16 Eneloop Mignon Akkus für 25,40 € (1,59 € / St)
350°Abgelaufen

16 Eneloop Mignon Akkus für 25,40 € (1,59 € / St)

46
eingestellt am 28. Sep 2013
2 Pack 8-er in den Warenkorb
zum Warenkorb gehen
Gutschein TL83FGM eingeben (gültig bis 30.09.2013)

evtl. Qipu probieren

Viel Spaß beim Voelkner-Mydealzen

Beste Kommentare

Verfasser

Ja, sind die "besten", da
- sehr geringe Kapazitätsstreuung, d.h. sind gleichzeitig leer, sonst passiert folgendes bei mehreren Akkus in Serie: Am Entladeende werden die schwächsten Akkus durch die Restspannung der anderen umgepolt und damit zerstört, daher bei nachlassender Leistung grundsätzlich bei allen Akkus sofort abschalten und frisch geladene Akkus einwechseln.

- sie haben die höchste Spannungslage
- sie haben einen sehr geringen Innenwiderstand, d.h. so Zeug wie Digitalkameras nutzen auch die ganze Kapazität und schalten nicht schon viel früher ab.

Ich hatte mal einen Kurzschluss in einem Fahrradscheinwerfer (Fehlkonstruktion), da ist der Scheinwerfer abgebrannt, die eneloops wurden nicht mal warm (wg. geringem Innenwiderstand), die Akkus benutze ich heute immer noch, kein Kapazitätsverlust erkennbar.

Nicht vergessen: sehr geringe Selbstentladung, kann man auch in Notfalltaschenlampe etc. einsetzen.

Und: bekannt sehr gute Fertigungsqualität (siehe Streuung oben).

46 Kommentare

Bakle

Gutschein TL83FGM eingeben (gültig bis 30.08.2013)



Aha...

Eneloops

Sind die Eneloop praktisch besser als die (permanent preiswert verfügbaren) Amazonbasics?

Verfasser

Ja, sind die "besten", da
- sehr geringe Kapazitätsstreuung, d.h. sind gleichzeitig leer, sonst passiert folgendes bei mehreren Akkus in Serie: Am Entladeende werden die schwächsten Akkus durch die Restspannung der anderen umgepolt und damit zerstört, daher bei nachlassender Leistung grundsätzlich bei allen Akkus sofort abschalten und frisch geladene Akkus einwechseln.

- sie haben die höchste Spannungslage
- sie haben einen sehr geringen Innenwiderstand, d.h. so Zeug wie Digitalkameras nutzen auch die ganze Kapazität und schalten nicht schon viel früher ab.

Ich hatte mal einen Kurzschluss in einem Fahrradscheinwerfer (Fehlkonstruktion), da ist der Scheinwerfer abgebrannt, die eneloops wurden nicht mal warm (wg. geringem Innenwiderstand), die Akkus benutze ich heute immer noch, kein Kapazitätsverlust erkennbar.

Nicht vergessen: sehr geringe Selbstentladung, kann man auch in Notfalltaschenlampe etc. einsetzen.

Und: bekannt sehr gute Fertigungsqualität (siehe Streuung oben).

Fundstück: Amazonbasics sind okay, Eneloops gar wirklich besser:
amazon.com/rev…B0O

Für 3,10€ mehr (insg. 28,50€) gibts bereits Duracel Akku`s als Premiumprodukt (auch mit 2000maH) - mmmmh

ebay.de/itm…310

bei pearl mit etwas aufwand 19,60

daher cold

jethro_gibbs

Für 3,10€ mehr (insg. 28,50€) gibts bereits Duracel Akku`s als Premiumprodukt (auch mit 2000maH) - mmmmh



Wer kauft Duracell wenn man eneloop haben kann?

1000 Aufladungen Duracell, 1800 Aufladungen Eneloop.

Stampfkern

[quote=jethro_gibbs]Wer kauft Duracell wenn man eneloop haben kann?1000 Aufladungen Duracell, 1800 Aufladungen Eneloop.

und im endeffekt weißt du nicht wer mehr lügt.

Simon

Eneloops



jeden morgen zu Frühstück die Honeyloops..oh..Eneloops

hot!

Danke - hab auch mal bestellt.

reci

bei pearl mit etwas aufwand 19,60 daher cold



Aber nur noch bis Heute-also zuschlagen...

Danke hab ich gesucht

reci

bei pearl mit etwas aufwand 19,60 daher cold



Was für einen Aufwand muss ich denn dafür betreiben?

reci

bei pearl mit etwas aufwand 19,60 daher cold



In diesem Deal ist egtl. alles beschrieben...
hukd.mydealz.de/dea…965

mir sind 2 eneloops in der Guitar Hero Gitarre kaputt gegangen.
Das Ladegeträ(BC 700) registriert gar nicht mehr, dass welche eingelegt sind...

Hat jemand Tips wie man "zerstörte" Eneloops wieder zum Leben erwecken kann?

Sie waren praktisch wie neu, vielleicht 2-3 Ladungen

Infect

mir sind 2 eneloops in der Guitar Hero Gitarre kaputt gegangen.Das Ladegeträ(BC 700) registriert gar nicht mehr, dass welche eingelegt sind...Hat jemand Tips wie man "zerstörte" Eneloops wieder zum Leben erwecken kann?Sie waren praktisch wie neu, vielleicht 2-3 Ladungen



Schon mal mit der Refresh Funktion probiert !

ja, jedoch kann ich nichts anderes wählen, da nach dem einsetzen bei beiden Akkus "null" angezeigt wird, also er erkennt überhaupt nicht mehr, dass etwas eingelegt wurde...

Boah immer so viele. Brauch mal nen deal mit 4

Verfasser

@ Infect:

vermutlich hast Du sie auf 0 V tiefentladen,

wenn Du noch irgendwo ein Billigladegerät rumfahren hast (ohne Überwachung wie BC700) da mal ne Stunde reinlegen, danach sollte dein BC 700 sie wieder erkennen.

Redaktion

Hefe21

Boah immer so viele. Brauch mal nen deal mit 4



Hättest du hier mitgelesen, hättest du schon einen entdeckt!

Nagut, ist ja nicht ganz so offensichtlich der Link, daher nochmal für Dich:

hukd.mydealz.de/dea…965


Hab ich. Halte nix von Pearl. Trotzdem danke
Hefe21

Boah immer so viele. Brauch mal nen deal mit 4




Hm. Mittlerweile habe ich wenn alle Talas befült und andere Geräte 12 Stück als Ersatz immer noch geladen =/ Glaub mehr brauch ich aktuell nicht =/

Infect

mir sind 2 eneloops in der Guitar Hero Gitarre kaputt gegangen.Das Ladegeträ(BC 700) registriert gar nicht mehr, dass welche eingelegt sind...Hat jemand Tips wie man "zerstörte" Eneloops wieder zum Leben erwecken kann?Sie waren praktisch wie neu, vielleicht 2-3 Ladungen




Ist mir schon ein paar Mal passiert, wenn die zu entladen waren. Bisher hat es immer geholfen, denen "Starthilfe" zu geben. Also eine "leere" mit einer neuen (ich nehm da Batterie) ca. 20 Sec. verbinden: PLUS zu PLUS und MINUS zu MINUS. Ich stell die einfach beide nebeneinander auf eine Metallfläche und halte da ne kurze Zeit ein Metall drauf, welches beide verbindet. Danach erkennt die entleerten das Ladegerät wieder.

Hefe21

Boah immer so viele. Brauch mal nen deal mit 4


Also du bekommst nochmal den Hinweis auf nen Deal, bei dem du günstiger weg kommst als hier und nimmst den nicht wahr, weil du "nichts von pear hältst"?

Naja viel Glück 4 eneloops auf andre Weise für 4,90 zu bekommen ^^

Wieso man das BC700 immernoch empfehlt ist mir schleierhaft... Das Ding ist mit Eneloops einfach ein PITA. Wenn ich immer lese, wie Leute mit Überbrückungen oder anderen Ladegeräten ankommen... Lächerlich


dcdead, was für ein Ladegerät würdest du denn empfehlen?

Dragonmaster

dcdead, was für ein Ladegerät würdest du denn empfehlen?


Ich kann Ladegerät mit Mikroprozessorsteuerung empfehlen, zum Beispiel VOLTCRAFT Akkulade- und Pflegegerät IPC-1L goo.gl/Xocipx das ist deutsche Kopie von amerikanische La Crosse BC-700 (ich besitze den, habe aus USA bestellt). Wahrscheinlich Technoline BC 700 ist auch noch eine Kopie.
Es gibt noch Modelle BC-1000 (maximaler Strom 1000 mA, oder max 2 Akkus mit 1800 mA aufladen). goo.gl/Syn2eu


Dragonmaster

dcdead, was für ein Ladegerät würdest du denn empfehlen?

Na das würde mich auch mal brennend interessieren. Und bitte mit technischer Begründung!

Ich empfehle für die Eneloops das Powerex MH-C9000 es ist einfach genial. Etwas teuer aber genial.

Danke, somit dürfte ich für die nächsten Jahre Vorrat an hochwertigen Akkus haben.

Wenn sie jetzt noch halten, was sie versprechen, werde ich wahrscheinlich die nächsten 10 Jahre keine neuen mehr brauchen

Redaktion

Finde es teilweise ziemlich sinnfrei so einen Hype um Ladegeräte zu veranstalten. Welches Ladegerät für einen sinnvoll ist, hängt vom Benutzer ab. Jemand der tagtäglich aus welchen Gründen auch immer Akkus auflädt, der wird wohl ein anderes Ladegerät gebrauchen können, als jemand der nur alle paar Wochen/Monate seine Akkus wieder aufladen muss. Ein wirklich gutes Mittelding, das wohl den allermeisten mehr oder weniger gerecht werden wird, ist das Technoline BC700 alias Voltcraft IPC-1L.

Wer aber wirklich nur ganz selten mal am Akkuaufladen ist, dem wird sicherlich auch ein ganz billiges von Sanyo reichen, ohne Ladeanzeige, Mikroprozessorsteuerung, Delta-U Abschaltung, Resett-Funktion o.ä.

Wie stehts mit dem Sanyo Eneloop Ladegerät MQR06?

Verfasser

@Adlerauge:
interessante Rezension bei Amazon:
amazon.de/rev…-de

Also empfehle Dir wie che_che ein Technoline BC700 / Voltcraft IPC-1L und schau, dass Du deine Akkus nicht tiefentladen tust (das tut denen nicht gut -> schneller kaputt)

Redaktion

Adlerauge72

Wie stehts mit dem Sanyo Eneloop Ladegerät MQR06?



Da würde ich den geringen Aufpreis zum wesentlich besseren bc700 nicht mehr scheuen. Ein ganz einfaches Ladegerät von Sanyo ist das MQN04. Wie gesagt, ist aber wirklich nur ok, wenn man ganz selten seine Akkus aufladen muss.

Um die Verwirrung perfekt zu machen, schmeiss ich noch ein Ladegerät in den Raum: AV4ms / AV4m+

Alles wissenswertes kann bei Mössinger nachlesen (_;)

Klick

Ich habe das MDR-02 von Sanyo. Ist recht kompakt und wird die Akkus schon nicht so schnell zerstören ;-)

Redaktion

Ratzfatz

Um die Verwirrung perfekt zu machen, schmeiss ich noch ein Ladegerät in den Raum: AV4ms / AV4m+ Alles wissenswertes kann bei Mössinger nachlesen (_;)Klick



Schöne Seite. Wenn man die durch hat, kann man sich Akku-Doktor nennen!

Ich habe das Problem, daß die Loops wenn das BC700 Full anzeigt und ich die Akkus raus und wieder rein lege sie nicht mehr Full sind und wieder anfängt zu Laden. Ist das normal?

Dragonmaster

dcdead, was für ein Ladegerät würdest du denn empfehlen?

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text