252°
ABGELAUFEN
1000 OpenType Fonts gratis (Mac)
1000 OpenType Fonts gratis (Mac)
Kategorien
  1. Freebies

1000 OpenType Fonts gratis (Mac)

Deal-Jäger
Bei Stacksocial könnt ihr euch 1000 OpenType Fonts gratis sichern. Ihr dürft diese auch für kommerzielle Zwecke benutzen. Klickt zum Deal und meldet euch bei Stacksocial an danach müsst ihr nur noch die Seite auf FB Liken und den Freebie über Stacksocial teilen.

Take your projects to new heights with a collection of 1000 OpenType fonts for commercial use. With 240 unique font family styles and a whopping 1,000 fonts total, you’ll have no shortage of resources for spicing up your web and graphic design, scrapbooks, and more.

Choose from a selection of 1,000 royalty-free fonts
Enjoy the variety of 240 unique font families
Use for any personal & business projects
Access on both Mac computers
Benefit from international character support for nearly all fonts

Beste Kommentare
30 Kommentare

Wieviel MB fressen die auf der HDD?

Verfasser Deal-Jäger

wuehlmausi

Wieviel MB fressen die auf de HDD?


Sind gerade mal 28 MB.

Alles klar, dann HOT

wie öffnet man das mit win10?

Facebook-Like-Deals sind autocold. Wer lässt sich denn so billig zum Werbeverteiler machen?

sind das auch ernsthaft auf die Lizenz geprüfte FREIE Schriften, auch für kommerzielle Anwendung?

[Fehlendes Bild]

Nur für OS X?

dummes Freebe, im Urheberrecht spielt es keine Rolle ob man meint eine Lizenz bekommen zu haben, wenn keine ununterbrochene Kette zum Schöpfer besteht

Wäre vielleicht nett zu erwähnen, dass es sich um Applezeug handelt... cold!

Was echt nur Mac?.. Lau cold

Es gibt so viele free fonts Seiten....

Kann die jmd bei zippy hoch laden ?

OTF sind OpenType-Fonts. Diese sind plattformunabhängig einsetzbar und mit jedem Font-Manager gut zu organisieren. Sich die 240 Fonts (mit Abwandlungen) einfach ins Schriftarten-Verzeichnis zu schieben ist keine gute Idee. Spätestens wenn Ihr einen bestimmten Font sucht, werdet Ihr es bereuen.
"Benefit from international character support for nearly all fonts" heißt, dass nicht in allen Schriftarten Umlaute und sämtliche Sonderzeichen vorhanden sind.

mitklaus

Wäre vielleicht nett zu erwähnen, dass es sich um Applezeug handelt... cold!


laber doch keinen scheiß. das hat bei mir unter windows funktioniert, als der deal schon einmal geposted wurde. denn eigentlich ist das hier doppelt. und es funktioniert auch immer noch unter windows. das problem sitzt meist vor der tastatur.

mitklaus

Wäre vielleicht nett zu erwähnen, dass es sich um Applezeug handelt... cold!


Bevor Du beleidigend wirst, erklär mir mal lieber, wie ich unter Windows eine *.pkg-Datei installieren soll.

mitklaus

Wäre vielleicht nett zu erwähnen, dass es sich um Applezeug handelt... cold!



ich antworte mal obwohl ich nicht der Angesprochene bin: Mit WinRar 5 z.B.

Mac OS X - hot! Danke!

NosfertoX

ich antworte mal obwohl ich nicht der Angesprochene bin: Mit WinRar 5 z.B.



Öffnen kann man sie mit WinRar, aber da sich dort weder ftf noch sonst irgendwelche von windows zu verwertenden font-Dateien drin befinden, bringt mir das herzlich wenig, oder?

Kann die bitte jemand zum Download bereitstellen, hab kein FB

Isser nu für Windows oder geht er nur auf apple?

wie entpack ich die pkg in unix oder sollte man es erst auf mac installieren und dann von dort woanders hin exportieren?
Gibt es irgendwo eine Übersicht welche 1000 Fonts da drinnen sind?

An die ganzen Spassvögel die glauben, sie bräuchten zusätzliche 1000 Schriften aber nicht mal wissen was Open Type Fonts sind und sogar zu doof oder zu faul sind "OpenType Fonts" bei Google einzugeben: Was um Himmels willen wollt ihr mit den Schriften? Dass ihr damit nicht umgehen könnt ist offensichtlich. Ist ja auch keine Schande. Aber wozu dann runterladen und rumplärren wie ein Kleinkind wenn es kein exe-Installer ist? Sind schon wieder Ferien oder was?

Hmpf. Ist zwar durchaus richtig, dass man sich mit 7zip durch die Dateistruktur wühlen kann, auch stimmt es, dass die Schriften als otf vorliegen, was Windows problemlos verarbeiten können sollte, wenn man aber an die Fonts heran will, wird ein Passwort eingefordert.
7757522-8LAnp

Der license code, den stack social nach dem Kauf anzeigt, wird hier nicht akzeptiert. Ausgehend von jener Beschreibung

7757522-5yiIm


denke ich, dass erst durch den license code das Passwort zum Entpacken generiert wird. Das scheint allerdings nur zu passieren, wenn man das in der Beschreibung erwähnte Programm installiert, das wohl die digitale Rechtevergabe übernimmt. Dieses Programm wiederum bekommt man offenbar nur auf einem Mac zum Laufen, weshalb alle Windowsnutzer auf den Upload eines freundlichen Apple-Nutzers angewiesen sind.



sauber, schon als zip
stimmt schon, es gibt massig seiten mit freien schriften, aber da muss ich mir 1000 schriften einzeln runterladen wie mans sich halt auslegt...

Grummelbernd

Hmpf, wenn man aber an die Fonts heran will, wird ein Passwort eingefordert.




Es gibt wohl auch für Windows einige Brute-Force-Tools.

faMouSe

Kann die jmd bei zippy hoch laden ?




Nett von dir, vielen Dank.

Grummelbernd

Hmpf, wenn man aber an die Fonts heran will, wird ein Passwort eingefordert.



That's the spirit, aber für ein paar kostenlose Schriften ist mir der Strom dann doch zu schade.

Dafont
und fontsquirrel
bieten wenigstens eine Sortierung und man sieht gleich direkt die Lizenzbedingungen
(interessiert hier zwar wohl die wenigstens mit den Lizenzen, aber soll ja Leute geben die beruflich immer mal bestimtme Schriften als Alternative brauchen)

cityhawk

Dafont und fontsquirrel bieten wenigstens eine Sortierung und man sieht gleich direkt die Lizenzbedingungen (interessiert hier zwar wohl die wenigstens mit den Lizenzen, aber soll ja Leute geben die beruflich immer mal bestimtme Schriften als Alternative brauchen)



Wer sagt denn, dass niemanden die Lizenzbedingungen interessieren? Das Schöne ist ja, dass alle Schriften im Pack für den kommerziellen Gebrauch zugelassen sind. Kann man auf meinem obigen Bild direkt unter dem rot Markierten gut sehen. Mit einem Font Manager lassen sie sich auch komfortabel sortieren und bei "nur" 240 Fontfamilien kann man durchaus auch noch einigermaßen flink das Kroppzeug rausschmeißen. Ansonsten sind die Links natürlich trotzdem hilfreich für alle, die sie noch nicht kannten.

Wollte meine Fontlibary von Altlasten befreien und hab dabei ne Helvetica erwischt jetzt ist das System fürs erste nicht mehr brauchbar - also aufpassen was ihr löscht!

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text