Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
20 % Preisnachlass für Neukunden
372° Abgelaufen

20 % Preisnachlass für Neukunden

0,23€0,25€-8%Yello Angebote
105
eingestellt am 17. Jan

Dieser Deal ist leider abgelaufen. Hier sind ein paar andere Optionen für Dich:

Aktuell wird bei Yello der Strom (für die die nicht Ökostrom brauchen) für 0,2294 € /kwh angeboten. Zusammen mit einem Grundtarif von monatlich 8,30 € sollte dies aktuell einer der günstigsten Marktpreise ohne Bonus usw. sein.

yello.de/str…ife
Zusätzliche Info
KWK nicht vergessen. 30€ momentan.
Yello AngeboteYello Gutscheine

Gruppen

Beste Kommentare
sonnyger17.01.2020 16:03

20% gibt es immer und Verbrauchspreis sowie Grundpreis sind vom Verbrauch …20% gibt es immer und Verbrauchspreis sowie Grundpreis sind vom Verbrauch und der PLZ abhängig...Daher Cold.


Ich müsste bei Yello 26,04 Cent für "normalen" Strom zahlen. Das zahle ich lieber 26,3 Cent für Ökostrom.
Ustrof17.01.2020 18:21

Wozu sollte man Ökostrom brauchen? Der Strom den man bekommt ist trotzdem …Wozu sollte man Ökostrom brauchen? Der Strom den man bekommt ist trotzdem (in meiner Gegend zumindest) aus dem nächsten Kohlekraftwerk, von daher können die sich die Ökostromverarsche sparen.


Autsch
Bearbeitet von: "BlueSkyX" 17. Jan
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?


Dein Ernst?

Verivox, Check24 .....
Bearbeitet von: "BlueSkyX" 17. Jan
105 Kommentare
20% gibt es immer und Verbrauchspreis sowie Grundpreis sind vom Verbrauch und der PLZ abhängig...

Daher Cold.
Bearbeitet von: "sonnyger" 17. Jan
gleich gehts los
Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?

Am einfachsten geht es über die Vergleichsportale check24 und verivox. Der neue Provider übernimmt auch direkt die Kündigung, du musst also dort nur den "Fragebogen" mit deinen Daten ausfüllen und dann warten bis die Begrüßung per Post kommt. Kundennummer vom Altanbieter, Zählernummer, Zählerstand und deine Adresse brauchst du dafür.
Bearbeitet von: "axoliz" 17. Jan
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?


Dein Ernst?

Verivox, Check24 .....
Bearbeitet von: "BlueSkyX" 17. Jan
drölf
axoliz17.01.2020 16:07

Am einfachsten geht es über die Vergleichsportale check24 und verivox. Der …Am einfachsten geht es über die Vergleichsportale check24 und verivox. Der neue Provider übernimmt auch direkt die Kündigung, du musst also dort nur den "Fragebogen" mit deinen Daten ausfüllen und dann warten bis die Begrüßung per Post kommt. Kundennummer vom Altanbieter, Zählernummer, Zählerstand und deine Adresse brauchst du dafür.


Ich muss sonst nicht tätig werden? D.h. die Übergangszeit etc. wird automatisch alles geregelt, sodass Ich nie ohne Strom da stehe?
sonnyger17.01.2020 16:03

20% gibt es immer und Verbrauchspreis sowie Grundpreis sind vom Verbrauch …20% gibt es immer und Verbrauchspreis sowie Grundpreis sind vom Verbrauch und der PLZ abhängig...Daher Cold.


Ich müsste bei Yello 26,04 Cent für "normalen" Strom zahlen. Das zahle ich lieber 26,3 Cent für Ökostrom.
Coffeechino17.01.2020 16:11

Ich muss sonst nicht tätig werden? D.h. die Übergangszeit etc. wird a …Ich muss sonst nicht tätig werden? D.h. die Übergangszeit etc. wird automatisch alles geregelt, sodass Ich nie ohne Strom da stehe?


Genau. Läuft alles automatisch. Solltest nur nicht zu kurzfristig wechseln, sodass der neue Anbieter keine Zeit hat das zu regeln. Dann würde man nämlich für die vertragslose Zeit in den Grundversorgertarif des lokalen Anbieters eingestuft werden. Und das ist so das teuerste was es gibt.
BlueSkyX17.01.2020 16:13

Genau. Läuft alles automatisch. Solltest nur nicht zu kurzfristig …Genau. Läuft alles automatisch. Solltest nur nicht zu kurzfristig wechseln, sodass der neue Anbieter keine Zeit hat das zu regeln. Dann würde man nämlich für die vertragslose Zeit in den Grundversorgertarif des lokalen Anbieters eingestuft werden. Und das ist so das teuerste was es gibt.



Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: Beim Strom sollte es egal sein, welcher Anbieter oder? Hauptsache der günstigste? Da kann es an sich keine Probleme/Unterschiede wie z.b. bei einem Internetanbieter geben?
Coffeechino17.01.2020 16:16

Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: …Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: Beim Strom sollte es egal sein, welcher Anbieter oder? Hauptsache der günstigste? Da kann es an sich keine Probleme/Unterschiede wie z.b. bei einem Internetanbieter geben?


Qualitativ nein. Ist letztendlich eh der gleiche Strom.

Muss nur etwas auf die Bewertungen hinsichtlich Service etc. aufpassen. Etwas tricky ist noch die Regelung mit Neukunden-/Sofortbonus. Da muss man etwas aufpassen. Deswegen am besten auch immer nur Vertrag für 1 Jahr machen und dann direkt wieder kündigen/wechseln.

Inzwischen bieten eigentlich alle Vergleichsportale einen sehr guten Überblick der Konditionen, sowie Vergleich mit dem aktuellen Tarif/Anbieter an.

Für die ganz faulen gibt es noch Service-Anbieter, die ständig den Markt beobachten und dann regelmäßig für die Kunden wechseln. Spart dann nicht ganz soviel, ist aber halt super bequem.
BlueSkyX17.01.2020 16:13

Genau. Läuft alles automatisch. Solltest nur nicht zu kurzfristig …Genau. Läuft alles automatisch. Solltest nur nicht zu kurzfristig wechseln, sodass der neue Anbieter keine Zeit hat das zu regeln. Dann würde man nämlich für die vertragslose Zeit in den Grundversorgertarif des lokalen Anbieters eingestuft werden. Und das ist so das teuerste was es gibt.


naja... besser dem Anbieter die Kündigung überlassen - dann passiert das m.E. nicht
Coffeechino17.01.2020 16:16

Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: …Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: Beim Strom sollte es egal sein, welcher Anbieter oder? Hauptsache der günstigste? Da kann es an sich keine Probleme/Unterschiede wie z.b. bei einem Internetanbieter geben?


vermeide (Jahres-)Vorauszahlungen wg irgendwelcher Prämien-Versprechen: bei einer Anbieter-Pleite ist das Geld dann weg & man zahlt beim Grundversorger noch 1x neu...
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?


Check24 oder Verivox sind gut, kamen aber bei mir die letzten 2 Jahre nicht an den rabattierten Yellotarif ran.
Bürgergas! Top
Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt habe und die mir auf der Abschlussrechnung die 20% nicht abziehen wollen. Mittlerweile steht es auch auf der Internetseite, aber vor einem Jahr definiv nicht und in meinen Vertragsunterlagen auch nicht. Geht um fast 400 € für Strom und Gas...nie mehr Yello!!!

Jemand Tipps was ich machen kann? Überlege zumindest die letzten Abbuchungen von Dezember zurück buchen zu lassen!?
steff131217.01.2020 16:38

Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt …Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt habe und die mir auf der Abschlussrechnung die 20% nicht abziehen wollen. Mittlerweile steht es auch auf der Internetseite, aber vor einem Jahr definiv nicht und in meinen Vertragsunterlagen auch nicht. Geht um fast 400 € für Strom und Gas...nie mehr Yello!!!Jemand Tipps was ich machen kann? Überlege zumindest die letzten Abbuchungen von Dezember zurück buchen zu lassen!?


Wenn nichts in den vertragsunterlagen/AGB drin steht, yello nochmal darauf hinweisen und klar stellen, dass du bereit bist für 400€ den Rechtsweg zu bestreiten. Wenn die dann nicht einlenken zum Anwalt.
Bezahle aktuell 22,10 Cent pro kW und 6,82euro Arbeitspreis bei yello. Ab dem 2 Jahr wird es aber teurer.
Coffeechino17.01.2020 16:11

Ich muss sonst nicht tätig werden? D.h. die Übergangszeit etc. wird a …Ich muss sonst nicht tätig werden? D.h. die Übergangszeit etc. wird automatisch alles geregelt, sodass Ich nie ohne Strom da stehe?


Du meinst das ernst oder?
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?


verifox sollte doch da Recht praktisch sein
BlueSkyX17.01.2020 16:20

Qualitativ nein. Ist letztendlich eh der gleiche Strom. Muss nur etwas …Qualitativ nein. Ist letztendlich eh der gleiche Strom. Muss nur etwas auf die Bewertungen hinsichtlich Service etc. aufpassen. Etwas tricky ist noch die Regelung mit Neukunden-/Sofortbonus. Da muss man etwas aufpassen. Deswegen am besten auch immer nur Vertrag für 1 Jahr machen und dann direkt wieder kündigen/wechseln.Inzwischen bieten eigentlich alle Vergleichsportale einen sehr guten Überblick der Konditionen, sowie Vergleich mit dem aktuellen Tarif/Anbieter an.Für die ganz faulen gibt es noch Service-Anbieter, die ständig den Markt beobachten und dann regelmäßig für die Kunden wechseln. Spart dann nicht ganz soviel, ist aber halt super bequem.



GarfieldBerlin17.01.2020 16:25

vermeide (Jahres-)Vorauszahlungen wg irgendwelcher Prämien-Versprechen: …vermeide (Jahres-)Vorauszahlungen wg irgendwelcher Prämien-Versprechen: bei einer Anbieter-Pleite ist das Geld dann weg & man zahlt beim Grundversorger noch 1x neu...



Spezl12317.01.2020 16:29

Check24 oder Verivox sind gut, kamen aber bei mir die letzten 2 Jahre …Check24 oder Verivox sind gut, kamen aber bei mir die letzten 2 Jahre nicht an den rabattierten Yellotarif ran.



David.M17.01.2020 16:55

verifox sollte doch da Recht praktisch sein


Danke, Ich schaue mir das heute Abend an. Ich bin mir ziemlich sicher, dass jeder Anbieter als mein jetziger (DEW21) 100% günstiger raus kommen wird.
Bearbeitet von: "Coffeechino" 17. Jan
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?


Ich wechsel jeden Monat... seit ca. 2-3 Jahren.
Ganz easy... trau Dich ruhig.
steff131217.01.2020 16:38

Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt …Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt habe und die mir auf der Abschlussrechnung die 20% nicht abziehen wollen..


Das ist doch totaler Quatsch von denen. Du musst ja vorher kündigen, damit der Vertrag sich nicht verlängert. Entscheidend für den Bonus ist die Laufzeit. Wenn ich 12 Monate beliefert werde, haben die den Bonus abzuziehen. Auf deren Seite steht nur, das der Bonus nicht gewährt wird, wenn man die MLZ von 12 Monate nicht erfüllt. Du erfüllst sie ja, willst nur nach 12 Monate wechseln.

Was anderes wäre es, wenn du z.B. nach 9 Monaten umziehst und an der neuen Adresse schon eine Strombelieferung eines anderen Anbieters vorhanden ist, weil du dann ja nicht die 12 Monate MLZ erfüllt hast.
Was mir gerade auffällt:

Auf check24 und verivox gibt es so ziemlich die selben Preise bei den jeweiligen Anbietern. Check24 berechnet aber meinen Vergleichstarif um ca. 70€ teurer als verivox. Worauf muss man da aufpassen?
Bearbeitet von: "Coffeechino" 17. Jan
steff131217.01.2020 16:38

Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt …Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt habe und die mir auf der Abschlussrechnung die 20% nicht abziehen wollen. Mittlerweile steht es auch auf der Internetseite, aber vor einem Jahr definiv nicht und in meinen Vertragsunterlagen auch nicht. Geht um fast 400 € für Strom und Gas...nie mehr Yello!!!Jemand Tipps was ich machen kann? Überlege zumindest die letzten Abbuchungen von Dezember zurück buchen zu lassen!?



Hast Du vor den 12 Monaten zum Ende des 1. Vertragsjahres gekündigt? Dann ist deren Vorgehen nicht rechtens. Gibt es auch einige Urteile zu. Wenn sie Dich 1 Jahr beliefern, müssen sie den Bonus zahlen.

Anders sieht es natürlich aus, wenn Dur vor dem Ablauf der 12 Monate aus dem Vertrag willst und yello kein volles Jahr liefert. Dann müssen sie den Bonus nicht gewähren
Coffeechino17.01.2020 17:30

Was mir gerade auffällt:Auf check24 und verivox gibt es so ziemlich die …Was mir gerade auffällt:Auf check24 und verivox gibt es so ziemlich die selben Preise bei den jeweiligen Anbietern. Check24 berechnet aber meinen Vergleichstarif um ca. 70€ teurer als verivox. Worauf muss man da aufpassen?



Hast Du bei beiden den exakt gleichen Vergleichstarif eingestellt? Vielleicht greift einer von beiden noch auf ältere Daten zu. Hab ja zum 1. Januar wieder zahlreiche Anpassungen.
Coffeechino17.01.2020 17:30

Was mir gerade auffällt:Auf check24 und verivox gibt es so ziemlich die …Was mir gerade auffällt:Auf check24 und verivox gibt es so ziemlich die selben Preise bei den jeweiligen Anbietern. Check24 berechnet aber meinen Vergleichstarif um ca. 70€ teurer als verivox. Worauf muss man da aufpassen?


Die ziehen sich halt Provision.

Ich vergleiche mittlerweile auf den Portalen und schaue anschließend beim Anbieter direkt, bzw. schließe da auch den Vertrag ab.
BlueSkyX17.01.2020 17:33

Hast Du bei beiden den exakt gleichen Vergleichstarif eingestellt? …Hast Du bei beiden den exakt gleichen Vergleichstarif eingestellt? Vielleicht greift einer von beiden noch auf ältere Daten zu. Hab ja zum 1. Januar wieder zahlreiche Anpassungen.



Michl15348543517.01.2020 17:34

Die ziehen sich halt Provision.Ich vergleiche mittlerweile auf den …Die ziehen sich halt Provision.Ich vergleiche mittlerweile auf den Portalen und schaue anschließend beim Anbieter direkt, bzw. schließe da auch den Vertrag ab.


PLZ, kWh, Anbieter, Stromtarif alles gleich bei beiden Anbietern.

Vattenfall 827,37€ über beide Anbieter im Vergleich zu DEW21 (check24 Vergleichspreis 1080,48€ und verivox gibt 1009,45€ an als Vergleichspreis).
Coffeechino17.01.2020 16:05

Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu …Leider habe Ich mich noch nicht getraut, jährlich meinen Stromanbieter zu wechseln und bin seit Jahren bei der teuren DEW21. Gibt es einen Tipp oder eine Seite, womit man am einfachsten das erledigt?



Also eigentlich ist das super easy. Gehe jedes Jahr exakt so vor:
1. Schau deinen aktuellen Vertrag an und notier das Datum, wann dein Vertrag endet.
2. Kündige deinen Vertrag per Email + per Post um doppelt sicher zu gehen.
3. Geh auf Check24, oder mydealz und schau dir die Angebote an. Es gibt hierbei nur 2 Punkte zu beachten. Was zahle ich unterm Strich, also mit Bonus und wann wird der Bonus ausbezahlt. Wenn du die Wahl hast, dann nimm das Angebot welches den Bonus zu Beginn der Lieferung dir bereits gut schreibt. Wichtiger Hinweis: Bonus wird nur Neukunden gegeben, das heißt schau zuvor nach, ob dein Lieferant nicht mit deinem vorherigen Lieferanten in einer Holding ist, oder irgendwie zusammengehört. Kurzer Anruf reicht eigentlich auch aus um es bestätigen zu lassen.
4. Einfach über Check24 Vertrag abschließen, oder wo auch immer. Du kannst auch Shoop dazwischen schalten, da kannst nochmal gut Geld zurück bekommen.
5. Jedes Jahr wiederholen. Am besten immer im selben Zeitraum.

Ich mach z.B. immer vor Weihnachten neue Verträge. Mir insofern egal, dass der Vertrag noch 5-6 Monate läuft.
Du sparst wirklich viel Geld damit.
BlueSkyX17.01.2020 17:31

Hast Du vor den 12 Monaten zum Ende des 1. Vertragsjahres gekündigt? Dann …Hast Du vor den 12 Monaten zum Ende des 1. Vertragsjahres gekündigt? Dann ist deren Vorgehen nicht rechtens. Gibt es auch einige Urteile zu. Wenn sie Dich 1 Jahr beliefern, müssen sie den Bonus zahlen.Anders sieht es natürlich aus, wenn Dur vor dem Ablauf der 12 Monate aus dem Vertrag willst und yello kein volles Jahr liefert. Dann müssen sie den Bonus nicht gewähren


Ich bin vor Ablauf der 12 Monate aus dem Vertrag raus wegen Umzug. Warum müssen sie mir den Bonus nicht gewähren, wenn nie erwähnt wurde, dass er nur gültig ist, wenn man 12 Monate Kunde ist (ich weiß, mittlerweile steht es auf der Homepage)
steff131217.01.2020 16:38

Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt …Bin gerade mit denen im Streit, weil ich vor Ablauf des Jahres gekündigt habe und die mir auf der Abschlussrechnung die 20% nicht abziehen wollen. Mittlerweile steht es auch auf der Internetseite, aber vor einem Jahr definiv nicht und in meinen Vertragsunterlagen auch nicht. Geht um fast 400 € für Strom und Gas...nie mehr Yello!!!Jemand Tipps was ich machen kann? Überlege zumindest die letzten Abbuchungen von Dezember zurück buchen zu lassen!?


Es war doch bei Yello schon immer so, dass die 20% im Preis/kWh und im Grundpreis schon von vorneherein miteingerechnet sind. Das ist kein klassischer Neukundenbonus. So war es zumindest bei mir im letzten Jahr und ich meine dass deren Aktion immer so war.
Paulepuma17.01.2020 17:43

Es war doch bei Yello schon immer so, dass die 20% im Preis/kWh und im …Es war doch bei Yello schon immer so, dass die 20% im Preis/kWh und im Grundpreis schon von vorneherein miteingerechnet sind. Das ist kein klassischer Neukundenbonus. So war es zumindest bei mir im letzten Jahr und ich meine dass deren Aktion immer so war.


Ja, und in der Abschlussrechnung haben Sie ihn auf einmal nicht mehr mit drin gehabt
steff131217.01.2020 17:50

Ja, und in der Abschlussrechnung haben Sie ihn auf einmal nicht mehr mit …Ja, und in der Abschlussrechnung haben Sie ihn auf einmal nicht mehr mit drin gehabt


Achso aber die Preise müssen ja dann klar in Deinem Vertrag geregelt sein. Da kann es ja eigentlich keine Diskussionen geben.
Coffeechino17.01.2020 16:16

Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: …Vielen lieben Dank, das schaue Ich mir heute Abend an. Noch eine Frage: Beim Strom sollte es egal sein, welcher Anbieter oder? Hauptsache der günstigste? Da kann es an sich keine Probleme/Unterschiede wie z.b. bei einem Internetanbieter geben?


Doch, günstigen Anbieter liefern nur qualitativ minderwertigen Strom. Davon verbrauchst du dann effektiv mehr.
Paulepuma17.01.2020 17:53

Achso aber die Preise müssen ja dann klar in Deinem Vertrag geregelt sein. …Achso aber die Preise müssen ja dann klar in Deinem Vertrag geregelt sein. Da kann es ja eigentlich keine Diskussionen geben.


Ja, so steht es in meinen Vertragsunterlagen, nirgendwo was dass es nur gilt, wenn ich auch die 12 Monate Kunde bin 24721185-Bsrts.jpg
steff131217.01.2020 18:03

Ja, so steht es in meinen Vertragsunterlagen, nirgendwo was dass es nur …Ja, so steht es in meinen Vertragsunterlagen, nirgendwo was dass es nur gilt, wenn ich auch die 12 Monate Kunde bin [Bild]


Das sind ja nicht die Vertragsdetails. Das ist nur die Übersicht. Einfach mal in den Vertrag gucken. Da steht garantiert sowas in die Richtung drinnen (Stichwort "Kleingedrucktes"):

24721304-LaTjQ.jpg
Bearbeitet von: "BlueSkyX" 17. Jan
Wozu sollte man Ökostrom brauchen? Der Strom den man bekommt ist trotzdem (in meiner Gegend zumindest) aus dem nächsten Kohlekraftwerk, von daher können die sich die Ökostromverarsche sparen.
Die 20% gibt's leider nur wenn man nach 21 Monaten nicht kündigt, wie die Preise dann aussehen weis ich nicht aber ich nimm an die holen sich die Boni wieder
Ustrof17.01.2020 18:21

Wozu sollte man Ökostrom brauchen? Der Strom den man bekommt ist trotzdem …Wozu sollte man Ökostrom brauchen? Der Strom den man bekommt ist trotzdem (in meiner Gegend zumindest) aus dem nächsten Kohlekraftwerk, von daher können die sich die Ökostromverarsche sparen.


Autsch
Bearbeitet von: "BlueSkyX" 17. Jan
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text