165°
ABGELAUFEN
12V/24V digitales LED AutoVoltmeter für 1,86 Euro inkl. Versand (der Winter kommt)

12V/24V digitales LED AutoVoltmeter für 1,86 Euro inkl. Versand (der Winter kommt)

ElektronikEbay Angebote

12V/24V digitales LED AutoVoltmeter für 1,86 Euro inkl. Versand (der Winter kommt)

Preis:Preis:Preis:1,86€
Zum DealZum DealZum Deal
Habe schon länger nach einem einfach Voltmeter für die Batterie gesucht um im Winter mal kurz zu checken ob die Batterie noch gut ist.
Habe nun ein "China-Gadget" gefunden welches einfach über den Zigarettenanzünder die Batterie testet.
Preis 1,86€
Vergleichspreis ist schwer zu sagen aber bei idealo kostet das günstigste Gerät welches auch Nachkommastellen anzeigt ca.10€

22 Kommentare

Das ist bestimmt ein Hochpräzisionsinstrument. Reicht zum Abschätzen ob alles i.O. ist, mehr aber wohl auch nicht.

China-Gadgets. Yeah...

für mehr soll es ja auch nicht sein, nur zum kurzen prüfen.
Für genau Informationen sollte man schon ein Multimeter bemühen

Auch billige Voltmeter sind relativ genau, teuer wird's bei Amperemeter!

bei 12V sind +/- 1,2% unterschiede von 11,856V-12,144V schon happig? fast 0,3V unterschied. Wenn gleich ich nicht wüsste was ich anhand der ruhe spannung der batterie beurteilen will...entweder die karre geht an, oder sie machts nicht...

Also enthalte mich dem Vote mal wegen der "sinnfreiheit"

Denke mal interessanter ist, wie sehr die Spannung beim Starten einbricht, ist nur die Frage wie schnell das den Wert aktualisiert. Ich hab mir lieber rechtzeitig ne neue Batterie geholt, da brauch ich sowas für die nächsten Jahre nicht

Hab ich schon länger, ist völlig ausreichend.
12,4V vor dem Starten, 10V beim Starten, 14,2V nachdem Starten.
Ist mir präzise genug um zu sehen, ob Batterie & Lichtmaschine OK ist.

Hab ich mir auch schon bestellt, diese Variante

ebay.de/itm…711

taugt nix, ist megaungenau im Vergleich zu meinem Voltcraft Voltmeter, daher besser für 5€ ein billiges Voltmeter holen, da hat man mehr davon!

Für sowas hab ich ein Power-Cap hinten drin

steven

Hab ich schon länger, ist völlig ausreichend. 12,4V vor dem Starten, 10V beim Starten, 14,2V nachdem Starten.Ist mir präzise genug um zu sehen, ob Batterie & Lichtmaschine OK ist.



Wow, interessante info, die kann ich mit nem 5€ Multimeter auch feststellen, und hab net so ne dämliche anzeige im Zigarettenanzünder stecken, die in den wenigsten Autos dann super abzulesen ist.

Aber schon okay, wer ständig defekte limas hat, dem bringt es vllt etwas.

Leute holt euch etwas in dieser Klasse:
reichelt.de/Mul…ba7

Oder zur Not auch was von Voltcraft, da könnt ihr mehr damit anfangen als mit dem Teil, welches nach 2-3x in der Ecke liegt, weils beim eingesteck-lassen die Batterie leer saugt

steven

Hab ich schon länger, ist völlig ausreichend. 12,4V vor dem Starten, 10V beim Starten, 14,2V nachdem Starten.Ist mir präzise genug um zu sehen, ob Batterie & Lichtmaschine OK ist.



Bei den Werten würde ich mal den Ladestrom des Generators prüfen lassen. Die Spannung beim Startvorgang sollte nicht unter 10,5V fallen. Der Ladezustand der Batterie ist hier zu niedrig. Entweder Ladestrom zu gering, Batterie wird alt oder zuviel Kurzstrecke.

Kando

Auch billige Voltmeter sind relativ genau, teuer wird's bei Amperemeter!



Das war vielleicht früher so aber normale Multimeter die beides können kosten heut zu tage auch fast nichts mehr.
Über genauigkeit lässt sich aber streiten. Zum Messen der Batterie ist ein Multimeter um die 20€ völlig ausreichend. Wer aber auch mal Elektronik Teile messen will sollte schon ein bisschen mehr in die Hand nehmen und was in der Preisklasse von Fluke oder Beha kaufen

dafür gibs den Adac um zu schauen was "womöglich" defekt ist ,,

Genau dieses Teil habe ich mir vor ca. 1 Monat gekauft.

Das sind keine genauen Werte. Wenn jemand sowas braucht... Ich brauche 100% genaue Werte und dafür ist das Ding Schrott.

Praktisch ist es schon wenn man den Anzünder nicht gerade unter der Armlehne hat "" Und man kann es auch Nachts benutzen. Voltmeter-Displays leuchten nicht.
Preis ist aber gut!

Mike

Leute holt euch etwas in dieser Klasse:http://www.reichelt.de/Multimeter-digital/PEAKTECH-1075/3/index.html?;ACTION=3;LA=2;ARTICLE=36425;GROUPID=4058;artnr=PEAKTECH+1075;SID=11UHFg6n8AAAIAADCmqKQ0a07a8ab9a578fb247d4886d0401eba7Oder zur Not auch was von Voltcraft, da könnt ihr mehr damit anfangen als mit dem Teil, welches nach 2-3x in der Ecke liegt, weils beim eingesteck-lassen die Batterie leer saugt



Das Teil wird sicher einen extrem hohen Stromverbrauch haben X)
Ich nutze so ein (Conrad) Teil um mir einen kurzen Ersteindruck beim Starten zu verschaffen.
Geht irgendwie schneller, als mit meinem Multimeter die Daten im Motorraum abzugreifen
Und einen Batterie-Belastungstest gibt es weder für 1,86 € noch für 22 €,
also HOT!

Ich schätze die meisten Autos die nicht älter als 15 Jahre sind werden an der Steckdose eine geregelte Spannung haben ... Batterie messen sollte man schon direkt an der Batterie. Aber den Stromregler kann man damit vielleicht testen.

@bamberg: Was heißt das, den Stromregler kann man damit testen?

schon jemand was bekommen ?

bisher nicht sind ja auch "erst" 17 vorbei seit der Bestellung

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text