150€ Wechselprämie + KWK für CFD-Neukunden bis 30.04.2017 bei der Comdirect
335°Abgelaufen

150€ Wechselprämie + KWK für CFD-Neukunden bis 30.04.2017 bei der Comdirect

Redaktion 83
Redaktion
eingestellt am 23. Mär
So langsam zeichnet sich das Bild ab, dass hier doch der eine oder andere User ist, der sich mehr oder weniger mit dem Thema Geldanlage & -handel auseinandersetzt. Find ich auch gut so

Die Comdirect versucht aktuell, weitere Neukunden zu gewinnen und gleichzeitig konkurrierenden Unternehmen den Schneid abzukaufen Wie dem auch sei, es gibt Prämien für CFD-Wechsler.

979216-9i8T5.jpg
Wie sind die Facts der Aktion?
  • bis 30.04.17 CFD-Kontoeröffnung bei der Comdirect
  • bis 31.05.17 Einreichen der Kündigung des alten CFD-Kontos (Foto/Kopie/Scan per Mail oder Post)
  • bis 30.06.17 150€ Wechselprämie erhalten

Bis auf die Kündigung des Altkontos gibt es keine weiteren „To Do's" für den Prämienerhalt. Allerdings ist auch nur jener prämienberechtigt, der CFD-Neukunde bei der Comdirect ist (Neukunde = noch kein CFD-Konto bei der Comdirect). Natürlich gilt die Aktion auch nur 1x pro Person und selbstverständlich müssen die Namen des Alt- und Neu-Kontos übereinstimmen

Falls ihr zudem noch jemanden kennt, der bereits ein CFD-Konto bei der Comdirect besitzt, könnt ihr euch dafür auch werben lassen (insgesamt 20€ Prämie)

Für die Prämienabgreifer: Da die Comdirect keine Angaben dazu hat, wie lange euer altes CFD-Konto bestehen sollte und die Bedingungen für den Prämienerhalt doch eher sehr einfach sind, wäre es eine Überlegung wert, sich in der schnelle noch ein CFD-Konto zu eröffnen und anschließend zur Comdirect zu wechseln. (ich gehe dem nach und halte euch auf dem Laufenden )



979216-3r9ds.jpg
Konditionen:

  • Gebühren CFD-Konto: keine (es wird auch keine Mindesteinzahlung vorausgesetzt)
  • Nutzung der CFD-Handelsplattform: kostenfrei
  • Abwicklung von (Ver-)Käufen: kostenfrei

Provisionen:
Lediglich für die Eröffnung und Schließung der folgenden Instrumente wird eine Provision berechnet:

  • Aktien (0,1%, min. 9,90€)
  • Dax-Futures (0,01%, min. 9,90€)
  • Index-Futures (0,01%, min. 9,90€)
  • Volatilitätsindizes (0,01%, min. 9,90€)




Weitere Kosten fallen nur bei offenen Positionen an, die ihr über Nacht haltet (Overnight-Positionen). Sonst müsst ihr keine weiteren Kosten befürchten. Das Preisverzeichnis findet ihr hier.


979216-SiPlj.jpg
Was sind CFD?
CFD (Contracts for Difference) sind Derivate, mit denen man an Kursbewegungen von verschiedenen Basiswerten (Aktien, Indizes) teilnehmen kann. Die Bewegungen spielgeln sich 1:1 wieder. Damit habt ihr allerdings keinerlei Beteiligungen zu den Unternehmen oder sonstige Vermögensgegenstände.

Da der CFD-Handel hoch spekulativ ist, ist das Geschäft somit nicht unbedingt für Jedermann geeignet. Zudem setzt gerade der CFD-Handel voraus, sich intensiv mit den zukünftigen und aktuellen Entwicklungen der Anlagen auseinanderzusetzen. In vielen Foren und Blogs heißt es berechtigterweise daher, dass...
der CFD-Handel sich nur für erfahrene und sehr spekulative Anleger eignet, die mit dem erforderlichen Risiko-/ Moneymanagement des Tradings bestens vertraut sind.

Was / Wie handelt CFD?
Letztlich handelt man auf den steigenden oder fallenden Kurs. Setzt ihr auf Kursgewinne, handelt es sich um Long-Handelspositionen. Setzt ihr gegensätzlich auf Kursverluste, handelt es sich um Short-Handelspositionen.

979216-YZ6CU.jpg
Long gehen: Wenn Sie in Erwartung steigender Kurse Long gehen, kaufen Sie einen CFD, den Sie später zu einem höheren Kurs wieder verkaufen.

979216-2WV4P.jpg
Short gehen: Erwarten Sie fallende Kurse, dann gehen Sie Short. Das bedeutet, Sie verkaufen zunächst einen CFD, den Sie später zu einem tieferen Kurs zurückkaufen.

Damit ihr euch ausführlicher mit der gesamten Thematik beschäftigen könnte, empfehle ich euch die Grundlsagenseite der Comdirect. Die ist wirklich sehr übersichtlich und erklärt das Wesentliche. comdirect.de/cms…tml

83 Kommentare

Ich hol schon mal

chriiosvor 22 m

Ich hol schon mal


Ich würde mich gern dazusetzen. Hab Bier mit

Naja, wenn schon empfohlen wird ein CFD-Konto zu eröffnen vorher, wer bietet denn kostenlos welche an?

laxrothvor 6 m

Ich würde mich gern dazusetzen. Hab Bier mit



chriiosvor 28 m

Ich hol schon mal



Moin Jungs, habt ihr noch ein Platz frei? Ich kann mit Kinderriegeln dienen.

CFD wird vielleicht vielen hier bekannt sein, aber damit gehandelt wohl eher weniger.
Aber vielleicht schlummert ja bei einiges noch ungenutzt so ein Konto aus irgendwelchen Neukunden-Geschichten.
Zählt doch mal einer auf, was man da für ein Depot (oder ist da was ganz anderes) unter "CFD-Konto" fällt und was man portieren könnte, ohne es extra neu zu eröffnen.
Wenn möglich bitte den Anbieter + Produktname.
Bearbeitet von: "xsadfjkqop" 23. Mär

xsadfjkqopvor 32 m

CFD wird vielleicht vielen hier bekannt sein, aber damit gehandelt wohl …CFD wird vielleicht vielen hier bekannt sein, aber damit gehandelt wohl eher weniger.Aber vielleicht schlummert ja bei einiges noch ungenutzt so ein Konto aus irgendwelchen Neukunden-Geschichten.Zählt doch mal einer auf, was man da für ein Depot (oder ist da was ganz anderes) unter "CFD-Konto" fällt und was man portieren könnte, ohne es extra neu zu eröffnen.Wenn möglich bitte den Anbieter + Produktname.





SrRavenvor 34 m

Naja, wenn schon empfohlen wird ein CFD-Konto zu eröffnen vorher, wer …Naja, wenn schon empfohlen wird ein CFD-Konto zu eröffnen vorher, wer bietet denn kostenlos welche an?







Alles von diesen CFD Buden: CMC, Tradeo, 24Option, Plus500, und wie sie alle heißen.

Entweder man hat so einen Schrott noch aus den ganzen Deals liegen, oder man eröffnet schnell eins (dürfte bei Plus500 am besten gehen - die sind auch relativ seriös).

Ich habe übrigens bereits ein CFD Konto bei der Comdirect und kann nur gutes berichten


Bearbeitet von: "chriios" 23. Mär

Danke für den Deal hab noch ein altes Konto bei Plus 500, welches gerade gekündigt worden ist

Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher Prämiendeal.

plus500.de habt ihr in 1min ein Konto eröffnet. Sauber! MyDealz!
Bearbeitet von: ".Sven." 23. Mär

Verfasser Redaktion

.Sven.vor 11 m

Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher …Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher Prämiendeal.plus500.de habt ihr in 1min ein Konto eröffnet. Sauber! MyDealz!


Zufälle gibts

.Sven.vor 13 m

Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher …Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher Prämiendeal.plus500.de habt ihr in 1min ein Konto eröffnet. Sauber! MyDealz!


Und das Konto bei Plus500 ist auch einfach ein CFD Konto ? Sehe nur ein allgemeines.

"(...) nicht unbedingt für Jedermann geeignet (...)" ist wohl stark untertrieben -- da es bei CFDs nicht nur das Risiko des Totalverlustes gibt, sondern auch noch eine "unbegrenzte Nachschusspflicht", ist es definitv NUR für Leute geeignet, die sich sehr gut mit Aktien, Derivaten und vor allem Risikomanagement auskennen.

(1) Wer nicht weiß, was ein CFD ist, der sollte unbedingt die Finger davon lassen!

(2) Wer sich mit Aktien auskennt und sich für Derivatehandel interessiert, der sollte erstmal mit klassischen Optionen anfangen. Da kann das Geld zwar auch hinterher futsch sein, dafür muss man aber nichts nachschiessen und kann seine Verluste somit begrenzen.

(3) Wer sich nicht einmal mit Aktien auskennt, der sollte mal schnell damit anfangen das zu ändern!

Bearbeitet von: "jan000sch" 23. Mär

.Sven.vor 42 m

Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher …Sauber, letztens hatten wir es noch diskutiert, jetzt kommt ein einfacher Prämiendeal.plus500.de habt ihr in 1min ein Konto eröffnet. Sauber! MyDealz!


Muss ich dort kein Postident oder ähnliches durchführen? Reicht ein Demokonto zum Abgreifen der Prämie? Ich finde leider keine Angaben bezüglich der Spreads bei Comdirect. Habt ihr was gefunden?


Hi,
bin jetzt bei plus500.de und habe mit dem Spielgeld von der besagten seite etwas erfahrung gesammelt und habe im moment einen gewinn gemacht , spielgeld allerdings.

Ich habe jetzt vor auf Echtes Geld zu wechseln , allerdings habe ich nur die befürchtung das dieses Aktienhandel mich nur auf Spielgeld gewinn machen läßt

osmaniac1976vor 10 m

Hi,bin jetzt bei plus500.de und habe mit dem Spielgeld von der besagten …Hi,bin jetzt bei plus500.de und habe mit dem Spielgeld von der besagten seite etwas erfahrung gesammelt und habe im moment einen gewinn gemacht , spielgeld allerdings.Ich habe jetzt vor auf Echtes Geld zu wechseln , allerdings habe ich nur die befürchtung das dieses Aktienhandel mich nur auf Spielgeld gewinn machen läßt


Hast du für jede Postion einen Stop-Loss gesetzt? Hast du anschließend das Chance-Risiko-Verhältnis berechnet für jede Position? Ich will hier nicht den Lehrer spielen, dich nur vor einem Totalverlust bewahren.

Der unterschied zwischen Spielgeld und realem Geld ist nicht auf irgendeiner Plattform zu finden, sondern bei dir alleine. Denn die meisten Plattformen arbeiten mit Echtzeitkursen und da wird nix fingiert. Die Problematik ist, dass du bei Spielgeld unbelastet ran gehst. Sollten aber ein paar Euro aus deiner Tasche im Spiel sein reagierst du ganz anders und teilweise nicht mehr rational und genau das ist der Trick bei der Sache.

Mit Spielgeld hast du keine Angst oder Gier. Du denkst die alles oder nix. Wenn es um deine eigene Kohle geht siehst du es ganz anders. Mach nicht dne Fehler wie 95% aller anderen Trader. Schnapp dir ein paar Bücher und lies dir was zu dieser Thematik durch.

In diesem Artikel wird mal das Risiko aufgezeigt!
Bearbeitet von: "Drizzor" 23. Mär

Verfasser Redaktion

osmaniac1976vor 14 m

Hi,bin jetzt bei plus500.de und habe mit dem Spielgeld von der besagten …Hi,bin jetzt bei plus500.de und habe mit dem Spielgeld von der besagten seite etwas erfahrung gesammelt und habe im moment einen gewinn gemacht , spielgeld allerdings.Ich habe jetzt vor auf Echtes Geld zu wechseln , allerdings habe ich nur die befürchtung das dieses Aktienhandel mich nur auf Spielgeld gewinn machen läßt


Habe auch die Befürchtung, dass du da vielleicht etwas überstürzen würdest. Zwischen dem Demokonto und dem richtigen Handeln liegen m.M.n Welten dazwischen. Außer du behauptest von dir selbst, dass du der Vorzeigetrader bist und immer rational entscheidest, wie man es in der Schule lernt.

Wie mein Vorgänger schon richtig sagt: Informieren, einarbeiten und dann loslegen Allerdings ist auch nicht unbedingt der CFD-Handel für dich geeignet, wenn du Einsteiger bist ...

Hi drizzor,
es ist mir klar , das es immer ein Risiko gibt , ich will auch nur geringe beträge einsetzen.
Seltsam ist nur das ich 80.000 Euro gewinn gemacht habe , allerdings Spielgeld , was ich gerne wissen will , wäre da jetzt mein Echtgeld , hätte ich da dann auch 80.000 Euro gewinn gemacht oder ist das nur eine Täuschung um Frischfleisch anzulocken.

Das wäre meine Entscheidende Frage

Ps.

Welchen CFD handel für einsteiger wie mich würdet ihr denn empfehlen , ich bin geneigt etwas risiko einzugehen , bei Sportwetten habe ich allerdings kein glück gehabt

Drizzorvor 15 m

In diesem Artikel wird mal das Risiko aufgezeigt!


Natürlich hast Du Recht mit Deinen Hinweisen, aber die Fälle in dem Artikel sind so was von dämlich. Da waren echte Idioten am Werk! So bekloppt kann man doch gar nicht sein.

osmaniac1976vor 15 m

Hi drizzor, es ist mir klar , das es immer ein Risiko gibt , ich will auch …Hi drizzor, es ist mir klar , das es immer ein Risiko gibt , ich will auch nur geringe beträge einsetzen.Seltsam ist nur das ich 80.000 Euro gewinn gemacht habe , allerdings Spielgeld , was ich gerne wissen will , wäre da jetzt mein Echtgeld , hätte ich da dann auch 80.000 Euro gewinn gemacht oder ist das nur eine Täuschung um Frischfleisch anzulocken.Das wäre meine Entscheidende Frage


Es liegt echt nicht am Anbieter, denn im Grunde ist das vorgehen gleich. Es liegt einzig an dir und das hat was mit deiner Psyche zu tun. Du weisst das es Spielgeld ist darum bist du locker, aber wenn Echtgeld im Spiel ist verändert sich dein Denken unweigerlich.

Wenn du sonst irgendein "Glücksspiel" schon einmal betrieben hast, kannst du dir die Situation vielleicht vorstellen. Wenn man verliert buttert man mehr rein, um vielleicht doch noch mit Gewinn oder zumindest ohne Verluste raus zu kommen. Und beim CFD-Handel ist es genauso, wenn nicht noch schlimmer.

Und glaub nicht das du da anders bist, denn das denken alle. Wenn du dem Drang nicht widerstehen kannst, dann Zahl ne kleine Summe die du verkraften kannst ein und setzte IMMER einen Stop-Loss. Wenn du nicht in kürzester Zeit alles verlierst, dann kannst du so Erfahrungen sammeln. Aber ich rate dir, schnappe dir einfach ein Buch und lerne zunächst.


EDIT: Wenn du CFD handeln willst, dann schau dir die "Majors" an, denn diese haben ein niedrigen Spread.

Bearbeitet von: "Drizzor" 23. Mär

Von wann muss die Kündigung sein?

Ich habe vor einigen Monaten tradeo gekündigt ...

Gelte ich danach noch als comdirect-Neukunde für andere Aktionen?

jan000schvor 2 h, 23 m

(1) Wer nicht weiß, was ein CFD ist, der sollte unbedingt die Finger davon …(1) Wer nicht weiß, was ein CFD ist, der sollte unbedingt die Finger davon lassen!(2) Wer sich mit Aktien auskennt und sich für Derivatehandel interessiert, der sollte erstmal mit klassischen Optionen anfangen. Da kann das Geld zwar auch hinterher futsch sein, dafür muss man aber nichts nachschiessen und kann seine Verluste somit begrenzen. (3) Wer sich nicht einmal mit Aktien auskennt, der sollte mal schnell damit anfangen das zu ändern!


quatsch ich greife hier 150 euro ab und setze die spekulativ ein und dann mal sehen was uebrig bleibt und gut ist. da muss ich mich nicht auskennen :>

J0rd4Nvor 6 m

quatsch ich greife hier 150 euro ab und setze die spekulativ ein und dann …quatsch ich greife hier 150 euro ab und setze die spekulativ ein und dann mal sehen was uebrig bleibt und gut ist. da muss ich mich nicht auskennen :>


Gerade bei CFDs kann man DAS eben so pauschal nicht sagen, siehe etwa spiegel.de/wir…tml

Kann jetzt nur eine kurz bestätigen, das die 150 Euro Wechselprämie nur "nutzbar" sind und nicht auszahlbar?

Im Kleingedruckten steht:
Die Wechselprämie wird bis spätestens 30.06.2017 dem Verrechnungskonto gutgeschrieben.

Ich glaube hier gibt es niemanden, für den CFD ernsthaft zu empfehlen sind. Ich sag mal: Finger weg.
Oder alternativ das Geld in Autos, Frauen und Alkohol investieren. Da habt ihr mehr davon!

man sollte wohl sicherheitshalber die Risikobegrenzung ankreuzen, um eine Nachschusspflicht zuvermeiden....
Bearbeitet von: "Artnik" 23. Mär

Mann oder Memme?

J0rd4Nvor 2 h, 50 m

quatsch ich greife hier 150 euro ab und setze die spekulativ ein und dann …quatsch ich greife hier 150 euro ab und setze die spekulativ ein und dann mal sehen was uebrig bleibt und gut ist. da muss ich mich nicht auskennen :>



ok, zu "spekulativ" würde ich Dir dann folgendes empfehlen:

(1) Nimm geliehenes Geld -- das steigert die Eigenkapitalrendite (Hebel Nr. 1)
(2) kauf Dir CFDs auf Futures oder Optionsscheine -- "Doppelt gehebelt hält besser!" (Hebel 2 und 3)

Wenn es gut geht, kannst Du fett Rendite machen!

Lass Dir aber unbedingt VORHER bescheinigen, dass Du "systemrelevant" bist!


osmaniac1976vor 5 h, 5 m

Ps.Welchen CFD handel für einsteiger wie mich würdet ihr denn empfehlen , i …Ps.Welchen CFD handel für einsteiger wie mich würdet ihr denn empfehlen , ich bin geneigt etwas risiko einzugehen , bei Sportwetten habe ich allerdings kein glück gehabt



Gar keinen!

(1) Fang mit Aktien an und sammle Erfahrungen mit Aktien. Aktien haben weder das Risiko eines Totalverlusts noch der Nachschusspflicht und sie verändern sich normalerweise relativ langsam.
(2) Wenn Du Erfahrung mit Aktien gesammelt hast, dann schau Dir Optionsscheine an. Das sind auch Derviate mit Hebel und haben das Risiko des Totalverlustes aber eben keine Nachschusspflicht.
(3) wenn das gut läuft, dann bleibe dabei! Derivate mit Nachschusspflicht (z.B. CFDs oder auch Futures) sind deutlich gefährlicher und nichts für Amateure

Warum ich so auf "Erfahrungen" herumreite kann ich mal am Beispiel "Tischtennis" erläutern:
Die Regeln sind sehr einfach und man kann sich die Regeln in kurzer Zeit aneignen.
Die Kenntnis der Regeln macht Dich aber nicht zu einem guten Tischtennisspieler.

Ein guter Spieler wird man mit Übung und Erfahrung ... und man fängt nicht in der Königsklasse an!!!



Bearbeitet von: "jan000sch" 23. Mär

@jan000sch
vielen dank , dann werde ich das mal sein lassen, das mit den Aktien klingt gut.
Auf Welcher Seite kann ich mit Aktien Handeln?
Kannst du da mir da behiflich sein

osmaniac1976vor 14 m

@jan000sch vielen dank , dann werde ich das mal sein lassen, das mit den …@jan000sch vielen dank , dann werde ich das mal sein lassen, das mit den Aktien klingt gut.Auf Welcher Seite kann ich mit Aktien Handeln?Kannst du da mir da behiflich sein



Ein Depot bekommst Du bei jeder Bank. Gut sind sicherlich ING DIBA, COMDIRECT oder CONSORS -- aber auch viele andere. Es kommt darauf an, ob Du NUR ein Depot suchst oder auch ein (Gehalts-) Konto -- Konditionen musst Du dann eben vergleichen. Wenn Du ein Depot hast, dann kannst Du Aktien kaufen ... brauchst nur die Wertpapierkennnummer (WKN).

Probier's aber vielleicht erstmal mit einem "Börsenspiel" um in das Thema reinzufinden -- z.B. bei der FAZ oder bei Finanzen.net


Den besten Tipp den ich Dir geben kann ist folgender: "Der Einkaufspreis macht den Gewinn!" ... wenn Du teuer einkaufst, dann ist es schwer hinterher mit einem Gewinn wieder zu verkaufen. Im Moment ist der DAX sehr hoch bewertet -- das ist jetzt keine Zeit, um bedenkenlos irgendwelche Aktien zu kaufen ... daher starte mit dem Börsenspiel!


Bearbeitet von: "jan000sch" 23. Mär

Ok danke

Horst.Schlaemmervor 5 h, 8 m

Gerade bei CFDs kann man DAS eben so pauschal nicht sagen, siehe etwa …Gerade bei CFDs kann man DAS eben so pauschal nicht sagen, siehe etwa http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/franken-kurs-ingenieur-setzt-2800-und-verliert-280-000-euro-a-1023799.html



ok danke fuer die warnung ich lass die finger davon!

Hier stellt sich für mich übrigens die Frage, ob man CFDs für Privatanleger nicht generell verbieten sollte. Eigenverantwortung hin oder her - mit dem Argument könnte man auch Heroin oder Crystal Meth legalisieren. Aber von wenigen Ausnahmen, die die Regel bestätigen, abgesehen, verdient an CFDs mittel- und langfristig nur einer: Der Broker.

Edit: Offensichtlich bin ich nicht der erste mit dieser Idee: handelsblatt.com/fin…tml
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 23. Mär

Horst.Schlaemmervor 23 m

Hier stellt sich für mich übrigens die Frage, ob man CFDs für Pr …Hier stellt sich für mich übrigens die Frage, ob man CFDs für Privatanleger nicht generell verbieten sollte. Eigenverantwortung hin oder her - mit dem Argument könnte man auch Heroin oder Crystal Meth legalisieren. Aber von wenigen Ausnahmen, die die Regel bestätigen, abgesehen, verdient an CFDs mittel- und langfristig nur einer: Der Broker.Edit: Offensichtlich bin ich nicht der erste mit dieser Idee: http://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/zertifikate/riskante-finanzwetten-cfd-branche-wehrt-sich-gegen-drohendes-verbot/19273322.html



Ich denke, die Nachschusspflicht ist einfach sehr gefährlich und wer die Materie nicht voll durchdrungen hat, der unterschätzt das Risiko schnell.

Findet bei der Eröffnung eines CFD Depots eine umfangreiche Bonitätsprüfung des Kunden statt?
Durch die Nachschusspflicht sollte sich der Broker ja vorher versichern, ob der Kunde überhaupt in der Lage wäre 50.000€ nachzuschießen.

Finden dort ähnliche Prüfungen wie beim Antrag auf einen hohen Kredit statt?

KingCustovor 59 m

Findet bei der Eröffnung eines CFD Depots eine umfangreiche …Findet bei der Eröffnung eines CFD Depots eine umfangreiche Bonitätsprüfung des Kunden statt?Durch die Nachschusspflicht sollte sich der Broker ja vorher versichern, ob der Kunde überhaupt in der Lage wäre 50.000€ nachzuschießen.Finden dort ähnliche Prüfungen wie beim Antrag auf einen hohen Kredit statt?


Wenn man auf der Seite auf CFD eröffnen clickt, erscheint ein Formular mit den Angaben, die man machen muss. Hier wird vor allem die Erfahrungen mit CFD abgefragt, manche Broker wollen auch wissen, was man so für ein Verdienst im Jahr hat, und wieviel Vermögenswerte (Bar oder Immo), hier aber nicht.. Zum Abgreifen der 150€ ist dieser Deal aber sehr einfach, zumal die Angaben zu Handelserfahrungen i.d.R auch nicht nachgeprüft werden.. Denke, Probleme könnte es nur geben, wenn man auch sonst Schwierigkeiten hätte, ein normales Girokonto zu eröffnen (wegen Schufa etc.)..

Zum Abgreifen der Prämie ist Comdirect schon in Ordnung. Die Spreads sind leider zu hoch. Siehe hier. 2 Punkte beim Dax ist schon hoch. Und EUR/USD mit 2 Pips liegt auch über dem Durchschnitt. Kostenlos sind die meisten Konten und es gibt teilweise auch Prämien in Form von Guthaben oder Lernpaketen. Also nicht von der Prämie blenden lassen und dann wirklich langfristig mit CFD's zu handeln. Da gibt es günstigere Anbieter.


Habe heute die Antwort von comdirect erhalten, dass für die Wechselprämie nur aktuelle CFD Konten berücksichtigt werden. Bereits gekündigte Konten werden nicht berücksichtigt. Also erst bei Comdirect neues CFD-Konto eröffnen und dann Altkonto kündigen..
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text