490°
ABGELAUFEN
13" ThinkPad X300 [Refurbished A-Ware] 64GB SSD UMTS WXGA+ Anti-Glare
13" ThinkPad X300 [Refurbished A-Ware] 64GB SSD UMTS WXGA+ Anti-Glare

13" ThinkPad X300 [Refurbished A-Ware] 64GB SSD UMTS WXGA+ Anti-Glare

Preis:Preis:Preis:310€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer auf der Suche nach einem mobilen Arbeitsgerät ist und UMTS mit dabei haben will, für den ist dieses Notebook sicherlich mal in Erwägung zu ziehen.

Ist zwar schon in die Jahre gekommen, aber meiner Meinung nach immer noch besser als manches neue Modell.

Natürlich nur für Leute, die mit aufbereiteten PCs keine Probleme haben

Basisdetails:


Hersteller / Marke
Lenovo

Modell
ThinkPad X300

Prozessor
Intel Core 2 Duo

Taktfrequenz
1.2GHz

Arbeitsspeicher
2048 MB

Festplatte
64 GB SSD

Optisches-Laufwerk
DVD-Brenner

Displaygröße
33,8cm / 13,3 Zoll

Auflösung
WXGA+ 1440x900 Anti-Glare

Tastaturlayout/ Land
Deutsch (gelabelt)

Grafikkarte
Intel GMA X3100

WLAN Standard
802.11a/g/n

Bluetooth
integriert

UMTS
integriert

Beste Kommentare

HotLine

DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.


Wie schon gesagt wurde. Hol du dir für 300€ deine Asus Kiste die nach 6 Wochen zusammenfällt.
So ein Thinkpad hält länger als Griechenland

subby

Der Preis ist richtig gut. Das Modell lag damals (2008-2011) um die 2200€. Zwar taugt die CPU und Grafik nichts mehr aber zum unterwegs surfen und schreiben ein gutes Gerät. Top Display, Tastaturbeleuchtung, WWAN, DVD-Brenner, SSD, großer Akku und extrem Stromsparende CPU (12W TDP). Schlägt mein Netbook um längen und die "guten alten" Lenovo Thinkpads toppt so schnell nichts.


Die Commodore von Vatti hat auch 2000 Mark gekostet...

Generalist

2. Heisst UMTS integriert aber dennoch, dass ich zusätzlich eine SIM-Karte benötige mit Internetflatrate?



Na was denn sonst? Denkst du der Händler oder Lenovo zahlt dir eine Internetflatrate auf Lebenszeit (des Notebooks) ?

Wo bleiben die Hater, die keinen Plan haben und das Teil mit irgendwelchen Asus-Dosen vergleichen???

68 Kommentare

Gebrauchte A Ware

Wo bleiben die Hater, die keinen Plan haben und das Teil mit irgendwelchen Asus-Dosen vergleichen???

Der Preis ist richtig gut. Das Modell lag damals (2008-2011) um die 2200€. Zwar taugt die CPU und Grafik nichts mehr aber zum unterwegs surfen und schreiben ein gutes Gerät. Top Display, Tastaturbeleuchtung, WWAN, DVD-Brenner, SSD, großer Akku und extrem Stromsparende CPU (12W TDP). Schlägt mein Netbook um längen und die "guten alten" Lenovo Thinkpads toppt so schnell nichts.

subby

Der Preis ist richtig gut. Das Modell lag damals (2008-2011) um die 2200€. Zwar taugt die CPU und Grafik nichts mehr aber zum unterwegs surfen und schreiben ein gutes Gerät. Top Display, Tastaturbeleuchtung, WWAN, DVD-Brenner, SSD, großer Akku und extrem Stromsparende CPU (12W TDP). Schlägt mein Netbook um längen und die "guten alten" Lenovo Thinkpads toppt so schnell nichts.


Die Commodore von Vatti hat auch 2000 Mark gekostet...

Ich bin hin- und hergerissen. Ansich ein schönes Gerät, vor allem das Display hat eine schöne Auflösung. Es kommt mir nur ein bisschen zu teuer vor. Ein Dell Latitude E4200 bekommt man manchmal schon ab EUR 180,-, das hat eine schnellere CPU und wiegt nur 1,0 kg, dafür hat es nur 1280*800er Auflösung und kein opt. Drive.

Ich mag das X300 und vote jetzt in Anbetracht des Neupreises hot.

Hier ein Testbericht für die Interessierten:
notebookcheck.com/Tes…tml

Sparolli

Ein Dell Latitude E4200 bekommt man manchmal schon ab EUR 180,-,

Für 180 wäre das ein sehr gutes Schnäppchen. In der Regel gehen die so für 230€. Du hast schon recht mit dem E4200 aber hier gibts A-Ware und ein paar Features die nicht zu verachten sind. Wenn ich nicht schon ein Netbook hätte (Samsung N150...für 150€ damals ^^) würde ich wohl zuschlagen.

das teil hat eine Taschenrechner CPU verbaut

Intel Core 2 Duo SU9300

notebookcheck.com/Int…tml

ne danke dann doch lieber jeden i3.....

hätte zugeschlagen, wäre das eine andere cpu....

Tolles Notebok! Von mir ein hot. Qualität supigut.

Super Teil, leider kein Docking-Anschluss...

Für 150 Euro würde ich so ein altes Notebook nehmen.

DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.

HotLine

DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.


Wie schon gesagt wurde. Hol du dir für 300€ deine Asus Kiste die nach 6 Wochen zusammenfällt.
So ein Thinkpad hält länger als Griechenland

Die X3100 kann btw. kein Flash beschleunigen. Browsen auf flash-lastigen Seiten und Seiten mit viel Werbung kann etwas träge sein und belastet den Akku.

Flash wird ab dem Nachfolger, der Intel 4500 unterstützt. Wenns also ein bisschen schwerer sein kann, dann vielleicht eher zum T400 aufwärts greifen, ist auch günstiger zu haben.

gerade bei Amazon WH hab anderes modell entdeckt!! Für 80 € mehr mit i5.
amazon.de/Len…T2/

ihr bringt mich armen Studenten noch um mein Geld.
Kaufen oder nicht kaufen. Das ist hier die Frage.

Pro: Thinkpad X300 (also ein richtiges) + UMTS + SSD + ...
Negativ: nur ne X3100 und ein 1,2GHz Prozessor -> könnte selbst bei Webseiten ruckeln...

@HotLine: Ersatz Akkus gibts auf ebay für gut 30€ und einen Unterschied zwischen DDR2 und DDR3 merkt man keinen Unterschied.

Die CPU wird mit SSD kochen... .

DerDachDecker

das teil hat eine Taschenrechner CPU verbautIntel Core 2 Duo SU9300http://www.notebookcheck.com/Intel-Core-2-Duo-SU9300-Notebook-Prozessor.35158.0.htmlne danke dann doch lieber jeden i3.....hätte zugeschlagen, wäre das eine andere cpu....



Also ich arbeite im Endeffekt den ganzen Tag an einem ASUS UL 30VT mit Intel Core 2 Duo SU7300 (1,3 Ghz im Vergleich zu 1,2 Ghz beim SU9300) als Doktorand. Die Leistung reicht für Programmentwicklung mit Eclipse, Firefox (> 20 Tabs), simfy bzw. winamp im Hintergrund, 20 pdfs und Thunderbird locker (unter Windows wie Linux); und ich habe eine langsame HDD drin.

Außerdem ist die Akkuleistung phänomenal mit dem Teil. Habe mit WLAN und normalem Betrieb immernoch mindestens 5 Stunden Akkulaufzeit nach über 2,5 Jahren.

Just my 2 cents.

1. Auf der Webseite steht Windows 7 Home Premium 32/64 bit. Ja was denn nun? 32 oder 64 bit?

2. Wie viele Monate / Jahre wird dieses Gerät noch wohl funktionieren?

3. Auf "heise.de" vom 9.3.2009 gibt es zu diesem Gerät eine negative Bewertung: "ACHTUNG! Lüfter viel zu laut !!! Könnte für Studenten in der Bibliothek störend sein...



@Generalist: Der Key gilt für beides

Generalist

Auf der Webseite steht Windows 7 Home Premium 32/64 bit. Ja was denn nun? 32 oder 64 bit?

Der Key geht für beide Versionen. Da nur 2GB RAM eingebaut sind besteht eine geringe Chance das die 32-Bit Version installiert ist. Man kann sich aber Problemlos ne Windows ISO runterladen und die 64-Bit Installieren.

Hot! De Verarbeitung ist einfach MEGAAAA, der Rest stimmt auch.


Frage mich wo die Hater sind mit:,,Hat kein FullHD-Display = Cold"

.

Valis

Erfahrungen mit dem Händler wären ganz nett. Ich mein Luxnote zB. bringt unter der Bezeichnung "A-Ware" auch den reinsten Schrott an den Mann...Woher weiß ich dass diese Geräte wirklich der Beschreibung entsprechen?

Harlander ist sehr gut was Service und Qualität angeht. Ein richtig großer Shop und das schon seit über 10 Jahren. Hab bisher mit denen nur gute Erfahrungen gehabt. Da sie in A und B-Ware unterteilen kannst du schon davon ausgehen das die A-Ware Geräte in Ordnung sind. Zur Ergänzung mal noch die Trustedshops.com Bewertung

.

Wo kann man einen günstigen Zweitakku für dieses Notebook kaufen?

Wo sind diese Geräte früher genutzt worden und wie viele Stunden täglich?

Ich habe schon bei Harlander gekauft. Sehr guter Service, schnelle Reaktion auf emails usw.

Zum Arbeiten ist das X300 immer noch sehr gut sap client / Visual Studio usw.

HotLine

DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.



Thinkpad Fanboys... genauso schlimm wie die Apple Fraktion. Von einem Acer/Asus/Was-weis-ich Notebook hat hier keiner gesprochen, jedoch ist die Hardware aus objektiver Sicht einfach oll.
Für die 300 Euro kriegt man gebraucht sicherlich moderneres... ein X201 ist da z.B. auch schon eine sinnvolle Alternative.

HotLine

DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.


Stell dir vor ich habn iPad und ein Galaxy Nexus im Täglichen Gebrauch.
Beide Apple und Android Dinger haben ihre Vorteile.
Und Fakt ist, Thinkpads sind von der Qualität und der Erweiterungsmöglichkeiten unübertroffen!

1. Was heisst konkret "A-Ware"? Sind z.B. aussen am Gehäusedeckel sichtbare Kratzer vorhanden?

2. Heisst UMTS integriert aber dennoch, dass ich zusätzlich eine SIM-Karte benötige mit Internetflatrate?

Generalist

2. Heisst UMTS integriert aber dennoch, dass ich zusätzlich eine SIM-Karte benötige mit Internetflatrate?



Na was denn sonst? Denkst du der Händler oder Lenovo zahlt dir eine Internetflatrate auf Lebenszeit (des Notebooks) ?

Generalist

Was heisst konkret "A-Ware"? Sind z.B. aussen am Gehäusedeckel sichtbare Kratzer vorhanden?



Bei einem Thinkpad wirst du bei A-Ware kaum Kratzer haben. Die Oberfläche ist etwas gummiert, da kannst du kleine Kratzer mit dem Daumen leicht rausrubbeln. Das ist nicht mit anderen Oberflächen wie Alu, Klavierlack oder lackiertem Kunststoff vergleichbar.

Man sieht halt jeden Fettfinger auf der Oberfläche, wenn sie frisch geputzt ist, aber nach ein paar Mal anfassen gibt sich das, es ist nicht so schlimm wie Klavierlack.

Hab neulich mein 6 Jahre altes T60 mit Küchenreiniger gereinigt, das sah aus wie neu.

Das X300 ist damals gegen das Macbook Air angetreten und dagegen ist das hier wirklich ein Schnäppchen. Dafür bekommt man nur defekte Airbooks bei eBay, aber sicher keine A-Ware.

DerDachDecker

das teil hat eine Taschenrechner CPU verbautIntel Core 2 Duo SU9300http://www.notebookcheck.com/Intel-Core-2-Duo-SU9300-Notebook-Prozessor.35158.0.htmlne danke dann doch lieber jeden i3.....hätte zugeschlagen, wäre das eine andere cpu....


OH du hast ein paar Pogramme gleichzeitig geöffnet, dazu zählen rechenarme musikpogramme, ein browser, sowie eine javabasierte programmieroberfäche ganzes größes WOW ich bin beindruckt..... not
das schafft auch ein Intel Pentium 3 mit etwas geduld,
dennoch will ich keinen im Laptop haben im Jahre 2013 für den Preis.

Generalist

2. Wie viele Monate / Jahre wird dieses Gerät noch wohl funktionieren?


Das kann man nie sagen. Theoretisch ist das aber nicht begrenzt, denn du bekommst auch in Jahren noch Ersatzteile. Ich hätte keinerlei Bedenken, wenn ich plötzlich auf mein nun achteinhalb Jahre altes Thinkpad T41 als Hauptrechner angewiesen wäre (und Ersatzteile bräuchte ich da nicht - an diesem Gerät ist noch nie (!) ein Defekt aufgetreten, nur den Akku habe ich ersetzt).

Generalist

3. Auf "heise.de" vom 9.3.2009 gibt es zu diesem Gerät eine negative Bewertung: "ACHTUNG! Lüfter viel zu laut !!! Könnte für Studenten in der Bibliothek störend sein...


Also, der Lüfter meines X301 ist meistens aus und auf Stufe 1 auch nicht wirklich hörbar. Mehr Lüfterstufen brauche ich auch nicht, denn wirklich heiß wird die CPU nicht. Und ganz ehrlich: Auch wenn der kleine X300-Lüfter loslegt, wird er von diversen Billig-Consumernotebooks an den Nachbartischen locker übertönt...

Mit dem Top Display meint ihr nur die Auflösung oder sind auch die sonstigen Werte top? (Farben, Helligkeit, Schwarzwert, Kontrast)

Würde mich sehr freuen wenn mir jemand darüber etwas erzählen könnte, bin derzeit auf der Suche nach einem Thinkpad für das Studium..

musty97

HotLinemusty97HotLine DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.Wie schon gesagt wurde. Hol du dir für 300€ deine Asus Kiste die nach 6 Wochen zusammenfällt.So ein Thinkpad hält länger als Griechenland Thinkpad Fanboys... genauso schlimm wie die Apple Fraktion. Von einem Acer/Asus/Was-weis-ich Notebook hat hier keiner gesprochen, jedoch ist die Hardware aus objektiver Sicht einfach oll.Für die 300 Euro kriegt man gebraucht sicherlich moderneres... ein X201 ist da z.B. auch schon eine sinnvolle Alternative.Stell dir vor ich habn iPad und ein Galaxy Nexus im Täglichen Gebrauch.Beide Apple und Android Dinger haben ihre Vorteile.Und Fakt ist, Thinkpads sind von der Qualität und der Erweiterungsmöglichkeiten unübertroffen!



Bei mir ist's umgekehrt, iphone und nexus 7, und dazu seit Jahren als Notebook nur Thinkpads T Serie....

musty97

HotLine DDR2 Ram, schwache CPU und ein gebrauchter Akku. Für mich eher cold! Wäre es ein X301 zu dem Preis sehe das ganze schon wieder anders aus.Wie schon gesagt wurde. Hol du dir für 300€ deine Asus Kiste die nach 6 Wochen zusammenfällt.So ein Thinkpad hält länger als Griechenland




also noch 4 Wochen ?!?! :-D
Avatar

GelöschterUser713

DerDachDecker

das schafft auch ein Intel Pentium 3 mit etwas geduld,dennoch will ich keinen im Laptop haben im Jahre 2013 für den Preis.



Damit hast Du natürlich Deine ganze Aussage an die Wand gefahren.

Habe das Gerät bereits gekauft als es auf den Markt gekommen ist. Topp Gerät, kann ich nur jedem empfehlen. Die CPU und den RAM sowie die SSD kann man bei Bedarf austauschen, aber man kommt auch mit der Grundausstattung gut zurecht, wenn man nicht gerade Filme bearbeiten will oder ähnliches.

Da das Gerät einen Laufwerksschacht hat, kann man hier auch bequem per Einschub noch eine Platte einbauen oder aber einen zweiten Akku.

Der Lüfter ist nicht zu laut. Ist aber auch bei nicht-gefallen tauschbar. Man muss dazu aber leider das Gerät fast bis auf die letzte Schraube auseinander nehmen Mein Lüfter hatte einen Kugellagerschaden DANN war er laut, sehr laut.

310 EUR sind ein toller Preis.

Die CPU ist total lahm und veraltet.
Selbst für 300€ lohnt das nicht.
Das einzig tolle ist die Auflösung.

iThinkFan

Das kann man nie sagen. Theoretisch ist das aber nicht begrenzt, denn du bekommst auch in Jahren noch Ersatzteile. Ich hätte keinerlei Bedenken, wenn ich plötzlich auf mein nun achteinhalb Jahre altes Thinkpad T41 als Hauptrechner angewiesen wäre (und Ersatzteile bräuchte ich da nicht - an diesem Gerät ist noch nie (!) ein Defekt aufgetreten, nur den Akku habe ich ersetzt).



Ui, dann hattest du Glück. Meine 4 T41p/T43p hatten über die Jahre alle das altbekannte Kalte-Lötstellen-Problem der Radeon...2 funktionieren nach Reparatur nun noch zur vollsten Zufriedenheit, den Rest habe ich sicherheitshalber abgestoßen ;-)

Aber trotzdem top Teile, und hot Deal!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text