202°
ABGELAUFEN
20.000 Meilen + Miles and More Kreditkarte für 95€
20.000 Meilen + Miles and More Kreditkarte für 95€

20.000 Meilen + Miles and More Kreditkarte für 95€

Preis:Preis:Preis:95€
Zum DealZum DealZum Deal
Wer schon Meilen besitzt (z.B.durch die Telekom Aktionen), sollte sich dieses Angebot anschauen.

Bis zum 28.02 gibt es bei der Business Gold Miles and More Kreditkarte statt 4.000 ganze 20.000 Meilen.

Alle Vorteile: miles-and-more-kreditkarte.com/akt…tml

Nicht zu vergessen - durch die Kreditkarte muss man sich keine Gedanken über den Verfall der Meilen machen.

Die KK kann schriftlich jeweils zum Monatsende gekündigt werden.

Interessant werden Meilen sobald ihr 28.000 angespart habt.

Für 10.000 Meilen Flug + 18.000 Meilen Steuern bekommt ihr recht flexibel Flüge in Europa z.B. nach Istanbul, Malta, Barcelona, Athen...(Meilenschnäppchen) komplett kostenlos.

Ab 55.000 Meilen gibt es regelmäßig Meilenschnäppchen in der Business Class nach Nordamerika, Asien etc. . Momentan z.B.nach New York, Johannesburg und Delhi. Dazu kämen noch Steuern von etwa 600€.

Dies wäre aber immer noch um einiges günstiger als der reguläre Preis (zwischen 2000-3000€).

Was einem so ein Business Class Flug tatsächlich wert ist, muss natürlich jeder für sich ausmachen ;).

Beste Kommentare

Verfasser

chriscross007

Nicht vergessen dass die Steuern und Gebühren in den meisten Fällen 400 Euro und mehr sind. Das sollte man bei der Kalkulation von Economy/Business Class Miles & More Prämienflügen (interkontinentale Flüge) nicht vergessen, wobei sich Eco Meilenflüge in den allermeisten Fällen nicht lohnen. Die angesprochenen 28000 Meilen sind m. M. nach Augenwischerei da man oftmals die 10000 + 18000 Meilen Flüge, bis auf kurzfristige Buchungen, innereuropäisch günstiger bekommt als der Preis den man am Ende für 28000 Meilen bezahlt hat. Es lohnt sich nur für Langstrecke ab Business aufwärts. Da man für Langstreckenflüge in der Business oder First Class meist länger sammelt darf man die Gültigkeit der Meilen nicht ausser acht lassen, die wieder einsetzt wenn man mal keinen Status bei Lufthansa oder die Kreditkarte nicht mehr hat.



Ich habe jetzt die Verfügbarkeit der Meilenschnäppchen innereuropäisch über 3 Monate verfolgt. Flüge, etwa nach Istanbul sind bei Buchung 1 Monat vor geplanter Reise ohne Probleme flexibel zu haben.

Auch bei kürzerfristigen Buchungen gab es meist noch günstige Flugdaten.

Rechnet man mit 95€ für 20.000 Meilen, dann kosten 28.000 Meilen für einen innereuopäischen Hin-und Rückflug 133€.

Bei einem Flugpreis von 100-300€ kann man da durchaus sparen.

Da es normalerweise nicht möglich ist, so einfach an 20.000 Meilen zu kommen, kann man dadurch seine durch verschiedene Aktionen vorhandenen Meilen schön verfliegen.

Ich finde es eher Augenwischerei, wenn immer wieder erzählt wird, ein Business Flug bezahlt mit Meilen würde sich so sehr lohnen.
Sicher ist die Ersparnis groß, geht man von einem Ticketpreis von 2000€ aufwärts aus, allerdings steht dieser Flugpreis in keinem Verhältnis zur angebotenen Leistung.

Mehr Platz, gutes Essen, toller Service - alles schön und gut. Für einen Normalverdiener sollte dies aber keinen Mehrpreis von 1000-2000€ rechtfertigen.

Ein Beispiel:

Ein Economy Flug mit Lufthansa von Berlin nach New York kostet im Januar/ Februar 550€.

Den Business Flug bekomme ich für 105.000 Meilen + ca.600€ Steuern.
Wenn wir von einem Meilenwert von 0,45€ (95€/20.000 M.) ausgehen, ergibt sich ein Gesamtpreis von etwa 1100€. Dies entspricht dem doppelten Economy Preis. 550€ für 10h Flug entspricht einem extra Aufwand von 55€/ Stunde für den genannten Service.

Bei einem Meilenschnäppchen (55.000 Meilen Business nach New York) läge man demzufolge bei einem Mehrpreis von 275€, was ich gerade noch so für tolerierbar für mich hielte. (22,50€/ Stunde)
51 Kommentare

Was bekommt der Werber, wenn man sich für die KK werben läßt?

panda15

Was bekommt der Werber, wenn man sich für die KK werben läßt?



Hier nichts (bzw. wirst keinen finden, der sich werben lässt), da der Geworbene sonst den erhöhten Welcome Bonus nicht bekommt.

Die KK kann schriftlich jeweils zum Monatsende gekündigt werden. ist falsch !!! Erst nach 12 Monaten - solche Aktionen sind fast immer . Letzten 2 Monate Werber und Gewerbte je 10000 Meilen für die 85 Euro Karte ... Mach ich immer so alle 25 Monate - Erst nach 12 Monaten ( Kündigung ) ist man neukunde .

Verfasser

Die Aussage:"Die KK kann schriftlich jeweils zum Monatsende gekündigt werden." ist an sich nicht falsch, da ja keine monatlichen Gebühren anfallen. Trotzdem danke für den Hinweis.

20.000 Meilen für einen Account sind desweiteren um einiges mehr Wert als 10.000 + 10.000 für 2 verschiedene Accounts.

als vielflieger habe ich schon 150k meilen + die kreditkarte
noch 70k meilen und ich flieg first class in die usa ^^

Na ich bin schon 4x Business nach Bora Bora mit Stop Australien , ist besser , so alles 2 Jahre gehts mit 185000 Meilen .

hotonice

Na ich bin schon 4x Business nach Bora Bora mit Stop Australien , ist besser , so alles 2 Jahre gehts mit 185000 Meilen .



DU weisst wenigstens, wie man die Meilen am sinnvollsten einsetzt !!! Machen wir ähnlich - alle 2 bis 3 Jahre Business gaaanz weit weg.

Nicht vergessen dass die Steuern und Gebühren in den meisten Fällen 400 Euro und mehr sind. Das sollte man bei der Kalkulation von Economy/Business Class Miles & More Prämienflügen (interkontinentale Flüge) nicht vergessen, wobei sich Eco Meilenflüge in den allermeisten Fällen nicht lohnen. Die angesprochenen 28000 Meilen sind m. M. nach Augenwischerei da man oftmals die 10000 + 18000 Meilen Flüge, bis auf kurzfristige Buchungen, innereuropäisch günstiger bekommt als der Preis den man am Ende für 28000 Meilen bezahlt hat. Es lohnt sich nur für Langstrecke ab Business aufwärts. Da man für Langstreckenflüge in der Business oder First Class meist länger sammelt darf man die Gültigkeit der Meilen nicht ausser acht lassen, die wieder einsetzt wenn man mal keinen Status bei Lufthansa oder die Kreditkarte nicht mehr hat.

Verfasser

chriscross007

Nicht vergessen dass die Steuern und Gebühren in den meisten Fällen 400 Euro und mehr sind. Das sollte man bei der Kalkulation von Economy/Business Class Miles & More Prämienflügen (interkontinentale Flüge) nicht vergessen, wobei sich Eco Meilenflüge in den allermeisten Fällen nicht lohnen. Die angesprochenen 28000 Meilen sind m. M. nach Augenwischerei da man oftmals die 10000 + 18000 Meilen Flüge, bis auf kurzfristige Buchungen, innereuropäisch günstiger bekommt als der Preis den man am Ende für 28000 Meilen bezahlt hat. Es lohnt sich nur für Langstrecke ab Business aufwärts. Da man für Langstreckenflüge in der Business oder First Class meist länger sammelt darf man die Gültigkeit der Meilen nicht ausser acht lassen, die wieder einsetzt wenn man mal keinen Status bei Lufthansa oder die Kreditkarte nicht mehr hat.



Ich habe jetzt die Verfügbarkeit der Meilenschnäppchen innereuropäisch über 3 Monate verfolgt. Flüge, etwa nach Istanbul sind bei Buchung 1 Monat vor geplanter Reise ohne Probleme flexibel zu haben.

Auch bei kürzerfristigen Buchungen gab es meist noch günstige Flugdaten.

Rechnet man mit 95€ für 20.000 Meilen, dann kosten 28.000 Meilen für einen innereuopäischen Hin-und Rückflug 133€.

Bei einem Flugpreis von 100-300€ kann man da durchaus sparen.

Da es normalerweise nicht möglich ist, so einfach an 20.000 Meilen zu kommen, kann man dadurch seine durch verschiedene Aktionen vorhandenen Meilen schön verfliegen.

Ich finde es eher Augenwischerei, wenn immer wieder erzählt wird, ein Business Flug bezahlt mit Meilen würde sich so sehr lohnen.
Sicher ist die Ersparnis groß, geht man von einem Ticketpreis von 2000€ aufwärts aus, allerdings steht dieser Flugpreis in keinem Verhältnis zur angebotenen Leistung.

Mehr Platz, gutes Essen, toller Service - alles schön und gut. Für einen Normalverdiener sollte dies aber keinen Mehrpreis von 1000-2000€ rechtfertigen.

Ein Beispiel:

Ein Economy Flug mit Lufthansa von Berlin nach New York kostet im Januar/ Februar 550€.

Den Business Flug bekomme ich für 105.000 Meilen + ca.600€ Steuern.
Wenn wir von einem Meilenwert von 0,45€ (95€/20.000 M.) ausgehen, ergibt sich ein Gesamtpreis von etwa 1100€. Dies entspricht dem doppelten Economy Preis. 550€ für 10h Flug entspricht einem extra Aufwand von 55€/ Stunde für den genannten Service.

Bei einem Meilenschnäppchen (55.000 Meilen Business nach New York) läge man demzufolge bei einem Mehrpreis von 275€, was ich gerade noch so für tolerierbar für mich hielte. (22,50€/ Stunde)

chriscross007

Nicht vergessen dass die Steuern und Gebühren in den meisten Fällen 400 Euro und mehr sind. Das sollte man bei der Kalkulation von Economy/Business Class Miles & More Prämienflügen (interkontinentale Flüge) nicht vergessen, wobei sich Eco Meilenflüge in den allermeisten Fällen nicht lohnen. Die angesprochenen 28000 Meilen sind m. M. nach Augenwischerei da man oftmals die 10000 + 18000 Meilen Flüge, bis auf kurzfristige Buchungen, innereuropäisch günstiger bekommt als der Preis den man am Ende für 28000 Meilen bezahlt hat. Es lohnt sich nur für Langstrecke ab Business aufwärts. Da man für Langstreckenflüge in der Business oder First Class meist länger sammelt darf man die Gültigkeit der Meilen nicht ausser acht lassen, die wieder einsetzt wenn man mal keinen Status bei Lufthansa oder die Kreditkarte nicht mehr hat.



Super Rechnung mit den 28000 Meilen. Wenn du mir den Weg verräts wie du zu den 20000 weitere Meilen zu dem Preis generierst (war deine Rechenbasis bei dem innereuropäischen und dem New York Business Class Ticket) wäre ich dir sehr dankbar. Ansonsten wäre die Rechnung einfach Augenwischerei.

Wer den Aufpreis bei einem Business Class Ticket auf Stunden umrechnet hat diesbezüglich einfach keinen Bedarf. Simple as that.

Ich zahle auch den Aufpreis für einen Business Class Flug weil das Gesamtpaket es mir wert ist einen Urlaub entspannter und bereits am Flughafen beginnen zu lassen. Auch wenn ich dadurch vielleicht weniger fliege.

heisenberg

Den Business Flug bekomme ich für 105.000 Meilen + ca.600€ Steuern.Wenn wir von einem Meilenwert von 0,45€ (95€/20.000 M.) ausgehen, ergibt sich ein Gesamtpreis von etwa 1100€. Dies entspricht dem doppelten Economy Preis. 550€ für 10h Flug entspricht einem extra Aufwand von 55€/ Stunde für den genannten Service.Bei einem Meilenschnäppchen (55.000 Meilen Business nach New York) läge man demzufolge bei einem Mehrpreis von 275€, was ich gerade noch so für tolerierbar für mich hielte. (22,50€/ Stunde)



Also Business Class ist schon ein bisschen mehr als "Mehr Platz, gutes Essen, toller Service". Das fängt ja schon vor dem Abflug im Flughafen an mit doppelten Freigepäck / eigener Checkin / Lounge etc. an... Den Preis pro Stunde zu berechnen ist wohl das Absonderlichste, was mir in mehr als 5 Jahren Meilensammeln untergekommen ist.

chriscross007

Super Rechnung mit den 28000 Meilen. Wenn du mir den Weg verräts wie du zu den 20000 weitere Meilen zu dem Preis generierst (war deine Rechenbasis bei dem innereuropäischen und dem New York Business Class Ticket) wäre ich dir sehr dankbar. Ansonsten wäre die Rechnung einfach Augenwischerei.



Naja, kommt ganz auf Deinen Konsum an: Es soll Leute geben, die machen das mit Payback und/oder Mastercard pro Jahr on top

Für mich gibt es ein hot für den Deal.

Erinnert mich irgendwie immer daran, dass ich mal meine M&M Kk kündigen sollte und dann 12 Monate später so ein Angebot annehmen sollte. Naja, ist mir zu viel Arbeit und wer weiss schon genau, ob und wie viele Meilen dann verfallen...

Verfasser

Da möchte ich dir nicht wiedersprechen. Weitere 20.000 Meilen gibt es nicht einfach so. Bei 0,45€/ Meile sind nach oben und unten Schwankungen von 20-30% möglich (Kauf von Telekommeilen hier bei Mydealz etwa für 50-100€ = 15.000 Meilen).
---------------

Ich stimme dir auch zu, dass man "Erholsamkeit" im Urlaub nur bedingt mit Geld aufwiegen kann und es immer wieder eine Einzelfallentscheidung bedarf.

Solch ein Business Flug ist allerdings ein Luxusprodukt und sollte auch als dieses beworben werden, wenn davon gesprochen wird wie sehr sich doch das einlösen von Meilen dafür "lohnt".


Verfasser

PeterPan556

Also Business Class ist schon ein bisschen mehr als "Mehr Platz, gutes Essen, toller Service". Das fängt ja schon vor dem Abflug im Flughafen an mit doppelten Freigepäck / eigener Checkin / Lounge etc. an... Den Preis pro Stunde zu berechnen ist wohl das Absonderlichste, was mir in mehr als 5 Jahren Meilensammeln untergekommen ist.



Wie relevant ist dieser Service für den Otto-Normal Mydealz User? Mehr Freigepäck (wer reist schon als Single mit ...kg durch die Gegend, Lounge Zugang ...- man kann auch vorher für 50€ ein exzellentes Frühstück etc. einnehmen.
Zum einen ist Business Class ein Status Symbol und zum anderen sind es Leistungen mit denen Lufthansa im Vergleich zur Economy viel Geld verdient (viel höhere Marge), weil Vielverdiener bereit sind für ihre kurze Freizeit viel zu bezahlen um etwas komfortabler ans Ziel zu kommen.

heisenberg

Wie relevant ist dieser Service für den Otto-Normal Mydealz User? Mehr Freigepäck (wer reist schon als Single mit ...kg durch die Gegend, Lounge Zugang ...- man kann auch vorher für 50€ ein exzellentes Frühstück etc. einnehmen.Zum einen ist Business Class ein Status Symbol und zum anderen sind es Leistungen mit denen Lufthansa im Vergleich zur Economy viel Geld verdient (viel höhere Marge), weil Vielverdiener bereit sind für ihre kurze Freizeit viel zu bezahlen um etwas komfortabler ans Ziel zu kommen.



Wie viel Lufthansa daran verdient, ist mir egal.

Für mich ist das kein Status, sondern ein perfekter Start in den Urlaub. Ich hab meine Business Class Flüge jetzt im Durchschnitt für 690€ hin- und zurück plus durchschnittlich 420€ Steuern bekommen. Dann aber Westküste (Vegas, Kalifornien etc.) zur Hauptreisezeit, das kannst Du nicht mit einem "super Angebot" Ostküste im Januar vergleichen.
Für mich ist das Freigepäck wichtig, weil ich in den Staaten auch immer ordentlich Klamotten shoppe, das kommt dann MyDealz schon am nächsten...

Verfasser

heisenberg

Wie relevant ist dieser Service für den Otto-Normal Mydealz User? Mehr Freigepäck (wer reist schon als Single mit ...kg durch die Gegend, Lounge Zugang ...- man kann auch vorher für 50€ ein exzellentes Frühstück etc. einnehmen.Zum einen ist Business Class ein Status Symbol und zum anderen sind es Leistungen mit denen Lufthansa im Vergleich zur Economy viel Geld verdient (viel höhere Marge), weil Vielverdiener bereit sind für ihre kurze Freizeit viel zu bezahlen um etwas komfortabler ans Ziel zu kommen.



Ok, sehe ein das es sich dann lohnt ;). Nichtsdestotrotz eine spezielle Angelegenheit die bei der Werbung für Business Class Flüge mit angegeben werden sollte :p.

heisenberg

Ok, sehe ein das es sich dann lohnt ;). Nichtsdestotrotz eine spezielle Angelegenheit die bei der Werbung für Business Class Flüge mit angegeben werden sollte :p.



qipuEXPERT

als vielflieger habe ich schon 150k meilen + die kreditkartenoch 70k meilen und ich flieg first class in die usa ^^



Who cares?

Wf

Hello

Ahm, geht das auch für die im Süden lebenden Menschen?
Überlege schon seit einiger Zeit die kk zu Miles&More oder Hilton zu wechseln, daher käm's gelegen...
Normal störts mich auch nicht eine deutsche Karte zu haben (DKB Visa alles vorhanden), ist aber nicht nur von Vorteil, deutsche Kreditkartenabrechnungen in der Buchhaltung der AT-Firma, ...

Danke für die Info!

20000 Meilen = 60 Euro Cashwert. Lauwarm wuerde ich mal sagen.

Aber gute Leistungen sind bei der Kreditkarte dabei.

Muss ich wirklich 25.000 Euro Umsatz machen um auf die restlichen Meilen für den Business-Flug zu kommen (innereuropäisch kann man ja deutlich günstiger als 95 Euro fliegen, von daher ist das uninteressant) oder gibt's bei Miles&More ähnlich wie bei Payback ab und zu Aktionen mit doppelten Punkten?

jot82

Muss ich wirklich 25.000 Euro Umsatz machen um auf die restlichen Meilen für den Business-Flug zu kommen (innereuropäisch kann man ja deutlich günstiger als 95 Euro fliegen, von daher ist das uninteressant) oder gibt's bei Miles&More ähnlich wie bei Payback ab und zu Aktionen mit doppelten Punkten?



Gibts andauernd. Gerade aktuell kriegste bspw. 12000 Meilen für drei Monate (zu je 49 Euro) Welt-Abo. Dazu kommen regelmäßige Aktionen wie fünffach-Meilen bei Buch.de oder doppelte Meilen bei Online-Käufen mit der KK usw.

Es gibt meiner Meinung nach keine KK mit mehr "Mehrwert" als die M&M-Kreditkarte.

Verfasser

jot82

Muss ich wirklich 25.000 Euro Umsatz machen um auf die restlichen Meilen für den Business-Flug zu kommen (innereuropäisch kann man ja deutlich günstiger als 95 Euro fliegen, von daher ist das uninteressant) oder gibt's bei Miles&More ähnlich wie bei Payback ab und zu Aktionen mit doppelten Punkten?



Interessant wird es, wenn man verschiedene Aktionen mitnimmt (z.B.15000 Meilen für einen Telekomvertrag).

Verfasser

jot82

Muss ich wirklich 25.000 Euro Umsatz machen um auf die restlichen Meilen für den Business-Flug zu kommen (innereuropäisch kann man ja deutlich günstiger als 95 Euro fliegen, von daher ist das uninteressant) oder gibt's bei Miles&More ähnlich wie bei Payback ab und zu Aktionen mit doppelten Punkten?



Läuft denn so ein Welt Abo automatisch aus und ist es möglich das Abo auf einen anderen Namen abzuschließen, aber seine eigene Miles and More Nummer anzugeben?

Edit: Ok, ist nicht möglich.

Danke für die Info, da hört sich das Angebot schon deutlich interessanter an.

auch auf die Gefahr, dass ich hier rausfliege ;-)
es gibt sowas aehnliches wie qipu auch bei lufthansa ("miles and more onlineshopping") und da gibt es auch oft mehrfache meilen, wenn man ueber deren seite auf saturn, notebooksbilliger etc geht....

ich selbst habe derzeit 1,497 Millionen meilen, ueberwiegend ueber Aktionen der genannten art und kreditkarte (und ca 70 Fluege im Jahr....und 50 automieten) und nutze es wie geschildert fuer interkontinentale Businessfluege und ab und zu mal auch fuer kurzfristige innereuropaeische fluege....

jot82

Muss ich wirklich 25.000 Euro Umsatz machen um auf die restlichen Meilen für den Business-Flug zu kommen (innereuropäisch kann man ja deutlich günstiger als 95 Euro fliegen, von daher ist das uninteressant) oder gibt's bei Miles&More ähnlich wie bei Payback ab und zu Aktionen mit doppelten Punkten?


Ich finde das Meilensammeln immer noch ganz schön verwirrend. Könnt ihr mir eine Seite empfehlen, die das ganze gut erklärt? Ich habe immer noch nicht herausgefunden, ob es sich für mich lohnen würde. Mit der KK einkaufen (offline sowie online) würde ich auf jeden Fall machen. Ich fliege in nächster Zeit etwa 2 Mal pro Jahr (1x Ostküste USA, ansonsten innereuropäische Urlaubsflüge oder auch nochmal USA o.ä.).

Eine Mitarbeiterin der Lufthansa sagte ich könnte meine Flugtickets auch nachträglich einem später neueröffneten Meilenkonto gutschreiben lassen. Wie lange geht das rückwirkend? Es betrifft einen Hin- und Rückflug nach Washington D.C. im November.

Und kann ich die Meilen meiner Freundin ebenfalls auf der gleichen Karte sammeln und dann auch nutzen oder braucht sie eine eigene Karte? Die Karte kostet ja je nach Variante immerhin 50-95 € pro Jahr.

Verfasser

Kenne keine besonders übersichtliche Seite.

In meinen Augen ist Meilensammeln bei Flügen nicht wirklich interessant. Wenn du sowieso einmal unterwegs bist, dann kannst du sie natürlich mitnehmen und so ein paar € sparen.

Ähnlich verhält es sich mit Einkäufen online und offline.

Das Meilensammeln auf einer Karte ist nicht möglich.
------------

Attraktiv wird es durch Aktionen wie Welt Abo (50€=12.000 Meilen), 15.000 für Telekomvertrag, oder eben diese Aktion.

Ganz praktisch ist es hier:
vielfliegerbuch.de/vie…cks

Du musst dieses "Buch" nicht kaufen - ist meiner Meinung nach ziemlich überbewertet (hab am Anfang meiner Meilensammelwut leider den Fehler gemacht dieses Buch zu kaufen aber man hat eine relativ gute (und verhältnismäßig) aktuelle Übersicht über aktuelle Aktionen.

Was man beim Meilensammeln nie vergessen sollte: Auch Payback-Punkte können 1:1 in Lufthansa-Meilen umgewandelt werden.

MrMacGyver

Eine Mitarbeiterin der Lufthansa sagte ich könnte meine Flugtickets auch nachträglich einem später neueröffneten Meilenkonto gutschreiben lassen. Wie lange geht das rückwirkend? Es betrifft einen Hin- und Rückflug nach Washington D.C. im November.



Soweit ich weiß, geht das im Rahmen von sechs Monaten.

Aus der Fußnote (3):
"Bei einem Wechsel oder einer Kündigung des Kartenproduktes in den ersten 12 Monaten der Vertragslaufzeit werden die Prämienmeilen dem Miles & More Konto wieder abgezogen (Statuswechsel ausgenommen)."
Was heißt das? Um die 20.000 Punkte zu behalten kann ich erst im 13. Monat kündigen und habe somit letztlich 13 (oder 24?) Monate die ich bezahlen muss? Gibt es da Erfahrungen aus früheren Aktionen?

DerBubbLebt

Ganz praktisch ist es hier: http://www.vielfliegerbuch.de/vielflieger-Tipps-TricksDu musst dieses "Buch" nicht kaufen - ist meiner Meinung nach ziemlich überbewertet (hab am Anfang meiner Meilensammelwut leider den Fehler gemacht dieses Buch zu kaufen aber man hat eine relativ gute (und verhältnismäßig) aktuelle Übersicht über aktuelle Aktionen.Was man beim Meilensammeln nie vergessen sollte: Auch Payback-Punkte können 1:1 in Lufthansa-Meilen umgewandelt werden.



Danke! Das heißt man kann mit der Kreditkarte zahlen und Meilen sammeln, zusätzlich seine Payback-KArte (ich habe noch keine) vorzeigen und somit doppelt Meilen sammeln?

Biete meine 15.000 Meilen für 100 EUR Festpreis an. Bitte PN bei Interesse.

gibt es irgendwo eine übersicht, inwiefern sich das meilensammeln lohnt, wenn man vorhat damit economy zu fliegen? als faustregel habe ich öfter davon gehört, dass man interkontinental so 400 € steuern für einen returnflug einplanen soll. außer in der hauptreisezeit ist das ja meist nicht sooo lukrativ. hatte bei flying blue kürzlich gesehen, dass dort desöfteren angebote DE-USA westküste return für die hälfte der meilen und unter 300 € steuern zu haben waren. das wäre jetzt aus meiner sicht ok. da ich den großteil meiner meilen über amex anhäufen würde wäre meine frage, ob es ein bonusprogramm einer anderen airline gibt, welches sich bezüglich prämienflügen nach nordamerika eher lohnen würde.

MrMacGyver

Danke! Das heißt man kann mit der Kreditkarte zahlen und Meilen sammeln, zusätzlich seine Payback-KArte (ich habe noch keine) vorzeigen und somit doppelt Meilen sammeln?



Absolut. Ich zahle fast alle meine Käufe bei Amazon (das ich natürlich über den entsprechenden Link ausm Payback-Portal aufrufe) mit der M&M-Kreditkarte. Wenns besondere Angebote bei Payback direkt gibt, nehm ich (bei entsprechender Meilenausbeute) sogar wahr, wenn sie ein bissel teurer sind.

kettnic

gibt es irgendwo eine übersicht, inwiefern sich das meilensammeln lohnt, wenn man vorhat damit economy zu fliegen? als faustregel habe ich öfter davon gehört, dass man interkontinental so 400 € steuern für einen returnflug einplanen soll. außer in der hauptreisezeit ist das ja meist nicht sooo lukrativ. hatte bei flying blue kürzlich gesehen, dass dort desöfteren angebote DE-USA westküste return für die hälfte der meilen und unter 300 € steuern zu haben waren. das wäre jetzt aus meiner sicht ok. da ich den großteil meiner meilen über amex anhäufen würde wäre meine frage, ob es ein bonusprogramm einer anderen airline gibt, welches sich bezüglich prämienflügen nach nordamerika eher lohnen würde.



Diese Bonusprogramme sind eine Wissenschaft für sich. Meiner Meinung lohnt sich M&M für Economy-Flüge kaum. Wenn Du dich vor ein bissel Einsteiger-Englisch nicht fürchtest, solltest Du dich mal auf thepointsguy.com/ umschauen.

heisenberg

Da möchte ich dir nicht wiedersprechen. Weitere 20.000 Meilen gibt es nicht einfach so. Bei 0,45€/ Meile sind nach oben und unten Schwankungen von 20-30% möglich (Kauf von Telekommeilen hier bei Mydealz etwa für 50-100€ = 15.000 Meilen).---------------Ich stimme dir auch zu, dass man "Erholsamkeit" im Urlaub nur bedingt mit Geld aufwiegen kann und es immer wieder eine Einzelfallentscheidung bedarf.Solch ein Business Flug ist allerdings ein Luxusprodukt und sollte auch als dieses beworben werden, wenn davon gesprochen wird wie sehr sich doch das einlösen von Meilen dafür "lohnt".



Eine Sache darfst du allerdings auch nicht vergessen. Lufthansa führt vermehrt Audits durch wobei so einiges untersucht und auch gefunden wird. Wenn du ein bisschen im Netz schaust wirst du schnell finden was ich meine.

Achtung!

(3) Angebot gilt nur bei erfolgreicher Ausstellung einer Lufthansa Miles & More Credit Card vom 01.01.-28.02.2014 für Neukunden. Als Neukunde gilt, wer in den letzten 12 Monaten nicht Inhaber einer Lufthansa Miles & More Credit Card war. Die Beantragung muss auf dem Aktionsantrag erfolgen. Eine Kombination mit Vorteilen aus anderen Werbeaktionen ist nicht möglich. Die Prämienmeilen ersetzen den regulären Welcome Bonus. Bei einem Wechsel oder einer Kündigung des Kartenproduktes in den ersten 12 Monaten der Vertragslaufzeit werden die Prämienmeilen dem Miles & More Konto wieder abgezogen (Statuswechsel ausgenommen).

Verfasser

flys

Achtung!(3) Angebot gilt nur bei erfolgreicher Ausstellung einer Lufthansa Miles & More Credit Card vom 01.01.-28.02.2014 für Neukunden. Als Neukunde gilt, wer in den letzten 12 Monaten nicht Inhaber einer Lufthansa Miles & More Credit Card war. Die Beantragung muss auf dem Aktionsantrag erfolgen. Eine Kombination mit Vorteilen aus anderen Werbeaktionen ist nicht möglich. Die Prämienmeilen ersetzen den regulären Welcome Bonus. Bei einem Wechsel oder einer Kündigung des Kartenproduktes in den ersten 12 Monaten der Vertragslaufzeit werden die Prämienmeilen dem Miles & More Konto wieder abgezogen (Statuswechsel ausgenommen).



Habe soeben mal nachgefragt. Man kann die Kreditkarte fristgerecht nach dem 12 Monat kündigen, sodass man nur 1 Mal die 95€ zahlen muss ;).

MrMacGyver

Danke! Das heißt man kann mit der Kreditkarte zahlen und Meilen sammeln, zusätzlich seine Payback-KArte (ich habe noch keine) vorzeigen und somit doppelt Meilen sammeln?


Danke für die Info. Ich wusste bisher nicht einmal, dass es beim Amazon-Einkauf auch Payback Punkte gibt...naja...habe ja auch noch keine Payback-Karte
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text