Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
16 Panasonic eneloop AA Akkus 1900mAh BK-3MCCE [EWANTO]
1864° Abgelaufen

16 Panasonic eneloop AA Akkus 1900mAh BK-3MCCE [EWANTO]

30,93€34,78€-11%
112
eingestellt am 6. Apr
UPDATE: Wieder verfügbar zu dem Preis! Danke an @Libelle21 für den Hinweis.

Momentan gibt es bei ewanto den 8er-Blister der allseits beliebten und hochgelobten eneloop AA 1900mAh Akkus für einen guten Preis zu haben. Rechnerisch sind das für die neueste Generation 2,03€/Stk. bei versandkostenfreier Lieferung. Wenn ihr jedoch für mehr als 20€ bestellt und bspw. zwei mal den 8er-Blister kauft lässt sich der 5% Gutschein von EWANTO anwenden. Dadurch ergibt sich dann der Dealpreis von nur noch 1,93€/Stk. Laut @pfalzdeal gibt es noch eine Batteriebox als gratis Zugabe im Bestellprozess.

Hersteller-Nr: BK-3MCCE/8BE
EAN: 5410853052647

Wer die Akkus noch nicht kennt:
  • Mindestkapazität: 1900 mAh
  • Spannung: 1,2 V
  • Lebenszyklen: 2100
  • Selbstentladung: bis zu 70 % Kapazität nach 10 Jahren
  • Herstellungsland: Japan

Nach Verfügbarkeit kann auch der 8er-Blister mit alternativen Design Ausführungen (Ocean, Botanic...) geliefert werden.

VGP ist von Amazon (s. Kommentare)


1361145.jpg



Was sind eneloop-Batterien?
eneloop ist die nächste Generation umweltfreundlicher Akkus: wiederverwendbar, leistungsstark und direkt einsetzbar wie eine normale Haushaltsbatterie. Das spart Energie und Geld. Durch ihr Design verbindet eneloop Nachhaltigkeit und modernen Lifestyle auch optisch. Neuartige Technologie macht sie zum Akku der Zukunft.
Zusätzliche Info

Gruppen

Beste Kommentare
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.


Bei uns ersetzen sie mittlerweile alle Einwegbatterien im gesamten Haushalt ohne besondere Vorkommnisse: Fernbedienung, Spielzeug, Nachtlichter, Taschenlampe... bisher hatte ich keinerlei Probleme durch die niedrigere Nennspannung der NiMH-Akkus (die laut Wikipedia nie mehr als eine nominale Spannung von 1,2 V je Zelle mitbringen).
Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und Entladungsverhalten wie Eneloops und auch aus Japan. Kosten aber nur die Hälfte. Natürlich nut Zufall :/
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.


Sind bei mir im Haushalt überall im Einsatz. Ich habe seit es Eneloop gibt nie wieder Batterien gekauft.
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.



Wenn dein Gerät mit 1,2V nicht klarkommt, taugt es nichts. Normale Batterien gehen auch auf unter 1V.
Im Gegenteil bei größeren Strömen halten Eneloops und co aufgrund auch des geringeren Innenwiderstands deutlich länger die Spannung.

Hier mal ein paar Entladediagramme von pocketnavigation.de die schon alle möglichen AA-Akkus und Batterien professionell getestet haben:

21325411-WiZz5.jpg
Oder hier ein paar Herstellerdatenblätter
Energizer E91
Energizer Alkaline Power
Duracell Ultra Power
Duracell Plus Power

Panasonic Eneloop BK-3MCCE

Eine Spannung von 1,5V (oder signifikant mehr als bei guten Akkus) ist da nicht lang vorhanden.

buzzzinga06.04.2019 16:39

Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und …Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und Entladungsverhalten wie Eneloops und auch aus Japan. Kosten aber nur die Hälfte. Natürlich nut Zufall :/


Die 2000mAh-Variante ist nicht ganz so gut wie vergleichbare Eneloops (siehe z.B. Selbstentladung) aber durchaus ok, siehe Test. Diese Variante gibt es aber eigentlich nicht mehr nur noch die mit 2450mAh. Die sind dann eher mit den Eneloop Pro (mehr Kapazität, weniger Zyklen, höhere Selbstentladung als normale Eneloops) vergleichbar, wenn auch wieder einen Tick schlechter.
Bearbeitet von: "Robert73" 6. Apr
112 Kommentare
Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.
gerd.froebevor 3 m

.https://www.amazon.de/Panasonic-eneloop-Ladezyklen-geringe-Selbstentladung/dp/B06Y6DGM86.


VGP an Amazon-Händler AkkuBasis angepasst. Danke für den Hinweis...
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.


Akkus haben alle 1,2V!
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.


Sind bei mir im Haushalt überall im Einsatz. Ich habe seit es Eneloop gibt nie wieder Batterien gekauft.
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.


Bei uns ersetzen sie mittlerweile alle Einwegbatterien im gesamten Haushalt ohne besondere Vorkommnisse: Fernbedienung, Spielzeug, Nachtlichter, Taschenlampe... bisher hatte ich keinerlei Probleme durch die niedrigere Nennspannung der NiMH-Akkus (die laut Wikipedia nie mehr als eine nominale Spannung von 1,2 V je Zelle mitbringen).
Hallo,
Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt sind bei mir 350mAh drin.

schadet es wenn man 550mAh oder noch stärkere nimmt fürs Telefon Gigaset 510 A
hiltyvor 2 m

Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt si …Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt sind bei mir 350mAh drin. schadet es wenn man 550mAh oder noch stärkere nimmt fürs Telefon Gigaset 510 A


Vollkommen egal, kannst da alles reinpacken.
duschki06.04.2019 15:00

Akkus haben alle 1,2V!


Unsinn. NiZn Akkus haben 1.6 Volt.
hilty06.04.2019 15:10

Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt si …Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt sind bei mir 350mAh drin. schadet es wenn man 550mAh oder noch stärkere nimmt fürs Telefon Gigaset 510 A


Wobei man auch liest und berücksichtigen sollte, dass manche Telefone geringes, aber ständiges Dauerladen machen....

Das hat wohl schon so manceh Eneloops dahingerafft...Scheinbar mögen die Eneloop es nciht, wie sie ständig einen geringen Erhaltungsladungstrom bekommen.
Genauos wie angeblihc das auch schon in manchen Ladegeräten (anglbihc auch das bekantne BC700 etc.) passiert sein soll. Im Ladegerät kann ich sie ja direkt rausnehmen, das ist nicht tragisch, sofern das stimmt.

Für Telefone sollen daher die Enloops Lite geeignet sein.

oder nimmmst die hier:
ebay.de/itm…Sfg

Preis-Leistung ist absolut in Ordnung....2x für 2 Euro inkl. Versand.
Die habe ich auch in den Telefonen drin. Vielleciht findest du di auch noch günstiger, wenn du Glück hast. Hate die selber im Abverkauf mal für 1 Euro im Doppelpack bekommen.
Bearbeitet von: "Snaggle" 6. Apr
hiltyvor 18 m

Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt si …Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt sind bei mir 350mAh drin. schadet es wenn man 550mAh oder noch stärkere nimmt fürs Telefon Gigaset 510 A


Du verwechselst Spannung mit Kapazität. Du könntest auch AAAs reinpacken, die unendlich viel mAh haben...wenn es die denn gäbe. Diese eneloop in AAA sind Klasse für dein Telefon. Geringe Selbstentladung und langlebig. Hab sie selbst in meinem A510A drin.
PetriHail1337vor 11 m

Unsinn. NiZn Akkus haben 1.6 Volt.


Ein interessanter Artikel zu NiZn-Akkus findet sich hier. Man sollte jedoch einiges beachten, wenn man darauf umstellen will - und das lohnt sich meiner Meinung nach nicht: bspw. braucht es ein besonderes Ladegerät dazu, die Akkus haben zwar eine höhere Nennleistung von 1,65V, jedoch auch eine völlig andere Entladekurve als NiMh-Akkus. Zudem können manche Geräte einen Schaden durch die höhere Spannung im Vergleich zu 1,5V Batterien nehmen.
Also nach dem Laden haben meine Sanyos eine Spannung von rund 1,5 Volt.
Es gibt noch eine gratis Batteriebox dazu!
pfalzdealvor 8 m

Es gibt noch eine gratis Batteriebox dazu!


Wenn du uns anderen sagst wie man da rankommt nehme ich es gern in die Beschreibung auf.
Beim Abschließen der Bestellung erscheint die Box als Gratis Zugabe
Ich stell auf NiZn um, da die 1.2 Volt Akkus echt zu wenig Power haben. Viele Geräte funktionieren nicht richtig, bzw schalten zu früh ab.
PetriHail1337vor 31 m

Ich stell auf NiZn um, da die 1.2 Volt Akkus echt zu wenig Power haben. …Ich stell auf NiZn um, da die 1.2 Volt Akkus echt zu wenig Power haben. Viele Geräte funktionieren nicht richtig, bzw schalten zu früh ab.


Na ja, persönlich habe da noch nie wirkliche Probelme gehabt. Probleme machen vor allem eben geren auch billige Akkus, das stimmt.

Gut, Zyklenfestigkeit liegt ja nur bei 150-300...gegenüber Batterine mit 2100 Zyklen dann schon hoffnungslos unterlegen
Also für Anwendugnen nmit hohen Zyklen unsinnig. Also nur Geringvebraucher....

Preis? Wenn ich schaue ist das Angebot ja überschaubar...nur Ansmann als einigermaßne vernüftigen Anbieter....
AAA ...8 Euro, 2 Euro pro Stück
AA ...2,75 pro Stück...

Wenn ich dann AAA nehme...Markenware 50 Cent...Eneloop 1 Euro....
AA ....Markenware 50 Cent...Eneloop auch runter auf 1,50...

Na ja, dann würde ich mir die wohl nur holen, wenn ein Gerät partout gar nicht funktioniert....ansonten würde ich für mich keinen Sinn sehen und wäre unökonomisch rausgeballertes Geld.
Für mich nicht überzeugend, aber muss ja selber wissen.
hiltyvor 1 h, 11 m

Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt si …Hallo,Welche sollte man… für ein Telefon nehmen ? sollten AAA sein jetzt sind bei mir 350mAh drin. schadet es wenn man 550mAh oder noch stärkere nimmt fürs Telefon Gigaset 510 A


Nimm, wie hier schon erwähnt, die Eneloop Lites, gibt speziell welche für DECT- Telefone. Die halten besser die ständige Überladung in der Ladeschale aus.
Die weißen kann man dafür auch nehmen, bloß halten die das nicht lange aus.
Bearbeitet von: "Airwave" 6. Apr
Snaggle06.04.2019 15:27

Wobei man auch liest und berücksichtigen sollte, dass manche Telefone …Wobei man auch liest und berücksichtigen sollte, dass manche Telefone geringes, aber ständiges Dauerladen machen....Das hat wohl schon so manceh Eneloops dahingerafft...Scheinbar mögen die Eneloop es nciht, wie sie ständig einen geringen Erhaltungsladungstrom bekommen.Genauos wie angeblihc das auch schon in manchen Ladegeräten (anglbihc auch das bekantne BC700 etc.) passiert sein soll. Im Ladegerät kann ich sie ja direkt rausnehmen, das ist nicht tragisch, sofern das stimmt.Für Telefone sollen daher die Enloops Lite geeignet sein.oder nimmmst die hier: https://www.ebay.de/itm/CAMELION-AKKU-NiMH-AA-R6-Mignon-AAA-Micro-C-Baby-R14-D-Mono-R20-9V-Block/173850033375?hash=item287a44fcdf:m:mXBNvi-3N6owKr2w02PGSfgPreis-Leistung ist absolut in Ordnung....2x für 2 Euro inkl. Versand. Die habe ich auch in den Telefonen drin. Vielleciht findest du di auch noch günstiger, wenn du Glück hast. Hate die selber im Abverkauf mal für 1 Euro im Doppelpack bekommen.


Ich stelle mein Telefon einmal pro Woche für 3-4 Stunden auf die Station, das sollte man sich generell angewöhnen.

Immer geladen zu werden ist für keinen Akku gut, die eneloops in weiss verrichten ihren Dienst in meinem seit 4 Jahren und halten immer noch eine Woche
Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und Entladungsverhalten wie Eneloops und auch aus Japan. Kosten aber nur die Hälfte. Natürlich nut Zufall :/
Danke!
buzzzinga06.04.2019 16:39

Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und …Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und Entladungsverhalten wie Eneloops und auch aus Japan. Kosten aber nur die Hälfte. Natürlich nut Zufall :/


bin jetzt auch auf Ladda umgestiegen ikea.com/de/…70/
am besten checken ob bei seinem IKEA auch verfügbar... vorher
Bearbeitet von: "desaint" 6. Apr
unmz1985vor 54 m

Ich stelle mein Telefon einmal pro Woche für 3-4 Stunden auf die Station, …Ich stelle mein Telefon einmal pro Woche für 3-4 Stunden auf die Station, das sollte man sich generell angewöhnen.Immer geladen zu werden ist für keinen Akku gut, die eneloops in weiss verrichten ihren Dienst in meinem seit 4 Jahren und halten immer noch eine Woche



Sicher, kann man machen, wenn`s einem das wert ist. Bei mehreren Nutzern aber die Frag,e wer, wann reingelegt. Wenn nihct in der Statin, dann liegt es ev. überall und nirgends. Am Ende des Wochzenzyklus ev. geringe Ladung, weil nicht aufgeladen...

Frage, Aufwand zu Kosten etc. etc.

Bei mir sind 2x Camelinos für 50 Cent pro Stück drin, die halten auch so viele Jahre. Das, was ich an Laufzeit verlängere, steht für mic nicht mehr im Aufwand zur Kontrolle und gegenüber Opportunitätskosten.
Vor allem, wenn man es bei vielen Sachen macht, renne ich in einer Komplexitätsfalle.
Das ist ungefähr so wie bei einer Braun Reinigungsstatioon.....selber nachfüllen kostet 2-3 Euro im Jahr. Natürlich kann man dann auch noch die Kartuschen rausnehmen und immer verschließen ...
Extreme-Sparen, wer Spaß hat, soll es machen. Die ökonomische Grenze ist dann aber meist schnell überschritten, sofern die Opportunitätskosten auf der anderen Seite nicht gen null gehen.
Das darf aber ja jeder so handhbaen, wie er möchte.

Fakt ist aber einfach, dass die Eneloops (oder ev. die LSD an sich) das niht mögen in den Telefonen, daher gibt es eben auch die Lites, die dafür verträgicher sein sollen.
So kann man es öfters lesen.
Bearbeitet von: "Snaggle" 6. Apr
Gooody06.04.2019 14:50

Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung i …Rein aus Interesse, was für Anwendungen gibt es für diese? Die Spannung ist ja doch recht niedrig im Vergleich zu den 1,5V Batterien.



Wenn dein Gerät mit 1,2V nicht klarkommt, taugt es nichts. Normale Batterien gehen auch auf unter 1V.
Im Gegenteil bei größeren Strömen halten Eneloops und co aufgrund auch des geringeren Innenwiderstands deutlich länger die Spannung.

Hier mal ein paar Entladediagramme von pocketnavigation.de die schon alle möglichen AA-Akkus und Batterien professionell getestet haben:

21325411-WiZz5.jpg
Oder hier ein paar Herstellerdatenblätter
Energizer E91
Energizer Alkaline Power
Duracell Ultra Power
Duracell Plus Power

Panasonic Eneloop BK-3MCCE

Eine Spannung von 1,5V (oder signifikant mehr als bei guten Akkus) ist da nicht lang vorhanden.

buzzzinga06.04.2019 16:39

Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und …Geheimtipp: LADDA von Ikea, gleiche Werte, gleiches Auflade- und Entladungsverhalten wie Eneloops und auch aus Japan. Kosten aber nur die Hälfte. Natürlich nut Zufall :/


Die 2000mAh-Variante ist nicht ganz so gut wie vergleichbare Eneloops (siehe z.B. Selbstentladung) aber durchaus ok, siehe Test. Diese Variante gibt es aber eigentlich nicht mehr nur noch die mit 2450mAh. Die sind dann eher mit den Eneloop Pro (mehr Kapazität, weniger Zyklen, höhere Selbstentladung als normale Eneloops) vergleichbar, wenn auch wieder einen Tick schlechter.
Bearbeitet von: "Robert73" 6. Apr
Tach. Gibt es irgendwo ne Übersicht, wo man erkennen kann, welche Sorte Eneloops für was gedacht sind ? THX
exdreamuser06.04.2019 17:27

Tach. Gibt es irgendwo ne Übersicht, wo man erkennen kann, welche Sorte …Tach. Gibt es irgendwo ne Übersicht, wo man erkennen kann, welche Sorte Eneloops für was gedacht sind ? THX


Das ist einfach: Weiße Eneloops für alles wo du nicht unbedingt mehr Kapazität brauchst, dann die "Pro". Die eneloop lite vielleicht noch wie oben erwähnt für DECT-Telefone und so die ständig in der Ladestation stehen. Ich hab im ganzen Haushalt nur die weißen und komme super damit aus.
Bearbeitet von: "Robert73" 6. Apr
Robert7306.04.2019 17:29

Das ist einfach: Weiße Eneloops für alles wo du nicht unbedingt mehr K …Das ist einfach: Weiße Eneloops für alles wo du nicht unbedingt mehr Kapazität brauchst, dann die "Pro". Die eneloop lite vielleicht noch wie oben erwähnt für DECT-Telefone und so die ständig in der Ladestation stehen. Ich hab im ganzen Haushalt nur die weißen und komme super damit aus.


Robert7306.04.2019 17:26

Wenn dein Gerät mit 1,2V nicht klarkommt, taugt es nichts. Normale …Wenn dein Gerät mit 1,2V nicht klarkommt, taugt es nichts. Normale Batterien gehen auch runter bis auf 1V.Im Gegenteil bei größeren Strömen halten Eneloops und co aufgrund auch des geringeren Innenwiderstands deutlich länger die Spannung.Hier mal ein paar Entladediagramme von pocketnavigation.de die schon alle möglichen AA-Akkus und Batterien professionell getestet haben:[Bild] Die 2000mAh-Variante ist nicht ganz so gut wie vergleichbare Eneloops (siehe z.B. Selbstentladung) aber durchaus ok, siehe Test oben. Diese Variante gibt es aber eigentlich nicht mehr nur noch die mit 2450mAh. Die sind dann eher mit den Eneloop Pro (mehr Kapazität, weniger Zyklen, höhere Selbstentladung) vergleichbar, wenn auch wieder einen Tick schlechter.




Ergänzungsweise, die weißen haben geringe Selbstentladung, also gut für Geringverbraucher und lange Zeit. Haben aber auch mit 2100 Zyklen mehr als die Pro etc., die 1000 oder so haben.
Dafür sind die Pro ev. auch hochstromfester....also Kamerablitz etc.etc.

einfach mal googlen....
technikkram.net/201…den

enel**p-shop.de/Ene…er/

(Weiß jemand, warum die Domain gesperrt ist? Die Übersicht ist zumindest gut, sofern sie von ihm ist und nicht auch woander zu finden ist)

Viellecht hat der auch ein paar Infos
eneloop101.com/bat…es/

Da findet man auch viele Infos über gelabelte Batterien, zumindest aus derselben Fabrik....
Bearbeitet von: "Snaggle" 6. Apr
unmz1985vor 1 h, 18 m

Ich stelle mein Telefon einmal pro Woche für 3-4 Stunden auf die Station, …Ich stelle mein Telefon einmal pro Woche für 3-4 Stunden auf die Station, das sollte man sich generell angewöhnen.Immer geladen zu werden ist für keinen Akku gut, die eneloops in weiss verrichten ihren Dienst in meinem seit 4 Jahren und halten immer noch eine Woche



wäre mir zu nervig beim haustelefon, hatte es mal versucht aber dann war es immer dann leer, wenn man mal länger telefoniert hat. da mache ich nach zwei drei jahren lieber zwei neue rein.
Was haltet Ihr von den Lidl-Eneloop-Kopien?
Was für ein Ladegerät könnt ihr denn empfehlen? Sollte nicht zu teuer sein, da ich auch rein rechne wann ich mit den Akkus den Break Even erreiche im Vergleich zu (günstigen) Batterien.
Snagglevor 3 h, 47 m

Dafür sind die Pro ev. auch hochstromfester....also Kamerablitz etc.etc.


Die Pro werden vom Hersteller mit 5A Maximalstrom dargestellt/angegeben, die aktuellen normalen aber auch mit 6A. Der Innenwiderstand unterscheidet sich nicht großartig, deshalb kann man von beiden 6A oder auch noch ziehen. (Empfehlenswert ist es aber eher nicht weil die dann doch etwas warm werden und sich die Haltbarkeit reduziert.)
Bearbeitet von: "Robert73" 6. Apr
VoHuntervor 27 m

Was haltet Ihr von den Lidl-Eneloop-Kopien?


Die Teile sind Katastrophe.
Grund: jedes mal ist anscheinend ein anderer Produzent dran. Mal ist die Charge gut, mal schlecht.
Ich habe von beiden welche gehabt.
Mittlerweile nutze ich nur noch Eneloops und Laddas von Ikea.
der.mars06.04.2019 15:02

Bei uns ersetzen sie mittlerweile alle Einwegbatterien im gesamten …Bei uns ersetzen sie mittlerweile alle Einwegbatterien im gesamten Haushalt ohne besondere Vorkommnisse: Fernbedienung, Spielzeug, Nachtlichter, Taschenlampe... bisher hatte ich keinerlei Probleme durch die niedrigere Nennspannung der NiMH-Akkus (die laut Wikipedia nie mehr als eine nominale Spannung von 1,2 V je Zelle mitbringen).


So einfach ist es nun auch nicht.
Ich habe auch nur noch Akkus im Haus, außer in meinen Rauchmeldern. Die wollen keine Akkus. Ist aber ein bekanntes Phänomen.
VoHuntervor 37 m

Was haltet Ihr von den Lidl-Eneloop-Kopien?

Welche genau? Die unterscheiden sich von Charge zu Charge. Generell sind die hald noch "billiger" als die Ikea Laddas in jeder Hinsicht (Preis, Haltbarkeit, Selbstentladung, ...). Ich würde da lieber die weißen Eneloops nehmen auch wenn die 50% oder so mehr kosten und nein ich bekomm nix für die Empfehlung.
Irgendjemand einen Vorschlag für ein gutes Ladegerät?
Croco-Deal06.04.2019 18:11

So einfach ist es nun auch nicht.Ich habe auch nur noch Akkus im Haus, …So einfach ist es nun auch nicht.Ich habe auch nur noch Akkus im Haus, außer in meinen Rauchmeldern. Die wollen keine Akkus. Ist aber ein bekanntes Phänomen.



Moderne Rauchmelder haben eh fest eingebaute 10-Jahres-Batterien, damit die Lebensdauer der Melder (Verunreinigung der Rauchkammer, Degradation der Elektronik etc.) gleich mit der Batterielebensdauer gekoppelt ist und man sie somit korrekterweise komplett austauscht

Also: am besten mal das Herstellugsjahr überprüfen und bei einem Alter von mehr als 10 Jahren austauschen.
Kann einer mal ein ordentliches All-in-one Ladegerät empfehlen, mit überwachter Laderegelung, für alle gängigen Zellen (AA,AAA, Mono...)?
MrMacGyvervor 21 m

Moderne Rauchmelder haben eh fest eingebaute 10-Jahres-Batterien, damit …Moderne Rauchmelder haben eh fest eingebaute 10-Jahres-Batterien, damit die Lebensdauer der Melder (Verunreinigung der Rauchkammer, Degradation der Elektronik etc.) gleich mit der Batterielebensdauer gekoppelt ist und man sie somit korrekterweise komplett austauscht Also: am besten mal das Herstellugsjahr überprüfen und bei einem Alter von mehr als 10 Jahren austauschen.


Meine sind erst 3 Jahre alt.
mjs79vor 1 h, 18 m

Was für ein Ladegerät könnt ihr denn empfehlen? Sollte nicht zu teuer se …Was für ein Ladegerät könnt ihr denn empfehlen? Sollte nicht zu teuer sein, da ich auch rein rechne wann ich mit den Akkus den Break Even erreiche im Vergleich zu (günstigen) Batterien.



ingo.hilgenbrinkvor 13 m

Kann einer mal ein ordentliches All-in-one Ladegerät empfehlen, mit …Kann einer mal ein ordentliches All-in-one Ladegerät empfehlen, mit überwachter Laderegelung, für alle gängigen Zellen (AA,AAA, Mono...)?


Ingo_Apfelvor 35 m

Irgendjemand einen Vorschlag für ein gutes Ladegerät?


Was darfs denn kosten und was muss es können?
Bearbeitet von: "Robert73" 6. Apr
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text