16-Port Switch Schnäppchen bei Cyberport - TP-LINK TL-SG1016D für 55,- €
193°Abgelaufen

16-Port Switch Schnäppchen bei Cyberport - TP-LINK TL-SG1016D für 55,- €

6
eingestellt am 5. Jul 2016heiß seit 5. Jul 2016
Gigabit Switch von TP-LINK mit 16-Port für schlanke 55,- € im Cyberdeal geschossen.
Bei Amazon aktuell für 65,99 €.
5 Sterne auf Amazon sagen einiges.

6 Kommentare

hab dasselbe mal genutzt, war sehr gut und funktioniert immer noch (wenn auch nicht bei mir) Preis ist in prdnung

Bei 16 Ports würde ich schon "managed" in Erwägung ziehen, leider im Euroraum derzeit deutlich teurer: tp-link.de/pro…tml

TEN

Bei 16 Ports würde ich schon "managed" in Erwägung ziehen, leider im Euroraum derzeit deutlich teurer: http://www.tp-link.de/products/details/TL-SG1016DE.html



For what?
Hab den gleichen mit 24 Port nun schon 4 Jahre im Netzwerkschrank stehen zur Hausverteilung und bin noch nie auf die Idee gekommen da irgendwas managen zu müssen?!

Kann man mit dem die Datenleistung teilen? Sprich, wenn jemand im Haus gerade etwas downloaded, dann kriegt er nur 50% von der Bandbreite und der zweite, der nur so im Netz ist, die restlichen 50%. Bzw. wenn nur einer im Netz ist, dann hat er die vollen 100%.

Weiß da jemand Bescheid?

Bearbeitet von: "Taus1" 5. Jul 2016

Taus1

Kann man mit dem die Datenleistung teilen? Sprich, wenn jemand im Haus gerade etwas downloaded, dann kriegt er nur 50% von der Bandbreite und der zweite, der nur so im Netz ist, die restlichen 50%. Bzw. wenn nur einer im Netz ist, dann hat er die vollen 100%.Weiß da jemand Bescheid?



Das geht bei dem Model nicht, da kann man kein intelligentes Quota festlegen. Ist so intelligent wie ne Steckdosenleiste. Also: First Come, First Serve.
Du könntest Max. mit SW oder ggf. an einem intelligenten Internet Router das festlegen via MAC...

TEN

Bei 16 Ports würde ich schon "managed" in Erwägung ziehen, leider im Euroraum derzeit deutlich teurer: http://www.tp-link.de/products/details/TL-SG1016DE.html

Siehe den Anwendungsfall von taus1 bzw. Priorisierung gerade bei Streaming - außerdem der Vorteil, bei Störungen auch remote einen z.B. flutenden Port abklemmen zu können. Wenn man immer da und am gut greifbaren Switch alleiniger Gebieter über 16-24 Endpunkte ist, geht's natürlich unmanaged auch.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text