1,60% p.a. auf Flexgeld bei Weltsparen
163°Abgelaufen

1,60% p.a. auf Flexgeld bei Weltsparen

59
eingestellt am 7. Dez 2016
Aktuell gibt es ein Angebot von Weltsparen, bei dem man zwischen 10 000 und 100 000€ zu 1,60% p.a. anlegen kann. Die Mindestanlagedauer um Zinsen zu erhalten sind 12 Monate.

Das Geld kann täglich abgezogen werden, jedoch werden Zinsen nur bezahlt, wenn das Geld die kompletten 12 Monate dort verweilt. (Weltsparen nennt das Flexgeld)

Das Geld landet bei der italienischen Bank Banca Popolare Lecches und ist dort über den italienischen Bankensicherungsfond bis 100 000€ abgesichert.

Infos zu Weltsparen von Stiftung Warentest:
test.de/Fes…-0/


Analyse der italienischen Bank und des Angebots:
sparkonto.org/wel…ct/


Produktinformationsblatt:
banking.weltsparen.de/sav…pdf

Wer noch kein Konto bei Weltsparen hat, darf gerne fragen, ob er geworben werden kann. Dort gibt es aktuell bis zu 250€ pro neuem Kunden. Bitte keine Ref-Links hier posten etc. Alles andere per PN.

Beste Kommentare

Verfasser

SteveBrickmanvor 6 m

Für 100000 Euro Wohung kaufen, für 500 € im Monat vermieten, macht 6000 €. Ziehen wir 50% für Wartung, Instandhaltung, Mietausfall, Rücklagen etc. ab. Haben wir 3000€. Also fast 50% mehr als hier.




100 000 € vs. 10 000 €
Finanzprodukt per Mausklick vs. Aufgaben eines Vermieters etc.
Bisschen ne Milchmädchenrechnung oder?

Italienische Bank nein danke das geld ist jetzt schon weg

SteveBrickmanvor 12 m

Für 100000 Euro Wohung kaufen, für 500 € im Monat vermieten, macht 6000 €. Ziehen wir 50% für Wartung, Instandhaltung, Mietausfall, Rücklagen etc. ab. Haben wir 3000€. Also fast 50% mehr als hier.

​Hier merkt man deutlich, dass Du keine 100k€ anzulegen hast

Wer derzeit 100.000 € auf einem Bankkonto liegen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ein Blick nach Zypern, gefolgt von aktuell Indien sollte hier den Horizont erweitern.

G
simmu
59 Kommentare

So wie ich es verstanden habe fungiert es eher als Festgeldkonto?
Was bringen mir die 1,60%, wenn ich auch nur 1€ abziehe und dadurch mir die Zinsen verwehrt werden?

Auch wenn es für 1 Jahr "Festgeldanlage" ein sehr guter Zinssatz ist.

Schade!

OMG 1,6% locken tatsächlich noch jemand hinter dem Ofen vor?
Und dann noch bei dem Risiko, dass man nicht genau weiß, wer das Geld geliehen bekommt, nein danke.

Verfasser

Hoermisvor 2 m

So wie ich es verstanden habe fungiert es eher als Festgeldkonto?Was bringen mir die 1,60%, wenn ich auch nur 1€ abziehe und dadurch mir die Zinsen verwehrt werden?Auch wenn es für 1 Jahr "Festgeldanlage" ein sehr guter Zinssatz ist.Schade!



Habe nicht geschrieben, dass es ein Tagesgeldkonto ist oder?
Aber du hast es richtig erkannt. Es ist wie ein 12-monatiges Festgeldkonto, bei dem ich zur Not aber das Geld abziehen kann. Dann verzichte ich auch auf die Zinsen.
Finde ich persönlich fair, bei dem Zinssatz.

Verfasser

HardwareFreakvor 1 m

OMG 1,6% locken tatsächlich noch jemand hinter dem Ofen vor?Und dann noch bei dem Risiko, dass man nicht genau weiß, wer das Geld geliehen bekommt, nein danke.



Weißt du, wem deine Bank dein Geld leiht?
Es gibt ein Risiko, wie bei jeder anderen Anlage auch und dem muss man sich natürlich bewusst sein.

Italienische Bank nein danke das geld ist jetzt schon weg

HardwareFreakvor 3 m

OMG 1,6% locken tatsächlich noch jemand hinter dem Ofen vor?Und dann noch bei dem Risiko, dass man nicht genau weiß, wer das Geld geliehen bekommt, nein danke.

​Dann lass mal hören, was Dich hinterm Ofen vorlockt.

Italienische Bank

Für 100000 Euro Wohung kaufen, für 500 € im Monat vermieten, macht 6000 €. Ziehen wir 50% für Wartung, Instandhaltung, Mietausfall, Rücklagen etc. ab. Haben wir 3000€. Also fast 50% mehr als hier.

Wer derzeit 100.000 € auf einem Bankkonto liegen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.

Ein Blick nach Zypern, gefolgt von aktuell Indien sollte hier den Horizont erweitern.

G
simmu

Verfasser

SteveBrickmanvor 6 m

Für 100000 Euro Wohung kaufen, für 500 € im Monat vermieten, macht 6000 €. Ziehen wir 50% für Wartung, Instandhaltung, Mietausfall, Rücklagen etc. ab. Haben wir 3000€. Also fast 50% mehr als hier.




100 000 € vs. 10 000 €
Finanzprodukt per Mausklick vs. Aufgaben eines Vermieters etc.
Bisschen ne Milchmädchenrechnung oder?

simmuvor 2 m

Wer derzeit 100.000 € auf einem Bankkonto liegen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.Ein Blick nach Zypern, gefolgt von aktuell Indien sollte hier den Horizont erweitern.Gsimmu


Für Tipps, wo ich mein Geld halbwegs sicher und risikofrei anlegen kann bin ich dankbar

SteveBrickmanvor 8 m

Für 100000 Euro Wohung kaufen, für 500 € im Monat vermieten, macht 6000 €. Ziehen wir 50% für Wartung, Instandhaltung, Mietausfall, Rücklagen etc. ab. Haben wir 3000€. Also fast 50% mehr als hier.


Dann noch Wertsteigerung jedes Jahr rein, pschl. + 5,0%

Dann noch Mietnomade berücksichtigen, der fünf Jahre die Wohnung auf den Kopf stellt, pschl. - 20,0 %

SteveBrickmanvor 12 m

Für 100000 Euro Wohung kaufen, für 500 € im Monat vermieten, macht 6000 €. Ziehen wir 50% für Wartung, Instandhaltung, Mietausfall, Rücklagen etc. ab. Haben wir 3000€. Also fast 50% mehr als hier.

​Hier merkt man deutlich, dass Du keine 100k€ anzulegen hast

Verstehe nicht ganz wo hier das Risiko sein soll?
Bankensicherungsfond bis 100 000€ ?

geld anlegen für mydealzer. passt hier irgendwie nicht rein. es geht doch eher ums geld ausgeben

Waldifixvor 10 m

Verstehe nicht ganz wo hier das Risiko sein soll?Bankensicherungsfond bis 100 000€ ?

​Naja solche Sicherungsfonds sollen ja Sicherheit vorgaukeln, aber was meinst du wie schnell das geändert wird wenns wirklich mal zu einem bankrun kommt. dann rennst du deinem geld auch hinterher . wer die nachrichten der letzten tage etwas verfolgt hat würde keiner italienischen bank geld leihen.

Kedarvor 10 m

geld anlegen für mydealzer. passt hier irgendwie nicht rein. es geht doch eher ums geld ausgeben


Das Ziel ist es den ganzen Mydealz-Konsum irgendwann über die erhaltenen Zinsen finanzieren zu können.
Bearbeitet von: "Paco" 7. Dez 2016
Avatar

GelöschterUser159432

Waldifixvor 23 m

Verstehe nicht ganz wo hier das Risiko sein soll?Bankensicherungsfond bis 100 000€ ?


Die Einlagensicherung eines Landes ist - entgegen den Werbeversprechen - keine Garantie dafür, dass man im Falle eines Falles sein Geld zu 100% zurück bekommt. Außerdem müsstest Du einen entsprechenden Antrag (üblicherweise) in Landessprache einreichen.

Finanztip fasst es ganz gut zusammen:

"Um diesen gesetzlichen Anspruch zu erfüllen, haben die Banken gemeinsam Einlagensicherungsfonds gebildet. Die Banken haften dabei gegenseitig für die Einlagen der Sparer. Die Sicherungsfonds finanzieren sich durch Mitgliedsbeiträge und können Nachforderungen an die Mitglieder stellen, sollte das Geld nicht ausreichen, um im Falle einer Pleite alle Sparer zu entschädigen. Dabei ist es logisch, dass nicht die ganze Summe abgedeckt sein kann, da die Banken andernfalls mit den Einlagen der Sparer nicht mehr wirtschaften könnten. Laut einer EU-Regel gilt, dass künftig lediglich 0,8 Prozent der geschützten Einlagen im Sicherungsfonds vorhanden sein müssen.

Hier offenbart sich die Schwachstelle dieses Mechanismus‘: In einer schweren Krise des Bankensektors müssten andere Banken Geld nachschießen, sollte ein oder mehrere Geldinstitute bankrott sein. Die übrigen Banken werden dann aber wahrscheinlich kaum in der Lage sein oder sich weigern, für die Einlagen von Konkurrenzinstituten zu bezahlen. Deshalb ist es wahrscheinlich, dass die einzelnen Staaten einspringen müssen, auch wenn dazu kein rechtlicher Zwang besteht.

Ein Land kann aber nur glaubhaft für die Einlagen der Sparer garantieren, wenn es über eine hohe Finanzkraft verfügt."

Im Zweifelsfall nützt auch das Flexgeld-Konstrukt nix, denn bis Du (als Anleger) mitbekommst, dass die Bank zahlungsunfähig wird, kommst Du an die Kohle schon nicht mehr ran.

Nicht vergessen: Ein "hoher" Zinssatz wird immer mit einem hohen Risiko erkauft!

tf297vor 40 m

​Hier merkt man deutlich, dass Du keine 100k€ anzulegen hast


Natürlich nicht. Ich bin doch nicht blöd, zu denken, dass die bunt bedruckten Papierscheine einen tatsächlichen Wert hätten.

Träum ruhig von deiner "Anlagesicherung" weiter...

totmachervor 49 m

Dann noch Wertsteigerung jedes Jahr rein, pschl. + 5,0%Dann noch Mietnomade berücksichtigen, der fünf Jahre die Wohnung auf den Kopf stellt, pschl. - 20,0 %


Es ist nur ein Bespiel mit der Wohnung. Es gibt ja auch andere Möglichkeiten. Aber 1,6 % sind -bei de aktuellen Situation- echt bedenklich.

Und es gibt zur Zeit wirklich die Möglichkeit, die Wohnung problemlos an Vater Staat zu vermieten. Und da ist das Geld /zumindest momentan/ sicher

Wie naiv ist das denn? Wenn du einmal eine verwüstete wohnung zurück bekommen hättest, würdest du anders reden. Der vater statt übernimmt zwar die kaution, aber drei mieten sind absolut nichts im schadensfall. Die kosten belaufen sich oft auf summen im 5 stelligen bereich... und der stress und die schlaflosen nächte können gar nicht beziffert werden. Denk mal drpber nach...
SteveBrickmanvor 7 m

Es ist nur ein Bespiel mit der Wohnung. Es gibt ja auch andere Möglichkeiten. Aber 1,6 % sind -bei de aktuellen Situation- echt bedenklich.Und es gibt zur Zeit wirklich die Möglichkeit, die Wohnung problemlos an Vater Staat zu vermieten. Und da ist das Geld /zumindest momentan/ sicher



Hoermisvor 1 h, 4 m

Für Tipps, wo ich mein Geld halbwegs sicher und risikofrei anlegen kann bin ich dankbar


Soll ja auch noch andere Anlageformen außer Papiergeld geben. Große Mengen Giralgeld zu haben, ist die größte Dummheit, die man im Moment machen kann. Das noch in Kombination mit einer italienischen Bank - alternativlos!


simmu

SteveBrickmanvor 18 m

...Und es gibt zur Zeit wirklich die Möglichkeit, die Wohnung problemlos an Vater Staat zu vermieten. Und da ist das Geld /zumindest momentan/ sicher


NEIN !

Gemäß dem neuen Integrationsgesetz werden keine Wohnungen für Schutzsuchende durch die öffentliche Hand angemietet. Geduldete bleiben in ihren Unterkünften, Anerkannte können sich auf eigene Faust eine Wohnung suchen.

Deine Forderung eines möglichen Zahlungsausfalls richtest du dann direkt an deinen Mieter.

Viel Spaß eine Forderung von jemanden einzutreiben, der nix hat!
simmu

simmuvor 4 m

NEIN !Gemäß dem neuen Integrationsgesetz werden keine Wohnungen für Schutzsuchende durch die öffentliche Hand angemietet. Geduldete bleiben in ihren Unterkünften, Anerkannte können sich auf eigene Faust eine Wohnung suchen.Deine Forderung eines möglichen Zahlungsausfalls richtest du dann direkt an deinen Mieter.Viel Spaß eine Forderung von jemanden einzutreiben, der nix hat!simmu

Ist das wieder neu? Hier auf der strasse hat die stadt 8 wohnungen von 12 angemietet. Nun ist das haus mit 8 syrischen familien besetzt... stand letzte woch

1,6 % finde ich garnicht so verkert, für das geringe risiko und den aufwand.

Vodaphobikervor 1 h, 0 m

Außerdem müsstest Du einen entsprechenden Antrag (üblicherweise) in Landessprache einreichen.


Das stimmt nicht mehr, Quelle ebenfalls finanztip:
"Die Abwicklung von Schadensfällen ist seit Anfang Juli 2015 deutlich vereinfacht. Sparer müssen sich nicht mehr mit der jeweiligen Entschädigungseinrichtung im Ausland auseinandersetzen. Entschädigungszahlungen laufen künftig über das deutsche Einlagensicherungssystem im Auftrag der ausländischen Einrichtung."

Der Rest stimmt aber natürlich. Man sollte nicht für die letzten paar Nachkommastellen die Einlage der sicheren Anlageklasse gefährden. Das tut man hier, wenn auch das Risiko überschaubar ist wegen der Abzugsmöglichkeit...

sparmaniacvor 19 m

Ist das wieder neu? Hier auf der strasse hat die stadt 8 wohnungen von 12 angemietet. Nun ist das haus mit 8 syrischen familien besetzt... stand letzte woch


Es kann sein, dass die Stadt der "Vermittler" war. Mieter sind dann die Familien.

simmuvor 30 m

Soll ja auch noch andere Anlageformen außer Papiergeld geben. Große Mengen Giralgeld zu haben, ist die größte Dummheit, die man im Moment machen kann. Das noch in Kombination mit einer italienischen Bank - alternativlos! simmu


Du rätst wahrscheinlich dazu Edelmetalle zu horten oder?

Auch wenn es eigentlich total am Thema vorbeigeht: Es gibt Versicherungen, die einen vor Mietnomaden schützen.

simmuvor 10 m

Es kann sein, dass die Stadt der "Vermittler" war. Mieter sind dann die Familien.


... schließt in der Regel einen unbefristeten Mietvertrag mit der Stadt als Vertragspartner ab. Damit sind regelmäßige Mietzahlungen garantiert – die Sorge um Mietrückstände oder Ausfälle bei Mieterwechseln gehört damit der Vergangenheit an. „Wir bieten langfristige Sicherheit“, so Werner Hein. Das Angebot der Stadt geht aber über sichere Mieteinnahmen hinaus. Auch für Schäden an der Wohnung, die nachweislich durch die Mieter verursacht wurden – sonst oft ein Streitgrund bei Mieterwechseln – steht die Stadt gerade.

freiburg.de/pb/…tml

Stand: heute

hier wirbt die stadt freiburg sogar richtig dafür..


Kedarvor 1 h, 41 m

geld anlegen für mydealzer. passt hier irgendwie nicht rein. es geht doch eher ums geld ausgeben



Mag für manche zutreffen. Ich verstehe Mydealz aber völlig anders: Nicht als Geldausgabemaßnahme, sondern als Geldsparmaßnahme.
Bearbeitet von: "Horst.Schlaemmer" 7. Dez 2016

Merk

Italienische Bank da kann ich es auch in Ofen werfen und schauen ob den bis ins nächste Jahr keiner mehr anmacht. Vermutlich sicherer als 12 Monate Italien

Hoermisvor 1 h, 54 m

Für Tipps, wo ich mein Geld halbwegs sicher und risikofrei anlegen kann bin ich dankbar

​Da bist du hier genau richtig... Nicht.

NeXromvor 54 m

Wenn dort jemand ein Festgeld abgeschliessen will, dem kann ich 100€ von meiner werbe Prämie abgeben. Das wären für euch dann, 100€ + 30€ Shoop.de + 50€ Starter bonus + dem Zins auf die Anlage


meld dich doch mal bei mir... kann dich leider selbst nicht anschreiben

simmuvor 41 m

Es kann sein, dass die Stadt der "Vermittler" war. Mieter sind dann die Familien.


Das wird durchaus unterschiedlich gehandhabt. Tatsächlich werden noch immer Wohnungen durch Kommunen angemietet. Und das ist auch notwendig, wenn man von den Gemeinschaftsunterkünften weg möchte. Und die Kommune tritt in aller Regel auch als Mieter auf und schließt ihrerseits Untermietverträge, es sei denn natürlich, es finden sich noch Vermieter, die direkt vermieten - das machen aber nur die wenigsten. Und in der Tat ist die Vermietung an "Vater Staat" immer noch eine der sichersten Arten, zu vermieten. Die monatliche Zahlung kommt pünktlich und regelmäßig und um die Kaution muss man sich auch keine Sorgen machen. Aber die braucht man auch nicht, denn es wird in aller Regel vereinbart, dass die Wohnung bei Ende des Mietverhältnisses so übergeben wird, wie sie übernommen wurde. Wenn also die Bewohner die Wohnung tatsächlich "verwohnt" haben, wird das auf Kosten des Mieters (hier also der Kommune) wieder hergerichtet.
Bearbeitet von: "besucherpete" 7. Dez 2016

simmuvor 2 h, 23 m

Wer derzeit 100.000 € auf einem Bankkonto liegen hat, dem ist nicht mehr zu helfen.Ein Blick nach Zypern, gefolgt von aktuell Indien sollte hier den Horizont erweitern.Gsimmu


Und was willst du mit 100.000€ anstellen?

Nebenbei, meine Geldanlage bei einem Robo advisor (will hier keine Namen nennen) liegt aktuell bei +15% seit Januar. Ist aber auch auf hohes Risiko eingestellt. Verluste kann ich verschmerzen (war im Frühjahr auch mal kurz bei -10%).

Zum Wohnungskauf als Geldanlage:
Ich sehe das sehr kritisch, aktuell sind die Preise hoch. Wenn die Zinsen steigen, Kredite platzen und die Preise wieder fallen, dann hat man mit der Immobillie auf 20 Jahre keinen Gewinn gemacht sondern seinen Wert vlt. behalten + viel Arbeit für die Wohnung. Es kann aber auch sein das die Preise die nächsten 20 Jahre weiter steigen oder stabil bleiben. Das weiß niemand. Ein Fond wäre aber in jedem Fall die bessere Geldanlage (imho!).

sparmaniacvor 40 m

.... heutehier wirbt die stadt freiburg sogar richtig dafür..


Cool. Scheint wieder jeder sein eigenes Süppchen zu kochen. Wer das Glück hat, mit der öffentlichen Hand als Partner zu vermieten, der kann das ruhigen Gewissens tun. Spricht nix dagegen.

SeeeDvor 6 m

Und was willst du mit 100.000€ anstellen?


Das kann man pauschal nicht sagen. Es gibt nicht "den" Anlagetipp. So verschieden die Mydealzer sind, so verschieden die Strategien.

Ich hab ja auch nur von der dümmste Alternative abgeraten. Der Einlagensicherungsfond ist Augenwischerei. Das Geld reicht niemals aus.

G
simmu

simmuvor 1 h, 31 m

NEIN !Gemäß dem neuen Integrationsgesetz werden keine Wohnungen für Schutzsuchende durch die öffentliche Hand angemietet. Geduldete bleiben in ihren Unterkünften, Anerkannte können sich auf eigene Faust eine Wohnung suchen.Deine Forderung eines möglichen Zahlungsausfalls richtest du dann direkt an deinen Mieter.Viel Spaß eine Forderung von jemanden einzutreiben, der nix hat!simmu


Komisch, lese gerade in der lokalen Zeitung (nähe Stuttgart) genau das Gegenteil.

Aber egal. Mydealz ist eh eine Welt für sich.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text