270°
ABGELAUFEN
16GB (2x8GB) KINGSTON HyperX FURY DDR3-1600 CL10 Black @ Amazon für 115€
16GB (2x8GB) KINGSTON HyperX FURY DDR3-1600 CL10 Black @ Amazon für 115€
ElektronikAmazon Angebote

16GB (2x8GB) KINGSTON HyperX FURY DDR3-1600 CL10 Black @ Amazon für 115€

Preis:Preis:Preis:114,93€
Zum DealZum DealZum Deal
Hier heißt es schnell sein. Es sind noch 9 Stück auf Lager. Verkauf und Versand ist nicht über Amazon, sondern über Computerhandlung. Nächster Preis ist laut Idealo.de 131,38 direkt bei Amazon.

Hersteller: Kingston
Arbeitsspeicher: 16GB
Konfiguration der Speicherriegel: 2x 8GB
Arbeitsspeicher-Typ: DDR3-1600MHz (PC3-12800)
Eingangsspannung: 1.5 Volt
CAS latency (CL): 10
Speicher Sockel: DIMM

32 Kommentare

und warum soll man schnell sein?

Verfasser

Weil nur noch laut Amazon 9 Stück auf Lager sind

das spielt keine Rolle, leider

Die Speicherpreise für DDR3 geben nach. Das ist erst der Anfang.

Verfasser

odessit92

das spielt keine Rolle, leider


Doch, da bei Angeboten von anderen Händlern bei Amazon das Kontingent festgelegt ist und wenn die Anzahl verkauft ist, das Angebot auch verschwindet.

powermueller

Die Speicherpreise für DDR3 geben nach. Das ist erst der Anfang.


Wie kommst du darauf ???

Verfasser

Die aktuell hohen Preise liegen am schwachen Euro und nicht am Speicherpreis selber. Das kann man auch gut am gesamten anderen Hardwaresortiment sehen, wie z.B. bei den CPUs.

Jop, der Preis den ich für meine CPU beobachtet habe ist in den letzten Wochen durch die Decke gegangen

powermueller

Die Speicherpreise für DDR3 geben nach. Das ist erst der Anfang.



Es wurden 10% Preisnachlass angekündigt - bei DDR3.

Außerdem kaufe ich mir wenn dann nur noch DDR3-2133 oder 2400. Denn DDR4 fängt dort an. Die paar Euro lohnen sich als Aufpreis allemal.

powermueller

Außerdem kaufe ich mir wenn dann nur noch DDR3-2133 oder 2400. Denn DDR4 fängt dort an. Die paar Euro lohnen sich als Aufpreis allemal.



Ahja.

ark.intel.com/de/…GHz
Speichertypen DDR3-1333/1600

ark.intel.com/de/…GHz
Speichertypen DDR3-1333/1600

Merkst was?

Ja kommt drauf an was man macht und was man hat.

computerbase.de/for…176

maxxbln

Die aktuell hohen Preise liegen am schwachen Euro und nicht am Speicherpreis selber. Das kann man auch gut am gesamten anderen Hardwaresortiment sehen, wie z.B. bei den CPUs.



richtig, und dieser wird wohl nicht wieder auf 1,35+ wandern... Von daher wird alles tendenziell teurer,habe mich auch schon geärgert nicht im November einen PC gekauft zu haben, die Prozessoren sind teilweise um 10-15% im Preis gestiegen.

Für Dell Server geeignet?

Bei Festplatten das gleiche Übel mit dem Preisanstieg. Schade, dass bei Hardware halt der USD Leitwährung ist...

Wollte mir gerade dieses Set kaufen und dann die 2x4 GB im N54L verbauen. Aber ich glaube ich lasse das und nimm für den N54L doch eher einen 8GB Riegel im Mischbetreib/Downgrade mit dem 2GB Unbuffered ECC Riegel, auch wenn dies ein paar Euro teurer ist.

Die Amazonsuche ist ja eine Katastrophe geworden. Alle Händler nennen jetzt ihren Normalriegel Non-ECC Riegel. Das Non-ECC kriege ich aus den Suchergebnissen irgendwie nicht rausnegiert, wo ich eigentlich ECC Unbuffered suche...

Der Preis für Hardware steigt aktuell nur wegen dem scheiß Kurs des Euros.
Eigentlich sollten die Preise für RAM demnächst etwas fallen nach dem sie in den letzten Jahren locker 60-70% gestiegen sind.

Hat mich auch schon aufgeregt. Wollte im Dezember einen kompletten neuen PC für rund 1000€ bauen. Die Teile kosten nun etwas über 1100€. Behalte meinen alten dann eben...

Ach schade, wäre der > 2000 MHz wäre ein Set hoffentlich mein geworden, so leider zu langsam.

Mit Versand kostet das dann 119.83

No11e

Der Preis für Hardware steigt aktuell nur wegen dem scheiß Kurs des Euros. Eigentlich sollten die Preise für RAM demnächst etwas fallen nach dem sie in den letzten Jahren locker 60-70% gestiegen sind.



Der Tiefstpreis kommt so schnell nicht mehr, da die Riegel unter den Produktionskosten verkauft wurden.

.

Nur Deppen hier? Wo is das hot? Scheisse langsam und viel zu teuer... Vor paar Monaten unter 90€ vor Jahren unter 50€

feelsmaker

Nur Deppen hier? Wo is das hot? Scheisse langsam und viel zu teuer... Vor paar Monaten unter 90€ vor Jahren unter 50€




Was kostet die zugehörige Zeitmaschine?

No11e

Der Preis für Hardware steigt aktuell nur wegen dem scheiß Kurs des Euros. Eigentlich sollten die Preise für RAM demnächst etwas fallen nach dem sie in den letzten Jahren locker 60-70% gestiegen sind.



Das glaubst du doch wohl selber nicht wirklich?
Die Preise sind damals wegen den Umweltkatastrophen vor Ort so sehr gestiegen.
Der Ram kostet in der Herstellung vielleicht 20€.
Warum aber wieder billiger verkaufen , wenn es genug Menschen gibt, die den Ram auch für diesen Preis kaufen/benötigen.

feelsmaker

Nur Deppen hier? Wo is das hot? Scheisse langsam und viel zu teuer... Vor paar Monaten unter 90€ vor Jahren unter 50€



In deinen Träumen vielleicht, der Preis für diesen Arbeitsspeicher war noch nie unter 114€

geizhals.de/?ph…365

powermueller

Ja kommt drauf an was man macht und was man hat. http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1282176



Nach meinen Informationen profitieren Intel CPUs von einem schnellen Ram fast nicht, aber die GPU ist auf schnellen Speicher angewiesen und profitiert stärker.
Der Test scheint wenig hilfreich. VRAM von der Grafikkarte scheint zu klein und lagert deswegen auf den deutlich langsameren RAM von der CPU aus. Eine deutlich bessere und sinnvollere Lösung wäre ein größerer VRAM der Grafikkarte. Ähnliche Probleme gibt es bei der GTX970.

Zu kleinen RAM fängt man auch nicht mit einer SSD ab.

powermueller

Ja kommt drauf an was man macht und was man hat. http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1282176



Nur nützt das Leuten wenig die nicht übertakten, mir ist ein stabiles System lieber. Der RAM wird dann bei der maximalen Geschwindigkeit welche meine CPU erlaubt betrieben und das ist nunmal DDR3-1600 und da bin ich sicher nicht der einzige hier. Mehr bezahlen für etwas das man nicht nutzen kann ist in meinen Augen kein guter Deal.

No11e

Der Preis für Hardware steigt aktuell nur wegen dem scheiß Kurs des Euros. Eigentlich sollten die Preise für RAM demnächst etwas fallen nach dem sie in den letzten Jahren locker 60-70% gestiegen sind.



Verwechselst du da was mit den Festplatten?

powermueller

Ja kommt drauf an was man macht und was man hat. http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=1282176



Übertaktete PCs sind nicht instabil. Die CPU erlaubt schnelleren Takt des Speichers. Der Aufpreis ist quasi nicht vorhanden. Doch damit stößt man den Xeon Besitzern vor den Kopf, die laut den alten Tests den P/L Sieger gekauft haben und es nicht hören wollen, dass es Altenativen gibt. "Was ich kaufe ist gut" - so lautet doch das Motto. Jemand der Ahnung vom PC hat, der kann stabil übertakten, untertakten und das System an seine Bedürfnisse anpassen, aber auch gezielt günstig einkaufen. Dazu surft man hier auch gerne auf MyDealz.

Nur weil hier und da jemand sagt, dass man nicht mehr als DDR3-1600 benötigen würden heißt das nicht, dass es für jeden Anwender gilt. Und zweitens gibt es nicht wirklich gute Tests. Schließlich übersieht die sogenannte Fachpresse auch man einen 970er "Bug" bzw. man sieht in der Vergangenheit eine oberflächlichliche Presse bei Nvidia: Stichwort DX 11.1. Selbst wenn nach 3 Monaten 100.000 Anwender den Fehler bei der 970 nicht entdeckt haben so kann man auch Rückschlüsse auf andere Tests und Hardware schließen.

No11e

Der Preis für Hardware steigt aktuell nur wegen dem scheiß Kurs des Euros. Eigentlich sollten die Preise für RAM demnächst etwas fallen nach dem sie in den letzten Jahren locker 60-70% gestiegen sind.



Das meinte ich

pc-magazin.de/new…tml

unabhängig davon hast du recht.
Zu der Zeit began das Problem auch mit den Festplatten.

powermueller

Doch damit stößt man den Xeon Besitzern vor den Kopf, die laut den alten Tests den P/L Sieger gekauft haben und es nicht hören wollen, dass es Altenativen gibt. "Was ich kaufe ist gut" - so lautet doch das Motto.



Gut, 8 Threads, Virtualisierung, AES, was ist da nun deine Empfehlung im Gegensatz zu einem Xeon 1231v3 für 200€?

Mit dem 4790K bin ich da gleich bei weit über 330€. Den Deal müsste man dann doch mal suchen, 130€ Aufpreis dafür dass man erst noch rumfrickeln muss, ich weiß ja nicht.

Es mag Leute geben die einfach die Teile kaufen wollen, zusammenstecken, fertig und nicht erst die beste CPU für das Übertakten selektieren wollen. Ich habe besseres zu tun als 10 Tage rumzutun mit Stabilitätstests um herauszufinden wie weit ich einen Takt erhöhen kann. Klar mag es Leute geben die das gerne tuen. Aber wenn ich das in Arbeitszeit umrechne könnte ich davon viele CPU kaufen...



ktxjg

Gut, 8 Threads, Virtualisierung, AES, was ist da nun deine Empfehlung im Gegensatz zu einem Xeon 1231v3 für 200€? Mit dem 4790K bin ich da gleich bei weit über 330€. Den Deal müsste man dann doch mal suchen, 130€ Aufpreis dafür dass man erst noch rumfrickeln muss, ich weiß ja nicht.



Nur die CPU macht wenig Sinn. Dazu gehört auch immer anderer CPU-Kühler, Mainboard und RAM. Der Xeon kostet mit Board und CPU-Kühler ca. 250€.

Gute Sache

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text