16€ Cashback bei Cheaptickets.de für jede Flugbuchung (auch Ryanair und Easyjet)- ohne Mindestbuchungswert!
105°Abgelaufen

16€ Cashback bei Cheaptickets.de für jede Flugbuchung (auch Ryanair und Easyjet)- ohne Mindestbuchungswert!

25
eingestellt am 20. Aug 2011heiß seit 20. Aug 2011
Wer momentan einen Flug für die Herbst- oder Winterferien buchen möchte, kommt an swoodoo oder ähnlichen Preisvergleichspreisen nicht vorbei.
Auf Qipu gibt es momentan 16€ Cashback ohne MBW für cheaptickets.de, womit sich so manches Schnäppchen machen lässt.

Um den die maximale Ersparnis zu erreichen sollte man zuerst bei Swoodoo o.ä. die günstigste Reisezeit herausfiltern und dann über Qipu bei Cheaptickets die Flüge für jede Person einzeln buchen. Wer zu 100% zusammen fliegen möchte sollte natürlich zusammen buchen um Ärger bei ausgebuchten Flügen zu vermeiden.

Zahlung mit Paypal kostet bei Cheaptickets leider 6€.

"Cheaptickets ist eine Flugpreissuchmaschine wie es viele gibt, mit der Besonderheit, dass eben auch Easyjet, GermanWings und Ryanair dabei ist."

25 Kommentare

Frankfurt-Hahn nach Bologna kostet am 14.Sept über Cheaptickets.de 15€, d.h. man würde bei der Buchung noch verdienen? Gibt es noch günstigere Flüge?

Easyjet-Flüge kosten dort etwa 16 Euro mehr als direkt bei Easyjet....

EDIT: sorry, bei Easyjet werden die Gebühren erst im letzten Schritt angezeigt. Kostet das gleiche.

aaaaaaaaaaaargh! Buchungsprozess bis zum Ende: Reservierungsgebühr 8,95, Zahlungsgebühr 6,00....

Witzlose Aktion

PSA

Frankfurt-Hahn nach Bologna kostet am 14.Sept über Cheaptickets.de 15€, d.h. man würde bei der Buchung noch verdienen? Gibt es noch günstigere Flüge?


Muss ich den Flug antreten? Ansonsten schnapp ich mir den €uro =D

Vorsicht! Bevor jetzt alle in Buchungsorgien verfallen: Cheaptickets storniert gerne mal Provisionen, wenn der Preis für die Flugbuchung unter etwa 30-40 Euro liegt. Ich würde also empfehlen nur Flüge zu buchen, die man auch ohne Cashback gebucht hätte.

Für mich aus dem genannten Grund COLD.

Verfasser

Wer eh mit Ryanair oder Easyjet buchen möchte für den ist das Angebot hot. Dass Provisionen nicht gezahlt werden wenn es sich um mass Fake Buchungen handelt( wegen einem €(!)) ist wohl verständlich. Und auf 30€ sollte man bei Hin&rückflug wohl kommen...

scol

aaaaaaaaaaaargh! Buchungsprozess bis zum Ende: Reservierungsgebühr 8,95, Zahlungsgebühr 6,00....Witzlose Aktion



Nur bei easyjet oder bei allen?

Für Easyjet Kunden ist das Angebot sowas von Cold...

Ich hab jetzt mal meine Flüge genommen, für die bezahlte ich 201.96 € direkt über Easyjet, nehm ich jetzt Cheaptickets, dann komm ich auf 227,11 € da bringen mir selbst 16 € Cashback nix.

Ryanair Flug nach Mailand von HHN gibts für 30€ (inkl. gebühren)
bucht man einzeln kriegt man cashback von 32€.
das nenn ich dick!

funktioniert gut, vor paar wochen schon 2x gemacht. jedoch ist die zahlung mit paypal NICHT kostenlos wie beschrieben, sondern kostet genauso 6€. man kann trotzdem gute schnäppchen schlagen. daher hot!
man sollte hin- und rückflug natürlich einzeln buchen (da es ja 16€ pro flugbuchung gibt, bleiben nach "abzug" der 6€ für paypal immerhin noch 10€ ersparnis pro flug und die meisten flüge sind bei cheaptickets.de vergleischweise ohnehin am günstigen -> swoodoo hat die ja auch mit in der suche drin).

boldly

Ryanair Flug nach Mailand von HHN gibts für 30€ (inkl. gebühren) bucht man einzeln kriegt man cashback von 32€. das nenn ich dick!


Wie gesagt: Du wirst die 32 Euro vermutlich nicht bekommen, da der Cashback bei dem Buchungswert bei Qipu storniert wird.

Das ist aber rechtlich schon eine extreme grauzone von Qipu, einfach ein Cashback nicht auszuzahlen nur weil denen der Buchungswert zu gering ist. Wenn ein Cashback angeprießen wird, und auch kein Mindestbestellwert angegeben ist, müssen die den Cashback auszahlen, alles andere ist nicht legal.

Ich weiß natürlich nicht wie die über die AGBs abgesichert sind. Aber nicht alles was in den AGBs steht ist rechtens. Wenn die in den AGBs einen Mindestwert vordern und offiziel kein Mindestbestellwert anpreisen ist es zumindest falsche Werbung, was ebenfalls nicht legal ist.

Verfasser

xsuffx

funktioniert gut, vor paar wochen schon 2x gemacht. jedoch ist die zahlung mit paypal NICHT kostenlos wie beschrieben, sondern kostet genauso 6€. man kann trotzdem gute schnäppchen schlagen. daher hot!

danke, ist angepasst. Schade

Rechtliche Grauzone von Qipu. Wenn sie es ohne Mindestbestellwert anpreisen oder garnichts zu einem Mindestbestellwert schreiben müssen sie auch auszahlen ohne wenn und aber. Wenn der Cashback betrag höher ist als der Buchungswert haben die eben Pech gehabt. So etwas hätte man dann offiziel auschließen müssen.

Vielleicht steht es in den AGB. Aber auch in den AGBs kann man nicht jeden Mist reinschreiben. Wenn im AGB ein Mindestbestellwert steht und in der Anpreisung nicht, ist es immernoch falsche Werbung, was auch illegal wäre.

Ich verstehe nicht das leute glauben das Unternehmen einfach alles mögliche Stornieren können. Die Anpreisung im Internet ist das Angebot, meine Bestellung dier Annahme. Damit kommt der Vertrag zustande. Fertig. Es liegt weder ein Preisfehler vor, noch irgendwas anderes. Das einzige was vorliegt ist dummheit von Qipu. Und da sind sie selbst schuld.

Gegen so eine Stornierung würde ich immer widerspruch einlegen.

Seit Tagen überleg ich ob ich darüber buche und auch alle Buchungen aufsplitte aber es steht und fällt halt damit ob die den Cashback zahlen. Die entsprechenden Flüge kosten 6€ mehr als bei Ryanair darauf kommen knappe 6€ Buchungsgebühr + 6 Gebühr für jedes Zahlungsmittel. Abzüglich Cashback bleiben noch 2€ mehr als bei Ryanair, aber da ich keine Mastercard Prepaid hab, würde bei Ryanair noch 6€ Gebühr drauf kommen.

Mit Cashback also pro Flug/Person ca 4€ günstiger, wenn der Cashback nicht gezahlt wird, ist es 12€ pro Person/Flug teurer und ich greife bei 2 Personen á 2 Flüge schön in die Scheiße

Die entsprechenden Flüge kostet alle ca. 20€, fallen durch den Cashback also nicht auf 0...

Was tun? =/

EDIT: Man sollte vlt. erwähnen, dass die Gebühr für JEDES Zahlungsmittel 6€ beträgt und eine Bearbeitungsgebühr von min. 5,95€ erhoben wird. Außerdem sind die Flüge stets 6€ teurer als bei Ryanair. Damit ist es in keinem Fall möglich einen Flug abzüglich Cashback für unter 10€ zu buchen!

EDIT2: Günstiger ist es in den meisten Fällen über Qipu zu Bravofly zu gehen. Hier besteht die Chance auf 9€ Cashback. Durch die Verlinkung von Qipu zu Bravofly sind die Preise ca. 2€ höher als wenn man direkt auf Bravofly gegangen wäre. Die Preise von Bravofly sind exakt 10€ höher als die Ryanair-Preise aber bei coupons4u.de kann man sich beliebig viele 10€ Gutscheine generieren lassen. Wichtig ist, dass man die Gutscheine in einem anderen Browser (nicht nur Fenster, anderer Browser) generieren lässt, weil coupons4u sonst schon direkt die Cookies setzt und auf Bravofly weiterleitet.
Wenn man diese im letzten Bestellschritt eingibt, verschwinden plötzlich auch die 2€ die vorher durch Qipu aufgeschlagen wurden weswegen ich mir nicht sicher bin, ob der Cashback gezahlt wird. Bei der Bezahlung kommen am Ende noch 6€ Gebühr drauf. Lange Rede kurzer Sinn: Wenn man keine Mastercard Prepaid Karte hat, zahlt man bei Bravofly und Ryanair das gleiche und hat außerdem die Chance auf 9€ Cashback. Somit ist der Bravofly weg für Ryanair ZWÖLF EURO günstiger als der Cheaptickets.de weg.

Wenn in beiden Fällen der Cashback-Betrag gezahlt werden würde, wäre Bravofly immernoch 5€ günstiger!

Also bei mir is die Zahlung da mit Paypal nich kostenlos...
da steht 6 Euro...

+ noch 6,95 Reservierungsgebühren

also eher cold!

@mmaldo
nicht qipu stoniert sondern cheaptickets selbst. qipu ist nur vermittler zwischen dir und cheaptickets
erst nachdenken, dann schreiben

naja aber auch cheaptickets wird in irgendeinerweise mit qipu zusammenarbeiten. Zumindest das einverständnis von cheaptickets wird ja qipu eingeholt haben müssen.

DAs heißt auch cheaptickets weiß von dem cashback. Im endeffekt ist es doch komplett egal ob qipu oder cheaptickets storniert. Tatsache ist, es wurde ein cashback angeprießen, ohne mindestbestellwert. Man selber geht dieses Angebot ein und ein Vertrag kommt zu stande. Gibt es kein Cashback, bricht irgendeiner diesen Vertrag. Entweder qipu gegenüber dem Kunden oder cheaptickets gegenüber qipu. Als Kunde kann man vom Vertrag zurücktreten, da man den Urlaub schon angetreten hat, verlangt man Schadensersatz in höhe des Cashback Betrages. Das ist Recht 1!!!

Mit welcher Begründung soll den Storniert werden. "Hmmmm der Flugpreis ist zu gering, damit machen wir ja keinen Gewinn mehr, also stornieren wir". Das geht Rechtlich ganz sicher nicht durch. Dann könnte ja jedes Unternehmen irgendetwas anpreisen, es am ende nicht einhalten und alles stornieren, aber trotzdem ein riesen Werbeeffekt haben. Das ist nicht nur nicht Legal sondern strafbar.

Wenn ich irgendwo das kleingedruckte überlesen habe dann sorry. Aber so wie ich das jetzt sehe steht nirgends etwas von Mindestbuchungsbetrag. Und so lange es kein Fehler ist, kann sich da weder qipu noch cheaptickets rausreden.

Du hast den Vertrag nur mit Cheaptickets abgeschlossen. Du hast keinen rechtlichen Anspruch auf die Auszahlung des Cashback.

Du hast mit deiner Anmeldung bei Qipu deren AGB zugestimmt die wortwörtlich folgenden Satz enthalten "Trotzdem können wir Dir keinerlei Garantie geben, dass Du für Deinen Einkauf von qipu ausbezahlt wirst."

Ich habe Ende Juni meine Ryanair-Flüge über Bravofly mit 10€-Gutschein und 9€-Cashback pro Flug gebucht.
Der angezeigte Preis war bei Bravofly günstiger als bei Cheaptickets.
Damals brauchte ich auch noch keine 6€-Gebühr bei Bezahlung mit Paypal blechen.
Bei den Flügen sollte man auf jeden Fall vorher gut vergleichen, oftmals ist Bravofly dann am Ende noch günstiger als Cheaptickets, gerade was Ryanair angeht.
Das Cashback steht bei mir bei qipu noch auf vorgemerkt, wurde also bisher nocht nicht ausbezahlt.
Dennoch bin ich ganz zuversichtlich, dass da nichts mehr schief geht.

Habe auch mal eine Stichprobe gemacht... 50 EUR teuerer:
[Fehlendes Bild]

hmmm mir kommt das trotzdem spanisch vor. Wie gesagt, durch die AGB kann man nicht alles auschließen. Es sind auch oft ungültige Klauseln enthalten.

Theoretisch könnte also jeder eine Website erstellen in der er Käufe vermittelt unter der Angabe eventuell ein Cashback auszuzahlen. Mann sackt die Werbeeinnahmen durch die Klicks ein aber zahlt nie ein Cashback aus, da man sich ja über die AGBs abgesichert hat. Das ist Legal????? Das heißt, qipu könnte auch nieeeemals Cashbacks auszahlen und wäre trotzdem legal. Zumal es nichtmal hinweise gibt WANN ein cashback ausgezahlt wird.

mmaldo

Ich verstehe nicht das leute glauben das Unternehmen einfach alles … Ich verstehe nicht das leute glauben das Unternehmen einfach alles mögliche Stornieren können. Die Anpreisung im Internet ist das Angebot, meine Bestellung dier Annahme. Damit kommt der Vertrag zustande. Fertig. Es liegt weder ein Preisfehler vor, noch irgendwas anderes. Das einzige was vorliegt ist dummheit von Qipu. Und da sind sie selbst schuld.Gegen so eine Stornierung würde ich immer widerspruch einlegen.



Das ist so nicht korrekt, bspw. hier nachzulesen: mydealz.de/118…rn/ und ebenso bspw. hier: internetratgeber-recht.de/Kau…htm?internetratgeber-recht.de/Kau…htm

Zudem garantiert Qipu nicht den Cashback-Betrag, sofern dieser vom Händler geändert wird:

Falls aus irgendeinem Grund, durch den Händler oder das Netzwerk, eine … Falls aus irgendeinem Grund, durch den Händler oder das Netzwerk, eine Bestellung rückgängig gemacht, storniert, abgelehnt oder aberkannt wird, bekommst Du für diese Bestellung kein Cashback von qipu. Falls aus irgendeinem Grund der Betrag Deiner Bestellung oder Deines Cashbacks vom Händler geändert wird, bekommst Du diesen geänderten Betrag von qipu. Falls Du denkst, eine Deiner Bestellungen wurde vom Händler fälschlicherweise abgelehnt, kannst Du über unser Anfragensystem eine Anfrage bezüglich Deiner Bestellung schicken und wir werden versuchen mit dem Händler eine Lösung zu finden. In den FAQ findest Du weitere Informationen, weshalb Bestellungen abgelehnt werden können.

@mmaldo Das erhöhte Cashback gab es schon öfters. Bei ebookers gab es letztes Jahr sogar 18€ Cashback für Flugbuchungen. Diese Erhöhungen gelten doch für alle Publisher, nur das qipu die kompletten 16€ raushaut

Es gibt jetzt zwar 11€, aber dafür sind die Preise 5€ teurer als direkt über skyscanner und die Bearbeitungsgebühr kommt auch dazu.

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text