268°
ABGELAUFEN
20% auf Flüge bei easyjet (Reisezeitraum: 4.12.2013 - 31.03.2014)

20% auf Flüge bei easyjet (Reisezeitraum: 4.12.2013 - 31.03.2014)

ReisenEasyJet Angebote

20% auf Flüge bei easyjet (Reisezeitraum: 4.12.2013 - 31.03.2014)

- Bis zu 20% Rabatt auf 50.000 Sitzplätze bei easyJet
- Reisezeitraum: 4. Dezember bis 31. März 2014

Zu beachten: Aufgegegenes Gepäck ist mit 27 Euro sehr teuer.

Handgepäck: Ein Handgepäckstück kostenlos. Neu ist das nur bis 50 x 40 x 20 cm garantiert ist, dass man es auch mit in die Kabine nehmen darf. Gepäck bis 56 x 45 x 25 cm ist weiterhin erlaubt und kostenlos, muss bei vollen Flügen aber aufgegeben werden.

Der Deal endet heute Mitternacht.

8 Kommentare

aufgegebenes gepäck kostet sogar 29€ und es kommen 14 € bearbeitungsgebühr dazu ;-)

Wer lieber auf Lufthansa setzt, dem kann ich hier noch einen 20 € Gutschein anbieten. Bei mir verfällt der sonst leider heute.

ZQGGE88RHRUB
Auszug aus den Nutzungsbedingungen:
Der Gutschein-Code ist zur Einlösung gültig zwischen 12.08.2013 und 12.11.2013.
Die gebuchten Flüge müssen im Zeitraum vom 12.08.2013 bis 12.02.2014 liegen.
Gutschein-Codes sind nur gültig, wenn alle in der Reise gebuchten Flüge von Lufthansa oder Lufthansa Regional (inklusive Lufthansa City Line und Eurowings) durchgeführt werden
Der Gutschein-Code ist nur gültig für Flüge mit Abflug in Deutschland.

Preis ist hot. Wer aber Flightradar24 mit aktiven Squawk-Meldungen hat, der wird sicher nicht mit EasyJet fliegen. 80% aller 7600 oder 7700 kommen von EasyJet, und nimmt man an, dass nur 20% der Zwischenfälle gesquawkt werden, reicht mir das um nicht mit dieser Gesellschaft zu fliegen...

jonny_5

aufgegebenes gepäck kostet sogar 29€ und es kommen 14 € bearbeitungsgebühr dazu ;-)



Habe eben mal einen Test gemacht. Aufgegebenes Gepäck kostet 27 Euro. Bei mir kam keine Bearbeitungsgebühr von 14 Euro hinzu. (Siehe unten)

23ngse

23ngwp

easyjet is der nächste kandidat für solche probleme, wie sie ryanair hat. immerwieder und dauerhaft lassen sich die kunden halt nicht verarschen.

die testen alle halt die schmerzgrenzen der kunden. wenn diese nicht protestieren, wird weiter geschraubt.

also kundschaft, WEHRT EUCH!

benemaster

Preis ist hot. Wer aber Flightradar24 mit aktiven Squawk-Meldungen hat, der wird sicher nicht mit EasyJet fliegen. 80% aller 7600 oder 7700 kommen von EasyJet, und nimmt man an, dass nur 20% der Zwischenfälle gesquawkt werden, reicht mir das um nicht mit dieser Gesellschaft zu fliegen...



kannst du das mit squawk etwas näher erläutern bitte.

minimalrebel1

kannst du das mit squawk etwas näher erläutern bitte.



Klar. Zunächst: de.wikipedia.org/wik…awk
Im Notfall (z.B. technischer Defekt o.Ä.) sieht es die Checkliste von Piloten aller namhaften Fluggesellschaften vor, den Transponder auf 7600 oder 7700 einzustellen, damit alle entsprechenden Stellen wie aktuelle Luftraumüberwachung, Flughäfen & Co. wissen, dass das Flugzeug ein Problem hat. Geht man davon aus, dass bei weitem nicht bei allen Zwischenfällen der Squawk auf 7600/7700 eingestellt wird, sondern nur bei einem Bruchteil, da viele Piloten das einfach vergessen oder in der Eile auslassen, ist die Anzahl an 7600/7700 Squawks viel höher als man mitbekommt. Mit der App Flightradar24 kann man Flugzeuge am Himmel orten, Informationen dazu abrufen und sich eben auch Squawk-Meldungen per Push-Nachricht zuschicken lassen. Das passiert so 3-4 mal am Tag (dementsprechend wohl in Wahrheit viel öfter) und wirklich sehr häufig bei EasyJet, was man am ICAO-Code EZY erkennt. Ich will hier nichts schlecht reden, sondern lediglich meine Sichtweise darauf schildern. Und ich weiß, dass ich mit EasyJet nicht fliegen würde.

vielen dank für info. sehr gut zu wissen.
hab mir die app eben mal geladen...

Dein Kommentar
Avatar
@
    Text