-57°
10000 mAh USB Akku zum Laden mobiler Geräte für 20 Euro
4 Kommentare

wenn man es braucht ist das ding eh leer

Mit diesen Billigakkus habe ich bisher ausschließlich schlechte Erfahrungen gemacht. Die sind recht schnell kaputt.

Irgendwann dann mal etwas mehr Geld für einen ZNEX Powerakku ausgegeben und der läuft und läuft ohne Probleme. Manchmal macht es durchaus Sinn etwas mehr Geld auszugeben und dann aber auch etwas vernünftiges zu haben.

Taugt nix

Die Adapter sind krumm und schief und passen im seltensten Fall. Man schaue sich nur den ersten der letzten Reihe bzw. im zweiten Bild der ersten Reihe an. Auch funktioniert selten die Ladefunktion richtig. Bei Android hab ich auch mit Notakkus von bekannteren Firmen Probleme mit dem Ladeadapter. (Ladevorgang an/aus und Bildschirm an/aus im Wechsel ohne dass er berührt wurde)

Leider haben Li-Ion/Polymer akkus keine gute Ladungserhaltung in sofern hat Patrick recht. Man sollte den Ladezustand des Akku immer im Auge haben. Allerdings hat man bei hoher Kapazität mehr Reserve.

Hinweis: Die Umwandlerverluste betragen zumindest bei meinem ca 30%, dass heißt man hat von 10 Ah @3.7 V nur noch 7 Ah @3.7 V die auf ein Gerät übertragen werden. Verluste des geladenen Gerätes nicht berücksichtigt.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text