Leider ist dieser Deal nicht mehr verfügbar
15% Rabatt auf V-Trec® Motorrad Hebelsets bei Motea.com
263° Abgelaufen

15% Rabatt auf V-Trec® Motorrad Hebelsets bei Motea.com

80,48€93,98€-14%MOTEA Angebote
22
eingestellt am 1. Apr
Mit dem Gutscheincode V-TREC-15 gibt's bei Motea 15% Rabatt auf Brems-und Kupplungshebel. Ich selber habe die Vario 3 Hebel im Einsatz (Yamaha XSR 700) und da gibt's qualitativ nichts zu bemängeln. Man kann die Bauteile farblich auf das Bike abstimmen und die Montage ist einfach.

Der angegebene Preis bezieht sich auf das Standart Modell.
Zusätzliche Info
MOTEA AngeboteMOTEA Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
JanGOldbeckvor 38 m

Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt …Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt hauptsächlich die e Nummer wie der Vorposter schon schrieb.Ja klar.. China schlecht und alles was zehnmal so teuer ist ist gut...




Natürlich gibt es gute und vollkommen ausreichende Direktimporte aus China, aber eben auch mindestens genauso viel schrott und es wird nunmal schnell lebensgefährlich wenn einem plötzlich mindestens 70% der Bremswirkung fehlen weil der Hebel bricht.

Damit gefährdet der Fahrer nicht nur sich selbst sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer, deshalb finde ich es richtig und wichtig dass dieser essentielle Bestandteil der Bremsanlage geprüft wird, auch wenn der Geldbeutel angesichts der überzogenen Preise weint.
Bearbeitet von: "Poekelsalz" 1. Apr
Tipp: Motorrad in den Titel damit der Schlagwortalarm anspringt -> mehr Blussis
Bearbeitet von: "Poekelsalz" 1. Apr
22 Kommentare
Tipp: Motorrad in den Titel damit der Schlagwortalarm anspringt -> mehr Blussis
Bearbeitet von: "Poekelsalz" 1. Apr
Leider zahlen wir in Deutschland, dank der dämlichen E-Nummer, immer noch viel zu viel für solche Hebel. Deal ist trotzdem HOT !
Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt hauptsächlich die e Nummer wie der Vorposter schon schrieb.
Ja klar.. China schlecht und alles was zehnmal so teuer ist ist gut...
Deine Suche ergab für das gewählte Bike keine Ergebnisse.


Damn
JanGOldbeckvor 38 m

Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt …Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt hauptsächlich die e Nummer wie der Vorposter schon schrieb.Ja klar.. China schlecht und alles was zehnmal so teuer ist ist gut...




Natürlich gibt es gute und vollkommen ausreichende Direktimporte aus China, aber eben auch mindestens genauso viel schrott und es wird nunmal schnell lebensgefährlich wenn einem plötzlich mindestens 70% der Bremswirkung fehlen weil der Hebel bricht.

Damit gefährdet der Fahrer nicht nur sich selbst sondern auch alle anderen Verkehrsteilnehmer, deshalb finde ich es richtig und wichtig dass dieser essentielle Bestandteil der Bremsanlage geprüft wird, auch wenn der Geldbeutel angesichts der überzogenen Preise weint.
Bearbeitet von: "Poekelsalz" 1. Apr
Herminator0501.04.2019 19:37

Leider zahlen wir in Deutschland, dank der dämlichen E-Nummer, immer noch …Leider zahlen wir in Deutschland, dank der dämlichen E-Nummer, immer noch viel zu viel für solche Hebel. Deal ist trotzdem HOT !


Ja klar bau dir einfach an was du willst eNummer, Tüv, Eintragung ist doch alles nur Geldmacherei. Sicherheit ist für luschen(embarrassed)
d23ff3envor 27 m

Ja klar bau dir einfach an was du willst eNummer, Tüv, …Ja klar bau dir einfach an was du willst eNummer, Tüv, Eintragung ist doch alles nur Geldmacherei. Sicherheit ist für luschen(embarrassed)


Ich Rate dir mal zum direkten Vergleich, falls möglich vom gleichen Hersteller. Die Teile sind absolut identisch, nur eben mit e-Nummer und ohne und zum halben Preis. (Ich mein nicht die 10€ China-Teile) Mit Sicherheit hat das nichts zu tun, es ist tatsächlich nur Geldmacherei
Wer als Motorradfahrer an sowas wegen 50€ mosert, sollte sich vielleicht ein anderes Hobby suchen..
Was bringt das hochklappbar?
spxMorpheuZ01.04.2019 20:59

Was bringt das hochklappbar?

Wenn man stürzt brechen die Dinger nicht ab sondern klappen hoch. Das jedenfalls ist die Idee dahinter.
Hallo hier nur mal zum Beispiel (China Schrott) Ein baugleicher E Scooter kostet in CHINA 600€ in Deutschland 1990€ *Die Sind identisch) willkommen in Doof Deutschland
Ich selbst habe die Vario 3 Hebel und bin mit der Qualität sehr zufrieden! Die Hebel machen einen hochwertigen Eindruck. Das Anbringen an einer GSXR war kinderleicht.
Für meine Sicherheit zahle ich lieber mehr und habe dann geprüfte Hebel, welche einen gewissen Qualitätsstandart erfüllen.
Der Preis kommt durch die ABE zustande.
Die zu erlangen kostet. Da sind die hier noch recht günstig bei sehr guter Qualität.
Und doch, es gibt einen Unterschied zu den 10€-Teilen aus China. Die sehen ähnlich aus, sind aber nicht gleich.

Die hier sind sehr zu empfehlen, hab sie dran.
Selbst wenn die aus China identisch wären, sollte man sich halt überlegen, ob man sich für so ein paar Euro die Kiste potentiell stillegen lassen oder Stress beim nächsten TÜV riskieren will. Und teuer sind die VTrec nunmal nicht im Vergleich mit dem, was man sonst so ausgeben muss.
Hab die Safety seit ein paar Jahren an meiner FZ6. Fühlen sich besser an als die originalen und die 5-fach Verstellung ist für Fahrer/innen mit kleineren Händen eine deutlicher Komfortgewinn!
JanGOldbeck01.04.2019 19:40

Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt …Der Preis ist schon heftig... Aus China für n Zehner und es fehlt hauptsächlich die e Nummer wie der Vorposter schon schrieb.Ja klar.. China schlecht und alles was zehnmal so teuer ist ist gut...


Ich arbeite (auch) für einen chinesischen Autozulieferer. Die hatten damals Interesse daran, die automatische Motorabschaltung für ihre Fahrzeuge nach Vorbild von BMW und Co. zu implementieren. Sie gingen dazu genauso vor, wie für die meisten anderen Features, die kopiert wurden. Damals tummelten die sich auf den Automessen und fotografierten das Exterior, jetzt mit mehr Geld stellen die sich einen BMW hin und "reverse-engineeren" (bauen den Stück für Stück auseinander) ihn.

So viel zum Hintergrund. Die bauten also die Start/Stop-Automatik nach. Der Motor ging aus, sobald das Auto stand. Schön. Aber nicht richtig. Bei BMW z. B. funktioniert das durch Connected Drive und Co. anders, die Automatik ist lernfähig. D. h. stehst Du als 2. Auto an der Ampel und die Rotphase dauert länger, geht der Motor nicht aus. Bist Du gerade erst losgefahren und der Motor ist noch kalt (kein Öldruck), geht der Motor nicht aus; wäre schädlich für den Motor. Die chinesischen Ingenieure aber können nicht "hinter die Kulissen" blicken und kopieren nur das, was sie sehen. Was eben zu Kopien führt, die nur von Außen wie echt aussehen (siehe z. B. der Logitech Presenter Klon).

Das zieht sich durch alles. Die klonen Dir Stahl/Carbon-Parts, ohne die Zusammensetzung zu kennen. Folge sind Ermüdungsbrüche nach 2 Monaten. Stellen Dir Kabelverbindungen hin, die 6x so lang sind, wie beim Original. Sind doch nur Kabel! Aber leider schwächt die Länge das Signal ab, Folge sind sporadische Übertragungsfehler. Und die chinesischen Ingenieure wundern sich.

Es gibt einen Grund, warum es z. B. keine Aufzüge aus chinesischer Produktion gibt. Oder eine signifikante Anzahl an Airbag- oder Sicherheitsgurt-Manufakturen. Ähnlich würde ich bei sicherheitsrelevanten Teilen verfahren. Immer. Niemals aus China. Ein Bremshebel ist kein Kugelschreiber.
Bearbeitet von: "Senshi9" 2. Apr
Senshi902.04.2019 10:27

Ich arbeite (auch) für einen chinesischen Autozulieferer. Die hatten …Ich arbeite (auch) für einen chinesischen Autozulieferer. Die hatten damals Interesse daran, die automatische Motorabschaltung für ihre Fahrzeuge nach Vorbild von BMW und Co. zu implementieren. Sie gingen dazu genauso vor, wie für die meisten anderen Features, die kopiert wurden. Damals tummelten die sich auf den Automessen und fotografierten das Exterior, jetzt mit mehr Geld stellen die sich einen BMW hin und "reverse-engineeren" (bauen den Stück für Stück auseinander) ihn. So viel zum Hintergrund. Die bauten also die Start/Stop-Automatik nach. Der Motor ging aus, sobald das Auto stand. Schön. Aber nicht richtig. Bei BMW z. B. funktioniert das durch Connected Drive und Co. anders, die Automatik ist lernfähig. D. h. stehst Du als 2. Auto an der Ampel und die Rotphase dauert länger, geht der Motor nicht aus. Bist Du gerade erst losgefahren und der Motor ist noch kalt (kein Öldruck), geht der Motor nicht aus; wäre schädlich für den Motor. Die chinesischen Ingenieure aber können nicht "hinter die Kulissen" blicken und kopieren nur das, was sie sehen. Was eben zu Kopien führt, die nur von Außen wie echt aussehen (siehe z. B. der Logitech Presenter Klon).Das zieht sich durch alles. Die klonen Dir Stahl/Carbon-Parts, ohne die Zusammensetzung zu kennen. Folge sind Ermüdungsbrüche nach 2 Monaten. Stellen Dir Kabelverbindungen hin, die 6x so lang sind, wie beim Original. Sind doch nur Kabel! Aber leider schwächt die Länge das Signal ab, Folge sind sporadische Übertragungsfehler. Und die chinesischen Ingenieure wundern sich. Es gibt einen Grund, warum es z. B. keine Aufzüge aus chinesischer Produktion gibt. Oder eine signifikante Anzahl an Airbag- oder Sicherheitsgurt-Manufakturen. Ähnlich würde ich bei sicherheitsrelevanten Teilen verfahren. Immer. Niemals aus China. Ein Bremshebel ist kein Kugelschreiber.


Danke für den Insight, sehr spannend! Aber hier geht's um einfachste Hebel... Die Dinger sind plumpen simpel...
JanGOldbeckvor 4 m

Danke für den Insight, sehr spannend! Aber hier geht's um einfachste …Danke für den Insight, sehr spannend! Aber hier geht's um einfachste Hebel... Die Dinger sind plumpen simpel...


Sind sie oft nicht. Stichwort Materialzusammensetzung. Ohne das hier im konkreten Fall natürlich belegen zu können.
Senshi9vor 4 h, 37 m

Die chinesischen Ingenieure aber können nicht "hinter die Kulissen" …Die chinesischen Ingenieure aber können nicht "hinter die Kulissen" blicken und kopieren nur das, was sie sehen. ... Niemals aus China.


Schöne Geschichte, die wurde schon vor 10 Jahren genauso erzählt. Und Du glaubst scheinbar, dass es grundsätzlich immer noch so ist? Auch die Chinesen lernen, und das sehr schnell. Schon länger wird nicht einfach nur kopiert sondern entwickelt. Smartphones sind da nur ein Beispiel. Auch die Deutschen waren nicht seit Anbeginn der Zeit super Ingenieure, auch sie haben anfangs kopiert. Sicherlich sollte man sich nicht den billigsten Bremshebel von Aliexpress dranbauen, aber pauschale Aussagen sind Unsinn. Ich habe viele Dinge, die Made in China sind. Sei es, weil einfach deutlich billiger oder teilweise in Deutschland gar nicht erwerblich.
Rolf_Harwardt01.04.2019 22:03

Hallo hier nur mal zum Beispiel (China Schrott) Ein baugleicher E …Hallo hier nur mal zum Beispiel (China Schrott) Ein baugleicher E Scooter kostet in CHINA 600€ in Deutschland 1990€ *Die Sind identisch) willkommen in Doof Deutschland


Dann zieh doch nach China.
makoko01.04.2019 21:06

Wenn man stürzt brechen die Dinger nicht ab sondern klappen hoch. Das …Wenn man stürzt brechen die Dinger nicht ab sondern klappen hoch. Das jedenfalls ist die Idee dahinter.


Meine waren nach dem Sturz trotzdem hinüber
Rraffelvor 20 h, 38 m

Meine waren nach dem Sturz trotzdem hinüber


Glaube ich dir manchmal lässt sich sowas leider nicht vermeiden.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text