Leider ist dieser Deal mittlerweile abgelaufen
20% Rabatt auf alle myHummy Tiere
185° Abgelaufen

20% Rabatt auf alle myHummy Tiere

71,99€89,99€-20%
17
eingestellt am 17. Jun
Hallo, anlässlich des 4. Geburtstags von myHummy bekommt ihr momentan 20% Rabatt auf die Tierchen. Beim teuersten Modell macht das einen Unterschied von ca. 18€, also wer momentan sowieso mit den Einschlafhilfen liebäugelt, kann hier einen guten Preis erzielen. Die 20% sind auch schon im Shop eingepflegt, Gutscheincode nicht notwendig.
Zusätzliche Info

Gruppen

17 Kommentare
Vorsicht bevor Ihr zur Version mit App-Support greift. Es lässt sich mit fast keinem Handy koppeln!
masterchris_9917.06.2019 08:53

Vorsicht bevor Ihr zur Version mit App-Support greift. Es lässt sich mit …Vorsicht bevor Ihr zur Version mit App-Support greift. Es lässt sich mit fast keinem Handy koppeln!


Mit welchem Gerät hattest du denn Probleme? Wir haben schon mit mehreren iPhone- & iPad-Modellen gekoppelt und es klappt immer problemlos.
anita.voth17.06.2019 08:57

Mit welchem Gerät hattest du denn Probleme? Wir haben schon mit mehreren …Mit welchem Gerät hattest du denn Probleme? Wir haben schon mit mehreren iPhone- & iPad-Modellen gekoppelt und es klappt immer problemlos.


Sorry. Vergessen zu erwähnen, dass das Problem bei Android auftritt. Sieht man auch ganz gut in den Rezensionen im Store
Seh ich das richtig, dass bei der NON-APP Version der Hummy immer wieder für 60min angeht???
Kann man diese Zeit in der App_version einstellen?
HansWurst8517.06.2019 09:08

Seh ich das richtig, dass bei der NON-APP Version der Hummy immer wieder …Seh ich das richtig, dass bei der NON-APP Version der Hummy immer wieder für 60min angeht???Kann man diese Zeit in der App_version einstellen?


Es gibt zwei Non-App-Versionen. Die günstige spielt nur 60 Minuten, die teurere („mit Schlafsensor“) kann auch 12h durchspielen. Bei der App-Version lässt sich die Zeit auf bis zu 12h einstellen.
Welche Sounds spielt der myHummy?
myHummy emittiert fünf verschiedene Arten von „Weißem Rauschen““, diese ähneln: einem Fön, einem Staubsauger, Meeresrauschen, prasselndem Regen und Mutterleibsgeräuschen mit Herzschlag.
Was es alles gibt
anita.voth17.06.2019 09:15

Es gibt zwei Non-App-Versionen. Die günstige spielt nur 60 Minuten, die …Es gibt zwei Non-App-Versionen. Die günstige spielt nur 60 Minuten, die teurere („mit Schlafsensor“) kann auch 12h durchspielen. Bei der App-Version lässt sich die Zeit auf bis zu 12h einstellen.



Richtig.
Mir geht es um die Schlafsensor und App Version.

Kann die "Laufzeit" nach aktivierung durch den Schlafsensor eingestellt werden?
Weil 60min sind hier ganz schön lange. Der Kleine Schläft ja hoffentlic hschnel lwieder ein und der Hummy kann dann ja eigentlich wieder in den StandBy Modus und merkt dann weider durch den Sensor, falls er wieder wach wird.

10-15min sind da ja locker ausreichend, ist nur die Frage, ob man dies irgendwie einstellen kann.
HansWurst8517.06.2019 09:26

Richtig.Mir geht es um die Schlafsensor und App Version.Kann die …Richtig.Mir geht es um die Schlafsensor und App Version.Kann die "Laufzeit" nach aktivierung durch den Schlafsensor eingestellt werden?Weil 60min sind hier ganz schön lange. Der Kleine Schläft ja hoffentlic hschnel lwieder ein und der Hummy kann dann ja eigentlich wieder in den StandBy Modus und merkt dann weider durch den Sensor, falls er wieder wach wird.10-15min sind da ja locker ausreichend, ist nur die Frage, ob man dies irgendwie einstellen kann.


Man kann auch nur 10 Minuten einstellen, das ist das Minimum und dann gehts in 10er-Schritten aufwärts. Wie lange das Gerät abspielt, wenn das Baby zwischendurch unruhig ist und der Sensor anschlägt, weiß ich leider nicht genau... vermutlich bis wieder Ruhe ist, deshalb der Sensor? Die 10 Minuten sind die Anfangszeit, in der der myHummy definitiv läuft - danach geht er in Standby und aktiviert sich nach Bedarf. Den Schlafsensor haben wir leider nur selten genutzt, da unser Baby mit Dauerbeschallung besser schläft
anita.voth17.06.2019 12:02

Man kann auch nur 10 Minuten einstellen, das ist das Minimum und dann …Man kann auch nur 10 Minuten einstellen, das ist das Minimum und dann gehts in 10er-Schritten aufwärts. Wie lange das Gerät abspielt, wenn das Baby zwischendurch unruhig ist und der Sensor anschlägt, weiß ich leider nicht genau... vermutlich bis wieder Ruhe ist, deshalb der Sensor? Die 10 Minuten sind die Anfangszeit, in der der myHummy definitiv läuft - danach geht er in Standby und aktiviert sich nach Bedarf. Den Schlafsensor haben wir leider nur selten genutzt, da unser Baby mit Dauerbeschallung besser schläft


Ist das wirklich so?

Den Text auf der Website verstehe ich leider nur so, dass der Gesamt Timer, wie lange der Hummy nach dem einschalten an ist, eingestellt werden kann bis zu 12std.

Der Hummy ohne App ist ja 12 Std an mit Schlafsensor oder als Dauer Beschallung.

Wenn der Schlafsensor anschlägt, geht de Hummy aus dem standby in den Abspielmodus und das für 60min.
Nach 60min blendet er dann aus und geht in den standby Modus und wartet auf die nächste Meldung vom Schlafsensor.
Das Spiel geht dann 12std nach dem einschalten so weiter.

Und wir würden gerne die 60min Laufzeit nach Aktivierung durch den Schlafsensor auf nur 10min beispielsweise einstellen.
STE1NHART17.06.2019 09:20

Welche Sounds spielt der myHummy?myHummy emittiert fünf verschiedene Arten …Welche Sounds spielt der myHummy?myHummy emittiert fünf verschiedene Arten von „Weißem Rauschen““, diese ähneln: einem Fön, einem Staubsauger, Meeresrauschen, prasselndem Regen und Mutterleibsgeräuschen mit Herzschlag.Was es alles gibt



Bei verunsicherten Eltern kursieren die dollsten Sachen... habe ich auch erst von unserer Hebamme erfahren. Es gibt z.B. auf Youtube inzwischen Videos mit stundenlangem Wäschewaschen etc... Ich halte davon nix... Babys brauchen tw. halt anfangs einfach viel Nähe (war bei meinen Kids tw. extrem unterschiedlich)... da muss man dann als Eltern halt mal durch... is ja nur ne Zeit. Unsere Kleine ist jetzt 2,5 Monate und schläft nachts ohne Probleme zwischen dem Stillen in ihrem Bettchen. Man muss halt schauen wann solche Muster halt auch "umschalten"... sprich Kinder darauf trainiert werden nur mit "Hilfen" einzuschlafen...

Ich würde nicht von ner Maschine beruhigt werden wollen, wenn ich als Baby aus Unsicherheit aufwachse... da wäre mir ein Mensch doch lieber
Schön, dass das bei euch schon mit 2,5 Monaten klappt. Bei meiner Tochter hat es 14 Monate nicht geklappt, Bettchen war der pure Horror für sie und an durchschlafen war nicht zu denken. Dann habe ich den myhummy (aus reiner Verzweiflung!) gekauft und siehe da, ihr Bett ist für sie zu einem Ruheort geworden und sie geht abends gern dort schlafen. Sie mag ihren myhummy auch, kuschelt gern damit und findet diese „Maschine“ total toll. MyHummy bedeutet nämlich nicht, dass Eltern ihrem Baby keine menschliche Nähe mehr geben.
Dodgerone17.06.2019 13:03

Bei verunsicherten Eltern kursieren die dollsten Sachen... habe ich auch …Bei verunsicherten Eltern kursieren die dollsten Sachen... habe ich auch erst von unserer Hebamme erfahren. Es gibt z.B. auf Youtube inzwischen Videos mit stundenlangem Wäschewaschen etc... Ich halte davon nix... Babys brauchen tw. halt anfangs einfach viel Nähe (war bei meinen Kids tw. extrem unterschiedlich)... da muss man dann als Eltern halt mal durch... is ja nur ne Zeit. Unsere Kleine ist jetzt 2,5 Monate und schläft nachts ohne Probleme zwischen dem Stillen in ihrem Bettchen. Man muss halt schauen wann solche Muster halt auch "umschalten"... sprich Kinder darauf trainiert werden nur mit "Hilfen" einzuschlafen...Ich würde nicht von ner Maschine beruhigt werden wollen, wenn ich als Baby aus Unsicherheit aufwachse... da wäre mir ein Mensch doch lieber

anita.voth17.06.2019 13:37

Schön, dass das bei euch schon mit 2,5 Monaten klappt. Bei meiner Tochter …Schön, dass das bei euch schon mit 2,5 Monaten klappt. Bei meiner Tochter hat es 14 Monate nicht geklappt, Bettchen war der pure Horror für sie und an durchschlafen war nicht zu denken. Dann habe ich den myhummy (aus reiner Verzweiflung!) gekauft und siehe da, ihr Bett ist für sie zu einem Ruheort geworden und sie geht abends gern dort schlafen. Sie mag ihren myhummy auch, kuschelt gern damit und findet diese „Maschine“ total toll. MyHummy bedeutet nämlich nicht, dass Eltern ihrem Baby keine menschliche Nähe mehr geben.



Unsere Kleine schläft auch nicht durch... ist auch normal, da sie ja nachts Hunger hat. Anfangs kam sie jede Stunde... ich habe auch nicht behauptet das Babys mit solchen Puppen keine Zuwendung mehr bekommen. Unsere Kleine war aber anfangs voll unsicher und will heute noch tw. getragen werden, wenn sie unsicher ist. Das sind normale Urinstinkte (und deshalb schlafen Kinder anfangs auch immer unruhig), um in der Natur sicher zu sein. Kinder lernen aber jeden Tag und es entwickelt sich... im Vergleich zu unserem Sohn ist sie genau das Gegenteil und gerade anfangs war es arg anstrengend... wenn man dann aber versteht warum und wie geht es. Ich versteh auch nicht den Gedanken "durchschlafen" zu müssen. Das macht kein normales Kind. Da muss man als Mutter/Vater auch durch... Babys brauchen das halt. Es wird ja meist nach 1 Jahr besser... ehrlich gesagt verstehe ich da die Erwartungshaltung vieler Eltern nicht. Und wenn man im Nachhinein zurückschaut ist die Zeit viel zu schnell vorbei. Wir schlafen das erste Jahr sicher komplett bei der Kleinen im Zimmer und schauen dann mal wann man sie "entwöhnen" kann. Kenne aber auch genug Leute wo das Kind im Elternbett liegt, weil man es nicht hinbekommt... bei manchen erkennt man schon im Gespräch das Problem, bei anderen weiss man es nicht woran es liegt.
Ich fande die ersten Monate jetzt wieder ganz interessant, v.a. weil man auch merkt wie sie auch ihren Platz einfordert und auch wie wichtig Ruhe ist. Und unsere Kleine schaut schon seit einigen Wochen ob wir auch wirklich im Bett neben ihr liegen.. anfangs wollte sie tw. die Hand spüren... schon lustig die Kleinen
Dodgerone17.06.2019 14:05

Unsere Kleine schläft auch nicht durch... ist auch normal, da sie ja …Unsere Kleine schläft auch nicht durch... ist auch normal, da sie ja nachts Hunger hat. Anfangs kam sie jede Stunde... ich habe auch nicht behauptet das Babys mit solchen Puppen keine Zuwendung mehr bekommen. Unsere Kleine war aber anfangs voll unsicher und will heute noch tw. getragen werden, wenn sie unsicher ist. Das sind normale Urinstinkte (und deshalb schlafen Kinder anfangs auch immer unruhig), um in der Natur sicher zu sein. Kinder lernen aber jeden Tag und es entwickelt sich... im Vergleich zu unserem Sohn ist sie genau das Gegenteil und gerade anfangs war es arg anstrengend... wenn man dann aber versteht warum und wie geht es. Ich versteh auch nicht den Gedanken "durchschlafen" zu müssen. Das macht kein normales Kind. Da muss man als Mutter/Vater auch durch... Babys brauchen das halt. Es wird ja meist nach 1 Jahr besser... ehrlich gesagt verstehe ich da die Erwartungshaltung vieler Eltern nicht. Und wenn man im Nachhinein zurückschaut ist die Zeit viel zu schnell vorbei. Wir schlafen das erste Jahr sicher komplett bei der Kleinen im Zimmer und schauen dann mal wann man sie "entwöhnen" kann. Kenne aber auch genug Leute wo das Kind im Elternbett liegt, weil man es nicht hinbekommt... bei manchen erkennt man schon im Gespräch das Problem, bei anderen weiss man es nicht woran es liegt.Ich fande die ersten Monate jetzt wieder ganz interessant, v.a. weil man auch merkt wie sie auch ihren Platz einfordert und auch wie wichtig Ruhe ist. Und unsere Kleine schaut schon seit einigen Wochen ob wir auch wirklich im Bett neben ihr liegen.. anfangs wollte sie tw. die Hand spüren... schon lustig die Kleinen


Wir haben mit unserer Tochter ein sog. „High Need Baby“, sie nimmt keinen Schnuller, kein Schnuffeltuch und ich habe sie die ersten 6 Monate quasi durchgetragen im Tragetuch. Und wenn man dann auch noch nachts das Kind zwei Stunden herumtragen muss, weil es durchgehend schreit und nichts hilft, ist man irgendwann am Limit. Dazu noch mit einem zweiten Kind, das erst 2 1/2 J. alt ist. Durchschlafen war bei mir nie das Ziel, aber wenigstens mal ne Nacht länger als 1h am Stück zu schlafen...! Seitdem ich das durchgemacht hab, verurteile ich niemanden, der sich ein Hilfsmittel wie den myHummy holt. Bei Kind1 hab ich genauso gedacht wie du, aber wenn Eltern das Gefühl haben, auf dem Zahnfleisch zu gehen, dann ist es doch besser, sie greifen zu diversen Hilfsmitteln, die ihnen helfen, mal etwas durchatmen zu können, als dass sie verzweifeln und sich nicht mehr in der Lage fühlen, sich um ihr Kind zu kümmern.
HansWurst8517.06.2019 12:14

Ist das wirklich so?Den Text auf der Website verstehe ich leider nur so, … Ist das wirklich so?Den Text auf der Website verstehe ich leider nur so, dass der Gesamt Timer, wie lange der Hummy nach dem einschalten an ist, eingestellt werden kann bis zu 12std.Der Hummy ohne App ist ja 12 Std an mit Schlafsensor oder als Dauer Beschallung.Wenn der Schlafsensor anschlägt, geht de Hummy aus dem standby in den Abspielmodus und das für 60min.Nach 60min blendet er dann aus und geht in den standby Modus und wartet auf die nächste Meldung vom Schlafsensor.Das Spiel geht dann 12std nach dem einschalten so weiter.Und wir würden gerne die 60min Laufzeit nach Aktivierung durch den Schlafsensor auf nur 10min beispielsweise einstellen.


Hi, ich hab’s jetzt mal eben getestet. Die Zeit, die man einstellen kann (0:10 - 12:00 h) sind die Anfangszeit mit definitiver Dauerbeschallung. Danach geht der myHummy ja in den Standby. Wenn der Schlafsensor anschlägt, spielt das Ding 60 Minuten durch, diese Zeit kann man auch nicht verändern. Hoffe, das hilft
anita.voth17.06.2019 14:48

Hi, ich hab’s jetzt mal eben getestet. Die Zeit, die man einstellen kann ( …Hi, ich hab’s jetzt mal eben getestet. Die Zeit, die man einstellen kann (0:10 - 12:00 h) sind die Anfangszeit mit definitiver Dauerbeschallung. Danach geht der myHummy ja in den Standby. Wenn der Schlafsensor anschlägt, spielt das Ding 60 Minuten durch, diese Zeit kann man auch nicht verändern. Hoffe, das hilft


Ja vielen Dank, dass hilft uns sehr. Weil dann ist der mit App für uns uninteressant
anita.voth17.06.2019 14:32

Wir haben mit unserer Tochter ein sog. „High Need Baby“, sie nimmt keinen S …Wir haben mit unserer Tochter ein sog. „High Need Baby“, sie nimmt keinen Schnuller, kein Schnuffeltuch und ich habe sie die ersten 6 Monate quasi durchgetragen im Tragetuch. Und wenn man dann auch noch nachts das Kind zwei Stunden herumtragen muss, weil es durchgehend schreit und nichts hilft, ist man irgendwann am Limit. Dazu noch mit einem zweiten Kind, das erst 2 1/2 J. alt ist. Durchschlafen war bei mir nie das Ziel, aber wenigstens mal ne Nacht länger als 1h am Stück zu schlafen...! Seitdem ich das durchgemacht hab, verurteile ich niemanden, der sich ein Hilfsmittel wie den myHummy holt. Bei Kind1 hab ich genauso gedacht wie du, aber wenn Eltern das Gefühl haben, auf dem Zahnfleisch zu gehen, dann ist es doch besser, sie greifen zu diversen Hilfsmitteln, die ihnen helfen, mal etwas durchatmen zu können, als dass sie verzweifeln und sich nicht mehr in der Lage fühlen, sich um ihr Kind zu kümmern.



Is das ne Diagnose? Hätte unsere Kleine dann auch. Die wollte auch nix... meine Frau hat es zum Glück schnell eingesehen (wir haben echt alle Schnuller durch... wobei man Schnuller wohl sowieso "antrainieren" muss). Ich verurteile auch niemanden... ich sehe es halt nur so das es nen Grund hat wenn ein Kind weint...

Mit unserer Kleinen kannste auch nirgends hin... am Rhein spazieren geht inzwischen.... aber selbst in der Wohnung mussten wir sie an jeden Ort gewöhnen... schon anstrengend... inzwischen ist es aber besser. Aber kein Vergleich zu unserem Sohn... der war da total entspannt...
Dodgerone17.06.2019 19:11

Is das ne Diagnose? Hätte unsere Kleine dann auch. Die wollte auch …Is das ne Diagnose? Hätte unsere Kleine dann auch. Die wollte auch nix... meine Frau hat es zum Glück schnell eingesehen (wir haben echt alle Schnuller durch... wobei man Schnuller wohl sowieso "antrainieren" muss). Ich verurteile auch niemanden... ich sehe es halt nur so das es nen Grund hat wenn ein Kind weint...Mit unserer Kleinen kannste auch nirgends hin... am Rhein spazieren geht inzwischen.... aber selbst in der Wohnung mussten wir sie an jeden Ort gewöhnen... schon anstrengend... inzwischen ist es aber besser. Aber kein Vergleich zu unserem Sohn... der war da total entspannt...


Same here ^^
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text