-57°
ABGELAUFEN
2009 Nero d’Avola Sicilia IGT
2009 Nero d’Avola Sicilia IGT

2009 Nero d’Avola Sicilia IGT

Preis:Preis:Preis:1,99€
Zum DealZum DealZum Deal
War eben zu Fuß im Aldi(Süd) und habe dieses Angebot entdeckt.

Nero d’Avola für 1,99€ [Online/Offline]

Wer trockenen Rotwein liebt, kommt damit auf seine Kosten.

Neulich hab ich bei einem "besseren Italiener" einen anderen Nero dÁvola getrunken und fand den Klasse. Heute esse ich wieder dort und trinke mit Sicherheit diesen Wein.

Werde morgen mit dem Auto hin und mindestens eine Kiste sichern.

11 Kommentare

und was sagt das jetzt speziell über diesen Wein aus ? RIIICHTIIIG : nix !

ob das jetzt ein hot deal ist, hmmm. nero d'avolo bekommst auch woanders für 2€, das ist nix besonderes.

ob das jetzt ein hot deal ist, hmmm. nero d'avolo bekommst auch woanders für 2€, das ist nix besonderes.

der ist so schrottig..... alleine der preis
so gut kann keiner optimal wein produzieren das er die flasch für 2 eu im endkundenverbrauch hat.

gepansche von zich traubensorten, verschiedenste böden und lagen, verarmte bauern die verkaufen müssen usw usw.

Ergo: Finger weg, nichtmal zum Kochen zu verwenden, evtl für Glühwein

Hossa, unser Connaisseur hat gesprochen.

hat einer Vergleichspreise?

Zur Not kann man ja damit das Ethanol-Tischfeuer einen drunter befeuern

Usul

Hossa, unser Connaisseur hat gesprochen.



Fühle mich geehrt

Broo

Fühle mich geehrt


Hehe, ich habs ehrlich gesagt etwas ironisch gemeint in diesem Fall.

Wer sich Wein für 2 Euro kauft, ist sich dessen bestimmt bewußt, daß der nicht fantastisch ist. Aber auch für billig Geld gibt's Weine, die ganz OK sind... auch zum Kochen. Wie bei allem, das es in billig und in teuer gibt. D.h. ein 2-Euro-Wein mag für den Liebhaber von feinen Weinen (die gerne ein Vielfaches kosten) nicht in Frage kommen, aber jemand, der sich keinen teuren Wein leisten kann oder will und darüber hinaus auch kein Problem damit hat, einen stinknormalen Wein zu trinken, kann auch mit einem 2-Euro-Wein zufrieden sein.

hmmmm.....

ich vertrete da eine andere Meinung.
Mann kann keinen Wein für 2 Euro im Laden verkaufen der auch nur annähernd etwas mit gutem Wein zu tun hat.
Ich spare lieber auf 1 Flasche die Woche, für 8-10 Euro, als hauptsache Wein trinken, selbst wenn es so ein gepansche ist.

Ist halt meine Einstellung das Qualität einfach seinen Preis haben muss.
Selber besitze ich 1ha an der Mosel und weis genau was es für eine Arbeit ist. Wenn ich dann noch Erntehelfer, die Arbeit des ganzen Jahres, Flasche, Abfüllung usw bezahlen muss, dann haben die Bauern bei diesem Beispiel max. 20c den Liter Most bekommen.

Diesen Wein zu kaufen geht ganz klar auf Kosten anderer, der Boden, die Bauern und das Produkt am ende wird ausgebeutet.

Ergo ich kaufe es nicht und entziehe damit dem Handel die notwendigkeit immer billiger einzukaufen.

Broo

Mann kann keinen Wein für 2 Euro im Laden verkaufen der auch nur annähernd etwas mit gutem Wein zu tun hat.Ich spare lieber auf 1 Flasche die Woche, für 8-10 Euro, als hauptsache Wein trinken, selbst wenn es so ein gepansche ist.


Wie gesagt: Jeder hat eine andere Definition von "gut". Das kannst du bei jedem Produkt beobachten, nicht nur bei Wein. Nehmen wir Bier... ich würde die Plörre aus Billig-Dosen nicht trinken, aber andere finden Gefallen daran und erfreuen sich am günstigen Preis. Oder Gin... während manch einer für 5 Euro Billig-Gin kauft, geben andere bißchen mehr für Bombay Sapphire oder Hendrick's oder was weiß ich aus. Öl... der eine kauft billiges Olivenöl bei Rewe, der andere muß 30 Euro pro Flasche im Edel-Laden dafür ausgeben.

Jedem das Seine.

Alleine die Aussage, daß Qualität ihren Preis haben muß, finde ich in den allermeisten Fällen recht überheblich, wenn ich ehrlich sein soll.
Dein Kommentar
Avatar
@
    Text