[1blu] Webhosting mit 10 .de-Domains, 150 GB Webspace, 80 MySQL-Datenbanken für 2,29 € mtl.
356°Abgelaufen

[1blu] Webhosting mit 10 .de-Domains, 150 GB Webspace, 80 MySQL-Datenbanken für 2,29 € mtl.

25
eingestellt am 14. Jan
1blu bietet, wie scheinbar regelmäßig im Januar, als Sonderangebot ein preislich unschlagbares Webhosting-Angebot an.

In dem Paket Homepage XXL, das dauerhaft 2,29 € monatlich kostet, ist/sind inklusive:
  • 10 .de-Domains, inkl. eigener DNS-Verwaltung (Eigene NS, A/MX/...-Records)
  • 150 GB Webspace
  • unbegrenzter Traffic
  • 80 MySQL-SSD-Datenbanken
  • 1000 E-Mail-Postfächer, 100 GB E-Mail-Speicher, 80 FTP-Accounts, PHP, Perl, Python, SSH (Nicht-Root)
  • Zusätzlich: 30 GB Cloud-Speicher

Das Webhosting wird in 6-Monats-Laufzeiten abgerechnet, daher der Dealpreis von 13,74 €.
10 .de-Domains alleine kann man schon praktisch kaum günstiger bekommen.
Im Vergleich zu anderen Anbietern schade finde ich hier, dass keine kostenlosen SSL-Zertifikate (z. B. von Let's Encrypt) inklusive sind. Dazu gesagt sei auch, dass auch ich schon schlechte Erfahrungen mit 1blu in Sachen Zuverlässigkeit des Angebots gemacht habe.
Das Angebot wird in Printmedien beworben und ist bis zum 31.01. gültig.

Beste Kommentare

Bei WINT.Global gibt es immer wieder mal Angebote für 0,15€ oder 0,19€ im Monat, dabei jeweils 10GB Webspace, 1 DE-Domain, DNS-Verwaltung, unlimitierter Traffic, Let's Encrypt und dutzendeweise Apps wie WordPress auf Knopfdruck etc. - Sicher, zurzeit ist das hier ein gutes Angebot, aber man sollte immer mal bei WINT reinschauen, das kommt hier üblicherweise immer als Deal rein.
25 Kommentare

inwiefern schlechte erfahrungen?

Verfasser

Gendo123vor 3 m

inwiefern schlechte erfahrungen?



Zeitweise gab es gehäufte Serverausfälle, in denen die Webseiten dann für mehrere Minuten nicht erreichbar waren. Hatte man, soweit ich das einschätzen kann, aber wieder in den Griff bekommen.
Dann gab es noch diese Geschichte: heise.de/sec…tml

kleinerMannvor 2 m

Zeitweise gab es gehäufte Serverausfälle, in denen die Webseiten dann für mehrere Minuten nicht erreichbar waren. Hatte man, soweit ich das einschätzen kann, aber wieder in den Griff bekommen.Dann gab es noch diese Geschichte: https://www.heise.de/security/meldung/Webhoster-1blu-gehackt-und-erpresst-2777957.html



ja gut das kann ständig bei genug anbietern passieren, die telekom wurde auch schon lahm gelegt..

aber ich meine für den preis muss man dann auch eben kleinere unterbrechungen in kauf nehmen, zum testen reicht es allemale! blöd nur dass man einen vertrag schließt über einen gewissen zeitraum - da kann man dann nicht mehr austreten, wenn dann vorhat wirklich proffessionell zu arbeiten..

Bei WINT.Global gibt es immer wieder mal Angebote für 0,15€ oder 0,19€ im Monat, dabei jeweils 10GB Webspace, 1 DE-Domain, DNS-Verwaltung, unlimitierter Traffic, Let's Encrypt und dutzendeweise Apps wie WordPress auf Knopfdruck etc. - Sicher, zurzeit ist das hier ein gutes Angebot, aber man sollte immer mal bei WINT reinschauen, das kommt hier üblicherweise immer als Deal rein.

Gendo123vor 13 m

da kann man dann nicht mehr austreten, wenn dann vorhat wirklich proffessionell zu arbeiten..


Wer das plant wird sich nach ganz anderen Webangeboten umsehen. Dort sind dann Dinge wie Erreichbarkeit, automatische Backups etc von viel größerer Bedeutung und der Preis ist zweitrangig. Ich denke hierbei geht es ganz klar um Consumer Angebote. Persönlich habe ich mit dem Anbieter hier aber noch keine Erfahrung gemacht, daher enthalte ich mich mal.

Tigerchen85vor 1 h, 35 m

Wer das plant wird sich nach ganz anderen Webangeboten umsehen. Dort sind dann Dinge wie Erreichbarkeit, automatische Backups etc von viel größerer Bedeutung und der Preis ist zweitrangig. Ich denke hierbei geht es ganz klar um Consumer Angebote. Persönlich habe ich mit dem Anbieter hier aber noch keine Erfahrung gemacht, daher enthalte ich mich mal.



Ich habe bereits ein ähnliches Paket (12 DE Domains aber ~15€ pro 6 Monate) und schon nur wegen den Domains. 10 * 2,28€ = 22,80€ muss man für 10 DE Domains auf dem freien Markt rechnen. Der Anbieter hatte in der Vergangenheit mehr als nur paar Minuten an Ausfälle bis hin Drosselung bei zu viel Traffic aber um kostengünstig eher unwichtige kleine Projekte (zähle open source oft dazu) günstig auszulagern reicht es. Wo eben seltene Ausfälle net so schlimm sind. Für eine gewinnbringende Webseite würde ich einen anderen Anbieter nutzen.

Immerhin ist bis auf das Zertifikat (lets encrypt bzw. eigenes) und ggf. IPv6 alles wichtige dabei sogar SSD Datenbanken neben etwas Online-Speicher und 150 GB Webspace mit allen nötigen Zugangsarten wie SSH. Ein SSL Proxy ist dafür normal im Paket dabei, wenn man kein Zertifikat dort kaufen will.

Man kann nur eine eigene IPv4 setzen und IPv6 bietet 1blu bisher nicht an aber ein eigener Nameserver wäre für IPv6 als Beispiel möglich.

Zu den Domains noch kurz die kann man notfalls auch vorzeitig per Denic (auth2, ~20€) umziehen, also wenn es um Geld (Gewinn) geht, dann hat 1blu keine Handlungsvollmacht im Ernstfall. Authcode2 kann bei DE absolut jedes DENIC Mitglied anfordern auch für fremde Domains an den Domaininhaber als Brief!
Bei EU Domains geht es per Eurid sogar kostenfrei und automatisiert.

Aus dem Grund ein Hot von mir weil man nur knapp 5€ für die Dienstleistung pro Jahr zahlt, wenn die Domains rausgerechnet werden.

Also für ~28€ pro Jahr eigentlich ein gutes Angebot. Allein schon für die 10 .de Domains.

150GB Space + 80 Datenbanken ist auch sehr gut.

Allerdings sind die Angaben doch letzte endlich sehr begrenzt. Viele andere Anbieter Listen da meist mehr auf was den Funktionsumfang angeht.

Von mir gibt's nen HOT, aber Persönlich würde ich wahrscheinlich nicht diesen Anbieter nehmen.

Da bevorzuge ich doch lieber Serverprofis. de oder All-inkl.com :-)
Bearbeitet von: "Spegeli" 14. Jan

Performance bei 1blu war (ist?) zeitweise unterirdisch. Obwohl man wissentlich kein "Business"-Hosting kauft hat das schon enttäuscht.

Muss mann die domains direkt registrieren wenn man das paket bucht oder kann man die nach und nach registrieren?

Ich habe bereits mehrere Webhostinganbieter getestet und kann nur von 1blu abraten. Performance ist echt nur für kleine Landingpages oder private Seiten ausreichend... zum testen oder Onlinehosting von Daten.
Seiten mit CMS laufen hier deutlichlangsamer als woanders, einfache Abfragen, speichern von Daten, sql-Verbindungen laufen langsamer.
All-inkl.com kann ich empfehlen oder auch webgo.de wenn es professioneller werden soll.

Und wer weiß wieviele Kunden 1blu speziell für dieses Angebot auf einem Server laufen lassen werden.

yomeivor 16 m

Muss mann die domains direkt registrieren wenn man das paket bucht oder kann man die nach und nach registrieren?



Natürlich nach und nach

suche noch was um ein paar domains zu parken.
Der Wechsel würde mir ca. 10€/Jahr ersparen oder kennt wer einen noch günstigeren Anbieter für nur für Domains?

Also zum Domains parken ok, wenn man die nicht auf IPV6 setzen will. Die sonstige Funktionalität habe ich nach den Berichten hier in der Community gar nicht erst probiert und angesichts dessen, wie schlecht schon die Domainconfig ist, würde ich da auch nichts erwarten.

Also ich bin mit dem Webspace mehr als zufrieden. Ist nur zur privaten Nutzung und dafür ist dieser mehr als ausreichend. Klar gab es schon kurze Ausfälle (sehr sehr selten), die ich mitbekommen habe, aber dies stört mich nicht. Fehler waren schnell behoben. Für Leute die dies nur Privat nutzen, absolut Top in meinen Augen. Der Preis ist mehr als günstig und ich habe noch keinen anderen Anbieter gefunden der das gleiche dafür bietet.
Es sollte aber doch jeden klar sein, das ich für die paar Mücken nicht auf einem leistungsfähigen Server liege !

Wenn der Anbieter nicht direkt let's encrypt anbietet : ist es dann trotzdem möglich, die Domain per https und anderes erzeugtem Zertifikat anzusprechen?

Wo bekomme ich das günstig mit einer .com-Domain?
Mir würde da E-Mail Weiterleitung mit 10 Adressen reichen.

Hi Leute,
ich kenne mich mit Webseiten bisher leider noch nicht so sehr aus, würde aber gerne eine sehr einfache Webseite für einen kleinen Hofladen eines Bauernhofs erstellen.
Das wären also so 3 Unterseiten: "Über Uns /Preise /Anfahrt" und 5-6 Bilder. Es werden keine "tagesaktuellen" Informationen neu hochgeladen. Wenn's hoch kommt vielleicht eine Änderung pro Jahr, wenn überhaupt. Falls die Webseite mal n paar Stunden nicht online sein sollte wegen Server Ausfall, ist das auch kein Beinbruch, wird ja über die Webseite nix drüber verkauft.
Könnt ihr dafür dieses Angebot empfehlen? Doch lieber was anderes? Kommen noch kosten für Programme zum Webseiten erstellen hinzu? Hatte vor Jahren mal n bisschen HTML gemacht, aber ob ich das noch hinbekommen würde....

Was hat es mit dem "1blu-Homepagebaukasten" für 1,49€ nach 3 Monaten auf sich? Braucht man den zwingend? Geht das auch ohne? Könnte ich damit einfach in den ersten 3 Monaten die Webseite erstellen und den danach kündigen. An der Webseite ändert sich anschließend voraussichtlich eh nix mehr.

tl;dr : Angebot für statische mini Webseite ausreichend? Mit welchem (kostenlosem) Programm Webseite erstellen?


Danke und Gruß

Ist der 1blu Webbaukasten so einfach zu bedienen, wie der Baukasten von Strato oder 1und1, bei eh schon 1und1 DSL Kunden?

Ich werde da öfters mal nach gefragt von Leuten, die maximal Word/Outlook bedienen können und nur ein paar Seiten Webvisitenkarte für Privat, Verein oder Ich-AG wollen. Meistens wissen sie nicht, wieviel Seiten sie am Ende wirklich benötigen, so dass der Strato Basic nicht ausreicht (aber man den Inhalt aus meiner Sicht eigentlich auf 5 Seiten straffen könnte...). Manchmal sind die Leute dann noch mit der Schritt-für-Schritt Ersteinrichtung überfordert, so dass es noch Rückfragen gibt. Aber ansonsten bekommen die Leute das dann immer selber hin, so dass ich selber keinen oder minimalen Aufwand habe. Da ich selber keinen finanziellen Vorteil davon habe, ist mir der Punkt 'kein' oder 'minimal' als Zeitkiller natürlich am Wichtigsten.

Nur wird immer darüber genörgelt, dass der Strato Webkasten Pro so teuer ist. Schaue ich mir den Entry Webkasten von 1blu an mit seinen 20 Seiten inklusive, so hätte der eigentlich für alle Projekte ausgereicht, die die Leute im Bekanntenkreis so verwirklicht haben. Kurze Ausfälle oder kein SSL wären egal. Die 2 Euro für den 1blu Entry Baukasten erscheinen schon sehr interessant und ich hätte auch gerade einen Anwendungsfall dafür, um das mal auzuprobieren. Nur wenn das bei 1blu nicht so einfach und reibungslos funktionieren sollte, wie bei Strato, schneide ich mir ins eigene Bein. Da ist es mir lieber, wenn die Bekannten 120-150 Euro im Jahr für ihren Webbaukasten im Jahr bezahlen und man ist bis auf den Preis damit zufrieden, als wenn die dann zwar nur knapp 30 Euro im Jahr bei 1blu zahlen, ich aber ständig genervt werden, weil sie ihre Seite nicht selber Online im Baukasten akualisieren können.

Wie sind da so eure Erfahrungen?

Läuft das über Plesk?

superyet2012vor 9 h, 0 m

Ich habe bereits ein ähnliches Paket (12 DE Domains aber ~15€ pro 6 Monate) und schon nur wegen den Domains. 10 * 2,28€ = 22,80€ muss man für 10 DE Domains auf dem freien Markt rechnen. Der Anbieter hatte in der Vergangenheit mehr als nur paar Minuten an Ausfälle bis hin Drosselung bei zu viel Traffic aber um kostengünstig eher unwichtige kleine Projekte (zähle open source oft dazu) günstig auszulagern reicht es. Wo eben seltene Ausfälle net so schlimm sind. Für eine gewinnbringende Webseite würde ich einen anderen Anbieter nutzen.Immerhin ist bis auf das Zertifikat (lets encrypt bzw. eigenes) und ggf. IPv6 alles wichtige dabei sogar SSD Datenbanken neben etwas Online-Speicher und 150 GB Webspace mit allen nötigen Zugangsarten wie SSH. Ein SSL Proxy ist dafür normal im Paket dabei, wenn man kein Zertifikat dort kaufen will.Man kann nur eine eigene IPv4 setzen und IPv6 bietet 1blu bisher nicht an aber ein eigener Nameserver wäre für IPv6 als Beispiel möglich. Zu den Domains noch kurz die kann man notfalls auch vorzeitig per Denic (auth2, ~20€) umziehen, also wenn es um Geld (Gewinn) geht, dann hat 1blu keine Handlungsvollmacht im Ernstfall. Authcode2 kann bei DE absolut jedes DENIC Mitglied anfordern auch für fremde Domains an den Domaininhaber als Brief!Bei EU Domains geht es per Eurid sogar kostenfrei und automatisiert.Aus dem Grund ein Hot von mir weil man nur knapp 5€ für die Dienstleistung pro Jahr zahlt, wenn die Domains rausgerechnet werden.



ja gut aber theoretisch könnte ich doch die domains doch heir günstig reservieren, die ganze eigentliche website (datenbanken, Inhalt, Speicher usw.)aber über einen zuverlässigen anbieter laufen lassen.. rechnet sich das?

Buttermilch99vor 2 h, 8 m

Hi Leute,ich kenne mich mit Webseiten bisher leider noch nicht so sehr aus, würde aber gerne eine sehr einfache Webseite für einen kleinen Hofladen eines Bauernhofs erstellen. Das wären also so 3 Unterseiten: "Über Uns /Preise /Anfahrt" und 5-6 Bilder. Es werden keine "tagesaktuellen" Informationen neu hochgeladen. Wenn's hoch kommt vielleicht eine Änderung pro Jahr, wenn überhaupt. Falls die Webseite mal n paar Stunden nicht online sein sollte wegen Server Ausfall, ist das auch kein Beinbruch, wird ja über die Webseite nix drüber verkauft.Könnt ihr dafür dieses Angebot empfehlen? Doch lieber was anderes? Kommen noch kosten für Programme zum Webseiten erstellen hinzu? Hatte vor Jahren mal n bisschen HTML gemacht, aber ob ich das noch hinbekommen würde....Was hat es mit dem "1blu-Homepagebaukasten" für 1,49€ nach 3 Monaten auf sich? Braucht man den zwingend? Geht das auch ohne? Könnte ich damit einfach in den ersten 3 Monaten die Webseite erstellen und den danach kündigen. An der Webseite ändert sich anschließend voraussichtlich eh nix mehr.tl;dr : Angebot für statische mini Webseite ausreichend? Mit welchem (kostenlosem) Programm Webseite erstellen?Danke und Gruß



wenn es nur ein kleiner hofladen ist, sollte (dein) html dafür ausreichen! ich denke, erst wenn du wert darauf legst, dass die website auf mobilen endgeräten oder versch. browsern 1:1 identisch angezeigt wird, solltest du einen baukasten verwenden, sofern du keine vorkenntnisse in bspw. css hast.

gibt ja genügend lizenzfreie templates für websiten , und falls dich das noch nicht zufriedenstellt.. gibt es ja auch hompagebaukasten, npage usw. dann baust du dort deine seite auf und kaufst dir nur eine einfache domain, die du darauf weiterleitest! wobei man gegen obigen preis eigentlich nichts sagen kann..

Verfasser

Buttermilch99vor 2 h, 51 m

tl;dr : Angebot für statische mini Webseite ausreichend? Mit welchem (kostenlosem) Programm Webseite erstellen?Danke und Gruß


Für statische Seiten im von dir genannten Umfang ist das Angebot in jedem Fall ausreichend, vermutlich sogar überdimensioniert. Den Baukasten hatte ich mir einmal bei 1blu angesehen, die Funktionen, Bedienbarkeit und Designs haben mich allerdings nicht allzu sehr überzeugt (dass ich da auch noch Geld ausgeben würde). Möchte man technisch weniger versierte Nutzer Seiten selbst verwalten zu lassen, ist man meines Erachtens mit Anbietern wie Strato, 1&1 oder Jimdo noch immer am Besten beraten. Eigene HTML-Inhalte kannst du natürlich hinterlegen.
Für deine Zwecke würde ich dir den von benemaster empfohlenen Anbieter wint.global (Wircon Interservices) empfehlen. Der hat sich hier schon mit diversen sehr günstigen Angeboten profiliert, bietet derzeit für 55 Cent monatlich ein Webhosting inkl. einer Domain an. Ein einfacher Baukasten (auf Plesk-Basis) ist mittlerweile meine ich auch dort inklusive.

yomeivor 5 h, 18 m

Muss mann die domains direkt registrieren wenn man das paket bucht oder kann man die nach und nach registrieren?



Ich kann bestätigen, dass man die nach und nach registrieren kann.
superyet2012vor 9 h, 47 m

Schon nur wegen den Domains. 10 * 2,28€ = 22,80€ muss man für 10 DE Domains auf dem freien Markt rechnen. [...] Aus dem Grund ein Hot von mir weil man nur knapp 5€ für die Dienstleistung pro Jahr zahlt, wenn die Domains rausgerechnet werden.


Empfehlungen, wo man .de-Domains sonst regulär so günstig bekommen kann? Ich kenne nur einen Anbieter (domainssaubillig.de), der Domains Nicht-Resellern so günstig anbietet, und da sind die Domains mit hohen Einrichtungsgebühren verbunden, so dass sich das - im Vergleich zu diesem Angebot zumindest - erst nach mehreren Jahren rechnet, die man die Domain behält.

bagbegvor 3 h, 46 m

Wenn der Anbieter nicht direkt let's encrypt anbietet : ist es dann trotzdem möglich, die Domain per https und anderes erzeugtem Zertifikat anzusprechen?



Eigene Zertifikate lassen sich nicht einrichten - so war das zumindest, als ich dort noch Kunde war, und ich denke nicht, dass sich daran etwas geändert hat. Wenn man kein kostenfplichtiges Zertifikat über den Anbieter bucht, wird die Webseite mit einem für *.1blu.de, aber die eigene Domain ungültigem Zertifikat ausgeliefert.

Niklas434vor 1 h, 21 m

Läuft das über Plesk?



Nein, die Verwaltung erfolgt über ein eigenes, recht simpel gehaltenes System.

Muss man direkt alle 10 Domain registrieren? Mir fallen nicht direkt 10 sinnvolle ein.

Verfasser

STdoubleUvor 1 h, 23 m

Muss man direkt alle 10 Domain registrieren? Mir fallen nicht direkt 10 sinnvolle ein.



Nein.

...nächstes Angebot wird dann wieder im Sept. folgen! Angebot ist Hot wie immer!
mydealz.de/sea…blu

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text