281°
ABGELAUFEN
1822direkt: Depot eröffnen und 100 Euro Prämie + 50 Euro KwK möglich, 6 Monate halbe Transaktionsgebühren
1822direkt: Depot eröffnen und 100 Euro Prämie + 50 Euro KwK möglich, 6 Monate halbe Transaktionsgebühren

1822direkt: Depot eröffnen und 100 Euro Prämie + 50 Euro KwK möglich, 6 Monate halbe Transaktionsgebühren

UPDATE:
Jetzt mit zusätzlichen 50 Euro KWK Prämie! Vielleicht findet sich ja jemand, der einem 40 Euro davon abgibt ;-)

"...
*Hinweis Sie erhalten 100 Euro Aktivierungsprämie, wenn Sie in den ersten 3 Monaten nach Depoteröffnung mind. 2 Wertpapierorders durchgeführt haben. Ausgenommen sind Sparplanorders und Fondsorders, die über die KAG / den Fondshandel getätigt werden. Teilausführungen einer Order werden nicht separat gewertet, sondern gelten als eine Order. Die Auszahlung erfolgt innerhalb von 14 Tagen nach Erfüllung der Bedingung. Das Angebot gilt für Depoteröffnungen zwischen dem 03.01.2014 und dem 31.01.2014 und für Kunden, die in den letzten 12 Monaten kein Depot bei der Frankfurter Sparkasse oder der 1822direkt geführt haben.
..."
Könnte man sicher noch mit Freundschaftswerbung (Neukunden) kombinieren. Wer Interesse hat, kann sich gerne melden. Ich würde den Großteil der Prämie abtreten.

Hatte sowieso ein "schlummerndes Tagesgeldkonto dort, damit ging die Eröffnung direkt online. Vorteil: KEIN Depot-Übertrag notwendig, einfach nur 2 Order durchführen. Depot ist kostenlos, wenn Bestand drauf oder mindestens 1 Order/Quartal.

Halbe Transaktiionsgebühren bedeuten z.B. 4,95 Euro für eine Aktienorder.

Beste Kommentare

Jemand ein Tipp, was sich lohnt zu ordern, um nur prämie zu sichern?
(also den weg der größt möglichen sicherheit und des kleinst möglichen Aufwandes um die Prämie abzugreifen?)

Schnaeppchenkrokodil

Ohne mich damit auszukennen, 4,95 € für eine (1) Order hört sich ganz schön teuer an. Ist es das, oder ist das sogar noch günstig im Vergleich zu anderen Anbietern?



Das ist SEHR günstig. "Richtpreis" ist um 10 Euro - bei höheren Ordersummen geht das bei manchen Banken in den höheren zweistelligen Bereich...
67 Kommentare

Wie viel Prämie gibt es für die Freundschaftswerbung nochmal?

Verfasser

goliard

Wie viel Prämie gibt es für die Freundschaftswerbung nochmal?


25 Euro

Lohnt es sich auch für Leute die nur die Prämie abgreifen wollen?

Jemand ein Tipp, was sich lohnt zu ordern, um nur prämie zu sichern?
(also den weg der größt möglichen sicherheit und des kleinst möglichen Aufwandes um die Prämie abzugreifen?)

Interesse geweckt... Warte noch weitere Kommentare ab.

Mit einer Anleitung, wie man die Prämie am einfachsten, risikolosten und günstigsten abgreifen kann, wäre dieser Deal wirklich HOT!

sorry für die dumme Frage, aber 2 Wertpapierorder = 2 Käufe zwei unterschiedlicher Aktien (mindestens einer), ist das korrekt?

WerberprämieJeder 1822direkt-Kunde mit bestehendem Konto kann teilnehmen und neue Kunden werben. Die Kundenwerbung muss vor Kontoeröffnung des Neukunden erfolgen. Neukunden sind Personen, die noch nie ein Konto bei der 1822direkt hatten. Nachträgliche Werbungen können nicht berücksichtigt werden. Der Werber erhält die Prämie, wenn der Geworbene innerhalb von drei Monaten ein Konto eröffnet und mindestens eine der folgenden Bedingungen erfüllt:(1) Der Geworbene eröffnet ein Tagesgeldkonto mit einem Mindestgeldeingang binnen sechs Wochen von 5.000,00 Euro.(2) Der Geworbene eröffnet ein Girokonto und nutzt es aktiv als erstes Gehaltskonto. Innerhalb von sechs Monaten müssen mindestens drei Gehaltseingänge von mindestens 500,00 Euro zu verzeichnen sein.(3) Der Geworbene eröffnet ein Depot inklusive einem Verrechnungskonto bei der 1822direkt (Tagesgeldkonto oder Girokonto) zu den unter 1 oder 2 genannten Bedingungen.Bitte beachten Sie, dass die Prämiengutschrift bzw. der Prämienversand beim Werber ca. 4 bis 6 Wochen nach Erfüllung der Teilnahmebedingungen erfolgt. Zu diesem Zeitpunkt muss der Werber eine Kontoverbindung bei der 1822direkt unterhalten. Ist die Sachprämie nicht mehr vorrätig, wird die Geldprämie gutgeschrieben.



Wer bietet 18,75 € oder mehr?

Interesse, mal schauen was andere noch so dazu raushauen...

jami

Mit einer Anleitung, wie man die Prämie am einfachsten, risikolosten und günstigsten abgreifen kann, wäre dieser Deal wirklich HOT!



Ich würde es so machen:

1.) Sich werben lassen (max. 25 € Prämie)

2.) Kostenfreies Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto mit eröffnen

3.) 5000,00 € auf das Tagesgeldkonto einzahlen (Bedingung der KWK-Aktion)

4.) 1. Order < 1000 € (Achtung: Orderprovision = 0,25 %) auf BMW (4,95 € )

5.) Abwarten bis die Aktie im Depot ist, damit die 2. Order nicht als Teilausführung zählt

6.) 2. Order < 1000 € (Achtung: Orderprovision = 0,25 %) auf BMW (4,95 € )

7.) Aktien am selben Tag mit Limit verkaufen (Achtung: Orderprovision = 0,25 %)

8.) Geld auf das Tagesgeldkonto parken und warten bis die 100 € Prämie da ist

Einnahmen: 100 € + max. 25 € = max. 125 €
Ausgaben: 14,85 € --> Dealpreis



tehwayn

Jemand ein Tipp, was sich lohnt zu ordern, um nur prämie zu sichern?(also den weg der größt möglichen sicherheit und des kleinst möglichen Aufwandes um die Prämie abzugreifen?)



Würde einen Blick in den DAX werfen und große Unternehmen mit einer hohen Dividendenauszahlung in Relation zum Kurs wählen.

Rechnerisches Beispiel:
E.ON SE Aktie, ISIN DE000ENAG999, WKN ENAG99

Kurswert ca. 13,20€ Dividende: im Jahr 2013: 1,10€
(Kursverlauf, Dividendenhistorie)

Rechnerische Verzinsung vor Steuern: 8,33%

Stellt jetzt keine Empfehlung dar, lediglich ein Rechenbeispiel denn es gehören natürlich noch andere Faktoren dazu!

Aber man kann das ja mal für alle Daxwerte durchrechnen und mit in die persönliche Bewertung einfließen lassen.

Eine ThyssenKrupp z. B. liegt bei "nur" 2,6%, aber immer noch weit über jedem Tagesgeldzinssatz...

Risiko und Chancen liegen natürlich auch in den Kursbewegungen...



tehwayn

Jemand ein Tipp, was sich lohnt zu ordern, um nur prämie zu sichern?(also den weg der größt möglichen sicherheit und des kleinst möglichen Aufwandes um die Prämie abzugreifen?)



"Andere Faktoren" wie z.B. der Kurs? e.on hat im letzten Jahr fast 10% verloren.

Wer geworben werden will (machen 50/50), soll mir eine PM schreiben

Verfasser

@gobosch
Es geht auch einfacher. Du brauchst doch nur 2 Orders. Warum möchtest Du 4 Order machen (2x Kauf, 2x Verkauf).

jami

Mit einer Anleitung, wie man die Prämie am einfachsten, risikolosten und günstigsten abgreifen kann, wäre dieser Deal wirklich HOT!



Was ist mit den 50% Orderprovision?
(Zitat Seite 1822direkt: "50 % Rabatt auf die Orderprovision für alle Transaktionen in den ersten 6 Monaten nach Depoteröffnung - günstig handeln bereits ab 4,95 Euro pro Order")
Oder sind es immer mind. 4,95?

Danke schonmal für die kleine instruktionen, bis jetzt nur Fonds getradet und die fallen ja raus

demichve

@goboschEs geht auch einfacher. Du brauchst doch nur 2 Orders. Warum möchtest Du 4 Order machen (2x Kauf, 2x Verkauf).;)



In meinem Beispiel wären es 2 Kauf- und 1 Verkaufsorder.
Sicher das 1 Kauf- und 1 Verkaufsorder ausreicht, um die Bedingungen zu erfüllen?

Konditionen im Überblick

Preis oder Zinssatz
Grundentgelt + Orderprovision
4,95 € zzgl. 0,25% vom Kurswert
mindestens 9,90 € --> 50 % Rabatt = beworbene 4,95 €
maximal 59,90 €

tehwayn

Jemand ein Tipp, was sich lohnt zu ordern, um nur prämie zu sichern?(also den weg der größt möglichen sicherheit und des kleinst möglichen Aufwandes um die Prämie abzugreifen?)



1. Kauft man immer möglichst günstig - ist ja hier auch ein Schnäppchenforum. Bsp: Wer 2008 egal in welches DAX-Unternehmen investiert hatte, der hatte innerhalb von 12-24 Monaten jede andere Anlageform um längen geschlagen. "Mein persönliches Musterdepot" hatte eine Performance ohne Dividenden von 342%...
2. Die Rechnung müsste wenn 10%-8% Dividende lauten. Damit liegt man zwar immer noch im "Minus", aber wer längerfristig plant und Geld anlegen kann ist damit durchaus noch nicht schlecht beraten.
3. Pendelt Eon schon seit Monaten zwischen 12 und 14€ hin und her - was nicht zuletzt auch an der "Energiewende" liegt. Die Cashcows AKW fallen erstmal weg, aber Energie wird weiterhin benötigt und als Oligopolist kann man auch die Preise - und damit den Gewinn - einigermaßen beeinflussen. Wer mit Kursbewegungen NICHT LEBEN (oder ruhig schlafen) kann sollte Tagesgeld oder ähnliches wählen, da gebe ich dir Recht.

Noch ein Beispiel: ProSieben von 1,40€ mehr als verzehnfacht...

2 oder 5 Prozent zu verlieren ist dabei IMHO ein vertretbares "Risiko" (_;)
(wobei ein echter Verlust erst entstehen würde, wenn man die Aktie zu dem Niedrigkurs abstossen würde - was seltsamerweise BANKEN gerne beraten.... oO)

Aktien sind ein RISIKO - IMMER!

Wir reden hier aber 1. nicht von einem Finanzunternehem (Commerbank etc.), sondern von einem GRUNDVERSORGER und 2. über eines der großten Unternehmen in Europa, welches auch strategische Bedeutung genießt (Stichwort GAZprom) (_;)

Was ist mit Börsenplatzprovisionen z.B. bei Xetra ? Oder wurde in der Rechnung stillschweigend vorrausgesetzt, dass die Aktien im außerbörslichen Direkthandel erworben werden ?

p0wl123

Wer geworben werden will (machen 50/50), soll mir eine PM schreiben



Selbiges gilt für mich.

Sehe ich das so richtig (der Weg ohne Prämie)
- Depot eröffnen
- Aktie kaufen/verkaufen (Mindestöhe Order?)
- 100€ kassieren (abzgl 2x 4,95/Orderprov.)

Wer leiht mir 3000€ für das KwK?

spato2013

Sehe ich das so richtig (der Weg ohne Prämie)- Depot eröffnen- Aktie kaufen/verkaufen (Mindestöhe Order?)- 100€ kassieren (abzgl 2x 4,95/Orderprov.)



+/- eventueller Kursänderungen
+ Orderprovision

Macht 1822direkt ne Schufa Abfrage/Eintrag?

Ob man von den ausserbörslichen Free-Trades profitieren kann?

Eine Kauforder und dann eine Verkaufsorder, sollten doch die benötigten 2 Orders sein - oder?

Mindesthandelsgröße? Nur um quasi geringe Abhängigkeit von Kurseinbrüchen zu haben.

Ohne mich damit auszukennen, 4,95 € für eine (1) Order hört sich ganz schön teuer an. Ist es das, oder ist das sogar noch günstig im Vergleich zu anderen Anbietern?

Schnaeppchenkrokodil

Ohne mich damit auszukennen, 4,95 € für eine (1) Order hört sich ganz schön teuer an. Ist es das, oder ist das sogar noch günstig im Vergleich zu anderen Anbietern?



Das ist SEHR günstig. "Richtpreis" ist um 10 Euro - bei höheren Ordersummen geht das bei manchen Banken in den höheren zweistelligen Bereich...

weiß jemand ob man da auch hebelprodukte kaufen kann?

Ein Detail verstehe ich nicht ganz.

Es steht folgendes auf der Aktionsseite: 50 % Rabatt auf die ORDERPROVISION
Im Preis-Leistungs-Verzeichnis steht Grundentgelt + Orderprovision : 4,95 € zzgl. 0,25% vom Kurswert, mindestens 9,90 €

Das kann man jetzt so verstehen dass die 4,95 € das Grundentgelt sind und die Orderprovision noch oben drauf gerechnet wird (wie auch immer das dann genau berechnet werden "würde" wahrscheinlich d.h. nur diese Provision geteilt durch 2) oder (wie auch glaube und hoffe) einfach immer genau die Hälfte von der GESAMTGEBÜHR fällig wird, z.B. bei einem 10.000 Euro Trade: normale Gesamt-Gebühr 29,95 -> 14,98

Früher stand es laut InternetArchive mal so bei einer Aktion
"50 % Rabatt auf die Ordergebühren für alle Transaktionen in den ersten 6 Monaten nach Depoteröffnung, d.h. günstig handeln schon ab 4,95 € "
Viel eindeutiger geschrieben als jetzt.

alpohn

weiß jemand ob man da auch hebelprodukte kaufen kann?



Klar kann man das. Das ist ein vollwertiger Broker.

Aufwand im Verhältnis fast zu hoch.

Kiinasu

Macht 1822direkt ne Schufa Abfrage/Eintrag?



Ja.

unwarl

Aufwand im Verhältnis fast zu hoch.



Ja.

merk

Taugt das Depot bei denen?

Bekommt man als Girokonto-Bestandskunde (noch kein Depot) auch die 100€ Prämie. Wenn ich die Bedingungen richtig verstanden habe, sind ja nur Depot-Bestandskunden ausgeschlossen, oder?

Artagon

Bekommt man als Girokonto-Bestandskunde (noch kein Depot) auch die 100€ Prämie. Wenn ich die Bedingungen richtig verstanden habe, sind ja nur Depot-Bestandskunden ausgeschlossen, oder?



So ist es, und alle, die in den letzten 12 Monaten ein Depot hatten.

Verfasser

Wegen der PMs, die ich bekommen habe, nochmal zur Info:
1.) Man muss zu dem Depot auch ein Verrechnungskonto bei 1822direkt eröffnen, günstigerweise ist das ein kostenloses Tagesgeldkonto (mit ganz guten 1,3% für ein paar Monate).
2.) Bei Freundschaftswerbung als 1822direkt Neukunde muss auf dieses Tagesgeldkonto auch mindestens 5000 Euro eingehen, sonst gibt es keine Prämie! -> siehe Post von gobosch. Für Freundschaftswerbung muss der Geworbene sowohl Adresse, Email als auch Geburtsdatum dem Werbenden geben. Dann kann das Onlineformular von dem Werbenden ausgefüllt werden und der Geworbene bekommt dann den Antrag per Post und kann dann das Postidentverfahren durchführen. Es gibt 25 Euro für den Werbenden. Bei mydealzern sollte der Großteil an den Geworbenen abgegeben werden

Möchte nicht motzen lese gerade die agbs und
da steht:

Depotpreis für Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren, monatlich 2,50 €(nur bei bestands- oder transaktionslosen Wertpapierdepots)



sollte vllt. in den Dealtext mit rein

Verfasser

Depotpreis für Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren, monatlich 2,50 €(nur bei bestands- oder transaktionslosen Wertpapierdepots)


Steht doch drin. Lesen bildet!
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text