10.000 Gratis Selbst-Tests von Veroval
781°Abgelaufen

10.000 Gratis Selbst-Tests von Veroval

58
eingestellt am 8. Dez 2016heiß seit 8. Dez 2016
Verdacht auf Eisenmangel? Schwanger?

Online ausfüllen (nur Name und e-mail), und in einer Apotheke in der Nähe abholen.
Es werden 10 Tests angeboten:

Magen-Vorsorge
Darm-Vorsorge
Cholesterin
Bakterielle Infektion
Eisenmangel
Harnwegsentzündung
Gluten-Intoleranz
Schwangerschaftstest
Zeugungsunfähigkeitstest
Allergie-Erkennung

Dem Test liegt eine Gebrauchsanweisung bei.
Bei den Tests handelt es sich um Heimtests - sie ersetzen keinen Arzt.

  1. Freebies
Gruppen
  1. Freebies
Beste Kommentare
Avatar

GelöschterUser618590

12327532-VE4hQ.jpg
Schwangerschaftstest.

Diese Tests sind der Traum eines jeden Hypochonders...

Coole Sache, hot - aber ehrlich gesagt will ich es so genau gar nicht wissen. Ich gehe lieber weiter von meiner Unsterblichkeit aus

kein atomtest
Bearbeitet von: "woosh." 8. Dez 2016
58 Kommentare

kein Psychotest cold

kein atomtest
Bearbeitet von: "woosh." 8. Dez 2016

Diabetes-Test wäre sinnvoll.

Ist ein bisschen eigenartig. Da steht was von Gewinnspiel. Ich habe aber auch gewonnen

Schön, da generiert sich die Pharmaindustrie paar neue Kunden

Diese Tests sind der Traum eines jeden Hypochonders...

Sehr geerhter Herr Müller.

Leider mussten wir feststellen das die folgenden Tests positiv waren :

*Liste der bestellten Tests*

Sie sollten sich sofort von Ihrem Arzt xyz verschreiben lassen!

Coole Sache, hot - aber ehrlich gesagt will ich es so genau gar nicht wissen. Ich gehe lieber weiter von meiner Unsterblichkeit aus

Nietzschevor 23 m

Diabetes-Test wäre sinnvoll.



Dieser Test wäre wirklich sehr sinnvoll.

Die anderen Tests regelt ja fast das Leben von alleine wenn man nicht gerade auf den Kopf gefallen ist...

Verkleidet euch wenn ihr die Tests in einer "Nachbarschaftsapotheke" abholt oder fahrt 100 km in eine Apotheke wo euch kein Mensch kennt.

Die denken ja man hat die Maul- und Klauenseuche wenn man all diese Tests auf einmal abholt.

An alle männlichen mydealzer mit Wampe und ohne Freundinn und Frau: Der Schwangerschaftstest kann euer Problem auf
keinen Fall lösen...


Da hilft nur in Zukunft Hände weg von Nutella, Branches und Co.

Glücksspieltest

Schwangerschaftstest für Männer. Was, wenn...

Grünesreptiljagdfiebertest
Avatar

GelöschterUser618590

12327532-VE4hQ.jpg
Schwangerschaftstest.

bubabubvor 16 m

Schwangerschaftstest für Männer. Was, wenn...



Wenn der beim Mann positiv ausfällt, kann das wohl ein Indiz für Hodenkrebs sein

Meroduvor 6 m

Wenn der beim Mann positiv ausfällt, kann das wohl ein Indiz für Hodenkrebs sein



Andreas91vor 11 m

[Bild] Schwangerschaftstest.



Da nimmt der mydealzer doch den Froschtest. Oder den Fischtest, da weiss man dann sogar, ob Junge oder Mädchen...

GEWINNSPIEL?????

Teilnahmeberechtigt sind nur Personen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, die über 18 Jahre alt sind. Mitarbeiter der PAUL HARTMANN AG, deren Angehörige sowie Mitarbeiter der teilnehmenden Apotheken sind von der Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Alle richtig beantworteten Lösungen nehmen bis zur Verteilung von insgesamt 10.000 Selbst-test an der Verlosung teil. Unter allen richtigen Antworten entscheidet das Los. Jeder Teilnehmer kann nur einmal gewinnen. Die Gewinner werden per Email verständigt. Eine Barauszahlung kann nicht erfolgen.

WOW. habe sofort gewonnen.

OK. jeder gewinnt

keine Apotheke in der nähe

Nett, ein Schwangerschaftstest-Gutschein für lau direkt um die Ecke Achja mein GS ist bis Ende Juni einlösbar also kann man den auch wenn evtl. nochnicht benötigt mal mitnehmen
Bearbeitet von: "Toastys" 8. Dez 2016

Nietzschevor 3 h, 51 m

Diabetes-Test wäre sinnvoll.


Diabetes macht süßen Urin. Das wusste man schon vor Ewigkeiten. Dafür brauchst keinen Test, einfach mal am eigenen Urin lecken ;-)

anignuvor 19 m

Diabetes macht süßen Urin. Das wusste man schon vor Ewigkeiten. Dafür brauchst keinen Test, einfach mal am eigenen Urin lecken ;-)



Wenn Dei
Toastysvor 26 m

Nett, ein Schwangerschaftstest-Gutschein für lau direkt um die Ecke Achja mein GS ist bis Ende Juni einlösbar also kann man den auch wenn evtl. nochnicht benötigt mal mitnehmen



anignuvor 19 m

Diabetes macht süßen Urin. Das wusste man schon vor Ewigkeiten. Dafür brauchst keinen Test, einfach mal am eigenen Urin lecken ;-)



Wenn Dein Urin so süss ist, dass Du das merkst, ist Deine Diabetes schon weit fortgeschritten, weil Deine Niere, solange noch gesund, sehr viel Zucker zurückhalten kann. Ausserdem gibt es auch Ketontests.
Alle Tests wie Schwangerschaftstests, die nur auf einem Teststreifen aufbauen, bekommt man billiger, wenn man gleich ein 50er Pack Streifen ordert. Da es kein quantitativer Test ist, sollte man zur Sicherheit eh doppelt messen-95% Sicherheit bedeuten auch, dass jeder 20. Test falsch sein kann.

arabidopsisvor 1 h, 6 m

Wenn Dei Wenn Dein Urin so süss ist, dass Du das merkst, ist Deine Diabetes schon weit fortgeschritten, weil Deine Niere, solange noch gesund, sehr viel Zucker zurückhalten kann. Ausserdem gibt es auch Ketontests.Alle Tests wie Schwangerschaftstests, die nur auf einem Teststreifen aufbauen, bekommt man billiger, wenn man gleich ein 50er Pack Streifen ordert. Da es kein quantitativer Test ist, sollte man zur Sicherheit eh doppelt messen-95% Sicherheit bedeuten auch, dass jeder 20. Test falsch sein kann.


Spannend, aber jetzt wirds speziell:

- haben nicht viele auch gesunde Menschen Ketonkörper im Morgenurin? Was bringt mir der Test dann hinsichtlich Diabetes?

- wie ändert sich denn deiner Meinung nach die Niere wenn du krank bist? Also so lange die Niere noch vom Diabetes nicht angegriffen ist kann sie mehr zurückhalten oder wie soll ich das verstehen? Hast du dich mal ernsthaft mit dem Thema Nierenschwelle beschäftigt?

- wie verstehst du denn die 95% Sicherheit? Also wir übersetzen jetzt erst mal "Sicherheit" in eine wissenschaftliche Testgröße, nämlich in dem Fall Sensitivität. Ich glaube nicht dass du Spezifität meinst. Glaubst du ernsthaft, dass du mit dem gleichen Testverfahren bei gleichem Testmedium in dem du den gleichen Test mit den gleichen Kriterien mehrfach wiederholst eine höhere Sensitivität erreichst? Gut, dann ist halt mein Verständnis von Tests ein anderes.
Ich versuch das mal an Hand eines Beispiels zu: die Sensitivität für das Erkennen von Rippenfrakturen bei tatsächlich vorliegenden Rippenfrakturen ist bei sonographischer Untersuchung höher als bei röntgenologischer Untersuchung. Heißt das ich muss einfach nur oft genug röntgen damit ich die Rippenfraktur irgendwann seh? Oder heißt das nicht eher, dass der Test ineffizient ist? (kriegst auch eine Studie zu dem Thema: Am J Roentgenol. 1999 Dec;173(6):1603-9)

anignuvor 1 h, 10 m

Spannend, aber jetzt wirds speziell:- haben nicht viele auch gesunde Menschen Ketonkörper im Morgenurin? Was bringt mir der Test dann hinsichtlich Diabetes?- wie ändert sich denn deiner Meinung nach die Niere wenn du krank bist? Also so lange die Niere noch vom Diabetes nicht angegriffen ist kann sie mehr zurückhalten oder wie soll ich das verstehen? Hast du dich mal ernsthaft mit dem Thema Nierenschwelle beschäftigt?- wie verstehst du denn die 95% Sicherheit? Also wir übersetzen jetzt erst mal "Sicherheit" in eine wissenschaftliche Testgröße, nämlich in dem Fall Sensitivität. Ich glaube nicht dass du Spezifität meinst. Glaubst du ernsthaft, dass du mit dem gleichen Testverfahren bei gleichem Testmedium in dem du den gleichen Test mit den gleichen Kriterien mehrfach wiederholst eine höhere Sensitivität erreichst? Gut, dann ist halt mein Verständnis von Tests ein anderes.Ich versuch das mal an Hand eines Beispiels zu: die Sensitivität für das Erkennen von Rippenfrakturen bei tatsächlich vorliegenden Rippenfrakturen ist bei sonographischer Untersuchung höher als bei röntgenologischer Untersuchung. Heißt das ich muss einfach nur oft genug röntgen damit ich die Rippenfraktur irgendwann seh? Oder heißt das nicht eher, dass der Test ineffizient ist? (kriegst auch eine Studie zu dem Thema: Am J Roentgenol. 1999 Dec;173(6):1603-9)



Schwangerschaftstests beruhen auf einer Antigen-Antikörperreaktion, wobei der Antikörper farbstoffgekoppelt ist. Der Hersteller gibt eine Genauigkeit von über 95% an, falls die Anleitung befolgt wurde. In der Statistik unterscheidet man zufällige und syst. Fehler sowie "Ausreisser". In Verbindung mit der Tatsache, dass ein Schwangerschaftstest nur pos/neg sein kann, ergibt sich die Empfehlung, immer 2 Tests zu machen, weil, selbst wenn der Proband alles richtig macht, kann jeder 20. Test falsch-negativ sein, zB. durch Fertigungstoleranz. Meine Laborerfahrung sagt mir, dass "Laien" alles falsch machen, wass man falsch machen kann und wenn sie "nachdenken". wird es noch schlimmer.
Als Vergleich: In der Forschung sind Antikörper/enzymgekoppelte Nachweisreaktionen belibt, oft wird der Farbnachweis durch Meerrettichpeoxidase katalysiert. Wer das nicht mehrfach geübt hat, wird kein korrektes Ergebnis erlangen.

Es handelt sich hier um Tests für den Laien, also sehr einfach und preiswert, deshalb beim Schwangerschaftstest die Streifen kaufen und doppelt machen.
Eine Quote von 95% ist schon sehr gut, im Labor macht man halt alles "von Hand" und wenn man gut ist, kommt man auf 99%.
Der Rest ist Voodoo.

anignuvor 1 h, 17 m

Spannend, aber jetzt wirds speziell:- haben nicht viele auch gesunde Menschen Ketonkörper im Morgenurin? Was bringt mir der Test dann hinsichtlich Diabetes?- wie ändert sich denn deiner Meinung nach die Niere wenn du krank bist? Also so lange die Niere noch vom Diabetes nicht angegriffen ist kann sie mehr zurückhalten oder wie soll ich das verstehen? Hast du dich mal ernsthaft mit dem Thema Nierenschwelle beschäftigt?- wie verstehst du denn die 95% Sicherheit? Also wir übersetzen jetzt erst mal "Sicherheit" in eine wissenschaftliche Testgröße, nämlich in dem Fall Sensitivität. Ich glaube nicht dass du Spezifität meinst. Glaubst du ernsthaft, dass du mit dem gleichen Testverfahren bei gleichem Testmedium in dem du den gleichen Test mit den gleichen Kriterien mehrfach wiederholst eine höhere Sensitivität erreichst? Gut, dann ist halt mein Verständnis von Tests ein anderes.Ich versuch das mal an Hand eines Beispiels zu: die Sensitivität für das Erkennen von Rippenfrakturen bei tatsächlich vorliegenden Rippenfrakturen ist bei sonographischer Untersuchung höher als bei röntgenologischer Untersuchung. Heißt das ich muss einfach nur oft genug röntgen damit ich die Rippenfraktur irgendwann seh? Oder heißt das nicht eher, dass der Test ineffizient ist? (kriegst auch eine Studie zu dem Thema: Am J Roentgenol. 1999 Dec;173(6):1603-9)



Zur Niere: Alte Binsenwisheit ist, dass eine Diabetis erst sehr spät über den süssen Urin erschmeckt werden kann, da anfangs der Zucker resorbiert werden kann. Ist der Urin zuckersüss, ists schon fast zu spät.
Es gibt diverse Diabetisteststreifen, einige testen auch auf Ketone, wichtig zB. bei Diabetis Typ I .....

Xyttasvor 2 h, 59 m

keine Apotheke in der nähe


Dito

Da trifft ja Realität auf Praxis :

Zeigt mir die Arztpraxis wo im Labor die medizische Fachangestellte den Urin 2x mit den Stick untersucht.
Thema : Praxisbugdet

Xyttasvor 11 h, 24 m

keine Apotheke in der nähe


Ebenso.

Ja Gewinnspiel scheint hier eher für "sobald die 10.000 weg sind gewinnt halt keiner mehr" zu stehen...

Geht es auch mehrere Tests zu bestellen?

Ein Arschloch-Test wäre geil:

Sie sind zu 98,8% ein Arschloch ...

arabidopsisvor 11 h, 55 m

Schwangerschaftstests beruhen auf einer Antigen-Antikörperreaktion, wobei der Antikörper farbstoffgekoppelt ist. Der Hersteller gibt eine Genauigkeit von über 95% an, falls die Anleitung befolgt wurde. In der Statistik unterscheidet man zufällige und syst. Fehler sowie "Ausreisser". In Verbindung mit der Tatsache, dass ein Schwangerschaftstest nur pos/neg sein kann, ergibt sich die Empfehlung, immer 2 Tests zu machen, weil, selbst wenn der Proband alles richtig macht, kann jeder 20. Test falsch-negativ sein, zB. durch Fertigungstoleranz. Meine Laborerfahrung sagt mir, dass "Laien" alles falsch machen, wass man falsch machen kann und wenn sie "nachdenken". wird es noch schlimmer.Als Vergleich: In der Forschung sind Antikörper/enzymgekoppelte Nachweisreaktionen belibt, oft wird der Farbnachweis durch Meerrettichpeoxidase katalysiert. Wer das nicht mehrfach geübt hat, wird kein korrektes Ergebnis erlangen.Es handelt sich hier um Tests für den Laien, also sehr einfach und preiswert, deshalb beim Schwangerschaftstest die Streifen kaufen und doppelt machen.Eine Quote von 95% ist schon sehr gut, im Labor macht man halt alles "von Hand" und wenn man gut ist, kommt man auf 99%.Der Rest ist Voodoo.


Ich glaub diesbezüglich kommen wir nicht zusammen...
Du hast noch nicht verstanden was ich bei den Tests mit Sensitiviät und Spezifität gemeint hab und legst die 95% dann auf "falsche Handhabung" oder "Fertigungstoleranzen" aus. Also sagen wir du hast ein Päckchen mit 20 Schwangerschaftstests, dann hat einer dieser 20 Streifen im Schnitt einen Fertigungsfehler und nur die anderen funktionieren? Glaubst du das? Also der Hersteller nimmt einen Filzstreifen, beträufelt den mit der Antikörper-Lösung, klebt ihn auf Plastik drauf und schneidet ihn dann in 5mm breite Streifen. Und in 10cm ist dann immer ein Streifen dabei bei dem das nicht funktioniert hat. Ziemlich blöder Hersteller, oder?
Oder der Hersteller sagt "Sensitivität 95%" aber wenn man gut ist erreicht man trotzdem 99%? Glaubst du das wirklich? Also geht der Hersteller davon aus, dass mindestens 4mal so viele Idioten den Test benutzen als Leute die den Test benutzen können?
Grundsätzlich: bei einer Sensitivität ist in der Regel die korrekte Handhabung vorausgesetzt. Wenns in der Medizin um Sensitivität von irgendwelchen Untersuchungen geht, dann lässt man da nicht die Idioten ran, sondern Fachpersonal. Diese ganzen Mammographiestudien wo Sensitivität und Spezifität mit dann Biopsierate von falsch-positiven und deren Auswirkungen etc. diskutiert werden, da Beurteilen die Mammographien Radiologen. Da setzt man nicht mich oder dich hin. Sonst müsste man die Sensitivität ja auf 10-20% runterkorrigieren... Also wenn der Hersteller sagt 95% dann meint er auch 95% bei korrekter Handhabung.

Ach, die haben sicher nur hohe Altbestände an Nahrungsergänzungsmittel die dringend verkauft werden müssen und wie soll man den Leuten sonst glaubhaft klar machen, dass sie das dringend brauchen?

Danke, hab mir einen Gluten Test besorgt

wäre für sowas niemals zum Arzt dauert mir immer zu lange für ein 2 min Gespräch
Bearbeitet von: "OG95" 9. Dez 2016

Wieso lese ich eigentlich immer Glötenintoleranz statt Glutenintoleranz?

Ernst gemeinte Frage: Wie lange ist sowas im Schnitt haltbar? Wird das "schlecht"?
Ich will nicht hamstern, aber jetzt kein Bedarf schließt 1 von Bestimmten in Zukunft nicht aus
Bearbeitet von: "Da_Anton" 9. Dez 2016

anignuvor 50 m

Ich glaub diesbezüglich kommen wir nicht zusammen...Du hast noch nicht verstanden was ich bei den Tests mit Sensitiviät und Spezifität gemeint hab und legst die 95% dann auf "falsche Handhabung" oder "Fertigungstoleranzen" aus. Also sagen wir du hast ein Päckchen mit 20 Schwangerschaftstests, dann hat einer dieser 20 Streifen im Schnitt einen Fertigungsfehler und nur die anderen funktionieren? Glaubst du das? Also der Hersteller nimmt einen Filzstreifen, beträufelt den mit der Antikörper-Lösung, klebt ihn auf Plastik drauf und schneidet ihn dann in 5mm breite Streifen. Und in 10cm ist dann immer ein Streifen dabei bei dem das nicht funktioniert hat. Ziemlich blöder Hersteller, oder?Oder der Hersteller sagt "Sensitivität 95%" aber wenn man gut ist erreicht man trotzdem 99%? Glaubst du das wirklich? Also geht der Hersteller davon aus, dass mindestens 4mal so viele Idioten den Test benutzen als Leute die den Test benutzen können?Grundsätzlich: bei einer Sensitivität ist in der Regel die korrekte Handhabung vorausgesetzt. Wenns in der Medizin um Sensitivität von irgendwelchen Untersuchungen geht, dann lässt man da nicht die Idioten ran, sondern Fachpersonal. Diese ganzen Mammographiestudien wo Sensitivität und Spezifität mit dann Biopsierate von falsch-positiven und deren Auswirkungen etc. diskutiert werden, da Beurteilen die Mammographien Radiologen. Da setzt man nicht mich oder dich hin. Sonst müsste man die Sensitivität ja auf 10-20% runterkorrigieren... Also wenn der Hersteller sagt 95% dann meint er auch 95% bei korrekter Handhabung.



Gerade die Reihenuntersuchungen in der Brustkrebsvorsorge sind doch ein gutes Beispiel dafür, dass hier mehrere Fehlerquellen aufeinandertreffen. In diesem Fall ist aber das grösste Problem, dass die Auswertung subjektiv/qualitativ erfolgt und in sehr vielen Fällen zu einer OP rät, wo unbehandelt nie ein Problem auftrat. Es geht also nicht um einen einzelnen Faktor oder die prinzipielle Zuverlässigkeit.
Fertigungstoleranz bezieht sich darauf, dass der Hersteller, wenn er eine Zuverlässigkeit von 95% verspricht, dies juristisch gesehen, genau so kontrolliert: bei einer Testcharge von 100 Tests dürfen nicht mehr als 5 ein falsches Ergebnis liefern. Auch bei Kondomen wird so verfahren: es wird vorgegeben, wieviele bei einem Drucktest platzen dürfen.
Da im Teststreifen Antikörper verwendet werden, können ganz unterschiedliche Gründe dazu führen, dass ein falschnegatives Ergebis angezeigt wird. Da der Antigen-Antikörper-Farbstoffkomplex zur Testzone "wandern" muss und hier an einen Zweitantikörper binden muss, würde ich falschnegative Ergebnisse in der Tat auf Fertigungsfehler zurückführen.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text