wird …Ich glaube, dass sich der Kaffee generell auch nicht durchsetzen wird ..... man muss die Bohnen ja importieren! das wird auf dauer zu teuer....



dummer Kommentar von Dir.

Der Typ hat einfach recht. Wer soviel plant, dass er den Kaffebecher mitnimmt (wohin auch immer) kann meist auch den einfachen Schritt machen und ne Thermoskanne einpacken. Zackt spart er noch viel mehr Geld.

grundsätzlich aber für Büro oder an anderen festen orten sicherlich nicht verkehrt und eine interessante Materialauswahl. Preislich für nen Kaffebecher schon happig, aber gut, scheint bei so Materialien ja angebracht
Verfasser Gebannt
riddleman12. Sep 2017

dummer Kommentar von Dir.Der Typ hat einfach recht. Wer soviel plant, dass …dummer Kommentar von Dir.Der Typ hat einfach recht. Wer soviel plant, dass er den Kaffebecher mitnimmt (wohin auch immer) kann meist auch den einfachen Schritt machen und ne Thermoskanne einpacken. Zackt spart er noch viel mehr Geld.grundsätzlich aber für Büro oder an anderen festen orten sicherlich nicht verkehrt und eine interessante Materialauswahl. Preislich für nen Kaffebecher schon happig, aber gut, scheint bei so Materialien ja angebracht


14828169-0A0A0.jpg
Wenn ich mir den Deal so anschaue bekomme ich Lust mit Yoga anzufgangen und jeden mit Namaste zu begrüßen.
Naja Preis is trotzdem ganz gut für Leute die auf sowas wert legen. Ich habe meinen Travelmug.
riddleman12. Sep 2017

dummer Kommentar von Dir.Der Typ hat einfach recht. Wer soviel plant, dass …dummer Kommentar von Dir.Der Typ hat einfach recht. Wer soviel plant, dass er den Kaffebecher mitnimmt (wohin auch immer) kann meist auch den einfachen Schritt machen und ne Thermoskanne einpacken. Zackt spart er noch viel mehr Geld.grundsätzlich aber für Büro oder an anderen festen orten sicherlich nicht verkehrt und eine interessante Materialauswahl. Preislich für nen Kaffebecher schon happig, aber gut, scheint bei so Materialien ja angebracht


Sehe ich nicht so, ich nutze fast jeden Tag einen Coffee to go Becher. Sicherlich habe ich den auch nicht immer dabei wenn ich unterwegs bin, aber auf dem Weg zur Arbeit, teilweise unterwegs, sehr oft im Auto.. klar, feste Orte sind auch sinnvoll aber auch unterwegs kenne ich viele die einen nutzen.
Und es gibt in vielen Shops dann einen Rabatt pro Getränk. Bei Starbucks haben die den Becher sogar oft vorher gereinigt. Nicht richtig gespült, aber mehrfach mit heißem Wasser durch gespült.
Wieso nicht einfach einen Becher aus Metall? Wie lang mag dieser Mist aus Bambus wohl halten?
Jaja, wir menschen brauchen halt immer schnell alles und würgen es runter. Ich trinke meinen Kaffee (eigentlich eher Cappu/Espresso) immer gemütlich am Morgentisch oder in einem schönen Kaffee. Manchmal lese ich was dazu, manchmal esse ich auch ein Stück kuchen - genießen ist das Zauberwort.
Verfasser Gebannt
iamtheman12. Sep 2017

Wieso nicht einfach einen Becher aus Metall? Wie lang mag dieser Mist aus …Wieso nicht einfach einen Becher aus Metall? Wie lang mag dieser Mist aus Bambus wohl halten?


vllt. um die umwelt wenigstens ein bisschen zu schützen ?
Verfasser Gebannt
Nighting12. Sep 2017

Jaja, wir menschen brauchen halt immer schnell alles und würgen es runter. …Jaja, wir menschen brauchen halt immer schnell alles und würgen es runter. Ich trinke meinen Kaffee (eigentlich eher Cappu/Espresso) immer gemütlich am Morgentisch oder in einem schönen Kaffee. Manchmal lese ich was dazu, manchmal esse ich auch ein Stück kuchen - genießen ist das Zauberwort.


du hast den kerngedanken offensichtlich nicht verstanden.... wie viele tausend becher werden am tag einmal benutzt und landen anschließend im müll? so ein coffe to go becher verhindert die umweltverschmutzung ... schau dir die meere an ....
Zitatmeisterei12. Sep 2017

du hast den kerngedanken offensichtlich nicht verstanden.... wie viele …du hast den kerngedanken offensichtlich nicht verstanden.... wie viele tausend becher werden am tag einmal benutzt und landen anschließend im müll? so ein coffe to go becher verhindert die umweltverschmutzung ... schau dir die meere an ....



Und wie viel von der Meeresverschmutzung geht von DE aus? Genau das hasse ich an diesen grünen Spießern: Sie wollen vor allem der Unterschicht vorschreiben wie sie zu leben haben, deswegen verbietet man Plastiktüten und führt ein Dosenpfand ein. Mit so einem Drecksbecher beruhigt man sein Gewissen und fliegt dann paar Mal im Jahr in den Urlaub und fährt mit dem SUV zu Biobauern.
Verfasser Gebannt
iamtheman12. Sep 2017

Und wie viel von der Meeresverschmutzung geht von DE aus? Genau das hasse …Und wie viel von der Meeresverschmutzung geht von DE aus? Genau das hasse ich an diesen grünen Spießern: Sie wollen vor allem der Unterschicht vorschreiben wie sie zu leben haben, deswegen verbietet man Plastiktüten und führt ein Dosenpfand ein. Mit so einem Drecksbecher beruhigt man sein Gewissen und fliegt dann paar Mal im Jahr in den Urlaub und fährt mit dem SUV zu Biobauern.


Super Einstellung davon braucht die Welt mehr!
Also zunächst mal finde ich das sehr gut einen Becher zu nutzen der wiederverwendbar ist.

Wenn dass zum persönlichen Konsumverhalten passt, sprich man kein Problem hat ihn dabei zu haben. Ich trinke auch lieber gemütlich im Sitzen.
Woraus Dieser Becher dann besteht ist fast egal so lange er eben häufig wiederverwendet wird. Ich würde hier aber auf Grund der Langlebigkeit ganz klar auf klassisches Polyethylen setzen.

Kurze Erklärung dazu.

Diese Produkte aus Reisschalen, Bambus usw. haben nur einen einzigen Sinn. Sie sollen das Produkt "grün" erscheinen lassen. Sogenanntes "Greenwashing". Die Produkte sind gemessen an der Haltbarkeit und damit Nutzungsdauer selten besser als klassischer Kunststoff, Keramik, Metall. Metall fällt für Kaffeebecher aus, wegen der Wärmeleitung, Keramik, weil der Becher dann nicht bruchsicher ist.

Das dann noch Silikone pauschal als Giftstoffe hingestellt werden setzt dem ganzen noch die Krone auf.

Aus Polyethylen sind übrigens auch Babyflaschen und die sind auch BPA frei, dass ist aber auch wenig überraschend, da in PE noch nie BPA drin war, da das Material keinen Weichmacher braucht.

Lasst euch nicht von öko Versprechen verarschen! Kauft was haltbares und verwendet es wieder. Ist oft sogar günstiger als so künstlich grün gemachte Produkte.
oneil12. Sep 2017

Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein …Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein Coffe-to-go mehr, daher wird sich das sehr wahrscheinlich nie durchsetzen.



Ich nutze sowas jeden Tag und beim Bäcker gibt es dafür einen 15 % Rabatt auf Kaffee, wenn man seinen Mehrwegbecher mitbringt und nicht jeden Tag ein neues Wegwerfprodukt nimmt. Trinke sowieso jeden Tag im Auto oder in der Bahn meinen Kaffee und dann kann ich auch meinen eigenen Becher verwenden. Spart halt 250 Becher im Jahr (fiktiv angenommen) und das nur bei 1 Person. Auch in der Bahn sitzen viele Leute mit diesen Bechern. Natürlich nicht soviele wie die faule Masse an Menschen aber irgendwo muss man ja mal anfangen. Mit deiner Denkweise ändert sich natürlich nichts!
Die Lösung der Sache der doch ganz einfach.

Jeder dreht ein bisschen an seiner eigenen Verhaltensschraube und gewöhnt sich das Kaffee trinken unterwegs ab

Geld gespart und etwas Gutes für die Umwelt getan
Also das ist einfach ein Becher, kein Thermosbecher ?
oneil12. Sep 2017

Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein …Wenn man den Becher ständig mit sich rumschleppen muss, dann ist es kein Coffe-to-go mehr, daher wird sich das sehr wahrscheinlich nie durchsetzen.


Richtig... diese Leute nutzten seit jeher die Thermoskanne von zu Hause
Was ist an Silikon und Melanin schlecht?
ibex12. Sep 2017

Ich nutze sowas jeden Tag und beim Bäcker gibt es dafür einen 15 % Rabatt a …Ich nutze sowas jeden Tag und beim Bäcker gibt es dafür einen 15 % Rabatt auf Kaffee, wenn man seinen Mehrwegbecher mitbringt und nicht jeden Tag ein neues Wegwerfprodukt nimmt. Trinke sowieso jeden Tag im Auto oder in der Bahn meinen Kaffee und dann kann ich auch meinen eigenen Becher verwenden. Spart halt 250 Becher im Jahr (fiktiv angenommen) und das nur bei 1 Person. Auch in der Bahn sitzen viele Leute mit diesen Bechern. Natürlich nicht soviele wie die faule Masse an Menschen aber irgendwo muss man ja mal anfangen. Mit deiner Denkweise ändert sich natürlich nichts!



Das ist nicht MEINE Deckweise, sondern die von wahrscheinlich 99% der Coffee-to-go Trinker... Mein jährlicher To-go Konsum liegt im einstelligen Bereich und ich spüle sogar die Becher, die ich nutze um sie nochmal zu verwenden... Außerdem kenn' ich unsere Verkaufszahlen in den Bereich
Zitatmeisterei12. Sep 2017

Super Einstellung davon braucht die Welt mehr!

Auch der hat doch Recht. Finde Stellschrauben und ändere etwas - schön und gut. Das wird uns von allen Medien ins Hirn geblasen, jeder bei sich anfangen, dann wird alles gut.

Gleichzeitig wird aber bei denen, die 99% der Emissionen verursachen nichts gemacht, das schadet der Industrie, dem Standort Deutschland oder was weiß ich. Das ist doch ein Riesen Hirnfurz! Soll doch die Schwer-Industrie die Ökostrom-Umlage zahlen, nicht der Privathaushalt. Soll doch bitte der Handel mit Emissionszertifikaten lokal begrenzt werden, damit das ganze auch was bringt.

Du und dein Grünkohl, das ändert nix, solange neben deinem Biobauern weiterhin der Antibiotika-verseuchte Schweinedung zu Tonnen auf die Äcker verteilt werden darf.

Ich find den Vergleich mit SUV und Urlaubsflüge super. Leider sehe ich mich da auch.

Aber die wichtigsten Stellschrauben sind definitiv nicht die Endverbraucher, wenn es um die Verschmutzung der Erde geht. Schon gar nicht in D.
Ökologisch ist immer gut, aber die halten auch nicht lange warm.

Ich hab Kaffee immer bei mir und schwöre auf die Thermobecher von Contigo.
Verfasser Gebannt
riddleman12. Sep 2017

Auch der hat doch Recht. Finde Stellschrauben und ändere etwas - schön und …Auch der hat doch Recht. Finde Stellschrauben und ändere etwas - schön und gut. Das wird uns von allen Medien ins Hirn geblasen, jeder bei sich anfangen, dann wird alles gut.Gleichzeitig wird aber bei denen, die 99% der Emissionen verursachen nichts gemacht, das schadet der Industrie, dem Standort Deutschland oder was weiß ich. Das ist doch ein Riesen Hirnfurz! Soll doch die Schwer-Industrie die Ökostrom-Umlage zahlen, nicht der Privathaushalt. Soll doch bitte der Handel mit Emissionszertifikaten lokal begrenzt werden, damit das ganze auch was bringt. Du und dein Grünkohl, das ändert nix, solange neben deinem Biobauern weiterhin der Antibiotika-verseuchte Schweinedung zu Tonnen auf die Äcker verteilt werden darf. Ich find den Vergleich mit SUV und Urlaubsflüge super. Leider sehe ich mich da auch.Aber die wichtigsten Stellschrauben sind definitiv nicht die Endverbraucher, wenn es um die Verschmutzung der Erde geht. Schon gar nicht in D.


du machst es dir natürlich sehr einfach damit. Das heißt solange die Großkonzerne, Politik etc. nichts ändern kannst du auch so weitermachen wie bisher.... aber jedem das seine
serolo12. Sep 2017

Was ist an Silikon und Melanin schlecht?


Silikon sehe ich jetzt wie du denk da geht es eher um ne Nachhaltichkeits Gedanken.... aber
Melamin ist ab 70 Grad Krebseregent laut:
Risiko für die Gesundheit Melamin steht in Verdacht, Erkrankungen im Blasen- und Nieren­system zu verursachen. Form­aldehyd kann Allergien hervorrufen, Haut, Atemwege oder Augen reizen sowie beim Einatmen Krebs im Nase-Rachen-Raum verursachen.

test.de/Mel…-0/
verbraucherzentrale-bayern.de/vor…min
Zitatmeisterei12. Sep 2017

du hast den kerngedanken offensichtlich nicht verstanden.... wie viele …du hast den kerngedanken offensichtlich nicht verstanden.... wie viele tausend becher werden am tag einmal benutzt und landen anschließend im müll?


Laut dem Artikel, den ich neulich gelesen habe, sind es in Deutschland wohl an die 400.000.

Pro Stunde
Bearbeitet von: "Skiski" 12. Sep 2017
400000 wegwerfbecher pro Stunde??? ....
Zitatmeisterei12. Sep 2017

du machst es dir natürlich sehr einfach damit. Das heißt solange die G …du machst es dir natürlich sehr einfach damit. Das heißt solange die Großkonzerne, Politik etc. nichts ändern kannst du auch so weitermachen wie bisher.... aber jedem das seine



sooo einfach mache ich es mir nicht. Aber ich mache es mir nicht unnötig schwer oder lass mich von jedem Öko belehren. Mir geht dieses selbstgerechte Gehabe dann auch wirklich auf den Sack. Und ja, solange wir den Tagebau vorrantreiben braucht sich mir von der Regierung niemand mit einer grünen Plakette in Innenstädten aufplustern. Da hat man die Möglichkeit einen Waldbrand zu löschen und nimmt lieber die Gieskanne, um ein Teelicht zu löschen.
Also ich nutz Selber einen änlich Becher... Ich mach mir den Kaffe und fahre zur Arbeit , auf der Arbeit nutze ich ihn auch besser als immer wieder einen einwegbecher wie manche Kollegen....
Gut das ich grad mein Giotto Becher bekommen hab
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text