198°
100.000 Gratis-Bücher "Katzentisch" von Michael Ondaatje [lokal Wien]

100.000 Gratis-Bücher "Katzentisch" von Michael Ondaatje [lokal Wien]

Freebies

100.000 Gratis-Bücher "Katzentisch" von Michael Ondaatje [lokal Wien]

Auch dieses Jahr wartet bei der Wiener Gratis-Buch-Aktion “Eine Stadt. Ein Buch” ein echter Bestseller auf Leseratten:
100.000 Exemplare von Michael Ondaatjes "Katzentisch" werden ab 15. November kostenlos verteilt.

870790-iEYIr.jpg
Das Buch „Katzentisch“ beschreibt die abenteuerliche Reise eines Elfjährigen auf einem Ozeandampfer in den 1950er-Jahren. Der Junge Michael verlässt die tropische Heimat Sri Lanka mit der mehr geahnten als wirklich empfundenen Wehmut eines Jugendlichen, um im fernen London in die Schule zu gehen. Noch ganz Kind wird er blitzschnell in eine Jugendbande integriert, die permanent neue Streiche ausheckt. Daneben erleben die Leser zahlreiche Schicksale der höchst multikulturellen Passagiere im Abenteuerroman für Erwachsene, in dem es auch um mysteriöse Weissagungen, Gaunereien, Liebe und eine Geiselnahme geht.

Über Michael Ondaatje:
Der kanadische Schriftsteller Ondaatje wurde 1943 in Colombo (Sir Lanka) geboren, zog 1954 mit seiner Mutter nach London (Großbritannien) und 1962 weiter nach Kanada. Ondaatje erlangte den BA (Bachelor of Arts) an der Universität Toronto und den MA (Master of Arts) an der Queen’s University in Kingston (Ontario). Mitte der 1960er Jahre ließ er sich in Toronto nieder; von 1971 bis 1983 lehrte er an der York University und dann am Glendon College in Toronto. Am 8. November 1988 wurde ihm der Order of Canada, die höchste kanadische Auszeichnung, verliehen.

Offizielle Verteilstellen für das Gratis-Buch

7 Kommentare

wer fährt dafür nach Wien?

Danke!

Damals, in grauer Vorzeit, als es noch keine tragbaren Computer und eBooks gab hat man Bücher gedruckt.

Genau. Und dann hat man sie in kleinen quaderförmigen Behältern verschickt, die aus einem aus Bäumen gewonnenen Material hergestellt wurden, das man "Pappe" nannte. Oben rechts klebte meist ein kleines Bild, das unter dem Namen "Briefmarke" bekannt war und bei dessen Kauf man das Anrecht erwarb, dass der Behälter mit kleinen gelben Autos direkt zu einem nach Hause geliefert wurde. Wenn man denn zuhause war.

Bitte? Was Bäume sind? Das sind die zylinderförmigen Dinger, die überall rumstehen, oben meist grün sind und gegen die man dauernd läuft, weil man nicht vom Smartphone hochguckt...

5centvor 15 h, 40 m

Damals, in grauer Vorzeit, als es noch keine tragbaren Computer und eBooks gab hat man Bücher gedruckt.



Und jetzt schleift man Computer und eBooks durchs Land ohne jemals die digitalen Schmöcker zu lesen

Deal ist für Wiener sicher hot. Kann leider kein Wienerisch, enthalte mich deshalb.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text