1000 Jahre Datensicherung: LG DVD-Brenner + 5 M-Discs düe 36,99 bei voelkner
142°Abgelaufen

1000 Jahre Datensicherung: LG DVD-Brenner + 5 M-Discs düe 36,99 bei voelkner

48
eingestellt am 23. Mär 2013heiß seit 25. Mär 2013
Ich habe mir durch Datenverluste auf gebrannten CD-R Gedanken über die dauerhafte Sicherung von Daten (MP3s,Fotos,Erinnerungen) gemacht. Auf dem Markt ist die einzige bezahlbare Variante die M-Discs die nur von entsprechenden LG DVD-Brennern gebrannt werden können.

Bei voelkner bin ich dann auf folgenden Deal zum Thema gestossen

1 x W94026 LG DVD-Brenner für nur 17,79 (ausreichend als Zweitbrenner für die M-Discs)
1 x W94039 5 M-Discs für 24,20

Anwendung Gutschein 24DLVS ergibt 5 € Rabatt

Bezahlen mit SofortÜ macht die Bestellung versandkostenfrei

= 36,99 € und ich kann bis zu 5 x 4,7 GB Daten dauerhaft sichern, die M-Discs kommen dann in den Tresor, so kann ich auch noch in 80 Jahren meine Fotos anschauen.

Beste Kommentare

Die Frage ist nicht, ob die Daten 1000 Jahre lesbar sind, sondern ob es in 15 Jahren noch ein Laufwerk gibt, das die Discs lesen kann. Wo findest du heutzutage noch ein funktionsfähiges Laufwerk für die 5 1/4-Pappdisketten?

48 Kommentare

Bei mir sind die Fotos auf meiner Festplatte und als SIcherung auf meiner externen Festplatte. Wozu diesen Aufwand mit Brenner treiben? Brenner sind megaout!

Die Frage ist nicht, ob die Daten 1000 Jahre lesbar sind, sondern ob es in 15 Jahren noch ein Laufwerk gibt, das die Discs lesen kann. Wo findest du heutzutage noch ein funktionsfähiges Laufwerk für die 5 1/4-Pappdisketten?

die M-Discs kommen dann in den Tresor, so kann ich auch noch in 80 Jahren meine Fotos anschauen. ???? Wofür gibts Gratis Clound und in 80 Jahren ist glaub hier jeder schon Tod und ob ich mit 110 Jahren auch noch die Facebook Fotos anschauen will ?

Interessante Info. Dachte nicht, dass es Scheiben gibt die so lange haltbar sind. Aber ich sicher lieber doppelt auf externen Platten. Viel praktischer und verglichen mit dem GB-Preis auch nicht teurer

Verfasser

Festplatten sind zur dauerhaften Datenarchivierung nicht zu gebrauchen. Irgendwann gerät die Platte in vergessenheit und 10 Jahre später sind die Daten unbrauchbar.

ichzahlnix

Die Frage ist nicht, ob die Daten 1000 Jahre lesbar sind, sondern ob es in 15 Jahren noch ein Laufwerk gibt, das die Discs lesen kann. Wo findest du heutzutage noch ein funktionsfähiges Laufwerk für die 5 1/4-Pappdisketten?



Wer sagt dass Pappdisketten jemals für Langlebigkeit ausgelegt waren? das CD Laufwerk gibt es seit ~20 Jahren. Kann also gut möglich sein, dass sich so ein DVD Laufwerk noch eine Weile hält. Die klassische CD ist ja sowieso noch älter

Das Prinzip der M-Discs finde ich interessant. Vorallem für die privaten Archivierungen von Familienvideos / -erinnerungen...

http://www.hartware.de/news_56820.html

Die neuen M-Discs als Blu-rays sollen ab dem zweiten Quartal 2013 erhältlich sein. Sie speichern bis zu 25 GByte an Daten und lassen sich laut Hersteller in jedem herkömmlichen Blu-ray-Abspielgerät lesen. Dies ist ein enormer Fortschritt, denn die M-Discs aus dem Jahr 2011 waren nur auf spezieller Hardware abspielbar.

...laut anderen Quellen allerdings auf "jedem" ("any" laut mdisc.com/wha…sc/) DVD-Laufwerk, wobei auch "ganz normale Brenner" (sic) durch "Firmware-Upgrade" (wenn es denn jemand bereitstellt) das Beschreiben lernen können sollen (computerbild.de/art…tml).

Viele haben scheinbar 0 ahnung von Datensicherung....

ichzahlnix

Die Frage ist nicht, ob die Daten 1000 Jahre lesbar sind, sondern ob es in 15 Jahren noch ein Laufwerk gibt, das die Discs lesen kann. Wo findest du heutzutage noch ein funktionsfähiges Laufwerk für die 5 1/4-Pappdisketten?



Die Dinger können von DVD-Laufwerken gelesen werden und jedes Laufwerk ist bisher zu DVDs sowie zu CDs abwärtskompatibel und das wird auch noch lange so bleiben.

Ich denke eher das die Backupfestplatten in 15 Jahren nicht mehr anlaufen. Früher gab es diese unzerstörbaren SCSI Festplatten, aber sowas wird heute nicht mehr gebaut, die Qualität wird auf die durchschnittliche Nutzungsdauer reduziert, alles darüber hinaus ist nur noch Glück.

Prinzipiell nicht schlecht, aber die 4,7GB sind heute schon zu wenig, was soll man darauf speichern. Meine DSLR produziert ~20MB RAWs, da passen mal gerade 230-250 Fotos auf eine DVD, bei meinen Fotos müßte ich über 50 DVDs brennen.

Da ist ein System mit HDDs viel effektiver und günstiger, mann kann doch alle 5 Jahre eine neue HDD holen, die werden billiger und effizienter, und wer weis schon was es in 5 oder gar 10 Jahren für Speicherarten geben wird?

Ist also ein Lösung für ganz spezielle Anforderungen. Wenn es 47GB wären sehe es ganz anders aus. Da wäre ich dabei.

hotonice

die M-Discs kommen dann in den Tresor, so kann ich auch noch in 80 Jahren meine Fotos anschauen. ???? Wofür gibts Gratis Clound und in 80 Jahren ist glaub hier jeder schon Tod und ob ich mit 110 Jahren auch noch die Facebook Fotos anschauen will ?



Gratis-cloud ist auch nicht immer optimal. Habe 20 GB per Winrar gestückelt auf Skydrive hochgeladen (vorher auf Fehler geprüft). Jetzt hat eine Datei CRC-Fehler und ich kann das Ganze nicht mehr anständig entpacken.

Hast du auch brach ordentlich Wiederherstellungsinfos mit reinpacken lassen

Egal welche billige Cloudlösung man benutzt, da wird nicht viel für Datensicherheit getan was zu korrupten Dateien oder dem Komplettverlust aller Daten führen kann. Geht der Laden pleite sind die Daten auch weg.

Ja, Wiederherstellungsinfos sind dabei. In der Rar-Datei ist allerdings eine Truecrypt-Datei, diese lässt sich nach dem reparieren der rar-Datei nicht mehr mounten. Die Reparatur scheint wohl zu ungenau zu sein.

demichve

Bei mir sind die Fotos auf meiner Festplatte und als SIcherung auf meiner externen Festplatte. Wozu diesen Aufwand mit Brenner treiben? Brenner sind megaout!

Du wirst Duch wundern... das dachte ich auch bis vor kurzem mein Seagate 1tb kaputt ging und alle Daten für mich nicht mehr rückholbar waren
Meine bald 8 Jahre alten DVDs gehen dagegen noch einwandfrei :oh Wunder:

demichve

Bei mir sind die Fotos auf meiner Festplatte und als SIcherung auf meiner externen Festplatte. Wozu diesen Aufwand mit Brenner treiben? Brenner sind megaout!



Sicherung = Daten min. doppelt vorhanden...

demichve

Bei mir sind die Fotos auf meiner Festplatte und als SIcherung auf meiner externen Festplatte. Wozu diesen Aufwand mit Brenner treiben? Brenner sind megaout!


Dir sind zwei komplett unterschiedliche Platten gleichzeitig eingegangen?

User5001

Ja, Wiederherstellungsinfos sind dabei. In der Rar-Datei ist allerdings eine Truecrypt-Datei, diese lässt sich nach dem reparieren der rar-Datei nicht mehr mounten. Die Reparatur scheint wohl zu ungenau zu sein.



Dann waren es nicht genug Wiederherstellungsinfos (prozentual gesehn) oder die haben auch was abbekommen.

CRC Fehler bei gepackten Dateien die auf den Servern von Clouddiensten oder Sharehostern liegen ist nichts neues.
Mit Glück ist der Fehler beim Herunterladen passiert und erneutes laden hilft, mit Pech ist die Datei auf dem Server hin.

und grade bei kostenlosen Angeboten muss irgendwo gespart werden

Ramschladen

Wer sagt dass Pappdisketten jemals für Langlebigkeit ausgelegt waren? das CD Laufwerk gibt es seit ~20 Jahren. Kann also gut möglich sein, dass sich so ein DVD Laufwerk noch eine Weile hält. Die klassische CD ist ja sowieso noch älter ;)Das Prinzip der M-Discs finde ich interessant. Vorallem für die privaten Archivierungen von Familienvideos / -erinnerungen...



Es geht ja gar nicht um die Langlebigkeit der Datenträger, sondern um die zukünftige Möglichkeit, diese Datenträger zu lesen. Stell dir vor, deine Daten sind auf einer 8-Zoll-Festplatte drauf.Wo findest du das passende Gerät, um dieses Festplatte auszulesen?

Wattebaellchen

Früher gab es diese unzerstörbaren SCSI Festplatten,




Sowas hatte ich mal, gigantische 1 GB, auch noch in 3 Partitionen unterteilt. Nur: Was würde ich heutzutage mit einer solchen Platte machen? Jede SD-Karte, die ich habe, hat mindestens doppelt soviel Speicherkapazität. Was wäre denn ein GB? Habe gerade nachgeschaut, meine einige Jahre alte Kamera braucht soviel Speicher für gerade mal 10 Minuten HD-Film, und noch nicht mal Full HD. Was bringt mir da die Unzerstörbarkeit einer 1-GB-Platte?

Mein Gott... es geht darum das Festplatten nicht mehr in dieser Qualität hergestellt werden!

Da früher wenig Erfahrungen vorhanden waren wie lange Festplatten wohl halten würden ging man auf Nummer sicher.
Für den Endverbraucher kamen dann die billigen IDE Platten und ich hab auch noch SCSI Platten die 3 oder mehr IDE Platten während ihrer Laufzeit überlebt haben.

Wie lange moderne SAS Fsstplatten halten weiß ich nicht, aber ich denke deren Lebensdauer ist wie in vielen anderen Bereichen schon längst an die Durchschnittliche Nutzungsdauer angepasst.

Wattebaellchen

Mein Gott... es geht darum das Festplatten nicht mehr in dieser Qualität hergestellt werden! .



Früher war alles besser. Sogar die Zukunft

Schonmal die 1940er Whiskey Werbung gesehn?

Ich find grade keinen artikel mit Bildern, aber das tuts erstmal auch:

digitalewelt.freenet.de/pic…f=1

Für unwiederbringliche Daten (Fotos, Dokumente, etc.) habe ich mich bei Amazon Glacier Storage (-->‌ aws.amazon.com/gla…ng/ bzw http://aws.amazon.com/glacier/) eingemietet. 1 Cent per Gigabyte & Monat ist für mich vertretbar, dafür gibt's dann auch lt. Amazon "average annual durability of 99.999999999% for an archive"

Avatar

GelöschterUser86601

Heute wieder Kompetenz Treffen hier?

Festplatten ernsthaft als Medium für Langzeitarchivierung in Betracht zu ziehen, das ich nicht lache.

Am besten alles in die Cloud. Beim kostenlos Anbieter, und bei Ausfall dann den dicken Max auf MD machen weil die Daten weg sind.

in 999 Jahren werde ICH meine Daten von der M-Disc wiederherstellen...
WEHE, LG, DAS FUNKTIONIERT NICHT!

Avatar

GelöschterUser86601

hotonice

die M-Discs kommen dann in den Tresor, so kann ich auch noch in 80 Jahren meine Fotos anschauen. ???? Wofür gibts Gratis Clound und in 80 Jahren ist glaub hier jeder schon Tod und ob ich mit 110 Jahren auch noch die Facebook Fotos anschauen will ?


Für diesen Beitrag hast du dir eindeutig einen Orden verdient. Das strotzt nur so von fachlichem Know How.
Avatar

GelöschterUser86601

Fabs

in 999 Jahren werde ICH meine Daten von der M-Disc wiederherstellen...WEHE, LG, DAS FUNKTIONIERT NICHT!


Sammelklage!

Tausendjährige Datensicherung? An was erinnert mich das bloß...

Wie wäre es mit Amazon Glacier? Günstig und in absehbarer zeit auch sicher.

die M-Discs kommen dann in den Tresor, so kann ich auch noch in 80 Jahren meine Fotos anschauen. ???? Wofür gibts Gratis Clound und in 80 Jahren ist glaub hier jeder schon Tod und ob ich mit 110 Jahren auch noch die Facebook Fotos anschauen will ?



Mach dir darum keine Sorgen, auch der 17./46./312./... Klon/Nachfahre vom Zuckerberg wird deine Daten mit Sicherheit haben

Wattebaellchen

Mein Gott... es geht darum das Festplatten nicht mehr in dieser Qualität hergestellt werden! Da früher wenig Erfahrungen vorhanden waren wie lange Festplatten wohl halten würden ging man auf Nummer sicher.Für den Endverbraucher kamen dann die billigen IDE Platten und ich hab auch noch SCSI Platten die 3 oder mehr IDE Platten während ihrer Laufzeit überlebt haben.



Bist Du sicher, dass das so ist? Ich habe seinerzeit auch viel mit SCSI gemacht und zumindest die damaligen SCSI-Controller könnte ich inzwischen gar nicht mehr in aktuellen PCs betreiben. Mal gänzlich von dem exponentiell ansteigenden Speicherbedarf Jahr für Jahr abgesehen.

Ich finde ehrlich gesagt die Idee mit diesen LG-Discs nicht schlecht (war mir neu, obwohl ich vom Fach bin). Cloud-Speicher halte ich dagegen für theoretisch hervorragend als Archivmedium, praktisch aber schlafe ich damit auch nicht ruhig.
Wen's interessiert: Es gibt bei Amazon einen hervorragenden Cloud-Dienst in den USA (hier auch erhältlich), der für rund 1 cent pro GB (!) im Monat arbeitet. Ist allerdings tatsächlich zum Archivieren gedacht, ein Auftrag zur Wiederherstellung dauert rund 12 Stunden, also kein Direktzugriff wie bei Skydrive und Co. DEN werde ich mir nach guten Erfahrungen im beruflichen Gebrauch auch privat mal ansehen. A. kann man wenigstens halbwegs Langlebigkeit und Zuverlässigkeit unterstellen.

COLD aus drei Gründen:

1) du musst deine M-Discs irgendwo wirklich sicher lagern, und das ist nicht trivial
2) in 20 Jahren auf eine M-Disc zugreifen wird auch nicht so trivial werden
3) es gibt sicheren Speicherplatz im Internet, der sehr günstig oder sogar kostenlos ist

Kein Medium ist vollumfänglich für die dauerhafte Archivierung geeignet. 100%ige Datensicherheit ist nicht erreichbar. Es ist immer möglich, dass alle Medien gleichzeitig den Geist aufgeben.

Sinnvolle Konzepte für Datensicherheit erfordern regelmäßiges Umkopieren der Daten, so wird dem Materialverschleiß vorgebeugt und aktuelle Technologien eingesetzt. Auch diese mdisc könnte nach 5 Jahren schon nicht mehr lesbar sein. Es könnte aber auch sein, dass sie in 2000 Jahren noch hält.
Außerdem ist es - wie schon angesprochen - fraglich, ob für das "optimale" Archivierungsmedium zum Ende seiner Lebenszeit überhaupt noch ein Lesegerät existiert.

Mein Rat: Mehrfachkopien (mindestens 2) der wichtigen Daten anfertigen und an getrennten Orten aufbewahren (Eltern, Freunde, ...)

Ich habe momentan einen Server bei mir zuhause mit RAID-Z1 und entwickle mir dafür ein Backupkonzept um auf externe Festplatten zu sichern.

demichve

Bei mir sind die Fotos auf meiner Festplatte und als SIcherung auf meiner externen Festplatte. Wozu diesen Aufwand mit Brenner treiben? Brenner sind megaout!



Ich hatte im Laufe meines Lebens als privater PC User 35 bis 45 Festplatten mit mechanischen Laufwerk und Flüssiggkeitslager von unterschiedlichsten Herstellern im Betrieb und ausnahmlos alle hatten ob im Dauerbetrieb oder lagerndes Datengrab nach einigen Jahren Ausfallerscheinungen.
Wie es sich mit den SSD's und ihren Speicherchips verhält wird die Zukunft zeigen.

styuk

COLD aus drei Gründen:1) du musst deine M-Discs irgendwo wirklich sicher lagern, und das ist nicht trivial2) in 20 Jahren auf eine M-Disc zugreifen wird auch nicht so trivial werden3) es gibt sicheren Speicherplatz im Internet, der sehr günstig oder sogar kostenlos ist


QUATSCH aus drei Gründen:

1) "Cold" ist groß geschrieben
2) Hier geht's um Preise, solange der Preis dafür gut ist, ist es nicht nur deswegen cold, weil es Dir gerade nicht gut gefällt
3) Speicherplatz im Internet ist absolut. nicht. sicher. Lass Dropbox Insolvenz anmelden und alles offline nehmen. Und dann?

Pupselchen

QUATSCH aus drei Gründen:1) "Cold" ist groß geschrieben2) Hier geht's um Preise, solange der Preis dafür gut ist, ist es nicht nur deswegen cold, weil es Dir gerade nicht gut gefällt3) Speicherplatz im Internet ist absolut. nicht. sicher. Lass Dropbox Insolvenz anmelden und alles offline nehmen. Und dann?



Normalerweise würde ich auf deinen Quatsch hier erst gar nicht antworten, allerdings ist mir gerade langweilig, also

Dein zweiter Punkt ist der einzige, der zumindest etwas an Wahrheit enthält. Man sollte deals nicht cold voten, wenn der Preis für das Produkt gut ist. Deshalb habe ich überhaupt nicht gevoted. Allerdings geht es hier nicht nur um das Produkt, sondern eben auch um das Einsatzgebiet. Dein erster und dritter Punkt sind schlicht lächerlich. Selbst wenn mal ein Anbieter Insolvenz anmeldet, bedeutet das noch lange nicht, dass die Kunden ihre Daten nicht noch retten dürfen. Außerdem wäre das auch nur schlimm, wenn ich sie selbst nirgends mehr sonst hätte. Ich würde meine Daten z.B. auch nicht nur bei einem Anbieter ablegen.

Avatar

GelöschterUser63593

1000 Jahre? Erstens erinnert mich das an irgendwas und zweitens musst du ja verdammt wichtig sein!

Keiner weiß, was nächstes Jahr ist, aber Daten für 1000 Jahre sichern. Ich lach mich schlapp.

montemare

1000 Jahre? Erstens erinnert mich das an irgendwas und zweitens musst du ja verdammt wichtig sein!Keiner weiß, was nächstes Jahr ist, aber Daten für 1000 Jahre sichern. Ich lach mich schlapp.


Stimmt, 1000 Jahre Datenspeicherung ist echt lächerlich, ich werde mir dann wohl lieber ein anderes unsichereres Medium suchen.

hotonice

die M-Discs kommen dann in den Tresor, so kann ich auch noch in 80 Jahren meine Fotos anschauen. ???? Wofür gibts Gratis Clound und in 80 Jahren ist glaub hier jeder schon Tod und ob ich mit 110 Jahren auch noch die Facebook Fotos anschauen will ?



Nein bitte nicht ich will noch nicht in 80 Jahren tot sein

Also mal im ernsthaft,die beste methode ist doch die bilder schön ausdrucken und daraus ein fotoalbum machen wie früher,keine probleme ob die iwie in die flöte gehen nach der zeit,man hat sie immer in ein stück papier und das lebenlang..;)

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text